checkAd

Hamburgs Umweltsenator fordert Ende von Nord Stream 2 | Diskussion im Forum

eröffnet am 03.02.21 15:52:40 von
neuester Beitrag 04.02.21 11:32:20 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.02.21 15:52:40
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Hamburgs Umweltsenator fordert Ende von Nord Stream 2" vom Autor dpa-AFX

Angesichts der Verurteilung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny hat Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan das sofortige Aus für den Bau der umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 gefordert. "Genug ist genug", schrieb der Grünen-Politiker am Mittwoch …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Hamburgs Umweltsenator fordert Ende von Nord Stream 2
2 Antworten
Avatar
03.02.21 15:52:40
Ach, sagt wer?
GAZPROM | 4,715 €
Avatar
03.02.21 16:07:55
Wieder Einer, der Politik und Wirtschaft nicht auseinander halten kann... leider ein ziemlich weit verbreitetes Problem unserer aktuellen Politikerriege... Hauptsache mit immer seltsameren Forderungen Aufmerksamkeit erzeugen... ist ja Wahljahr...als ob es hier sonst keine Probleme gäbe 🙄
GAZPROM | 4,720 €
Avatar
03.02.21 16:14:48
Tja Herr Kerstan, mit unserem Kauf von Öl aus Saudi-Arabien haben Sie wohl kein Problem?
In Sachen Einhaltung der Menschenrechte ist Russland im Vergleich zum Saudi-Regime längst nicht so schlimm.
Allen grünen Realitätsverweigerern sofort die Heizung abstellen! Dann kommen auch die wieder in der realen Welt an (vielleicht).

he
GAZPROM | 4,715 €
1 Antwort
Avatar
03.02.21 16:56:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.799.876 von heinzerhard am 03.02.21 16:14:48
Saudi Arabien
Herr Kerstan hat halt vielleicht kein Problem mit der Knochensäge?
GAZPROM | 4,730 €
Avatar
03.02.21 17:01:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.799.252 von Nachrichten am 03.02.21 15:52:40oh mein Gott, Hamburgs Umweltsenator kümmert sich nun auch schon um russische Dissidenten:eek::eek::eek:

Der Kerl sollte sich lieber darum kümmern, wie die Obdachlosen in Hamburg die nächsten Tage überstehen sollen:
Wetterlage--- nannte man früher die russische Peitsche (schaut mal 1979, waas da los war)

Wenn das noch 100km südlicher rückt, dann brauchen wir gewiss ein wenig grundlastfähige Energiezufuhr.
GAZPROM | 4,745 €
1 Antwort
Avatar
03.02.21 17:02:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.801.118 von oldmik am 03.02.21 17:01:10PS, aber nicht das dümmliche Geschwätz eines Umweltpolit-Heinis:mad:
GAZPROM | 4,745 €
Avatar
04.02.21 11:09:38
Die meisten Politiker in Deutschland sind einfach nur peinlich. Zum fremdschämen.
GAZPROM | 4,835 €
Avatar
04.02.21 11:32:20
Die Amerikaner und Europäer sollen doch froh sein, wenn die beiden NS2 Röhren fertig gebaut werden.
Weil dann auch mit 350 Bar fertiger Wasserstoff fliessen kann und wenn das Projekt nicht fertiggestellt würde, entfällt dieses Druckmittel vollständig. Denn seit Jahrhunderten bedrohen die Europäer und die Amerikaner Russland und nicht umgekehrt. Würde der Russische Find nicht mehr existieren, könnte die Nato einpacken und die Kriegsmaterial-Industrie würde einen herben Verlust einfahren. Tatsächlich bedrohen ausschliesslich die Amis und die Europäer Russland über NS2 Sanktionen und mit unvorstellbarem militärischem Waffenaufgebot an der Osteuropäischen Grenze. Wir haben heute ja praktische eine EUdssR, der Kommunismus ist in Europa auch auf breiter Front wieder zurück.
GAZPROM | 4,820 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Hamburgs Umweltsenator fordert Ende von Nord Stream 2