checkAd

Depot-Umzug von Interactive Brokers von London in deren Filiale Luxemburg: Ja oder Nein? (Seite 21)

eröffnet am 02.12.20 16:48:30 von
neuester Beitrag 19.04.21 11:15:11 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 21
  • 23

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.12.20 16:12:37
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.034.538 von JuliaPapa am 11.12.20 16:05:43betrifft mich als Neukunde ja auch, aber das man schon schreibt, klicke ein paar Seiten zurück scheint ja für einige schon zu viel zu sein und müssen es auf ein Silber Tablet präsentiert bekommen.

Richtig IB Pleite ist theoretisch so unwahrscheinlich wie ein Flugzeugabsturz aber trozdem passiert es. Viel wichtiger wäre die Frage die von einem User in den Raum gestellt wurde, wenn man z.B. IB LX oder IR pleite gehen lässt, weil es sind ja eigene Gesellschaften. Was dann?

Solange ich hier bin und eh noch nicht beschränkt Steuerpflichtig eingestuft bin, halte ich eh meine Füße still und warte erstmal ab.

Ist aber schon ein erheblicher Unterschied, wenn man die Annahme hat, das Aktien ja lt. Deutschen Recht Sondervermögen sind wie auch ETF etc und bei IB LX halt nicht und nur auf 90% versichert sind bzw. max. 20k Euro versichert sind.
Avatar
11.12.20 16:05:43
Beitrag Nr. 26 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.034.424 von Chris_M am 11.12.20 15:59:59Immer gerne. Das ist ja auch ein Thema, das mich beschäftigt.

Ich muss allerdings auch eins sagen: Für viele Anleger ist das Thema der Einlagensicherung eminent wichtig; ich nehme mich da nicht aus. Wenn man allerdings genau hinguckt, so ist eine Insolvenz von IB eher unwahrscheinlich. Das Risiko der Anleger, mit ihren Optionen, CFDs und Aktien durch schlechte Entscheidungen viel Geld zu verlieren, ist erheblich größer.

Das ist so ähnlich, wie wenn Leute Angst vor dem Risiko von Flügen haben und stattdessen lieber mit dem Auto fahren.
1 Antwort
Avatar
11.12.20 15:59:59
Beitrag Nr. 25 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.034.292 von JuliaPapa am 11.12.20 15:53:47Danke das du dir die Mühe gemacht hast und das Video hier für Ungläubige gepostet hast ;)
2 Antworten
Avatar
11.12.20 15:58:30
Beitrag Nr. 24 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.032.975 von Wallstraat am 11.12.20 14:23:13
Zitat von Wallstraat: Genau lesen ;)


Das schreibt der Richtige :laugh:
1 Antwort
Avatar
11.12.20 15:53:47
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.032.537 von Dividendor am 11.12.20 13:52:11Das ist ein Video mit dem Kundendienst-Chef (oder so etwas) von Lynx. Beitrag Nr. 58 hier:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1332594-51-60/ib…

Ab 22:56 bestätigt er, dass im Falle einer Insolvenz bei IB Lux bei einem Aktiendepot von 100.000 Euro nur 20.000 Euro ersetzt werden. Die Aktien als solche sind dann weg, so verstehe ich das. Er bestätigt das auch auf Nachfrage ausdrücklich.

Das ist für mich ein No-Go.

Ich würde daher lieber bei IB UK bleiben, was mir auch lieber ist, da mein Geld dann außerhalb der EU liegt. Ich weiß derzeit halt nur nicht, was ab Januar noch geht und was nicht. Ich bin reiner Aktienanleger, keine Optionen und CFDs und so ein Schnickschnack.
13 Antworten
Avatar
11.12.20 14:23:13
Beitrag Nr. 22 ()
Genau lesen ;)
2 Antworten
Avatar
11.12.20 14:16:06
Beitrag Nr. 21 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.032.774 von Wallstraat am 11.12.20 14:10:20
Zitat von Wallstraat: Was einige häufig vergessen: der Einlagenschutz gilt auf das Cash, nicht auf Wertpapiere.


Nope ... die Wertepapiere sind im Worst Case nicht geschützt. ... schau mal ein paar Seiten zurück, da findest du ein Video wo es auch seitens IB so erklärt wird.
Avatar
11.12.20 14:10:20
Beitrag Nr. 20 ()
Was einige häufig vergessen: der Einlagenschutz gilt auf das Cash, nicht auf Wertpapiere.

Keine Trennung von Kundenbeständen heißt konkret? Wäre dies bei IB-Irland der Fall?
1 Antwort
Avatar
11.12.20 13:52:11
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.008.111 von JuliaPapa am 09.12.20 21:52:54
Zitat von JuliaPapa: Stört dich die Aussage des IB-Mitarbeiters in dem Video nicht, dass es in Luxemburg keine Trennung von Kundenbeständen gibt und dass deine Wertpapiere im Falle einer Insolvenz in die Insolvenzmasse fallen (= weg sind bis auf 20.000 Euro)?

Mit dem Einlagenschutz von EUR 20k könnte ich noch leben, aber keine Trennung von Kundenbeständen ist ein No-Go für mich. Auf welches Video beziehst du dich?
14 Antworten
Avatar
10.12.20 09:21:28
Beitrag Nr. 18 ()
Achtung

bei IB-UK kann man bei Margin Cash auszahlen lassen
bei IB-LUX kann man es nicht mehr

was gibt es noch für versteckte Sachen?
  • 1
  • 21
  • 23
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Depot-Umzug von Interactive Brokers von London in deren Filiale Luxemburg: Ja oder Nein?