DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Bayer und Johnson & Johnson entwickeln zusammen BAY 59-7939 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer AG (ISIN DE0005752000/ WKN 575200) wird Anti-Thrombosemittel BAY 59-7939 gemeinsam mit dem US-Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (J&J) (ISIN US4781601046/ WKN 853260) weiterentwickeln.

Wie Bayer am Mittwoch bekannt gab, wollen die sich die Partner die Entwicklungskosten für das Thrombosemittel teilen. Im Rahmen des Abkommens erhält die J&J-Tochter Ortho-McNeil Pharmaceutical die exklusiven US-Vermarktungsrechte bei Kardiologen, Allgemeinärzten sowie im Hospitalgeschäft und wird im Gegenzug eine Einmalzahlung sowie Meilensteinzahlungen in Höhe von insgesamt rund 290 Mio. Dollar abführen. Zusätzlich hat Bayer nach der Markteinführung Anspruch auf umsatzabhängige Lizenzgebühren. Die Rechte außerhalb der USA blieben bei Bayer.

Die Aktien von Bayer stiegen bisher um 0,87 Prozent auf 28,87 Euro, während die Aktien von J&J gestern an der NYSE 0,81 Prozent auf 63,58 Dollar verloren.



Wertpapiere des Artikels:
JOHNSON & JOHNSON
BAYER AG.


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),10:56 26.10.2005



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.