Stopversetzung

eröffnet am 23.02.21 17:38:27 von
neuester Beitrag 01.03.21 23:06:01 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.02.21 17:38:27
Hallo,

ich trade nach Markttechnik Aktien und bin mit meiner Einstiegslogik ganz zufrieden, allerdings ist es so das mir meine Gewinne wie jetzt in der Korrektur des Gesamtmarktes wieder komplett weg gehen.
Konkret heißt das, dass ich auf ein 1:3 aus bin und der Stopabstand ist schon ok, leider hab ich keine Logik was das Gewinn halten angeht. Die Aktien laufen in den Gewinn und sind schon bei den 2,5 fachen des Risikos. ab dem 2fachen also 200 % gewinn ziehe ich auf Break even und lasse Luft für Schwankungen. Ist das zu spät?! Wenn ich auf Break even bin soll der Wert bis zum 1:3 Laufen eine Logik wie ich in Korrekturen des Gesamtmarktes vorgehe habe ich leider nicht.

Wie würde Ihr das händeln, bin für alles offen an Vorschlägen!!

Bild in der Anlage

Danke und gruß
Avatar
01.03.21 23:06:01
Der Einstieg erfolgte in einen Aufwärtstrend hinein. Wird dieser gebrochen, kann man Teilverkäufe machen oder komplett aussteigen - da der Grund für den Einstieg nicht mehr gegeben ist.

Aus einer Dreckformation ist der Kurs dann nach oben ausgebrochen,
Teilposition aufstocken oder neu einsteigen, bei Trendbruch aussteigen.

Ggf. Supertrend Indikator (Stop-Loss nachziehen knapp unterhalb des Indikator) oder Fibonacci (knapp unter Rücksetzerzonen Stop-Loss nachziehen) ausprobieren im Backtest.

Viel Erfolg.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Stopversetzung