checkAd

Inline Optionsscheine

eröffnet am 29.12.20 14:37:55 von
neuester Beitrag 05.05.21 11:44:51 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.12.20 14:37:55
Hallo Zusammen,

beschäftige mich seit Jahren mit Inline-Optionsscheinen, überwiegend
auf den Dax, manchmal aber auch auf Einzelwerte.

Ich handel meist die Scheine der Societe Generale...

Eine weile war ich sehr erfolgreich damit, im diesem Jahr leider nicht
da die Dax Erholung viel schneller gelaufen ist als ich erwartet hatte.
Aber so ist es manchmal.

Gibt es hier noch andere Foren-User die sich mit Inline-Optionsscheinen
beschäftigen und mit diesen Handeln?

Wär ja schön wenn wir hier einen kleinen Austausch starten könnten,
z.B. über besonders spannende Scheine, aber auch über die Erahrungen
mit Externen Kurseinflüssen (z.B. der Vdax), Merkwürdige Kursbewertungen,
usw...


Bin gespannt ob es Rückmeldungen gibt,

viele Grüße

Fortuna3
Avatar
06.01.21 11:23:27
Keiner bisher? Das ist Schade...

Gibt doch so viele spannende Produkte in diesem
Segment.

Viele Grüße

Fortuna3
Avatar
06.01.21 14:41:03
Hallo,
ich handele mit „normalen“, meist kurz laufenden Calls und habe bei manchen Werten Verluste gemacht weil die sich über die Zeit kaum oder zu langsam bewegen. Geht’s dann endlich doch mal nach oben, ist das Delta meist schon zu gering, der Call läuft kaum noch mit.

Vor einiger Zeit ich dieses Problem z.B. mit Calls auf Evotec und Ericsson B. Evotec hat sich Jahre lang so etwa zwischen 18 € und 26 € bewegt und ist erst im November 2020 aus dieser Range heraus.
Da wären Inliner evtl. das richtige Rezept gewesen, den möglichen Knock out finde ich allerdings eher abschreckend, daher hab ich mich damit noch nicht weiter beschäftigt.
17 Antworten
Avatar
07.01.21 11:42:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.310.010 von Rob3311 am 06.01.21 14:41:03Hallo,

ja das kenne ich gut, das bei normalen Optionsscheinen die Zeit
davon läuft. Ist mir auch schon öfters passiert.

Ein Grund wieso ich dann auf Inline Optionsscheine gegangen
bin, denn da bringt die Zeit das Geld.

Allerdings fast nur auf den Dax, bei Einzelwerten ist es deutlich
schwerer find ich, da dort doch im Schnitt die Bewegungen
größer sind. Allerdings ist es da manchmal interessant bei
Kursübertreibungen, egal nach oben oder nach unten dann mit
einem Inliner rein zu gehen.

Auf Tesla gibt es z.B. ein paar sehr spannende Scheine, allerdings
ist da der Spread mit teils über 30 Cent sehr hoch.


Viele Grüße

Fortuna3
16 Antworten
Avatar
07.01.21 14:11:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.324.485 von Fortuna3 am 07.01.21 11:42:38Hallo
Dax und Co sind bezüglich Schwankungsbreite sicherlich etwas einfacher einzuschätzen als Einzelwerte. Ist aber bislang nicht mein Thema gewesen, zum Put/Call-Kauf ist ja gerade
die Ausschlagsintensität / Volatilität interessant.
Andererseits überlege ich ob evtl. eine Kombi-Strategie Put/Call + Inliner gelegentlich sinnvoll sein könnte:
Scheine die sich nicht vernünftig entwickeln habe ich immer wieder mal dazwischen besonders wenn die bei Kauf weit aus dem Geld waren.

Auf jeden Fall ein interessantes Thema, aber wie erwähnt habe ich mich damit überhaupt noch nicht befasst.

Was den Spread angeht handele ich meist SoGen oder BNP, Goldmann Sachs oder Morgan Stanley selten eben wegen oft hohem Spread.

Grüße
15 Antworten
Avatar
13.01.21 10:06:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.327.452 von Rob3311 am 07.01.21 14:11:15Guten Morgen,

verwende ebenso öfter Kombinationen. Aber eher dann ein
Turbo in Verbindung mit einem Inliner.


Spannend finde ich bei Inlinern das manchmal Scheine gibt
die deutlich billiger sind, im Vergleich zu sehr ähnlichen Scheinen.

Zwei Beispiele von Inlinern der Societe General:

WKN: SB6FZT
Dax Inline 12.200 - 15.000
Laufzeit bis 18.06.2021
Aktueller Kurs: 1.99 / 2.04 Euro


WKN: SB6FLF
Dax Inline 12.000 - 15.000
Laufzeit bis 18.06.2021
Aktueller Kurs: 3.51 / 3.61 Euro


Bei beiden Scheinen gibt es am Laufzeitende 10,- Euro
wenn der Dax die Bereiche nie verlässt!

Wenn man die beiden Scheine vergleicht, hat man beim
erstgenannten eine deutlich höhere Rendite-Chance
bei fast gleicher Dax Bewegungsspanne!

Sind übrigens noch ca. 115 Börsentage bis zum 18. Juni!


Das soll jetzt keine Kaufempfehlung darstellen. bei
Inline-Optionsscheinen muß jeder selbst wissen was er tut,
denn es besteht immer das Risiko des Totalverlustes.

Das passiert sobald der Dax eine der genannten Schwellen
über oder unterschreitet.

Viele Grüße

Fortuna3
14 Antworten
Avatar
27.01.21 13:47:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.414.485 von Fortuna3 am 13.01.21 10:06:56WKN: SB6FZT / WKN: SB6FLF: Spannend, überzeugende Renditen.
Etwas nervig finde ich dass SG keine Kennzahlen liefert.
So etwas wie die Griechen bei Standard OS oder sonstige Angaben zur Reagibilität.
So fischt man etwas im Trüben und kann die einzelnen Scheine schwer vergleichen.
1 Antwort
Avatar
28.01.21 17:42:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.636.755 von Rob3311 am 27.01.21 13:47:14Hab heute mir noch ein paar Inliner ins Depot gelegt.

Durch den hohen Vdax gabs fast schon Schnäppchen Preise!


Vielleicht stelle ich am Wochenende noch ein paar spannende
Scheine hier vor.
3 Antworten
Avatar
08.02.21 14:51:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.673.493 von Fortuna3 am 28.01.21 17:42:00Hallo, bei OS-Scheinen achte ich mittlerweile auf eine Laufzeit vom 9-12 Monaten, da sind mir schon welche im Minus geblieben, während das End-Datum näher rückte.

Bei folgenden Werten denk ich sind Inline gut: Deutsche Post, Bayer, BMW, SAP - das sind Schwergewichte, die auch sich schwer mit Kursänderungen tun, also behäbig :)

Bayer (wobei die jetzt mehr steigen könnten), was eine wichtige Frage aufwirft.
DE000TT37JQ4 Capped - Bayers 52 Tief war 40, das wird so schnell nicht mehr kommen, hier sind 10 % plus bis 09/21 drin, zumal der Schein auch mit dem Basiswert steigt, wenn also Bayer auch um 20 % steigt, steigt dieser Schein auch.

Wieso gibt es Inliner, die steigen und welche die fallen, obwohl der Basiswert nur steigt. Woran erkenn ich das, weil Call oder Put steht bei Inlinern nicht.

DE000SB6JCZ7 - auch Bayer, (läuft bis 06/21) mit 20 % Potential. Bayer darf nicht 38 und 70 berühren (Untergrenze siehe oben, 70 könnten kommen, also achtsam sein und bei z.B. 68 Euro beim Basiswert den Inliner verkaufen).
DE000SR96P31 - auch Bayer, weniger riskant. Hier sind nur ca. 7 % drin und es läuft bis 03/21.

DE000SB6GDS6 - BMW- Der Schein kostet 6 Euro und bringt im Juni 10 Euro, wenn der Basiswert 62 unten und 90 oben nicht berührt. Dieser Schein scheint zu steigen, wenn der Basiswert gleicht bleibt??

Eigentlich achte ich meist darauf, dass 10-20 % Gewinn drin ist, das ist meist so, wenn der Abstand ca. 20 % nach oben und unten gegeben ist.

Ich schreib auch gleich noch ein paar andere Scheine auf.
1 Antwort
Avatar
08.02.21 14:54:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.673.493 von Fortuna3 am 28.01.21 17:42:00Deutsche Telekom: DE000SB6FGX1 Schein darf auf der Unterseite 14 Euro nicht berühren und läuft bis 03/21, kostet 8,22 Euro (also 20 % Potential). Unterseite ist etwas riskant, da im November Telekom schon mal darunter war. Charttechnisch steigt es auf 16 und Bankanalysten meinen auch, dass es steigt.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Inline Optionsscheine