checkAd

    US Spin-off Quellensteuer anrechenbar?

    eröffnet am 14.03.21 13:03:22 von
    neuester Beitrag 09.12.22 12:33:35 von
    Beiträge: 5
    ID: 1.344.653
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 1.063
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 09.12.22 12:33:35
      Beitrag Nr. 5 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 67.451.553 von martin_micro_cap am 14.03.21 13:03:22
      Zitat von martin_micro_cap: In den USA gibt es generell zwei Arten von spin-offs: tax free spin-off oder taxable spin-off

      Beim taxable spin-off wird der spin-off als Dividende in den USA besteuert und hierbei also US Quellensteuer einbehalten.
      "treated as a distribution of property (as defined by Internal Revenue Code (IRC) §317(a)) in an amount equal to the fair market value"

      In Deutschland wiederum kann der spin-off als Sachdividende sofort besteuert werden oder mit einer Steuerbasis von Null eingebucht werden. Wenn der spin-off als Sachausschüttung direkt besteuert wird, nehme ich an die US Quellensteuer wird angerechnet.

      Ist die US Quellensteuer auf den spin-off anrechenbar über die Steuererklärung, wenn der spin-off in DE als Sachdividende mit Anschaffungskosten von Null eingebucht wurde von der Bank?

      Gibt es eine verlässliche Möglichkeit vorab zu erkennen ob ein Spin Off steuerbar ist oder nicht? Danke!
      Avatar
      schrieb am 09.12.22 11:46:15
      Beitrag Nr. 4 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 67.451.553 von martin_micro_cap am 14.03.21 13:03:22
      Zitat von martin_micro_cap: In den USA gibt es generell zwei Arten von spin-offs: tax free spin-off oder taxable spin-off

      Beim taxable spin-off wird der spin-off als Dividende in den USA besteuert und hierbei also US Quellensteuer einbehalten.
      "treated as a distribution of property (as defined by Internal Revenue Code (IRC) §317(a)) in an amount equal to the fair market value"

      In Deutschland wiederum kann der spin-off als Sachdividende sofort besteuert werden oder mit einer Steuerbasis von Null eingebucht werden. Wenn der spin-off als Sachausschüttung direkt besteuert wird, nehme ich an die US Quellensteuer wird angerechnet.

      Ist die US Quellensteuer auf den spin-off anrechenbar über die Steuererklärung, wenn der spin-off in DE als Sachdividende mit Anschaffungskosten von Null eingebucht wurde von der Bank?

      Gibt es eine verlässliche Möglichkeit vorab zu erkennen ob steuerbar oder nicht? Danke!
      Avatar
      schrieb am 15.03.21 16:37:46
      Beitrag Nr. 3 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 67.456.472 von Taxadvisor am 15.03.21 08:23:21Vielen Dank.

      Ich kann nicht beeinflussen, wie die Depotbank bucht. In 2020 wurde der spin-off mit Null Euro Anschaffungskosten eingebucht und also mit der Steuerbasis 0,00€. Bei der Muttergesellschaft hat sich nichts geändert an den Anschaffungskosten. Nun in 2021 hat die Bank gemerkt, dass sie wohl US-Quellensteuer vergessen hat und hat diese nachberechnet. Das waren 15% des Wertes zum Zeitpunkt des spin-off. Ist vermutlich richtig, da es in den USA ein taxable spin-off war.
      Wäre dann schade, wenn man das nicht anrechnen kann, weil die Bank es nicht als Dividende ursprünglich eingebucht hatte bzw. es nicht geht. Ob das richtig gemacht wurde/wird, kann ich natürlich nicht beurteilen. Im Zweifel würde das FA wohl immer dem Vorgehen der Bank zustimmen, vermute ich. Dann sind die Quellensteuern einfach nur ein Verlust. Sind einige Hunderter Quellensteuer.
      Avatar
      schrieb am 15.03.21 08:23:21
      Beitrag Nr. 2 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 67.451.553 von martin_micro_cap am 14.03.21 13:03:22
      Zitat von martin_micro_cap: In den USA gibt es generell zwei Arten von spin-offs: tax free spin-off oder taxable spin-off

      Beim taxable spin-off wird der spin-off als Dividende in den USA besteuert und hierbei also US Quellensteuer einbehalten.
      "treated as a distribution of property (as defined by Internal Revenue Code (IRC) §317(a)) in an amount equal to the fair market value"

      In Deutschland wiederum kann der spin-off als Sachdividende sofort besteuert werden oder mit einer Steuerbasis von Null eingebucht werden. Wenn der spin-off als Sachausschüttung direkt besteuert wird, nehme ich an die US Quellensteuer wird angerechnet.

      Ist die US Quellensteuer auf den spin-off anrechenbar über die Steuererklärung, wenn der spin-off in DE als Sachdividende mit Anschaffungskosten von Null eingebucht wurde von der Bank?


      Sachdividende mit Null sollte eigentlich nicht möglich sein.

      Wenn es aber nach ausl. Recht eine steuerpflichtige Dividende ist, "übernimmt" die dt. Finanzverwaltung das regelmäßig für die dt. Besteuerung. Dann sollte auch die QuSt anrechenbar sein, aber eben nur wenn Einkünfte angefallen sind (so der Grundsatz).

      Gruß
      Taxadvisor
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 14.03.21 13:03:22
      Beitrag Nr. 1 ()
      In den USA gibt es generell zwei Arten von spin-offs: tax free spin-off oder taxable spin-off

      Beim taxable spin-off wird der spin-off als Dividende in den USA besteuert und hierbei also US Quellensteuer einbehalten.
      "treated as a distribution of property (as defined by Internal Revenue Code (IRC) §317(a)) in an amount equal to the fair market value"

      In Deutschland wiederum kann der spin-off als Sachdividende sofort besteuert werden oder mit einer Steuerbasis von Null eingebucht werden. Wenn der spin-off als Sachausschüttung direkt besteuert wird, nehme ich an die US Quellensteuer wird angerechnet.

      Ist die US Quellensteuer auf den spin-off anrechenbar über die Steuererklärung, wenn der spin-off in DE als Sachdividende mit Anschaffungskosten von Null eingebucht wurde von der Bank?
      4 Antworten
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      US Spin-off Quellensteuer anrechenbar?