Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.10.2020 (Seite 23)

eröffnet am 22.10.20 22:15:04 von
neuester Beitrag 26.10.20 00:49:42 von


Morning Call
Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.10.20 14:42:07
Beitrag Nr. 221 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.484.849 von divisor am 24.10.20 13:30:26Dann wär es ja genau richtig für dich...
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
24.10.20 15:15:46
Beitrag Nr. 222 ()
Wenn man sich gegen den Trend stellt und dies immer und immer wieder versucht, verbrennt man wirklich nur Geld. Und wir sind ganz zweifelsfrei in einem starken Bullenmarkt. Und dank der Liquidität wird das so bleiben.

Nun hat Janolo das Argument vorgebracht, dass sich der scharfe Einbruch im Frühjahr wiederholen können oder auch müsse. Aber dieser ebenso heftige wie kurze Einbruch war atypisch und erklärt sich nur damit, dass die Bedrohung zu diesem Zeitpunkt unbekannt und unkalkulierbar war.

Das ist heute grundsätzlich anders. Die Panikmache in Politik und Medien widerspiegelt nicht die Gefahrenlage, sondern verfolgt ganz andere Ziele.

Das ist schon beunruhigend in politischer Hinsicht, aber nicht für die Börsen. Eine Wiederholung des Frühjahrscrashs erscheint sehr unwahrscheinlich. Und falls doch das Unerwartete geschieht: Man sichert seine Longpositionen mit einem StoppLoss ab.

Obwohl die StoppLossVerkäufe im März sich aus heutiger Sicht als klares Verlustgeschäft erwiesen haben.
DAX | 12.645,75 PKT
9 Antworten
Avatar
24.10.20 17:15:45
Beitrag Nr. 223 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.485.386 von aquariaxx am 24.10.20 15:15:46Es sieht alles - extrem bullish - aus.

DAX | 12.645,75 PKT
1 Antwort
Avatar
24.10.20 19:21:05
Beitrag Nr. 224 ()
Elliott Wellen Analyse: DAX und DJI in Warteschleife vor den US-Wahlen

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX und DJI in Warteschleife vor den US-Wahlen" von Robby's Elliottwellen (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus ein paar Jahre Zeit lassen. Eine Fortsetzung der schwarzen 1 ist aber ebenfalls noch im Bereich des Möglichen.



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 scheint ein Flat zu bilden mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612), sowie laufender blauer B mit orangener A/W bzw. blauer Alt: B=13461 (Zigzag/Flat mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C=13461) nebst gestarteter orangener B/X. Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst.

Als Mindestziel der orangenen B/X ist der Ausgangspunkt des abschliessenden EDTs in der grünen C bei 10864 anzusehen. Die fehlende orangene C/Y kann auch unterhalb 13461 bleiben (blauer Pfad).

Aber:
Die skizzierte Interpretation der blauen A ist nur durch die Annahme eines fehlenden Tiefs unterhalb 10287 in der einstündigen Indikationslücke vom 9. auf 10.3. möglich. Einen Hinweis hierauf gibt lediglich die ansonsten aus preislicher Sicht nicht sehr zuverlässige IG Indikation. Deutlich plausiblere Zählweisen der blauen A sind durch den Anstieg der blauen B oberhalb 12931 leider nicht mehr möglich.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein. Eine alternativ laufende blaue X der schwarzen 1 aus dem Big Picture unterscheidet sich in ihrer Zählweise nicht von einer laufenden schwarzen 2 und kann deshalb in der nachfolgenden Betrachtung vernachlässigt werden.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie laufender blauer B mit orangener A/W=13461 (Flat oder Zigzag mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C=13461) nebst gestarteter orangener B/X. Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke aus dem Tageschart ausgelöst und mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ein Grundmuster in der orangenen A/W angezeigt.

Die grüne C=13461 bildet in ihrer gedehnten Welle 5 (ausgehend von 10864) ein EDT (blaue Eindämmungslinien; lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=10381, lila 4=13286, lila 5=13461), dessen Abschluss durch den Bruch der blauen 0-b-Linie auch bereits bestätigt wurde.

Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und kann als lila A/W=12339 (Flat mit roter A=12745, roter B=13266, roter C=12339) nebst nachfolgender lila B/X bzw. derer roter A/W (bisher 13189; Flat mit blauer a=12945, blauer b=12539, blauer c=13189) gezählt werden. Der nachfolgende Rücksetzer auf 12342 scheint ebenfalls korrektiv zu sein (Flat; blaue a=12597, blaue b=13029, blaue c=12342), womit sich folgende Szenarien ableiten lassen:

Lila X bereits beendet (normale Beschriftung, blauer Pfad)

Die lila X wurde bei 13189 beendet und es läuft die lila Y (bisher 12342; rote A=12342, vermutlich laufende rote B bisher 12719 und eventuell gestartete rote C) mit Ziel unterhalb 12339. In diesem Szenario hat die rote B (bisher 12719) ihr Mindestziel bei 12682 hinter sich gelassen und wäre damit bereit für die rote C (hellgrüner Pfad). Wünschenswert – aber keine Pflicht – wäre jedoch ein Ansteuern der grauen 0-b-Linie (derzeit 1286x) durch die rote B (blauer Pfad).

Lila B/X noch nicht beendet (farbig umrandete Beschriftung, blauer/orangener Pfad)

In der lila B/X wurde bei 13189 erst die rote A/W markiert. Die rote B/X (bisher 12342) mit Maximalziel 11819 (grüne Fibos – hellgrüner Pfad) kann bereits beendet worden sein. Passend dazu lässt sich der Anstieg der roten C/Y auf 12719 impulsiv interpretieren (blaue i/a=12719, blaue ii/b bisher 12592). Das 61er Mindestziel der roten C liegt bei 12867 (blauer Pfad) und als weiteres lohnendes Ziel bietet sich zudem die grüne 0-b-Linie (derzeit bei 1310x) an (orangener Pfad).

Als Mindestziel der orangenen B/X ist der Ausgangspunkt des EDTs (10864) anzusehen. Damit wären sowohl das 38er Ziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 5614) als Flat (11609; graue Fibos) als auch das 50er Ziel der orangenen B als Triangle (11037; graue Fibos) abgegolten. Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10464 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben (blauer Pfad).

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones 


Im DJI kann bei 29583 mit der schwarzen Alt: 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene fertig gezählt werden. In der schwarzen Alt: 1 hat die impulsiv verlaufende lila Alt: 5 bzw. deren blaue 1/A=29583 (orangene 1=11257, orangene 2=10404, orangene 3=18364, orangene 4=15451, orangene 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die schwarze Alt: 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt. Die zeitliche Dauer für eine Welle auf dieser hohen Zeitebene wäre allerdings ungewöhnlich kurz. In Verbindung mit dem vermutlich impulsiven Folgeanstieg bietet sich deshalb die Annahme einer blauen 1/A=29583 sowie blauen 2/B bzw. deren orangenen A (bisher 18267; Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267) an. Der Folgeanstieg zur grünen A/1 ist entweder der Startimpuls der blauen 3/C oder erst der wahrscheinlich überschiessenden orangenen B der blauen 2/B (blauer Pfad).

Die Erholungsrallye von 18267 nach 29195 hat die orangenen 0-b-Linie ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) gebrochen und damit ihre Pflicht erfüllt. Die internen Strukturen sind klar impulsiv und deshalb als grüne A/1 (bisher 29195; lila 1=22660, lila 2=20633, lila 3=27631, lila 4=25416 als Triangle, lila 5 bisher 29195 – 61er Maximalziel 29740; lila Fibos) einzuschätzen. Die internen Strukturen der lila 5 (bisher 29195; rote W=27178, rote X=25984, rote Y=28157, rote X2=27527, rote Z=29195) lassen sich nicht impulsiv interpretieren und weisen auf ein abgeschlossenes Triplezigzag hin. Der Rücklauf seit 29195 ist korrektiv mit roter A=26537 (blaue w=27197, blaue y=28366, blaue y=26537), roter B (bisher 28957; blaue a/w=28957 als Flat, vermutlich laufende blaue b/x bisher 28004, eventuell gestartete blaue y bisher 28491) und fehlender roter C (Zielbereich zwischen 26537 und 21985 – orangene Fibos ausgehend von 28957) zählbar. Die blaue b/x der roten B hat das 38er RT 38032 (graue Fibos) erreicht, womit eine eventuell laufende blaue y auch unterhalb 28957 bleiben könnte (orangener Pfad).

Als Mindestziel der grünen B/2 ist der Ausgangspunkt der lila 5 bei 25416 anzusehen. Eine Abarbeitung des 38er Ziels bei 25020 (hellgrüne Fibos) wäre für eine grüne 2 ein zu erwartendes Ziel; ansonsten reicht der Zielbereich der grünen B/2 bis 18267. Diese Zählweise bleibt oberhalb 18267 gültig und würde nach der grünen B/2 im Rahmen der grünen C/3 zwingend ein weiteres Hoch oberhalb 29195 – wahrscheinlich sogar ein neues Allzeithoch – implizieren (blauer Pfad).


Wie geht es weiter ?

Im DJI kann mit dem Allzeithoch bei 29583 ein vollständiger Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen worden sein und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 wurde auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur abgearbeitet. Die Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und die Bedingungen für ein impulsives Muster erfüllt. Damit steht zwar im DJI ein stärkerer Rücklauf an, doch sollte dieser oberhalb 18267 bleiben.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach der abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten. Für einen direkten Rutsch unter 3588 dürfte es mit der impulsiven Erholungsrallye im DJI jedoch noch zu früh sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.




Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
24.10.20 19:38:32
Beitrag Nr. 225 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.485.899 von divisor am 24.10.20 17:15:45hallo divisor

extrem bullisch ? denke dax sucht noch seinen weg . i.m. ist alles mögl. , in beide richtungen!
entscheidend werden wahrscheinl. die us wahlen sein. (dow , s&p als vorläufer - auch us märkte schieben z.zt. nur seitwärts)
habe dein bild zur vorlage genommen (hoffe du bist damit einverstanden)

hier das bild


gruss
hl
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
24.10.20 21:00:17
Beitrag Nr. 226 ()
Der DAX Kurs befindet sich unterhalb der MA 100 im daily und wird wohl noch etwas steigen. Der Ruecksetzer wird kommen und dann muessen die Marken 12.300/12.200 halten, sollte diese Seitwaertsrange bestand haben. Spaetestens an der MA 200 im daily, die bei ca. 12.150 verlaeuft wird sich die Spreu vom Weizen trennen. 10.800 Punkte muessen begruendet sein, denn eine SKS alleine tut es nicht. Da muessen andere Sachen passieren ( auch politisch ), die den Kurs kollabieren lassen. Die Zentralbanken haben das Geschaeft unter Kontrolle.

DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
24.10.20 21:14:00
Beitrag Nr. 227 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.484.951 von User_X am 24.10.20 13:45:02
Zitat von User_X: Schade das man von dir als Bot keine Antwort bekommt. Das ist ja ein WO Chart. Den Link für den fortlaufenden Chart, wäre nett...dann könnte man Tagesaktuell schauen...


Ist kein Bot. ;)
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
24.10.20 22:10:33
Beitrag Nr. 228 ()
Gute News aus Übersee:
Donald Trump hat schon mal eine Wählerstimme sicher - seine eigene.
"Ich habe einen Typ namens Trump gewählt."
Gut zu wissen, diesem Präsidenten wird ja alles Mögliche zugetraut.
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
24.10.20 22:18:34
Beitrag Nr. 229 ()
Könnte ein guter Long-Einstieg für Montag sein. Aber wer weiss...

DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
25.10.20 02:42:06
Beitrag Nr. 230 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.485.386 von aquariaxx am 24.10.20 15:15:46Ich kann das eingestehen, ich habe mich beim CoronaCrash fast lehrbuchmäßig verhalten.

Als im März die Kurse einbrachen, habe ich StoppLoss verkauft - bei einem Kursstand von 25.000 im DJIA. Der Index ist dann noch weiter gefallen, bis auf gut 17.000 im Tief.

Dort hätte ich idealerweise wieder einsteigen sollen, aber ich habe es nicht gemacht. Ich glaube, die wenigsten haben es gemacht, und das ist auch total verständlich, in der Hysterie tut man am besten gar nichts und wartet erst mal ab. Und man wartet dann oft viel zu lange.

Mir saß noch die Erfahrung aus 2000/2003 in den Knochen, der Dax stand in der Spitze bei 10.000. Als er sich halbiert hatte, bin ich wieder rein. Aber daraufhin halbierte sich der Index nochmals, er fand erst über 2000 den Boden. Die Baisse dauerte damals drei Jahre, sie hatte das desaströse Ende des Neuen Marktes und die schwere Schädigung der Aktienkultur zur Folge, und damals waren den Regierungen und den Zentralbanken, jedenfalls in Deutschland, die Börsenkurse auch relativ gleichgültig. Das hat sich grundsätzlich geändert, deshalb bin ich mir fast sicher, dass sich ein solches Debakel nicht mehr wiederholen wird, man lässt es nicht mehr zu. Und beim Sell Off im.letzten Frühjahr war die Feuerwehr ja auch sofort und hochwirksam zur Stelle. Man sollte daraus lernen.

Vielleicht hat LD Schnüffel in der Nähe der Tiefstände beherzt zugegriffen, ihm traue ich das zu. Aber er dürfte da die große Ausnahme darstellen.
DAX | 12.645,75 PKT
6 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.10.2020