checkAd

Subsidiarität – oder: Warum soll ich dem anderen mehr zutrauen als mir | Diskussion im Forum

eröffnet am 25.11.21 08:27:13 von
neuester Beitrag 26.11.21 14:52:24 von

ISIN: LU0392494562 | WKN: ETF110
76,90
22:26:09
Tradegate
-1,10 %
-0,86 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
26.11.21 14:52:24
Beitrag Nr. 6 ()
3500 Aufrufe, 4 Kommentare. Von den 3500 Aufrufen haben 3450 noch vor Ende des ersten Absatzes weggeklickt. Kein normaler Berufstätiger, Familienvater (mutter) die im Leben stehen, ein Einkommen erwirtschaften müssen, die Kinder Homeschoolen, die Eltern pflegen und Abends todmüde auf der Couch absinkt, liest sich so einen verkopften Quatsch durch.
Sorry Herr Kögler, Thema verfehlt, 6, setzen.
Auf die Art erreicht die AI niemanden.
Und da hilft es auch nicht, wenn sich hier vier AI Mitglieder gegenseitig bestätigen wie toll der Artikel ist und das man damals im Philosophie Grundkurs aufgepasst hat.
Lyxor MSCI World ETF | 80,24 €
Avatar
25.11.21 21:36:27
Beitrag Nr. 5 ()
Sehr profunder Artickel.
Lyxor MSCI World ETF | 80,58 €
Avatar
25.11.21 12:02:25
Beitrag Nr. 4 ()
Seit der Einführung der Sozialsysteme in Europa, wurde die Eigenverantwortung ad absurdum geführt und heute für gewisse Personengruppen gänzlich abgeschafft. Je unselbständiger jemand ist, desto mehr Leistungen erhalten sie ohne die Mündigkeit und Handlungsfähigkeit dieser Personen zu hinterfragen. 18 Jahre alt genügt, egal ob IQ60, Analphabet, der Sprache nicht mächtig, etc. Das Zuständigkeitsprinzip aller Lebensfragen ist auf den Staat abgewälzt worden mit der Beibehaltung des Rechts auf individuelle Selbstbestimmung und Persönlichkeitsrecht. Die Konsequenzen der egoistischer Handlungen der Selbstbestimmung werden auf die Gesellschaft, resp. den Steuerzahler, abgewälzt, und sie gleich für die Verantwortung in Sippenhaft genommen. "Wir (die Eigenverantwortlichen) sind schuld" Kinder in die Welt stellen resultiert in lebenslange Ferien mit Narrenfreiheit. Die Voraussetzungen damit ein Kind in fruchtbare Verhältnisse unbekümmert und in Freiheit aufwachsen darf werden von der Politik nicht gefordert. Die Verweigerung von Bildung und Arbeit werden heute mit Narrenfreiheit belohnt, Teilhabe wird nur monetär bemessen und beinhaltet nur Fun und Konsum. Freiwillige Vereinsarbeit ist weitgehend am aussterben. Die Wahl eines Berufes nur individuell betrachtet, egal ob es nach der Ausbildung überhaupt eine Arbeit hat. Eine Recherche zu den Ausbildungen und Arbeit der Friday for Future Kids wäre aufschlussreich.
Jede Gemeinde muss selbst bestimmen können wen sie in ihre Gemeinde aufnimmt, auf Grund ihrer Fähigkeiten und ihrem Willen der Gemeinschaft in der sie leben konstruktiv teilzuhaben. Heute sind die Gemeinden gezwungen alle aufzunehmen die an ihre Türe klopfen resp. es werden Menschen zwangsweise den Gemeinden zugeteilt.
Das Steuerprinzip muss umgekehrt werden. Es darf nicht sein, dass von oben herab befohlen wird wie viel Steuergeld zur Verfügung stehen muss, sondern es sollten die Steuern die aus den Gemeinden übrigbleiben nach oben verteilt werden. M.E. sollten nur der Ressourcenverbrauch (Produktion) und der Konsum besteuert werden. Dies würde dazu führen, dass die Produkte endlich einen effektiven Preis erhalten. Die Herstellung, Lieferung und Entsorgung eines Plastik-Gadgets aus China würde ein mehrfaches kosten. Eine saisongerechte Erdbeere aus der Region einen Bruchteil von einer aus Südeuropa, etc.
Lyxor MSCI World ETF | 80,24 €
Avatar
25.11.21 09:37:12
Beitrag Nr. 3 ()
Sehr gelungener Artikel. Ich wüsste nicht, wann ich jemals einen so interessanten und kompakten Artikel über das Subsidiaritätsprinzip gelesen habe. Ich freue mich schon auf weitere Artikel von Ernst Kögler, bzw. der Atlas Initiative. Diesen Artikel verstehe ich als Kieselstein in der "Gebetsmühle" der Neosozialisten. Lasst uns daraus einen Kieslaster machen, der das Wahrnehmungsgerüst zum einstürzen bringt.
Lyxor MSCI World ETF | 80,24 €
Avatar
25.11.21 08:27:13
Beitrag Nr. 2 ()
Sehr Interessanter Artikel. Die Zusammenhänge habe ich so vorher noch nicht gesehen.
Lyxor MSCI World ETF | 80,24 €
Avatar
25.11.21 08:27:13
Beitrag Nr. 1 ()
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Subsidiarität – oder: Warum soll ich dem anderen mehr zutrauen als mir" vom Autor Atlas Initiative für Recht und Freiheit e.V.

Dr. Markus Krall hat in seinem jüngsten Buch „Freiheit oder Untergang“ das sogenannte Subsidiaritätsprinzip stark betont (z.B. S. 227ff), weshalb ich es in diesem Beitrag eigens aufgreifen will. 

Lesen Sie den ganzen Artikel: Subsidiarität – oder: Warum soll ich dem anderen mehr zutrauen als mir
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Subsidiarität – oder: Warum soll ich dem anderen mehr zutrauen als mir