checkAd

Inline Optionsscheine (Seite 7)

eröffnet am 29.12.20 14:37:55 von
neuester Beitrag 15.04.21 08:38:55 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.02.21 11:48:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.195.131 von Fortuna3 am 25.02.21 11:29:26Der ist schon fast an der oberen Grenze...👍
Avatar
25.02.21 17:52:28
ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49
2 Antworten
Avatar
26.02.21 14:02:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.203.342 von oscarello am 25.02.21 17:52:28
Zitat von oscarello: ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49


Top!

Endlich Scheine mit Laufzeit bis September!

Die Turbolenzen jetzt noch abwarten und dann einsteigen
wenn die Vola am fallen ist.

Denke die nächste Woche wird noch aufregend bleiben.
Mir ist es auf jeden Fall gerade zu heiss, neu irgendwo
zu investieren.
Avatar
26.02.21 18:40:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.178.259 von jambam1 am 24.02.21 15:00:16
Zitat von jambam1: Hallo
es ist sehr spannend hier mitzulesen. 👍
So etwas Ähnliches gab es mal vor Jahren:

Ein User hatte mal geschrieben, dass er am Jahresanfang einen call und einen Put kauft und am Jahresende wieder verkauft.
Auf jeden Fall hat er immer einen Gewinn gemacht und den Verlust konnte er bisher komplett steuerlich ansetzen.
Es war anscheinend ein gutes Geschäft.


**********

Tach,
also ganz so einfach ist es nicht ! Ich kenne einige Trader die ähnliche Ansätze gehandelt haben und selber war und bin ich auch dabei. Aber die Ansatzweise ist doch etwas komplexer !

Du kannst ohne weiteres zum gleichen Zeitpunkt OS mit gleichem Hebel als Call und Put auf den gleichen Basiswert kaufen. Das bedeutet erstmal du bist eigentlich nicht im Markt da der Gewinn des + laufenden durch den Verlust des - laufenden ausgeglichen wird. Kosten des Trade kann man mal aufgrund der niedrigen Bankgebühren ausser acht lassen.
Wenn du dann die Trade am Jahresende auflösen würdest hättest du immer einen Verlust, wenn auch nur minimal, da der schlechtere Schein zu 99 % mehr Verlust machen würde als der bessere Einbringt.

Was man aber machen kann und was in sehr volatilen Zeiten auch öfters erfolgreich sein kann ist:
zum gleichen Zeitpunkt Call und Put kaufen und Entwicklung abwarten.
Dann irgendwann den besser laufenden Schein verkaufen !
Nun musst du warten wie der schlechtere Schein sich weiterentwickelt.
Ideal wäre es wenn er nun zumindest auf Einstand zurück gehen würde, dann hättest du den kplt. Gewinn von Schein A wirklich erzielt. Aber selbst wenn du vorher verkaufst hast du einen Gewinn eingefahren. Erfordert aber auch einigen Aufwand, einfach "fire and forget" ist nicht !

Ich habe vor einigen Jahren sehr intensiv mit BonusZertis (und Reverse Bonus) längerfristig gehandelt.
Scheine mit breiter Range und langer Laufzeit mit dem Ansatz ca. 30 % p.A. War halt Traden nach meiner Art, wenig Volalität, Ruhe im Depot und fast immer Erfüllung. Manchmal Scheine nach einem größeren Anstieg verkauft und in welche mit anderer Basis getauscht. Momentan sind bei den Reverse vernünftige Renditen nur mit großem Risiko zu erzielen und durch den Geldmittelzufluss in den Märkten hat man immer das Risiko von - teuren - Kurssprüngen. Daher lieger momentan Inliner.

Momentan ist mir der 12500-18000 LZ 04/21 aufgefallen der minimal billiger ist als der
12500-16300 bis 05/21 ist !

Mal schaun was am Montag so los ist. Bis dahin schönes WE
5 Antworten
Avatar
26.02.21 18:48:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.203.342 von oscarello am 25.02.21 17:52:28
Zitat von oscarello: ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49


*****

hmm 20 Cent Spread ist aber schon heavy 🙄:rolleyes:
Avatar
28.02.21 12:11:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.225.263 von RoamingFree am 26.02.21 18:40:27Danke für Deinen Beitrag

Mit Call und Put gleichzeitig, glaube ich, funktioniert nur bei Werten, die seitwärts laufen oder immer in einem Korridor nie größere Sprünge nach oben oder unten. Sonst machst du bei dem einen Schein Gewinn und in der gleichen Höhe beim anderen Schein Verlust.

Bitte die WKN der Schein mit dazu schreiben, die Dir auffallen:)
4 Antworten
Avatar
28.02.21 12:13:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.799 von Deralberne am 28.02.21 12:11:1612300-16300 bis Mai

SB6H0Z
2 Antworten
Avatar
28.02.21 12:22:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.814 von Deralberne am 28.02.21 12:13:56DE000SB6K7D5

nach dem Rutsch bei Bayer, find ich den Schein nicht schlecht, bis Mai und mit je ca. 25 % nach oben und unten Spielraum :)

vielleicht fällt Bayer auch noch etwas, ich weiß nicht, scheint mir mit 30 % Rendite gutes Investment.

Nur meine Meinung, Börse hat ja immer was mit Wahrscheinlichkeiten zu tun, Genaues wissen die wenigsten
1 Antwort
Avatar
28.02.21 12:27:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.895 von Deralberne am 28.02.21 12:22:59Apple SB6K59
26 % nach unten und 39 % nach oben bis Mai

15 % Rendite, wenn der Kurs zwischen 90,00 und 170,00 bleibt

Bankempfehlungen max. 170 Euro, im September letztmalig bei ca. 90,00 Euro gewesen

Was meint Ihr?
Avatar
28.02.21 18:17:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.799 von Deralberne am 28.02.21 12:11:16
Zitat von Deralberne: Danke für Deinen Beitrag

Mit Call und Put gleichzeitig, glaube ich, funktioniert nur bei Werten, die seitwärts laufen oder immer in einem Korridor nie größere Sprünge nach oben oder unten. Sonst machst du bei dem einen Schein Gewinn und in der gleichen Höhe beim anderen Schein Verlust.


****
Tach,
auch bei einem Seitwärtslauf verlierst du Geld ! Gewinnt der Schein auf der einen Seite einen Cent, so verlierst du den auf der anderen ! Gebühren nie mitberechnet.
Dazu kommt noch das wesentliche: Zum Ende der Laufzeit wird durch den Zeitwertaufbau der schlechtere Schein immer schlechter getaxt als der besser laufende. D.h. das du dann selbst bei Gleichlauf Geld verlierst. Wie ich schon geschrieben habe kann die Taktik nur erfolgreich sein wenn eine Bewegung in die eine Richtung erfolgt du diese ziemlich hoch verkaufen kannst und es dann zu einem Rücklauf in die andere Richtung kommt und du hier im Idealfall bis Einstand den Rücklauf mittradest !

Bei starken Bewegungen ist das manchmal einträglich da es an bestimmten Marken mal zu Wendungen (z.B. Gewinnmitnahmen ) kommt. Aber diese Handelsweise erfordert Aufmerksamkeit, ständiges Online sein und auch ein Gefühl für den Mark incl. Ein- und Ausstiegspunkte.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Inline Optionsscheine