checkAd

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 28.01.2022

eröffnet am 27.01.22 22:15:01 von
neuester Beitrag 30.01.22 21:54:50 von

DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
14.058,50
10:11:47
Lang & Schwarz
-0,82 %
-116,90 PKT

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 35

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
30.01.22 21:54:50
Beitrag Nr. 342 ()
Lieferkettenproblem lösen ...
Der Frachtkostenindex ist rückgängig seit vergangener Woche.
Das sind erste Anzeichen, dass sich Lieferkettenprobleme auflösen.

Die Welt fängt an, sich zu öffnen. Die Pandemie wird langsam unter den Teppich gekehrt.
Griechenland meldet 100 Omikron-Tote pro Tag, Deutschland 170, merkwürdig, oder? GB gibt es bereits keine Restriktionen mehr.
China wird alles unternehmen, um das Problem zu lösen.

Von der Seite rechne ich auf jeden Fall mit Inflationsrückgang.
Wie auch immer der Energieengpass gelöst wird, Putin hat sein Ziel bereits erreicht, demnächst fliesst Gas über Nordstream und der Sommer kommt.

und für Rohstoffrecycling, Digitalisierung und alternative Energien sind endlich die konservativen Bremser out of order..



Die neuen haben längst erkannt, dass nicht Öl, sondern Kapital der Schmierstoff für Wirtschaftswachstum ist.

Ein Lindner wird kaum als Sparstrumpf in die Geschichte eingehen.

Die EZB wird nichts machen, die Amis vielleicht eine Minizinserhöhung, Png, wenn überhaupt.

Die wissen auch, dass die Start ups dafür stehen, die Klima- Energie und Rohstoffprobleme zu lösen.
Möglicherweise sind es jetzt die Kaufkurse für die geprügelten, noch unprofitablen Techs. Die Kanonen donnern jedenfalls.
we will see ...
DAX | 15.318,95 PKT
Avatar
30.01.22 21:19:13
Beitrag Nr. 341 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.490 von funsystem am 30.01.22 21:10:02Das glaube ich einfach nicht. Man versucht, die Inflation niedrig zu reden, aber vergleiche doch mal die Rohstoffpreise Januar 2021 mit Januar 2022. Was wird da als nächstes für eine Zahl stehen?

Die Lieferkettenprobleme werden erst gelöst, wenn China wieder öffnet. Das tun sie aber nicht.

Und ich glaube der Notenbankchef hat deutlich gemacht, was ihm gerade wichtiger ist. Inflationsbekämpfung oder Wirtschaftsankurbelung.

In Summe geht der Markt nach oben, aber momentan wäre ich einfach vorsichtiger. Midterm-Jahre sind bis Oktober schwache Börsenjahre...

Was würde der Inflationsbekämpfung sonst helfen, wenn nicht Geldmengenreduzierung und Zinsanhebung?
DAX | 15.318,95 PKT
Avatar
30.01.22 21:10:02
Beitrag Nr. 340 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.268 von HL72 am 30.01.22 20:27:27Doch, können sie, bzw können damit rechnen, dass sie demnächst gravierend zurückkommt.
.
Die Haupttreiber der Inflation sind Energie, Rohstoffe und Lieferkettenprobleme. Letzteres ist bald Geschichte.

Für alternative Energie und Rohstoffrecycling sind unzählige start ups am Start, die Geld brauchen.

Insofern wäre Geld dem Markt entziehen kontraproduktiv. Das würde der Inflation nicht helfen, im Gegenteil.
DAX | 15.318,95 PKT
1 Antwort
Avatar
30.01.22 21:01:50
Beitrag Nr. 339 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.343 von funsystem am 30.01.22 20:46:52
Zitat von funsystem:
Zitat von HL72: Sie können die Inflation nicht laufen lassen. Das ist ihre Hauptaufgabe. Zudem ist eine hohe Inflation schädlich für die Wahlen im Herbst. Daher wird Biden dem Kollegen Powell schon seine Meinung mitgegeben haben.

Nichts tun würden die Märkte als Schwäche auslegen. Hyperinflation will keiner.


Servus Henrik, :D
Ich sehe gerade, du hast ein Wikifolio. ;), Gratuliere.

... und sogar investiertes Kapital von Followern. Respekt 👍
Freu mich immer, in das Depot von anderen reinschauen zu dürfen.

Hattes du grosse Abflüsse seit Jahresanfang ?

Christian Jagd, intelligent Matrix ist dir ein Begriff, der hat nur noch die halbe Miete. Waren über 120 Mios schon investiert.


Vielen Dank. Nein, ich habe Zuflüsse. Mein wikifolio ist aktuell sogar das wikifolio der Woche :-)
DAX | 15.318,95 PKT
Avatar
30.01.22 20:46:52
Beitrag Nr. 338 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.268 von HL72 am 30.01.22 20:27:27
Zitat von HL72: Sie können die Inflation nicht laufen lassen. Das ist ihre Hauptaufgabe. Zudem ist eine hohe Inflation schädlich für die Wahlen im Herbst. Daher wird Biden dem Kollegen Powell schon seine Meinung mitgegeben haben.

Nichts tun würden die Märkte als Schwäche auslegen. Hyperinflation will keiner.


Servus Henrik, :D
Ich sehe gerade, du hast ein Wikifolio. ;), Gratuliere.

... und sogar investiertes Kapital von Followern. Respekt 👍
Freu mich immer, in das Depot von anderen reinschauen zu dürfen.

Hattes du grosse Abflüsse seit Jahresanfang ?

Christian Jagd, intelligent Matrix ist dir ein Begriff, der hat nur noch die halbe Miete. Waren über 120 Mios schon investiert.
DAX | 15.318,95 PKT
1 Antwort
Avatar
30.01.22 20:27:27
Beitrag Nr. 337 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.181 von Itapoan am 30.01.22 20:10:29Sie können die Inflation nicht laufen lassen. Das ist ihre Hauptaufgabe. Zudem ist eine hohe Inflation schädlich für die Wahlen im Herbst. Daher wird Biden dem Kollegen Powell schon seine Meinung mitgegeben haben.

Nichts tun würden die Märkte als Schwäche auslegen. Hyperinflation will keiner.
DAX | 15.318,95 PKT
4 Antworten
Avatar
30.01.22 20:27:21
Beitrag Nr. 336 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.687.734 von Itapoan am 30.01.22 18:58:27Ich hatte Nachkäufe bei 122 - 130 - 138 die ich alle versilbern konnte.
Bei den Nachkäufen warte ich nicht lange und nehme sofort Gewinne mit. Verkäufe waren bei 127 - 136 - 145,50
Insofern konnte ich 3 Nachkäuf mit der Kurserholung reduzieren.

Und dann bin ich Freitag wieder in einen Nachkauf bei 136€ rein, der morgen versilbert wird, hoffe ich. Danach steht ein Nachkauf bei 156€.

Die Erholungsdynamik gefällt mir auch nicht. 75€ ist mit der Ausgangslage aber doch sehr unwahrscheinlich. Du zählst wahrscheinlich die Wellen und es fehlt in der Impulswelle noch der 3. Leg nach unten, richtig ?

Ich zähle vom Top eine 3-wellige Korrektur, die bei 120€ zu Ende ging. Gibt es hier Wellenspezialisten ?

So oder so rechne ich aber erst noch mit einer Erholung auf min. 180€. Vielleicht kommt ja noch etwas mehr Aufwärtsdynamik ins Spiel, wenn die Leerverkäufer nasse Füsse bekommen. Ich habe aber eher das Gefühl, dass eine sehr starke Hand den Kurs flach hält und die sitzt in USA. Die achtet akribisch darauf, dass der Kurs an Moderna nicht vorbeizieht, obwohl Biontech das bessere Unternehmen ist und mit dem gleichen Kurs nur die Hälfte kostet.
DAX | 15.318,95 PKT
Avatar
30.01.22 20:10:29
Beitrag Nr. 335 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.688.085 von HL72 am 30.01.22 19:55:41
Zitat von HL72: Ich sehe fundamental einen Riesenunterschied zu 2020.

2020 kam Corona und die Wirtschaft schwächelte. Die FED reagierte mit einem nie da gewesenen Aufpumpen der Geldmenge und druckte Geld was das Zeug hielt, senkte Zinsen und kaufte Anleihen in unbeschreiblichem Ausmaß. Dies half den Märkten massiv. Never fight the FED!

2022 ist die Inflation zu hoch. Die FED muss reagieren, reduziert die Anleihenkäufe, erhöht die Zinsen und reduziert vielleicht sogar die Geldmenge durch Verkauf von Anleihen. Never fight the FED!


Ich hatte geschrieben, dass ich sehen moechte, was wirklich von der FED kommt. Die FED ist ein Mafia Laden
DAX | 15.318,95 PKT
5 Antworten
Avatar
30.01.22 19:55:41
Beitrag Nr. 334 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.687.974 von Itapoan am 30.01.22 19:33:07Ich sehe fundamental einen Riesenunterschied zu 2020.

2020 kam Corona und die Wirtschaft schwächelte. Die FED reagierte mit einem nie da gewesenen Aufpumpen der Geldmenge und druckte Geld was das Zeug hielt, senkte Zinsen und kaufte Anleihen in unbeschreiblichem Ausmaß. Dies half den Märkten massiv. Never fight the FED!

2022 ist die Inflation zu hoch. Die FED muss reagieren, reduziert die Anleihenkäufe, erhöht die Zinsen und reduziert vielleicht sogar die Geldmenge durch Verkauf von Anleihen. Never fight the FED!
DAX | 15.318,95 PKT
6 Antworten
Avatar
30.01.22 19:51:43
Beitrag Nr. 333 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 70.687.974 von Itapoan am 30.01.22 19:33:07Warum ist die Situation schlechter???
DAX | 15.318,95 PKT
  • 1
  • 35
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Tages-Trading-Chancen am Freitag den 28.01.2022