Da wird der Kurs bewusst gedrückt!! Chart sagt Kauf!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

mit 10 € den Kurs gedrückt!

Wer jetzt nicht kauft ist selber Schuld!!

Charttechnisch ein Kauf!!

KK:eek::eek::eek:
[posting]18.149.214 von KohleKies am 05.10.05 16:07:45[/posting]wer hat Dir denn die Charttechnik erklärt? :laugh::laugh::laugh:

kann es sein, dass Du zu den Blödmännern
gehörst, die trotz allen Warnungen diesen
Superschrott gekauft haben und ihn jetzt
nicht mehr los werden? :look: ;)

Sieht ganz so aus! :(
[posting]18.149.214 von KohleKies am 05.10.05 16:07:45[/posting]Will mir ein paar Stücke kaufen, aber der makler in Frankfurt scheint schon heimgegangen zu sein, der zeigt nict mal mein BID...
Sein BID zeigt man ja auch nicht! Altes Ferkel!

Oder habe ich da mal wieder was verwechselt?
:confused: Päpstin
[posting]18.149.752 von DIE_GERECHTIGKEIT am 05.10.05 16:36:03[/posting]Woher kennst du meinen Spitznamen Doofkopp?:rolleyes::eek::(:confused:
oder redest du alle so an??

KK
Oh,diesmal mit 20 € auf 0,019$!:eek:

Naja! Ich denk mir meinen Teil!!

KK:rolleyes::eek:
Guter Thread!

Denn das frage ich mich auch manchmal, warum bei LAMP regelrecht Taschengelder investiert werden.
Ob der Kurs jetzt ein Kauf ist, das ist eine andere Frage.
Fakt ist, dass eine Kauforder von 10 oder 20 € ein Hohn ist.
Da ist doch die Ordergebühr bald höher als der Wert der Aktien.
Das kann doch dann in der Tat nur zum Zwecke sein, den Kurs in eine bestimmte Richtung zu bewegen.
Oder ob da wohl wirklich teilweise Kinder ihr Taschengeld investieren?
Na ja, jedem das Seine...

Ok, will ich dann mal noch ein bisschen und dann bald .

Gruß von Knaffel
[posting]181.512.648 von am 01.01.70 01:00:00[/posting]KK

das sind einfach Leute, die ein paar hundert Dollar
in eine Klitsche investiert haben und nicht täglich
an den Plop erinnert werden möchten.

Und wenn die die Position raushauen für 19 $ bleibt
immer noch ein bescheidenes Abendessen.

Besser als ne wertlose Ausbuchung!
##### Besser als ne wertlose Ausbuchung! #####


Wertlose Ausbuchung ist gut, aber das kostet sogar noch Gebühren, um eine wertlose Aktie aus dem Depot ausbuchen zu lassen.
Ich meine, bei Consors sind das 10 €.
Deshalb habe ich auch noch meine Lernout & Hauspie Aktien im Depot, die schon seit Jahr 2000 insolvent sind. :laugh:
Sind übrigens meine einzigen Aktien zur Zeit. :D
Denn ich sehe nicht ein, dass ich für eine Ausbuchung von Aktien auch noch Geld bezahlen soll.
Ist schon schlimm genug, dass die nichts mehr wert sind. :mad:

Knaffel :rolleyes:
[posting]18.165.589 von KohleKies am 06.10.05 16:43:02[/posting]Du willst Zahlen? Bitteschön!
Hier kommen sie:

57635284994 599437662 48874 4837366485995 594847744 494947544 6 6337 7 377 7 3 7 7w8899 00 0 87 7 7 5 4 78 8899955433 6 7 8 8 9900549751ß4857381123ß406996 4028235462ßß1487575904 59464638930305 594643904....

Willste noch mehr Zahlen?
Kannste haben, sag einfach Bescheid!

Ich kann das nämlich genau wie Slechta, wild inne Gegend mit Zahlen schmeißen! :D

:) Päpstin
[posting]18.169.003 von Paepstin am 06.10.05 20:48:42[/posting]:rolleyes:

In deiner Zahlenreihe kommt auffällig selten die 6!!:eek::rolleyes:

Ich hoffe für dich, daß dies nichts mit deinem Sexleben zu tun hat!:rolleyes:

KK:eek:

Die miese Grundstimmung und die Kursdrückerei sagen mir K A U F E N!!
#1 von Paepstin 17.02.04 19:40:15 Beitrag Nr.: 12.183.329
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben L.A.M. PHARMACEU.D


Achtung, Lamp ausgebrochen! Schnappt sie euch, der Finderlohn wird genial!
In ein paar Wochen ist es egal, ob man zu 0,20 oder 0,30 € eingestiegen ist.
Die nächste Meldung steht an und dann kommt ganz schnell der Oiro!
Jawoll!

Päpstin

die vielen Fratzen lass ich mal weg!

Der jetzige Einstiegskurs ist doch ok! Oder bist du noch nicht drin!?? :eek:
[posting]18.169.310 von KohleKies am 06.10.05 21:16:04[/posting]Oh Mann, Du musst ein ganz schön verbittertes Kerlchen sein wenn Du so`n Müll hier Postest.
Ich dachte Du willst Puschn...:laugh::laugh:
...und wenn Du meinst das seien Kaufkurse dann kauf doch einfach... vielleicht machst Du dann Deinem Namen aller Ehre.:cry:
..na..na wer wird den gleich :look: einen Streit anfangen :)

HALLO ....es geht um eine Aktie ;)

Gruss an alle LAMPIS

Ralph8
:eek::eek::eek:
Weighty Issues

Epidemic of diabetes in China

Tsung O Cheng
MJA 2003; 179 (11/12): 586
To the Editor: Shaw and Chisholm described the increasing prevalence of type 2 diabetes in Australia.1 A similar alarming trend exists in China — there will be nearly 1 million new cases of diabetes per year in the 21st century,2 and a total of 290 million people with diabetes by 2010.3

The main risk factor for the development of diabetes in China is obesity. The Chinese are getting fatter.4 As China becomes modernised, people are eating more and exercising less. That eating a healthy diet and becoming physically more active can prevent diabetes is convincingly proven by China’s Daqing IGT (impaired glucose tolerance) and Diabetes Study.5 A total of 577 subjects with IGT were randomised by clinic to either a control group or to one of three active treatment groups: diet only, exercise only, or diet plus exercise. This is the first randomised controlled clinical trial to demonstrate that weight reduction by diet and exercise can significantly reduce the incidence of diabetes in subjects with impaired glucose tolerance.

Shaw JE, Chisholm DJ. MJA practice essentials — endocrinology. 1: Epidemiology and prevention of type 2 diabetes and the metabolic syndrome. Med J Aust 2003; 179: 379-383. <eMJA full text> <PubMed>
Hu YH, Li GW, Pan XR. Incidence of NIDDM in Daqing and forecasting of NIDDM in China in 21st century. Chung Hua Nei Ko Tsa Chih 1993; 32: 173-175. <PubMed>
McCarty D, Zimmet P. Diabetes 1994 to 2010: global estimates and projections. Melbourne: International Diabetes Institute, 1994.
Cheng TO. The current state of cardiology in China. Int J Cardiol. In press.
Pan XR, Li GW, Hu YH, et al. Effects of diet and exercise in preventing NIDDM in people with impaired glucose tolerance. Diabetes Care 1997; 20: 537-544. <PubMed>
Department of Medicine, George Washington University, Washington, DC, USA.

Tsung O Cheng, MD, Professor of Medicine.


kk:eek:
Childhood diabetes in China. Enormous variation by place and ethnic group
Z Yang, K Wang, T Li, W Sun, Y Li, YF Chang, JS Dorman and RE LaPorte
Chinese Academy of Preventive Medicine, Beijing, China.

OBJECTIVE: To investigate the incidence rate of IDDM in China. RESEARCH DESIGN AND METHODS: The Chinese IDDM registry was established in 1991 as part of the World Health Organization`s Multinational Project for Childhood Diabetes (DiaMond) project. Twenty-two centers were developed to monitor the incidence of IDDM in children < 15 years of age. The population under investigation includes > 20 million individuals, representing approximately 7% of the children in China. Capture-recapture methods were used to estimate the ascertainment. RESULTS: The overall ascertainment-corrected IDDM incidence rate in China was 0.51 per 100,000, the lowest rate ever reported. There was a 12-fold geographic variation (0.13-1.61 per 100,000). In general, the incidence rate was higher in the north and the east. There was a sixfold difference among ethnic groups (highest: Mongol group, 1.82 per 100,000; lowest: Zhuang group, 0.32 per 100,000). CONCLUSIONS: China has an extremely low overall IDDM incidence rate. China also has the greatest geographic and ethnic variation seen for any country.


kk:eek:
:eek:

Introduction to Diabetes

Approximately 18 million people (6.3 percent of the population) have diabetes in the United States. The U.S. only ranks third among the top five countries with the largest populations of people with diabetes. The other four countries are in Asia. According to International Diabetes Institute (IDI) in Australia, India has an estimated 32.7 million people with diabetes, China has 22.6 million, Pakistan, 8.8 million and Japan has seven million people with diabetes. As reported in the December 9, 2002 issue of Time Magazine, diabetes is spreading more rapidly in Asia than anywhere else in the world. Asia′s rate is expected to rise to 170 million by 2025, with India and China together accounting for almost 100 million people.

In spite of having a leaner body weight than Caucasians, people of Asian descent are at higher risk for developing diabetes. To learn more about diabetes, choose one of the content areas above.

kk:eek:
Nach Ralph8,

KohleKies ist schon ein wetterfester Blitzdenker! Der reißt bestimmt alles aus der Schlamm-assel.

Ich bashe, ich bashe, ich bashe den ganzen Tag,
trallalapfeifffffffffffflalaldidummdidei!

Trillililaalalaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Wer Lampen kauft, wird von mir musikalisch begleitet! Lalalalaaaaaaaaaaaaaa...

Ich sing den Kurs in die Knie! BASTA

:laugh: Päpstin
:eek::eek::eek:

Beijing Chaoyang Diabetes Hospital (BCDH) formally opened on July 18th, 2004 and is the largest, most advanced modern diabetes hospital in China . BCDH was built to the standard of a third-grade specialty hospital, which is the highest for a hospital in China . It has established international cooperation in both medical treatment and scientific research.
   BCDH is a nonprofit medical treatment organization specializing in the prevention and treatment of diabetes and related medical disorders. The ground size of the hospital is about 20,000 square meters with an area of nearly 10,000 square meters and 150 beds in the first stage of its development but will increase to 300 beds in the future.

   BDCH is located at No.1 Tianshuiyuan East Street, Chaoyang District, Beijing 100025 off Chaoyang North Road to the south and is 200 meters away from Red Scarf Bridge. The hospital is 500m away from Chaoyang Park, which is the biggest city park in Beijing. Many buses (No.9, 30, 419, 611, 729, 808, 847) pass by the hospital. BCDH is close to the Central Business District (CBD), where over 60% of the foreign business organizations in Beijing are situated and 3000 foreign companies and 167 international press organizations. Two thirds of the top 500 companies in China have their offices in this area.

   BCDH adopts the criteria for the diagnosis and treatment of diabetes as recognized by the UK National Health Service and the Royal College of Physicians of London. Professor S.R. Bloom, Chairman of the Society for Endocrinology in United Kingdom, Fellow of the Royal Society of Medicine of London, Chairman of Department of Endocrinology at Imperial College, University of London and a distinguished expert in diabetes is the Honorary President of the BCDH and the Chairman of the Scholarship Committee. Professor Wang Zhili, Fellow of the Royal Society of Medicine of London, Chairman of the Committee of Chinese Medical Society of UK, Senior Research Scientist in the Department of Metabolism, and Visiting Professor in the Department of Endocrinology at Imperial College, University of London, is the President of the hospital. As a leading authority in diabetes, President Wang Zhili has invited many well- known diabetes experts to work together at BCDH. This team have laid a solid foundation for BCDH to develop and expand in the future.

Three main unique treatments in this hospital are:

1. Early comprehensive treatment may prevent life-long medication in certain diabetes patients.

2. Combination of western medicine and traditional Chinese medicine treatment and combination of local and systemic treatment for diabetic foot patients may prevent from amputation.

3. Combination of western medicine and traditional Chinese medicine treatment may prevent diabetic renal disease patients from life-long dialysis due to improvement of their renal function.

The special features of BCDH include:

1. Advanced clinical/laboratory equipment and test methods:

   With the technical support of Professor Bloom and the Medical Research Council`s laboratory at the Hammersmith Hospital, London (one of the most authoritative laboratories in diabetes and endocrinology in the world), BCDH can provide biochemical and immunological examinations, and islet function tests. More than ten unique clinical and laboratory tests such as the measurement of regulated endocrine-specific peptides and islet perfusion studies are offered to patients for the first time in China. This work can help doctors and healthcare professionals to understand about the aetiology of the patient`s diabetes and can help to give them better treatment.

2.Expertise available from both Chinese and foreign experts:

   Professor S.R.Bloom, Chairman of the Society for Endocrinology in United Kingdom and Fellow of the Royal Society of Medicine in London as well as other foreign diabetes specialists and endocrinologists will work with Chinese diabetes specialists and endocrinologists as a group about complicated cases. Upon request, patients can also obtain a consultation directly with an English diabetes specialist through the network meeting system of BCDH.

3. Specimens from complicated cases can be sent to the laboratories of the Royal Postgraduate Medical School in London. The results from those tests are directly reported to the patient from this laboratory.

4. Senior dieticians from Imperial College, London and the Chinese Nutrition Society will work together with patients.

5. Both Traditional Chinese and Western medicines are used in a complimentary way at BCDH.

6. A computerized blood glucose monitoring system has been established using the criteria from the World Health Organization. BCDH provides blood monitors to all hospitalized patients which makes treatment much more individual and efficient.

7.Modern business administration methods are used in the managerial system of BCDH.

   However patients come first at BCDH and the provision of the best service to all patients is most important to all healthcare professionals working at BCDH.

The further developments at BCDH:

   (1) to establish an advanced international medical diagnosis and treatment system for all diabetic patients in China;

   (2) to establish a unique treatment system combining traditional Chinese Traditional and Western medicine;

   (3) to establish a modern diabetes patient education center at BCDH;

   (4) to establish a broad diabetic patient network in Beijing and elsewhere in China;

  
(5) to establish a Diabetes Research Institute at BCDH in order to support the research into new treatment methods in all types of diabetes, such as gene therapy, new medicine and the like.



KK:eek::eek::eek:
Das heißt:

Viel Diabetes! Viele kaputte Beine, mächtige Wunden, blutige Hacken!

Dafül blauchts gute Cleme oder Paste!:eek::rolleyes::D;)

kk
Von Lamp bekommt man mal erst nen Zuckerschock!
Diese Aktie ist Zückerchen pur!

Das Lampengel hat aber mit Diabetes nichts zu tun!
Weder heilt es, noch gibt es bewiesene Heilungschancen bei Ulcera...

Es gibt noch nicht mal das Gel! Die Tuben sind nämlich abgelaufen und zwecks KohleKies-Mangel können auch keine Neuen hergestellt werden!

Alles Scam, alles Perücke!
Angefangen von einer einfachen Verarmung, über eine gute PR-Dichtung bis zur vollständigen Schröpfung(homöopathisch) gibt es hier bei dieser Firma sehr gute, passende Lösungen. Sie wollen nur euer Bestes, denn sie wollen gesund werden! :D

Regt euch auf!
:D Päpstin
Einst war einmal ein Lampie krank,
der kam gerade von der Bank!

Sein Lampen-Depot das knurrt sehr,
die "Haben" Seite ist ganz leer!

Wohin muss man den Lampie schicken?
Zum ...?

Da kann er dann nun ganz gespannt,
mit Illuminaten Hand in Hand (oder Auge)

nen Drachen basteln oder entspannen,
Hauptsache das Lämpchen ist fit für neue Pannen!

:D Päpst
Dann kam KohleKies vorbei
und kauft für`n Appel und `n Ei,

sich für 19 €uro Lömps.

Und die Moral von der Geschicht`?

Der kommt in Pushen
und geht in Pumps! (ROTE! Der Absatz steckt in Illuminatis zarter Luftpumpe)Jaul!

:O Päps
Und wenn sie nicht geworben sind,
dann kleben noch Leute!
(Erben eben morgen...)


Äääääääähmmmm, das war jetzt irgenwie falsch! Hmmmmm?
Na egal, fröhliches Wachwerden!

;) Päpstin
[posting]18.171.264 von Paepstin am 06.10.05 23:09:16[/posting]Nochmal zu diesem bezaubernden Thread-Titel:

Thema: Da wird der Kurs bewusst gedrückt!!

Man drückt halt, was man lieb hat!

Ich knuddel Lamp für mein Leben gerne!

:) Päpstin


UNGENÜGEND! falsche Interpretation
KohleKies hat aufgegeben!
:D I`m the winner! Yeah!

Der Nächste bitte, heäööhhhhmmm!

Was kann ich für Sie tun? Möchten sie beichten oder lieber pushen?

:D Päpstin
[posting]18.171.484 von Paepstin am 06.10.05 23:23:44[/posting]Bist Du nur besoffen oder wirklich so bescheuert??? :(

Was Dämlicheres habe ich auch hier bei wo selten gelesen.... :cry: :cry:
[posting]18.172.031 von steueroase am 06.10.05 23:56:44[/posting]Tja.
Recht haben und Recht behalten ist soene Sache.
@steueroase
bitte mal die Päpstin um Vergebung und bestell ein Termin zu Beichte:laugh::rolleyes::rolleyes:


MFG
Diese Rechte aber auch!
Unterschiedliche Interpretationen verführen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Stellen wir uns mal ganz dumm! Rechte von Lamp, sind noch lange nicht die Rechte von JS200! Wobei nach meinem Empfinden, die Rechte von Klitschko bei beiden angebracht wäre! :confused: Mitten ins Glück meine ich jetzt!
Allerdings ist dies nicht unbedingt mein Recht, oder?

Schlaft gut und dreht euch nach RECHTS!

:kiss: Päpstin
[posting]18.170.809 von KohleKies am 06.10.05 22:52:41[/posting]##### erst Viagra dann IPM Wound Gel!! #####


Hat eigentlich schonmal eine von den Damen hier im Board ausprobiert, ob das IPM-Gel zufällig auch gegen Cellulite (Orangenhaut) hilft? :D
Ich meine, Viagra war auch ursprünglich ein Herzmedikament, und irgendwann hat halt irgendwer festgestellt, dass man(n) davon einen Ständer bekommt. :laugh:
Und da nunmal bekannt ist, wieviel Wirbel Frauen um ein paar Dellen im Popo machen, kann es doch sein, dass das IPM mit einer solchen Wirksamkeit doch noch ein Kassenschlager wird. :cool:

Tipp an Slechta:
Die patentierte Polymertechnologie von LAMP mit den vielleicht schon patentabgelaufenen Wirkstoffen gegen "Popofältchen" :laugh: verknüpfen, und mit dieser dann entstandenen Wunderwaffe gegen das Paniksyndrom namens Cellulite (runzeliger Popo :laugh: ) Kasse machen. :D

Oh man, was schreibe ich wieder mal einen Käse... :laugh:

Gruß von Knaffel ;)
[posting]18.178.987 von Knaffel am 07.10.05 13:12:14[/posting]..und glättet`s am Popo die größte der Falten,
dann müssen sich alle das sch..töhnen verhalten.
[posting]18.178.987 von Knaffel am 07.10.05 13:12:14[/posting]Also Knaffelchen,

da scheiden sich die Geister, wohin man das Zeugs schmieren soll!
Ich kipps jetzt mal in meine Obstschale, die mit den Orangen! Vielleicht werden ja Pfirsiche draus? :confused:

Bei meinem Glucks habe ich da morgen die dicken Geisterkürbisse für Halloween liegen und niemals würde ich es dann meinen Armbacken zumuten!

Aber vielleicht hat sich die Luxemburger Mannschaft ja so die Wahnsinns Ballons angeschafft! Mit Ixora ist man halt ganz schön angeschmiert!

:) Päpstin
[posting]18.179.307 von ManfredGonn am 07.10.05 13:38:14[/posting]Manfred!
Das ist ja zum Schütteln schrecklich!

:laugh: Päpstin


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.