US-Präsident Trump fordert erneut Einstellung von Nord Stream 2 | Diskussion im Forum

eröffnet am 07.09.20 23:31:36 von
neuester Beitrag 10.09.20 12:03:21 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
07.09.20 23:31:36
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "US-Präsident Trump fordert erneut Einstellung von Nord Stream 2" vom Autor dpa-AFX

Nach der Vergiftung des russischen Regierungskritikers Alexej Nawalny hat US-Präsident Donald Trump erneut einen Stopp der Ostseepipeline Nord Stream 2 gefordert. Die USA und die Nato beschützten Deutschland vor Russland, während Berlin Milliarden …

Lesen Sie den ganzen Artikel: US-Präsident Trump fordert erneut Einstellung von Nord Stream 2
Avatar
07.09.20 23:31:36
Nach der Unterstuetzung/Duldung von

Angriffskriegen gegen Libyen und Syrien,
Sanktionen gegen den Iran und Venezuela,
Drohungen und Sanktionen gegen Richter des UN Kriegsverbrechertribunals,
Aufkuendigung von Abruestungsabkommen,
Spionage und Ueberwachung durch US Internetoligopole

ist hier hier kaum noch Gegenwehr zu erwarten.

Es laeuft auf einen neuen Kalten Krieg hinaus, diesmal jedoch auch im Westen ohne nennenswerte Opposition, ohne freie Presse, mit Ueberwachungsstaat und massivst eingeschraenkten Buergerrechten.
GAZPROM | 3,925 €
3 Antworten
Avatar
08.09.20 18:39:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.013.984 von bmann025 am 07.09.20 23:31:36
Zitat von bmann025: Es laeuft auf einen neuen Kalten Krieg hinaus, diesmal jedoch auch im Westen ohne nennenswerte Opposition, ohne freie Presse, mit Ueberwachungsstaat und massivst eingeschraenkten Buergerrechten.


Zum Glück leben wir ja hier in Deutschland, und die halbe Welt beneidet uns um unsere Rechtssicherheit. ;)

Wo lebst Du denn? :confused:

Dann mach' doch rüber, wenn Du meinst, in Russland oder USA oder Venezuela sei es freier ... :laugh:
GAZPROM | 3,824 €
2 Antworten
Avatar
08.09.20 22:01:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.022.816 von walker333 am 08.09.20 18:39:39Manch einer erkennt es halt einfach nicht.
Nicht sehen wollen oder eben nicht können, das kann durchaus auch eine Frage des Alters sein !
GAZPROM | 3,824 €
Avatar
09.09.20 04:47:59
Hi, bin neu hier, also nicht so ganz informiert, was hier schon so alles diskutiert wurde.
Ich hab gelesen, dass die Amis auch erwägen, als Sanktion Aktien von Firmen einzufrieren, die an NS2 beteiligt sind. Da ist natürlich auch Gazprom beteiligt. Die Amis könnten also alles an Gazprom Aktien einfrieren, wo sie drankommen. Nun liegen aber fast alle Aktien bei Brokern u Banken in Russland. Wo sie aber rankommen sind UNSERE ADRs. Die liegen bei der Melon Bank in New York. Das wäre dann ne harte Watschen für jedermann hier !!!!!
GAZPROM | 3,824 €
2 Antworten
Avatar
10.09.20 11:02:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.026.371 von ThoemmeNeu am 09.09.20 04:47:59
Zitat von ThoemmeNeu: Nun liegen aber fast alle Aktien bei Brokern u Banken in Russland. Wo sie aber rankommen sind UNSERE ADRs. Die liegen bei der Melon Bank in New York.


Von den frei handelbaren GAZPROM Aktien sind fast 40% als ADRs im Markt und gut 60% richtige Aktien.

Von "fast alle" kann also nicht die Rede sein.

http://www.gazprom.de/investors/stock/
GAZPROM | 3,807 €
1 Antwort
Avatar
10.09.20 11:27:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.040.588 von Superworld am 10.09.20 11:02:58Was ist mit "Einfrieren". ?
GAZPROM | 3,817 €
Avatar
10.09.20 11:37:25
http://www.gazprom.de/investors/stock/

Dort heisst es....

Verhältnis der Anzahl von Hinterlegungsscheinen zur Anzahl von Gazprom-Aktien 1:2
Programmlimit 35 Prozent des Stammkapitals
Art des Programms gesponsert
ADR-Tickersymbol OGZPY
CUSIP 368287207
US_ISIN US3682872078
Depotbank Bank of New York Mellon
Verwahrstelle Gazprombank (Aktiengesellschaft)
Beginn des aktuellen Programms 17. April 2006

Was ist denn dann mit Verwahrstelle ... Gazprombank gemeint? So wie ich das interpretiere liegen nur die ADRs/Hinterlegungsscheine bei der Depotbank "Bank of New York Mellon" und die Verwahrstelle für die zugehörigen Gazpromaktien ist die Gazprombank.

Vielleicht sollte - da das ja immer wieder ein Thema ist - einfach jemand den es bewegt mal ein kurzes Email an die Pressestelle von Gazprom und/oder an die "Bank of New York Mellon" schreiben und um eine Erläuterung bitten und das Ergebnis dann hier veröffentlichen. Vielleicht auch mit dem Hinweis auf die Angst vor einer Sanktionierung, weil das ja auch immer wieder thematisiert wird. Denke das sollte sich leicht klären/beantworten lassen.....
GAZPROM | 3,820 €
Avatar
10.09.20 12:03:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.022.816 von walker333 am 08.09.20 18:39:39
Zitat von walker333: Zum Glück leben wir ja hier in Deutschland, und die halbe Welt beneidet uns um unsere Rechtssicherheit. ;)

Wo lebst Du denn? :confused:

Dann mach' doch rüber, wenn Du meinst, in Russland oder USA oder Venezuela sei es freier ... :laugh:


Was ist das denn für eine sinnbefreite und in sich idiotische Aussage ?

Du rechtfertigst/legitimierst ernsthaft mögliche Rechtsverstösse und Meinungseinschränkungen und die totale Überwachung mit dem Verweis darauf, dass es eventuell Länder gibt, die deiner Ansicht nach noch schlimmer sind?

Es ist also auch kein Problem für dich, wenn wir dir ohne jeglichen Grund mit dem Hinweis ins Knie ballern würden, dass du noch Glück gehabt hast, da es auch andere Menschen gibt, die dir sofort in Bauch geschossen oder dich womöglich gleich ganz erschossen hätten?

Ich mein sorry, aber so ein Rechtsverständnis ist nicht nur fragwürdig, sondern bereits pathologisch!

Dann führen wir doch einfach den Faschismus light ein, mit dem Verweis darauf, dass das früher noch alles viel schlimmer war, der Zweck heiligt sowieso die Mittel, koste es was es wolle.... Wie wäre das?
GAZPROM | 3,835 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben