checkAd

Exportbremse für Corona-Impfstoffe aus der EU nimmt Gestalt an | Diskussion im Forum

eröffnet am 29.01.21 16:06:54 von
neuester Beitrag 30.01.21 18:01:24 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.01.21 16:06:54
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Exportbremse für Corona-Impfstoffe aus der EU nimmt Gestalt an" vom Autor dpa-AFX

Die EU-Kommission will das angekündigte System zur Erfassung und Genehmigung der Ausfuhr von Corona-Impfstoffen an diesem Freitag auf den Weg bringen. Sollte es sich um Vakzine handeln, die nach Rahmenverträgen mit Herstellern der Europäischen Union …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Exportbremse für Corona-Impfstoffe aus der EU nimmt Gestalt an
Avatar
29.01.21 16:06:54
astra kann sein zeug hinliefern wo es will
AstraZeneca | 85,18 €
4 Antworten
Avatar
29.01.21 16:58:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.699.626 von lamaro1 am 29.01.21 16:06:54das seh ich auch so. Ist ein Unternehmen, was Gewinn machen will. Und wer zuerst den Vertrag abschließt, erhält zuerst die Ware, ist doch logisch
AstraZeneca | 85,80 €
3 Antworten
Avatar
30.01.21 16:02:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.701.372 von Deralberne am 29.01.21 16:58:33Sie verkaufen Impfstoff in andere Länder für das doppelte oder den dreifachen Preis , den sie in der EU bekommen. Sie werden viel Gewinn machen , da viele Länder den russischen oder chinesischen Impfstoff nicht haben wollen. Z.b. in Afrika werden sie lieber Astra Zeneca Impfstoff kaufen, weil der nicht so sehr gekühlt werden muss. Bis 2024 wird erst mit vollständiger Impfung der meisten Menschen gerechnet. Sie werden sich dumm und dämlich verdienen. Ich rechne mit 30 bis 50% Plus in den nächsten 2-3 Jahren. Nur meine Meinung.
AstraZeneca | 84,83 €
2 Antworten
Avatar
30.01.21 17:59:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.717.212 von Deralberne am 30.01.21 16:02:20
genauso ist es
es müssen jjedes Jahr mehr millionen..in der heutigen Zeit Milliarden sein.
Was mir Angst macht das die Großen Big Player die Weltherrschaft übernehmen.
AstraZeneca | 84,83 €
1 Antwort
Avatar
30.01.21 18:01:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.718.484 von lamaro1 am 30.01.21 17:59:20
Die kleinen,
die jetzt noch Versuche starten, auch ein Impfstoff zu entwickeln, werden gnadenlos rausgekegelt
AstraZeneca | 84,83 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Exportbremse für Corona-Impfstoffe aus der EU nimmt Gestalt an