checkAd

DAX-Werte im Chartcheck (Seite 15141)

eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
neuester Beitrag 23.06.21 09:55:12 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 15141
  • 15378

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
07.09.03 21:13:28
Beitrag Nr. 2.372 ()
Schönen Abend:)

05.09.03 Infineon neues Kursziel



Die Analysten der WestLB Panmure stufen die Aktie von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) unverändert mit "outperform" ein. Nach Erhöhung der Ertragserwartungen sei das Kursziel von 13 auf 15 Euro nach oben gesetzt worden. Die EPS-Schätzungen habe man für 2002/03 von minus 0,65 auf minus 0,60 Euro und die für 2003/04 von 0,56 auf 0,67 Euro angehoben. Im darauf folgenden Geschäftsjahr erwarte man den Gewinn je Aktie bei 1,03 Euro. Man habe die Wachstumsprognose für den Halbleitersektor im kommenden Jahr um fünf auf 17 Prozent erhöht. Die optimistischere Einschätzung basiere auf einem voraussichtlich um 0,25 bis 0,50 Prozentpunkte höheren deutschen Bruttoinlandsprodukt als bislang erwartet zugrunde. Aufgrund der historischen Erfahrungen dürfte dies wiederum zu einem höheren Wachstum im Chip-Sektor führen. Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der WestLB Panmure die Aktie von Infineon weiterhin mit dem Votum "outperform".

Quelle: WestLB Panmure



Avatar
05.09.03 21:03:49
Beitrag Nr. 2.371 ()
05.09. 20:34
MDAX: HUGO BOSS - Kursziel fast erreicht!



HUGO BOSS Vz - Kursstand : 16,64 Euro

Wochenchartupdate.

Diagnose: In dieser Woche hat die Aktie ein neues Jahreshoch mit 17,51 Euro ausbilden können.

Zitat aus dem Basis-Trendcheck vom 17.07.2003 (aus der GodmodeTrader Member Area) :"Wir erwarten auf mittelfristige Sicht ein Erreichen der 18 Euromarke. Wir können allerdings aus heutiger Sicht noch nicht genau beschreiben, wie schnell und in welcher Form die Aktie dieses Ziel erreichen wird.
"

Dieses charttechnische Kursziel ist in dieser Woche also fast erreicht worden. Bei 17,5 Euro liegt ein Kreuzwiderstand, der eine erste kleine Konsolidierung eingeleitet hat. Der Widerstand definiert sich u.a. über die primäre Abwärtstrendlinie.

Prognose: Wir müssen jetzt das entstehende Konsolidierungsmuster abwarten. Wenn der Aktie der signifikante Ausbruch über die 18er Marke gelingen sollte, wäre das nächste Kursziel auf mittelfristige Sicht im 28 Eurobereich angesiedelt. Man sollte dem kurzfristigen Konsolidierungsmuster jedoch nicht vorgreifen. Entwickelt sich in den kommenden Tagen ein bearishes Muster, könnte dies nämlich an der Abwärtstrendlinie eine obere Umkehr einleiten.




Avatar
05.09.03 20:47:34
Beitrag Nr. 2.370 ()
DAX-Schluss: Schwacher Wochenschluss, US-Arbeitsmarkdaten enttäuschen
05.09.2003 20:05:00



Der Deutsche Aktienindex präsentierte sich zum Wochenschluss leichter. Nach der Performance der vergangenen Tage kam es am Freitag teilweise zu Gewinnmitnahmen. Bis zum Nachmittag hielten sich die Verluste des DAX30 noch in Grenzen, nach der Bekanntgabe der jüngsten US-Arbeitsmarktdaten ging es aber mit den deutschen Blue-Chips bergab.
Das US-Arbeitsministerium hatte bekannt gegeben, dass es zwar zu einem Rückgang der Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent im Vormonat auf nun 6,1 Prozent kam, jedoch ging auch die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft im Berichtsmonat deutlich um 93.000 Personen gegenüber dem Vormonat zurück, wogegen Volkswirte einen Anstieg um 12.000 Beschäftigte geschätzt hatten. Diese enttäuschenden Daten drückten die Stimmung an der Wall Street und auf dem Frankfurter Parkett deutlich.

Zu den deutschen Highlights gehörten heute MLP und Infineon. Der Finanzdienstleister konnte in dieser Woche somit über 20 Prozent hinzugewinnen. Bereits gestern zog er zum Börsenschluss deutlich an. Händler hatten den deutlichen Anstieg zum einen mit großen Kauforders aus den USA nach Eröffnung der Wall Street begründet, Auch heute ging es wieder bergauf. Zum anderen halfen Spekulationen über eine positive Analystenstudie dem Kurs der MLP-Aktie. Gerüchten zufolge könnte die Investmentbank Merrill Lynch ihr Kursziel für das Papier anheben.

Der Münchener Chiphersteller Infineon profitierte von guten Intel-Nachrichten. Der amerikanische Chiphersteller hatte gestern nachbörslich in einem Mid-Quarter-Update über die Entwicklung im aktuellen Quartal berichtet. Für das am 27. September zu Ende gehende Quartal erwartet der Konzern einen Umsatz von 7,6-7,8 Mrd. Dollar. Die bisherige Prognose belief sich auf 7,3-7,8 Mrd. Dollar. Analysten rechnen derzeit durchschnittlich mit einem Wert von 7,6 Mrd. Dollar.

Für die Deutsche Telekom hieß es derweil heute erst einmal abwarten. Aktuellen Medienberichten zufolge gibt es nämlich Probleme bei der vollständigen Übernahme des polnischen Mobilfunkbetreibers PTC durch die Telekom. Das „Handelsblatt“ berichtet, dass einer der PTC-Gesellschafter am gestrigen Donnerstag einen entsprechenden Beschluss zur vollständigen Übernahme durch den Bonner Telekomriesen verhindert habe. Die Telekom, welche aktuell schon 49 Prozent des polnischen Unternehmens hält, bietet demnach 1 Mrd. Euro für die übrigen Anteile.

DAX30: 3607 Punkte, -1,67 %

MDAX: 4165 Punkte, +0,13 %

Tops des Tages: Infineon, MLP, FMC

Flops des Tages: DaimlerChrysler, BMW, Linde

Aktuelle Ratings:

Infineon – Outperformer, LB Rheinland-Pfalz

adidas-Salomon – Outperformer, LB Rheinland-Pfalz

Infineon – Buy, Merck Finck & Co

Deutsche Telekom- Hold, Merck Finck & Co

HypoVereinsbank – Sell, Bankgesellschaft Berlin

adidas-Salomon – Akkumulieren, WGZ-Bank

Deutsche Post – Outperform, Credit Suisse First Boston

Deutsche Börse – Outperformer, Sal. Oppenheim

-red- / -red-

















Avatar
05.09.03 17:22:19
Beitrag Nr. 2.369 ()
Freitag 5. September 2003, 16:20 Uhr
Marke BMW übertrifft erstmals Vorjahreszahl
München (AP) BMW hat im August erstmals mehr Autos verkauft als im Vorjahr. Die Markteinführung des neuen 5-er-BMW verlaufe erfolgreich, teilte das Unternehmen am Freitag in München mit. Seit dem Verkaufsstart im Juli seien 12.520 Fahrzeuge abgesetzt worden. Mit insgesamt 62.650 verkauften BMW seien die Absatzzahlen des Vorjahrs um knapp ein Prozent übertroffen worden. Zudem habe der Konzern 11.870 Minis verkauft, zwei Prozent mehr als vor einem Jahr. In den ersten acht Monaten des Jahres habe die BMW-Gruppe damit 712.650 Autos abgesetzt, ein halbes Prozent mehr als im Vorjahr. Das Jahresziel bleibe, bei allen Marken zuzulegen.

http://www.bmwgroup.com



Avatar
05.09.03 17:05:13
Beitrag Nr. 2.368 ()
05.09. 16:29
MDAX: ProsiebenSAT1 - Wichtige Kursphase


ProsiebenSAT1 - Intradaykurs: 9,51 Euro

Wochenchart mit Tageschartausschnitt als Kurzupdate.

Diagnose: In dieser und in der letzten Woche trifft der mehrmonatige steile Aufwärtstrend auf eine charttechnische Triggerzone bei 9,5-10,0 Euro auf. Hier wird sich die weitere mittelfristige Kursentwicklung entscheiden. Heute konnte ein untergeordneter Support bei 9,2 Euro halten.

Prognose: Das sich entwickelnde Kursmuster im Bereich der 9,5-10,0 Euro-Triggerzone ist aufmerksam zu beobachten. Ein Ausbruch über die Triggerzone würde der Aktie mittelfristig deutliches Aufwärtspotential eröffnen

Avatar
05.09.03 09:44:15
Beitrag Nr. 2.367 ()
Hallo Mr. Hardware:)

TECDAX-VORBERICHT/Intel könnte Chipwerte beflügeln

Frankfurt (vwd) - Marktteilnehmer erwarten am Freitagmorgen bei den deutschen Technologietiteln leicht steigende Kurse. Sie verweisen auf die neue Prognose des größten Halbleiterherstellers Intel. Der US-Konzern hat am Vortag seine Umsatzprognose für das dritte Quartal auf 7,6 bis 7,8 Mrd USD eingegrenzt. Vorher hatte das Unternehmen eine Spanne zwischen 7,3 und 7,8 Mrd USD kommuniziert. Das könnte die Chiphersteller im TecDAX beflügeln, heißt es. Allerdings warnen einige Händler vor eventuellen Gewinnmitnahmen am Nachmittag nach Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts. Die jüngsten Arbeitsmarktdaten aus den USA hätten keine Entspannung angezeigt, geben Händler zu bedenken.

Zu den Verlierern dürften Marktteilnehmern zufolge Nordex gehören. Das Unternehmen will am Morgen Quartalszahlen vorlegen. Analysten erwarten, dass der Hersteller von Windkraftanlagen einen deutlichen Verlust ausweisen wird. Darüber hinaus sei das Unternehmen kaum noch von Interesse, da es Ende September aus dem TecDAX fallen wird, heißt es. Der Wert sei zu einem Zockertitel und Pennystock geworden, so ein Händler. +++ Vera Schrader
vwd/5.9.2003/ves/ll

05.09.2003, 08:31


TecDAX: 720327



Avatar
05.09.03 08:33:48
Beitrag Nr. 2.366 ()
Guten Morgen:)

Dax-Daily-Chartanalyse 05.09.2003

Mit dem Trend schwimmen



Es bleibt dabei: Trotz deutlicher Überkauft-Signale wollen die Börsen nach oben. Der Dax markierte am Donnerstag neue Hochs, nachdem intraday leichte Gewinnmitnahmen anstanden, in deren Rahmen auch unsere Call-Position mit gutem Gewinn ausgestoppt wurde. Es lässt sich weiterhin beobachten, dass das PC-Ratio stark ansteigt, sobald sich Anzeichen einer Konsolidierung zeigen. Und wenn zu viele zum Ausgang wollen, kommt kaum einer raus, sodass die Kurse fast zwangsläufig wieder stiegen. Die Tagesvorgaben mit einem neuen S&P-500-Hoch und dem erwartet optimistischen Intel-Ausblick sind als positiv anzusehen. Allerdings ist ein großer Teil der US-Gewinne bereits eingepreist, dazu könnten die üblichen Freitags-Gewinnmitnahmen anstehen
Avatar
04.09.03 21:29:36
Beitrag Nr. 2.365 ()
Dax: DaimlerChrysler im Rückwärtsgang
(Instock) Der Markt legte zunächst eine Ruhepause ein. Nach einer Berg- und Talfahrt sorgte ab Nachmittag Rückenwind aus New York wieder für leicht steigende Notierungen. Mit 3.671 Punkten wurde im Tagesverlauf gar ein neues Jahreshoch markiert. Der Dax zog am Ende 21 Zähler auf 3.668 Punkte an.

Am Devisenmarkt stieg der Euro auf 1,0914 US-Dollar. Der Preis für eine Feinunze Gold notierte mit 372,50 Dollar.

Im Blickpunkt

Die Deutsche Bank (+ 1 Prozent auf 57,20 Euro) verkündete am Morgen ein "neues" Aktienrückkaufprogamm. Insgesamt sollen bis September 2004 bis zu 58 Millionen eigene Aktien erworben werden – das entspricht etwa 10 Prozent des Grundkapitals. Durch die damit verbundene Kapitalherabsetzung verbessert sich automatisch die Eigenkapitalrendite des Kreditinstitutes, auch der Gewinn je Aktie steigt.

Mit Kursgewinnen schmückten sich auch die beiden Branchenkollegen Commerzbank (+ 2,1 Prozent auf 13,70 Euro) und HypoVereinsbank (+ 3,7 Prozent auf 17,12 Euro). Ein Vorstand der Commerzbank hatte sich auf der "Handelsblatt"-Bankentagung zuversichtlich gezeigt, dass sein Haus im Privatkundengeschäft dank Kostensenkungen die mittelfristigen Renditeziele erreichen kann.

Anteile von Adidas-Salomon waren für 76,75 Euro (- 1,5 Prozent) zu haben. Der Sportartikelhersteller ging beim Bietergefecht um den insolventen US-Golfball-Hersteller Top-Flite leer aus. Nach dem Scheitern werde Adidas seine Strategie ändern müssen, wenn man auf dem Golf-Markt ganz vorne mitspielen wolle, meinten die Analysten der Commerzbank und bestätigten ihr Kursziel 80 Euro.

DaimlerChrysler (- 0,8 Prozent auf 36,56 Euro) konnte im August 4,4 Prozent mehr Mercedes-Modelle unters US-Volk bringen. Bei der US-Tochter Chrysler gab der Absatz hingegen um 6 Prozent nach. Einen Absatzrekord verbuchte BMW (unverändert 38,40 Euro). Inklusive des Erfolgsmodells "Mini" wurden im August 3,4 Prozent mehr Pkw verkauft als im Vormonat.

Gerüchte um eine angeblich positive Analysten-Studie trieben Dax-Absteiger MLP 17,7 Prozent auf 15,35 Euro in die Höhe.

[ Donnerstag, 04.09.2003, 20:01 ]














Avatar
04.09.03 12:02:05
Beitrag Nr. 2.364 ()
04.09.2003 11:29

Infineon macht Millionen locker

Chip, Chip, Infineon! Es geht voran beim Münchener Chiphersteller. Das ist nicht nur dem Aktienkurs anzusehen, sondern auch der wieder erwachten Investitionsbereitschaft des Konzerns. Mindestens 550 Millionen Euro werden bis 2005 in ein Joint Venture gesteckt.


Inotera heißt die Wunderwaffe von Infineon, in die jetzt Millionen von Euros fließen sollen. Kaum bekannt unter Anlegern, aber eigentlich ein alter Hut. Das Gemeinschaftsunternehmen ist 2002 aus einer Kooperation der Münchener mit dem taiwanesischen Chiphersteller Nanya (NTC) hervorgegangen. Der Vertrag sieht vor, zukunftsweisende Speicherchip-Technologien gemeinsam zu entwickeln. Im Rahmen des Abkommens haben die Unternehmen zudem ein 50:50-Joint-Venture für die Fertigung von DRAM-Chips gegründet. Auch ist die jetzt angekündigte Millionen-Euro-Spritze für Inotera schon im vergangenen Jahr angekündigt worden.

Dennoch hat die aktuell anstehende Umsetzung des Plans auch grundsätzliche Bedeutung, zeigt sie doch, dass die Chiphersteller weltweit deutliche Signale für eine Aufhellung am Konjunkturhimmel erkennen. Weltmarktführer Intel hatte sich zuletzt positiv zu den langfristigen Perspektiven der Branche geäußert.



Kein Zoff mit Mitarbeitern
Die Inotera-News überlagern zwei andere ebenfalls nicht ganz unbedeutende Meldungen aus dem Hause Infineon: So will das "Handelsblatt" erfahren haben, dass der deutsche Chip-Konzern mit dem Verkauf seiner Beteiligung an dem taiwanesischen Chipwerk Promos ingesamt weniger als 72 Millionen Euro erzielt hat. Das wäre zwar geringer als von Analysten erhofft, entspricht aber etwa dem von Infineon angekündigten Erlös. Am Mittwoch erst hatte ein Infineon-Sprecher gesagt, der Buchgewinn mache einen deutlich zweistelligen Euro-Millionenbetrag aus.

In Sachen Leistungsanreiz für Mitarbeiter, dass zu heftigem Streit zwischen Arbeitnehmern und Management geführt hat, will Infineon nun die Wogen glätten. Das Programm, das die Kündigung leistungsschwacher Beschäftigter beinhaltete, wird zunächst nicht umgesetzt.




Avatar
04.09.03 10:35:13
Beitrag Nr. 2.363 ()
ZAPF CREATION AG AKTIEN O.. 35.35 +1.40 +4.12%

Sedol: 780600 Exch: XETRA Sym: ZPF.ETR 04.09. 09:08





04.09. Time Trades 28

Price 35.35 09:08 Traded Shares 12,021

Bid 35.01 09:16-04/09 Trading Volume 417,505.55

Offer 35.34 09:16-04/09 52W High 35.48

Open 33.99 52W Low 16.80

High 35.35 1Y High 35.48

Low 33.99 1Y Low 24.00

Close 33.95


Und KEINE NEWS!!
  • 1
  • 15141
  • 15378
 DurchsuchenBeitrag schreiben


DAX-Werte im Chartcheck