checkAd

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 16.04.2021 (Seite 35)

eröffnet am 15.04.21 22:15:00 von
neuester Beitrag 19.04.21 04:00:46 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.04.21 15:14:50
Beitrag Nr. 341 ()
Charttechnik und Gleichgewichtssatz ( Naturwissenschaft )

Dies wird auf laengere Sicht der letzte substanzielle Beitrag im Forum sein.

Wir alle benutzen Indikatoen, Fibos, Kanaele etc, um das Geschehen bei den Aktienindizes zu deuten.

Das mache ich auch.

Der gezeigte Monatskanal des F – DAX´ gilt seit ca. 20 Jahren und hat seine Gueltigkeit, da der Kurs sich immer an den Kanalkanten orientierte und diese auch respektierte.

Aufgrund dieses Kanals und anderer Indikatoren hatte ich mich auf ca.16.000 Punten ( Ende April 2021 ) festgelegt, wo der Index ins Stottern geraten koennte.

Da ich einen naturwissenschaftlichen Hintergrund habe, mochte ich den Gleichgewichtssatz ins Spiel bringen.

Im Maerz 2021 wurde der Kanal nach unten verlassen, da die Situation nicht mehr kontrollierbar war.
Dieses Unterschiessen wird der DAX wahrscheinlich jetzt durch Ueberschiessen ausgleichen wollen ( Ende Juni 2021 ), um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Danach wird der Kurs sich in der Kanalmitte einpendeln.

DAX | 15.459,75 PKT
5 Antworten
Avatar
17.04.21 18:34:49
Beitrag Nr. 342 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.857.179 von Itapoan am 17.04.21 15:14:50Das wären 13xxx im Herbst
DAX | 15.459,75 PKT
Avatar
17.04.21 19:01:07
Beitrag Nr. 343 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.857.179 von Itapoan am 17.04.21 15:14:50Vielen Dank für diese interessanten Ausführungen!

Die kurzfristigen Kursziele in folgender Prognose sind fast deckungsgleich.

https://kursprognose.com/dax-prognose-2016-2017-2018
DAX | 15.459,75 PKT
Avatar
17.04.21 19:16:28
Beitrag Nr. 344 ()
DAX und DJI: Am Gipfelkreuz angekommen ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "Am Gipfelkreuz angekommen ?" von Robby's Elliottwellen (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX steht vermutlich kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses und damit einer schwarzen 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die letzten drei Hochs (Januar 2018, Februar 2020, April 2021) wurden allesamt korrektiv erzielt, womit die Aufwärtsbewegung zwingend impulsiv interpretiert werden muss – auch wenn die internen Strukturen eher auf ein korrektives Muster hinweisen (siehe Anmerkungen zu den Schlüsselstellen im Chart des Big Pictures).

Es bietet sich dabei eine Zählweise mit lila 1=8136 (März 2000), lila 2=2188, lila 3=13827, lila 4=8612 sowie laufender lila 5 (im Zielbereich oberhalb 13827) an. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12931, blaue X=11324, laufende blaue Y) der schwarzen 1 lässt sich für die schwarze 2 ein Mindestziel von 8612 ableiten. Für die Erreichung dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen. Es gibt für die schwarze 2 keine Untergrenze (blauer Pfad).



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der lila 3/Alt: 5=13827 durch ein angedeutetes EDT in Form eines Zigzags (orangene A=13323, orangene B=11264, orangene C=13827) in der blauen 5 nebst den beiden korrektiven Folgebewegungen lila 4/Alt: A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit blauer W=11669, blauer X=12279, blauer Y=8819, blauer X2=9996, blauer Z=8612) sowie lila 5/Alt: B (bisher 15511; Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324, blauer Y bisher 15511; oberhalb Mindestziel 14223 – orangene Fibos; Marke „Sturmwarnung“). Aus diesen Bewegungen lassen sich folgende Szenarien ableiten:

Szenario 1: Schwarze 1 steht kurz vor dem Abschluss (normale Beschriftung, blauer Pfad; Hauptvariante)

Die schwarze 1 befindet sich nach der lila 3=13827 und lila 4=8612 in der korrektiven lila 5 (bisher 15511; im Zielbereich zwischen 14223 – Marke „Sturmwarnung“ – und 16193; orangene Fibos). Nach Abschluss der schwarzen 1 ist das Mindestziel der schwarzen 2 bei 8612. Damit würde auch das wichtige 38er Ziel (derzeit bei 9586 – lila Fibos) abgearbeitet. Die nachfolgende schwarze 3 führt den DAX zu deutlich höheren neuen Allzeithochs.

Szenario 2A: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 kurz vor Abschluss (Beschriftung mit Alt:, hellgrüner Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie lila Alt: B (bisher 15511) und noch nicht gestarteter lila Alt: C (61er Mindestziel derzeit 12288 – hellgrüne Fibos). Die lila Alt: B hat bereits im Juli mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst. Nach Abschluss der schwarzen Alt: 2 wird die schwarze 3 wieder zu neuen Allzeithochs führen.

Szenario 2B: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 erst mit einem Zwischenhoch (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie laufender überschiessender lila Alt: B (bisher 15511) und fehlender lila Alt: C. Die lila Alt: B befindet sich erst in der blauen Alt: A (bisher 15511) und wird nach einem Rücklauf zum 38er RT (derzeit bei 12875 – graue Fibos) nebst Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1332x) durch die blaue Alt: B mit der blauen Alt: C ein weiteres Hoch erreichen, bevor die lila Alt: C die schwarze Alt: 2 analog Szenario 2B beenden kann. Erst danach wird dann die schwarze 3 starten.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich vermutlich am Ende der seit 8612 laufenden korrektiven lila 5 der schwarzen 1 und damit kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die schwarze Alt: 1 kann aber auch bei 13827 beendet worden sein und der korrektive scharfe Rücklauf zum Jahrestief 2020 bereits der Auftakt der schwarzen 2 sein.

Die lila 5/lila Alt: B bildet – ausgehend von 8612 - ein Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324 sowie laufender blauer Y (bisher 15511; als Zigzag mit orangener A=13294, orangener B=13006, orangener C bisher 15511 im Zielbereich zwischen 14223 und 16193 – orangene Fibos). Mit Eintritt in den Zielbereich wurde im DAX die Marke „Sturmwarnung“ überschritten.

Die orangene C kann mit der grünen 1=13773, überschiessenden grünen 2=13260 (lila A=13045, lila B=14134, lila C=13260), kurzer grüner 3=14189, grüner 4=13959 (als Running Triangle mit lila A=13643, lila B=14196, lila C=13864, lila D=14130, lila E=13959 unterhalb 23er Mindestziel 13970 – hellgrüne Fibos) sowie gedehnter grüner 5 (bisher 15511; lila 1/A=14804, lila 2/B=14420 unterhalb 38er RT 14480 – braune Fibos, lila 3/C bisher 15511) gezählt werden. Das 161er Mindestziel der grünen 5 bei 15198 (grüne Fibos) wurde deutlich überschritten. Damit kann die orangene C mit einem angedeuteten EDT in der grünen 5 jederzeit beendet werden bzw. sein (blauer Pfad). Ein starkes Indiz hierfür wäre ein Rücklauf unterhalb 14954 (Marke „Sturmbeginn-Indikator“: Ausgangspunkt orangene i/a).

Bei einem impulsiven Verlauf der grünen 5 ist von einer immer noch laufenden lila 3 auszugehen (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad). Für eine lila Alt: 3 (15326 bzw. 15369 in der IG-Feiertagsindikation) war die lila Alt: 4=15166 etwas zu kurz – ausser die lila Alt: 3 hätte ein unsichtbares Hoch oberhalb 15396 (lila Fibos) erreicht. Auf dieses unsichtbare Hoch gibt es keinerlei Hinweise; ausschliessen lässt es sich allerdings auch nicht. Ohne dieses Hoch fehlen in einer impulsiven grünen 5 noch zwei Abschlussvorboten und zwei weitere Hochs oberhalb 15511.

Die blaue Y kann ab jetzt jederzeit sowohl die lila 5/schwarze 1 als auch die überschiessende lila Alt: B nach Vervollständigung der Muster beenden (blauer, grauer Pfad). Oberhalb der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1332x) kann es nach einer blauen Alt: X2? (23er Ziel derzeit 14382 - hellblaue Fibos) ein weiteres Allzeithoch geben (blaue Alt: Z?, hellgrüner Pfad).

Aber:
Mit einem Rösselsprung zu den vier gelben Zielbereichen (impulsive grüne 5 mit lila 5 bzw. Alt: 5, Rücklauf zwischen 14523 und 14920, erneutes Hoch oberhalb lila 5 – derzeit bei 15511) kann ein vollständiger Aufwärtsimpuls seit dem November-Tief bei 11324 und damit eine orangene Alt: A gezählt werden. Ein Impuls kommt selten allein; diese Bewegung würde deshalb die „Sturmwarnung“ aufheben und nach einem erneuten Rücklauf (orangene Alt: B – idealerweise unter 14523) einen „Partyalarm“ auslösen. In der Folge ist durch die orangene Alt: C mit einer deutlichen Fortsetzung des Anstiegs zu rechnen (grauer/lila/orangener Pfad). Dieses Szenario ist durch die etwas zu kurze lila Alt: 4 bzw. dem unsichtbaren Hoch in der Osterindikation deutlich unwahrscheinlicher geworden.

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 

Im DJI kann mit der schwarzen 1 (lila 1=11750, lila 2=6469, lila 3=29583, lila 4=18267, lila 5 bisher 34251) ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene kurz vor dem Abschluss stehen bzw. auch bereits beendet worden sein. Die lila 5 kann bislang impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Impulsive Interpretation (blauer/grauer Pfad, normale Beschriftung, Nebenvariante)

In der impulsiven lila 5 wurde nach einer gedehnten orangenen 1=27631, kurzen überschiessenden orangenen 2=26066 auch die kurze orangenen 3=31285 beendet. Nach der orangenen 4=29856 (unterhalb 23er Ziel bei 30053 – blaue Fibos) als Abschlussvorbote hat die orangene 5 (bisher 34251) den Zielbereich zwischen 31285 und 34870 (orangene Fibos) erreicht und die Marke „Sturmwarnung“ ausgelöst. Eine weitere Ausdehnung der orangenen 5 auf der Oberseite ist weiterhin möglich; allerdings kann die orangene 5 auch bereits fertig gezählt werden (blauer Pfad).

In einer alternativen Interpretation mit orangener Alt: 3 (bisher 34251; grüne 1=13285, grüne 2=30545, grüne 3=33229, grüne 4=32066, grüne 5 bisher 34251) würde nach einer orangenen Alt: 4 (23er Ziel derzeit 32317 – braune Fibos) noch ein Hoch oberhalb 34251 fehlen (grauer Pfad).

Mögliche Ziele der schwarzen 2 sind das 23er RT bei 26167 oder das 38er RT bei 21167. Sollte jedoch mit der orangenen C/Alt: 5 erst die blaue Alt: A/W beendet werden, so steht nach der blauen Alt: B/X (kein Mindestziel - Zielbereich bis 18267; 23er RT bei 30478, 38er RT bei 28145 – hellgrüne Fibos) mit der blauen Alt: C/Y ein nochmaliges Allzeithoch an (hellgrüner Pfad).

Korrektive Interpretation (blauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)

Die korrektive lila 5 bildet ein Zigzag und befindet sich nach der orangenen A=27631 und orangenen B=26066 in der orangenen C (bisher 34251; oberhalb 61er Mindestziel 31853 – lila Fibos). Die orangene C bisher 34251 – mit gedehnter grüner 1 (lila 1=27781, lila 2=27023, lila 3=30798, lila 4=29871, lila 5=31285), kurzer grüner 2=30545 (lila W=29856; unterhalb 23er RT 30053 – blaue Fibos; lila X=32079, lila Y=30545), kurzer grüner 3=33229, grüner 4=32066, kurzer grüner 5 (bisher 34251 im Zielbereich zwischen 33229 und 34751 – grüne Fibos) kann jederzeit beendet werden bzw. bereits beendet worden sein. Die Einschätzung als Hauptvariante erfolgt aufgrund der Synchronizität zum DAX.

Nach Abschluss der orangenen C/lila 5/schwarzen 1 beginnt der Zielbereich der schwarzen 2 unterhalb 18267 (blauer Pfad). Sollte mit der orangenen 5 jedoch erst die blaue Alt: A/W beendet werden, so steht nach der blauen Alt: B/X (Zielbereich von 30478 bis 18267) mit der blauen Alt: C/Y ein nochmaliges Allzeithoch an (hellgrüner Pfad).


Wie geht es weiter ?

Mit dem Anstieg über 31285 und dem vorgängigen Abschlussboten-Rücklauf auf 29856 hat der DJI seine Pflicht erfüllt. Seitdem ist Vorsicht angesagt – der DJI kann jederzeit einen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures beenden.

Der DAX hat mit einem korrektiven Allzeithoch jetzt ebenfalls sein letztes offenes Ziel erreicht. Damit kann eine impulsive Jahrhundert-Welle jederzeit beendet werden, deren Abschluss aber auch bereits bei 13827 gewesen sein kann. Der korrektive Anstieg seit dem Jahrestief 2020 lässt nach der Korrekturrallye einen stärkeren Rücklauf erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.





Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
17.04.21 19:49:40
Beitrag Nr. 345 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.857.179 von Itapoan am 17.04.21 15:14:50👍 Danke
Wiedermal wie gewohnt ein wunderpaarer Beitrag, der beeindruckt. Ich finde die neuen Aspekte, die immer wieder passen, recht beeindruckend.

Bin Selber Naturwissenschaftler und staune immer wieder über solche Gesetzmäßigkeiten.

CT macht meines Erachtens sehr wohl Sinn, da ja jeder bei einem Kauf/Verkauf sich zumindest den Kurs und eine gewisse Historie anschaut, erzeugt er gewisse Anhängigkeiten, die im Chart dann drinnen sind. Überlagert mit einer gewissen Stochastik (was übrigens auch wieder Mathematik ist). Es gilt die Zusammenhänge zu finden. Das mag zwar trivial klingen, ist aber in der Praxis richtig Arbeit. Und auch dafür habe ich Respekt und gleich doppelt so viel, wenns hier reingepostet und geteilt wird.

Die Suche nach Regeln mag jeder unterschiedlich lösen, davon lebt dieses Board und auch die Welt von den vielen Meinungen. Kritisch wird es, wenn alles mit Emotionen, Beleidigungen, Pöpeleien, etc. beantwortet werden muss. Das ist meines Erachtens auch nicht das Recht der Jugend, sondern reine Gedankenlosigkeit, Leere, Sinnfreiheit also Umweltverschmutzung.
DAX | 15.459,75 PKT
Avatar
17.04.21 21:00:46
Beitrag Nr. 346 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.857.179 von Itapoan am 17.04.21 15:14:50Deine Denke mag ja naturwissenschaftlich gesehen okay sein, hat allerdings einen kleinen Haken, als dass sie die massiv veränderten Handelsvolumina seit den 2010ern ausser Acht lässt. Somit kannst Du alle Daten vor 2010 eigentlich vergessen und der jeweils durch zwei Punkte oben und unten markierte Trend verliert vorerst seine Gültigkeit.
DAX | 15.459,75 PKT
9 Antworten
Avatar
18.04.21 10:29:06
Beitrag Nr. 347 ()
DAX Rallye wird dynamischer.
Fazit aller charttechnischen und fundamentalen aussagen, für die kommende Woche.

DAX mit steigender Aufwärtsdynamik, schnell üer 16.000 ohne signifikante Schwankungen.

Der Wochenrückblick ist ziefführend für die kommende Woche, der Ausbruch ist gelungen und es werden weiter dynamische Höchstkurse generiert.

https://markteinblicke.de/169607/2021/04/wochenrueckblick-kw…

Die Berichtssaison läuft super und übertrifft alle kühnsten Erwartungen.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-04/konjunktur-china-wirt…

Montag wird der stärkste Tag, Anlagestau übers Wochenende, somit dreifach höherer Anstieg voraus.

Ich rechne mit einem gewaltige Up-Gap in Richtung 16.000

Menschen in Deutschland so reich wie nie!

Alle???

https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-04/deutsche-bundesbank-c…
DAX | 15.459,75 PKT
1 Antwort
Avatar
18.04.21 12:47:33
Beitrag Nr. 348 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.861.277 von Marktstratege am 18.04.21 10:29:06Meine Güte - Wie kann man nur einen solchen Blödsinn posten.

Da wünsche ich schon mal fröhliches Erwachen morgen

Und freue mich heute bereits auf dein nächstes Crash Posting.

:keks::keks::keks::keks::keks::keks::keks::keks:
DAX | 15.459,75 PKT
Avatar
18.04.21 12:50:51
Beitrag Nr. 349 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.857.179 von Itapoan am 17.04.21 15:14:50
Zitat von Itapoan: Charttechnik und Gleichgewichtssatz ( Naturwissenschaft )

Dies wird auf laengere Sicht der letzte substanzielle Beitrag im Forum sein.

Wir alle benutzen Indikatoen, Fibos, Kanaele etc, um das Geschehen bei den Aktienindizes zu deuten.

Das mache ich auch.

Der gezeigte Monatskanal des F – DAX´ gilt seit ca. 20 Jahren und hat seine Gueltigkeit, da der Kurs sich immer an den Kanalkanten orientierte und diese auch respektierte.

Aufgrund dieses Kanals und anderer Indikatoren hatte ich mich auf ca.16.000 Punten ( Ende April 2021 ) festgelegt, wo der Index ins Stottern geraten koennte.

Da ich einen naturwissenschaftlichen Hintergrund habe, mochte ich den Gleichgewichtssatz ins Spiel bringen.

Im Maerz 2021 wurde der Kanal nach unten verlassen, da die Situation nicht mehr kontrollierbar war.
Dieses Unterschiessen wird der DAX wahrscheinlich jetzt durch Ueberschiessen ausgleichen wollen ( Ende Juni 2021 ), um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Danach wird der Kurs sich in der Kanalmitte einpendeln.






Hast deinen kleinen (Schreib)-Fehler bemerkt? :eek::eek::eek:
DAX | 15.459,75 PKT
1 Antwort
Avatar
18.04.21 12:55:24
Beitrag Nr. 350 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.859.177 von effzeh_md am 17.04.21 21:00:46
Zitat von effzeh_md: Deine Denke mag ja naturwissenschaftlich gesehen okay sein, hat allerdings einen kleinen Haken, als dass sie die massiv veränderten Handelsvolumina seit den 2010ern ausser Acht lässt. Somit kannst Du alle Daten vor 2010 eigentlich vergessen und der jeweils durch zwei Punkte oben und unten markierte Trend verliert vorerst seine Gültigkeit.


Ich habe die Diskussion gestern angefangen und werde sie demzufolge auch zu Ende fuehren, dass haben Studenten irgendwann einmal gelernt.

Der DAX ist ein Vehikel der Ami Indizes und hier. moechte ich es am Beispiel F - S&P 500 und F – DJI zeigen.

Natuerlich gab es beginnend mit 2012, danach 2016 und danach 2018, bedingt durch quantitative easing, Schuebe nach oben in den Indizes, d. h. die Musik spielte mehr an der Kanaloberkante denn darunter.

Ich wurde hier im Forum in 2020 in die Ecke des Verschwoerungstheoretikers gestellt, wegen der Behauptung, dass die FED das groesste Kriminalstueck der US Geschichte fabriziert; naemlich die Umverteilung des Volksvermoegens der Allgemeinheit hin zu den Besitzenden.

Der F - S&P 500 stiess in 2018 zwei Mal gegen diese obere Kanalkante bevor in 2019 der Ausbruch gelang. Die COVID Geschichte hat das Ganze im Maerz 2020 wieder heruntergeholt.



Im Februar 2021 schneidet die blaue Linie die rote Linie im Bereich 3.800 bedingt durch 5.000 Mrd. USD quantitave easing spezial ( Helikoptergeld ), und der aktuelle F - S&P 500 Kurs steht ca. 10 % hoeher, jedoch bei einer geringeren US Wirtschaftsleistung verglichen mit 2019 ( vor COVID ).



Jeder der etwas von Mathematk und Wirtschaft versteht, weiss, das dies so nicht weitergehen kann. Sollte man jedoch die Umverteilung des Volksvermoegens statt die Wirtschaft im Auge haben, dann geht es so weiter.

Also beim F - S&P 500 hatte der Kanal seine Gueltigkeit.

Im F – DJI sieht es aehnlich aus. Hier tanzte der Kurs von 2017 – 2018 um die obere Kanalkante herum. COVID unterbrach die Geschichte.



Heute steht der aktuelle Kurs des F – DJI noch unterhalb des Schnittpunktes der blauen und roten Linie bei ca. 35.000.



Ich fusse meine Betrachtungen auf Mathematk und Wirtschaft. Sollte jedoch das Kriminalstueck Prioritaet haben dann kann man alles vergessen und nur den roten Linien folgen.

Der DAX hatte natuerlich nicht diese massiven Unterstuetzung seitens Regierung und Zentralbank und verblieb in seinem Kanal. Das Gleichgewichtsgesetz gilt unter der Praemisse Mathematik und Wirtschaft. Ansonsten geht die rote Linie bis in den Himmel.

Als Student habe ich auch gelernt Texte und Grafiken bei der Argumentation anzuwenden und nicht nur Worthuelsen zu benutzen.
DAX | 15.459,75 PKT
8 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 16.04.2021