Tages-Trading-Chancen am Montag den 26.10.2020

eröffnet am 25.10.20 16:00:02 von
neuester Beitrag 27.10.20 00:26:39 von


Morning Call
Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
25.10.20 16:00:02


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 26.10.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNDienstleistungspreise (CSPI) (Jahr)1,3%-1%
06:00JapanJPNIndex der gesamtwirtschaftlichen Aktivität79,279,479,4
06:00JapanJPNFührender Wirtschaftsindex88,488,888,8
07:00FinnlandFINErzeugerpreisindex ( Jahr )-5,3%--4,1%
07:00FinnlandFINImportpreise ( Jahr )-7,3%--5,9%
07:00FinnlandFINExportpreise ( Jahr )-6,9%--5,4%
10:00DeutschlandDEUifo - Geschäftsaussichten9596,597,7
10:00DeutschlandDEUifo - aktuelle Beurteilung90,389,889,2
10:00DeutschlandDEUifo - Geschäftsklimaindex92,79393,4
11:00DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Monatsbericht---
13:30USAUSAChicago Fed nationaler Aktivitätsindex0,270,390,79
15:30USAUSADallas Fed Herstellungsindex19,8-13,6
19:00USAUSAKreditsachbearbeiter Umfrage---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
25.10.20 17:11:30
Earnings Week
Ich finde es sehr hilfreich alle Earnings der Woche auf einen Blick zu haben, deswegen poste ich die Übersicht mal quer.



Ich bin bullish was zumindest die erste Hälfte der Woche angeht, auch bedingt durch die kommenden Quartalszahlen, die Details kommen dann im weiteren Wochenverlauf.

Highlights für mich persönlich auf jeden Fall Mittwoch und Donnerstag, handele zum Wochenstart allerdings erstmal nur SP500 und keine Einzeltitel.
DAX | 12.645,75 PKT
1 Antwort
Avatar
25.10.20 18:01:02
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 26.10.2020
Video:


Das sah schon gefährlich aus, wie unser Dax auf den Boden zu stürzte, doch er konnte gehalten und verteidigt werden. Nun stellt unser Dax für den Freitag einen mächtigen Hammer in den Tageschart.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200
Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: Unterhalb von 13000 / 12960 bleibt Risiko im Chart


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Donnerstag hatte unser Dax eine deutliche Umkehr-Kerze in den Chart gestellt. Vom Doppelboden am letzten Tageschart-Tief eine grüne Kerze mit sehr langer Lunte weg, das sollte dem Freitag schon Support nach oben geben. Sollte der Dax diesen Support nutzen können und sich über 12600 / 12620 schieben, sollte man dann mit 12660 und 12700 / 12730 rechnen. Von dort sollte unser Dax bereits wieder etwas stärker eindrehen können. Tut er das aber nicht und steigt durch, sind dann noch 12790 / 12800 sowie 12860 erreichbar gewesen. Ein tieferer Start mit Bogen über 12550 - 12500 sollte dafür nicht einmal schlimm sein, nur unter 12500 sollte er nun nicht mehr zurückfallen. So das Fazit für den Freitag. Was kam? der tiefer Start mit Bogen über 12550 / 12500, ohne Rückfall unter 12500, dann der Schub über 12600 / 12620, rein in de 12700 / 12730 und wieder zurück. Technisch betrachtet ein sauberer Tag, wenn man nicht gerade Corona im Hinterkopf hatte und unseren Dax unbedingt tiefer sehen wollte.

Damit haben wir nun schon den 2. Tag in Folge im Dax grüne Tageskerzen, während im privaten Umfeld die Selbstverständlichkeit das der Markt wegen Corona nun fallen MUSS immer und immer größer wird. Jetzt zu sagen, dass Corona-Lockdowns keinen Einfluss auf die Wirtschaft und den Markt haben werden möchte ich gewiss nicht, aber ich möchte trotzdem etwas ins Gedächtnis rufen worum es an der Börse geht und das ist nur Profit. Geld von A nach B Umschichten, von der Arbeiterklasse, dem privaten Sentiment auf die ohnehin schon Reichen. Und das kann die Börse recht gut und schon seit hunderten Jahren und das wird auch immer so bleiben. Mit einer Selbstverständlichkeit an den Markt zu gehen, dass dieser eine Bewegung bringen muss ist damit hin und wieder auch am Thema vorbei, da der Markt dahin geht wo es Fressen zu holen gibt. Fressen und gefressen werden. Das ist seine Devise.

Man sollte daher darauf achten, dass man nicht zu aggressiv aus tiefster Überzeugung nur auf der Short-Seite agiert, vielmehr sollte man versuchen neutral wie jeden anderen Tag auch die Short- und Long-Chancen zu suchen und dann einfach die zu nutzen die kommen und nicht auf die zu traden, die man nur denkt, dass sie ja auf jeden Fall noch kommen müssen. Heißt im Klartext, damit unser Dax unten raus wirklich im aktuellen Corona-Wahn wieder fallen kann, müsste er mal mindestens 12600 rausnehmen. Schafft er das, sind dann auch 12500 / 12470 drin und darin wird es dann wieder lockerer Richtung 12340 / 12330 und 12220 / 12180.

Bleibt unser Dax aber stabil an der 12660 und fällt eben nicht unter 12600 zurück, dann einfach Corona-Mute-Taste drücken, das Thema auf stumm schalten und oben die Chancen inspizieren. zieht er nochmal über 12670 an, sind durchaus nochmal 12700 / 12730 erreichbar, die können durchaus auch nochmal deutlich nach unten reagieren, halten die aber nicht dürften dann schnell auch 12800-12830 auf dem Plan stehen und darüber sind dann auch 12860 und 12900 ganz schnell wieder Thema. Vielleicht so bis in den Dienstag rein um dann nochmal deutlicher zurückzuschlagen bevor sich der Markt für die US-Wahl zurecht legt. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken den GC6UES mit KO bei etwa 11960 und für Abwärtsstrecken den GF2JYY mit KO bei etwa 13245.

Fazit: Bereits zwei Tage konnte unser Dax nun schon der Meinung trotzen, dass er hier nun wegen Corona fallen müsste Bisher hat er das Ganze aber technisch noch nicht untermalen können. Sollte er auch zum Montag Verkaufssignale auslassen, wäre oberhalb von 12660 nochmal 12700 / 12730 erreichbar und steigt er dann dort noch durch, dürften recht zügig auch 12800 / 12830 kommen. Übertreibt er es sind dann auch 12860 und 12900 drin. Genug Futter bekommt er aktuell auf jeden Fall in den Markt geworfen so sicher wie sich viele gerade wieder sind, da sitzt das Portemonnaie dann auch immer etwas lockerer. Bestätigen würde er die Corona-Ängste mit Verkaufssignalen frühestens unter 12600, bricht er die nach unten geht nochmal Platz bis 12500 / 12470 auf und darunter wäre dann wirklich auch der Weg frei mal etwas auszurasten, aber er muss halt wirklich auch erst die 12600 mal mindestens wegtreten, sonst wird er weiter der Menge trotzen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
25.10.20 18:01:58
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 26. Oktober 2020
Die Order für den 26. Oktober 2020:
SELL Stopp @ 12.594
---
Wie dieses Signal zu verstehen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wurde am 15.10.2020 ausgestoppt.
---
Keine aktuell offene Position!
DAX long/short bei --/---
---
Geschlossene Positionen:
09.10.2020 - 15.10.2020: Long bei 13.070 und glatt bei 12.678 = -392 Punkte
17.09.2020 - 09.10.2020: Short bei 13.060 und glatt bei 13.070 = -10 Punkte
08.01.2020 - 26.02.2020: Long bei 13.141 und glatt bei 12.682 = -459 Punkte
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = -374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = -164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---l
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
25.10.20 18:29:06
Dow Jones Chartanalyse vom 25.10.2020
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Der Dow hat seine Chance nicht genutzt und keine Vorwahl-Rally gestartet. Stattdessen fiel er gleich am Montag unter das Vorwochentief.

Damit war schon Montag klar, dass es nun schwer wird, Richtung 29.000 durchzustarten. Der Dow quälte sich die ganze Woche im Bereich des Wochentiefs seitwärts. Die leichten Zuckungen am Donnerstag und Freitag nach oben, kann man unter Ulk verbuchen.

Auch die Wochenkerzenfolge sieht nun nicht gerade berauschend aus. Man kann nun durchaus den Vorwochen-Doji als aktiviertes Umkehrsignal werten.

Die Wochenkerze ist zudem rot eingefärbt. Die Lunte, welche die leichte Erholung Donnerstag und Freitag anzeigt, ist nicht sonderlich lang und kann daher kaum bullisch stimmen.


Ausblick:
Noch ist die Vorwahl-Rally nicht endgültig abgesagt. Doch der Index müsste nun ziemlich schnell über 29.000 steigen, um weitere Anstiegsambitionen zu untermauern.

Wahrscheinlich ist wohl eher ein Seitwärtsschieben zwischen 27.400 und 28.958 bis zum Wahltag am 3.November.

Ein schneller Ausbruch aus dieser Range nach oben, könnte also doch noch ein neues Allzeithoch vor der Wahl bringen. Das ist aber nicht mehr mein favorisiertes Szenario. Dazu war die abgelaufene Woche zu schwach.

Ein Ausbruch nach unten hätte den Bereich 26.537 zum Ziel. Dieser Bereich sollte dann unbedingt halten, dann könnte von dort eine Jahresend-Rally Richtung 30.000/31.750 starten.

Die Unsicherheit zur US-Wahl führt aber auch zu einer zusätzlichen Prognoseunsicherheit. Insbesondere, wenn kein klares und eindeutiges Wahlergebnis vorliegen sollte, könnte es zu deutlichen Kursrückgängen kommen. Die 24.700-Marke sollte dann unbedingt halten, sonst trübt sich das langfristige Bild deutlich ein.

Widerstände sind: 28.958, 29.000, 29.199, 29.199, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.250, 30.850, 30.960, 31.750

Unterstützungen sind: 28.040, 27.728, 27.399 (1i), 27.000, 26.537, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 01.11.2020.

Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
25.10.20 18:37:49
SAP morgen mit Zahlen fürs 3.Quartal und da SAP ein Schwergewicht im Dax ist, könnten die Zahlen auch die Richtung des Daxes morgen bestimmen...(IMO)
DAX | 12.645,75 PKT
7 Antworten
Avatar
25.10.20 19:18:26
Unternehmensreigen

Vorbörslich

06:00 KOR: Hyundai Motor, Q3-Zahlen
07:00 DEU: SAP, Q3-Zahlen (Call 14.00 h)

ohne Zeitangabe

DEU: BaFin - Versicherungskonferenz - "Rolle von Versicherern in der Kapitalmarktunion und der Gesellschaft - Solvency-II-Review und Krisenbewältigung", Berlin
NLD: NXP Semiconductors, Q3-Zahlen
USA: Alphabet, Q3-Zahlen
USA: Hasbro, Q3-Zahlen

Übersicht Unternehmensdaten

Thanks @divisor

Pivots zum anklicken

Zitat von divisor: Ich hatte am vergangenen Dienstag ( 20/10/2020 ) einen DAX Chart eingestellt mit Zielen 12.300 - 12.400, wo der Kurs bei ca. 12.800 war.



Der nachfolgende DAX Chart laesst auch Schluesse fuer die kommende Tage zu. Versucht zu interpretieren, wohin der Zug fahren koennte. Die wichtigsten Zahlen befinden sich im Chart.



good trades @all

lg gesine
DAX | 12.645,75 PKT
Avatar
25.10.20 19:29:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.490.730 von translokator am 25.10.20 18:37:49Schwergewicht kann man wohl so sagen, 13,5% macht SAP im Dax aus. Hier mal eine Übersicht der einzelnen Dax-Anteile, vllt können die Corona Dauer-Shorties damit etwas besser einschätzen, auf was sie eigentlich wetten.



Charttechnisch sieht SAP nicht sonderlich schön aus. Doppeltop am ATH Anfang September und seitdem in einem Abwärtskanal, der immer wieder wichtigen Unterstützungen durchbricht. Der Kurs muss sich jetzt für eine Richtung entscheiden und dafür werden die Quartalszahlen sorgen, der Chart spricht eher für einen Test des Tiefs vom 22.10.

DAX | 12.645,75 PKT
6 Antworten
Avatar
25.10.20 19:49:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.491.000 von -mrpeach- am 25.10.20 19:29:59DGAP-Adhoc: SAP SE: Aktualisierung des Ausblicks für 2020 und der mittelfristigen Zielsetzungen - Beschleunigter Umstieg in die Cloud / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Die SAP aktualisiert deshalb ihren Ausblick für das Gesamtjahr 2020 und erwartet nun, dass....

https://news.guidants.com/#!Artikel?id=8922267
DAX | 12.645,75 PKT
1 Antwort
Avatar
25.10.20 19:53:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.491.000 von -mrpeach- am 25.10.20 19:29:59DGAP-Adhoc: SAP SE: Aktualisierung des Ausblicks für 2020 und der mittelfristigen Zielsetzungen - Beschleunigter Umstieg in die Cloud / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
DAX | 12.645,75 PKT
3 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Montag den 26.10.2020