Broker in DE für Day- und Swingtrades / DE, USA, OTC / Gute App gesucht

eröffnet am 19.01.21 13:31:37 von
neuester Beitrag 19.01.21 17:09:31 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.01.21 13:31:37
Moin,

bin seit vielen Jahren bei comdirect und im Grunde auch zufrieden. Im Detail könnten die Gebühren, gerade für Auslandsorders günstiger sein. Was mich ein wenig mehr stört ist das Thema Premarket und Afterhours USA sowie das Trading per App. Ich trade mittlerweile täglich (derzeit ausschließlich Aktien).

Ich habe derzeit ein paar Werte im Depot, zu denen ich - weil eben USA - ich keine Realtime-Kurse bekomme und auch tatsächlich nur ab 15:30 handeln kann. Zusätzlich stört es mich, dass ich in der Depotübersicht immer die Briefkurse angezeigt bekomme, dabei würden mich bei Bestandspositionen logischerweise die Geldkurse interessieren (oder beide -> Spread).

Das Traden via comdirect trading App funktioniert, aber auch eher mäßig.

Diese Punkte verleiten zumindest zu einem Vergleich, weil ich gern wissen möchte, ob es besser geht.
Ich habe mir ein paar Broker angeschaut: flatex, OnVista, finanzen.net Broker. An einigen Stellen passt es, an anderen gibt es dann auch wieder Punkte, die nicht so ganz überzeugen.

Wer kennt für meinen Zweck einen passenden Broker oder ist ggf. ebenfalls aus (einem der) genannten Gründe(n) von comdirect weg?
Avatar
19.01.21 15:33:12
Darf's auch ein ausländischer Broker sein?
Man muss dann halt eine Anlage KAP abgeben und die Einträge selbst ermitteln.
Wenn ja, dann käme Interactive Brokers in Frage.
Gebühren für US Aktien liegen meist etwas über 1$ pro Trade.
Allerdings muss man Realtime Kurse kostenpflichtig abonnieren.
Premarket und Afterhours USA sind dort kein Problem.
Die Handy App soll auch ganz gut sein.
Avatar
19.01.21 16:31:04
vllt. ist AGORA direct eine Option für dich
Avatar
19.01.21 17:09:31
Danke an euch beide!

Interactive Broker hatte ich tatsächlich heute Mittag gesehen und auch mal grob reingeschaut. Das Demokonto funktioniert(e) leider nicht, daher konnte ich bisher nichts testen. Einige Punkte fand ich sehr gut. AGORA ist ja ebenfalls im Ausland ansäßig.

In beiden Fällen habe ich die absolute Transparenz wie mir scheint, das finde ich extrem gut.
Realtime ist absolute Pflicht, wenn es extra kostet, dann kommt es letztlich auf die genauen Mehrkosten an.

Bezüglich Steuern wäre das der größte Unterschied. Für mich aber auch kein Problem, da ich derzeit sowieso alle Trades manuell erfasse und im Sheet auch die Steuern ermitteln kann, für die ich dann Rücklagen bilde. Anlage KAP macht der StB, das passt schon ins Budget ;)

Schaue mir beide genauer an!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Broker in DE für Day- und Swingtrades / DE, USA, OTC / Gute App gesucht