checkAd

Steigende Gebühren drohen: Was halten Sie von einem möglichen Verbot von „Payment for Orderflow“? | Diskussion im Forum

eröffnet am 29.11.21 13:46:38 von
neuester Beitrag 02.12.21 09:44:20 von

ISIN: DE000A2GS609 | WKN: A2GS60
20,400
22:54:51
Lang & Schwarz
+1,75 %
+0,350 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.12.21 09:44:20
Beitrag Nr. 8 ()
..andere Erfahrungen bisher gemacht
Vielen Dank für Deinen gesendeten Beitrag.

Ich habe in den letzten 8 Jahren andere Erfahrungen gemacht und fühle mich bei Flatex als Kunde
sehr wohl. Dies schrieb ich am 29.11.21 19:26:45 h Beitrag Nr. 4 (70.065.428. Es wird ein Beispiel
als Schaubild beigefügt. Der beste Marktteilnehmer mit fairen Preisen und Stückzahlen in Tradegate.

Wenn Du Lust und Interesse hast, schaue es Dir einmal an.
wallstreet:online | 23,30 €
Avatar
02.12.21 09:13:26
Beitrag Nr. 7 ()
Die Zersplitterung der Börsenlandschaft in Deutschland ist das Kernproblem, nicht PFOF.

Durch immer neue Börsenplätze und vor allem Dark Pools reduziert dich die Liquidität je Handelsplatz immer weiter, sehr wahrscheinlich mit Folgen für die Preisbildung und die Ausführungsqualität für den Kunden.

Nur aufgrund dieses Wettbewerbs ist es überhaupt zu PFOF gekommen.

PFOF jetzt einzudämmen geht nicht an die Wurzel des Übels.

Vom Punktmarkt, den eine Börse ja darstellen sollte, sind wir Lichtjahre entfernt.

Persönlich sind für mich Börsenplätze bei denen ich aufgrund der bid/ask size mehrere Ausführungen je Order erwarten muss uninteressant, weil mit zu großen Preisänderungsrisiken und häufig mit großen Spreads behaftet.
wallstreet:online | 23,70 €
Avatar
30.11.21 16:55:55
Beitrag Nr. 6 ()
Die Regulierer sollten sich mal mit Versicherungen beschäftigen und die dort üblichen Rückvergütungen genauer unter die Lupe nehmen.
wallstreet:online | 23,40 €
Avatar
29.11.21 19:45:47
Beitrag Nr. 5 ()
..Vorsicht heute Abend...
Kleiner Hinweis eines Traders:

Auf XETRA wurden zum Schluss wie folgt angeboten:

23,300 EUR Stück 3.439

Heute Abend versucht jemand den Kurs besser zu stellen. Da könnte morgen ein böses Erwachen kommen. Nur für die Trader.. nicht für die Träumer.. ist diese Meldung!!
wallstreet:online | 23,50 €
Avatar
29.11.21 19:26:45
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.061.270 von GentleGiant333 am 29.11.21 13:46:38
..gleichen Erfahrungen
Als Trader interessiert mich diese Diskussion überhaupt nicht, weil ich über Flatex genug Handelspartner erhalte und die Gebühren für die Transaktion in Ordnung sind. Tradegate ist für mich im Handel der absolut faireste und beste Handelsartner den es in der Abwicklung gibt. Die Kursstellung und die angegebenen Stückzahlen machen im Handel sehr viel Freude. Die Gebührendiskussion ist deshalb seit Jahren für mich nie ein Thema gewesen.

Sie sind m.E. auch in diesem Forum kleinkariert.....gute Trader zahlen gerne den Beitrag an den Broker oder Handelsplatz.
"Man muss auch gönne können". Ein sehr schöner Spruch aus dem Rheinland.

Gerne zeige ich heute mal ein Bild wie Flatex aktuell den Kurs von mehren Häusern in WO anzeigt!!

Börse letzter letzter Kurs Diff Volumen Geld Brief Hoch Umsatz % kumuliert G-Vol B-Vol Tief
XETRA 29.11.2021 23,30 EUR 0,30 330 0,00 0,00 24,00 5,90 EUR 17:36:13 1,30 % 18.220 0 0 23,20
Lang & Schwarz 29.11.2021 23,50 EUR 0,50 25 23,10 23,50 23,70
ab 5,90 EUR realtime 14:53:17 2,17 % 2.128 44 44 23,30
Baader Bank AG 29.11.2021 23,40 EUR 0,50 13 23,10 23,60 23,40
5,90 EUR realtime 11:41:34 2,18 % 13 107 107 23,40
gettex 29.11.2021 23,10 EUR 0,20 23 23,10 23,60 24,00
ab 3,90 EUR realtime 18:31:23 0,87 % 823 107 107 23,10
Lang & Schwarz Exchange 29.11.2021 23,20 EUR -0,10 50 23,10 23,50 24,00
5,90 EUR realtime 19:10:06 -0,43 % 3.663 44 44 22,90
Tradegate 29.11.2021 23,40 EUR 0,10 25 23,30 23,40 24,00
5,90 EUR realtime 18:51:57 0,43 % 8.190 135 132 23,10
Quotrix 29.11.2021 23,40 EUR 0,40 50 23,30 23,40 23,60
5,90 EUR realtime 18:51:35 1,74 % 1.000 160 160 23,00

Viel Spaß mit dem Puzzle wünsche ich auf diesem Weg!!
wallstreet:online | 23,40 €
Avatar
29.11.21 16:32:40
Beitrag Nr. 3 ()
Die EU sollte ihren Regulierungswahn überdenken und sich nicht um Peanuts kümmern.
wallstreet:online | 23,40 €
Avatar
29.11.21 13:46:38
Beitrag Nr. 2 ()
nutze Hauptsächlich maxblue und flatex, bin daher höhere Gebühren gewöhnt, die Börsenauswahl steht für mich im Vordergrund
Sicherlich wäre ein noch günstiger Broker Willkommen, doch wenn der Spread für den aller letzten zu hoch wird, hört es auch bei mir auf nur auf günstiger Broker zu setzen.
Es ist nicht bei jeder Aktion nur die Gebühr sondern auch der spass am Tunis Vordergrund, und mit Grand Canyon Ausmaßen an Spreads ist es unattraktiv, das denken beginnt, die Lust schwindet.
Günstig, einfach und spass soll es machen, und ich bin gegen ein Verbot.
Korrekt wäre es wenn wie die Anbieter gezwungen werden viele Börsen anzubieten damit der Kunde zumindest entscheiden kann, wenn die Preise auch klar bei der Transaktion klar ersichtlich sind, weil Teilnehmer wohl Geschäftsfähige Individuen sind, hoffe ich zumindest.
wallstreet:online | 23,50 €
1 Antwort
Avatar
29.11.21 13:46:38
Beitrag Nr. 1 ()
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Steigende Gebühren drohen: Was halten Sie von einem möglichen Verbot von „Payment for Orderflow“?" vom Autor wallstreet:online-Gruppe

Die EU-Kommission denkt über ein Verbot von Rückvergütungsprovisionen nach. Steigende Transaktionsgebühren wären die Folge, da den Brokern ein Teil ihrer Einnahmen wegbrechen würde.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Steigende Gebühren drohen: Was halten Sie von einem möglichen Verbot von „Payment for Orderflow“?
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Steigende Gebühren drohen: Was halten Sie von einem möglichen Verbot von „Payment for Orderflow“?