checkAd

Tages-Trading-Chancen am Montag den 01.02.2021

eröffnet am 31.01.21 16:00:00 von
neuester Beitrag 02.02.21 09:31:26 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
31.01.21 16:00:00


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 01.02.2021

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:30JapanJPNNikkei PMI verarbeitendes Gewerbe49,8-49,7
02:01IrlandIRLEinkaufsmanagerindex Herstellung51,8-57,2
08:00DeutschlandDEUEinzelhandelsumsätze (Jahr)1,5%-5,6%
08:00DeutschlandDEUEinzelhandelsumsätze (Monat)-9,6%-2,3%1,9%
09:00ÖsterreichAUTArbeitslosenquote11,4%-11%
09:00ÖsterreichAUTArbeitslosenqoute468,3 Tsd.-459,7 Tsd.
09:00HollandNLDMarkit Einkaufsmanagerindex Herstellung58,8-58,2
09:15SpanienESPEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe49,350,951
09:45ItalienITAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe55,152,452,8
09:50FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe51,651,551,5
09:55DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe57,15757
10:00ItalienITAArbeitslosenqoute9%8,8%8,9%
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe54,854,754,7
10:00GriechenlandGRCEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe50-46,9
10:30GroßbritannienGBRKonsumentenkredit-965 Mio.£-1,1 Mrd.£-1,539 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRNettokreditaufnahmen von Einzelpersonen4,6 Mrd.£-4,1 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRM4 Geldmenge (Jahr)13,4%-12,8%
10:30GroßbritannienGBRM4 Geldmenge (Monat)0,7%1%0,8%
10:30GroßbritannienGBRMarkit PMI verarbeitendes Gewerbe54,152,952,9
11:00Euro ZoneEURArbeitslosenquote8,3%8,3%8,3%
15:30KanadaCANMarkit PMI Produktion54,45757,9
15:45USAUSAMarkit PMI Herstellung59,259,159,1
16:00USAUSAISM Index der Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe61,1-67,9
16:00USAUSAISM verarbeitendes Gewerbe58,76060,7
16:00USAUSAISM Produktion Bezahlte Preise82,177,777,6
16:00USAUSAISM Beschäftigungsindex für das verarbeitende Gewerbe52,6-51,5
19:00USAUSAKreditsachbearbeiter Umfrage---
20:10USAUSAFed Mitglied E. Rosengren spricht---
23:00USAUSAPräsident Biden Rede---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
31.01.21 16:18:36
DAX als Wochenvorbereitung KW6/2021
Der Wochenverlauf im DAX war eindeutig negativ. Die 14.000 konnte nicht mehr überschritten werden, damit verfinsterte sich das Chartbild entsprechend aus Sicht der Bullen:



Die Volatilität stieg und die Kurse fielen im Wochenverlauf, so dass der Index im Tief sogar erst bei knapp über 13.300 Punkten einen Halt fand. Diese Trendlinie dominierte den Verlauf:



Ein zaghafter Versuch der Gegenbewegung ist nun vielleicht ausbaufähig. Dafür muss die gezeigte Linie jedoch überschritten werden. Dann stehen 13.700 als erstes Ziel auf dem Plan:



Weitere Informationen habe ich als Nachricht hier vermerkt:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13430920-dax-woch…

Bereite die Handelswoche optimal vor,
viel Erfolg vorab,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
DAX | 13.432,87 PKT
2 Antworten
Avatar
31.01.21 17:33:28
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 1. Februar 2021 +++
Die Order für den 1. Februar 2021:
BUY Stopp @ 13.518
*** Achtung: Richtungswechsel!
Sollte der DAX über den Signalkurs steigen, wechseln wir auf die Käuferseite.
---
Wie dieses Signal zu verstehen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik für Positions-Trading, ist seit 18.01.2021 zur Marktöffnung short.
---
Aktuelle Position:
DAX short bei 13.701
---
Geschlossene Positionen:
09.10.2020 - 15.10.2020: Long bei 13.070 und glatt bei 12.678 = -392 Punkte
17.09.2020 - 09.10.2020: Short bei 13.060 und glatt bei 13.070 = -10 Punkte
08.01.2020 - 26.02.2020: Long bei 13.141 und glatt bei 12.682 = -459 Punkte
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = -374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = -164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---l
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 13.432,87 PKT
Avatar
31.01.21 18:46:49
Dow Jones Chartanalyse vom 31.01.2021
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Wie vor einer Woche erwartet, fiel die Entscheidung zum Ausbruch aus der Seitwärtsrange. Und zwar nach unten. Dabei wurde am Freitag erfreulicher Weise schon der Bereich von 29.882 erreicht.

Auslöser des Rutsches gen Süden waren am Mittwoch die besorgten FED-Kommentare zum weiteren wirtschaftlichen Verlauf und die Sorge um die Auswirkungen der Kapriolen, die durch die „neuen“ Social-Media-Trader ausgelöst werden könnten.

Am Donnerstag erfolgte der Rebound, der genau bei unserer 30.600 endete und am Freitag der weitere Abverkauf. Damit erreichten wir zum Monatsende auch das Monatstief. Das hatten wir in unseren beiden Prognosevarianten vom 10. Januar (blauer und pinker Pfad) auch so vermutet.

Die lange rote Wochenkerze zeigt die Korrektur in voller Pracht. Sie zeigt aber auch, dass es sich immer noch um einen Innenstab handelt, der den Außenstab der ersten Januarwoche nicht „beendet“ hat.


Ausblick:
Eine Beschleunigung der Korrektur ist daher auch nur zu erwarten, wenn der Außenstab auf Wochenschlussbasis bezwungen wird. Anders gesagt, erst wenn wir am Freitag 22.00 Uhr unter 29.882 schließen, könnte es deutlich weiter abwärts gehen.

Das Ziel dieser Bewegung wäre dann vermutlich das Schließen des Gaps bei 28.495. Das wissen wir aber erst Freitag.

Vorher könnte zwar ein Rückfall bis 29.568 stattfinden. Das wäre aber bei entsprechender Kursstabilisierung in diesem Bereich sehr gute Kaufkurse. Es ist aber auch möglich, dass wir das Korrekturtief am Freitag schon gesehen haben. Wer letzte Woche die Analyse aufmerksam gelesen hat, ist seitdem bereits Long. Dann wäre die 29.568 eine gute Nachkaufgelegenheit.

Für den Februar erwarte ich also wieder steigende Kurse, nachdem das aktuelle Austesten der Unterstützung um 29.600/29.800 beendet ist.

Widerstände sind: 30.000, 30.604, 30.950, 31.272, 31.750, 32.000, 32.380, 32.650, 34.150, 39.764

Unterstützungen sind: 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 07.02.2021.
Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.
DAX | 13.432,87 PKT
Avatar
31.01.21 20:57:59
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 01.02.2021
Video:


Die Chartlage ist nun schön negativ eingedreht und könnte unserem Dax gut Antrieb in der neuen Woche unten raus geben. Verdächtig ist allerdings wie viele diesen Braten schon wieder riechen. In der Regel schiebt unser Dax dann gerne erstmal noch ein kleines Täuschmanöver zwischenrein. ;)

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750
Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: negativ, Überraschungsmoment über 13500 aber nicht ignorieren


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Der Freitag sollte es sich der Dax einfach machen können und einfach den Abdreher aus dem Donnerstag fortführen. Dafür sollte er unter 13570 zurückfallen, um sich dann später noch bis 13445 / 13400 vorzukämpfen. Mit Sicherheit ein Bereich aus dem er sich auch gut wieder zur 13500 / 13570 erholen könnte. Sollte er unter 13400 abtauchen, bestand das Risiko eines erneuten Schwäche-Anfalles, der dann sogar bis 13100 / 13000 gehen könnte. So das Fazit für den Freitag. Gesehen haben wir die Fortführung des Freitag runter bis 13400, dann wieder hoch bis 13570 und dann ging er zur Seite raus ohne nochmal neue Signale zu verwandeln.

Damit hat unser Dax den ersten Handelsmonat im Jahr nun definitiv mit rotem Vorzeichen beendet. Saisonal betrachtet sind Januar-Monate eher stark, was hier nun kein gutes Licht auf das Börsenjahr 2021 wirft. Wie man so übers Wochenende sehen konnte, hat das aber auch wirklich jeder mitbekommen. So negative und auch schon eindeutige Betrachtungsweisen hatten wir glaube zuletzt im November. Normal fällt unser Dax aber lieber, wenn die Leute das Fallen als übertrieben einstufen oder der Meinung sind, dass er eher steigen müsste. Ich würde daher zum Montag zwar technisch klar nach unten analysieren. Das Überraschungsmoment klar oben sehen. In der Regel arbeitet unser Dax dann auch dort, wo er überraschen kann mit mehr Dynamik, daher ist es wichtig, sich besser schon einen kleinen Plan für den Tag zurecht zu legen.

Ich selber würde mir daher oben die 13500 ausgucken und unten die 13360. Unter 13360 Short zu probieren ist aus technischer Sicht durchaus angebracht, da in der bisherigen Folge aus tieferen Tiefs dann auch weitere Tiefs wahrscheinlich wären. Vielleicht zunächst erst 13270, später dann auch 13200 / 13180 und dann auch die spannende Zone um 13100 / 13000. Steigt dieser kleine Verbrecher aber dann doch eher unerwartet nach oben raus und auch über 13500 / 13570 würde ich für unseren Dax durchaus eher den Bereich um 13650 / 13730 dann anpeilen. Zum einen wäre da noch ein Gap und zum anderen hätte er bis dahin gewiss noch offene Shorts aus dem Freitag an den Eiern. Selbst ran bis an die 13800 würde da der Chartlage erstmal noch nichts abtun, also aufpassen, wenn das in die andere Richtung losgeht. Rein nach Technik müsste er schon mit Abwärtsgap reinkommen und dann klar unten rausarbeiten. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF6R6J KO: 13045 und für Abwärtsstrecken der GH0G6Q KO 14045 und der GD5BCP KO: 14480.

Fazit: Unser Dax hat nun mit der roten Wochen- und auch Monatskerze sich wieder gut nach unten eingedreht und die Chartlage auch gekippt. Das heißt aus technischer Sicht sind unten alle Tore auf. Passt aber trotzdem auf, gerade dann, wenn es für die meisten zu offensichtlich wird, holt unser Dax gerne auch nochmal in der anderen Richtung Schwung. Fällt er zum Montag also nicht unten durch und startet stattdessen einfach oben raus, sind dann insbesondere über 13500 / 13570 leicht auch nochmal 13650 / 13730 und darüber 13800 erreichbar. Folgt er aber seinen am Freitag gesetzten Verkaufssignale und startet auch direkt schon unter die 13360 hinweg, darf man sich auf 13270 und später auch auf 13200 / 13180 sowie 13100 / 13000 freuen. :) Die 13360 / 13300 fungiert dabei als Short-Trigger.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 13.432,87 PKT
Avatar
31.01.21 22:13:05
Bei IG sind die Märkte wieder im Minus. Heute versuche ich mal den AUS 200 long zu gehen und den F-Dax zu shorten. Und Nikkei long und SPX short. Dow long und Dax short.

Schön das ich bei CMC Markets schon ab 0 Uhr den Dax handeln kann. Da lässt sich bis 1:15 Uhr oft ein gutes Geschäft tätigen.
DAX | 13.432,87 PKT
Avatar
31.01.21 22:35:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.733.378 von Marketmelker am 31.01.21 22:13:05Sieht mal wieder nach DownGap im DAX aus 😅 warten wir mal ab, was die Kollegen aus Asien so machen
DAX | 13.432,87 PKT
3 Antworten
Avatar
31.01.21 22:48:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.733.597 von david_55 am 31.01.21 22:35:44Meine Regel ist, wenn der DAX nach Xetra ein neues Tief erreicht, wird er am nächsten Tag, diese Marken auch erreichen. Bei steigen Kursen genau das selbe. Ich glaube das die Märkte komplett gesteuert werden, wie bei GameStop. Und die Großen Player das längst durchschaut haben und mit gehen.

Nur die 13306 wurden Mittwoch erreicht. Das heißt die 13300 KOs haben überlebt. Vielleicht heute unter 13100.
DAX | 13.432,87 PKT
2 Antworten
Avatar
31.01.21 22:51:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.733.726 von Marketmelker am 31.01.21 22:48:02Oder es war Donnerstag
DAX | 13.432,87 PKT
Avatar
31.01.21 22:53:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.733.726 von Marketmelker am 31.01.21 22:48:02Dann direkt Short um 0 Uhr ?
DAX | 13.432,87 PKT
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Montag den 01.02.2021