wallstreet:online
42,10EUR | -0,95 EUR | -2,21 %
DAX0,00 % EUR/USD+0,32 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-1,10 %

Der französiche Funke springt auf Bremen - Huchting über: 6 brennende Autos - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Auf Tagesschau.de gefunden:

----------------------------------------------------------
Pariser Unruhen als Vorbild?
Serie von Brandstiftungen in Bremer Problemviertel
Auch in einem deutschen Problemviertel hat es eine Brandserie gegeben: Nach Informationen von Radio Bremen musste die Bremer Feuerwehr in der Nacht mehrfach ausrücken und größere Brände im Stadtteil Huchting löschen.
Gegen Mitternacht brannten sechs Autos auf dem Gelände eines Händlers. Drei Wagen wurden komplett zerstört, die anderen stark beschädigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Flammen bereits auf den Dachbereich des Garagen- und Werkstattgebäudes übergegriffen. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro.
Gegen vier Uhr wurde die Feuerwehr zu einer leerstehenden Schule in dem Stadtteil gerufen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte Gerümpel im Erdgeschoss des Hauptgebäudes. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Noch während der Löscharbeiten wurde ein dritter Brand an einem Mietshaus in der Nachbarschaft gemeldet. Dort war ein Müllcontainer angezündet worden.
Bisher hatten Jugendliche in dem Stadtteil immer wieder an Bus- und Straßenbahn-Haltestellen Feuer gelegt. Ob die Brandstifter die Unruhen in Paris zum Vorbild genommen haben, ist unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4927630…
POL-HB: Nr.:0581--Erhöhtes Einsatzaufkommen in Bremen-Huchting--
06.11.2005 - 10:53 Uhr


Bremen (ots) - -
Ort: Bremen-Huchting
Zeit: 6./7. November 2005, 19.45-03.30 Uhr

Zu mehreren Einsätzen wurde die POLIZEI BREMEN im Laufe der Nacht im
Stadtteil Huchting gerufen. Es wurden u.a. vier Feuer gemeldet, die
durch den Einsatz der Feuerwehr Bremen gelöscht werden konnten. Es
wurden mehrere Personalien festgestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Um kurz vor 20.00 Uhr hatten Jugendliche in der Amsterdamer Straße
einen Laubhaufen angezündet. Bei der anschließenden Fahndung wurden
vier Personen gestellt, deren Tatbeteiligung derzeit geprüft wird. Es
entstand kein Sachschaden.
Gegen 22.30 Uhr wurde von Unbekannten ein Müllcontainer in der
Carl-Hurtzig-Straße in Brand gesetzt. Die Täter flüchteten unerkannt.
Es entstand geringer Sachschaden.
Eine halbe Stunde nach Mitternacht wurde auf dem Gelände eines
Autohandels in der Kirchhuchtinger Landstraße ein Feuer gemeldet.
Nach ersten Ermittlungen wurden drei Autos offenbar zielgerichtet in
Brand gesetzt und durch die Flammen drei weitere Fahrzeug erheblich
beschädigt. Der Sachschaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen.
Die Täter flüchteten ebenfalls unerkannt.
Um 03.20 Uhr entstand ein Feuer in der dem Abriss geweihten,
ehemaligen Schule am Willakedamm. Nach ersten Feststellungen wurde in
dem leer stehenden Gebäude zumindest fahrlässig Feuer gelegt. Während
der Brand durch die Feuerwehr umgehend gelöscht werden konnte, wurden
im Zuge der polizeilichen Fahndung zehn Personen überprüft. Über eine
mögliche Tatbeteiligung kann derzeit keine Aussage getroffen werden.
Die Ermittlungen dauern an.

Neben den Sachbeschädigungen bzw. Brandstiftungen wurden in der Nacht
von Anrufern mehrfach von grölenden und sich untereinander
schlagenden Jugendlichen berichtet. Alle dahingehende Überprüfungen
verliefen negativ. Ein Zusammenhang zwischen diesen Meldungen und den
Brandorten ist zurzeit nicht nachweisbar. Es fand KEINE offene
Konfrontation mit den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei statt.
Noch während der Nacht wurden im Bereich Huchting zusätzliche
Funkwagen zur Streifentätigkeit eingesetzt.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?nr=7455…
Vielleicht hat Henning Scherf die Immigranten nicht genug geknutscht ?
Zu rügen wäre allerdings das Fehlen des allgegenwärtigen, stoisch erklärenden Textbausteins:

Auslöser der Krawalle war der Tod zweier Jugendlicher in der Pariser Vorstadt Clichy-sous-Bois am Donnerstag vergangener Woche gewesen. Die Jungen hatten sich vor der Polizei in einem Transformatorenhäuschen versteckt und dort tödliche Stromschläge erlitten.

(Spiegel, Süddeutsche, Tagesspiegel, Zeit... )
Es gibt für dieses Problem nur eine Lösung:
Eine ökonomisch vernünftige Einwanderungspolitik, wie sie z.B. die Schweiz verfolgt.
Einwanderer werden anhand ihrer Qulifikation und des Arbeitsbedarfs hier ausgewählt.
Und wer binnen eines Jahres keinen Job findet, der muß in sein Heimatland zurück.

Es kann nicht sein, daß Millionen Menschen ohne geeignete Qualifikation hier in unsere Sozialsysteme einwandern, damit deren Kosten steigern (was durch höhere Lohnnebenkosten zu weiter steigender Arbeitslosigkeit führt), und dann auch noch aufgrund ihrer Perspektivlosigkeit randalieren!
[posting]18.622.609 von Midas2000 am 06.11.05 15:16:03[/posting]Midas, was werden da wohl die Linken zu sagen?
Einwanderung nach Qualiffikation und Arbeitsbedarf regeln, tse, tse..

Übrigens glaub ich ja, dass die Bremer Krawalle auf das verlorene Bayern Spiel zurückzuführen sind.
Hm, wa passiert dann eigentlich, wenn wir bei der Fußball WM schon in der Vorrunde rausfliegen?:confused:
[posting]18.622.609 von Midas2000 am 06.11.05 15:16:03[/posting]Das hätte man mit Union und FDP schaffen können.
Mit dem Rest leider nicht.

Der Souverän hat mehrheitlich den Rest gewählt, also bleibt nur Randale und Krawall als Konfliktlösung.:rolleyes:

Bis es auch der letzte kapiert hat.
nachdem hierzulande leider aber auch gar nichts nur ein bißchen vergleichbares los ist, stürzen sich die medien halt auf laubhaufenanzünder :laugh:
bin gespannt, ob es heute abend nach der tagesschau einen brennpunkt hierzu gibt
oh, halt! nicht nur die medien - natürlich auch unsere boardrechten...
[posting]18.623.270 von goo am 06.11.05 16:28:41[/posting]Wo haste eigentlich Dein Auto geparkt? :D
[posting]18.622.609 von Midas2000 am 06.11.05 15:16:03[/posting]würde ich voll unterstützen. fehlt nur noch die kürzung oder abschaffung des kindergeldes(damit kann man locker in grippen, kindergärten, ganztagsschulen und rente der zukunft investieren). der zustrom von migranten, wirtschaftsflüchtlingen usw. könnte damit sicher ein wenig gestoppt werden. in verbindung mit einer steuerreform wäre das alles machbar. deutschland den deutschen:D:D
[posting]18.622.609 von Midas2000 am 06.11.05 15:16:03[/posting]:eek::eek: Besser hätte ich es auch nicht sagen können !!! Vollste Zustimmung !!! :eek::eek:;)
[posting]18.622.663 von Birk35 am 06.11.05 15:21:41[/posting]:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh: Wegen dem Bayern - Spiel !!! Ich lach mich kaputt !!! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
[posting]18.623.119 von goo am 06.11.05 16:10:21[/posting]:eek::eek: Unterschätze mal nicht das riesige gewaltbereite Potential unter unseren lieben ausländischen Mitbürgern !!! Wo die herkommen , da gibt es keine zivilen Gesetze an die man sich halten muß !!! Hier wird gleich mal schnell zur Waffe gegriffen :mad::mad:!!! Dort zählt ein Menschenleben auch mal schnell gar nichts :mad::mad:!!!
Bisher hatten Jugendliche in dem Stadtteil immer wieder an Bus- und Straßenbahn-Haltestellen Feuer gelegt. (aus # 1) - bisher wurde in Bremen auch gezündelt, hat nur keinen interessiert! Jetzt, wo es in Frankreich rund geht, stellt man Parallelen her.
[posting]18.622.609 von Midas2000 am 06.11.05 15:16:03[/posting]vermutlich wirst Du das nicht hören wollen, aber die Schweiz nimmt auch Flüchtlinge auf, und nicht wenige!

Zuwanderung ist eine Sache, Asylbewerber eine andere!
@Midas
das könnte Dir gefallen:

Schweiz, Medien, Politik | Asylbewerber jagen Schweizer in BexSchweiz, Medien, Politik ... ja sogar gerechtfertigt, indem ausnahmslos alle Medien schreiben, die Asylbewerber seien "provoziert" worden und hätten gegen ...
plogworld.cubeproject.de/plog/post/166/967 - 9k
[posting]18.623.270 von goo am 06.11.05 16:28:41[/posting]goo

GO HOME :D
[posting]18.622.663 von Birk35 am 06.11.05 15:21:41[/posting]>>>Hm, wa passiert dann eigentlich, wenn wir bei der Fußball WM schon in der Vorrunde rausfliegen?<<<



Du meinst das sind die ganzen Probleme?

Der soziale Sprengstoff bei uns benötigt nur einen Funken.
@Waldsperling!!!!!!
Bin froh,in einer ausländerfreien Zone zu wohnen:eek::eek::eek:
Aber ihr wolltest es ja so....:laugh::laugh::laugh:
[posting]18.624.628 von Fatschi43 am 06.11.05 19:25:49[/posting]Ich wollte garnix! Der soziale Sprengstoff bezieht sich nicht auf Ausländer, sondern auf 10 Mio. ohne Arbeit.
Warum sollte ich das nicht hören wollen?
Eine sinvolle Zuwanderungsregelung setzt natürlich das Asylrecht nicht außer Kraft!
Wer wirklich politisch verfolgt ist, der kann natürlich bleiben.
Das ist aber m.E. eine eher geringe Anzahl.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.