checkAd

DAX-Werte im Chartcheck (Seite 18848)

eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
neuester Beitrag 06.02.23 20:04:22 von

DAX
ISIN: DE0008469008 · WKN: 846900
15.345,00
 
PKT
-0,85 %
-131,43 PKT
Letzter Kurs 22:50:40 · Lang & Schwarz

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 18848
  • 19214

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    20.09.04 21:42:03
    Beitrag Nr. 3.670 ()
    MC Shipping Inc

    20.09.04 21:15 Uhr 3,95 USD +41,07 % [+1,15]





    Börse AMEX

    Aktuell 3,95 USD

    Zeit 20.09.04 21:15

    Diff. Vortag +41,07 %

    Tages-Vol. 4,45 Mio.

    Geh. Stück 1,2 Mio.
    Avatar
    20.09.04 19:55:47
    Beitrag Nr. 3.669 ()
    Dax: Ölpreis drückt Lufthansa
    (Instock) Trotz eines Schlußspurtes in den letzten beiden Handelsstunden schlossen die Blue Chips mehrheitlich auf negativem Terrain. Im Vorfeld der US-Zinsentscheidung am Dienstag hielten sich die Akteure spürbar zurück. Der Dax gab schließlich 10 Zähler auf 3.978 Punkte nach.

    Am Devisenmarkt dümpelte der Euro mit 1,2170 US-Dollar umher. Eine Feinunze Gold kostete 404,70 Dollar.

    Im Blickpunkt

    Konsumgüterhersteller Henkel hatte unter der Gewinnwarnung von Unilever zu leiden und rutschte 1,7 Prozent auf 61,08 Euro ab. Ein Henkel-Sprecher bekräftigte am Vormittag noch einmal die Vorhersagen für Umsatz und Gewinn - vergebens.

    Mit einem Aufschlag von 0,4 Prozent startete VW in die neue Börsenwoche: Die Wolfsburger sind weiterhin an dem früheren DaimlerChrysler-Manager Wolfgang Bernhard interessiert, schreibt die "Welt am Sonntag". Kurs: 32,44 Euro.

    Marginale Abschläge schmückten hingegen MAN: Der Chef der Nutzfahrzeugsparte warnte gegenüber der "Welt am Sonntag" vor zu viel Optimismus im Lkw-Geschäft. Kurs: 28,68 Euro.

    Derzeit befinde sich die Nutzfahrzeugsparte von DaimlerChrysler (-1 Prozent auf 35,07 Euro) auf maximaler Kapazität, schrieb die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zu diesem Thema.

    Die Lufthansa wies einen Pressebericht über eine mögliche Partnerschaft mit der angeschlagenen italienischen Alitalia als "Unsinn" zurück. Dennoch gab die Kranichlinie 2,2 Prozent auf 9,72 Euro nach. Die anziehenden Ölpreise belasteten.

    Nach einer Achterbahnfahrt schloss Infineon mit einem Aufschlag von 1,4 Prozent. Der südkoreanische Konkurrent Samsung erwartet nach eigenen Angaben im kommenden Jahr einen Wachstumsrückgang am Chipmarkt. Zudem wurde bekannt, dass der neue Konzernlenker Wolfgang Ziebart die Outsourcing-Politik seines Vorgängers Ulrich Schumacher zurückfahren und vor allem die Rentabilität in der Produktion deutlich erhöhen will. Kurs: 8,61 Euro.

    BASF (-0,2 Prozent auf 46,63 Euro) hat sich mit 1,1 Millionen Dollar an der nicht börsen-notierten US-Biotechschmiede Sciona beteiligt. Auch der niederländische Chemiekonzern DSM erwarb Anteile.

    Den Branchenkollegen Bayer ließ eine neue Studie von Morgan Stanley kalt - es ging 0,7 Prozent bergab. Die Experten erhöhten ihre Gewinnschätzungen für die Jahre 2004 bis 2006 und nannten ein Kursziel von 27 Euro. Begründet wurde der Schritt mit dem Gewinnbeitrag der neuen Pharma-Allianz mit Schering-Plough. Kurs: 21,79 Euro.

    Gewinner des Tages

    1. Altana + 1,49 Prozent (Kurs: 47,80 Euro)
    2. Infineon + 1,41 Prozent (Kurs: 8,61 Euro)
    3. VW + 0,41 Prozent (Kurs: 32,44 Euro)

    Verlierer des Tages

    1. Lufthansa - 2,22 Prozent (Kurs: 9,72 Euro)
    2. Henkel - 1,68 Prozent (Kurs: 61,08 Euro)
    3. Commerzbank - 0,98 Prozent (Kurs: 15,23 Euro)

    [ Montag, 20.09.2004, 17:33 ]














    Avatar
    20.09.04 19:32:53
    Beitrag Nr. 3.668 ()
    MORPHOSYS AG AKTIEN O. - schön " zerrupft"



    ECKERT & ZIEGLER STR.-U.M.. )

    Sedol: 565970 Exch: XETRA Sym: EUZ.ETR


    SGL Carbon






    FUNKWERK AG AKTIEN O.

    Avatar
    20.09.04 19:32:26
    Beitrag Nr. 3.667 ()
    TecDax: QSC und Web.de an der Spitze
    (Instock) Nach einem müden Handelsverlauf ging der TecDax mit rund 500 Punkten aus dem Handel - ein Abschlag von 2 Zählern. Das Tagestief bei 498 Punkten war am späten Nachmittag markiert worden.

    Im Blickpunkt

    Anteile von Bechtle (-2,7 Prozent auf 13,26 Euro) und Morphosys (-6,6 Prozent auf 25,21 Euro) notierten neben Funkwerk zu Wochenbeginn erstmals im TecDax - mit mäßigem Erfolg. Morphosys hatte allerdings am Freitag ein neues Jahreshoch bei 27,45 Euro markiert.

    Aktionäre des TecDax-Neulings Funkwerk (+0,6 Prozent auf 29,87 Euro) lasen einen Bericht der "Financial Times Deutschland". Vorstandschef Hans Grundner will demnach den Umsatz bis 2007 verdoppeln und mehr als 400 Millionen Euro erlösen. Derzeit erreicht das Unternehmen bei einem Umsatz von 220 Millionen Euro eine EBIT-Marge von 10 Prozent. Für Zukäufe stehen 30 Millionen Euro bereit, sagte Grundner. Indes kam von Independent Research Rückendeckung: Die Experten stuften die Aktie auf "Kaufen" herauf und bestätigten ihr Kursziel 36 Euro. Funkwerk sei trotz der positiven Entwicklung der vergangenen Monate nicht hoch bewertet, hieß es.

    United Internet (UI) meldete sich im "Tagesspiegel" zu Wort, verlor aber 2,9 Prozent auf 16,95 Euro. Das von Ralph Dommermuth geführte Unternehmen fordert von der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation eine schnellere Öffnung des Telefonmarktes. UI zählt rund 825.000 DSL-Kunden und ist damit die Nummer zwei auf dem deutschen DSL-Markt. Marktführer ist die Telekom-Tochter T-Online (-0,1 Prozent auf 8,92 Euro) mit 2,6 Millionen Kunden.

    An der TecDax-Spitze fanden sich neben Web.de (+3,8 Prozent auf 6,80 Euro) die Anteile von QSC mit einem Kursplus von 2,6 Prozent wieder. QSC will sein Umsatzwachstum bis zum Jahr 2007 durch Zukäufe beschleunigen. Dann sollen 500 Millionen Euro durch die Bücher gehen, sagte QSC-Vorstand Bernd Schlobohm der "Euro am Sonntag". "Ohne Akquisitionen werden wir wohl bei 300 Millionen landen. Rund 200 Millionen müssen also durch Übernahmen hinzukommen", sagte er. Kurs: 4 Euro.

    Gewinner des Tages

    1. Web.de + 3,82 Prozent (Kurs: 6,80 Euro)
    2. QSC + 2,56 Prozent (Kurs: 4,00 Euro)
    3. Evotec + 2,13 Prozent (Kurs: 3,36 Euro)

    Verlierer des Tages

    1. Morphosys - 6,63 Prozent (Kurs: 25,21 Euro)
    2. Teles - 3,05 Prozent (Kurs: 6,35 Euro)
    3. United Internet - 2,93 Prozent (Kurs: 16,95 Euro)
    [ Montag, 20.09.2004, 17:33 ]

    EVOTEC OAI AG AKTIEN O.N. )

    Sedol: 566480 Exch: XETRA Sym: EVT.ETR





    BALDA AG AKTIEN



    WEB.DE





    GILDEMEISTER AG AKTIEN


    ESCADA AG STAMMAKTIEN O.N.. )

    Sedol: 569210 Exch: XETRA Sym: ESC.ETR






    Avatar
    20.09.04 15:54:35
    Beitrag Nr. 3.666 ()
    20.09.2004, 11:43 Uhr
    Dow Jones, Korrektur zu erwarten
    Saxo Bank

    Robert P. Balan, Senior Research Analyst bei der Saxo Bank, hat beim Dow Jones Industrial Average zunächst noch die Abwärtsseite im Blick.

    Der Blue Chip Index von der Wall Street könnte nun bis 10.330 steigen, doch werde dann ein Widerstand den Prozess des Ausverkaufs fortführen. Ausschau halten sollte man daher nach einem anschließenden Rückgang bis ungefähr in den Bereich 10.050 bis 10.000, nachdem dann der Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden sollte.

    Dieser sollte dann zeigen, ob der Dow genug Puste für einen Verbleib oberhalb der 10.220 habe. Auch werde dann endlich festgelegt, ob die Idee des anstehenden Bullenmarktes auf sicheren Füßen stehe oder nicht.
    Avatar
    20.09.04 15:41:17
    Beitrag Nr. 3.665 ()
    20.09.2004 15:35:
    TecDAX: WEB.DE am Kreuzwiderstand

    Web.de (Nachrichten)

    WKN: 529650 ISIN: DE0005296503

    Intradaykurs: 6,72 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit dem 19.02.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Die Web.de Aktie kämpft im heutigen Handel gegen den Kreuzwiderstand bei 6,71-6,74 Euro an. Dieser setzt sich aus dem exp. GDL 50 bei 6,71 und dem Hoch vom 23.08 bei 6,74 Euro zusammen. Wenn die Aktie diesen auf Tagesschlusskursbasis überwinden kann, dann sollte die Aktie in den nächsten Tagen bis zum Abwärtstrend seit dem Jahreshoch bei heute 7,17 Euro anziehen. Schafft die Aktie sogar einen Ausbruch darüber, wären im Optimalfall sogar ca. 8 Euro machbar, wo ein langfristig entscheidender Widerstand liegt


    Avatar
    20.09.04 11:02:38
    Beitrag Nr. 3.664 ()
    Dax/TecDax: QSC stürmt an die Spitze
    (Instock) Im Vorfeld der US-Zinsentscheidung am Dienstag halten sich die Akteure in Frankfurt spürbar zurück. Vereinzelt werden auch Kursgewinne mitgenommen. Gegen 10.10 Uhr notiert der Dax mit 3.972 Punkten - ein Abschlag von 16 Zählern. Auf Richtungssuche befindet sich der TecDax: Derzeit sackt der Technologie-Index 3 Zähler auf 499 Punkte ab.

    Am Devisenmarkt gibt der Euro auf 1,2150 US-Dollar nach. Eine Feinunze Gold kostet 404,60 Dollar.

    Im Blickpunkt

    Mit einem marginalen Zugewinn startet VW in die neue Börsenwoche: Die Wolfsburger sind weiterhin an dem früheren DaimlerChrysler-Manager Wolfgang Bernhard interessiert, schreibt die "Welt am Sonntag". Kurs: 32,32 Euro.

    Zugewinne schmücken auch MAN (+0,3 Prozent auf 28,78 Euro): Der Chef der Nutzfahrzeugsparte warnte gegenüber der "Welt am Sonntag" vor zu viel Optimismus im Lkw-Geschäft. Derzeit befinde sich die Nutzfahrzeugsparte von DaimlerChrysler (-0,8 Prozent auf 35,14 Euro) auf maximaler Kapazität, schreibt die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zu diesem Thema.

    Die Lufthansa hat einen Pressebericht über eine mögliche Partnerschaft mit der angeschlagenen italienischen Alitalia als "Unsinn" zurückgewiesen. Dennoch geben die Anteile der Kranichlinie 1,4 Prozent auf 9,80 Euro nach.

    Mit einem Abschlag von 0,7 Prozent notiert Infineon. Der neue Konzernlenker Wolfgang Ziebart will die Outsourcing-Politik seines Vorgängers Ulrich Schumacher zurückfahren und vor allem die Rentabilität in der Produktion deutlich erhöhen. Gleichzeitig setzt der frühere BMW- und Conti-Manager auf einen kooperativen Führungsstil, berichtet die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Montagsausgabe. Kurs: 8,43 Euro.

    Im TecDax meldete sich United Internet (UI) zu Wort und verliert 0,9 Prozent auf 17,31 Euro. Das von Ralph Dommermuth geführte Unternehmen fordert von der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation eine schnellere Öffnung des Telefonmarktes. UI zählte zuletzt rund 825.000 DSL-Kunden und ist damit die Nummer zwei auf dem deutschen DSL-Markt. Marktführer ist die Telekom-Tochter T-Online (-0,9 Prozent auf 8,85 Euro) mit 2,6 Millionen Kunden.

    Anteile von Bechtle (-1,8 Prozent auf 13,14 Euro) und Morphosys (-4,9 Prozent auf 25,20 Euro) notieren neben Funkwerk zu Wochenbeginn erstmals im TecDax - mit mäßigem Erfolg. Morphosys hatte allerdings am Freitag ein neues Jahreshoch bei 27,45 Euro markiert.

    Aktionäre des TecDax-Neulings Funkwerk (-0,9 Prozent auf 29,20 Euro) lesen einen Bericht der "Financial Times Deutschland". Vorstandschef Hans Grundner will den Umsatz bis 2007 verdoppeln und mehr als 400 Millionen Euro erlösen. Derzeit erreicht das Unternehmen bei einem Umsatz von 220 Millionen Euro eine EBIT-Marge von 10 Prozent. Für Zukäufe stehen 30 Millionen Euro bereit, sagte Grundner.

    An der TecDax-Spitze notiert QSC mit einem Kursplus von 3,1 Prozent. Der Telekommunikations-Dienstleister will sein Umsatzwachstum bis zum Jahr 2007 durch Zukäufe beschleunigen. Dann sollen 500 Millionen Euro durch die Bücher gehen, sagte QSC-Vorstand Bernd Schlobohm der "Euro am Sonntag". "Ohne Akquisitionen werden wir wohl bei 300 Millionen landen. Rund 200 Millionen müssen also durch Übernahmen hinzukommen", sagte er. Kurs: 4,02 Euro.



    [ Montag, 20.09.2004, 10:09 ]
    WEB.DE,






    MORPHOSYS AG AKTIEN O. - schön "zerrupft"







    ECKERT & ZIEGLER STR.-U.M.. )

    Sedol: 565970 Exch: XETRA Sym: EUZ.ETR
    Avatar
    20.09.04 11:02:24
    Beitrag Nr. 3.663 ()
    :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    20.09.04 10:52:09
    Beitrag Nr. 3.662 ()


    :cool:
    ist :lick:
    :p

    wenn nur der grüne smiley nicht wär :(
    Avatar
    20.09.04 10:33:49
    Beitrag Nr. 3.661 ()
    Dax-Tagesausblick 20.09.2004 09:01.58
    Positionierung: short im Dax Future seit 3965 (adjustiert auf Dez Kontrakt), Stopp 4040

    Kurzfristiger Ausblick:

    Der FDAX legte am dreifachen Verfallstag letzten Freitag weiter zu und der Xetra Dax markierte ein Tageshoch bei 4000 Punkten.Im kurzfristigen Zeitfenster sind technische Korrekturen überfällig. In nebenstehendem Chart sehen sie den FDAX auf 60 Min Basis. Ein Test der eingezeichneten Trendlinie im heutigen Handel ist sehr wahrscheinlich. Hält diese Linie sind neue Bewegungshochs über der 4030 im Future wahrscheinlich, bricht sie ist mit stärkeren Korrekturen zu rechnen im heutigen Handel. Mittelfristig steht unsere Einschätzung von letztem Freitag unverändert.



    • 1
    • 18848
    • 19214
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    DAX-Werte im Chartcheck