checkAd

Ist EVOTEC eine Blase? (Seite 22)

eröffnet am 31.01.21 05:35:47 von
neuester Beitrag 13.05.21 13:38:38 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.21 15:39:52
Beitrag Nr. 211 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.898.450 von Der Tscheche am 21.04.21 15:34:34Wurde wegen dir entfernt!
Evotec | 33,74 €
Avatar
21.04.21 20:59:49
Beitrag Nr. 212 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.898.450 von Der Tscheche am 21.04.21 15:34:34
Zitat von Der Tscheche: Etwas dubios finde ich, dass der Webcast zu den Jahreszahlen, auf den ich mich oben beziehe, von der Evotec-Webseite verschwunden ist: https://www.evotec.com/de/invest/finanzpublikationen


Auch an dieser Stelle läuft ein Klick ins Leere (Hervorhebung durch grünes Quadrat durch mich, den Tschechen):



Die Präsentation zum Capital Markets Day von gestern finde ich auch nicht mehr, der Link dazu von gestern führt jedenfalls ins Leere. Aber vielleicht wird diese auch nur gerade woanders hin geräumt, das ist ja im Gegensatz zum Jahreszahlen-Webcast etwas sehr Aktuelles...[/quote]

Äh - blaues Quadrat, nicht grünes, ich bin nicht farbenblind.

Webcast und Präsentation zum Capital Markets Day sind wie erwartet nur woanders hingeräumt worden: https://www.evotec.com/de/invest/investor-relations-events/e…

Aber das mit dem Webcast zum Jahresbericht finde ich schon bemerkenswert (im Gegensatz zu so vielen möchtegernwitzigen Kurzbeiträgen in diesem Thread).
Evotec | 33,88 €
Avatar
22.04.21 08:23:57
Beitrag Nr. 213 ()
Und der nächste Analyst (nach dem von der Bank of Canada), der sich vom CMD nicht dazu verleiten lässt, seine Einstellung zu ändern:

Deutsche Bank erhöht Kursziel für Evotec von €29 auf €33. Hold. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
Evotec | 33,80 €
2 Antworten
Avatar
22.04.21 09:00:27
Beitrag Nr. 214 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.907.063 von Der Tscheche am 22.04.21 08:23:57
Zitat von Der Tscheche: Und der nächste Analyst (nach dem von der Bank of Canada)...


nach der Royal Bank of Canada, sorry (Bank of Canada ist die kanadische Zentralbank, die Royal Bank of Canada ist die größte Bank des Landes).
Evotec | 33,70 €
1 Antwort
Avatar
22.04.21 09:23:06
Beitrag Nr. 215 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.907.516 von Der Tscheche am 22.04.21 09:00:27:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh: :p 😉 😎🤠
Evotec | 33,87 €
Avatar
22.04.21 12:31:16
Beitrag Nr. 216 ()
Ich möchte mir hier die zentralen Ansagen von Evotec zur zukünftigen Entwicklung zusammentragen, wie sie im Nachgang zu den Jahreszahlen und nun beim "Virtual Capital Markets Day" präsentiert worden sind.

Hier das diesbezüglich für mich wichtigste Chart aus der Präsentation zu den Jahreszahlen Ende März.
Es fasst die Guidance für 2021 zusammen:



Und hier zwei der drei diesbezüglich für mich wichtigsten Charts vom Virtual Capital Markets Day von dieser Woche. Sie fassen die Guidance für die Jahre 2021-2025 zusammen:




Ein Ø jährliches Umsatzwachstum von mindestens 15% wird öfter mal als Kriterium für ein Wachstumsunternehmen betrachtet, das passt hier also sehr schön ins Bild sozusagen...

Auf das 3. für mich ganz zentrale Chart werde ich im nächsten Posting zu sprechen kommen.
Evotec | 33,97 €
2 Antworten
Avatar
22.04.21 17:50:05
Beitrag Nr. 217 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.911.032 von Der Tscheche am 22.04.21 12:31:16
Zitat von Der Tscheche: Ein Ø jährliches Umsatzwachstum von mindestens 15% wird öfter mal als Kriterium für ein Wachstumsunternehmen betrachtet (...)


Ein Vorteil von 5-Jahres-Plänen, die ein solches Wachstum im jährlichen Durchschnitt anvisieren, ist, dass man in den Jahren, wo man es nicht erreicht, auf die Folgejahre verweisen kann, in denen man dann um so stärker wachsen werde. In der Präsentation von Evotec bekommt man öfter mal den Eindruck, dass hier gegen Ende der 5-Jahres-Periode ein Mega-Wachstum zu erwarten ist. Dass man für 2021 nicht zu viel erwarten sollte, sieht man ja schon bei der Guidance oben, die beim Umsatz klar unter den 15% bleibt, von den über die Jahre anvisierten +25% oder mehr beim Adjusted EBITDA gar nicht erst zu sprechen. Das insgesamt zwar sehr beachtliche, aber für die nähere Zukunft wenig relevante Wachstum hat Falko Friedrichs von der Deutschen Bank offenbar dazu veranlasst, sein Kursziel mit 33€ zwar anzuheben, damit aber sogar leicht unter dem Aktienkurs zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu bleiben, so dass die "Halten"-Empfehlung gerade noch so plausibel erscheint (siehe die in den allgemein zugänglichen Zusammenfassungen angegebene Begründung zu seinem Update: https://www.ariva.de/news/deutsche-bank-hebt-ziel-fuer-evote… ).

Mir war der Punkt auch gleich aufgefallen und er hat mich vor allem deshalb genervt, weil meine vielen Puts ja allesamt mit einem "Verfallsdatum" versehen sind. Sollte es Lanthaler also schaffen, den Markt, was das Wachstum und die Profitabilität von Evotec anbelangt, in eine womöglich sogar 2022 einschließende "Warteschleife" zu schicken, ohne dafür abgestraft zu werden, dann steigt damit die Wahrscheinlichkeit, dass ich selbst mit meinen am längsten laufenden Puts einen Totalverlust erleiden werde... Das wiederum fände ich um so ärgerlicher, als sich viele Anleger aus meiner Sicht ohnehin schon jetzt ein Stück weit ein falsches Bild von Evotec als "Wachstumsmaschine" machen.

Inwiefern falsch? Man kann bei einem börsennotierten Unternehmen drei Arten von Wachstum unterscheiden:

a) organisches Wachstum
b) Wachstum durch Zukäufe, die durch die erwirtschafteten Gewinne finanziert werden
c) Wachstum durch Zukäufe, die fremdfinanziert werden
(über Schuldenaufnahme und/oder Kapitalerhöhungen)

Jener Abschnitt der CMD-Präsentation, dem ich die beiden Charts zum geplanten Wachstum 2021-2025 entnommen habe, beginnt mit einem Chart, welches wohl ganz zentral ist, wenn es darum geht, auf welchem Weg Evotec das anvisierte Wachstum in den nächsten Jahren erreichen möchte.



Der CFO Enno Spillner, der übrigens genau in jenem Jahr zu Evotec gestoßen ist, in dem der fulminante Anstieg des Aktienkurses begann (2016), weist damit sehr klar darauf hin, dass Evotec das geplante Wachstum nicht nur auch, sondern offenbar zu einem beträchtlichen Teil über Fremdfinanzierung erreichen möchte.

Was wiederum freilich nichts Neues ist, sondern zu dem in den letzten Jahren verfolgten Weg gehört. Evotec hatte ja schon im Zusammenhang mit der Übernahme von Just Biotherapeutics im Juni 2019 ein Schuldscheindarlehen über 250 Mio. € aufgenommen. 2020 hat dieses, nun in Just Evotec Biologics umgetaufte Unternehmen zum Evotec-Umsatz von 501 Mio. etwa 50 Mio. beigetragen (siehe Umsatz-Chart im Beitrag oben, "~10%") und damit einen sehr substanziellen Anteil am Wachstum gegenüber den 446 Mio. Umsatz 2019 gehabt (2019 stammen "nur" 16,1 Mio. von Just Evotec Biologics: siehe GB 2019, S. 47; von den 55 Mio. zusätzlichen Erlösen 2020 stammen also ca. 34 Mio. von diesem frisch akquirierten Unternehmen).

Wer jetzt sagt: ist mir doch egal, woher das Wachstum kommt und ob es womöglich vor allem auf Pump oder durch Kapitalerhöhungen erreicht wird (die letzte KE hat man ja im Herbst 2020 platziert und nochmal 250 Mio.€ eingenommen für 11,48Mio. neue Aktien, die zu 21,78€ das Stück ausgegeben worden sind), der soll das ruhig machen. Er wird aber zugeben müssen, dass es schöner wäre, wenn Evotec aus eigener Kraft wachsen könnte: Kredite müssen schließlich zurückgezahlt werden und Kapitalerhöhungen schmälern den wachsenden Umsatz und Gewinn pro Aktie, auf den es ja letztlich für die Aktionäre ankommt.
Evotec | 34,14 €
1 Antwort
Avatar
23.04.21 09:24:26
Beitrag Nr. 218 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.915.925 von Der Tscheche am 22.04.21 17:50:05Aus eigener Kraft wachsen?!??
Bei gegenüber Konzernen relativ kleinen Unternehmen würde das bedeuten das die Technologie veraltert ist bevor man eine Konkurrenz fähige Größe hätte!

Und Just Evotec nicht zukaufen wäre ein großer Fehler gewesen, das wird noch viel Freude bereiten.

Und klar alle großen Konzerne wachsen nur aus den Gewinn und Millarden mit Anleihen, Kapitalerhöhungen etc ist dort ein absolutes No Go.:laugh:;)
Evotec | 33,90 €
Avatar
26.04.21 09:52:04
Beitrag Nr. 219 ()
Ich lese jetzt hier im Thread des Tschechen seit der Veröffentlichung des GB mit und hier wird von dir immer sehr viel geschrieben und zitiert und aus den Firmenpräsentationen gezeigt, lieber Tscheche ... danke dafür.

Aber kannst du vielleicht mal nun einen Zwischenstand deiner Erkenntnisse durchgeben, nachdem du dich ja nun immerhin inhaltlich mit dem Unternehmen beschäftigst? ( wenn du zuvor auch die Puts "blind" gekauft hast, was natürlich immer noch legendär ist. Aber das hatten wir ja schon....)

Was ich mir notiert hatte:

-nach Lanthalers Abgang bei der Firma vor Evotec, ging es dort bergab
-Evotec`s Kommunikation mit dem Kapitalmarkt ist etwas zu bunt und einige Links funktionieren nicht
- Evotec wächst stark anorganisch mit Fremdkapital - wäre schöner wenn es Evotec organisch schaffen würde und das Geld zuvor am besten noch aus dem freien Cash-Flow verdient

Habe ich was vergessen? Oder ist das jetzt grob der Sachinhalt deiner mehrwöchigen Analyse des Unternehmens?

Ich mag ja konstruktive Shorties, denn die beleuchten das eigene Unternehmen aus anderer Perspektive und mit anderen Ansätzen und man wird auf Schwachstellen oder auch nur potentielle Schwachstellen im eigenen Investmentcase hingewiesen.

Mich würde hier also dein Zwischenfazit Stand heute interessieren.
Kannst du natürlich gern auch drüben bei ariva durchgeben, wenn du hier nicht wirklich ernst genommen wirst.
Evotec | 33,99 €
Avatar
03.05.21 12:34:46
Beitrag Nr. 220 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.507.538 von Der Tscheche am 18.03.21 10:21:41Beim Durchlesen der aktuellen Beiträge zu Evotec auf Ariva fiel mir diese Passage in einem Posting des Users Byblos ins Auge:

"Evotec hat in den vergangenen Jahren massiv in neue innovative Projekte umd Forschung investiert und dabei immer noch operative Gewinne erzielt. Kenne das bei Biotech Werten somst nur als Geldverbrennungsmaschinen.
Bin schon gespannt, ob das momentan einzige Projekt, was in Phase III ist, erfolgreich abgeschlossen werden kann und wann weitere aus Phase II in Phase III übergehen. Die Pipeline von Evotec ist ja reichlich gefüllt. Welcher Biotechwert kann so erwas schon aufweisen.
Ich freue mich über die tolle Kursentwicklung und werde an meinem Investment bei Evotec noch sehr lange festhalten."
https://www.ariva.de/forum/evotec-bester-biotech-wert-2017-2…

Der User Byblos bringt in seinem Posting schön auf den Punkt, warum man aus Sicht vieler Evotec-Investierter aufgrund des häufig nicht umsonst als "genial" bezeichneten Geschäftsmodells zwangsläufig reich beschenkt werden wird. Ich hatte oben schon einmal zu diesem Video / Lied aus Lanthalers Heimat von Voodoo Jürgens verlinkt:



Aus Sicht besagter Evotec-Investierter kann man Evotec sinnbildlich mit so einem Spielautomaten wie dem im Video vergleichen. Der Automat ist immer prall gefüllt und bei immer wieder stattfindenden Updates werden die Gewinnmöglichkeiten immer zahlreicher und höher. UND genialerweise bezahlt man als Evotec-Aktionär nur einmal - beim Kauf der Evotec-Aktien. Hat man diese erworben, spielt man automatisch immer wieder mit und muss ohne erneuten Einsatz einfach nur warten, bis es unten - immer wieder und immer lauter - klingelt...
Evotec | 35,07 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Ist EVOTEC eine Blase?