checkAd

    Festgeld vs. Anleihen

    eröffnet am 05.03.23 12:09:45 von
    neuester Beitrag 05.03.23 12:10:21 von
    Beiträge: 2
    ID: 1.367.276
    Aufrufe heute: 3
    Gesamt: 1.114
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 05.03.23 12:10:21
      Beitrag Nr. 2 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 73.410.245 von Newbi90 am 05.03.23 12:09:45Bild: https://ibb.co/bFh5cJQ
      Avatar
      schrieb am 05.03.23 12:09:45
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hi zusammen,

      aktuell habe ich von meinem gesamten Portfolio 70% in Aktien und 30% im Sicherheitsbereich (Hälfte Tagesgeld, Hälfte Anleihen ETF). Ich überlege ggf. in den nächsten 1-3 Jahren ein Haus zu kaufen, ist aber kein Muss, und nur wenn der Markt sich gut entwickelt. Aktuell deckt mein Portfolio aktuell 50% dees Hauspreises und jedes Jahr kommen 10% durch Sparen hinzu.

      Jetzt sind die 1-2% Tagesgeldzinsen nicht so der Kracher, in Festgeld wollte ich aber auch nicht anlegen, falls sich der Markt doch noch dreht und das ein oder andere Hausschnäppchen auf mich wartet. Daher die Idee in AAA Staatsanleihen zu gehen mit Fälligkeit in den nächsten 1-2 Jahren.
      Den Vorteil den ich hier sehe:
      a) Leicht höherer Zins (lukrativ im Vergleich zum geringen zusätzlichen Ausfallrisiko)
      b) Mehr Flexibilität: Wenn ich die Anleihe bis zum Ende halte ist es genauso wie Festgeld, zwischendruch verkaufen würde ich nur für den Hauskauf und der wird nur lukrativ wenn die Zinsen etwas sinken -> dann würde die Anleihe wieder steigen und ein Verkauf ist umso besser


      Hierzu 2 Fragen:
      a) Habe ich irgendeinen Denkfehler?
      b) Bzgl. der Auswahl der richtigen Anleihe: Habe ich es richtig verstanden dass ich wenn ich bei Börse Stutgart im Anleihenfinder Deutschland Auswähle eig. nur mir die Laufzeit raussuchen muss und dann die Anleihe mit der höchsten Rendite? Oder gibt es noch andere Sachen zu beachten? Sind diese bereits ab 10.000€ handelbar bei Onvista? Insbesondere manche Schwankungen in den Renditen verstehe ich nicht, z.B. das Absinken der gelbmarkierten Rendite hier:


      VG
      1 Antwort
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Festgeld vs. Anleihen