wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Solarparc mit der gleichen charttechnischen Formation wie Solarworld bei 40 € - 500 Beiträge pro Seite (Seite 12)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.572.466 von jespkohl am 14.07.09 21:28:25Ja klar, keine Umstätze - wenig aussagekräftig das Ganze !

Abwarten bis Zahlen kommen, momentan will die Aktie ohnehin niemand !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.575.911 von SkydivePullout am 15.07.09 12:12:37Also ich will sie schon, deshalb verkauf ich ja nicht ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.575.911 von SkydivePullout am 15.07.09 12:12:37... momentan will die Aktie ohnehin niemand ! ... kaufen. :rolleyes:

... momentan will die Aktie ohnehin niemand ! ... verkaufen. :cool:

Und doch besteht eine dezent positive Kurstendenz auf niedrigem Umsatzniveau übrigens sowohl an Tagen positiven wie auch an Tagen negativen Börsensentiments ... meiner bescheidenen Meinung nach mithin eine hervorragende Ausgangslage für den eventuell demnächst anstehenden positiven Newsflow aus dem Hause Solarparc. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.580.027 von Meganonn am 15.07.09 19:30:35"...dezent positive Kurstendenz auf niedrigem Umsatzniveau übrigens sowohl an Tagen positiven..."



Mussest wohl selbst über dich lachen, was ?:laugh:

Wait and see ! Ich glaube erst an das Gute, wenn die news auch gut sind !
Dann kann ich über ein Invest nachdenken, vorher beobachten und schmunzeln...
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.580.083 von SkydivePullout am 15.07.09 19:37:10Lieber Solon kaufen?




oder doch bei Solarparc bleiben? ;)



Der zweite chart ist doch ein wenig besser oder?
Mmmmh, na ja:

1. Solon hab ich schon im Depot, läuft ganz gut
2. Solarparc muss das erst noch unter Beweis stellen,
langfristig mit guten news und mit Umsätzen.

Will mich nicht ständig gebetsmühlenartig wiederholen müssen, wie es Meganonn schon richtig angedeutet hat.

Alles schreiben nutzt nichts, ich wart jetzt einfach mal Anfang August ab was da kommt !
Rechnet man bei Ariva denn bald mit Kursen zw. 12,95 und 27,75 ?
:laugh::laugh::laugh:

Handelsplatz Geld-Stk. Geld Geld-Brief Brief Brief-Stk. Spread Zeit

XETRA 400 5,55 €

- 0 0,00% 13:22:16

|
5,55 12,95| 20,35| 27,75
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.580.840 von SkydivePullout am 15.07.09 21:25:10Nicht nur Ariva rechnet mit solchen Kursen ;)
Da wird bestimmt auch mit Solarworld verhandelt. Und meint ihr, dass Herr Asbeck auch versuchen wird Solarparc mit einzubinden ??
Wie ist eure Meinung ??

75 MW-Solarpark im US-Bundesstaat Washington geplant
Geplanter Standort der

Das Unternehmen Tenaway Solar Reserver LLC, (Cle Elum, Washington) berichtete am 09. Juli 2009, dass es einen Solarpark (Photovoltaik-Freiflächenanlage) auf 1,6 Quadratkilometern Fläche nördlich von Cle Elum im US-Bundesstaat Washington, errichten will. Die "Tenaway Solar Reserve" soll eine Gesamtleistung von 75 Megawatt (MW) haben und rund 45.000 Haushalte mit Solarstrom versorgen. Laut Pressemitteilung ist dies das größte Photovoltaik-Vorhaben, das jemals im Nordwesten der USA vorgeschlagen wurde. Das geplante Solar-Kraftwerk werde auf breiter Basis unterstützt und werde hunderte neue Arbeitsplätze schaffen, betont Tenaway. Maria Cantwell, Senatorin von Washington, kommentiert: "Der US-Bundesstaat Washington ist führend beim Wandel hin zu einer Wirtschaft auf der Grundlage sauberer Energie und ich bin stolz darauf, dass unser Staat Standort eines der größten Solar-Kraftwerke der Nation werden wird. Dieses bahnbrechende Projekt wird Arbeitsplätze bei der Installation und Herstellung schaffen, hunderte von Millionen Dollar Investitionen nach Zentralwashington bringen, und unseren Bürgen emissionsfreie Elektrizität ohne den Verbrauch fossiler Brennstoffe liefern".


Standort für die Produktion von 400.000 Modulen gesucht

"Dies ist genau die Art von Unternehmung, die wir im Bundesstaat Washington ansiedeln wollen", betont Rogers Weed, Direktor des neu gegründeten Handelsministeriums von Washington. "Es zeigt unser Engagement für erneuerbare Energien als Mittel zur Ankurbelung der Wirtschaft, mit dem Arbeitsplätze geschaffen werden können und mit dem unsere Energiezukunft gestaltet wird". Der Projektentwickler Teanaway Solar Reserve, LLC berichtet, dass das Unternehmen mit verschiedenen internationalen Modulherstellern verhandle und verschiedene Standorte geprüft würden, an denen die 400.000 Module für das Projekt hergestellt werden sollen. Der Solarstrom soll nach Fertigstellung der Anlagen im Herbst 2011 in das Netz eingespeist werden. "Dieses Projekt eröffnet der Region enorme Möglichkeiten", sagt Jamse Gaudino, Präsident der Central Washington University. "Ich kann mir gut vorstellen, dass es der Beginn einer intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk Kittitas County und der Universität bedeutet, die sich mit Solar-Forschung und -Entwickung beschäftigt.

16.07.2009 Quelle: Teanway Solar Reserve, LLC Solarserver.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.587.412 von SkydivePullout am 16.07.09 18:21:55Die Amis werden unter den gegebenen Umständen wahrscheinlich vor allem heimische Hersteller berücksichtigen wollen ("buy american").

Wenn Solarworld - direkt oder indirekt - dabei wäre, hielte ich eine konzeptionelle bzw. planerische Unterstützung durch Solarparc durchaus für denkbar. Solche Überlegungen sind z.Zt. natürlich nur Phantasie und Schneegestöber. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.588.246 von Meganonn am 16.07.09 20:21:55Das denke ich ja auch, dass dort überwiegend heimische Firmen Berücksichtigung finden sollen.
Aber ich glaube schon, dass zumindest Solarworld an der Lieferung von Modulen beteiligt wird.
Haben ja in den Staaten/Hillsboro die größte Solarfabrik in den USA gebaut, oder?
Und da könnte man durchaus eine konzeptionelle Beteiligung von Solarparc in Erwägung ziehen.
Na ja, ist ja auch nur so ein Gedanke von mir gewesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.588.410 von topdollar am 16.07.09 20:42:30Ganz Großes Kino! Solar kommt im ganz großen Stil zurück!

http://www.youtube.com/watch?v=A2-naWGkKE0
Was soll das große gelbe Schild ?????????

Wer sich über SP informieren will und vielleicht Interesse hat um einzusteigen, hier nochmal ein posting von Megannon:
(Ich hab doch schon mal ein paar wenige Stücke in dieser Woche gekauft....Man kann ja nie wissen....)
Posting #5408

vgl. aus meinem # 5324 ( S. 533 )
Auszug

... Frank Asbeck rechnet in diesem Jahr mit einem knappen Umsatzwachstum auf eine Mrd. Euro (für Solarworld)... Asbeck (will) offensichtlich bis zum Ende des Jahres knapp zehn Prozent seines Umsatzes aus Geschäften der Solarparc AG erzielen ... Zitat aus http://www.welt.de/die-welt/article3802989/Schatten-ueber-de…

Im Ergebnis würde dies für Solarparc rd. 100 Mio. Umsatz bedeuten. Zum Vergleich (All-Time-High in grün):

2004 Umsatz 2,81 Mio.€ / Ebit 2,81 / Netto-Gewinn 0,8 / Gewinn je Aktie 0,13 / Dividende -
2005 Umsatz 10,4 Mio.€ / Ebit 3,5 / Netto-Gewinn 0,98 / Gewinn je Aktie 0,16 / Dividende -
2006 Umsatz 8,90 Mio.€ / Ebit 2,0 / Netto-Gewinn 0,32 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
2007 Umsatz 33,6 Mio.€ / Ebit 4,4 / Netto-Gewinn 1,88 / Gewinn je Aktie 0,31 / Dividende 0,2
2008 Unsatz 7,87 Mio.€ / Ebit 1,7 / Netto-Gewinn 0,3 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
2009 Umsatz = 100 Mio.€ (geplant) ???
2009 Umsatz 102 Mio.€ /Ebit 14 / Netto-Gewinn 8,0 / Gewinn je Aktie 1,3 / Dividende 1,0 Euro *

* = persönliche Einschätzung - ohne Gewähr ...
Biederbach fast fertig und Anfang August kommt der Q3-Bericht.
Bin gespannt wie ein Flitzebogen....


Regenerative Energiepark-Projekte in der Projektierung – eine Übersicht
Inland

Photovoltaik
Vilshofen 2,0 MWp, starr, verkauft Januar 2009
Biederbach 5,6 MWp, starr, Baubeginn April 2009
Ballstadt II 2 MWp, starr, vorauss. Baubeginn Juni 2009
Greding II 1,9 MWp, nachgeführt, Baubeginn Mai 2009
Mengkofen ca. 20 MWp, starr, Baubeginn Juni/Juli 2009
Eging am See ca. 2,0 MWp, starr, Genehmigung vorauss. Mitte 2009

Windanlagen
Mönchengladbach 8 MW; vier Enercon E-82 mit je 2 MW Inbetriebnahme Januar 2009
Korschenbroich 8 MW; vier Enercon E-82 mit je 2 MW Inbetriebnahme Februar 2009
Ausland

Photovoltaik
Spanien (Extremadura) 8-10 MWp
Also,da diskutiert man im Solarworld-thread , dass der SWV Kurs den Stand hat von 2005 bei einem Drittel des Umsatzes, den man 2009 generieren will !!!

Tss, tss, tss.

Solarparc stand 2005 bei ~ 22.- €, heute noch bei 5,30.- €

2005 hatte man einen Gewinn von 2 Mio Euro, dieses Jahr soll es Umsatz von 100 Mio € geben und der prognostizierte Gewinn von Megannon soll so bei 8 Mio € !!!!! liegen !

Im Kurs ist derzeit überhaupt nichts von den Erwartungen und Fantasien eingepriesen !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.592.022 von SkydivePullout am 17.07.09 11:55:18Warum sollte Solarparc nicht Asbecks E.On werden?

Hast du keinen Grund dagegen genannt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.595.465 von jespkohl am 17.07.09 17:52:46Also gut, hier hast du den ultimativen Grund !
(Du übertreibst halt machmal schon ganzu schön!)

E.ON - MK von ~ 42 Milliarden Euro
Solarparc - MK von ~ 32 Millionen Euro

Ist ja nur ein marginaler Grund !:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.596.172 von SkydivePullout am 17.07.09 19:22:37Als nächstes wird er von Dir 'ne Quellenangabe zu Deinen "haltlosen" Zahlen fordern... :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.596.220 von R-BgO am 17.07.09 19:30:30Oh shit, hab ich vergessen.
Sorry, hab wohl gegen die board-Regeln verstoßen!!hi hi
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.596.172 von SkydivePullout am 17.07.09 19:22:37Was nicht ist, kann ja noch werden ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.596.220 von R-BgO am 17.07.09 19:30:30Oder soll ich einfach mal eine "Prognose" abgeben? :laugh:
Auf los,aber ne Prognose von Herrn Asbeck wär mir lieber !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.597.105 von SkydivePullout am 17.07.09 21:39:30R-BGO ist für Prognosen zuständig nicht ich :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.597.017 von jespkohl am 17.07.09 21:29:14Sehr gerne; zu Solarparc traue ich mir keine zu, weil ich das Unternehmen zu wenig kenne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.599.653 von R-BgO am 18.07.09 17:41:07Da hast du absolut recht; ich kann kann es auch nicht prognostizieren !

Aber jespkohl träumt ja von einer Asbeckschen "E.ON" mit einer MK von 300 Millionen und Kursen um 40-50 Euro ! ;)
@ jespkohl und R-BgO

Bitte bitte streitet euch hier im thread nicht so wie ihr es schon bei Solon tut !

Bei SLX kann man sich nicht streiten, höchstens mal eine realistische Kurseinschätzung nach den Q3-Zahlen diskutieren !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.599.825 von SkydivePullout am 18.07.09 18:50:46So in Etwa müsste die Größenordnung noch richtig sein ;)





Ich wag jetzt eine erste Prognose !

Kurseinschätzung:
Ende 2009 ~ 7 - 8 €
Ende 2010 ~ 10 - 12 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.599.653 von R-BgO am 18.07.09 17:41:07R-BgO wie wärs mit informieren? ;)


http://www.solarparc.de/
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.600.615 von jespkohl am 19.07.09 08:33:43Wieder die gleiche Faultierhaltung:

Ich habe mir mit keinem Wort angemaßt, hier die Bewertung zu beurteilen, aber DU willst, daß ich mir für DICH Arbeit mache. Ich suche mir selbst die Unternehmen aus, die ich näher analysiere.

DU hast davon gesprochen, eine Prognose abgeben zu wollen, aber machst jetzt 'nen Rückzieher, damit man DICH nciht auf irgendwelche konkreten aussagen festnageln kann. Stattdessen kommt wieder nur windelweiches Geseier.

Bei SOLON hingegen ist es umgekehrt:
Da hab ich eine Prognose abgegebene, weil ich mich detailliert mit dem Unternehmen beschäftigt habe, und weil mich Deine "Tatsachen"behauptungen -sinngemäß das alles ja gar nicht so schlimm sei- nerven; DU bist aber zu feige, Deinem windelweichen Geseier irgendwas konkretes folgen zu lassen.


Und zuletzt noch eine andere Anmerkung: Dafür, daß Du die Charttechnik (von der ich persönlich gar nichts halte) bei anderen verteufelst, verwendest Du sie selber für Deine Solarparc bemerkenswert oft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.599.879 von SkydivePullout am 18.07.09 19:09:05Sorry, habe Dein Posting jetzt erst gesehen; werde mich hier jeztz zurückhalten. Letzlich ist jede meiner Antworten wohl sowieso nur Trollfütterung.

Mein Problem ist immer wieder, daß ich denke, mit Argumenten müßte man doch vorankommen. Aber das geht halt nicht, wenn eine Seite das gar nicht will.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.600.676 von R-BgO am 19.07.09 09:49:51Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich gab hier eine fundamentale Analyse zum neuen Solarkraftwerk in Extremadura ab:

------------------------------------------------------------------
#5383 von jespkohl Benutzerinfo Nachricht an Benutzer Beiträge des Benutzers ausblenden 30.06.09 20:16:04 Beitrag Nr.: 37.496.050
Dieses Posting: versenden | melden Diskussion drucken

Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 37.495.993 im neuen Fenster öffnen von SkydivePullout am 30.06.09 20:06:15 @skydive


Sollte das Solarkraftwerk in Extremadura im Eigenbesitz bleiben, würde ja Solarparc die Erträge weiterhin überwiesen bekommen.

Schau dir mal die Daten an:

Extremadura(DonAlvaro): 30 MWp (Solparc besitzt 10 MWp)
Stromertrag: 57 Mio KWh pro Jahr (davon ein Drittel sind 19 Mio KWh)
Vergütung: 43 Cent pro KWh


19 Mio KWh * 0,43 Euro = 8,17 Mio Euro

Quelle für die Zahlen:
http://www.solarwirtschaft.de/unternehmer/branchennews/meldu…

Also würde Solarparc über die Stromerträge gut 8,17 Mio Euro pro Jahr überwiesen bekommen!

kann mir gut vorstellen dass sie sich auch noch die anderen 2/3 kaufen.
Solarparc ist eben nicht darauf angewiesen, dass sie ihre Solarkraftwerke verkaufen müssen, sie können auch warten bis wieder höhere Preise gezahlt werden, denn die Vergütung die ist sicher, der Verkaufspreis für ein Solarkraftwerk von 10 MWp schwankt eben.



Noch ist SP ein Geheimtip, daher auch die niedrigen Umsätze! Wenn es jeder weiß, dann ist es ja sowieso immer zu spät Zwinkern

------------------------------------------------------------------



Hier kann man eine Prognose abgeben weil man Daten hat, aber wie soll man denn eine Prognose zu Daten abgeben, die man nicht hat?
Das traust du dir bei Solon zu, ich nicht! Ich halte das nicht für seriös!






Und dazu gabs noch eine charttechnische Analyse:





Was willst du eigentlich noch???
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.600.680 von R-BgO am 19.07.09 09:52:47Du brauchst dich doch nicht zurück halten, vertritt einfach weiterhin deine Meinung, nur streitet nicht sinnlos !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.601.703 von SkydivePullout am 19.07.09 15:09:52Habe zu SP selbst ja nicht viel Fundamentales gesagt.

Kann es aber gern nochmal kurz wiederholen:

Bin long; sehe es als Invest in Anlagen (Wind und etwas PV), d.h. anstatt selbst welche zu bauen, investiere ich in so einen Betreiber. Erwarte demzufolge stetige Renditen und vor allem cash-flow, aber KEINEN Überflieger.

Modifiziert werden kann dies durch die Projektentwicklertätigkeit und durch evtl. diese Jahr mögliche "schweinegünstige" EK-Konditionen (die den upstream-playern dann entsprechend schaden).

Das sind weitestgehend qualitative Überlegungen, ich versuche gar nicht erst zu quantifizieren, da 1) zu selten Infos kommen und 2) viel vom Anteil Projektentwicklung abhängt.


Im übrigen ist SP für mich nur eine Komponente in meinem Betreiberuniversum; bin außerdem in EDF-EN, Iberdrola-Renovables, Aerowatt, ErgyCapital, Edisun, Renewagy, TerniEnergia unbd als Hybrid in S.A.G. investiert. In diesem Spektrum erscheint SP übrigens bemerkenswert unauffällig hinsichtlich KBV, EK-Rendite und der Tatsache, das fast alle auch mit windprojekten angefangen haben.


Darüber hinaus verfolge ich die börsennotierten Voltalia und Strategeco sowie möglichst viele nicht-börsennotierte.

Der Grund dafür ist, daß ich mehr über die Absatzmärkte erfahren möchte, die letztlich das Schicksal der Poduktionsunternehmen bestimmen werden. Deswegen wäre ich sehr dankbar für jede Nennung weiterer Unternhemen, insbesondere aus Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.601.769 von R-BgO am 19.07.09 15:32:08na das ist doch mal ein Wort!


Frieden? :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.601.769 von R-BgO am 19.07.09 15:32:08Dass SP dieses Jahr an günstige EK-Konditionen rankommt, hängt überwieghend von Solarworld ab, oder ?
Natürlich werden sie von den vergünstigten Konditionen provitieren.
SP könnte seine Modlue ja auch anderweitig ordern, oder?

Mit stetigen Renditen werden wir sicherlich rechnen können.
Ich vermute, dass dies auch die Geschäftsidee von FA ist.

Einen Überflieger erwarte ich mir von SP auch nicht, langsam, stetige Steigerungen auf solidem Fundament.
Und die Projektentwicklertätigkeit wird sich bestimmtz weiterhin mausern!

Denkst du, das langsam erwachende Interesse hat nur was mit den zu erwartenden Q2 Zahlen zu tun ? Der threasd hier zumindest wird ja mindestens doppelt so viel gelesen wie noch vor einem Monat...

Was meinst du, meine Kursprognose ist doch nicht übertrieben, oder meinst du doch ?

Eine Verdoppelung auf 18 Monatssicht erscheint mir zumindest durchaus realistisch !
Ihr Mitleser dürft euch natürlich ruhig an der Diskussion beteiligten.

Schaden dürfte es der Aktie sicherlich nicht... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.098 von SkydivePullout am 19.07.09 17:31:28Mach mal folgende Rechnung auf:

wenn SP heuer einen gewaltugen umsatz und gewinnsprung macht, könnte eine Div. von vielleicht 0,5 € drin sein.
(Einige rechneten ja schn mal mit 1 €. Aber ich will ja nicht gierig sein.)

Das wäre bei heutigen kurs von ca. 5,5 € eine rendite von 9%.

Nicht schlecht...oder?

Dauerhaft .... € Dividende :lick::lick::lick::lick::lick:
0,5 Euro Dividende? Wäre schön aber so weit sind wir wohl noch nicht.

Aber selbst bei 0,2 Euro Dividende schlägt die Rendite jedes Fest- oder Tagesgeld!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.161 von topdollar am 19.07.09 17:53:19Ja, bei SP sieht es durchaus gut aus !
Schön, dass du neben Solarworld auch hier mal reinschaust.

Die Dividende von 50 ct ist durchaus realistisch, da SP ja auch wohl den einen oder anderen Solarpark in den Eigenbestand führen wird. Das minimiert zwar den Gewinn, aber es sind lohnende Investitionen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.600.696 von jespkohl am 19.07.09 10:03:10@ jespkohl - zu deinem posting:#5493

Nach deiner Rechnung müsste es aber schon in Richtung höherer Rendite gehen...

Jetzt stapelst du tief.

Aber es stimmt, alles ist abhängig davon, wieviele Parks SP inden Eigenbestand übernimmt oder andere lukrative Solarparks von Dritten zukauft !?;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.303 von SkydivePullout am 19.07.09 18:48:29naja ich geh davon aus, dass man in Zukunft einen Teil der Gewinne auch in neue Projekte steckt und nicht alles als Dividende auszahlt.

Wäre besser fürs Wachstum und würde dieses beschleunigen.

Dennoch nehme ich auch gerne eine höhere Dividende an ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.459 von jespkohl am 19.07.09 19:57:25Ersteres seh ich auch so !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.559 von jespkohl am 19.07.09 20:42:03Warte mal die Woche vom 3. - 7. August ab..... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.602.940 von SkydivePullout am 19.07.09 22:44:27Moin, moin, wie wir hier im Norden sagen, schläfst du noch ?
So, endlich ist Ruhe eingekehrt bis Anfang August !
Ich leg mich derweil auch mal schlafen :lick: !
.... und bis dahin noch was zum Ansehen !!

Wer projektiert und baut eigentlich die Solarparks mit den Modulen von Solarworld ? ;)

http://www.solarworld.de/fileadmin/sites/solarworld/sw2009/m…
Legende vom billigen Atomstrom widerlegt
20.07.2009 - Studie der Deutschen Umwelthilfe:
Stromtarife für Privathaushalte steigen mit Atomstromanteil

Deutsche Haushalte müssen statistisch umso mehr für ihren Strom bezahlen, je größer der Atomstromanteil im Strommix ihres Versorgers ist. Das ist das überraschende Ergebnis eines repräsentativen Preisvergleichs von über hundert Stromtarifen im ganzen Bundesgebiet. Dabei gilt der Anstieg des Strompreises mit dem Atomstromanteil gleichermaßen für Jahresstromverbräuche der Haushalte von 1.000, 3.000 oder 5.000 Kilowattstunden (kWh). „Unser Preisvergleich widerlegt die von den Atomkraftwerksbetreibern und ihren Lautsprechern in der Politik ständig wiederholte Behauptung, Atomstrom sei für die Kunden billiger, als Propagandalüge“, sagte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH), Rainer Baake.

Gleichzeitig bestätigt die Untersuchung, dass Ökostrom in Deutschland keineswegs mehr systematisch teurer ist als Atom- oder klimaschädlicher Kohlestrom. Bei einem Verbrauch von 1.000 kWh pro Jahr (entspricht etwa dem Verbrauch von Single-Haushalten) steigt der Preis mit dem Anteil erneuerbarer Energien aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse leicht an, bei Verbräuchen von 3.000 oder 5,000 kWh (kleinere und größere Familienhaushalte) sinkt er jedoch. Mit dem Anteil an fossilen Energieträgern im Strommix sinkt der Preis in allen drei Verbrauchsklassen noch leicht. Dies könne sich jedoch wegen der in den nächsten Jahren tendenziell wachsenden Kosten für die CO2-Verschmutzungsrechte schnell ändern, erklärte Baake.

„Mit unseren Ergebnissen entfällt für Haushalte und Gewerbetreibende auch das letzte Motiv, nicht zu einem konzernunabhängigen Ökostromer zu wechseln“, erklärte Baake und erinnerte daran, dass sich die Preise von Ökostrom in den letzten Jahren der forcierten Markteinführung günstiger entwickelt haben als die der fossilen und atomaren Konkurrenz. Baake rief die Bürgerinnen und Bürger auf, ihre monatliche Stromrechnung „nicht länger an diejenigen zu überweisen, die ihre alternden und immer störanfälligeren Atomkraftwerke in Krümmel, Brunsbüttel, Biblis oder Neckarwestheim bis zum Sankt Nimmerleinstag weiter betreiben wollen“.

Derzeit bieten mit den Elektrizitätswerken Schönau EWS, Lichtblick, Greenpeace energy und Naturstrom AG vier konzernunabhängige Stromunternehmen bundesweit Ökostrom an. Der Wechsel des Versorgers kostet Verbraucherinnen und Verbraucher nur wenige Minuten. Formulare können bei den Versorgern selbst oder im Internet beim Aktionsbündnis „Atomausstieg selber machen“ (www.atomausstieg-selber-machen.de) der großen Umweltorganisationen angefordert werden. Dort finden sich auch weitere Informationen über die konzernunabhängigern Versorger und ein Preisvergleich.

Quelle:
Deutsche Umwelthilfe 2009
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.606.333 von SkydivePullout am 20.07.09 14:36:31Vor allem würde mich mal interessieren, warum nie der Abbau am Ende der Laufzeit eines Atomkraftwerks in die Kosten mit einbezogen wird?

Die brauchen für den Abbau eines Atomkraftwerkse Jahre und haben natürlich strenge Auflagen weil die inneren Bauteile alle komplett vertrahlt sind!

Von diesen Kosten spricht nie jemand!Die gehören da auch noch mit rein. :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.606.333 von SkydivePullout am 20.07.09 14:36:31naja, eine entsprechende studie der atomlobby kommt genau auf ein anderes ergebnis. eine studie der deutschen umwelthilfe ist da genauso parteiisch wie eine der großen energiekonzerne. ist halt beides einfach eine glaubensfrage und beide arten der energiegewinnung haben auf absehbare zeit ihren platz in der gesellschaft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.390 von KMST am 20.07.09 18:11:19Dennoch weder die Atomlobby noch eine Umweltlobby hat bisher die Kosten am Laufzeitende eines Atomkraftwerkes eingerechnet!

So weit denkt man wohl garnicht!


Ein Wind oder Solarkrafwerk baut man einfach ab und verwertet die Teile wieder,ein Atomkraftwerk abzubauen, das dauert wirklich Jahre!
Was da an Kosten ohne irgeneinen Ertrag abfallen müsste man eigentlich von den vorherigen Erträgen abziehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.467 von jespkohl am 20.07.09 18:20:16@ KMST

Da hat der jespkohl allerdings mal recht !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.553 von SkydivePullout am 20.07.09 18:33:43Danke wie nett von dir! Bekomm ich jetzt den "grünen" Ritterschlag?

:D
naja der rückbau eines atommeilers aus ddr zeit in lubmin kostet ca. 3,5 mrd euro und einer aus brd bestand ca. 500 mio. das wären dann nur besispiele für lubmin und stade. ordentliche summen sind das ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.583 von KMST am 20.07.09 18:37:43Interessante Summen! Hätte aber eher gedacht, dass der Abbau heute und in der BRD teurer wäre! Alleine wegen den Umweltauflagen und Arbeitskosten! Oder nimmt man dafür billige Arbeitskräfte aus dem Ausland? Dennoch werden auch die Hunderte von Ingineure ein hübsches Sümmchen kosten dazu noch die auflagen für den Transport und wo lagert man eigentlich die Überreste eines Atomkraftwerks?
Also das verstrahlte Material nimmt ja nicht viel Platz weg aber so ein Atomkraftwerk?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.583 von KMST am 20.07.09 18:37:43Respekt, das sind natürlich Hausnummern !
Ich beziehe im übrigen schon seit 2 Jahren günstigen Ökostrom !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.976 von SkydivePullout am 20.07.09 19:27:07Bist jetzt eigentlich FC-Fan geworden?


Er ist ja auch gewechselt! ;)


Hier, damit ihr mal eine Vorstellung über die Größenordnung der Projekte Biederbach(5,6 MWp) und Ballstadt(2 MWp) bekommt!

http://www.landkreis-ansbach.de/media/custom/1504_1588_1.PDF

Auch im Jahre 2008 wurden wieder Baupläne für herausragende Bauvorhaben und
Großprojekte eingereicht:

Fa. Solarparc AG, Bonn
Photovoltaikanlage mit Trafostation in Wolframs-Eschenbach, Biederbach
(Freistellungsverfahren) 16.000.000,00 €
Solarparc AG Ballstadt
Errichtung einer Photovoltaikanlage 6.366.500,00 €



Und hier gehts nur um die Baukosten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.609.174 von jespkohl am 20.07.09 19:49:31Niemals, FC schon, aber FCB !!!! :kiss:
Wenn man das jetzt auf die Pipeline für 2009 hochrechnet dann kommt man bei den 6 Projekten auf 33,6 MWp insgesamt!

Das wären im Dreisatz höchstgenau 98,9 mio Euro an Baukosten!


Solarworld wollte doch 10% seines 1 Milliarden-Euro-Umsatz mit Solarparc machen, das käme hin!


Allerdings sind diese dann noch nicht verkauft! und wären im Eigenbesitz!

33,6 Mio KWh wären das pro Jahr!

es gibt 31,94 Cent pro KW/h für Freiflächenanlagen, die in 2009 errichtet wurden!
Das wäre ein Etrag von 11,4 Mio Euro pro Jahr!
Dazu kämen die gut 8 Mio Euro aus Extremadura und die herkömmlichen Erträge(9 Mio Euro) plus die 16 MWp in Korschenbroich!

Das wären also im Eigenbesitz: 28,4 Mio Euro Eträge pro Jahr Plus Korschenbroich, also über 30 Mio Euro pro Jahr an Eträgen!

Direktverkäufe würden das Ergebnis und Umsatz überproportional steigern!


Also bitte auch nicht zu viel erwarten!
also so wie ich das gelesen habe bleibt bei dem atommeiler in stade fast kein verseuchtes material zurück, fast keins bedeutet aber dennoch die größenordnung einer turnhalle in dem den jedes auch noch so winzig verstrahltes teilchen gelagert wird. aber im vergleich ist das dennoch beachtlich. die ddr altlasten von den russen sind da aber schon bedenklich. die alten truppenübungsplätze der russen auf ddr gebiet kosten auch jedes jahr millionen und das aber dreistellig, mit umwelt und weitblick hatte deren politik weiß gott nix am hut. schon alleine bei der russenkaserne in unserem ort mussten die im panzerhof und an den öltanks die erde bei einer größe von mehreren km² 30m tief ausbuddeln weil alles komplett verseucht war, eine schande!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.609.623 von jespkohl am 20.07.09 20:59:49Na du scheinst ja endlich "normal" zu werden und nicht alles durch die rosarote Brille zu sehen.
Woher kommt dein Sinneswandel ?

P.S. Also sind die 100 Mio. in ~ 3-4 Jahren abbezahlt und SP macht dann jährlich über 30 Mio € an Gewinn !!!!???:lick::lick::lick:

Auf die Dividende frei ich mich schon jetzt !

Ich glaube aber trotzdem noch, dass Extremadura 2009/2010 verkauft wird !
Kurs über 38-Tagelinie,

38-Tagelinie über 100-Tagelinie und

100-Tagelinie jetzt über 200-Tagelinie!

http://www.ariva.de/forum/anonymize/http://isht.comdirect.de…
Das Wesentliche an harten Fakten und Zahlen nicht vergessen.
Für die Neulinge hier, damit nicht zuviel gesucht werden muss.

Dies schrieb mal unser aller Meganonn:

"vgl. aus meinem # 5324 ( S. 533 )
Auszug

... Frank Asbeck rechnet in diesem Jahr mit einem knappen Umsatzwachstum auf eine Mrd. Euro (für Solarworld)... Asbeck (will) offensichtlich bis zum Ende des Jahres knapp zehn Prozent seines Umsatzes aus Geschäften der Solarparc AG erzielen ... Zitat aus http://www.welt.de/die-welt/article3802989/Schatten-ueber-de…

Im Ergebnis würde dies für Solarparc rd. 100 Mio. Umsatz bedeuten. Zum Vergleich (All-Time-High in grün):

2004 Umsatz 2,81 Mio.€ / Ebit 2,81 / Netto-Gewinn 0,8 / Gewinn je Aktie 0,13 / Dividende -
2005 Umsatz 10,4 Mio.€ / Ebit 3,5 / Netto-Gewinn 0,98 / Gewinn je Aktie 0,16 / Dividende -
2006 Umsatz 8,90 Mio.€ / Ebit 2,0 / Netto-Gewinn 0,32 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
2007 Umsatz 33,6 Mio.€ / Ebit 4,4 / Netto-Gewinn 1,88 / Gewinn je Aktie 0,31 / Dividende 0,2
2008 Unsatz 7,87 Mio.€ / Ebit 1,7 / Netto-Gewinn 0,3 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
2009 Umsatz = 100 Mio.€ (geplant) ???
2009 Umsatz 102 Mio.€ /Ebit 14 / Netto-Gewinn 8,0 / Gewinn je Aktie 1,3 / Dividende 1,0 Euro *

* = persönliche Einschätzung - ohne Gewähr ...
"
Hallo,

ich beabsichtige mir ein kleine Long Position von Solarparc (~200 Stück) ins Depot zu legen.
Wie kommt man denn an die Aktien dran.

Habe ein Depot bei der ING DIBa.
Die Order würde natürlich nicht mit einem Schlag ausgeführt (Xetra) sondern in vielen Teilordern.
Oder sollt man besser in Frankfurt kaufen.

Kann mir einer sagen, wie hoh die Gebühren beim Xetra bei ca. 1200Euro Auftragswert und Teilordern, bzw. in Frankfurt mit Courage etc., werden?

Danke für die Antworten.

Gruß, MoeMeister
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.612.498 von moemeister am 21.07.09 11:12:11"....in Frankfurt mit Courage etc., werden?
Danke für die Antworten.
Gruß, MoeMeister "


@MoeMeister: Du meintest natürlich Courtage, aber Courage brauchst du natürlich auch bei diesen Mengen, die du kaufen willst.
Aber Teilausführungen, na ja ein guter Scherz am Vormittag...

Ohne Werbung machen zu wollen, wechsel doch die Online-Bank, kannst 1 Jahr lang für 4,95.- € traden !!!!:eek::eek:

https://aktionen.cortalconsors.de/ew_trader-konto/?mkz=68449…

Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.612.593 von SkydivePullout am 21.07.09 11:23:31Ne die Bank will ich eigentlich nicht wechseln.

Lass mich raten. Teilausführungen sind in Frankfurt garnicht möglich, richtig!?

Kann ich denn in Frankfurt z.B. 200Stück kaufen und später (Sankt Nimmerlein) im Xetra verkaufen?
Was würde den mal angenommen der Spass kosten, wenn im XTERA 10 Teilausführungen a 20Aktien ausgeführt würden?

Gruß, MoeMeister
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.612.668 von moemeister am 21.07.09 11:31:23Habs gefunden, Frage ist daher schon selbst beantwortet.
Was würde den mal angenommen der Spass kosten, wenn im XTERA 10 Teilausführungen a 20Aktien ausgeführt würden?
0,25% Provison vom Kaufs- bzw. Verkaufswert jeder Teilorder.

Mal sehn. Vielleicht werde ich ja noch SolarParker. Soll eine Investition über ~ 15 Jahre für meine Kinder sein.
Wenns scheitert, dann sind halt 1200Euro futsch.
Ich denke jedoch in Kombination mit Solarworld wird eher das Gegenteil der Fall sein!

Gruß,
MoeMeister
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.612.668 von moemeister am 21.07.09 11:31:23

..bin auch bei der ING und hab neulich 800 Stück in Frankfurt gekauft - ohne Probleme. Warum willst du denn die Order stückeln? Stell sie doch rein mit einem limit und dann kommt schon jemand und gibt dir alle auf einmal - xetra würde ich in dem Fall lassen... :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.612.997 von gasadi am 21.07.09 12:04:55Genau, das wäre ja rausgeworfenes Geld !

P.S. XETRA kannste eh nicht handeln, versuchs mal, selbst wenn Stücke dastehen, wird die Order sofort gestrichen !
Den stellt nur von Zeit zu Zeit der Marketmaker ein !
so.
Dann bin ich jetzt auch SolarParker :)
Im normalfall sollte der Kurs jetzt richtig abkacken.

Gruß,
MoeMeister
Danke Marketmaker , dein Trend (XETRA) steht also bei 5,60 .- € ;)

P.S. Hab doch meine Vermutung, wer du hier im thread bist!
Hatte ich auch schon mal per BM geschrieben! :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.611.427 von SkydivePullout am 21.07.09 08:57:33N'Abend

hät mal zwei Fragen:

Thema Charttechnik :confused: Handelsvolumen liegt am Tag im Schnitt bei vielleicht 500-800 Stücken!? Ich glaub Gestern bei gerade mal 50 Stück:rolleyes: Kein Mensch handelt hier nach Chartsignalen!?

Ergebnis würde dies für Solarparc rd. 100 Mio. Umsatz bedeuten. Zum Vergleich (All-Time-High in grün):

Gibt es über die 100 Mio. Umsatz irgendeine Aussage von Cheffe?

Nur weil Solarworld 100 Mio. Umsatz mit Solarparc machen möchte heißt das aber keinesfalls Zwangsläufig auch 100 Mio Umsatz für Solarparc? Ist mir ein Rätsel wie man das 1 zu 1 umlegen kann? Bitte mal näher erläutern !

Thanks
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.616.742 von eschinger am 21.07.09 18:53:50Wie SP zu solchen Umsätzen kommen soll/wird wurde ja schon eingehend von Meganonn, jespkohl und mir erwähnt.
Wie das Solarworld verbucht müsste man FA selbst fragen.
Einfach mal dort nachfragen oder bei der nächsten HV zu Wort melden und Fragen stellen.
Hab ich auch schon gemacht.
Dann gibst kein Ausweichen.
Ich glaub aber nicht, dass Solarworld 100 Mio Umsatz an SP generiert, indem sie denen Module für 100 Mio € verkaufen ;)
Nach Chartsignalen wird da tatsächlich nicht gehandelt.
Aber auf lange Sicht wird sich da bestimmt noch was bewegen.
Wenn du hier das schnelle Geld machen möchtest bist du natürlich fehl am Platze.
Ansonsten verspricht die Aktie bzw. das Unternehmen in der Zukunft verheißungsvolles.
Das ist nur meine bescheidene Meinung.
Vielleicht bekommst du ja von Meganonn und jespkohl auch noch eine Antwort.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.616.907 von SkydivePullout am 21.07.09 19:12:34Mir ging's speziell um den Hinweis bzw. um den Verweiß auf die 100 Mio. welche eben Solarworld mit Solarparc umsetzen möchte - was aber eben im Umkehrschluß in keinster Weise auf die Umsatzentwícklung von Solarparc zutreffen muß!

Ich glaub aber nicht, dass Solarworld 100 Mio Umsatz an SP generiert, indem sie denen Module für 100 Mio € verkaufen

:confused: wenn nicht so - wie dann?

Wenn du hier das schnelle Geld machen möchtest bist du natürlich fehl am Platze.

Dann ist man an der Börse generell fehl am Platz ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.616.907 von SkydivePullout am 21.07.09 19:12:34Wenn du hier das schnelle Geld machen möchtest bist du natürlich fehl am Platze.
Ansonsten verspricht die Aktie bzw. das Unternehmen in der Zukunft verheißungsvolles.

E-X-A-K-T!

Als ich Ende März 09 mit Aktien angefangen habe dachte ich:
"Jetzt Aktien Erneuerbare Energien kaufen, 20 Jahre liegenlassen und dann Faktor zehn wieder verkaufen. Wenn nicht jetzt wann dann."
Sollte für meine Kinder, bzw. ggf. deren Studium sein. Ein Teil meines angelegten Geldes mit mhr Risiko in Aktien. Wenns schief läuft ist die Kohle eben weg.
Also Solarworld, Nordex, q-Cells und Plambeck Aktien gekauft.
Alles so ein volatiles Zeug, wo die ganzen Zocker, Leerverkäufer, Shorties etc dranhängen. Zum Traden hui auf lange Sicht pfui.

Nun bin ich da etwas weiter.
SolarParc schient mir zum ersten Mal ne Aktie mit langfristiger Perspektive zu sein, wo auf 10 Jahre gesehen echt was bei rum kommen kann.
Ist jedoch nur ein Gefühl, welches dadurch gestütz wird, dass SolarPArc mit einem ebenfalls vom Gefühl sehr schlau und gut geführten Solarworld gekoppelt ist.

Gruß, MoeMeister
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.617.266 von moemeister am 21.07.09 20:00:48@ eschinger: Also was die 100 Mio € Umsatz bei SLX oder SWV angeht, werden wir spätestens beim nächsten Koznernbericht offengelegt bekommen.

@ moemeister: Da ist fiel Gehalt in deinem posting, denke genau so !

Hier mal älteres aus dem board, das man nicht ganz vergessen sollte:

"Solarworld-Solarparc-Kalifornien

Solarworld produziert in Kalifornien und Solarparc errichtet mit den produzierten Solarzellen die Solarparcs dort und verkauft diese an Investoren(könnten auch Gemeinden und Bundesstaaten)

"Solarparks ideale Ergänzung für internationales Geschäft;)

Auch die Einbindung der Solarparc AG in die Konzernaktivitäten ist Ausdruck der Wachstumsstrategie des Unternehmens. 'Die Geschäftsaktivitäten der Solarparc AG stellen vor dem Hintergrund eines zukünftig deutlich gewachsenen Produktionspotentials unseres Unternehmens eine ideale Ergänzung unserer Absatzmöglichkeiten dar“. Die Solarparc AG ist ein führender Anbieter von kapazitätsstarken und kapitalmarktfähigen Solarstromparks. 'Die SolarWorld AG integriert mit dem Zukauf vertriebsseitig ein weiteres Stück der solaren Wertschöpfungskette.“

Die Solarparc AG plant die Errichtung neuer Solarkraftwerke der Megawatt-Klasse im In- und Ausland. Dabei geht es um den Bau innovativer, dem Lauf der Sonne nachgeführter 'Tracking“-Anlagen. 'Unsere Suntrac®-Anlagen, die wie Sonnenblumen dem Lauf der Sonne folgen, erwirtschaften um bis zu 45 Prozent höhere Solarerträge als eine feststehende Anlage. Sie sind ideal für den Bau von Solarparks in sonnenreichen Regionen wie etwa in Spanien oder in Kalifornien geeignet“, erläutert Frank Asbeck die Vorzüge der neuen Technologie. Durch die Expansion in den USA im Zuge der Übernahme der Shell-Aktivitäten bietet die Solarparc-Beteiligung insbesondere im sonnenverwöhnten Kalifornien, wo die SolarWorld nach Vollzug der Übernahme über einen modernen und integrierten Produktionsstandort verfügen wird, zusätzliche Absatzchancen im wachstumsstarken US-Markt.:eek::eek::eek:

http://www.solarworld.de/07-02-06-de.334.0.html?&no_cache=1&…"
Offenbar rechnen hier doch einige mit interessanten news Anfang August (spätestens am 14.August Q2-Bericht), wie sonst ist das gesteigerte Interesse zu verstehen.

Kein Mensch liest bei einer Aktie über 1000 mal im thread nach, wenn es ein Ldenhüter ist...
Ich glaub jespkohl und die anderen haben heut Abend noch in der Firma zu tun... !!! :kiss:
Hi Skydive !
Wechselst du dich eigentlich mit jespkohl bei der Solarparcpusherei ab ? Oder hast du vergessen wieder zurück auf jespkohl-account zu stellen ?


zu Kalifornien : Ist leider sowas von Pleite der Staat. Keine guten Voraussetzungen für Solarparc !
Hab ich eben gefunden. Stimmt tatsächlich, ohne jetzt den Vorwurf gemacht zu bekommen, es handele sich hier um Diebstahl gesitigen Eigentums:laugh::laugh:

#8872 von Don _Damillo im Solarworld-thread:

"Solange kein Kapitalbedarf bei Solarworld besteht ist es ein relativ sicheres Investment...

Noch zu Solarparc: Legen eigene Fonds durch Solarparc auf, so dass sie von den Banken im Projektgeschäft wenig abhängig sind..."
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.617.498 von paerreap am 21.07.09 20:34:32Nö absolut nicht, hab nur momentan Urlaub und bisserl mehr Zeit zum Schreiben !
Sorry, soll nicht wieder vorkommen!

P.S. jespkojhl und ich streiten uns aber ziemlich oft, da wir nicht gleicher Meinung sind.

Ich schreibe positiv über Solarparc, ja, dazu stehe ich !

Pushen - nein, nicht wirklich oder doch ? Na ja, du hast recht, weit gefasst fällt das natürlich unter pushen, aber es gibt ja auch nichts Schlechtes zu berichten momentan!
Im übrigen glaub ich nach wie vor an langsames stetiges Wachstum mit kontinuierlich steigenden Kursen; was für Langfrist-Investierte - Zocker unverwünscht ! Und dazu stehe ich !

Den Kurs kann ich eh nicht beeinflussen. Wer glaubt, dies könnten wir mit unserem Geschreibsel, der irrt gewaltig !
Na Kollegen was ist denn hier für ein Betrieb?

Hab ein Bier auf solarparc getrunken und schon ist hier alles voller Solarparcfans! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.616.742 von eschinger am 21.07.09 18:53:50Nur weil Solarworld 100 Mio. Umsatz mit Solarparc machen möchte heißt das aber keinesfalls Zwangsläufig auch 100 Mio Umsatz für Solarparc?

Richtig! Sie werden , wenn sie die Solarkraftwerke nicht verkaufen, nur 30 Mio Euro Umsatz pro Jahr machen! Gut erkannt eschinger!
Natürlich kannst du solch kleine Werte beeinflussen ! Tu doch nicht so doof.

Und noch viel Spass bei deinen Selbstgesprächen. Die Leute hier sind auch nicht so doof.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.616.907 von SkydivePullout am 21.07.09 19:12:34Don Camillo soll der Marketmaker sein? :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.618.147 von Don_Camillo am 21.07.09 21:55:09schau mal du hast ne PN! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.618.162 von jespkohl am 21.07.09 21:56:51Hab schon geantwortet das ich kein MM bin...:rolleyes:
Also ich würde jetzt nicht mehr kaufen, wenn man sich mal den miserablen Chart von Solarparc ansieht! Warum sieht SkydivePullout alles durch die rosarote Brille und lässt keine Kritik zu?

Nur mal so der miserable Langzeitchart von Solarparc:

Von 22 auf 5,50 Euro, Sußper toll! :p


Antwort auf Beitrag Nr.: 37.618.196 von Don_Camillo am 21.07.09 22:00:18Unser hipper Skydiver hat dich geoutet! Must dich besser tarnen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.617.600 von SkydivePullout am 21.07.09 20:51:41Zitiere bitte nicht so viel von mir und vor allem nicht in rosa Solarparc-Wölkchen umwandeln! Danke!
mal sehen ob unser skydiver moren wieder erzählt wie toll Solarparc ist! :laugh:

und anschließend wird er wieder DonCamillo als Marketmaker outen, unser Sherlock Holmes :D
Der hippe Skydiver sagt ihr sollt alle kaufen, weil Solarparc so hip ist! :laugh:


comedy pur!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.618.423 von jespkohl am 21.07.09 22:21:06Na du Windfähnchen !!!!!!!!!!!:laugh::laugh::laugh:

Habt ihr euch heut Abend bei der SP Besprechung ne andere Strategie ausgedacht !!!! :laugh::laugh::laugh:

Don Camillo der MM - nö - ich meinte DICH !!!! :laugh::laugh::laugh:

Gute Nacht PLISCON !!!!!!!!!!!;)
So ein Maskenspiel wie hier ist mir noch in keinem anderen Thread begegnet. Macht Euch das so einen Spaß? ;) Ich bin am Ende der Einzige, der hier seit bald zwei Jahren unter dem selben Nickname postet! :rolleyes:
Stellungnahme für die absurden Tatsachenverdrehungen von jespkohl –
alias Pliscon respektive Semper Augustus:

zu #5558 und #5560 (S.556)
„Also ich würde jetzt nicht mehr kaufen, wenn man sich mal den miserablen Chart von Solarparc ansieht! Warum sieht SkydivePullout alles durch die rosarote Brille und lässt keine Kritik zu?
Nur mal so der miserable Langzeitchart von Solarparc:
Von 22 auf 5,50 Euro, Super toll!“ und
„Zitiere bitte nicht so viel von mir und vor allem nicht in rosa Solarparc-Wölkchen umwandeln! Danke!“

Leider muss ich noch einmal darauf eingehen und kann dich nicht davor verschonen einige postings von dir zu zitieren, da ich das „Windfähnchen“ ja erklären und alles ins rechte Licht setzen muss!

Jeder der hier mitliest wird dein mieses Spiel mitbekommen; jeder den es interessiert, sollte auf alle Fälle mal folgende postings unbedingt nachlesen.
Welch Sinneswandel oder „Gehirnwäsche“ ?
Alle postings noch vor wenigen Tagen von DIR !! Unglaublich aber wahr!!!

Unbedingt nachlesen mit tollen Charts – welch super tolle Aktie SP doch ist:

hier die Quellen:
# 5493 (S.550) - #5463 (S.547) - #5458 (S546) - #5371 (S.538) - #5362 (S.537) und auch mal die postings auf ariva ab #343 sehr aufschlussreich:
#352 (Chart des Jahres), #357, #360, #361, #367
Nehmt mal Dampf raus Jungs,

wenn man in Solar-EE investieren möchte, sollte man 90%, der dafür zur Verfügung stehenden Investitionssumme in einen Hersteller packen und ca. 10% in einen nachgelagerten "Projektierer", insbesondere wenn er wie Solarparc zum Zwichenparken von Überkapazitäten benutzt werden kann; wer höher, über 10% rein geht zockt, statt zu spekulieren.

Den Gesamtmarkt erachte ich ebenfalls als fragil, weshalb ein final Downer im Gesemtmarkt in den nächsten 9-12 Monaten mit bisherigen Tiefstkursten und darunter nicht ausgeschlossen werden kann.

Macht Euch also locker mit: alles schick, doch nicht schick....

Solarparc ist ein Anhängsel am Bauchnabel von Solarworld - kann Abgehen der Kurs, muss aber nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.619.087 von SkydivePullout am 22.07.09 00:07:24Was soll das Theater?

Du gehst den Leuten einfach auf den Sack indem du ungefragt Sachen zitierst, teilweise sogar aus anderen Boards und dann immer diese Verdächtigungen, dass ein Marketmaker hier im Board wäre, dass ich von Solarparc wäre und dieser ganze Mist :rolleyes:

Dann meldest du dich aus allen Boards ab, sagst du hättest Solarparc verkauft und meldest dich nach einem Monat wieder an, behauptest dann du wärst immer dringeblieben usw...


Du hast irgendetwas von einem Stalker, sorry!


Und jetzt bitte nur noch etwas zum Thema hast ne PN
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.618.743 von weissnichtbescheid am 21.07.09 23:00:58So ein Maskenspiel wie hier ist mir noch in keinem anderen Thread begegnet.

tja, von Solarparc kommen leider zu selten Infos, worüber soll man da noch diskutieren? Ist das Sommerloch :D
Okay, ich bin der Böse - ich gebe es zu ! :laugh::laugh::laugh:

Meine Verschörungstheorie, alles Quatsch - nur, wer drückt denn nun den Kurs ? Ich nicht :laugh::laugh::laugh:

Meine Anschuldigungen, dass Plisi hier vor Tagen das Gegenteil schrieb, auch nicht wahr.
(Ich erinnere an mein posting #5566 - gerne nachlesen und ihr findet die Wahrheit)

So kann/soll man mundtot gemacht werden.

Ich kann damit leben. Ich bin halt ein stalker wie mich Plisi/jespkohl per PM bezeichnet.
Jedem das seine.

In jeder meiner Aussagen steckt halt ein bisschen Wahrheit. Jeder muss die für sich erkennen.

So das wars jetzt. Soll jesp schreiben was er will, er wird mich nicht mehr zu einer Aussage hinreißen lassen.

Sollen jetzt die Zahlen im August sprechen! Ich denk mir meinen Teil !

Gruß an alle Mitinvestierten !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.614.011 von moemeister am 21.07.09 14:17:59Im normalfall sollte der Kurs jetzt richtig abkacken.

OHNE WORTE!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.619.968 von SkydivePullout am 22.07.09 09:27:2110.000€ sind 10.000€...:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.620.018 von Don_Camillo am 22.07.09 09:32:32Hi Don, okay ich versteh und geb auf.
Ziel erreicht!
"10.000 € sind 10.000.- €"
Doof sind wir hier alle nicht !:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.619.990 von moemeister am 22.07.09 09:29:28beängstigend! ich schlage vor du verkaufst jetzt schnell wieder in panik dann steit der kurs sicher wieder! :) nur spaß, wird schon wieder
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.620.100 von SkydivePullout am 22.07.09 09:40:06Dann bin ich beruhigt...:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.620.119 von unbekannteruser am 22.07.09 09:43:05Dummerweise stehen bei mir alle Aktien auf
wird schon wieder :cool:

Grußm, MoeMeister
Sehr interessanter Beitrag.

US-Marktforscher zur Intersolar North America: Optimismus trotz schwieriger Marktlage
Quelle: http://www.solarserver.de/news/news-11044.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.617.266 von moemeister am 21.07.09 20:00:48Als ich Ende März 09 mit Aktien angefangen habe dachte ich:

Naja - das war ja auch nicht unbedingt ein geeigneter Zeitpunkt um mit dem Aktienhandel zu beginnen - so mitten in der Krise!? Um Geld verdienen zu könnne braucht man schon einiges an Erfahrung - Blind kaufen ist zu 99% Mist ;)

Also Solarworld, Nordex, q-Cells und Plambeck Aktien gekauft.

Wenn Du in diese Werte auf eine Sicht von 20 Jahren Investieren möchtest sollte Dich die Volatilität in diesen schwierigen Zeiten eigentlich nicht stören!? Das man den Tiefpunkt der Aktie nicht erwischt ist ja eigentlich klar!

Mal meine Meinung zu diesen Werten: Solarworld ist ok ( was aber nicht heißt dass der Kurs nicht nochmal runter geht), Q-Cells - erstmal Finger weg, man sieht ja deutlich die Probleme dort, im Bereich Windenergie würde ich ganz klar die dänische "Big-Mama" Vestas bevorzugen!

Zocker, Leerverkäufer, Shorties

nochmal - das beeinflusst den Kurs auf Sicht von 20 Jahren überhaupt null
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.617.331 von SkydivePullout am 21.07.09 20:10:07werden wir spätestens beim nächsten Koznernbericht offengelegt bekommen.

Welcher dann in ca. März 2010 veröffentlicht wird!? :rolleyes:

Ehrlich - die Umsatzentwicklung ist reinste Spekulation - das weiß aktuell noch nichtmal die Glaskugel!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.621.656 von eschinger am 22.07.09 12:27:05Stimmt - Umsatzprognose reinste Spekulation !
Wir sind alle keine Hellseher.
Darum spekuliert man ja auch an der Börse.

Genau den KB 2008 meinte ich, der am 27.März 2010 veröffentlicht wird.

Am 14.8 zum Q2 gibts da noch nicht so viele Zahlen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.621.749 von SkydivePullout am 22.07.09 12:37:59Sorry, meinte KB 2009.

Zum Umsatz sagte ja FA auch schon bereits im Q1 etwas (letzter Absatz)

Quelle: http://www.solarparc.de/fileadmin/templates/solarparc/pdf/be…
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.621.809 von SkydivePullout am 22.07.09 12:44:16Thanks für den Link !

gut, es heißt deutliche Steigerung der Umsätze aus Stromerzeugung! Gesamtumsatz 08 waren 7,87 Mio. Euro - deutlich ist natürlich relativ - 10 Mio wär im Prinzip auch schon deutlich !

Das Hauptproblem sind die extrem schwankenden Umsätze - das mag die Börse überhaupt nicht, weil man nie weiß was auf einen zu kommt! Ist auch überhaupt nicht abschätzbar!

2004 Umsatz 2,81 Mio.€ / Ebit 2,81 / Netto-Gewinn 0,8 / Gewinn je Aktie 0,13 / Dividende -
2005 Umsatz 10,4 Mio.€ / Ebit 3,5 / Netto-Gewinn 0,98 / Gewinn je Aktie 0,16 / Dividende -
2006 Umsatz 8,90 Mio.€ / Ebit 2,0 / Netto-Gewinn 0,32 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
2007 Umsatz 33,6 Mio.€ / Ebit 4,4 / Netto-Gewinn 1,88 / Gewinn je Aktie 0,31 / Dividende 0,2
2008 Unsatz 7,87 Mio.€ / Ebit 1,7 / Netto-Gewinn 0,3 / Gewinn je Aktie 0,05 / Dividende 0,1
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.622.324 von eschinger am 22.07.09 13:42:58"Das Hauptproblem sind die extrem schwankenden Umsätze - das mag die Börse überhaupt nicht, weil man nie weiß was auf einen zu kommt! Ist auch überhaupt nicht abschätzbar!
"

Da hast du recht, an der Börse will man immer genaue Prognosen.
Aber bei SP ist das ja auch anders.

Alles nachzulesen im thread; einfach zurück blättern, da wirst du fündig.

Alles hängt wie gesagt davon ab, wieviele Parks im Eigenbestand bleiben bzw. veräußert werden in 2009.
Aber 100 Mio€ Umsatz sollen es ja werden lt. FA.
Alles hängt davon ab, was auch mit den 10MWp in Spanien passiert. Momentan wirft der ja deutliche Gewinne bis zur Veräußerung ab.
Siehe Rechung eines gewissen thread-Mitgliedes (darf ihn nicht zitieren)#5493 (S.550)
Alles kann sich an Umsätzen ändern, je nachdem wieviele Parks veräußert, im eigenen Betand gehalten bzw. tatsächlich dieses Jahr noch fertig gestellt werden !

Bezug zu posting #5324 (S.533)

Dies dient zur Aufklärung u. soll definitiv kein Pushversuch sein.
Wer mir das permanent unterstellt, irrt gewaltig.

Wenn meine Ausführungen nicht gewollt sind einfach sagen, ich zieh mich dann eben aus dem thread zurück. No problem.
(Auf eine Person reagiere ich aber nicht mehr ;) !)

Eins hab ich aber gelernt - die Lehrstunde von gestern, die Anspielungen mit den 10.000.- € und die Rückkehr des Kurses...

So genug dummes Zeug gelabert (zumindest kann mich noch selbst auf die Schippe nehmen):laugh::laugh:
Unkommentiert, schon ein paar Tage alt, aber einfach mal komplett durchlesen!

http://www.welt.de/die-welt/article3802989/Schatten-ueber-de…

#5291 (S.530) ...stammt auch von einem gewissen (na ihr wist schon !) :eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.622.971 von SkydivePullout am 22.07.09 14:55:13da kommt ja langsam richtig umsatz in den laden (börsenumsatz meine ich), heute schon 7 preisfeststellungen mit 3490 stücken umsatz... prozentual gesehen etwa die hälfte einer e.on. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.623.180 von unbekannteruser am 22.07.09 15:14:16Aber bitte nicht mir unterstellen ich hätte das mit e.on gebracht !
Du weißt auch von wem das stammt !;)
Der Gedanke ist auch absurd !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.623.242 von SkydivePullout am 22.07.09 15:20:58Anzahl Beiträge:

5.587

Leser gesamt:

277.789

davon heute:

1.222 :eek:


Wo hast du die 1000 leute her? ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.620.528 von moemeister am 22.07.09 10:24:30Dummerweise stehen bei mir alle Aktien auf
wird schon wieder


Das wird schon wieder! ;)
Ein kleiner Geheimtip!
Schaut euch mal die heutigen Veröffentlichungen auf dem elektronischen Bundesanzeiger an ;)




PS: vor allem eine bestimmte hätte ich da im Auge und bevor unser skydiver wieder spekuliert... nein ich bin nicht F.A. oder in seiner Firma und ich bin auch kein moneymaker,äh marketmaker!
http://www.hoy.es/20090413/regional/logrosan-aspira-tener-ma…

Logrosán aspires to have one of the solar majors plants of the world




|TODAY
The Council of Environment gives green light to the project of Abengoa
In principle 150 megavatios are contemplated, but the 400 could be reached
The race to construct the greater solar plant of the world has a new competitor. Solaben is called, will have its home in Logrosán and finishes receiving the approval of Environment.

At first, it will have an installed power of 150 megavatios, that triples the one of the majority of the plants greater than they are being constructed at present. But, if the initial plans of the promoter are fulfilled, the Abengoa sevillana, could be reached the 400. If it is arrived at this number, would be without the greatest discussion of the world.

Of periodic form, they appear announcements of new solar facilities that arrogan the right of being recognized like the majors. Nevertheless, not always it is thus. Besides exaggerations, always it appears later another initiative that aspires to it. Only in Extremadura, at least three parks have deserved that name: those of Trujillo, Opening and Don Alvaro.

Also it influences the fact that there are innumerable categories: photovoltaic, termosolares (technically they are thermoelectrial), of tower, an axis, two…

It seems that there is certain consensus in that the greatest plant of those than is working in the world is called SEGS (initial of Paving to Energy Generating Systems), and it is in the Californian desert of Mojave. One really is not about a single plant, but nine that remains together and that adds 354 megavatios of installed power. To much distance it appears in this ranking “Snow-covered Lot 1”, that also is in the United States. “Only” it has 63 megavatios.

In Seville

Of that they are in construction, it emphasizes the Solucar project mainly. It promotes the own Abengoa and the Major is located in the Sevillan locality of Sanlúcar. According to the data contributed by the company, it will be a platform that will combine several types of generation, which together they will add nothing less than 300 megavatios. 50 of them will work from tower technology and other 250 will be obtained from parabolic collectors cylindrical. 1,2 megavatios will produce the photovoltaic technology and 80 kilowatts from technology Stirling disc.

It is predicted that its construction finishes in 2013 and will provide electricity for 153,000 homes. One calculates that it avoids the emission of 185,000 tons annual of carbon dioxide, a total of 4 million tons during his life utility. It will cost 1200 million and it will occupy an area of 800 hectares.

With all these antecedents, it seems clear that the project of Logrosán is formed like one of most important of the planet. The past Friday, the Official Newspaper of Extremadura (DOE) published the declaration of environmental impact of Solaben 1, 2 and 3.

Like in the case of California, they are three plants that administratively are separated but that really they work together. This is thus due to the legal limit that does not allow plants of more than 50 megavatios.

Altogether, they will occupy 626 hectares of land, that comes to be the equivalent of 1,200 football grounds, and in principle the total investment will go up to around the 440 million Euros. An approximate calculation allows to venture that it will generate an amount of electrical energy sufficient to supply to a number of homes that oscillates between the 70,000 and the 90.000.

The facilities are of technology to termosolar, that as a rule are greater than the photovoltaic ones and are living now their authentic expansion.

Besides the solar panels, the project also includes systems of heat storage, boilers of combustion, power stations of generation, substation of transformation and the line of evacuation of 400 kilowatts.

Up to eight

But to it seems, this is only the beginning. According to Isabel Villa, mayoress of the locality, the project contemplates a total of eight plants, although at the moment the three are only safe whose procedure has begun.

With time, one hopes that the other five begin. Therefore, the final power can reach the 400 megavatios, more than the mythical installation of California. “Having many together plants one is able to increase the yield, since they can optimize infrastructures and the costs”, it assures Villa.

By that same reason, one will make sure that the 450 jobs that are hoped to create maintain throughout five years. Once concluded works, the promoter assures that other 50 uses of indefinite character for the maintenance and later monitoring of the facilities will be generated.

But still he can come more. Other two companies exist that are interested in raising to other four plants termosolares, but it is ideas to more long term. Also in portfolio it remains the idea to construct a biomass plant.


Übersetzung Altavista
Wind und Solarprojektierer im Ubernahmezielkreuz der großen Energiefirmen:

News - 22.07.09 13:04

Herstellern fehlt das nötige Kapital

Die großen Hersteller steigen derzeit massiv ins Geschäft mit den erneuerbaren Energien ein - und wirbeln die junge Branche kräftig durcheinander.
Etliche kleinere Solar- und Windkraftanlagenbauer sind ohnehin schon angeschlagen durch die Krise. Mit der neuen Konkurrenz im Nacken fürchten etliche Nischenanbieter um ihre Existenz.

DÜSSELDORF/FRANKFURT. Der Vormarsch der großen Versorger im Geschäft mit erneuerbaren Energien wird auch die Branche der Solar- und Windkraftanlagenbauer ordentlich durcheinanderwirbeln. Experten erwarten, dass sich die Konsolidierung der jungen Industriezweige beschleunigen wird. "Statt mit vielen kleinen wollen wir mit zwei, drei großen Anbietern verhandeln", sagt ein Eon-Manager.

Bei der Windenergie haben die beiden Schwergewichte bereits große Aufträge verteilt. RWE beispielsweise schloss jüngst mit dem Anlagenbauer Repower einen Rahmenvertrag für die Lieferung von bis zu 250 Offshore-Windkraftanlagen. Der Vertragswert liegt bei rund zwei Mrd. Euro.

In die Solarbranche dürften schon bald ebenfalls große Summen fließen. Eon und RWE sondieren zwar noch den Markt, beteiligten sich aber bereits an ersten Projekten. Aus ihrer Entschlossenheit, auch diesen Bereich zu erschließen, machen sie keinen Hehl. Denn allein die großen Versorger können das erforderliche Geld aufbringen: "Um ein Wörtchen im Solargeschäft mitzureden, wird schon ein dreistelliger Millionenbetrag fällig", sagt ein Berater aus der Branche.

Um solche Summen zu stemmen, sind die meisten Solarfirmen aber zu klein. Schon heute ist die Finanzlage bei vielen angespannt, weil die Preise für Solarmodule und -zellen massiv gefallen sind. Der Grund dafür ist die Nachfrageflaute bei Modulen. Seit Herbst sind die Preise um 30 Prozent, in einigen Fällen sogar um 40 Prozent gesunken. Mit dem Preisverfall hagelt es Gewinnwarnungen aus der erfolgsverwöhnten Industrie.

Branchenvertreter wie Solarworld-Chef Frank Asbeck und Analysten sehen den Preisverfall als Beschleuniger der Konsolidierung. Die Schwergewichte General Electric und Siemens lauern schon, um ihr Solargeschäft auszubauen. Interesse haben sie an Produktionskapazitäten - und die sind am Markt billig zu bekommen. Die Bewertungen für Firmen wie Q-Cells oder Solon sind an der Börse drastisch gefallen. Seit Anfang 2008 ist die Aktie des weltgrößten Zellenproduzenten Q-Cells um 90 Prozent gefallen.

Schon einmal nutzten Siemens und auch General Electric eine Krise, um in ein neues Geschäftsfeld vorzustoßen. Als die Windbranche nach der Jahrtausendwende ins Schlingern geriet, kauften beide Konzern zu. "Wichtig sind ihnen dabei vor allem Patente", sagt ein Berater. Auch jetzt könnten die etablierten Spieler der rettende Hafen für malade Firmen sein. Denn sowohl Siemens als auch General Electric haben den meisten Solarfirmen etwas voraus: einen globalen Vertrieb und Erfahrung mit der Massenproduktion.

Zu früh vorgeprescht ist allerdings Bosch. Der Konzern hatte im vergangenen Jahr für rund eine Mrd. Euro den Erfurter Zellenproduzenten Ersol mehrheitlich erworben - und seitdem Geld verbrannt. Denn Bosch stieg zur Hochphase des Solarbooms ein und kaufte auch noch einen kleinen Spieler, der kürzlich seine Prognose erneut zusammenstreichen musste. Heute wäre Ersol deutlich billiger zu bekommen.

Die Neuordnung der Solarbranche muss nicht immer in einer Übernahme münden: "Die erwartete Konsolidierung in der Photovoltaik-Industrie wird vor allem dadurch geprägt sein, dass einige kleinere und mittlere Zell- und Modulhersteller in Konkurs gehen oder sich aus dem Markt zurückziehen", sagt Andreas Resch von der Citigroup.

Eon hat zwar jüngst gemeinsam mit Schüco eine Produktionsstätte eröffnet. Dass die Energiekonzerne im großen Stil in die Produktion von Solarmodulen oder -zellen einsteigen, hält Resch aber für unwahrscheinlich: "Die großen Versorger sind vorwiegend an Stromerzeugungskapazitäten interessiert."

RWE und Eon könnten aber bei Projektentwicklern auf Akquisitionstour gehen. "Die Versorger lassen zwar auch den Kauf von Herstellern durchrechnen, Sinn macht aber nur der Erwerb von Projektgesellschaften", sagt ein Berater aus der Solarbranche. Denn um das Geschäft zügig zu entwickeln, brauchen die Unternehmen eine gut gefüllte Pipeline von Solar- und Windprojekten. Aus diesem Grund erwarb Eon kürzlich bereits den französischen Projektierer Conilhac. :eek:

© Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH 2008: Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion oder Modifikation ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist untersagt. All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Quelle: HANDELSBLATT
Hab da noch eine Vermutung dass alleine der Verkauf des Solarparcs Vilshofen ca 0,8 Mio Euro Gewinn eingebracht hat:

Aus dem elektronischen Bundesanzeiger:

"INVESTITIONSANALYSE

Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir 23,12 (Vorjahr: 3,52) Mio. € an Investitionen in das Sachanlagevermögen und in zum Bilanzstichtag zur Veräußerung bestimmte Vermögenswerte (Solarparc Vilshofen GmbH) getätigt. Der Großteil dieser Investitionen betraf die Errichtung der beiden Windparks am Niederrhein mit einer Leistung von 16 MW sowie die Errichtung des Solarparks in Vilshofen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die beiden Windparks wird sich voraussichtlich auf insgesamt ca. 21,5 Mio. € belaufen. In den zurückliegenden Geschäftsjahren wurden bereits rund 21,1 Mio. € aus eigenen Mitteln und Darlehen in diese Windparks investiert. Weitere rund 0,4 Mio. € an eigenen Mitteln werden bis zur Inbetriebnahme der Anlagen folgen. Die Investitionen in den Solarpark beliefen sich auf ca. 4,2 Mio. €.

Wenn ihr euch jetzt mal anschaut was in der Bilanz unter Zur Veräußerung bestimmte Vermögenswerte steht, das sind 5,011 Mio Euro, genau wie der Wert(Bilanzsumme) des Solarparcs Vilshofen auf dem elektronischen Bundesanzeiger!

Wären also 5,011 Mio - 4,2 Mio Euro gleich 0,811 Mio Euro!
0,8 Mio Euro, das wäre schon mehr als doppelt so viel Gewinn wie das gesamte GJ 2008 gemacht wurde! :)
Kaufdaten meiner Solarparc-Aktien:

14.2.2007 - 0,5% der Position
15.7.2008 - 49,5% der Position
7.10.2008 - 50% der Position
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.635.887 von R-BgO am 23.07.09 21:21:32Wieviele Stücke hast du denn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.641.763 von jespkohl am 24.07.09 16:02:33vierstellige Menge
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.641.838 von R-BgO am 24.07.09 16:08:29ich auch!

Warum denn so negativ gegenüber Solarparc eingestellt? Du kaufst doch nicht zum Spaß so groß ein ;)
Geld 5,20 17:07:54 250 Stk. :eek:
Brief 5,40 17:07:54 250 Stk. :eek:
Letzter 5,19 17:02:28 500 Stk
@R-BgO
...bestimmt bist du so negativ eingestellt, da WARBURG Invest als erster von lediglich zwei bei SP investierten Fonds seine komplette Positon von sage und schreibe 2000 Stück geschmissen hat.

Na die Banker haben ja Angst um so paar Kröten....:laugh::laugh:

https://www.ebundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.…
Na geht wohl nicht, dann müsst ihr euch den link eben kopieren und in neuem Fenster öffnen.
Nur noch Strg+F drücken, solarparc eingeben und suchen !;)

https://www.ebundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.…
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.090 von SkydivePullout am 24.07.09 18:37:56Wo hast Du her, daß ich gegenüber Solarparc negativ eingestellt wäre? Dann hätte es tatsächlich wenig Sinn, den Wert selbst zu halten.

Bin mir keines Postings in dieser Richtung bewußt und würde mich wundern, wenn Du eines auftreiben würdest.


Oder gilt "nicht himmelhoch jauchzend" hier schon als "negativ eingestellt"?


Negativ eingestellt bin ich nur gegenüber unreflektierten Dummpushern (genauso wie gegenüber Dummbashern).
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.143 von SkydivePullout am 24.07.09 18:46:29Welcome Back Skydiver! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.168 von R-BgO am 24.07.09 18:51:06Sorry, das hatte ich von dem anderen user aus posting #5601.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.182 von SkydivePullout am 24.07.09 18:53:11man wähle seine Quellen mit Bedacht... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.182 von SkydivePullout am 24.07.09 18:53:11und meine Quelle ist der SolarworldThread in dem R-BGO stets etwas gegen Solarparc schreibt, wenn dies zur Sprache kommt!


R-BGO du kannst es ja geradestellen, wie ist denn deine Einstellung zu Solarparc?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.180 von jespkohl am 24.07.09 18:52:41Hab im Urlaub ja auch noch andere Verpflichtungen !
Börse ist nicht alles !
So, muss weg zum Abendessen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.643.247 von jespkohl am 24.07.09 19:04:42Zeig' mir EIN solches Posting.

Viel Spaß beim Suchen...:laugh::laugh::laugh:
Schöne SOLARWORLD-Bandenwerbung zu dem genialen Bayern-Sieg !;)

Alle Ehre dem FA zu der Kölner Heimatverbundenheit, aber er will doch ein Big-Player sein und da will man doch auch ganz oben in der Bundesliga mitspielen, nein sogar in der Champions-League!

Und da muss man Solarworld in ganz Europa und der Welt kennen lernen.

Und das geht eigentlich nur mit den Bayern ! ;)

Also so ein Solarparc-Schriftzug auf dem Bayerntrikot täte sich sicherlich auch sehr gut.... !:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.644.535 von SkydivePullout am 24.07.09 22:43:05Geb dir sogar recht! Und Poldi sollte in den Werbespots nicht sprechen dürfen!
Fonds- und Finanzverwaltung (m/w)

Die Solarparc AG ist ein regeneratives und börsennotiertes Unternehmen, das sich mit der Planung, der Realisierung und dem Betrieb von Solar- und Windkraftanlagen beschäftigt. Im Bereich Finanzierung wurden zwei Solarfonds erfolgreich realisiert.

Zur Erweiterung unseres dynamischen Teams suchen wir eine Fachkraft (m/w) für die

Fonds- und Finanzverwaltung (m/w)

Und das erwarten wir von Ihnen:

* Ausbildung- und Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich
* Kenntnisse im Bereich Finanzdienstleistungen, insbesondere in der Konzeption und Verwaltung geschlossener Fonds
* Sicherer Umgang mit MS Office, vertiefte Kenntnisse in Excel
* Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
* selbstständige und engagierte Arbeitsweise
* Kontaktfreudigkeit, Belastbarkeit und Teamgeist
* Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Eigeninitiative
* Branchenkenntnisse im Bereich Photovoltaik wären vorteilhaft


Wenn Sie darüber hinaus motiviert und leistungsbereit sind freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an folgende Adresse:

Solarparc AG
Frau Billie Fleischer
HR Management
Poppelsdorfer Allee 64
53115 Bonn
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.645.042 von jespkohl am 25.07.09 08:14:00Na das wär doch was für dich :-)))))))

Wollen die einen neuen Fonds auflegen ??:eek: