checkAd

Nie wieder surfen über AOL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 22.03.00 21:51:15 von
neuester Beitrag 23.03.00 09:27:15 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.03.00 21:51:15
Als Reaktion darauf, daß es AOL gelungen ist, die bevorrechtigte Zuteilung an T-Online-Kunden zu verhindern werde ich nie wieder über AOL surfen noch einen sonstigen Dienst der Firma AOL in Anspruch nehmen. Alles was solchen kleinkarierten Neidhammeln auch nur im geringsten nützen könnte werde ich strengstens unterlassen und mich stets an die Konkurrenz wenden.
Ich rufe nicht dazu auf genauso zu handeln. ;)
Denn wenn viele so handeln würden, so würde dies die Firma AOL merklich zu spüren bekommen. Dann würde sie im europäischen Wettbewerb mit ihrem Hauptkonkurrenten T-Online weiter zurückfallen, wozu ich natürlich nicht öffentlich aufrufe.
Allerdings wäre ich dankbar, wenn man mir im folgenden Produkte, Services, Möglichkeiten nennen könnte, die den Konkurrenten von AOL nützen und bei AOL das Gegenteil hervorrufen.
Welche Firmen gehören alles zu AOL ?
Nicht daß ich aus Versehen noch eines dieser Unternehmen unterstütze ! ;)

Diesem Handeln steht meine rein persönliche Meinung zu Grunde, daß eine bevorrechtigte Zuteilung bei T-Online natürlich für viele ein Grund war und ist, noch vor dem Börsengang T-Online-Kunde zu werden. Allerdings bringt ein Börsengang nun mal die Möglichkeit eines Affinity-Programmes mit sich. Und T-Online hat nie der Öffentlichkeit das Angebot unterbreitet T-Online-Kunde zu werden, nur damit man Aktien bekommt. Diese Entscheidung bleibt jedem potentiellen Kunden selbst überlassen.
Außerdem wer sagt denn überhaupt, daß es ein Vorteil ist, T-Online-Aktien zu bekommen ? Die Zeichnungsgewinne auf die alle spekulieren, sind eben reine "Spekulation", und verdient man evtl. damit, daß man gerade in einer Zeit, in der eine allgemeine Konsolidierung am Aktienmarkt bevorsteht das Risiko eingeht sich an einem Unternehmen zu beteiligen. Man erwirbt einen Anteil an einem Unternehmen, von dem man glaubt, daß der Markt den Unternehmenserfolg in Form von Zeichnungsgewinnen honorieren wird. Daran finde ich im Rahmen unseres Wirtschaftssystems mit einer gesunden Aktienkultur nichts verwerfliches. Umso unverständlicher ist es für mich, daß der Grund für das Verbot eine "wirtschaftliche Wettbewerbsverzerrung" ist.
(Na gut, für einen Juristen mit Robinson-Crusoe-Wirtschaftsmodellvorstellung vielleicht schon)

AOL hätte besser daran getan, sich z.B. in Form einer Werbekampagne als den besseren Provider herauszuarbeiten. So dürfte die negative AOL-Publicity das Unternehmen doch relativ hart treffen.
Denn die Schar der wütenden deutschen Kleinanleger ist groß, und wir verzeihen nicht.


PS: Wenn mir jemand eine Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, etc. nennen könnte, wodurch ich meine persönliche Meinung AOL mitteilen kann, so poste man mir diese bitte. Die Telefon- und Faxnummer, die T-Online angegeben hat, dürfte wohl nicht mehr erreichbar sein :):).
(Man wird doch hoffenltich AOL nicht mit Post zumüllen, igitigitt ;))
Avatar
22.03.00 21:58:12
Vollste Zustimmung, fuck AOL !
Avatar
22.03.00 21:59:49
Hi MegaGekko,

ich denke genauso wie du. Bin jahrelang treuer T-Online Kunde und bin nicht deshalb Kunde geworden, weil ich Aktien haben wollte. Wenigstens den Kunden, die länger als 1 oder 2 oder 3 Jahre dabei sind (als von T-Online Aktien noch niemand gesprochen hat) hätte man bevorzugen können.

Riesenschweinerei sowas.

Ich hasse AOL sowieso wegen deren proprietären Zugang. Kompatibel mit nix. Bei T-Online und anderen Providern kann ich sauber über das DFÜ Netzwerk des Betriebbsystems eine 32-bit Winsock Verbindung herstellen.

MM
Avatar
22.03.00 22:04:41
Fuck AOL ! (könnte glatt ein Modewort werden *g*)

Laßt uns doch mal so richtig über AOL ablästern.
Laßt uns deren Schwächen mal so richtig aufzählen und auf der Zunge zergehen. Natürlich rein konstruktiv ;)
Avatar
22.03.00 22:08:12
aol sollte den durch kompentenz, preis/leistung usw. glaenzen. wodurch glaenzen sie???? gerichtsentscheidungen.
wo ist den die von aol im august/oktober angekuendigte flatrate. nix ist. und in den pc-zeitschriften wird aol bei den internetprovidern nicht mal mehr unter ferner liefen aufgefuehrt.
so kann ich nur hoffen, das aol mit der neuen software so richtig schoen baden geht.

wettbewerb und keine gerichtsurteile.
Avatar
22.03.00 22:08:57
AOL ist für mich persönlich sowieso eine schlechte Firma. Schlechte Produkte und schlechter Service. Ich persönlich würde jedem Neueinsteiger im Internet nie zu AOL raten !!!!!!!!!!!!!!
(Kostenlose Info-Pakete kann man natürlich nie genug haben)

Hehehe
Avatar
22.03.00 22:09:45
Stopp. Leute! Es ist AOL noch NICHT gelungen, die Begünstigung von Kunden zu stoppen. Bisher wurde nur unterbunden, damit zu werben! Habe heute mit dem t-online-Pressefuzzi gesprochen: Ihm zufolge erwägt die Telekom rechtliche Schritte gegen AOL. Gruß, T.
Avatar
22.03.00 22:11:44
Betrachten wir es mal nüchtern: Was bleibt AOL, diesem teuren und langsamen Onlinedienst, schon anderes übrig als T-Online ans Bein zu pinkeln? Aber egal: lasst die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter und die bevorrechtigte Zuteilung kommt sowieso - nur leider ohne Werbung dafür...
:)
Avatar
22.03.00 22:12:23
Wie auch immer ! Völlig egal !
AOL hat ausgespielt.
Avatar
22.03.00 22:13:59
FUCK AOL

;)

JP
Avatar
22.03.00 22:16:38
Mit T-Online wird man sowieso nicht viel verdienen können. Bewertung:>30 Mrd Euro bei Obergrenze Bookbuildingspanne(laut Prior 29 Euro)
Avatar
22.03.00 22:16:41
Ich finde das nicht so schlimm mit T-online.
Naja, ich gebe zu weil ich kein Kunde bin.
Aber AOL kotzt mich auch schon lange an,
die sollen endlich eine Flatrate bringen und ansonsten ruhig sein.
Ciao
churxx99
Avatar
22.03.00 22:18:21
Mir kommen die Tränen :(
Avatar
22.03.00 22:21:46
AOL ist ein Drecksladen. 30% Leistung für 100% Geld! Was ich mit Denen erlebt habe kann ich leider nicht mehr erzählen, weil sonst meine Hände vor Wut zittern! Dreckshaufen voller arroganter Wichser!!!!!!!!!! Nie mehr!! NIEEEEEEEEEEEE MEEEEEhHR!!!!!!!

Jetzt bin ich bei Teldafax. Die sind so nett, eben einfach Telda.Net(t)!!!
suuuuuuuuperschnell! und suuuuuuuuuuuuupernett!! und eine kostenlose Hotline! und das für 2,9Pf (die ersten drei Monate)!!!!!!!!!!!!
Avatar
22.03.00 22:25:34
Eine kostenlose Hotline hat AOl auch. Da kann man so aoft man will anrufen und fragen warum wieder etwas bei diesem Scheiß-Verein nicht so funktioniert wie es soll:

08005111222
Avatar
22.03.00 22:25:58
Hi,

dann wollen wir mal ablästern (natürlich rein technisch gesehen):

- DFÜ-Netzwerk mit AOL: Geht nicht!

- Outlook (u.a.) kannste nicht nutzen! Nur dat eingebaute Miniteil kannste nehmen.

- Einen Standardbrowser kannste nur mit Tricks nehmen (sprich: Du mußt in`s ohnehin wackelige Windows-System rumpfuschen)

- Dafür kannste dann aber wenigstens den aktuell besten Virenkiller (McAffee) NICHT benutzen, weil: AOL hängt sich dann bei der Anwahl auf.

- Absturz natürlich auch bei der Verwendung von Guard-Dog (Art Firewall). Verzichten wir also auf jedes Internet-Sicherungssystem.

- Na ja, der schnellste Zugang ist es auch nicht. Nicht nur wegen der häufigen Verbindungsunterbrechungen.

Fazit: Echt geil! Aber für wen?

Gruß
Buddy



P.S.: Wenn ich als T-Online Kunde keine bevorrechtigte Zeichnung wg. AOL bekomme, kann man dann AOL in D auf Schadensersatz verklagen?
Avatar
22.03.00 22:28:55
AOL geht übrigens im Sommer an die Börse - angeblich will AOL eine Kundenbefragung durchführen. Wer als AOL-Kunde an dieser Kundenbefragung teilnimmt, wird bei der Aktienvergabe bevorzugt behandelt.
;)
Avatar
22.03.00 22:31:38
Hallo!
wollte ich gerade bei AOL Kündigen da Ködern sie mich wieder mit 2 Monate ohne Grundgebühr und 5 Freistunden.
Tchüss kyo
Avatar
22.03.00 22:36:51
N`abend!

Bin ganz Euer Meinung!!

Ich scheiß auf AOL. Bin seit über drei Jahren Kunde von T-Online und hätte nun durch eine evtl.
Zuteilung die Möglichkeit gehabt, vielleicht ein bißchen am T-Online-Erfolg zu partizipieren. Und
AOL pißt sich ein!

Hat sich jemand beschwert, als Tomorrow seine Abonennten bevorzugt hat oder als Web.de sein
Affinity-Programm gestartet hat? GMX hätte ja Einspruch erheben können, daß Web.de damit
Werbung macht und viele neue Accounts bekommt. Und bei Onvista...

Letzten Endes setzt sich Qualität durch, daß ist der Grund, warum ich seit Beginn bei T-Online
bin und warum ich den Web.de-Account seit der Zuteilung nie mehr benutzt habe und weiterhin
bei GMX bin.

Aber durch solche Aktionen verkackt man bei den Kunden nur noch mehr. Während man bei AOL
Europe seit mehreren Monaten von einem Börsengang spricht, sind mittlerweile Gigabell,
Freenet, Lycos und demnächst T-Online an der Börse! Wenn man natürlich alles verpennt, muß
man sich anders behelfen. Daß das auf so niveaulose Art von statten geht, ist in meinen Augen
ein Armutszeugnis für AOL!

Ruppi out



Antwort schreiben
Avatar
22.03.00 22:39:30
Also ich finde die Aktion von AOL auch unnötig. Das zeugt nicht gerade von Stärke und Selbstbewusstsein...

Grüße K1
Avatar
22.03.00 22:40:20
Weg mit AOL wünsche denen schon lange die Pleite, mit ihren ständigen phantasielosen einstweiligen Verfügungen. Firma ohne IDEEN. Da lob ich T-ONLINE- Klasse der Robert sticht Bobbele klar aus. Dann die IDEE mit den Schulen, armes AOL kommt immer zu spät. Und wer zu spät kommt...
Avatar
22.03.00 22:42:39
Menschenskind habt Euch doch nicht so. AOL ist und bleibt ein Saftladen. 1000 ungewollter kostenloser CD`s im Briefkasten mit angeblichen Freistunden. Alles Fuck, wie das komplette Unternehmen.Müll dieser CD`s versteckt sich auf der Festplatte und man hat wie ein Kanalarbeiter zu tun, diesen Sch....und zu entfernen.
Avatar
22.03.00 22:59:12
Per mail beschweren bei:

multimedia.bewerbung@bertelsmann.de
Avatar
22.03.00 23:08:30
An prinz: Kann dir nur voll zustimmen.

Hat mich mehrere Stunden für eine Neuinstallation gekostet.

FUCK AOL
Avatar
22.03.00 23:09:45
Genau AOL ist voll schlecht - WEIL ich bin an der techn. Hotline einer Bank und da rufen ständig Kunden an, die Probleme haben: vor allem die komischen Browserversionen die bei AOL dabei sind (weichen immer von der Norm ab). O.K. bei dem blöden BankinModul von T-Online ist auch ständig was "kaputt", aber trotzdem ist die AKtion voll lächerlich!!!
Avatar
22.03.00 23:14:51
ich hab mal eine ganz andere frage. weshalb kriegen eigentlich die bisherigen aktionäre der deutschen telecom keine gratis t-online aktien? immerhin wird hier doch ein unternehmensteil veräussert wie vor einigen tagen 3coms palm einheit? das gleiche spiel auch bei siemens. da könnte man bestimmt auch klagen
Avatar
23.03.00 01:45:26
Zugegeben, ich wäre um ein Haar Kunde bei T-Online geworden, um ein paar Aktien abzusahnen. Wie es aussieht wird das ja jetzt wohl nix. Ich kann damit leben, wünsche aber allen Altkunden von T-Online, dass wenigstens sie eine Zuteilung bekommen und nicht der mieseste Provider weltweit letztendlich auch noch über diese Leute die Oberhand behält (denn gegen die richtet sich diese Aktion ja eindeutig nicht, sondern gegen die Anwerbung potenzieller Neukunden wie mich).
AOL als Zugangsprovider ist indiskutabel. 10.000 bunte Fenster und nichts dahinter. Bis vor kurzem wurde sämtlicher Traffic noch über amerikanische Server geleitet; dem Speed tats wohl nicht so gut. Kann nur jedem raten, diesen "Dienst" absolut zu boykottieren. Derartige Geschäftmethoden sind in höchstem Maße unmoralisch und für mich ein Zeichen reiner Zukunftsangst. AOL wird sich in Europa auf Dauer nicht behaupten können, da wir hier halt etwas anspruchsvoller sind als der durchschnittliche Amerikaner.
BTW: Boykottwürdig sind ebenfalls sämtliche Bertelsmann-Produkte, denn dieser Laden ist aufs engste mit AOL Europe verbandelt. Morgen fliegen erstmal meine Lycos-Aktien raus. Über weitere meidenswerte Bertelsmann-Produkte informiert sicher gerne deren Homepage.
Avatar
23.03.00 01:50:27
warum braucht ihr AOL oder tOnline,
freie Provider gibt es doch satt,
geht über MobilCom, MSN, AddCom oder ....
kein Vertrag, keine Grundgebühr,
ich verstehe euch nicht, nehmt ihr nichts umsonst?
Gruß Fiete
Avatar
23.03.00 02:27:09
AOL ist wirklich das allerletzte. Ich kann ehrlich gesagt die Leute nicht verstehen
die zu AOL gehen , nur wegen den paar Freistunden? T-Online ist allerdings auch nicht viel
besser. Habe ohne Quatsch 10x schriftlich kündigen müssen bis ich endlich nach 10 Wochen!
meine Bestätigung erhalten habe. Die haben einfach meine Kündigung nicht akzeptieren wollen.
Jetzt bin ich bei 1&1 und kriege dort als Consors-Kunde 20 Freistunden
komplett gratis, ohne Grundgebühr, ohne Onlinegebühr und ohne
Telefongebühr. Die restliche Zeit surfe ich über Nikoma für 3 Pfennig
(allerdings nur nachts). Klein aber fein. Warum sich über AOL ärgern?
Avatar
23.03.00 02:57:27
Euer Kritik ist aus purer Neid. AOL ist Super. Bloß nicht weinen, denn euer hochgelobter T-Online Aktie wird (mittelfristig und langfristig) sowieso ein Flopp (gilt aber nicht für die Telekom-Aktie). Also hört auf zu weinen und kauft anstatt die saubere Deutsche Telekom Aktie.
Avatar
23.03.00 03:08:26
Neid? Auf was denn? Dümmliche Chats voller Anfänger, die von Moralaposteln ("Lotsen") bewacht werden? Mieseste Übertragungsraten? Ein kaputtes System durch die AOL-Software? Oder sind wir gar neidisch auf die hohen Gebühren, die man für den Zugang über diese Loser-Company bezahlt? Vielleicht ja auch auf die schwer beworbene Innovation des SMS-Versands per mail (haben andere schon seit Jahren). Kann natürlich auch sein, dass mich der Neid auffrißt, weil mein Provider nicht mit dem unsäglichen Becker Werbung für dumme Menschen macht ("Ich bin drin" - das geht mit dem DFÜ-Netzwerk und einem beschissenen call-by-call-Provider 1000x schneller und sicherer).
Also, auf was sollten wir neidisch sein?
Avatar
23.03.00 08:59:31
Hallo Leute!
Hätte schon versucht eine Protest-Mail an AOL loszulassen: Adresse ungültig. Haben die schon zugesperrt?
Spaß beiseite. Hat jemand eine gültige E-Mail-Adresse um den Protest kund zu tun?
Zu dem Thema kann ich auch nur folgendes sagen:
- T-online bin ich scho über 6 Jahre treu und auch zufrieden
die T-online eigen Software kann zwar nicht überzeugen, dafür ist die Möglichkeit mit DFÜ sehr gut.
- ich war auch bei Compuserve (gehört ja auch zu AOL) da bin geganen, weil der Service einfach unter aller Sau war. Ich habe den Eindruck Compuserve soll langsam dichtgemacht werden. Aber ob sie die alle zu AOL rüberziehen können bezweifle ich.
-Überigens: Wer immmer mit AOL-CD`s per Post belästigt wird, einfach zurückschicken mit "Annahme verweigert" (natürlich ohne Porto), das wird dann schön richtig teuer für AOL.

Also, wer hat eine Gültige E-Mail von AOL?
dann kanns losgehen.
Viele Grüße BULLF
Avatar
23.03.00 09:20:35
Hallo zusammen,

wenn ich das richtig gehört habe dann hat doch T-online Widerspruch gengen ein Einspruch von ArrrrggOhhhhhelll eingelegt. Entscheidung am Montag. Also cool bleiben, wir kriegen unsere Aktien schon noch.
Avatar
23.03.00 09:27:15
Um Protest einzulegen:
Hier ein Auszug aus der t-online internetseite:
"Die Frage, warum sich AOL gegen unsere Vorgehensweise wendet, kann unseres Erachtens nur das Unternehmen selbst beantworten (Telefon: 040-36159-0, Fax: 040-36159-333)."


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Nie wieder surfen über AOL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!