Debatte um Abgasregeln ab 2025: Autolobby: Euro-7-Norm ist Verbrenner-Verbot! Dudenhöffer: „Das Gesc | Diskussion im Forum

eröffnet am 17.11.20 14:55:24 von
neuester Beitrag 21.11.20 02:06:31 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
17.11.20 14:55:24
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Debatte um Abgasregeln ab 2025: Autolobby: Euro-7-Norm ist Verbrenner-Verbot! Dudenhöffer: „Das Geschrei des VDA ist nicht nachvollziehbar“" vom Autor wallstreet:online Zentralredaktion

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sieht die geplante Euro-7- Abgasnorm als ein defacto Verbrenner-Verbot, das schon 2025 kommen soll. Stimmt das wirklich? Eine Übersicht über die aktuelle Debatte.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Debatte um Abgasregeln ab 2025: Autolobby: Euro-7-Norm ist Verbrenner-Verbot! Dudenhöffer: „Das Geschrei des VDA ist nicht nachvollziehbar“
Avatar
17.11.20 14:55:24
Die EU und Merkel machen unsere Industrie kaputt. Sinnlose und teure Vorschriften, Steuererhöhungen, EH, Reisebranche, Schausteller und Gastronomie werden in die Insolvenz getrieben. Millionen zusätzliche Arbeitslose werden kommen. Gleichzeitig wird Afrika und Arabien nach D geholt (Schlafmichel zahlt). Muss ein nationaler Suizidwunsch sein.
BMW | 72,55 €
Avatar
17.11.20 15:20:17
Genau das ist der Grund, warum ich nicht mehr FDP wähle. Dudenhöffer hat völlig Recht, dieses dauerhafte Gejammer muss endlich zu Ende sein, dann muss man eben kleinere Autos bauen.
BMW | 72,68 €
Avatar
17.11.20 16:31:57
Gejammer- ja das kennt man ja. Aber um mal eine Lanze für die OEMs zu brechen: Ich hätte gerne mal die vollinhaltliche Öko Bilanz von BEVs gesehen und ernsthaft einem modernen Verbrenner gegenübergestellt. Ich hätte gerne alle Technologien sinnvoll bewertet und zumindest ansatzweise gleich gefördert gesehen wie ein Batteriefahrzeug. Aber was nicht sein darf, kann folglich nicht sein und so galoppieren die Lemminge ihrem Schicksal entgegen. Am Ende des Tages wird man maximal viel Geld für minimalen Ertrag verfeuert haben. Gut gemeint ist nicht gut gemacht und schon gar nicht gut genug.
BMW | 72,64 €
Avatar
17.11.20 20:01:44
Die EU-Kommission unter Uschis Führung kann wohl nur noch dunkelgrünen Dirigismus?
Für einen praktisch nicht nachweisbaren "Ökonutzen" wird langsam aber sicher unsere Wirtschaft zerstört.
Es geht nicht nur massiv gegen die Autoindustrie, sondern u. a. auch gegen die Landwirtschaft, welche, nach dem Entwurf für die neue TA-Luft, bis 2028 alle Tierställe mit Abgasreinigungsanlagen ausrüsten muss.
Einfach nur noch absurd, womit sich unsere politische Führung beschäftigt!
Die Abschaffung der sinnlosen und lästigen Zeitumstellung zweimal im Jahr, welche ja vom vorigen Kommissionschef Junker schon versprochen wurde, ist für die EU-Größen aber ein unlösbares Problem.

he
BMW | 73,00 €
Avatar
17.11.20 21:55:56
Deutschland rettet die Welt und alle anderen Länder blasen weiterhin Unmengen an CO2 in die Luft... Zum Glück sind nächstes Jahr Wahlen... Unfassbar...
BMW | 72,95 €
1 Antwort
Avatar
18.11.20 02:55:34
Die Technik ist vorhanden. Also kein Problem, das von den Herstellern auch einzufordern und verpflichtend aufzuschreiben. Der Verbrenner existiert weiter. Ist doch OK. Wer aber einmal in einem E-Auto gesessen hat oder es fahren durfte, weiß wie Fortschritt wirklich aussieht. Ein Tesla packt in seinen Tank den Energiegehalt einer Moped Tankfüllung und erreicht damit die wesentlich besseren Fahrleistungen, als 99 Prozent der Verbrenner. Batterien werden recycelt, die Energie fürs Fahren ist im Optimalfall erneuerbar. Das Öl hingegen wird unwiederbringlich verbrannt. Es gibt in meinen Augen keinen Grund sich dem Fortschritt in den Weg zu stellen. Er ist besser für unsere Gesundheit und hilft gegen den Klimawandel.
BMW | 72,83 €
Avatar
18.11.20 16:02:07
Das betrifft dann ab 2025 auch alle Hybrid Fahrzeuge.

Mein Nachbar war bis vorgestern noch stolz auf seinen neuen

Mercedes Benz CLA250e Plug-In AMG Line für 56.000 €.

nun schwant ihm, das er diesen in 4 Jahren Nicht mehr bewegen darf.

Und haben will ihn dann auch keiner mehr. was für eine Geldverbrennung.
BMW | 73,38 €
Avatar
18.11.20 20:22:52
Die EU sägt kräftig an dem Ast auf dem die deutsche Industrie und Arbeinehmerschaft sitzt.
Ich tendiere immer mehr dazu, es den Briten gleich zutun.
Prinz Charles spricht schon Deutsch.
Das hat er wohl von seinem Vater gelernt.
Mit den Briten könnte man auskommen.
BMW | 73,33 €
Avatar
21.11.20 01:57:26
Da entscheiden Polit-Kommissare über 5- und 10-Jahrenspläne was die Kombinate ... ähhh ... Betriebe im Herrschaftsgebiet gefälligst zu erbringen und erfüllen haben, egal wie. Hauptsache sie können in ihrer ökofaschistoiden Multikulti-Klimawelt weiterhin auf Steuergeldkosten traumtanzen.
So ein ähnliches System gab es doch schon mal.

Aber gut dass wenigstens der päpstliche Dudensack - welcher es sich bereits sein Leben lang aus Steuergeldmitteln gut gehen lässt - an seinen Weissheiten teil haben lässt und er die Schäfchen da draussen in den Landen mit seinen kathechistischen Forderungen beglückt.
BMW | 74,15 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Debatte um Abgasregeln ab 2025: Autolobby: Euro-7-Norm ist Verbrenner-Verbot! Dudenhöffer: „Das Gesc