DAX-1,36 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-0,30 %

WJT, endlich vorbei - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

man, da fange ich sogar als heide zu beten an, um dem lieben jott zu danken, dass die verrückten endlich wieder abgezogen sind.

egal auf welchen sender man gezappt hat, immer wurde man mit diesen gestörten konfrontiert.
Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!!
Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!!
Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!!
Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!!
Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!! Beeeeeeenedictus!!!!
Der verrückte bist wohl du !!!!!!!!!!

Wenn du dabei gewesen wärst, dann hättest du feststellen müssen, das dies die nettesteb und freundlichsten Menschen überhaupt waren.

Da kannst du die deutschen Asis und Säufer in die Tonne kloppen !!!!!!!!!!
[posting]17.637.795 von stfan am 22.08.05 09:55:29[/posting]für dieses dümmliche Posting einen Thread aufzumachen, lässt tiefer blicken, als du dir vorstellen kannst.

Dir fehlt das, was die Besucher des WJT haben, offenbar sehr.;)

KD
also zum einen habe ich nie behauptet, dass ich nicht verrückt werde. im gegenteil, ich bin sogar davon überzeugt, dass ich verrückt bin.

ich habe auch nichts dagegen, dass die kiddies alle nett und freundlich sind. aber für mich als aussenstehender machte das eher einen eindruck einer großen party/orgie, unter dem deckmantel einer scheinbar sakralen veranstaltung.

soll se doch machen, was dieser spassgesellschaft passt. aber wieso werde ich stets in jedem sender damit konfrontiert? die beteiligten werden das ja wohl kaum im fernsehen gesehen haben, wenn die abends besoffen in den kojen hingen oder gerade die x-te nummer geschoben haben.
dass auf dieser veranstaltung auch noch jede menge kondome kostenlos verteilt wurde, macht auf einem katholischen kirchentag beosnders viel sinn *lol*

dann kann ich bei anonoymen alkoholikern ja auch gleich ne bar aufmachen.
du solltest dir mal die Polizeiberchte ansehen und dein Bild von Christen gewaltig korrigieren:

Keine Orgien, keine Randale, keine Aggressionen - sondern normale, fröhliche und bewusst lebende Menschen.

KD
hm, na dann gucke ich mal zu den "christen" in irland. da wird mir ja schlecht.

oder gibt es christen und christen ?
Die leider einzige Institution, die sich so vehement und klar für den Frieden auf der Welt einsetzt, ist nunmal die kath. Kirche. Klare Linien, deutliche, unmißverständliche Worte! Jeder Politiker sollte mal in sich gehen und sich fragen, ob er da nicht eine Menge lernen kann ;)

Bin kein Katholik, aber mich hat diese Veranstaltung dennoch tief beeindruckt. Wenn man sieht, wieviele Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen dort so friedlich zusammen waren, dann macht das Hoffnung auf eine bessere Welt.

Zum Papst: Respekt vor dieser Energieleistung, vor der Entscheidung, dieses Amt anzunehmen. Hoffentlich mutet sich "Benedetto" nicht zuviel zu.

gruß genomo
siehe mein vorheriges posting. einstehen können sie für vieles, aber sie schaffen es ja nicht mal in den eigenen reihen frieden zu stiften.

wenn sie den kirchentag in irland veranstaltet hätten, hätte ich das sicherlich honoriert. aber das thema wird bei denen ja auch schön unter den teppich gekehrt.
Ich habe auch nix mit der Kirche am Hut, aber
gegen die Veranstaltung an sich, lässt sich
eigentlich nix sagen. Ein friedliches Fest, bei dem
die jungen Christen aus aller Welt mal einen verlöten
und vögeln dürfen, daß die Heide wackelt.
Ist doch schlau von Kids! Die Chancen, daß
einem die Eltern die nötige Kohle für die Reise
geben, sind doch mit diesem Satz
"Liebe Mutter und lieber Vater, ich möchte in diesem
Jahr nach Köln pilgern um gemeinsam mit
anderen jungen Christen den Herrn zu preisen und versuchen
will die Welt verbessern...."
weitaus höher als mit diesem
"Mum, Dad! Ich brauch Kohle weil
ich in Köln mal ordentlich pimpern und saufen will!"
Kommt beides auf das Gleiche heraus, klingt aber
für Elternohren ganz anders. Wir hatten in Köln also wirklich die
die schlausten Jugendlichen der Welt am Start.
Alleine das rechtfertigt auch die stundenlangen
Fernsehübtragungen in allen Fersehsendern. :)
Der Seppel hat die Biege gemacht und die Normalität ist wieder eingekehrt.

Beeindruckend war tatsächlich die Friedfertigkeit der Veranstaltung - bei etwa 1 Million Besuchern kaum Rabatz.

So wäre es weitgehend in Deutschland, wenn wir weder Asylanten noch ausländische Mitbürger hätten.

Aufgrund des Kondomverbots und dem Bibelwort "Liebet euren Nächsten" ist in etwa 9 Monaten mit einem geringfügigen Anstieg der Geburtenrate zu rechnen,

auch werden zu dieser Zeit vermehrt Vornamen wie Benedikt oder Benediktine auftauchen und an dieses schöne Ereignis erinnern.

Insgesamt ein segensreiches Ergebnis für eine reine Erfindung, die fast vor 2000 Jahren ihren Anfang nahm und selbst heutzutage in unserer aufgeklärten Zeit merkwürdige Blüten treibt:

Götzenanbetung (vom "Heiligen Stuhl" ernannte Heilige, Selige, Nothelfer usw.)

Zaubersprüche (Wein wird dadurch angeblich in das Blut Christi verwandelt)

bei Untergebenen gezielt herbeigeführte schwere psychische Störungen, Neurosen und Depressionen (durch verordnete widernatürliche Verhaltenweisen wie Zölibat, Keuschheitsgelübte)

Verbot der Empfängnisverhütung (Ansteckung mit Aids und millionenfaches dahinsiechen bis zum Tod durch Kondomverbot, Millionen Babys werden geboren um wenige Tage später vor Hunger zu sterben).

Und das tollste ist: Das Personal läuft das ganze Jahr über ungestraft in Karnevalsklamotten umher. Sie übertreffen sich dabei ständig an Skurilität:

Kappen in Schwulrosa, Röcke, brennende Handtäschchen, und die Chefs erkennt man an den Besenstielen mit Kringeln an der Spitze und spitzen Einkaufstüten auf dem Kopf - im normalen Leben ein Fall für Psychiater und Staatsanwalt.
@Baldur Banane
du hast es auf den Punkt gebracht,
so ist es und nicht anders.
Beeindruckend ist schon wie die Kirche es schafft ihre Märchen immer noch an den Mann/Frau/Jugendliche zu bringen
und das bei dieser Vergangenheit.
Auch mit ihren Karnevalsklamotten sehen die sehr Dümmlich aus.:mad:
Der Kölner Kardinal stirbt. Er vermacht seinen Papagei dem Papst. Dieser Papagei hatte die Angewohnheit, jeden Tag in der Früh, wenn der Kardinal ins Zimmer kam, zu sagen: "Guten Morgen, Eminenz".
Wie sein Käfig nun im Arbeitszimmer des Papstes steht, macht er genau das gleiche. Jeden Morgen: "Guten Morgen, Eminenz".
Der ganze Vatikan ist entrüstet, dass der Papagei nicht "Guten Morgen, Eure Heiligkeit" sagt. Sie probieren alles mögliche, um dem Papagei den neuen Spruch beizubringen - vergebens.
Schließlich meint ein Berater des Papstes: "Weißt Du was, morgen in der früh gehst Du in vollem Ornat mit Mitra, Hirtenstab, prunkvollem Messgewand usw. ins Arbeitszimmer, dann ist der Papagei sicher so voller Ehrfurcht, daß ihm gar nichts anderes übrigbleibt, als "Heiligkeit" zu sagen."

Gesagt, getan, am nächsten morgen schleppt sich der Papst vollbehangen mit kirchlichem Klunker ins Arbeitszimmer. Der Papagei scheint zuerst etwas verwirrt zu sein. Dann ruft er: "Kölle Alaaf, Kölle Alaaf!"
Die Love-Parade der Christen, wobei ich nicht glaube, das die katholische Kirche die Kosten für die Müllbeseitigung übernehmen muß, wie zum Beispiel in Berlin.:eek::eek::eek:

Nachdem ich den Saustall gesehen habe, frage ich mich ernsthaft, wer bezahlt das alles.
Jedermann bejubelt ein Männchen in weiß, keiner kennt ihn und weiß wofür er steht, Hallejulja...

Ohne Worte
Habs zwar nur im TV gesehen, aber ich fands toll!
Gute Musik und ein sehr sympathischer Papst! :lick:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.