DAX-0,20 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,30 %

Hugin-News: Novartis International AG - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Novartis gibt Führungspersonen für neues Impfstoff- undDiagnostikgeschäft bekannt

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------------

Basel, 3. November 2005 - Novartis gab heute bekannt, dass dasUnternehmen Dr. Jörg Reinhardt zum CEO einer neuen Division vonNovartis ernannt hat. In ihr soll das Impfstoff- undDiagnostikgeschäft von Chiron Corporation (NASDAQ: CHIR) vereinigtwerden, sofern die Behörden und Aktionäre ihre Zustimmung erteilen.Dr. Jörg Reinhardt ist derzeit noch als Global Head of PharmaDevelopment tätig und wird in seiner neuen Position direkt an Dr.Daniel Vasella, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates vonNovartis, berichten. Daneben wird er dem Executive Committee vonNovartis angehören.Das Biopharmazeutikageschäft von Chiron soll hingegen in die PharmaDivision von Novartis integriert werden unter der Leitung von ThomasEbeling, CEO der pharmazeutischen Division von Novartis.\"Wir sind zuversichtlich, dass die technische Erfahrung undFührungsstärke von Dr. Reinhardt uns ermöglichen wird das Potenzialdieser beiden neuen Wachstumsplattformen maximal auszuschöpfen, umdie Nachfrage der Kunden und den Bedarf des öffentlichenGesundheitswesens besser zu befriedigen indem wir Innovationenvorantreiben und zugleich die Qualität und Kapazität imImpfstoffbereich erhöhen\", sagte Dr. Daniel Vasella, Präsident undDelegierter des Verwaltungsrates von Novartis.Jörg Reinhardt kann auf eine 23-jährige Karriere bei Novartiszurückblicken. Zuletzt leitete er die pharmazeutische Entwicklung,die als eine der erfolgreichsten der Branche anerkannt ist und einevolle Produkt pipeline enthält. In dieser Position war er für dieklinische, pharmazeutische, chemische und biotechnologischeProduktentwicklung, die Prüfung der Arzneimittelsicherheit undregulatorische Angelegenheiten zuständig. Unter der Führung von JörgReinhard hat Novartis im Bereich der Entwicklung neuer Wirkstoffe einbeeindruckend hohes Niveau an Qualität, Schnelligkeit undProduktivität erreicht.Dr. James S. Shannon, der gegenwärtig die Position des Head ofClinical Development & Medical Affairs innehat, wurde zum Nachfolgervon Jörg Reinhardt als Leiter der pharmazeutischen Entwicklung beider Novartis Pharma AG ernannt. Dr. Shannon hat das klinischeStudienprogramm über Diovan geleitet, das zu den grössten klinischenProgrammen der Branche mit über 50 000 Patienten zählt. Ausserdem warer für die Entwicklungsprogramme der Wirkstoffe LAF237 und SPP100verantwortlich, die zu den viel versprechendsten in der Pipeline vonNovartis zählen. Beide befinden sich im Spätstadium der Entwicklungund verfügen über Blockbuster-Potenzial. Dr Shannon wechselte 1994 zuSandoz in Basel und spielte eine Schlüsselrolle während der Fusion,aus der Novartis hervorging. Dr Shannon war unter anderem auch Leitervon Regulatroy Affairs und Global Project Management seit seinerAngehörigkeit zu Novartis.Weitere Informationen über die geplante TransaktionNovartis gab am 31. Oktober bekannt, dass das Unternehmen einendefinitiven Fusionsvertrag mit der Chiron Corporation über dieÜbernahme aller restlichen in Publikumsbesitz befindlichen und nochnicht von Novartis kontrollierten Aktien von Chiron unterzeichnethat. Novartis hat ein Angebot für die Übernahme der restlichen rund113 Millionen voll verwässerten Aktien von Chiron unterbreitet, diesich noch nicht im Besitz von Novartis befinden. Das Angebot beläuftsich auf USD 45.00 pro Aktie in bar bzw. rund USD 5,1 Milliarden.Gestützt auf die einstimmige Empfehlung der unabhängigenVerwaltungsräte von Chiron, die beauftragt waren, ausschliesslich imNamen der Aktionäre ausserhalb von Novartis zu handeln, hat derVerwaltungsrat von Chiron den Fusionsvertrag gutgeheissen und denAktionären von Chiron empfohlen, der Fusion zuzustimmen.Durch eine Genehmigung der vorgeschlagenen Transaktion durch dieAktionäre und die Behörden wird Novartis Zugang zum weltweitenImpfstoffmarkt gewinnen, der ein beschleunigtes Wachstum verzeichnendürfte. Branchenumfragen zufolge dürften sich die Umsätze hier in dennächsten fünf Jahren mehr als verdoppeln und von rund USD 9,6Milliarden im Jahr 2004 auf über USD 20 Milliarden im Jahr 2009ansteigen. Die Akquisition bietet Novartis auch Zugang zumBluttestgeschäft, das in nächster Zeit grosse Wachstumschancen undZugangsmöglichkeiten zum aufstrebenden Wachstumssegment dermolekularen Diagnostik bietet.Chiron mit Sitz in Emeryville, Kalifornien (USA), beschäftigtweltweit rund 5 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in denBereichen Impfstoffe, Bluttests und Biopharmazeutika tätig. Im Jahr2004 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von insgesamt USD1,7 Milliarden und einen Proforma-Reingewinn von USD 152 Millionen.Über NovartisDie Novartis AG (NYSE: NVS) ist ein weltweit führendes Unternehmen inden Bereichen Pharmaceuticals und Consumer Health. Im Jahr 2004erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 28,2 Milliarden undeinen Reingewinn auf Pro-forma-Basis von USD 5,6 Milliarden. DerKonzern investierte rund USD 4,1 Milliarden in Forschung undEntwicklung. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz). Die NovartisKonzerngesellschaften beschäftigen rund 91 700 Mitarbeiterinnen undMitarbeiter in über 140 Ländern.Weitere Informationen finden Sie im Internet unterhttp://www.novartis.com.DisclaimerDiese Mitteilung ist nur zu Informationszwecken bestimmt. Sie stelltweder ein Angebot zum Kauf, Verkauf oder Umtausch noch eineAufforderung zur Unterbreitung eines Angebots für den Kauf, Verkaufoder Umtausch irgendwelcher Wertpapiere von Novartis oder Chiron dar.Die Verteilung dieser Medienmitteilung mag in manchen Ländernaufgrund der geltenden Gesetze oder Vorschriften eingeschränkt sein.Deshalb sollten sich Personen, die in den Besitz dieses Dokumenteskommen, über die entsprechenden Vorschriften informieren und dieseeinhalten.Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, diebekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktorenbeinhalten, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichenErgebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oderErrungenschaften abweichen, wie sie in den zukunftsbezogenen Aussagenenthalten oder impliziert sind. Einige der mit diesen Aussagenverbundenen Risiken sind in der englischsprachigen Version dieserMitteilung und dem jüngsten Dokument \"Form 20-F\" der Novartis AG, dasbei der \"US Securities and Exchange Commission\" hinterlegt wurde,zusammengefasst. Dem Leser wird empfohlen, diese Zusammenfassungensorgfältig zu lesen. # # #MedienkontakteJohn GilardiNovartis Global Media Relations+41 61 324 30 18 (direkt)+41 79 596 14 08 (mobil)john.gilardi@novartis.comCorinne HoffNovartis Global Media Relations+41 61 324 95 77 (direkt)+41 61 324 22 00 (Zentrale)corinne.hoff@novartis.com

--- Ende der Mitteilung ---WKN: 904278; ISIN: CH0012005267; Index: SLCI, SMI, SPI, SLIFE;Listed: Main Market in SWX Swiss Exchange, ZLS in BX Berne eXchange;



Wertpapiere des Artikels:
NOVARTIS AG


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),07:58 03.11.2005



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.