checkAd

    steuerfreie Anlagen

    eröffnet am 07.03.24 01:13:34 von
    neuester Beitrag 10.03.24 08:30:45 von
    Beiträge: 6
    ID: 1.376.174
    Aufrufe heute: 3
    Gesamt: 795
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 10.03.24 08:30:45
      Beitrag Nr. 6 ()
      Bei Immobilien würde seine Frage durchaus Sinn machen. 10 Jahre halten, danach steuerfrei.
      Avatar
      schrieb am 10.03.24 07:17:33
      Beitrag Nr. 5 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.422.588 von cathunter am 08.03.24 21:13:16Ja so ist es, habe es schon mehrmals in anderen Threads geschrieben. Nur wird man dann noch dumm angemacht wenn man schreibt dass man gerne viel Steuern zahlt.

      Was bringen dir die ganzen Steuersparversuche oder Sparmodelle wenn die Rendite nicht stimmt.

      NICHTS

      Wobei ich natürich zum Ende des Jahres natürlich auch diverse Steuerverschiebungen mache, soll heissen ein paar der schlecht gelaufenen Werte rauszuwerfen.
      Und sollte ich davon überzeugt sein kann ich sie ja zu jeder Zeit wieder zurückkaufen.
      Avatar
      schrieb am 08.03.24 21:13:16
      Beitrag Nr. 4 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.408.284 von kokorocco am 07.03.24 01:13:34
      Ich verstehe dein Problem nicht !
      Anstatt die Energie in rentierliche Anlagen zu stecken verplempern manche ihre Zeit mit dem Steuern sparen.
      Wichtig ist was unterm Strich übrig bleibt, denn nur Gewinne muss man versteuern und wenn der Gewinn hoch ist, dann zahl ich auch "gerne" viel Steuern.
      Bringt nichts, wenn man Steuern spart, aber die Rendite nicht stimmt - siehe das Fondriestern, daran verdienen nur die Vermittler und die Fondmanager.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 07.03.24 14:20:32
      Beitrag Nr. 3 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.410.030 von LeDax am 07.03.24 09:53:38Danke für die Info der Nachbesteuerung von steuerfreien Dividenden.
      Es hilft zumindest, die Erträge/Dividenden weiterzuschieben. In der heutigen Zeit mit 4-5% auf Fest- und Tagesgeldkonten ist der FSA schnell voll.
      Avatar
      schrieb am 07.03.24 09:53:38
      Beitrag Nr. 2 ()
      kleine Einschränkung:
      steuerfreie Dividenden werden aber nachversteuert, sobald Du die Aktie verkaufst.
      Es sei denn, Du hast die Aktie vor 2009 erworben.

      Soweit ich weiß, sind Direktanlagen in Kryptocoins nach 12 Monaten steuerfrei (aber nur direkt, nicht über ETF und Co)

      Immobilien sind nach 10 Jahren steuerfrei... (Achtung bei gewerblichem Handel ...)

      Ich glaube Luxusuhren sind auch nach 12 Monaten steuerfrei
      1 Antwort

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,1685EUR -6,39 %
      InnoCan Pharma: Schmerzmedikament ohne Nebenwirkungen – FDA Zulassung…mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 07.03.24 01:13:34
      Beitrag Nr. 1 ()
      Kennt jemand steuerfreie Anlagen?
      Ich schmeiß mal was in den Raum:
      -Riester ist bis zu 2100 steuerfrei. Ich hatte einen Fondsriester bis vor kurzem-der lief absolut nicht. Rendite nach 6 Jahren -20%, nach 7 Jahren 0%.
      -Steuerfreie Dividenden-Unternehmen die ihre Dividenden aus dem Eigenkapital und nicht aus dem Gewinn zahlen, sind steuerfrei.
      -Physisches Gold ist steuerfrei-also der KAuf und Verkauf in den Goldstuben.
      -Die schöne alte Lebensversicherung aus den '00-Jahren sind nach 12 Jahren steuerfrei.

      Inzwischen wird vieles versteuert. Eine Altersvorsorge aufzubauen, macht keinen so richtig Sppaß, wenn 25% der Erträge an den Staat zurückführen sind.

      Kennt ihr noch steuerfreie Anlagen?
      2 Antworten
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      steuerfreie Anlagen