checkAd

    Spannender Reverse IPO 123Fahrschule

    eröffnet am 09.02.21 12:47:16 von
    neuester Beitrag 17.04.24 10:39:23 von
    Beiträge: 149
    ID: 1.341.719
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 8.575
    Aktive User: 0

    ISIN: DE000A2P4HL9 · WKN: A2P4HL · Symbol: 123F
    1,8000
     
    EUR
    +0,56 %
    +0,0100 EUR
    Letzter Kurs 17:14:08 Gettex

    Meistbewertete Beiträge

    Werte aus der Branche Internet

    WertpapierKursPerf. %
    4,2100+27,19
    10,780+18,98
    11,800+12,38
    6,9000+11,29
    0,6520+11,26
    WertpapierKursPerf. %
    6,4150-8,09
    8,5000-8,90
    9,4600-10,25
    0,6000-14,29
    1,7500-15,87

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 15

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 17.04.24 10:39:23
      Beitrag Nr. 149 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.631.703 von sical am 17.04.24 04:55:40
      Zitat von sical: War jemand zur HV?


      Ich nicht. Wenn ich da gewesen wäre, hätte ich dem Vorstand für die grandiose Zerstörung des Kurses gedankt und ihn für seine geniale Selbstbereicherung auf Kosten der anderen Aktionäre gelobt.
      123fahrschule | 1,930 €
      Avatar
      schrieb am 17.04.24 04:55:40
      Beitrag Nr. 148 ()
      War jemand zur HV?
      123fahrschule | 1,860 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 10.01.24 11:05:04
      Beitrag Nr. 147 ()
      Sachen gibt's: Da hat einer die KE verschlafen und zahlt nun 4 EUR pro Aktie:
      "Die 123fahrschule SE hat eine zusätzliche Ausgabe von 43.731 neuen Aktien per Kapitalerhöhung bekanntgegeben. Diese Maßnahme folgt auf eine bereits abgeschlossene Kapitalerhöhung im November 2023 und wurde durchgeführt, um einem bestehenden Aktionär einen Ausgleich für nicht berücksichtigte Zeichnungswünsche zu bieten. Der Vorstand und der Aufsichtsrat haben das verbliebene genehmigte Kapital in Höhe von 43.731 Euro vollständig genutzt, indem sie neue Aktien mit Gewinnbezugsberechtigung ab dem 1. Januar 2023 ausgegeben haben. Der Platzierungspreis für diese neuen Aktien liegt bei 4 Euro pro Stück und sie werden an die Hausbank des Aktionärs ausgegeben.

      Die Entscheidung für diese Kapitalerhöhung wurde getroffen, nachdem die Hausbank der Gesellschaft mitteilte, dass die Zeichnungswünsche des Aktionärs während der letzten Kapitalerhöhung im November 2023 aus technischen Gründen nicht erfüllt werden konnten. Um eine Verwässerung der Anteile des Aktionärs auszugleichen, hat die Hausbank um Mitwirkung gebeten, um insgesamt etwa 139.300 123fahrschule Aktien (WKN: A2P4HL, ISIN: DE000A2P4HL9, Chart, News) an den Aktionär zu liefern.
      " https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

      Wäre eigentlich eine gute Nachricht. WEnn allein der Ausgleich der Verwässerung 139.300 Aktien erfordert, ist das ja auch kein Kleinaktionär.

      Was einen dann allerdings stutzig macht:
      1. Warum wird der Aktionär nicht genannt?
      2. Wenn er die KE bzw. die Ausübung der Bezugsrechte verschlafen hat, wwarum kauft er dann nicht über die Börse und zieht damit auch den Kurs seines Pakets mit nach oben, statt 4 EUR pro Aktie zu zahlen. Das hätte er an der Börse billiger bekommen.
      3. Was sollen das für "technische Gründe" sein, die ihn an der Zeichnung gehindert haben?

      Klingt schon ziemlich dubios, aber immerhin, wenn die 123Fahrschule 4 EUR für die Aktien bekommt, keine schlechte Sache. Aber dann:

      "Vorstand und Aufsichtsrat der 123fahrschule SE entschieden sich gegen einen Zukauf der Aktien über den Markt, um eine nicht nachhaltige Kursentwicklung zu vermeiden."

      Vorstand und Aufsichtsrat zerstören den Kurs mit einer KE zu Niedrigstpreisen, um jetzt zu erklären, dass sie auch kein Interesse an einem steigenden Kurs haben. Na toll.

      Warum allerdings hätte das Unternehmen die Aktien an der Börse kaufen und dann an den Aktionär weiterverkaufen sollen? Das hätte der ja auch selbst machen können. "Die Erklärung für den seltsamen Vorgang erschließt sich dann daraus:

      Die zusätzlichen Aktien, die für den Ausgleich benötigt werden, stellt Boris Polenske, Vorstand der Gesellschaft und Inhaber der Investmentgesellschaft KlickVentures GmbH, aus seinem eigenen Bestand zur Verfügung. KlickVentures GmbH wird 95.569 Aktien zu einem Preis von 4 Euro je Aktie verkaufen, um den Aktionär vollständig und zeitnah zu beliefern. Zudem hat KlickVentures GmbH angeboten, den Erlös aus dem Verkauf der Aktien unter noch festzulegenden Konditionen als Liquidität der 123fahrschule SE zur Verfügung zu stellen.
      "

      Der feine Boris verkauft einfach aus seinem Bestand, den er bei der KE per Bezugsrecht zum Preis von 1,10 EUR vergrößert hat, zum Preis von 4 € an den großen Unbekannten.

      Ich habe große Zweifel, ob das überhaupt legal ist. Hier wurde das Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre geschädigt, um Herrn Polenske die Möglichkeit zu geben, sein Sonderwissen als CEO dazu auszunutzen, einen Gewinn zu erzielen, den ansonsten das Unternehmen oder dieAktionäre hätten erzielen können. Das widerspricht diametral dem Grundsatz der Gleichbehandlung der Aktionäre.
      123fahrschule | 2,340 €
      Avatar
      schrieb am 14.11.23 12:01:14
      Beitrag Nr. 146 ()
      Die KE war deutlich überzeichnet. Wahrscheinlich wollen die Leute über andere Wege jetzt noch günstig rein.
      123fahrschule | 1,870 €
      Avatar
      schrieb am 14.11.23 11:52:31
      Beitrag Nr. 145 ()
      Warum steigt die Aktie nach der KEH so stark? Wurde sie vielleicht vorher künstlich gedrückt?
      123fahrschule | 1,870 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,2090EUR +13,28 %
      Aktie kollabiert! Hier der potentielle Nutznießer! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 06.11.23 09:37:00
      Beitrag Nr. 144 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.739.677 von catocencoris am 03.11.23 00:09:25
      Zitat von catocencoris: Spannend wird, wer dieser Backstop-Investor ist. Nach dem Fall The Social Chain ist aber auch immer die Frage, was so eine Backstop-Vereinbarung überhaupt wert ist. An sich eigentlich schon respektabel, dass der Kurs sich überhaupt noch so lange deutlich oberhalb 1,10 Euro je Aktie bewegt hat angesichts des riesigen KE-Volumens von 45 % des Grundkapitals. Bis zum 10. November läuft der Spaß noch. Mal schauen, wo wir dann stehen. Klar ist, wer von den Streubesitzaltaktionären nicht zeichnet, wird mit so einer starken Verwässerung – 90 % unter der 2021-KE zu 11,50 € – quasi rausgedrängt.


      Genau das ist der Grund, warum wahrscheinlich alle Bestandsaktionäre bei der KE mitmachen und es daher nicht einmal auf die Backstop-Vereinbarung ankommt. Selbst wenn es aber auf die Vereinbarung ankäme: Bei der The Social Chain war das doch maximal unklar, was Herr Kofler verhandelt hatte und unter welchen Bedingungen das stand. Von daher kann man wohl kaum von einer Kofler-Backstopvereinbarung generell auf alle Backstop-Vereinbarungen verallgemeinern.

      Ich würde auch davon ausgehen, dass der Kurs weiterhin oberhalb von 1,10 € bleibt.

      Allerdings gibt es auch nicht viel Aufwärtspotenzial. Das Management hat extrem viel Vertrauen zerstört. Nur durch harte Zahlen, d. h. nachhaltig positiven und steigenden Cash Flow kann das schrittweise wieder hergestellt werden.
      123fahrschule | 1,560 €
      Avatar
      schrieb am 04.11.23 12:16:42
      Beitrag Nr. 143 ()
      Vom Mai 2023 - Kapitalbedarf 2 Mio. Euro für 2023 wurden da genannt

      123fahrschule | 1,550 €
      Avatar
      schrieb am 03.11.23 00:09:25
      Beitrag Nr. 142 ()
      Spannend wird, wer dieser Backstop-Investor ist. Nach dem Fall The Social Chain ist aber auch immer die Frage, was so eine Backstop-Vereinbarung überhaupt wert ist. An sich eigentlich schon respektabel, dass der Kurs sich überhaupt noch so lange deutlich oberhalb 1,10 Euro je Aktie bewegt hat angesichts des riesigen KE-Volumens von 45 % des Grundkapitals. Bis zum 10. November läuft der Spaß noch. Mal schauen, wo wir dann stehen. Klar ist, wer von den Streubesitzaltaktionären nicht zeichnet, wird mit so einer starken Verwässerung – 90 % unter der 2021-KE zu 11,50 € – quasi rausgedrängt.
      123fahrschule | 1,480 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 20.10.23 15:39:51
      Beitrag Nr. 141 ()
      Wir nähern uns dem 1,10 Euro
      123fahrschule | 2,100 €
      Avatar
      schrieb am 17.10.23 17:07:27
      Beitrag Nr. 140 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.647.550 von DJHLS am 17.10.23 16:40:09Tja ... warten wir es ab, wie es hier weitergeht. Ich bin nicht investiert, weil ich von Anfang an skeptisch war. Jedenfalls ist ausgehend von Kapitalerhöhungen zuvor zu 11,50, 9, 7 die jetzige KE zu 1,10 Euro mit einem minimalen Erlös schon klar Ausdruck dessen, das es ohne diesen Liquiditätszufluss relativ düster aussehen würde. Mal abwarten, wie lange das Geld reicht und ob die optimistischen Aussagen zur Vorhaltedauer da wirklich zutreffen.
      123fahrschule | 2,400 €
      • 1
      • 15
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Spannender Reverse IPO 123Fahrschule