DAX+0,54 % EUR/USD+0,37 % Gold+0,76 % Öl (Brent)-0,46 %

HAMMERNEWS BEI SENATOR !! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kinowelt im Bieterwettstreit um Senator unterlegen
07.10.05 16:47

Frankfurt, 07. Okt (Reuters) - Die Leipziger Medienfirma
Kinowelt ist im Bieterwettstreit um den Berliner Konkurrenten
Senator Entertainment<SENGk.DE> unterlegen. Senator gehört
derzeit einem Konsortium um die Deutsche Bank<DBKGn.DE>.
"Die Deutsche Bank hat der Kinowelt am Donnerstag, 6.
Oktober 2005, mitteilen lassen, dass sie den Zuschlag für die
Senator Entertainment AG an einen anderen Investor gegeben hat",
teilte Kinowelt am Freitag in Leipzig mit. Vorausgegangen seien
monatelange Verhandlungen. "Die Kinowelt ist weiter an Senator
interessiert und strebt jetzt eine Minderheitsbeteiligung über
die Börse an", hieß es. Beide Unternehmen seien komplementär
aufgestellt und würden sich "perfekt ergänzen".
Die Deutsche Bank wollte sich in der Angelegenheit nicht
äußern. Nach Worten eines Sprechers hält sie zusammen mit einer
Investorengruppe rund 80 Prozent an Senator, wobei sich der
Anteil des Instituts auf etwa 39 Prozent beläuft. Offen blieb,
wer nun den Zuschlag erhält.
Senator hatte mit Filmen wie "Das Wunder von Bern" und "Good
Bye Lenin" große Kinoerfolge gefeiert, wegen massiver
Abschreibungen auf das Filmvermögen aber im April 2004 Insolvenz
angemeldet. Die Deutsche Bank hatte daraufhin eine
Kreditforderung gegen Senator in Höhe von 168 Millionen Euro
übernommen und damit die Restrukturierung ermöglicht. Zugleich
sicherte sich die Deutsche Bank mit einer Investorengruppe die
Mehrheit an dem Unternehmen.
Kinowelt, einst ein Überflieger des mittlerweile aufgelösten
Börsensegments Neuer Markt, war Ende 2001 wegen einer
unkontrollierten Expansion in die Pleite geschlittert. Der wegen
Insolvenzverschleppung und Untreue zu einer Geldbuße und einer
Bewährungsstrafe verurteilte Gründer Michael Kölmel und sein
Bruder Rainer kauften jedoch das Kerngeschäft zurück und
starteten neu.
hgn/brn
boah

das ist der hammer

bin auch long

bedeutet doch, das senator gerettet ist und mal sehen, wer nun dahintersteht


WOW

so eine nachricht am freitag abend

wl auch KINOWELT, kölmel kann ja jetzt das geld bei knm einsetzen, wenn er smn1 nicht bekommmen hat
news kam doch schon heute morgen:p
Kinowelt im Bieterwettstreit um Senator unterlegen
Fr Okt 7, 2005 5:13 MESZ
guckst du reuters;)
[posting]18.184.113 von kconny am 07.10.05 18:54:57[/posting]:rolleyes:

Jo nur fehlen da die Pickel :) ! Ist doch auch nicht schlim wenn ihr gemeinsam Stimmung macht ... nur weisst du die Berta schimpft manchmal mächtig über irgendwelche Pusher ... aber Berta machts doch auch nicht anders ;) !

Manchmal trommeln neben Berta drei vier ID´s für einen Wert ... also leben und leben lassen !

:kiss::D
[posting]18.184.463 von hainholz am 07.10.05 19:18:43[/posting]Nachricht von Kinowelt. Und Kinowelt will weiter kaufen?
Passt irgendwie nicht.
[posting]18.184.815 von Xavox am 07.10.05 19:54:46[/posting]Die wollen ihr bisheriges Paket über die Börse verkaufen, dann würde auch die Meldung passen!
"kölmel strebt jetzt eine minderheitsbeteiligung an senator über die börse an...":look:
da wird es schwer sein, den kurs in grenzen zu halten. denn wer will kölmel seine senator so billig "verschenken"?:confused:
aber auch ohne kölmel wird es nach dem urteil bergauf gehen...:cool:
[posting]18.184.815 von Xavox am 07.10.05 19:54:46[/posting]Doch stand heute in der Berliner Morgenpost Kölmel will über die Börse Minderheitsaktionär werden. Der muß ja viel Geld haben. das geht doch wieder in die Hose
von mir aus kann Kölmel auch Großaktionär werden,wenn er mir einen ordentlichen Preis macht;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.