checkAd

Gibt es wirklich über 40 % Rendite?

eröffnet am 12.08.21 11:01:34 von
neuester Beitrag 09.11.21 16:10:55 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.11.21 16:10:55
Beitrag Nr. 29 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.860.540 von albondy am 09.11.21 15:46:38
Zitat von albondy: 1 Milliarde vorbereiteter, angefangener und halbfertiger Großprojekte. Die per Liquidation als quasi "Bauruinen" nach Kosten und etlichen Abwicklungsjahren wohl eher deutlich weniger als 20% einbringen würden.

Warum sollten die nur 20% einbringen? Normalerweise werden Immoprojekte nach Baufortschritt bezahlt. In einer Ruine steckt daher nicht das Geld drin, das für eine bezugsfertige Immobile zu bezahlen ist. Oder anders gerechnet: Wenn Ruinen gebaut wurden, die bei Fertigstellung 1 Milliarde wert sein sollen, und jetzt eben nur 20% Wert sind, dann wären das ja schon 200 Mille, mehr als genug für die Anleihenhalter! Klar muss sich jemand finden, der weiterbaut, sonst sind Ruinen 0 wert.
Es ist die Rede davon, dass den Anleihenhaltern eine Quote von 20% angeboten werden soll, das wären ja gradmal 20 Mille! Diese Größenordnung passt einfach nicht. Ich hab gestern bei der Masseverwalterin nachgefragt wie das mit der Forderungsanmeldung der Anleihen gehandhabt wird. Sie wird dazu am Freitag eine Info bekanntgeben.
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 11,90 €
Avatar
09.11.21 15:46:38
Beitrag Nr. 28 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.846.437 von IO_X am 08.11.21 16:35:00
Zitat von IO_X: Ich weiß zwar nicht, welche Gläubiger es außer den Anleihen-Haltern noch gibt, aber ich bin sicher, dass eine 20%-Quote höchstens für Nicht-Anleihegläubiger in Betracht kommt.
Wenn das Unternehmen fortbestehen soll, wird den Anleihehaltern sicher ein weit höheres Angebot gemacht werden müssen (zwisschen 50% und 100%). Neben einer Barzahlung gibt es schließlich eine Reihe weiterer Möglichkeiten, z.B. Tausch der Anleihen in neue Anleihen, Umwandlung in Eigenkapital, Verwertung der Immobilien, … Mit den Anleihe-Mitteln wurden schließlich Immobilien gekauft/gebaut! Diese Immos können nicht einfach um 80% abgewertet worden sein. Für eine Abfindung der Anleihenhalter unter 50%, müsste Herr Müller ganz genau erklären, was mit dem Geld gemacht worden ist.
Die derzeitigen Anleihenkurse implizieren bereits, dass Finanzmittel in erheblichem Außmaß verschwunden sind und dies wohl die Ursache für den fehlenden Jahresfinanzbericht ist.

... sorry, alles komplett völliger Blödsinn.
Das ist ein EuInsVO-konformes Sanierungsverfahren nach österreichischem Recht ähnlich StaRUG in D, also ohne Eigenverwaltung mit angestrebter 20% Minimum-Quote innerhalb 3 Jahren. "Friss oder stirb" bei entsprechender Forderungsanmeldung, sonst eben garnichts.
Eyemaxx ist vorrangig Projektentwickler, mit zuletzt rund 1 Milliarde vorbereiteter, angefangener und halbfertiger Großprojekte. Die per Liquidation als quasi "Bauruinen" nach Kosten und etlichen Abwicklungsjahren wohl eher deutlich weniger als 20% einbringen würden. Bei separater Liquidation der deutschen Assets würden alle Erlöse sehr wahrscheinlich ins österreichische Hauptverfahren abfließen. OSA/Heuking kündigt schon die nächste TelKo an: https://www.boerse.de/nachrichten/DGAP-News-Eyemaxx-Real-Est…

Börsenzeitung heute (nur Header, Text hinter Bezahlschranke):
"Nächster Akt im Eyemaxx-Drama
Der Immobilien-Projektentwickler Eyemaxx ist mit seinem Insolvenzverfahren nach Österreich entfleucht. Für Anleihegläubiger hat das unangenehme Konsequenzen."
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 11,90 €
1 Antwort
Avatar
08.11.21 16:35:00
Beitrag Nr. 27 ()
Ich weiß zwar nicht, welche Gläubiger es außer den Anleihen-Haltern noch gibt, aber ich bin sicher, dass eine 20%-Quote höchstens für Nicht-Anleihegläubiger in Betracht kommt.
Wenn das Unternehmen fortbestehen soll, wird den Anleihehaltern sicher ein weit höheres Angebot gemacht werden müssen (zwisschen 50% und 100%). Neben einer Barzahlung gibt es schließlich eine Reihe weiterer Möglichkeiten, z.B. Tausch der Anleihen in neue Anleihen, Umwandlung in Eigenkapital, Verwertung der Immobilien, … Mit den Anleihe-Mitteln wurden schließlich Immobilien gekauft/gebaut! Diese Immos können nicht einfach um 80% abgewertet worden sein. Für eine Abfindung der Anleihenhalter unter 50%, müsste Herr Müller ganz genau erklären, was mit dem Geld gemacht worden ist.
Die derzeitigen Anleihenkurse implizieren bereits, dass Finanzmittel in erheblichem Außmaß verschwunden sind und dies wohl die Ursache für den fehlenden Jahresfinanzbericht ist.
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 11,51 €
2 Antworten
Avatar
06.11.21 11:36:50
Beitrag Nr. 26 ()
War jemand bei der Telko mit ONS anwesend. Konnten die sich schon sondieren und ein Bild von der Lage machen?
Haben die was zur Quote gesagt? Könnte diese bei den unversicherten Anleihen höher als 20% ausfallen?

Wäre prima wenn dazu jemand im Forum Info gebe könnte.

Danke!
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 11,50 €
Avatar
04.11.21 20:08:11
Beitrag Nr. 25 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.808.086 von supialexi2 am 04.11.21 16:12:10Naja, ich habe heute 10.000 nominal zu 10,7 % gekauft in der Erwartung, dass es 20% geben wird und der Kurs Richtung 18 % bis Ende des Jahres geht.

Wären wir ab, wie es sich entwickelt
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 10,28 €
Avatar
04.11.21 16:12:10
Beitrag Nr. 24 ()
Also auch da alles ungewiss.

Früher dachte ich so, wenn einer Insolvent ist, dann wird alles aufgelöst und was bleibt bekommen die Gläubiger. Heute ist alles anders, irgendwas geht wohl über London oder so, wo die Schulden weg sind, oder wenn die Mittarbeiter weiter beschäftigt werden können, kann auch sein, dass man als Gläubiger gar nciht bekommt.

Gerecht ist das nicht.
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 9,650 €
1 Antwort
Avatar
04.11.21 15:30:17
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.807.282 von albondy am 04.11.21 15:23:06... Link zum AT-Insolvenzrecht aus dem BB: https://solvent.at/insolvenzrecht/sanierungsverfahren/#Sanie…
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 9,650 €
Avatar
04.11.21 15:23:06
Beitrag Nr. 22 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.806.118 von supialexi2 am 04.11.21 14:12:53
Zitat von supialexi2:
Zitat von albondy: ... Antrag im Weinviertel/AT gestellt, österreichische Sanierung ohne Eigenverwaltung entspräche min. 20% Quote binnen 3 Jahren bei erfolgreicher Fortführung.

Sind das offizielle Regelungen? Oder sind das Erfahrungswerte aus vergangenen Verfahren?
In Deutschland kann man sonst noch bei keinem Veerfahren etwas zur Quote sagen!

... soweit ich weiß, ja - österreichisches Insolvenzrecht:
ohne Eigenverwaltung min. 20% Quote nach 3 Jahren,
mit Eigenverrwaltung min. 30% Quote nach 3 Jahren.


Voraussetzung dabei natürlich, dass der dazu eingereichte Insolvenzplan vom Gericht geprüft und genehmigt wird, die Fortführung erfolgreich verläuft und der Plan am Ende wirtschaftlich dann auch wie geplant aufgeht.
Felix Austria, sehr viel anlegerfreundlicher als die abzockerfreundliche Bananenrepublik Deutschland.

Aktuell Salzburger Nachrichten: https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/eyemaxx-real-estate…
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 9,650 €
1 Antwort
Avatar
04.11.21 14:12:53
Beitrag Nr. 21 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.805.029 von albondy am 04.11.21 12:58:06
Zitat von albondy: ... Antrag im Weinviertel/AT gestellt, österreichische Sanierung ohne Eigenverwaltung entspräche min. 20% Quote binnen 3 Jahren bei erfolgreicher Fortführung.


Sind das offizielle Regelungen? Oder sind das Erfahrungswerte aus vergangenen Verfahren?
In Deutschland kann man sonst noch bei keinem Veerfahren etwas zur Quote sagen!
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 10,10 €
2 Antworten
Avatar
04.11.21 12:58:06
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 69.804.759 von albondy am 04.11.21 12:41:26... Antrag im Weinviertel/AT gestellt, österreichische Sanierung ohne Eigenverwaltung entspräche min. 20% Quote binnen 3 Jahren bei erfolgreicher Fortführung.
Eyemaxx Real Estate Unternehmensanleihe 5,50 % bis 04/23 | 10,00 €
3 Antworten
  • 1
  • 3
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gibt es wirklich über 40 % Rendite?