DAX-1,38 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-0,30 %

TV-DUELL MERKEL-SCHRÖDER - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

RE: TV-DUELL MERKEL-SCHRÖDER

Wie fandet Ihr das?

Ich fand, dass Angela Merkel noch schlechter rüberkam als ich erwartet habe und der Kanzler noch besser rüberkam erwartet.

Und das, obwohl ich Union wählen werde...
Es ist tatsächlich so.

merkel war ne kleine graue maus

schröder der selbstbewusste noch kanzler.

gewählt wird er aber trotzdem nicht mehr.
RE: #3 wellen

Jupp. Teilweise kam es mir so vor, als wäre Angela Merkel eine Abiturientin bei der mündlichen Prüfung, die das Gelernte auswendig vorträgt.

Sie hat eigentlich auf keine Frage geantwortet, sondern immer nur Phrasen in den Raum geworfen.
Der Koch macht jetzt das Debakel für die CDU im ARD noch komplett. So langsam kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die CDU garnicht regieren will.
Die Sache ist nur so, dass "Kleine Graue Mäuse"
gesellschaftspsychologisch nicht sonderlich gut ankommen.

Der unerfahrene Mitläuferwähler stellt sich lieber auf die
Seite des starken Ellenbogenmenschen Schröder.
Ihm glaubt er eher - auch wenn er nur die halbe Wahrheit sagt.
RE: #5 & #6

Mit Schrecken habe ich gerade daran gedacht, wie uns Angela Merkel international repräsentieren wird.

Meine Befürchtung ist jetzt, dass wir eine Große Koalition bekommen - Union gibt in den nächsten Tagen ab, SPD gewinnt weiter dazu.
Frau Merkel war für mich indiskutabel. Ich habe mir hier wesentlich mehr versprochen. Irgendwie fand ich Schröder teilweise richtig sympathisch :laugh:
Schade, was hier wieder für Kriterien genannt werden.

Hätte ein Wehner heute noch die geringste Chance?
Nur weil er nicht medienwirksam agieren könnte?

Leute, entscheidet doch nach INHALTEN, NUR danach.
[posting]17.784.229 von stbittner1 am 04.09.05 22:33:34[/posting]da würde ich glatt wetten.
vermute tatsächlich das die SPD gewinnt.
Wenn Merkel bis zur Wahl nicht selber ein paar Millionen Euro druckt, dann sind Ihre "Visionen" eh nicht umzusetzen.:laugh:
Schröder ist und bleibt der Überzeugendere.
Würde einem weiteren Duell sehr zustimmen.
Ich verwette 5 Energulf-Aktien (Wert bald bei 100 Euro!!!) :D, dass es der Gerhard wieder macht!
Ich war sicher, daß Schröder besser sein wird, war er auch, aber ich hätte mehr erwartet, Merkel hat mich positiv überrascht.
Die Frage der Arbeitsplätze ist das wichtigste überhaupt und da hat sie Vorteil. Außerdem hat Schröder schon deshalb in der Frage keine Chance, weil die SPD bewiesen hat, daß sie es nicht können.

Außenpolitik, Energiepreise, Umweltpolitik sind für Arbeitslose uninteressant.
Beispiel: Wer sich kein Auto leisten kann, dem ist es Scheißegal was der Sprit kostet.
bei der show eben ging es doch nicht um inhalte junge.

die sendung unter diesem gesichtspunkt zu sehen war reine zeitverschwendung.
Schröder machte oft den Eindruck, die Fakten gar nicht genau zu verstehen. Er hat halt staatsmännisch gelächelt, aber nicht viel begriffen. Mein Eindruck.

Angela Merkel, bisher in meinen Augen ärgerliche Furie, die halt sagt "5 Mio Arbeitslose, alles scheiße, so geht es nicht weiter" hat jetzt wirklich toll argumentiert, sie hat mich sehr überzeugt.

Merkel hat den Überblick, kennt Zahlen und Fakten, kann rechnen und sollte jetzt halt mal eine Chance kriegen, ihre z.T. sehr Pläne so schnell und weit wie möglich umzusetzen.
........................56% Schröder
......19% Merkel

so extrem?
Ja die Inhalte brrrrrr

Mehrwertsteuer rauf-Sonn und Feier-Nachtzuschläge verteuern also diese Inhalte können mir gestohlen bleiben!

Inhalte wären!

Wie bringe ich Firmen dazu sich bei uns anzusiedeln zu investieren!
2.
Wieder Projekte wie Transrapid -Autobahnen-Gebäude
im unseren Land läuft doch gar nichts mehr!
In China wird ein Wolkenkratzer aus dem Boden gestampft da haben die unseren noch gar keinen Plan gezeichnet!

Nur das die Arbeiter wieder geschröpft werden! (Sonn-Feier usw..)

Kastor
Das war zu wenig, was heute der Schröder geboten hat; mit dieser Leistung wird er den Vorsprung von über 10 % für die Union nicht eingeholt haben und schließlich wählen die Wähler die Parteien und da gibt halt die SPD Chaos Truppe ein erbärmliches Bild ab
Hat irgendjemand in der Sendung was Neues erfahren, zumindest von denjenigen, die tagtäglich Zeitung lesen?
wilbi
was bringt das TV - Duell schon=???
Diesmal konnten die zuschauer leider nicht die Krawatten miteinander verleichen :laugh::laugh:
FAKTEN sind doch bekannt....Gewinner sind doch nur Tv Sender....die ihre Quoten hochfahren...;-)
7 Jahre Rot-Gruen... Das Ergebnis kann man ja sehen....tiefer koennen wir kaum fallen...
Ich muss sagen, dass ich Angela Merkel überzeugender fand.
Schaut euch dochmal Schröder an: der hat sich die ganze Zeit nur verteidigt und konnte keine Konzepte für die Zukunft liefern, wohingegen Merkel schon genau gesagzt hat, was sie nach der Wahl machen will.
Außerdem hat sich Schröder ständig versprochen und hat sich in Widersprüche zu früheren Aussagen verfangen. Ich denke mal, dass er auch einem Außenminister was auf den Deckel geben wird, zweimal wurde er ja mit Fischers Zitaten konfrontiert.
Ich dachte, wenn er nur noch ein bisschen weiteredet, dann hat er sogar ihre Stimme.

Gruß und Glück
Strikerlein
RE: TV-DUELL

Was ist nur los in diesem Land?

Eigentlich hatten wir doch immer eine christliberale Mehrheit - jahrzehntelang - und die SPD konnte 1969 bis 1982 damals nur dank der FDP regieren. Und jetzt? Eigentlich eine historische Chance für CDU/CSU/FDP einen großen Wahlsieg zu erringen, nachdem Rotgrün ja faktisch selbst aufgegeben und Neuwahlen ausgeschrieben hat. Aber es reicht jetzt gerade mal "knapp" für eine Regierungsmehrheit. Das verstehe wer will.

Wie kann man als Union nur so viele Fehler machen?

Alleine schon Herrn Kirchof, einen nicht unumstrittenen Experten, in der heißen Wahlkampfphase zu holen, war ein schwerer Fehler. Wird Frau Merkel da nicht beraten? Ich finde, dass der Union die Berufung von Herrn Kirchof erheblich geschadet hat. Die eigentlichen Versäumnisse von Rotgrün sind da in den Hintergrund getreten.

Eigentlich unglaublich, wie die Union in den letzten Wochen in die Defensive gekommen ist. Und das, obwohl die SPD eigentlich nur aus dem Kanzler (und Münte) besteht.

Ich wähle trotzdem die Schwarzen - wobei ich glaube, dass das ähnlich hoffnungslos wird wie bei Rotgrün.
#26

Ich glaube, das die Union einfach nicht die besseren Showmaster hat.
Es geht der SPD bzw. den Grünen nicht um Inhalte, sondern nur um die Spassgesellschaft.
Hat was mit Pisa und einen Teil der heutigen Jugend zu tun. ;)
Je mehr ich hier lese, um so mehr komm ich zu der Überzeugung daß es wie beim letzten Male läuft: Schröder wird gewählt und keiner will`s gewesen sein. Was für ein Grauen.

Außerdem: Ein weiterer Kanzler Schröder bei unseren derzeitigen Verhältnissen im Bundesrat hat mit seiner Wiederwahl überhaupt nichts gewonnen - außer einem noch weiter gesteigerten Ego. Ein gewiefter Taktiker und Blender ist er schon.

Grüße
Trappertoni
Deutschland AG
Dann bleiben auch die Guten in der Politik :D

Und bis dahin sollte alles so bleiben wie es ist.
Kostet ja doch nur unser Geld! :mad:
[posting]17.786.493 von Freund_1 am 05.09.05 10:08:50[/posting]Nur zu deiner Info:

In diesem Thread wurde ein einziges Posting gelöscht - das war gestern Abend und in diesem Posting wurde Frau Merkel beleidigt.
Schlussworte

Ob wir besser leben seit 1998, fragt Merkel. Ja, irgendwie doch. Transparenter, weltoffener, ehrlicher und zukunftsorientierter. Alles klar. Danke für die Frage und guten Abend.

Weiche…

Die Weichen nach oben stellen, heißt Entgleisung, Frau Merkel.
GRÜN entlarvt die Anderen - TV Duell

h*tp://stimmt-nicht.gruene.de/

Unter anderem werden folgende Punkte behandelt!

- Vergangenheit ist Vergangenheit ist Vergangenheit
Das will die CDU und ihr Anhängsel die FDP wirklich in Sachen Energiepolitik:

- Türkischer Honig und christlicher Schaum

Ohne Schaum vor dem Mund - na, Gottseidank - verspricht Merkel eine privilegierte Mitgliedschaft der Türkei.

- Innovativer Exkurs

Frau Merkel behauptet der Computer ist von “uns” erfunden worden!

Richtig ist:

- Imagefragen

Angela Merkel macht einen aggressiveren Eindruck. Gerade war eine sehr typische Situation, sie greift Schröder an, weiß aber, das ihr Argument nicht sticht und dreht sich von ihm weg.

- Gentechnik

- EU-Richtlinie

- Fire and hire

- Rote Laterne

- Krankenschwestern, Facharbeiter und andere Leistungsträger

- Öko-, Mehrwert- und andere Steuern
schröder hat sich, seine politik freiwillig zur "wahl" gestellt...
das ist ein scheinbar aussichtsloser, aber sehr mutiger schritt, der
respekt an sich abverlangt ...politik sind nicht nur programmatische
sätze aus einem guss, die man in RUHE in der regierung durchsetzen kann.
plötzlich steigende energiepreise, ein wirtschaftseinbruch in den
usa(hohe kriegs-, new orleans kosten, explodierende energiekosten...),
ein terroranschlag da, ein tsunamie alldorten...tausende imponderabilien.
wer sich nur auf "einen guss" hin programmiert hat, könnten die eisensplitter ums hirn fliegen ...
regieren ist anders. UNERPROBTE sollten
deshalb besser das ruder nicht in die hand bekommen , wenn der
lotse das schiff verlässt.es geht immherhin um deutschland und jeden seiner bürger..., dem man "dienen" will.
jeder wählt sein brutto und sein netto -
und das ist auch gut so ! ;)
Tja, mein lieber Peter, schau mal bei google unter Konrad Zuse aus Bad Hersfeld. Deine anderen Aussagen sind ähnlich qualifiziert sind, dann gute Nacht.:laugh:
[posting]17.786.642 von peter.wedemeier1 am 05.09.05 10:23:15[/posting]Eine Minderheit die am richtigen Platz sitzt lebt vielleicht tatsächlich besser.

Aber heute gibt es etwas, das es in 50 Jahren nicht gegeben hat, in einem Großteil der Bevölkerung vorhandene Existenzangst. Nicht nur denen geht es schlechter welche die Arbeit verloren haben, sondern jeder der eine Arbeit hat, der hat heute Angst sie zu verlieren weil nie zuvor die Gefahr so groß war, daß man sie verliert. Nie zuvor hatte man so viel Angst die Arbeit zu verlieren wie seit SPD-Regierung weil einem alles, aber absolut alles, genommen wird was man sich in 30-40 Jahren erarbeitet hat. Heute haben selbst diejenigen Angst vor Arbeitslosigkeit die früher nie einen Gedanken daran verschwendet haben weil sie eine halbwegs sichere Stelle haben oder gut genug abgesichert sind.

Existenzangst stellt einen überproportionale Einschränkung der Lebensqualität dar, dagegen ist die Frage der Höhe des Spritpreis, Höhe von Lohnnebenkosten usw eine kleine vernachlässigbare Unannehmlichkeit.
[posting]17.786.973 von Brama am 05.09.05 10:52:41[/posting]Der meinte wahrscheinlich die Aussage von Merkel
" Den Computer haben wir erfunden"
und hat davor geschlafen, oder der ganze Beitrag soll Satire sein.
Er meinte wohl mit "wir" ist die CDU gemeint.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
In meinen Augen war Merkel besser als erwartet. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, daß Schröder, der Medienkanzler, sie verputzt. Aber Merkel konnte sich gut behaupten. Sie hat die Erwartungen damit deutlich übertroffen. Daneben hatte wohl auch keiner erwartet, daß Schröder ständig ins Stolpern geriet. Sogar schon zu Beginn.

Und schließlich machte ein Satz Schröders die ganze Situation deutlich: "Am Anfang meiner Amtsperiode (....) und zum Ende meiner....äh....ähm....zum Ende diesen Jahres (....)"
[posting]17.786.973 von Brama am 05.09.05 10:52:41[/posting]Hier mal der komplette Text zum Thema "Wer hat den Computer erfunden":



Frau Merkel behauptet der Computer ist von “uns” erfunden worden!

Richtig ist:

Wer das elektrische Licht erfunden hat, wissen wir, es war Edison, das Flugzeug die Brüder Wright. Aber wer hat den Computer erfunden? Das lässt sich nicht genau sagen, er ist an verschiedenen Orten und in mehreren Schritten entstanden. Der Computer ist ein System, zusammengestellt aus Komponenten, die alle für sich schon bekannt waren: die Relais aus der Telefonie, die Lochstreifen aus der Fernmeldetechnik und der Textiltechnik, der Zähler und die Drucker aus der Bürotechnik, die elektronischen digitalen Schaltungen aus dem Radar.

Etwa ein Dutzend Personen waren es, die damals als die Urheber des Computers betrachtet wurden. Sie waren an verschiedenen Orten tätig und hatten – zumindest teilweise – voneinander unabhängig gearbeitet. Unter ihnen sprangen fünf Namen ganz besonders in die Augen:
• J. Presper Eckert, John W.Mauchly, University of Pennsylvania: ENIAC
(Electronic Numericallntegrator and Calculator), 19441
• Howard Aiken, Harvard University, Cambridge, Massachusetts, Mark I,
Mark 11, Mark 111, 1947 – 19492. John von Neumann, Institute for
Advanced Study, Princeton: IAS-Maschine, ab 1948
• Konrad Zuse, Berlin: Z3, Z4, 1941 – 19453
Nachtr¨aglich entdeckt
• John V. Atanasoff, lowa State College, Atanasoff-Berry Computer
(ABC), 19394


http://stimmt-nicht.gruene.de/
Merkel hat mich nicht überzeugt. Ich hatte stattdessen ständig Angst , dass sie gleich einschläft.

Schröder hatte selbstverständlich überhaupt nichts anzubieten. Es scheint sich schon auf die Toskana zu freuen.
Gerade konnte ich noch drei Mamma Mia-Karten kaufen.

Denn zum Glück geht es uns Deutschen heute schon so schlecht, dass noch nicht alle Vorstellungen ausverkauft waren! :cry:
Wie Schröder mit der Wahrheit umgeht


Wer sagte die Wahrheit
– und wer nicht?

Wer hat beim TV-Duell wirklich die Unwahrheit gesagt?
Immer wieder warfen sich Kanzler Gerhard Schröder (61, SPD) und Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (51, CDU) gegenseitig vor, mit falschen Fakten zu argumentieren.


BILD macht den großen Check: Die wichtigsten Aussagen der beiden Duellanten – und was wirklich stimmt.

Stichwort Arbeitsplätze:

Angela Merkel: „Im letzten Jahr (...) sind wieder jeden Tag 1100 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze verlorengegangen!“

Gerhard Schröder: „Seit April entstehen jeden Tag 1500 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.“

Richtig ist: Ende Juni gab es bundesweit 26,114 Millionen versicherungspflichtige Jobs –
409 282 weniger als ein Jahr zuvor. Aufs Jahr gerechnet also ein Minus von 1121 Arbeitsplätzen täglich. Richtig aber auch: Das waren
145 900 Jobs mehr als Anfang April. Auf drei Monate gerechnet sind das 1603 Stellen pro Tag.

Urteil: Je nach Sichtweise haben beide recht!

Stichwort Rente:

Schröder warf Merkels Finanzexperten Kirchhof vor, er wolle eine „komplette Privatisierung“ der Rentenversicherung.

Richtig ist: Kirchhof sagte der „Süddeutschen Zeitung“ am 31. August: „Die gesetzliche Rente wird eine wichtige Säule bleiben.“

Urteil: Merkel hat recht!

Stichwort Familienpolitik:

Merkel: „Paul Kirchhof hat zu einem speziellen Buch von zwei Eltern mit zehn Kindern ein Vorwort geschrieben.“ Schröder: „Das ist schlicht unwahr. Das ist ein Zitat aus einem Interview.“

Richtig ist: Kirchhof hatte das Vorwort zu dem Buch „Abenteuer Familie“ von Martine und Jürgen Liminski (Sankt Ulrich Verlag) verfaßt.

Urteil: Merkel hat recht!

Stichwort Kindergartenplätze:

Angela Merkel über ihre Amtszeit als Ministerin 1991 bis 1994: „Da habe ich als Jugendministerin den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz eingeführt.“

Schröder: „Aber nicht Sie.“

Richtig ist: Bei der Abstimmung im Bundestag am 25. Juni 1992 hatte sich Ministerin Merkel der Stimme enthalten. Aber nur deshalb, weil die Kindergartenregelung Bestandteil eines Gesetzespaketes mit der umstrittenen Fristenregelung bei der Abtreibung war.

Urteil: Merkel hat recht!

PS: Klar vertan hat sich Angela Merkel in einem Punkt: „Paul Kirchhof hat vier Töchter. Alle vier Töchter sind berufstätig. Alle vier Töchter haben Kinder.“ Kirchhof hat aber nur zwei Töchter und zwei Söhne. Merkel meinte die beiden Schwiegertöchter, die auch Kinder haben.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.