Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 10.11.2020

eröffnet am 09.11.20 22:15:03 von
neuester Beitrag 10.11.20 22:33:03 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
09.11.20 22:15:03


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 10.11.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNLeistungsbilanz n.s.a.1,66 Bil.¥1,994 Bil.¥2,102 Bil.¥
00:50JapanJPNHandelsbilanz - BOP Basis918 Mrd.¥144 Mrd.¥413 Mrd.¥
00:50JapanJPNKreditvergabe der Banken (Jahr)6,2%5,6%6,4%
01:01GroßbritannienGBRBRC Like-For-Like Einzelhandelsumsätze (Jahr)5,2%8,4%6,1%
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Aktuell54,557,649,3
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Prognose49,159,248,3
07:00FinnlandFINIndustrieproduktion ( Monat )-2,1%-2%
07:30FrankreichFRAILO-Arbeitslosenquote9%7,5%7,1%
08:00GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen ohne Bonuszahlungen (3Mo/Jr)1,9%1,5%0,8%
08:00GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen inkl. Bonuszahlungen (3 Mo/Jr)1,3%1,1%0%
08:00GroßbritannienGBRArbeitslosenquote7,3%-7,6%
08:00GroßbritannienGBRILO Arbeitslosenquote (3M)4,8%4,8%4,5%
08:00GroßbritannienGBRArbeitslosenänderung-29,8 Tsd.36 Tsd.28 Tsd.
08:45FrankreichFRAIndustrieproduktion ( Monat )1,4%0,8%1,3%
09:00SlowakeiSVKIndustrieertrag (im Jahresvergleich)-0,2%-2%-0,8%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion s.a. ( Monat )-5,6%-2%7,7%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion w.d.a. ( Jahr )-5,1%-1,7%-0,3%
11:00GriechenlandGRCVerbraucherpreisindex (Jahr)-1,8%--2%
11:00GriechenlandGRCHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)-2%--2,3%
11:00Euro ZoneEURZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen32,863,752,3
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Aktuelle Lage-64,3-65-59,5
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen3941,756,1
12:00USAUSANFIB Geschäftsoptimismus kleiner Unternehmen104102,2104
14:55USAUSARedbook Index (Jahr)1,1%-3,2%
14:55USAUSARedbook Index (Monat)-1,2%-1,2%
16:00USAUSAJOLTS Stellenangebote6,436 Mio.6,5 Mio.6,493 Mio.
18:00USAUSAUSDA WASDE-Bericht---
20:00USAUSAFed Quarles Rede---
23:00USAUSAFOMC Mitglied Lael Brainard spricht---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
09.11.20 22:27:50
Daxacan-Tagessignal für Dienstag, den 10. November 2020
Die Order für den 10. November 2020:
BUY Stopp @ 13.376
---
Wie dieses Signal zu verstehen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wurde am 15.10.2020 ausgestoppt.
---
Keine aktuell offene Position!
DAX long/short bei --/---
---
Geschlossene Positionen:
09.10.2020 - 15.10.2020: Long bei 13.070 und glatt bei 12.678 = -392 Punkte
17.09.2020 - 09.10.2020: Short bei 13.060 und glatt bei 13.070 = -10 Punkte
08.01.2020 - 26.02.2020: Long bei 13.141 und glatt bei 12.682 = -459 Punkte
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = -374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = -164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---l
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 13.013,50 PKT
Avatar
09.11.20 23:35:05
Unternehmensreigen

Vorbörslich

07:00 DEU: Deutsche Post, Q3-Zahlen (detailliert) (8.30 h Call)
07:00 DEU: Siemens Energy, Jahreszahlen (10.00 h Bilanz-Pk online)
07:00 DEU: Teamviewer AG, Q3-Zahlen (9.30 h Call)
07:00 DEU: 1&1 Drillisch, 9Monatszahlen
07:00 DEU: United Internet, Q3-Zahlen
07:00 DEU: Hamborner Reit, 9Monatszahlen
07:30 AUT: Voestalpine, Q3-Zahlen
07:30 DEU: Henkel, Q3-Zahlen (detailliert) (10.30 h Call)
07:30 DEU: Jungheinrich, Q3-Zahlen
07:30 DEU: Jenoptik, Q3-Zahlen
07:30 DEU: Adidas, Q3-Zahlen (10.00 h Call)
07:30 DEU: Heidelberger Druckmaschinen, Q2-Zahlen
07:30 DEU: ElringKlinger, Q3-Zahlen (14.00 h Call)
07:30 DEU: Deutz, 9Monatszahlen (9.00 h Call)
07:30 DEU: Uniper, Q3-Zahlen (8.30 h Call)
07:45 DEU: Eckert & Ziegler, Q3-Zahlen (detailliert)

ab 8 Uhr

08:00 GBR: Direct Line Insurance, Q3-Umsatz
08:00 DEU: Schaeffler, Q3-Zahlen
08:00 DEU: Westwing Group, Q3-Zahlen
08:00 DEU: Traton SE, Q3-Zahlen
09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure
18:00 FRA: Alstom, Halbjahreszahlen

ohne Zeitangabe

DEU: Porsche SE, Q3-Zahlen
DEU: BioNTech, Q3-Zahlen
DEU: Süss MicroTec, Q3-Zahlen
ITA: Telecom Italia, Q3-Zahlen
USA: Lyft, Q3-Zahlen
USA: Eastman Kodak, Q3-Zahlen

earning calendar

Pivots zum anklicken

good trades @all

lg gesine
DAX | 12.997,50 PKT
Avatar
09.11.20 23:38:54
Zitat von sextant2018: schon faszinierend zu beobachten, was gerde vollkommen irrational steigt und was fällt, nur, weil wir in ca. 1,5 jahren (soweit moderna, novavax etc. nachlegen (gleiche basis mRma) und astra zeneca und J&J ihre methode auch durchbekommen), für alle in der zivilisierten welt einen impfstoff haben, den sich in deutschland , lt letzter umfrage, max. 30% spritzen lassen wollen... hotels, airlines, cruislines, kinos usw. alle zweistellig % im plus... so ein schwachsinn... die müssen ohne vernünftigen umsatz erstmal bis mind 2022 überstehen... gold fällt, weil es ja antivirale und antibakterielle wirkkraft hat und nun nicht mehr gebraucht wird... stay at home und internet wird abgeschafft, weil wir uns ja wieder einigermassen normal in 2022(!!!) bewegen können... darum sind frauen die besseren anleger... die haben es ja eh nicht so dolle mit der logik im vergleich zum mann... (DIE KÖNNEN DAFÜR ANDERE DINGE VIEL BESSER: zuhören und gleichzeitig reden, das kind stillen und bei amazon was bestellen... das schafft kein mann!) oha... ich werde wohl auch schon irre... ich geh dann lieber in die kneipe jetzt ... cya ... ach nee...................🤣🤣🤣 Zitat komplett anzeigen Also, Cashburner, ich dachte Du wärest ein aufmerksamer Mitleser. Dann hättest Du diesen Beitrag von Sextant sicherlich nicht verpasst. Er hatte die 30% erwähnt, nicht ich und ich habe darauf geantwortet. Also, solltest Du ihm Deine Fragen stellen. - siehe oben!! Ansonsten war das doch mal wieder ein SuperTag, um den DAX zu shorten und Gold und Silber nachzukaufen. Vielen Dank all denen, die immer wieder für gute Einstände sorgen. Denn COVID 19 ist nicht schuld am Auf-oder Abstieg der Aktienmärkte und auch nicht verantwortlich für die Fluktuationen an den Edelmetallmärkten. Die wahren Ursachen und Gründe werdet Ihr wohl nächstes Jahr hoffentlich auch erkennen. Ich bleibe dabei. Der DAX wird noch beträchtlich nach unten taumeln und Gold und Silber wird nur eine Richtung kennen. So wie der Dollar - nur anders herum.

Tages-Trading-Chancen am Montag den 09.11.2020 | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1333689-541-550/…
DAX | 12.997,50 PKT
1 Antwort
Avatar
09.11.20 23:45:03
Wenn die Leute heute Nacht geschlafen haben [sofern sie es vor Aufregung konnten] und morgen früh dann wieder klar denken können, kommt wohl die Erkenntnis, dass der Impfstoff erst einmal zugelassen werden muss. Dann muss er produziert werden. Und dann müssen sich die Leute ja auch noch impfen lassen [wollen]. Ich würde mich mit dem Zeug nicht impfen lassen! Zumal die Wahrscheinlichkeit an Krankenhauskeimen zu sterben um ein vielfaches höher ist.

Also morgen wieder Abwärts.
DAX | 12.997,50 PKT
4 Antworten
Avatar
09.11.20 23:47:40
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 10.11.2020
Video:


Für unseren Dax sollte das feststehende US-Wahlergebnis nun neue Impulse zum Montag liefern, sodass man sich durchaus auf einen Trend-Tag einstellen sollte. Und am Ende war es mal wieder eine Impfstoff-Hoffnung die hier den Ur-Knall im Dax auslöste und diesen völlig durch die Decke ballerte.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200
Chartlage: neutral bis positive
Tendenz: seitwärts / unter 12900 abwärts
Grundstimmung: Abwärtstrend gebochen, nun nur wichtig, dass es nicht nur eine Squeeze-Kerze war.


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax hat eine schöne Signallage zum Freitag hinterlassen, sodass das nun feststehende Wahlergebnis durchaus einen schönen Trend-Tag auslösen könnte. Auf der einen Seite das Abwärtsrisiko bis 12335 / 12270 bei Unterschreiten der 12335 / 12270 und auf der anderen Seite hatten wir ein dickes bullishes engulfing auf Wochenebene stehen. Sollte sich der Dax also nochmal nachhaltiger über die 12600 raus drücken, ist da durchaus noch Luft vorhanden, auch wenn der Anstieg stand hier schon 'recht viel' wirkt. Überwindet er 12600 sind dann 12720 erreichbar und darüber entsteht sogar Raum bis 12900. Da sollte man aufpassen, dass man handelt was man sieht und nicht nur handelt was man denkt. Für den Fall der Fälle unser Dax sollte sich nicht an das Gedachte halten, könnte das sonst weh tun. So hieß es in unserem Fazit. Ich hoffe das insbesondere der letzte Satz dabei im Gehör blieb, denn Raum zum Wehtun gab es genug!!!

Unser Dax eröffnete zunächst um das erste Ziel bei 12720 herum und tendierte dort seitwärts, bis ihn dann die Impfstoff-Nachricht völlig aus der Verankerung riss und uns die Karre bis hoch an die 12900 und weit darüber hinaus schob. im Hoch erreichten wir knapp 30 Minuten nach Startschuss der Aktion bereits das Hoch knapp um die 13300 herum. Von dort ließ sich unser Dax dann in eine Range zwischen 13200 und 13100 fallen, konnte dann aber keine Motivation mehr oben raus entfalten und fiel auf ein erstes wichtiges Rücklaufziel, die 13000. 13000 und 12930 / 12900 sind für mich die beiden Stationen die hier nun darüber entscheiden, ob diese Nummer hier vom Montag als ein Kaufsignal zu werten sind, oder ob das am Ende nur eine riesen Witznummer war, die einfach nur dazu dient, den Markt mal ordentlich auf der Short-Seite zu bereinigen.

Gelingt es unserem Dax nun sich von 13000 oder spätestens von 12930 / 12900 wieder nach oben zu stemmen, sind dann durchaus auch schon direkt gleich wieder 13200 / 13250 erreichbar. Die Zone ist nun Widerstandsbereich, da sie zum Montag stark nach unten verteidigt wurde. Knackt der Dax die nach oben um, sollte ein weiteres Hoch über dem Montag bis dann an die 13330 eingeplant werden. Viel mehr müsste erstmal gar nicht kommen, von dort könnte der Dax bereits deutlicher runterschrubben wieder. Steigt er stabil und sehr ruhig durch die 13330 durch, wäre dann Kurs auf 13460 und 13570 zu nehmen.

Hält unser Dax unten die 12900 aber nicht nach oben geht für mich ein Risiko-Fenster nach unten auf. So richtig weiß ich noch gar nicht wo ich dann das Ziel ausmachen würde, aber es läge dann nahe, dass der Dax versucht den kompletten Montag umzukippen. Dafür dürfte er zunächst mal auf den Startpunkt der Rallye zurückspringen 12740-12690 kann er den aber nicht halten, wäre auch eine 12600 oder gar 12490 nicht verwunderlich, dann wäre zumindest das Gap zum Freitag erstmal wieder geschlossen und der Turnaround-Tuesday hätte seinem Namen alle Ehre gemacht. Ich würde dafür aber dennoch mindestens ein Unterschreiten der 12900 abwarten. Alles darüber hätte eher Chancen erstmal wieder hochzudrehen. Bei Scheinen müssen wir nun ein paar neue ergänzen. Für Aufwärtsstrecken der GF5T97 KO:11460 oder GF68EA KO:12425 und für Abwärtsstrecken der GB9G7H KO:13525
oder GD4BCC KO:14100.

Fazit: Zum Dienstag muss sich nun zeigen, was die großen Marktteilnehmer hier in die Bewegung vom Montag hinein interpretieren. Wird es ein nachhaltiger Aufwärtsimpuls Richtung Allzeithoch, oder war es nur eine Squeeze-Kerze zur Short-Bereinigung. Da wir ja ohne Zweifel noch im Aufwärtstrend strecken und eine Trend-Fortsetzung stets wahrscheinlicher ist als eine Trendumkehr, sollte man primär nun erstmal von einer Impulssetzung ausgehen, bis der Dax gegenteiliges beweist. Ein erstes Rücklaufziel bei 13000 haben wir zum Abend bereits erreicht, das zweite liegt bei 12930 / 12900. Von beiden Niveaus kann sich der Dax technisch betrachtet wieder gut nach oben Richtung 13200 / 13250 schieben. Dort wäre Gegenwehr zu erwarten. Geht er durch folgt bestimmt auch ein neues Hoch auf 13330 und dann muss sich der Dax auf neuen Hochs beweisen. Bleibt er ruhig und cool sind 13445 und 13570 erreichbar. Vermasselt er aber die Chancen von 13000 und 12900 und fällt da einfach durch, öffnet er eine Konterchance, bei der die Montagskerze auch komplett umgekippt werden könnte. 12740-12690, 12600 und 12490 wären dabei dann mögliche direkte Bewegungsziele, aber nur wenn der Dax die 12900 aufgibt, weil alles oberhalb von 12900 nun primär weiter bullish zu werten wäre.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 12.997,50 PKT
Avatar
09.11.20 23:49:49
Neuro-COVIDWie SARS-CoV-2 das Nervensystem schädigt

COVID-19 schädigt nicht nur die Atemwege. Die Erkrankung und die damit verbundene Immunreaktion können auch Schäden in Gehirn und Nervenbahnen verursachen. Dazu gibt es erste Studien. Ein Überblick über die wichtigsten bisherigen Erkenntnisse.


sagt jetzt der Deutschland Funk.

Hatte ich gestern morgen schon darauf hingewiesen.

Also doch!!
DAX | 12.997,50 PKT
1 Antwort
Avatar
09.11.20 23:51:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.650.647 von JFG am 09.11.20 23:45:03
Zitat von JFG: Wenn die Leute heute Nacht geschlafen haben [sofern sie es vor Aufregung konnten] und morgen früh dann wieder klar denken können, kommt wohl die Erkenntnis, dass der Impfstoff erst einmal zugelassen werden muss. Dann muss er produziert werden. Und dann müssen sich die Leute ja auch noch impfen lassen [wollen]. Ich würde mich mit dem Zeug nicht impfen lassen! Zumal die Wahrscheinlichkeit an Krankenhauskeimen zu sterben um ein vielfaches höher ist.

Also morgen wieder Abwärts.


Sehr guter Beitrag!!
DAX | 12.997,50 PKT
3 Antworten
Avatar
10.11.20 00:10:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.650.683 von Kurraz am 09.11.20 23:49:49Hat jemand hier vllt. schon mal einen Antikörper-Test, also z.B. den man bei cerascreen oder Lykon für ca. 60-70 Euro ? Aber sicher ist das Ergebnis aich nicht oder? bekommt man einen Test auch bei seiner (gesetzlichen) Krankenkasse?
Ich hab seit Anfang März eigenartiges Gefühl im Rücken und zu der Zeit auch solche Symptome wie Nase war frei obwohl ansonsten eigentlich Dauer-Schnupfen und verstopfte Nase. Im nachhinein könnte es sein dass ich mich schon in Anfang März angessteckt hab, einen Test hatte ich bisher nie und damals hat mich der Hausarzt auf dem Dorf beruhigt bzw. lustig gemacht - bis Corana hier ankommt usw.. Ich fuhr in der ersten Märzwoche aber zuletzt nach Berlin täglich, Regionalbahn und dort auch in der Flughafen S-Bahn...hustende Italiener usw...
Kann sein Panikmache und sorry hier für falsches Forum, aber es werden so viele getestet auf Covid 19, da müsste man doch auf Anfrage auch einen verlässlichen Antikörpertest bekommen, so dass man zumindest weiss ob man es schon gehabt haben könnte, auch wenn man sich auch dann jederzeit wiederanatecken kann...
DAX | 12.997,50 PKT
Avatar
10.11.20 01:01:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.650.686 von Kurraz am 09.11.20 23:51:22Guter Beitrag?

Warum?

Ich sag dir, sobald es die Möglichkeit gibt, lass ich mir so ne Dosis reinjubeln.
Alles andere ist mMn völlig daneben.

Was mich an der Geschichte besonders ärgert:

Andere impfen vermutlich schon wochenlang, und wir rennen immer noch mit Masken rum.
DAX | 12.997,50 PKT
2 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 10.11.2020