checkAd

Spannender Reverse IPO 123Fahrschule (Seite 8)

eröffnet am 09.02.21 12:47:16 von
neuester Beitrag 11.12.22 19:20:45 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 8
  • 11

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    06.07.21 22:28:32
    Beitrag Nr. 40 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 68.705.255 von Value_Wachstum am 06.07.21 22:02:14
    Zitat von Value_Wachstum: Wenn man sich die Quirinbank-Studie ansieht (steht auch auf der IR-Seite zum Download bereit) wird klar, dass der ganz große Engpass die Fahrlehrer sind. Wenn man voll ausgelastet ist, macht es wenig Sinn viel Geld ins Marketing zu stecken. Polenske hat auf der HV gesagt, dass die Übernahmen sehr günstig erfolgen. Die Übernahmen müssen gemäß Quirin-Studie auch zu sehr niedrigen Preisen erfolgen. Viele Fahrschulinhaber finden keinen Nachfolger und müssen aus diesem Grund teilweise sogar schließen. Ich habe mal gehört, dass die Kaufpreise sich wohl beim zwei- bis dreifachen EBIT bewegen.


    Nun ja, ich schaue auf die Zahlen und da sehe ich ein Übernahme von 30-40 Fahrschulstandorten pro Jahr. Das ist viel zu wenig. Wäre schon für NRW zu wenig, erst Recht aber für das ganze Bundesgebiet.

    Dass die Fahrlehrer der Engpass sind, halte ich nur für bedingt valide. Wenn's so wäre, könnte man die Aktie vergessen. Dann wäre das Geschäftsmodell nicht skalierbar. Aber so hoch sind die Anforderungen ja nicht, vergleichbar etwa mit Taxifahrer. Da müsste es ja genügend Umschulungen geben, die auch noch von den Agenturen für Arbeit finanziert werden. Das Problem sind eher die Gehälter. Von den Angaben auf dieser Website ausgehend (https://de.jobted.com/gehalt/fahrlehrer) ist das für Berufseinsteiger wenig attraktiv. Auf anderen Seiten werden noch niedrigere Gehälter genannt (https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Fahrlehrer-Fahrlehre…

    Dass man für eine Übernahme nicht viel zahlt, versteht sich von selbst. Ärzte, Zahnärzte, Rechtsanwälte, etc. haben Dauerkunden und dementsprechend hat der Kundenstamm ein Wert. Bei Fahrschulen gibt es keine Dauerkunden. Die Räumlichkeiten kann die 123 Fahrschule nur zum Teil gebrauchen, da ja der Theorieunterricht digitalisiert wird. Die Fahrzeuge haben einen gewissen Wert. Die Fahrlehrer einer übernommenen Fahrschule sind aufgrund der Beruferfahrung eher zu teuer. Werthaltig sind vermutlich nur die Fahrzeuge.
    123fahrschule | 10,00 €
    3 Antworten
    Avatar
    06.07.21 22:02:14
    Beitrag Nr. 39 ()
    Wenn man sich die Quirinbank-Studie ansieht (steht auch auf der IR-Seite zum Download bereit) wird klar, dass der ganz große Engpass die Fahrlehrer sind. Wenn man voll ausgelastet ist, macht es wenig Sinn viel Geld ins Marketing zu stecken. Polenske hat auf der HV gesagt, dass die Übernahmen sehr günstig erfolgen. Die Übernahmen müssen gemäß Quirin-Studie auch zu sehr niedrigen Preisen erfolgen. Viele Fahrschulinhaber finden keinen Nachfolger und müssen aus diesem Grund teilweise sogar schließen. Ich habe mal gehört, dass die Kaufpreise sich wohl beim zwei- bis dreifachen EBIT bewegen.
    123fahrschule | 10,00 €
    4 Antworten
    Avatar
    06.07.21 11:46:51
    Beitrag Nr. 38 ()
    Vielen Dank für die Info.

    Sehe das ähnlich. An der Motivation des Vorstands habe ich auch keine großen Zweifel. Boris Polenske ist allerdings ein Serial Entrepreneur. Könnte auch sein, dass er die Lust verliert, wenn es ihm nicht schnell genug geht oder er bei einer anderen Digitalisierungsidee sich schnelleren Erfolg verspricht. Das ist meiner Meinung nach kein Show stopper und auch nicht das größte Risiko, aber definitiv etwas, was ich weiter beobachten werde.

    Was mir auch auffällt und etwas erstaunt, ist die eher schwache Präsenz des Marketings der 123Fahrschule in den digitalen Medien. Ja, bei Youtube haben sie eine Reihe von Clips, aber der Großteil davon ist 2 Jahre alt. In den letzten Monaten ist wenig dazugekommen. In den Präsentationen und Unterlagen, die ich mir bisher angeschaut habe, habe ich auch noch keine explizite Marketingstrategie gesehen, z. B. die Zielgruppe (Ü16) über Influencer zu adressieren. Kann sein, dass sie erstmal ihr Netz ausbauen wollen, bevor sie Geld ins Marketing stecken, aber auch im Online-Fahrschulranking an den jeweiligen Standorten ist die 123Fahrschule oft in den Top10, aber nicht oft auch nicht auf den vordersten Plätzen - selbst in Köln nicht.

    Über Akquisitionen zu wachsen scheint mir sehr kapitalintensiv zu sein und daher langsam. Möglicherweise wäre hier ein Franchise-Konzept, d. h. eine Kombination aus Franchise- und Filialexpansion besser.
    123fahrschule | 10,00 €
    Avatar
    05.07.21 10:35:09
    Beitrag Nr. 37 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 68.610.322 von DJHLS am 25.06.21 08:45:42
    Video zur HV am 30. Juni
    Am 30. Juni fand die virtuelle HV der 123Fahrschule statt. Die Vorstandsrede kann man sich unter folgendem Link ansehen:

    https://www.unternehmen.123fahrschule.de/hauptversammlung

    Interessant finde ich in diesem Zusammenhang das Stock-Option-Programm für den Vorstand. Mit 181.448 Aktien ist dieses recht großzügig bemessen. Beachtlich für eine Gesellschaft, die letztes Jahr 4,3 Mio. Euro Umsatz gemacht hat, sind die Hürden für die Ausübung. Die MarketCap des Unternehmens muss auf 100 Mio. Euro steigen, der Umsatz auf 100 Mio. Euro oder der EBIT auf 10 Mio. Euro. Auch wenn es für die Ausübung reicht, wenn eins dieser Ziele erreicht wird, setzt das doch eine enorme Steigerung des Unternehmenswerts voraus. Dem CEO Boris Polenske gehören über die KlickVentures GmbH zudem auch nach der Kapitalerhöhung Anfang dieses Jahres noch über 10% der Aktien.

    Der Vorstand sollte also hoch motiviert sein, die in der Vorstandsrede auf der HV angekündigten Wachstumspläne auch umzusetzen.
    123fahrschule | 11,00 €
    Avatar
    25.06.21 08:45:42
    Beitrag Nr. 36 ()
    Ich bin mal mit einer kleinen Probierposition zu 10 € eingestiegen.

    Die Idee ist ja relativ simpel, aber das spricht durchaus für sie. Da kann man den Gründern nur gratulieren. Ist so ein bißchen wie die Dignity Plc in Großbritannien oder Datagroup im IT-Bereich.

    Das Problem ist meines Erachtens, dass das Geschäftsmodell zwar skalierbar ist, aber mit dem Umsatz steigen auch die Kosten. Der Anteil der Plattform, also der Anteil der Kosten, die nicht mit dem Umsatz ansteigen, dürfte leider unter 50% liegen.

    Heißt also für die Aktionäre kommt es auf zwei Dinge an:
    1. Der Vorstand muß im Interesse des Unternehmens und im Interesse aller Aktionäre handeln wollen und nicht nur den schnellen € für sich selbst im Blick haben.
    2. Prozesse im operativen Geschäft müssen optimiert werden.
    123fahrschule | 9,500 €
    1 Antwort
    Avatar
    23.02.21 14:10:01
    Beitrag Nr. 35 ()
    Danke für Deinen Einwand. Es ist allerdings klar, dass es sich um einen Reverse IPO handelt und somit ein leerer Börsenmantel genutzt wurde. Daher ja auch das Einbringen von 123 Fahrschule als Sachkapitalerhöhung mit ca. 1 Mio auf 1,25 Mio.
    Wieso dies einen Aktienpreis von 10€ rechtfertigen sollte, kann ich aber nicht nachvollziehen.
    Von Januar bis heute hat sich der Wert der Aktie verzehnfacht. Dies bei einem monatlichen Umsatz von 500.000 €, mit einer mittelfristigen Umsatzerwartung von 10 Mio. per anno (zu lesen in 4investors).

    Das Ziel, über den Börsengang Kapital in das Unternehmen zu spülen, macht ja Sinn und ist einer Wachstumsstrategie geschuldet.
    Den massiven Kursanstieg von Jan bis Feb (ohne Handel) kann es aber nicht erklären, daher meine Vorsicht bei der Sache.
    123fahrschule | 13,10 €
    Avatar
    22.02.21 15:47:38
    Beitrag Nr. 34 ()
    Du musst dich schon richtig informieren. Du betrachtest den Chart ohne zu berücksichtigen dass es sich bis Ende letzten Jahres um einen leeren Börsenmantel handelt, der war natürlich fast nichts wert. Dann wurde ja erst die Kapitalerhöhung durchgeführt und die 123 eingebracht.
    Also es wäre nicht zu viel verlangt dass du die ad hoc Nachrichten durchgelesen hättest vor deinem Beitrag hier.
    Die Rallye gibt es de facto nicht. Zudem wurde noch eine Bar Kapitalerhöhung zu knapp zehn Euro durchgeführt, das mag als Anhaltspunkt dienen und ein Aufschlag des Kurses hierauf ist sicher angemessen.
    123fahrschule | 13,00 €
    Avatar
    22.02.21 12:47:30
    Beitrag Nr. 33 ()
    Ich lass die Finger davon.

    Die Historie der Aktie in der Börse Düsseldorf weist null Handel, aber einen enormen Kursgewinn auf. Erst nach der Empfehlung der Quirin Bank am 8.2. wurden einige Papiere gehandelt.
    Kursgewinn in 3 Monaten über 700%! Was erklärt diese Rallye eines kleinen Unternehmens mit einem Marktwert von unter 2 Mio?
    Ich habe mir am Wochenende einmal die Mühe gemacht und bin in die Recherche eingestiegen, weil ich das Konzept grundsätzlich interessant finde.
    Anzahl der existierenden Fahrschulen, Umsätze, Hintergründe der Gründer, etc.
    Die Zahlen lassen diesen Kursanstieg nicht zu - vielleicht weiss die empfehlende Bank noch Dinge, die man nicht nachlesen kann.

    Feststellen konnte ich aber, dass die Wege des Gründers sich mit denen der Firma Ströer kreuz(t)en. Ich habe den letzten Artikel über dieses Unternehmen im Manager Magazin gelesen. Mehr muss ich nicht wissen.
    123fahrschule | 13,00 €
    Avatar
    22.02.21 12:38:55
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
    Avatar
    12.02.21 11:54:35
    Beitrag Nr. 31 ()
    Mit einem 12 Limit werde ich einen nachkaufen versuchen....
    Bis 24,80 istnoch Platz
    123fahrschule | 10,80 €
    • 1
    • 8
    • 11
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Spannender Reverse IPO 123Fahrschule