Corona-Mutante B.1.1.7: Wie gefährlich ist das Supervirus ...? (Seite 5)

eröffnet am 28.12.20 07:05:26 von
neuester Beitrag 08.03.21 00:37:50 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.01.21 15:03:36
shake me Baby, shake me......B.1.1.7

Mit Nachwirkungen nach Impfungen muss man rechnen. Deswegen heißen sie ja NACHWIRKUNGEN.
Jedenfalls aber besser gegen den Virus geschützt zu sein und ein bissal zittern, als am Virus verrecken. Wer weiß ob die Frau nicht ohne Impfungen genauso dastehen würde, oder das Ganze ein gag ist, was weiß man schon.

https://greatgameindia.com/permanent-brain-damage-metals-vac…
Avatar
21.01.21 07:27:46
Das Geschäft mit den Viren beginnt erst

Experten: Viele Corona-Patienten sterben an Blutvergiftung

Viele Menschen, die nach einer Infektion mit dem Coronavirus erkranken, sterben nach Darstellung von Experten an einer unerkannten Blutvergiftung (Sepsis).

"Ein großes Problem ist, dass viele Patienten, die sich mit einer unkomplizierten Covid-19-Erkrankungen zu Hause kurieren wollen, nicht rechtzeitig bemerken, wenn diese in eine Sepsis übergeht", sagt der Chef der Sepsis-Stiftung, Konrad Reinhart, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

https://kurier.at/wissen/experten-viele-corona-patienten-ste…

also nicht zuhause kurieren, gleich ins Spital fahren und sich helfen lassen, ein gefährlich mutiertes Virus also.

Neue Mutationen sorgen für Abwechslung und halten uns auf Trab, zumal auch jetzt Kinder äußerst gefährdet sind:

https://www.netdoktor.at/news/corona-mutation-b117-forschung…
Unter dem Namen "B.1.1.7" werden einige der neuen Mutationen von SARS-CoV-2 aus Großbritannien zu einer sogenannten Viruslinie zusammengefasst. Darunter auch die Mutation N501Y, die seit Weihnachten für besonders viel Unruhe sorgt.

Ich darf daher in Vorbereitung eines neuen Virus (Ostervirus 2021) auf den Namen bereits hinweisen ----> N 501 Y und es vorstellen und außerdem wird bereits in der Fachnomenklatur ein weiteres Schwestervirus im Virushandel für Labore angeboten:

" Die D614G Mutation

The mutation D614G (Asp614Gly) has become dominant in the european region indicating a fitness advantage relative to the original Wuhan strain that enables more rapid spread. Several recent studies indicate that the D614G mutation diminishes the interaction between the S1 and S2 units, facilitating the shedding of S1 from viral-membrane-bound S2. This leads to an increase of total S protein incorporated into the virion and therefore more stable virus particles.1,2,3 We also offer SARS-CoV-2 S protein D614G mutant in a trimeric form, facilitating researchers for more detailed virological and immunological studies on the biological effect of the mutation.

auf deutsch:

D614G-Mutation

Die Mutation D614G (Asp614Gly) ist in der europäischen Region dominant geworden, was auf einen Fitnessvorteil gegenüber dem ursprünglichen Wuhan-Stamm hinweist, der eine schnellere Ausbreitung ermöglicht. Mehrere neuere Studien weisen darauf hin, dass die D614G-Mutation die Wechselwirkung zwischen den S1- und S2-Einheiten verringert und die Abgabe von S1 aus an die Virusmembran gebundenem S2 erleichtert. Dies führt zu einer Erhöhung des gesamten S-Proteins, das in das Virion eingebaut ist, und damit zu stabileren Viruspartikeln.1,2,3 Wir bieten auch die SARS-CoV-2 S-Protein-D614G-Mutante in trimerer Form an, was den Forschern eine detailliertere virologische und immunologische Untersuchung ermöglicht Studien zur biologischen Wirkung der Mutation zu betreiben

Als Labor kann man diese Dinger zum Herumpantschen erwerben. Wie ein paar Schuhe kann man sich das liefern lassen. Die Preise: 0,1 mg kostet von dem Zeug ca. EUR 550,00, die Zustellung EUR 40 und die Lieferdauer 1-5 Tage.....
1 Liter würde dann 550 Millionen EUR kosten....ein geiles Geschäft mit den Viren.

https://www.antibodies-online.com/protein/6961018/SARS-CoV-2…

ich glaube da kommen wir nie wieder raus aus der Schleife. Gut, dass wir Wasserwerfer haben, um die Leugner zu besprühen, die die Viren verbreiten und eigentlich eingesperrt gehören, in Camps, wie es auch schon geplant ist
Avatar
21.01.21 12:37:20
Zitat von morimori: Für verschiedene Pharmawerte und auch für die Börsenlage generell ist wohl folgende Nachricht, sofern noch durch weitere Verbreitung dann verifiziert, wichtig.
--------------
Ein altes Diuretikum könnte die Lösung zur Behandlung von Covid sein. Die Entdeckung der Forscher der Universität von Bari und Rom
Ethacrynsäure könnte der Wendepunkt für die Behandlung von Covid sein. Forscher der Universität Bari haben in Zusammenarbeit mit der Universität Campus Bio-Medico in Rom eine Studie durchgeführt, bei der dieses starke Diuretikum, das normalerweise zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird, auch zur Bekämpfung von Covid-19 eingesetzt werden könnte.
Laut der Studie, die von den Forschern, in diesem Medikament gäbe es aktive Verbindungen, die Bekämpfung der Sars-CoV-2-Virus. Laut Wissenschaftlern hemmt dieses starke Diuretikum ein Enzym, das für die Bildung neuer Viruspartikel in den mit dem Virus infizierten Zellen notwendig ist. Es könnte also die sogenannte "virale Replikation" enthalten. "Diese Analysen - so betont die Universität Bari - haben dazu geführt, Ethacrynsäure als einen vielversprechenden Inhibitor der Protease von Sars-CoV-2 zu identifizieren. Der nächste Schritt wird die klinische Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit bei der Behandlung von Covid sein", heißt es in einigen Pressequellen.

Die Studie wurde vor wenigen Tagen in der Fachzeitschrift "Viruses" veröffentlicht. "In einer ersten Phase der Forschung konzentrierten wir uns auf potenzielle kompetitive Inhibitoren und dieses Ziel wurde durch die Analyse einer großen Anzahl von Molekülen erreicht", schreiben die Forscher in ihrem wissenschaftlichen Artikel. Wir gingen von dem Enzym Mpro aus, dessen Struktur in allen CoV-Spezies ähnlich ist, und die Experimente erfolgten in silico (wissenschaftliche Methodik zur Nachbildung von Phänomenen chemisch-biologischer Natur mit einer mathematischen Computersimulation). Es wurde dann eine spezielle Software, die "AutoDock Vina", verwendet, um das sogenannte "Molecular Docking" durchzuführen (eine besondere Methode, die die bevorzugte Ausrichtung eines Moleküls gegenüber einem zweiten vorhersagt, wenn sie zusammen binden).

"Wir haben gezeigt", schreiben die Wissenschaftler am Ende ihrer Publikation, "dass ein kleines Molekül, das schon lange im klinischen Einsatz ist, nämlich Ethacrynsäure, effektiv und irreversibel an SARS-CoV-2Mpro bindet. Die hemmende Wirkung ist bemerkenswert." Sicherlich ist dies ein erster Schritt zu neuen Lösungen. Es handelt sich um eine erste Veröffentlichung zu dieser Studie. So sehr, dass dieselben Wissenschaftler schreiben: "In vitro, in Gegenwart von hohen Konzentrationen von DTT, nimmt die hemmende Wirkung ab. Daher kann die Wirksamkeit von Ethacrynsäure in Zellen oder Geweben, die hohe Konzentrationen an Glutathion enthalten, reduziert sein".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
https://www.ilgiornale.it/news/cronache/vecchio-diuretico-po…

----------------------------------
Ich halte die Aussagen dieses Artikels für wichtig.

Da es sich um ein altes Präparat handelt, welches seit Jahrzehnten eingesetzt wird, sollten die Nebenwirkungen bekannt sein.
Das Patent sollte abgelaufen sein. (Neue Präparate hätten dann einen Mitbewerber, den alle herstellen können und der preiswert ist. --- Neuentwicklung von Covid Präparaten zur Behandlung

Die Geschwindigkeit des Einsatzes bei Patienten in den Intensivstationen erwarte ich sofort, da keine anderen Präparate zur Verfügung stehen. Die Zahlenreihen werden somit schnell an Schwerstkranken erfolgen. Ein Erfolg würde sich innerhalb der Ärzteschaft blitzschnell rumsprechen.

Die Auftragseingänge für Beatmungsgerätehersteller wären dann betroffen. Von Produktion würde sich der Gewinn auf die Wartung (STK) verlagern.

Ohne Belegung der Intensivbetten gibt es keinen Grund für einen Lockdown aus Corona Gründen.
Die Impfungen halte ich sowohl in der Menge, als auch in der Notwendigkeit zur Auffrischung nicht für so stark effektiv betroffen, was börsentechnisch anders ausehen kann.


hab ich im timmburg sred gestohlen ;)
1 Antwort
Avatar
21.01.21 14:55:34
Ich habe auf W.O. schon vor genau einem Jahr diese TATSACHE eingestellt, woraus eindeutig eine amerikanische Mitarbeit und sogar Vorsitz, bzw. nebenbei sogar die Leitung des Wuhan Labors durch den Harvard Professor Dr. Charles Lieber hervorgeht.
Das Dokument kommt aus dem Ministerium und ist keine Youtube Ente. Lieber wurde auch wegen Falschaussage angeklagt, ebenso wurden 2 chinesischen Studenten des Labors in Wuhan festgenommen, beim Schmugel von 12 Violen.
Dr. Charles Lieber bekam auch ein erstaunlich hohes Salär für seine Tätigkeiten in Wuhan. Lieber ist selbst politisch Demokrat und damit begann mMn und für jeden vernünftigen Menschen nachvollziehbar der Backvorgang, der durch Covid und seinen Maßnahmen, diesen Wahlbetrug in der abgelaufenen Form erst ermöglichte. Selbst die mehrmalige Einstellung dieses Dokuments führte bislang zu keinen Diskussionen, obwohl man heute leicht die Sprache übersetzen kann.
Wozu es führte waren 2 malige Entfernungen und Sperrungen.

Schließlich wurde erst 2020 die Vereinbarung mit den Chinesen aufgedeckt und Dr. Charles Lieber hätte ja auch wahrheitsgemäß diese Angaben machen können und nicht versuchen sie zu verschweigen.....
"Under the terms of Lieber’s three-year Thousand Talents contract, WUT paid Lieber $50,000 USD per month, living expenses of up to 1,000,000 Chinese Yuan (approximately $158,000 USD at the time) and awarded him more than $1.5 million to establish a research lab at WUT"

https://www.justice.gov/usao-ma/pr/harvard-university-profes…

Da diese Sache auch in der USA unterdrückt wurde und nicht einmal wo in der Folge erwähnt wurde oder diskutitert, dürfte dies daran leigen, dass der leser nichts damit anfangen konnte.

Es kam auch nie im mainstream zum Aufschein.
Der Inhalt war natürlich für Jänner 2020 für niemanden interessant.

Heute sollte er aber zu denken geben - Für mich ist Prof. Lieber mit seinen Violen schmugelnden Studenten in Kooparation mit der CPC der Anfang der Misere an der wir heute kiefeln und durch die Machtergreifung des 78 jährigen Strohmanns Biden noch lange bis zum Hals stecken werden.

Jetzt könnt ihr wieder löschen, gehört zwar zum Thema, ist zwar ein Dokument, aber die Wahlen sind vorbei, da muss man nicht mehr ankämpfen und verdecken, alles kann/soll gesagt werden.
Avatar
21.01.21 15:17:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.540.746 von lyta am 21.01.21 12:37:20@ VIP Lyt
Sehr interessante Sache, zum Teil wird das Med. auch von Ärzten der Intensivmedizin eingesetzt.
Wenn man aber unmissverständlich espressis verbis nach einer I M P F U N G sicht/forscht, wird man sich mit einem "Abführmittel" nicht begnügen.

Das Wort der Jahre 2020/21/22 heißt: "I m p f s t o f f" da ist kein Kraut dagegen gewachsen.
Im Grunde genügt bei einem Gesunden die Aufnahme von Vit D (in Form von Oleovit) Bewegung im Freien, micronährstoffreiche Ernährung, in diese Richtung gehend bleibt die V.Geschichte lahm hinter uns zurück.

Schon einmal gab es eine "Seuche" (Gottes Strafe, die die Richtigen trifft). Infiziert wurden nur bestimmte Leute.
Heute ist es ähnlich, wer sein Kapital an Gesundheit aus eigener Schuld zumeist verspielt hat, ist fällig ! Und da bleibt kein Auge trocken,---> to whom it may concern ! Waluliso ist weder an Aids gestorben, noch hätte ihn der Viurs hinweggerafft

https://www.oeaw.ac.at/fileadmin/Institute/INZ/Bio_Archiv/bi…

Leider gibt es solche Menschen nicht mehr ! Dafür aber heute vielleicht zuviele von der anderen Sorte, die mit Viren nicht mehr zurande kommen, obwohl wir ohne Viren nicht leben können und die Eingrenzung von Bakt/Viren unser aller Tod wäre.
Avatar
22.01.21 11:18:05
Die Causa Prof. Dr. Charles Lieber stinkt am Jahrestag der Vorwürfe zum Himmel - 22. Jänner 202O
Im Zuge einer weiteren Recherche gibt es ebenfalls vom Jänner 2020 eine Tatsaschenfeststellung in Deutsch. Alle Vorwürfe gegen den Biochemiker Nr 1 der USA (Prof. Dr. Charles Lieber) den ehemaligen Leiter der Abteilung der Havard Universität, der für den Nobelpreis vorgeschlagen war, blieben bis heute von der linksgesteuerten Justiz unbeleuchtet. Zwar wurde Lieber damals, aufgrund der schweren Vorwürfe, durch Hinterlegung von einer Million US Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt. Im Jänner 2020 konnte damals auch niemand noch einen Bezug von Liebers Tätigkeiten in Wuhan, mit dem dann ausgebrochenen und uns bis heute belastenden Virus, samt seinen Mutanten, herstellen.
Dr Charles Lieber bekam von den Chinesen monatlich US § 50 000 Salär und konnte mit Zuschüssen in der Höhe von 15 Millionen US $, sein Labor in W U H A N "umbauen". Seitdem wurde von den Demokraten die Causa Lieber begraben und nie wieder erwähnt. Eigentlich hätte dieser E X P E R T E eine tragende Rolle im Verlauf des Ausbruchs der Pandemie und der vielen Toten in der USA, spielen müssen. Einen besseren ausgewiesenen Fachmann mit Kenntnis der Forschungslabore in W U H A N, wo offiziell der Virus ausgegangen war, gibt es auf der ganzen Welt nicht. Der Umstand, dass stattdessen der Mantel des Schweignes über Prof. Dr. Lieber ausgebreitet wurde, regt den Verdacht der Mitarbeit an diesen Viren und seiner Verbreitung, an.

Wie sonst sollte man diese Umstände erklären und mit dem Antritt der demokratischen Machtherrschaft in Washington ist eine Aufklärung der Anschuldigungen gleich null. Kein Richter wird in diesen Zeiten gegen Prof. Dr. Charles Lieber gerichtlich eine Anklage erstellen, mit Strafdrohung bis zu 10 Jahren. Die Fakten sprechen aber für sich und sind daher Beweis genug woher und warum der Virus kam und ging, mit dem wir uns bis heute herumschlagen und auch noch in einem Jahr werden.....Die Million an Kaution ist natürlich weg, Lieber wird der letzte sein der nach dem Verbleib oder Rückerstattung fragen würde.

Das nach der Ausbreitung des Virus im letzten Jahr niemand mehr etwas von der Sache wissen wollte, ist sonnenklar. Peinlichen Fragen und die unnötige Aufmerksamkeit der Welt konnten dadurch vermieden werden und im gesamten Jahr 2020 wurden diese Fakten nichtmal von den alternativen Medien aufgegriffen, obwohl eigentlich jeder auf der Welt die Wahrheit über diese lästige Virussache und die Hintergünde wissen wollte und will.

Einzig und allein habe ich genau vor einem Jahr die Sache um Lieber ausgegraben und in W.O. eingestellt, wo sie dann auch gelöscht wurde.

https://www.watson.ch/international/wissen/543127234-us-top-…
Vielleicht aber dämmert es manchem jetzt wieder langsam selbst !
Avatar
22.01.21 22:52:05
Der Tenor des heutigen Tages beläuft sich auf die Fakten, die durch Lieferengpässe und überfälliger
Genehmigungen bzw. Zulassungen entstehen und die Maßnahmen in vielen Staaten der EU auf unbestimmte Ziet verschieben. Dies sei dem nunmehrigen Mutanten Virus B.1.1.7 geschuldet, der alle gutgemeinten Anstrengungen und Termine zunichte machte.

Derzeit kann kein Ende der Misere angeplant werden und auch in Östereich erscheint der nächste Öffnungstermin kaum einhaltbar......(8. Februar).....Als einziger Maßstab würden die Fallzahlen gelten, heißt es in den letzten Abendsendungen für diese Woche soeben.

Da die neue Regierung in Amerika per Gesetz in den nächsten 100 Tagen die Maske, wie bisher, in den Mittelpunkt der Maßnahmen stellt, wird Europa/Deutschland sicher nicht nachstehen.

Wir sehen allgemein schlechten Zeiten entgegen, was man aber kaum an den Börsen ablesen kann. Die Spitzen der Leitindices sind mit 31 000 und 14 000 bis zum Zerreißen gespannt, ein weiterer Anstieg ist schwer vorstellbar. Schlag auf Schlag werden die Titel die Zahlen legen müssen, danach wird sich zeigen wohin es geht.

Diese Woche ist damit abgeschlossen.
Avatar
22.01.21 23:09:54
Unterstrichen wird das alles durch diese Aussage, die sogar von März/April spricht

https://www.heute.at/s/akh-intensivmediziner-zweifelt-an-loc…

uns schließlich als Draufgabe die von mir neu gewählte Variante B.1.1.7 - auch britsche Variante genannt, sei außerdem viel tödlicher. Wir werden also wieder alle sterben.

https://www.rtl.de/cms/britische-corona-mutation-womoeglich-…

Mein Vorrat an Masken bleibt auf Lager, denn ab Montag ist ein Maskenwechsel angesagt, es ist ja auch Fasching, FFP2 oder Anzeige.
Avatar
23.01.21 12:20:26
Experten sind heute verwundert über PM Johnson

Eigentlich sollte Boris Johnson, früherer Bürgermeister von London/England, jetziger oberster Führer der Nation, als PM nur bedrohliche Meldungen weitergeben, die auch auf Fakten beruhen, sollte man annehmen.
So aber nicht geschehen, denn Experten entgegnen ihm heute mit anderen Fakten, dass nämlich für diese Aussagen über B.1.1.7 Mutante und Mutantinnen, noch keine tragfähigen Daten für die Gefährlichkeit vorliegen und es noch zu früh sei, um solche Aussagen zu machen.

Der im Dezember 2020 erstmals in der Grafschaft Kent aufgetretene Virus, wurde aber von Anfang an als bösartig, sogar mit der Zahl "70 %" mehr ansteckend und tödlicher dem Volk vorgestellt. Bleibt die Frage woher man das schon vor Weihanchten wusste.
Eigentlich kann jeder Politker in der obersten Linie sagen was er will, es muss ihm geglaubt werden. denn wer es nicht glaubt wird bestraft.

Schillers "Wilhelm Tell" lässt grüßen.

Der damalige Landvogt verordnete am Hauptplatz in Küssnacht (am Vierwalsdstättersee) von einem Tag auf den anderen, seinen Hut auf einem Stock beim Vorübergehen zu grüßen.
Tell kam mit seinem Sohn (ohne Maske) vorbéi und beachtete die Vorschrift nicht und wurde verhaftet.
Alles schon mal dagegewesen ! Nur damals wartete man am Abend bis der Landvogt vorbeikam ("durch diese hohle Gasse muss er kommen") und brachte ihn einfach um, die Sache war vorbei.
https://kurier.at/politik/ausland/hoehere-sterblichkeit-bei-…
Avatar
23.01.21 14:33:40
Joe Biden hat bisher zig exevutive order (E.O.) bekannt gegeben (geschrieben) oder unterschrieben, wenn sie ihm (von weiß Gott vom wem) vorgelegt wurden.....

Die Wichtigsten chronologisch:

20.01.21: Wiedereinstieg ins Pariser Klimaabkommen !!!!!
21.01.21: Mauer zu Mexico gestoppt !!!!!!
22.01.21: Soldaten zurück in den Irak !!!!!!
23.01.21: Covid passport to travel per executive order !!!!!
-------------------------------------------------------
25.01.21: Geplante Einbringung eienr Anklage gegen T. im Senat, damit T. kein Amt mehr übernehmen kann. "Anstiftung zur Aufruhr"

Es geht also Schlag auf Schlag und es wundert mich nicht, dass Prof. Dr. Charles Lieber im Verlauf des gesamten Jahres 2020 bis heute von niemandem und noch nie über die Causa Liber befragt wurde, da Lieber seit 2018 im Labor und ind er Universität in Wuhan leitend tätig war (siehe postings zuvor).

Biden kommt gar nicht nach mit seinen E.O. die wahrscheinlich alles schon lange vor der "Einweihung" erstellt wurden und parat liegen.

Die USA sind da, "wer das Mal trägt" in Form eines Passes, ausgestellt nach der Impfung.

https://greatgameindia.com/joe-biden-vaccine-passports/

Dass dies alles über die Atlantibrücke auch in DSeutschland bals übernommen werden wird, versteht sich von selbst. Die ersten hundert Tage Bidens und seine berühmten 100 Tage Maskenpflicht stellen vereits alles in Europa auf den Kopf und müssen Mittel und Wege gefunden werden, das auch effektiv begründen zu können, denn würde bis 1. Mai bedeuten und diesem Datum haben sich gestern schon mehrere Staaten und Politiker mit Hilfe angeblicher hohen Infektionszahlen, angeschlossen.
Biden wird in wenigen Tagen alle bisherigen E.O. von Donald Trump auf den Kopf gestellt haben

Biden-best sock puppet to sign what ever they want to be signed is on the way and in full swing

da brauchen wir in Euiropa gar nicht mehr nachdenken was kommt oder falsche Schlüsse ziehen

Die Post Trump Time ist angebrochen udn so mancher wird sich Trump noch zurück wünschen

sent on the go
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corona-Mutante B.1.1.7: Wie gefährlich ist das Supervirus ...?