checkAd

ImmunityBio - IBRX neuer Ticker (Seite 15)

eröffnet am 22.03.21 19:50:10 von
neuester Beitrag 18.06.21 16:42:25 von


  • 1
  • 15
  • 28

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.21 09:09:15
Beitrag Nr. 138 ()
Die 200er verläuft aktuell bei $15.26.
ImmunityBio | 13,85 €
1 Antwort
Avatar
20.04.21 14:19:06
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.879.979 von Defan am 20.04.21 11:49:41Der krasse Abverkauf der letzten Tage ist erstmal gestoppt, momentan eine Seitwärtskonsolidierung und dann wie geht's weiter -> hoch oder runter ?
ImmunityBio | 13,73 €
Avatar
20.04.21 11:49:41
Beitrag Nr. 136 ()
Vermisse ein Update zum Stand der Kerzen, zur 200er und zum RSI.

Ist doch sonst so schön immer täglich eingestellt worden und dass hier ja alles wunderbar aussieht.
ImmunityBio | 13,76 €
1 Antwort
Avatar
17.04.21 12:59:08
Beitrag Nr. 135 ()
Ich möchte noch einmal auf die potentiell anstehenden Zulassungstermine im nächsten Jahr eingehen.

Die Zulassung von N-803 würde ich für Ende des 2. Quartals 2022. erwarten. Genaueres sollten wir Anfang Juni im Rahmen von ASCO erfahren.

https://www.onclive.com/view/nk-cell-targeting-strategies-co…

Obwohl Krebstherapien, bei denen T-Zellen wirksam eingesetzt werden, in der Ära der Immunonkologie des letzten Jahrzehnts die größte Aufmerksamkeit erregt haben, haben sich Strategien, die auf natürlichen Killerzellen (NK) basieren, in jüngster Zeit als attraktive Ansätze herausgestellt. 1,2

Adoptivzelltherapien (ACTs) auf NK-Zellbasis, einschließlich genetisch veränderter chimärer Antigenrezeptor (CAR) -NK-Zellen, sind sicherer als ihre auf T-Zellen basierenden Gegenstücke und können möglicherweise von der Stange verwendet werden. 1,2- NK-Zell-basierte Strategien in der klinischen Entwicklung umfassen auch NK-Zellen, die aktivierende Zytokine exprimieren, sowie Antikörper, die auf Rezeptoren auf der NK-Zelloberfläche abzielen.

Am aufregendsten ist, dass die erste FDA-Zulassung für eine NK-Zell-basierte Therapie in Sicht ist. Die QUILT-3.032-Studie (NCT03022825) mit dem Interleukin 15 (IL-15) -Superagonisten N-803 (Anktiva; ehemals ALT-803) erreichte kürzlich ihren primären Endpunkt. ImmunityBio, das Unternehmen, das die Therapie entwickelt, erwartet, 2021 einen Biologika-Lizenzantrag für die FDA-Zulassung von N-803 in Kombination mit einem BCG-Impfstoff zur Behandlung von Patienten mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs (NMIBC) einzureichen. 3

Die Terminschiene für die mögliche Zulassung unserer Covid-Pille etc. ist mir jedoch nicht klar.

https://seekingalpha.com/article/4419547-immunitybio-stock-r…

My biggest downside risk concerning hAd5-COVID-19 is the fact the United States and European Union are quickly trying to get their entire population vaccinated. ImmunityBio has an ongoing clinical trial that has a November 19th, 2021 completion date and another with an April 2022 completion date. Unfortunately, President Biden is aiming to have the majority of the adult population vaccinated in the coming months. If the U.S. were to successfully vaccinate the majority of their adult population, it would essentially eliminate the possibility of using their population for a trial and reduce the need for new vaccines. Not only would you prove to reduce the number of people looking to be a subject, but it would be difficult to prove if your vaccine is effective against the virus if the majority of the population is already vaccinated.

Nach meinem Verständnis ist der reguläre Zulassungsprozess auch mit erreichen des Abschlusses der aktuellen Studie im April 2022 nicht abgeschlossen!? Wir benötigen daher eine vorzeitige pandemische Notzulassung der FDA bzw. von Südafrika! ist dies so richtig?

Hat sich jemand mit den weiteren Zulassungsterminen aus der Pipeline beschäftigt?

Somit könnte IBRX ohne vorzeitige Zulassung bei COVID ab dem 3. Quartal 2022 Einnahmen generieren!?
ImmunityBio | 14,50 €
Avatar
17.04.21 08:23:25
Beitrag Nr. 134 ()
https://seekingalpha.com/article/4419547-immunitybio-stock-r…

Hier geht's auch um IBRX-Impfstrategie. Nichts Neues, aber eine gute Zusammenfassung.
ImmunityBio | 14,50 €
Avatar
17.04.21 07:57:29
Beitrag Nr. 133 ()
Moin,

neben der Sequenzierung wird es hier bei der weltweiten Entwicklung der Pandemie (siehe bspw. Indien, wo sich derzeit wohl schon eine nicht mehr auf die derzeitigen Seren ansprechende Mutante ausbreitet, Raum Mumbai) auch bald erheblicher neuer Anstrengungen in die Entwicklungen neuer, an die Mutationen angepasster Impfstoffe bedürfen, um der Ausbreitung Einhalt zu gebieten.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-corona-mutatio…

Langsam sollten die Industrienationen begreifen, dass diese Seuche nicht nur innerhalb ihrer eigenen Länder bekämpft werden kann.
Es müssen viel mehr Impfstoffe weltweit zur Verfügung gestellt werden können, damit eine Eindämmung erfolgen kann. Und mittelfristig auch das eine oder andere vernünftige Therapeutikum.
ImmunityBio | 17,38 $
Avatar
16.04.21 09:18:23
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.839.914 von bcgk am 16.04.21 09:00:47
Zitat von bcgk: Eine positive Meldung zum Vaccine wäre ein guter Zünder für einen nächsten Schub. Rechne aber eher zuerst mit bladder Cancer News.


Bei der Riesenpipeline können ständig Nachrichten kommen... schwer vorherzusagen.

Nachdem das IBRX-Vakzin ebenfalls auf einem Adenovirus (HD5a) basiert, hoffe ich auf jeden Fall, dass es nicht wie bei AZN und J&J zu Thrombozytopenia oder ähnlichen Nebenwirkungen kommt.
Andererseits sind Adenoviren extrem häufig und befallen Menschen ständig bei Erkältungen und anderen Erkrankungen, so dass sich die Besorgnis diesbzgl. in Grenzen hält. Schliesslich ist der Virus so modifiziert, dass eine Immunreaktion gegen den Virus unterdrückt wird. Zudem wird auch eine orale Applikation getestet.

https://arstechnica.com/science/2021/04/the-very-common-vacc…

Ein universellerer COVID19-Impfstoff wird auf jeden Fall benötigt, wenn man jährliche Auffrischungen vermeiden will. Die meisten Anstrengungen gehen diesbzgl. immer noch in Richtung Spike-Protein und Antibody-based immunity:

https://science.sciencemag.org/content/372/6539/227

PSS Strategie, durch Miteinbeziehung des konservierten N-Proteins gezielt in Richtung T-Zellimmunität zu gehen, erscheint mir in der Hinsicht vielversprechender.

https://www.nature.com/articles/d43747-020-00963-y

Inwiefern das N-Protein zwischen verschiedenen Coronaviren (SARS, MERS etc) konserviert ist, ist mir nicht bekannt. Evtl. verleiht IBRX Vakzin auch Immunität gegen andere Coronaviren, aber zu diesem Zeitpunkt, ohne konkretere Ergebnisse aus den Trials ist das nur Spekulation.
ImmunityBio | 14,13 €
Avatar
16.04.21 09:09:48
Beitrag Nr. 131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.839.914 von bcgk am 16.04.21 09:00:47Hoffentlich nicht, sonst fällt vielleicht auch noch Cytodyn??? :confused: 😎🤠
ImmunityBio | 14,13 €
Avatar
16.04.21 09:08:32
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.839.896 von bcgk am 16.04.21 08:59:54:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh: 😎🤠
ImmunityBio | 14,13 €
Avatar
16.04.21 09:00:47
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.823.894 von StellaVella am 15.04.21 09:35:29Eine positive Meldung zum Vaccine wäre ein guter Zünder für einen nächsten Schub. Rechne aber eher zuerst mit bladder Cancer News.
ImmunityBio | 14,69 €
2 Antworten
  • 1
  • 15
  • 28
 DurchsuchenBeitrag schreiben


ImmunityBio - IBRX neuer Ticker