checkAd

Montgomery fordert freiwilligen Verzicht auf Impfpatente | Diskussion im Forum

eröffnet am 07.05.21 10:45:38 von
neuester Beitrag 14.05.21 10:27:18 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
14.05.21 10:27:18
Beitrag Nr. 3 ()
Lange Gerichtsverfahren schaden den Aktienkursen und sie haben auch keine aufschiebende Wirkung. Absolut fraglich ist, weshalb die USA einschlägige Pharma-Patente plus "Kochrezept" für alle Welt freigeben wollen. Darunter also auch das grundlegende mRNA-Patent des US-National Institute Of Health (NIH) 070, wenn die USA gleichzeitig Handelskriege gegen zwei wichtige Global Player führen.
BioNTech | 152,40 €
Avatar
07.05.21 10:45:38
Beitrag Nr. 2 ()
,ein Gott sind die alle naiv...die pharma läßt sich überhaupt nichts nehmen. Sie haben die besten Anwälte der Welt. Werden von Boston consulting beraten. Die sch........die Politiker in Grund un d Boden.
BioNTech | 144,25 €
Avatar
07.05.21 10:45:38
Beitrag Nr. 1 ()
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Montgomery fordert freiwilligen Verzicht auf Impfpatente" vom Autor dpa-AFX

Nach dem Vorstoß von US-Präsident Joe Biden hat der Vorsitzende des Weltärztebundes die Hersteller von Corona-Impfstoffen aufgefordert, Patente eigenständig freizugeben. "Die Pharmaindustrie könnte jetzt die ganze Menschheit voranbringen, wenn sie …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Montgomery fordert freiwilligen Verzicht auf Impfpatente
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Montgomery fordert freiwilligen Verzicht auf Impfpatente