checkAd

Arbeitet jemand mit Smartbroker? (Seite 2)

eröffnet am 24.01.21 14:16:34 von
neuester Beitrag 26.04.21 09:58:43 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 2

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.01.21 16:48:17
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.583.697 von makaru am 24.01.21 16:21:57Ich ermittelte für eine Verwandte, die gerade mal 30.000 die Inflation auffangend in Anleihen und Aktien anlegen möchte. Bei größeren Volumina ist auch die Provision natürlich höher und bei Gettex und L&S wird sie selten kaufen wollen, ebensowenig an ausländischen Handelsplätzen.
Können Sie Tipps zur Handhabung geben, was lief anfänglich nicht so, wie Sie sich das vorstellten?
Den unterschriebenen Freistellungsauftrag per Post schicken zu müssen, sehe ich nicht als Hindernis an. Kostenpunkt für die Einrichtung einer Quellensteuervorabbefreiung ?
Avatar
24.01.21 16:36:20
Beitrag Nr. 6 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.583.526 von nickelich am 24.01.21 16:04:16
Zitat von nickelich: Provision bei Onvista mit 7,00€ plus Börsengeld fast doppelt so hoch wie bei Smartbroker (4,00€ plus Börsengeld), aber eine negative Verzinsung des Cashs konnte ich nicht entdecken. Bitte um Korrektur, wenn ich da etwas falsch gelesen habe.


Erst bei Sichteinlagen ab 200k oder 250k
4 Antworten
Avatar
24.01.21 16:21:57
Beitrag Nr. 5 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.583.526 von nickelich am 24.01.21 16:04:16
Zitat von nickelich: Provision bei Onvista mit 7,00€ plus Börsengeld fast doppelt so hoch wie bei Smartbroker (4,00€ plus Börsengeld), aber eine negative Verzinsung des Cashs konnte ich nicht entdecken. Bitte um Korrektur, wenn ich da etwas falsch gelesen habe.



Nicht ganz richtig, es hängt vom Handelsplatz und vom Volumen ab. Über 500 EUR und Handelsplatz Gettex kostet die Order 0 EUR, bei L&S 1 EUR zzgl. nichts.

Ansonsten 4 EUR. Es sind alle deutschen Handelsplätze verfügbar, dazu auch viele Internationale.

Ich bin jetzt seit gut 5 Monaten dort (aber nicht exklusiv) und recht zufrieden. Mit der Negativverzinsung kann man auch leicht umgehen. Optik/Übersichtlichkeit ist allerdings noch verbesserungswürdig. Und Komfort ist auch noch steigerbar, zB FSA müssen per Formular und dann per Mail/Fax/Post eingereicht werden.
1 Antwort
Avatar
24.01.21 16:04:16
Beitrag Nr. 4 ()
Provision bei Onvista mit 7,00€ plus Börsengeld fast doppelt so hoch wie bei Smartbroker (4,00€ plus Börsengeld), aber eine negative Verzinsung des Cashs konnte ich nicht entdecken. Bitte um Korrektur, wenn ich da etwas falsch gelesen habe.
5 Antworten
Avatar
24.01.21 15:54:59
Beitrag Nr. 3 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.583.331 von nickelich am 24.01.21 15:45:40Stimmt. Ich bin bei Consors total unzufrieden und bin auf der Suche. Habe Onvista im Visier.
1 Antwort
Avatar
24.01.21 15:45:40
Beitrag Nr. 2 ()
Hatte mir gestern mal die Preislisten mehrer Firmen angeschaut.
Ein wirklich negativer Punkt bei Smartbroker ist die Negativ-Verzinsung beginnend nach 3 Monaten, wenn die Cashquote 15% übersteigt.
Für die Leute, die immer voll investiert sind oder gar auf Kredit spekulieren wollen, ist das natürlich kein negativer Punkt.
2 Antworten
Avatar
24.01.21 14:16:34
Beitrag Nr. 1 ()
Eine Frage in die Runde.

Arbeitet jemand mit Smartbroker? Was gibt es Positives oder Negatives zu berichten?

Bin mit meiner jetzigen Bank unzufrieden.
Danke für Euer Feetback!
  • 2
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Arbeitet jemand mit Smartbroker?