checkAd

RWE - Informationen, Analysen und Meinungen - 500 Beiträge pro Seite (Seite 16)

eröffnet am 16.11.05 18:10:54 von
neuester Beitrag 15.05.21 10:46:44 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.04.18 16:20:26
Beitrag Nr. 7.501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.542.577 von wbkruflori am 14.04.18 10:30:30RWE scheint wohl mit Gleichstrom zu laufen 😀👏
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.04.18 16:59:35
Beitrag Nr. 7.502 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.565.017 von FunkyMonkey am 17.04.18 16:20:26RWE bleibt cool und lässt den dunkelgrünen Tag lässig an sich vorbeiziehen :cool:
Zu ihrer Verteidigung, hatten heute einen schönen (kurzen) Anstieg. Es schlummert noch Potenzial im Kraftwerk :laugh:
Avatar
17.04.18 17:54:23
Beitrag Nr. 7.503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.481.097 von Friseuse am 06.04.18 14:40:47
Zitat von Friseuse: Stadt Dortmund verkauft, die Plattfußindianer kann man wohl bedenkenlos als Kontraindikator nehmen?

Strong Buy, bevor den Politikern die Munition ausgeht


Nun im Kaufmodus...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.04.18 18:12:26
Beitrag Nr. 7.504 ()
Diese oder nächste Woche geht steil bergauf! Lass den DAX noch 1-2 gute Tage haben, dann ziehen wir mit
Avatar
17.04.18 19:43:33
Beitrag Nr. 7.505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.565.470 von wbkruflori am 17.04.18 16:59:35ich sag ja gleichstrom🙂 im gegensatz zu medigene. dort gab es heute wohl eher eine kernschmelze🙂🙂
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.04.18 19:50:21
Beitrag Nr. 7.506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.566.859 von FunkyMonkey am 17.04.18 19:43:33Kernschmelze ist treffend :laugh: Diese Bio Techs kennen nur Extreme. Sowohl nach unten als auch nach oben. Hast du den Anstieg mitgemacht?
Avatar
17.04.18 20:58:10
Beitrag Nr. 7.507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.566.910 von wbkruflori am 17.04.18 19:50:21jo😉 und selbst?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.04.18 21:08:18
Beitrag Nr. 7.508 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.567.486 von FunkyMonkey am 17.04.18 20:58:10Bin bei Bio komplett raus. War ne schöne Zeit mit Evotec und co aber war mir zu "wartungsintensiv". Aber hab sie noch im Blick und Evo wird im Herbst mal als langfristiges Investment in mein Depot wandern.
Avatar
19.04.18 07:18:34
Beitrag Nr. 7.509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.565.968 von gesine am 17.04.18 17:54:23
Zitat von gesine:
Zitat von Friseuse: Stadt Dortmund verkauft, die Plattfußindianer kann man wohl bedenkenlos als Kontraindikator nehmen?

Strong Buy, bevor den Politikern die Munition ausgeht


Nun im Kaufmodus...


Das ist überraschend von der Stadt Dortmund, dann gibts mal eine gewinnfähige Stadt unter all den schwarzen Raben mit roten Zahlen.

Fundamental sind 50€ für die Aktie auch nicht besonders getrommelt, so die Kartellbehörden artig sind und in die Hufe kommen. Politisch hat RWE Regierungen mit ausgelegten Teppichen in NRW und im Bund, von daher sollte politische Zustimmung sicher sein und auch eine überraschend zügige Zustimmung möglich?
Avatar
19.04.18 14:26:28
Beitrag Nr. 7.510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.567.585 von wbkruflori am 17.04.18 21:08:18ja, kann ich verstehen. bei biofrontera reden sich die versierten die köpfe heiss. interessant aber ich werde wohl nicht komplett in diese materie reinkommen. hab ein paar im depot und guck mir das in ruhe an. vielleicht wird der ein oder andere laden ja ubernommen😉
Avatar
19.04.18 14:29:10
Beitrag Nr. 7.511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.567.585 von wbkruflori am 17.04.18 21:08:18aber rwe hat immer noch power!! ob's der grüne strom ist wage ich allerdings zu bezweifeln.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.04.18 20:51:03
Beitrag Nr. 7.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.582.375 von FunkyMonkey am 19.04.18 14:29:10die dividende wirkt sich bestimmt positiv auf den kurs aus
Avatar
20.04.18 08:49:01
Beitrag Nr. 7.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.582.375 von FunkyMonkey am 19.04.18 14:29:10Mein Dank gilt Herrn Schumacher für diese positive Analyse zum perfekten Zeitpunkt! Meine Turbos sind voller " Energie" :laugh:

PARIS (dpa-AFX) - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat RWE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 16,50 auf 25,60 Euro angehoben. Die Kursentwicklung sei lange von Innogy bestimmt gewesen, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer am Freitag vorliegenden Studie. Nach dem komplexen Deal mit Eon aus dem Vormonat könnten sich die Anleger nun alleine auf RWE konzentrieren, auch wenn er nicht vor dem ersten Quartal umgesetzt sein dürfte. Schumacher sieht auf aktuellem Niveau enormes Potenzial.

ANALYSE-FLASH: SocGen hebt RWE auf 'Buy' - Ziel 25,60 Euro | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10466346-analyse-…
Avatar
20.04.18 09:53:47
Beitrag Nr. 7.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.587.718 von wbkruflori am 20.04.18 08:49:01Ja leider lässt sie gerade etwas Druck ab. Aber ein ähnlicher Verlauf war während der ganzen Woche zu sehen. Heute morgen alles etwas zurück haltend.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.04.18 15:06:07
Beitrag Nr. 7.515 ()
Puh geht ganz schön abwärts
Avatar
20.04.18 15:15:04
Beitrag Nr. 7.516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.588.423 von FunkyMonkey am 20.04.18 09:53:47
Versteht das Jemand kurz vor der Dividende
in 3 Tagen ist die Dividende fällig und heute wird wie verrückt verkauft. Bin ich
im falschen Film???
Oder versuchen die großen den Kurs zu drücken um wieder günstig einzusteigen?
Versteht es Jemand?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.04.18 15:18:23
Beitrag Nr. 7.517 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.591.825 von safragun am 20.04.18 15:15:04Ja


Es gab ja auch kein passenderen Termin um Innogy nochmal in die Runde zu werfen :mad:

Auf einmal gibt es noch einen Interessenten. Dachte eigentlich es geht mit nächste Woche noch etwas hoch. Der spaß hat mich heute schon fast 1000Euro gekostet. Verbrecher Bande
Avatar
20.04.18 15:50:24
Beitrag Nr. 7.518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.591.825 von safragun am 20.04.18 15:15:04Gibt welche die können aus Steuer Gründen nix anfangen mit Dividenden. Verkaufen vorher und steigen dann ex Dividende wieder ein
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.04.18 17:12:26
Beitrag Nr. 7.519 ()
da kommen mehrere Faktoren zusammen

kleiner Verfall, 21,50 dürfte für die Emittenten am günstigsten sein

dann Innogy neuer Interessent

Bund will wieder gegen Braunkohleabbau Hambach klagen

steigt auch wieder
Avatar
20.04.18 18:01:19
Beitrag Nr. 7.520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.591.825 von safragun am 20.04.18 15:15:04Sind Sie neu an der Börse? Scheint mir so zu sein! Das sind lediglich Gewinnmitnahmen am Wochenende!
An der Börse braucht man Geduld und darf man sich nicht über einen kleinen Rücksetzer aufregen!
Ich bin zuversichtlich, dass es bis zur HV noch etwas hochgehen wird!
Avatar
20.04.18 20:10:26
Beitrag Nr. 7.521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.592.167 von Christian48 am 20.04.18 15:50:24Können Sie mir dafür ein Beispiel geben? Verfüge nur über Basiswissen Steuerrecht und sehe nicht wieso ich das "Geschenk" Dividende ausschlagen sollte.
Avatar
20.04.18 20:21:19
Beitrag Nr. 7.522 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.351 von wbkruflori am 20.04.18 20:10:26Nun ja wie sie wissen wird von Kapital Erträge also dazu gehören auch Dividende ca 26%abgezogen für Vater Staat. Und die sind dann definitiv weg.dividenden können nicht mit Aktien Verlusten die sie vielleicht hätten verrechnet werden
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.04.18 20:43:53
Beitrag Nr. 7.523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.429 von Christian48 am 20.04.18 20:21:19Es sind genau 25%. Ich hatte hinter Ihrer Aussage mehr vermutet als Sie damit aussagen wollten.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.04.18 21:00:57
Beitrag Nr. 7.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.630 von wbkruflori am 20.04.18 20:43:53Es kommt noch falls sie in einer Kirche die Kirchensteuer dazu das hätte ich dazu schreiben sollen.ich erkläre es mal einfacher sie haben mit der RWE Aktie buchverluste von 1000 Euro, sie verkaufen nicht und nehmen die Dividende mit einfachhalber auch 1000.diese 1000 Euro Dividende müssen sie mit 25 %mit eventuell der kirchenabgabe versteuerten. Verkaufen Sie ihre Aktie vorm Dividenden Stichtag somit haben sie die Möglichkeit den Verlust mit andern Aktien Gewinne zu verechnen.das können sie mit Dividenden nicht.nach der Dividenden Zahlung wird die Aktie Dividende ex gehandelt und kaufen diese wieder.
Avatar
20.04.18 21:02:47
Beitrag Nr. 7.525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.765 von Christian48 am 20.04.18 21:00:57Wenn sie keine Verluste haben macht es keinen Sinn. 😀
Avatar
21.04.18 08:26:06
Beitrag Nr. 7.526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.630 von wbkruflori am 20.04.18 20:43:53Nein, falsch: es sind 25 + 1,5 % Soli = 26,5%!
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.04.18 11:10:32
Beitrag Nr. 7.527 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.594.429 von Christian48 am 20.04.18 20:21:19
Zitat von Christian48: Nun ja wie sie wissen wird von Kapital Erträge also dazu gehören auch Dividende ca 26%abgezogen für Vater Staat. Und die sind dann definitiv weg.dividenden können nicht mit Aktien Verlusten die sie vielleicht hätten verrechnet werden



Zur Vollständigkeit,
immerhin sind die ersten 801€ steuerfrei,
sofern der Freistellungsauftrag erteilt wurde.

https://www.finanztip.de/freistellungsauftrag/
Avatar
21.04.18 13:10:07
Beitrag Nr. 7.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.596.154 von picard03 am 21.04.18 08:26:06Sie haben vollkommen Recht, habe den vorherigen Beitrag ungenau gelesen. Er nimmt ja gerade auf den Betrag den "Vater Staat" einbehält Bezug, dazu gehört natürlich auch der Soli. Mea culpa
Avatar
21.04.18 13:17:30
Beitrag Nr. 7.529 ()
RWE will trotz Störfeuer Innogy-Aufspaltung wie geplant fortsetzen
RWE zeigte sich aber überzeugt, dass die vereinbarte Transaktion mit Eon die größten Potenziale bietet, um die Herausforderungen der Energiewende im Netz, im Vertrieb und in der Erzeugung zu meistern. Als Innogy-Hauptaktionär sehe RWE den größten Wert darin, dass künftig zwei klar fokussierte Unternehmen eine bedeutende Rolle auf den internationalen Energiemärkten spielen können. Eine Zerlegung und Veräußerung von Innogy in vielen Einzelteilen sei für RWE keine Alternative.

Innogy hatte am Morgen mitgeteilt, dass dem Interessenten die Bücher geöffnet werden. Der Stromkonzern liefert in dem osteuropäischen Land Energie an 1,6 Millionen Kunden und betreibt Strom- und Gasnetze. Den Wert der Netze beziffert das Unternehmen in der Bilanz mit 1,7 Milliarden Euro.
Darüber hinaus hat Macquarie auch für andere Geschäftseinheiten aus den Sparten Erneuerbare Energien, Vertrieb und Netze angeklopft. Für diese Bereiche sollen aber die Bücher geschlossen bleiben.

Macquarie torpediert damit den von Eon und RWE über die Köpfe des Innogy-Managements ausgehandelten Plan zur Zerschlagung der RWE-Beteiligung. Die Konzernmutter hält noch knapp 77 Prozent an der vor knapp zwei Jahren abgespaltenen Grünstromtochter. RWE führt Innogy als reine Finanzbeteiligung und verfügt nicht über einen Beherrschungsvertrag.

Anleger spekulierten darüber, was Innogy-Chef Uwe Tigges mit seinem Plan bezweckt. Denkbar wäre, dass der frühere Betriebsrat für seine Beschäftigten eine Jobgarantie herausholen will, wenn der Versorger von Eon und RWE filetiert und abgewickelt wird. Eon plant die Streichung von 5.000 Stellen, hat aber zugesagt, ohne betriebsbedingte Kündigungen auszukommen.


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rwe-will-trotz-sto…
Avatar
21.04.18 13:35:38
Beitrag Nr. 7.530 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.596.154 von picard03 am 21.04.18 08:26:065,5 % Soli und ggf KiSteuer !!!:)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.04.18 13:50:57
Beitrag Nr. 7.531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.372 von Frudost am 21.04.18 13:35:38Wo haben Sie denn das her? Tatsächlich sind es , wie geschrieben 25 +1,5%!
Avatar
21.04.18 14:17:47
Beitrag Nr. 7.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.372 von Frudost am 21.04.18 13:35:38
Zitat von Frudost: 5,5 % Soli und ggf KiSteuer !!!:)


Der Soli richtet sich nach der Höhe der zu versteuernden Kapitalerträge
ob da 5,5% erreicht werden können wage ich zu bezweifeln

https://www.zinsen-berechnen.de/abgeltungssteuerrechner.php
Avatar
21.04.18 14:31:20
Beitrag Nr. 7.533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.522 von gesine am 21.04.18 14:17:47Wenn sie 1000 Euro Kapital Erträge zu versteuerten haben ohne Freibeträge. 27.94%mit solli und Kirchensteuer .Das heißt 279.4 Euro gehen an den Staat.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.04.18 15:31:48
Beitrag Nr. 7.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.561 von Christian48 am 21.04.18 14:31:20Ja und?
Ob Dividende und halten
oder Gewinnmitnahme um gegeben falls mit Verlusten zu verrechnen
ist die Entscheidung jedes Aktionärs und seiner Strategie.


Entscheidend ist doch die weitere Entwicklung der RWE

Zitat von wbkruflori: RWE zeigte sich aber überzeugt, dass die vereinbarte Transaktion mit Eon die größten Potenziale bietet, um die Herausforderungen der Energiewende im Netz, im Vertrieb und in der Erzeugung zu meistern. Als Innogy-Hauptaktionär sehe RWE den größten Wert darin, dass künftig zwei klar fokussierte Unternehmen eine bedeutende Rolle auf den internationalen Energiemärkten spielen können. Eine Zerlegung und Veräußerung von Innogy in vielen Einzelteilen sei für RWE keine Alternative.

Innogy hatte am Morgen mitgeteilt, dass dem Interessenten die Bücher geöffnet werden. Der Stromkonzern liefert in dem osteuropäischen Land Energie an 1,6 Millionen Kunden und betreibt Strom- und Gasnetze. Den Wert der Netze beziffert das Unternehmen in der Bilanz mit 1,7 Milliarden Euro.
Darüber hinaus hat Macquarie auch für andere Geschäftseinheiten aus den Sparten Erneuerbare Energien, Vertrieb und Netze angeklopft. Für diese Bereiche sollen aber die Bücher geschlossen bleiben.

Macquarie torpediert damit den von Eon und RWE über die Köpfe des Innogy-Managements ausgehandelten Plan zur Zerschlagung der RWE-Beteiligung. Die Konzernmutter hält noch knapp 77 Prozent an der vor knapp zwei Jahren abgespaltenen Grünstromtochter. RWE führt Innogy als reine Finanzbeteiligung und verfügt nicht über einen Beherrschungsvertrag.

Anleger spekulierten darüber, was Innogy-Chef Uwe Tigges mit seinem Plan bezweckt. Denkbar wäre, dass der frühere Betriebsrat für seine Beschäftigten eine Jobgarantie herausholen will, wenn der Versorger von Eon und RWE filetiert und abgewickelt wird. Eon plant die Streichung von 5.000 Stellen, hat aber zugesagt, ohne betriebsbedingte Kündigungen auszukommen.


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rwe-will-trotz-sto…
Avatar
21.04.18 15:36:22
Beitrag Nr. 7.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.786 von gesine am 21.04.18 15:31:48Liebe Gesine um das ging es nicht mich hat ein User dazu gefragt wie das steuerlich ist allgemein.geh mal zurück im Forum. Unabhängig von RWE. LG und viel Erfolg.
Avatar
21.04.18 15:41:16
Beitrag Nr. 7.536 ()
Besucht wer die HV nächste Woche ?
Avatar
21.04.18 15:43:59
Beitrag Nr. 7.537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.786 von gesine am 21.04.18 15:31:48Bin selbst mit 600 Stücke dabei und halte die auch ..😀
Avatar
22.04.18 18:03:08
Beitrag Nr. 7.538 ()
Kann mir einer helfen, ich würde nach dem jetzigen Stand 1500 Euro Dividende bekommen. Ich hab ein Verlustverechnungstopf in einem 5 stelligen Betrag, kann man es gegenrechnen ?
oder wie sieht es mit dem Freistellungsauftrag aus ?
Kann ich diesen Antrag vergessen, weil ich über 801 Euro komme.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.04.18 20:19:47
Beitrag Nr. 7.539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.601.338 von brokerface31 am 22.04.18 18:03:08der Antrag lohnt sich trotzdem, da die ersten 801 steuerfrei sind,
alles was drüber hinaus geht wird versteuert.

Verluste von Aktien können nur mit Gewinnen von Aktien verrechnet werden.



https://www.onlinebrokervergleich.org/ratgeber/steuern/
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.04.18 20:44:28
Beitrag Nr. 7.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.601.911 von gesine am 22.04.18 20:19:47Vielen Dank !!!
Avatar
23.04.18 16:35:59
Beitrag Nr. 7.541 ()
Interessante Stimmrechtsmitteilungen in der letzten Zeit: Kommunen verkaufen, BlackRock kauft ...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.04.18 23:54:09
Beitrag Nr. 7.542 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.608.328 von Herbert H am 23.04.18 16:35:59
Zitat von Herbert H: Interessante Stimmrechtsmitteilungen in der letzten Zeit: Kommunen verkaufen, BlackRock kauft ...



falls sie von Dortmund sprechen,

wurde am 6.4 verkauft




https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10426943-dgap-sti…

und am 12.4 wieder gekauft



https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10456560-dgap-sti…
Avatar
26.04.18 10:03:28
Beitrag Nr. 7.543 ()
Heute hv und es wird nichts gekauft??
Avatar
26.04.18 10:28:29
Beitrag Nr. 7.544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.312 von wbkruflori am 21.04.18 13:17:30Guten Morgen, na ob wir heute noch was sehen?! Etwas mau bislang...😐
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.18 10:40:16
Beitrag Nr. 7.545 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.632.235 von FunkyMonkey am 26.04.18 10:28:29Guten Morgen. Ich denke das die meisten sich dankbar gestern kostengünstiger eingedeckt haben. Der Tag ist ja noch lang. Glaube aber das morgen das böses Erwachen kommt, da die 1,50 € Dividenden quasi der Fels in der DAX Brandung war. Ich hab mit SL abgesichert und mich seelisch von meiner Position verabschiedet :laugh:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.18 12:06:20
Beitrag Nr. 7.546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.632.397 von wbkruflori am 26.04.18 10:40:16Naja ich glaube jetzt nicht, das RWE den Dax hoch gehalten bzw. gezogen hat.

Das wäre schon sehr naiv gedacht.

Dennoch denke ich das die Dividende manche bei einer gewissen Voll zum halten "überredet" hat.

Die Frage ist jetzt was hier im Nachgang mit dem Kurs passiert.

Cool wäre ja mit -1,50 den Tag begonnen und dann im laufe des Tages wieder 0,5 Euro zurück erobert.

Aber wer weiss das schon. Wir werden sehen :)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.18 12:09:57
Beitrag Nr. 7.547 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.633.513 von moh1979 am 26.04.18 12:06:20
Zitat von moh1979: Naja ich glaube jetzt nicht, das RWE den Dax hoch gehalten bzw. gezogen hat.


Das habe ich auch nicht gesagt. Die 1,50€ waren mMn einer der Gründe wieso man RWE gehalten hat. Daher sind wir hier Meinung
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.18 12:20:13
Beitrag Nr. 7.548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.633.555 von wbkruflori am 26.04.18 12:09:57Stimmt. Das sehe ich genauso.
Avatar
26.04.18 20:19:14
Beitrag Nr. 7.549 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.633.681 von moh1979 am 26.04.18 12:20:13ich war so einer😀. letztlich war es gut. der kurs ist im grünen und bezogen auf den ek eine gute dividende. wenn die neuordnung klappt, wovon auszugehen ist dann geht es weiter gen norden
Avatar
02.05.18 15:26:26
Beitrag Nr. 7.550 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.633.555 von wbkruflori am 26.04.18 12:09:57na, noch ein Eisen im Feuerchen? 🦊
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.05.18 20:47:14
Beitrag Nr. 7.551 ()
Avatar
03.05.18 09:28:10
Beitrag Nr. 7.552 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.677.802 von FunkyMonkey am 02.05.18 15:26:26Guten Morgen :) ein kleines Eisen habe ich noch im Feuer, habe aber den größten Teil vor der HV abgestoßen, will erst mal abwarten wie das "Frühlingsmärchen - RWE" so entwickelt. Du?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.05.18 09:51:36
Beitrag Nr. 7.553 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.683.400 von wbkruflori am 03.05.18 09:28:10
...
Guten Morgen, ich habe gleich morgens zwei drittel abgegeben und wollte abwarten. Hätte es noch ein klein bisschen besser timen können aber sei´s drum...Dividende ist gestern schon gekommen. Sieht ja gut aus, hab damit gerechnet, dass der Kurs stärker fällt aber hielt sich ja in Grenzen. :-) nebenbei...BP lief die Tage übrigens auch wunderbar, hoffe da gibts noch was... :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.05.18 19:59:02
Beitrag Nr. 7.554 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.683.664 von FunkyMonkey am 03.05.18 09:51:36Habe auch mit einer stärkeren Abgabe gerechnet, bei zirka 18€ ist ja auch noch ein GAP offen, scheint aber niemanden zu interessieren, soll mir recht sein :)

BP ist echt interessant, werde ich mal im Auge behalten. Habe zZ ein paar Knock-outs auf E.ON. Es steht ne (winzige) Dividende an und der RWE-E.ON Deal sollte auch hier mal zu einem kleinen Anstieg führen. Im FN-Forum herrscht wieder Weltuntergangsstimmung :(
Avatar
03.05.18 21:50:03
Beitrag Nr. 7.555 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.484 von wbkruflori am 03.05.18 19:59:02ach echt? ja die gefühlte kursentwicklung oder wie man das nennen soll setzt dem ein oder anderen zu. ich warte auf die schnäppchenpreise😁 beam me up scotty!!bp ja super...hab ich ahnlich gemacht, top. bin schon langer dabei, schones ding auch als langzeitinvestment m. E. konsolidierung heute voruberziehen lassen. muss auch mal sein. morgen ist auch noch ein tag....
Avatar
03.05.18 22:29:58
Beitrag Nr. 7.556 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.484 von wbkruflori am 03.05.18 19:59:02aber nochmal kurz zu fn, bp-ler kurz weggehört danke, da braucht es nur ein signal dann klingeln die kassen. nervös bräuchte keiner sein aber so ist das eben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.05.18 22:51:55
Beitrag Nr. 7.557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.690.663 von FunkyMonkey am 03.05.18 22:29:58Kann ich nur zu gut nachvollziehen, wir beide sind noch auf anderen Baustellen unterwegs, da kann man Verluste leichter kompensieren.Die Entwicklung von FN ist gut, spiegelt sich aber 0,0 im Kurs wieder und das ist bitter :( ich hab damit abgeschlossen, lasse die Shares im Depot "reifen" wie Wein.
Avatar
04.05.18 09:34:32
Beitrag Nr. 7.558 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.690.798 von wbkruflori am 03.05.18 22:51:55Good morning, hab gestern noch mal bei FN im Forum gelesen. Was für ein Zirkus 🙄 Ein wiederkehrendes Phänomen, sobald der Kurs fällt, fallen die Aktionäre über einander her. Dabei braucht es nur etwas Zeit, die haben sich prima aufgestellt, gerade mit Spire als zusätzliches Ass perspektiv orientiert. Mach mir da keinen Kopf....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.05.18 19:25:31
Beitrag Nr. 7.559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.692.790 von FunkyMonkey am 04.05.18 09:34:32Schaue dir mal Vectron Systems an. Ist definitiv eine Überlegung wert ;)
Avatar
04.05.18 21:09:43
Beitrag Nr. 7.560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.698.013 von wbkruflori am 04.05.18 19:25:31hm, interessant. danke. rheinmetall hat heute auch freude bereitet👌👌
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.18 16:37:45
Beitrag Nr. 7.561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.698.622 von FunkyMonkey am 04.05.18 21:09:43RWE, E.ON und BP laufen klasse :)
Avatar
07.05.18 16:52:40
Beitrag Nr. 7.562 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.710.221 von wbkruflori am 07.05.18 16:37:45ja sehr erfreulich, hab mich bei bpgefragt, ob er heute uber die 6,40 lauft...und siehe da
Avatar
07.05.18 16:58:02
Beitrag Nr. 7.563 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.710.221 von wbkruflori am 07.05.18 16:37:45leider läuft mein knockout auf bp nicht mit🤨 bei eon bin nicht mehr eingestiegen. vectron hab ich mir mal angesehen. immer noch interessant. aber schon etwas heiß gekauft meinst nicht?! bp auch ich weiß... aber die halt ich auch als basisinvest.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.05.18 17:09:33
Beitrag Nr. 7.564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.710.413 von FunkyMonkey am 07.05.18 16:58:02Entschuldige das ich nicht geantwortet habe. Hab wegen dem Knock Out bei Vontobel nachgefragt, der Grund war das in England an dem besagten Tag kein Handel war.

Vectron hab morgen HV, würde die mal abwarten. Dann sieht man ob Hopp oder Top.
Avatar
07.06.18 19:53:24
Beitrag Nr. 7.565 ()








Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Das Gap schein allmählich seine Anziehungskraft zu entfalten.
Avatar
07.06.18 21:21:36
Beitrag Nr. 7.566 ()
äußerst schwach in der letzten zeit, gnadenlos an den 25 abgeprallt.
Avatar
04.07.18 08:53:59
Beitrag Nr. 7.567 ()
Innogy kauft US-Anbieter für Ladestationen an ein

https://www.wiwo.de/rwe-tochter-innogy-kauft-us-anbieter-fue…

:cool:running
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.07.18 13:30:44
Beitrag Nr. 7.568 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.132.313 von coolrunning am 04.07.18 08:53:59
...
Läuft :)...
Avatar
31.07.18 23:50:12
Beitrag Nr. 7.569 ()
27 Grad heiss gerade um 23:48 Uhr nachts in Süddeutschland.
"Danke" RWE für´s Kohle verheizen..; wenn ich´s heiss haben wollte, wär ich in Afrika!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.07.18 23:56:32
Beitrag Nr. 7.570 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.346.094 von wallstreetmarc am 31.07.18 23:50:12Ach ja, Glück gehabt! Am Nordpolarkreis in Skandinavien hat´s ja gerade 30 Grad! :laugh:
Aber klar, hat ja alles nichts mit RWE, dem Mensch gemachten Klimawandel oder sonst wem zu tun, dass hier enormste Mrd. Schäden auf uns alle in den nächsten Jahrzehnten zukommen.. Die zusätzlichen Toten mal ausser acht gelassen..
Über eine langfristige Intelligenz scheint die Menschheit einfach nicht zu verfügen.
Avatar
01.08.18 10:01:41
Beitrag Nr. 7.571 ()
flieg nicht so viel in urlaub. fliegen ist ein klimakiller. nimm auschliesslich das fahrrad.
Avatar
01.08.18 10:09:05
Beitrag Nr. 7.572 ()
als mündiger verbraucher kannst du ja deine einkaufsgewohnheiten entsprechend ausrichten, auch beim strom.
Avatar
09.08.18 15:52:26
Beitrag Nr. 7.573 ()
Wenn man den chart so sieht, dann bröckelts nun langsam seit Tagen , bis wir wieder bei 10 € sind,

hat es den Anschein. langsamer aber stetiger Abverkauf.
Avatar
14.08.18 09:54:29
Beitrag Nr. 7.574 ()
RWE setzt positive Geschäftsentwicklung fort – gutes erstes Halbjahr 2018

Struktur der Finanzberichterstattung aufgrund Transaktion mit E.ON angepasst

Schwerpunkt auf Kennzahlen zur Steuerung des operativen RWE Geschäfts inkl. innogy-Dividende („RWE stand-alone“)

Bereinigtes EBITDA für „RWE stand-alone“ erreicht 1,1 Mrd. €, bereinigtes Nettoergebnis 683 Mio. €

Transaktion schreitet voran: Fairer Integrationsprozess zwischen innogy, RWE und E.ON vereinbart

Rolf Martin Schmitz, CEO der RWE AG: „Wir haben unsere operativen Ziele im ersten Halbjahr 2018 erreicht und liegen damit voll im Plan für das Gesamtjahr. Die Transaktion mit E.ON geht gut voran. Als einer der führenden Stromerzeuger Europas verfügen wir künftig über ein noch breiteres und leistungsfähigeres Anlagenportfolio. Die „neue RWE" steht für eine Energiewende mit Versorgungssicherheit.“

RWE setzt ihre positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2018 fort. Die Geschäftsentwicklung verläuft planmäßig. Die Prognose und der Dividendenausblick werden unverändert bestätigt.

Aufgrund der Transaktion mit E.ON passt RWE die Finanzberichterstattung für den Konzern gemäß der Internationalen Standards für Rechnungslegung (IFRS) an. Aufgrund dieser Umstellung sind die konsolidierten Kennzahlen für den RWE Konzern nur noch begrenzt aussagefähig. Der Fokus liegt deshalb von nun an auf den Kennzahlen von „RWE stand-alone“. Sie umfassen die Kerngeschäftsfelder Braunkohle & Kernenergie, Europäische Stromerzeugung und Energiehandel zuzüglich der innogy-Dividende. Diese Kennzahlen nutzt das Unternehmen zur Steuerung des operativen Geschäfts und zur Festlegung der Dividende für seine Aktionäre.

Für „RWE stand-alone“ wurde von Januar bis Juni ein bereinigtes EBITDA (bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 1,1 Mrd. € erzielt (Vorjahreszeitraum: 1,4 Mrd. €).

Das bereinigte Nettoergebnis erreichte 683 Mio. €; im ersten Halbjahr 2017 waren es 883 Mio. €. Für das Gesamtjahr erwartet RWE ein bereinigtes EBITDA zwischen 1,4 und 1,7 Mrd. € und ein bereinigtes Nettoergebnis zwischen 500 und 800 Mio. €.

Transaktion mit E.ON geht weiter voran
Anfang Mai wurde eine tarifpolitische Grundsatzerklärung zwischen den drei Unternehmen E.ON, RWE und innogy, den jeweiligen Konzernbetriebsräten sowie den beiden Gewerkschaften ver.di und IGBCE vereinbart. Mitte Juli verständigten sich dann die beteiligten Unternehmen auf faire Integrationsprozesse. Sobald die zuständigen Behörden die kartellrechtlichen Genehmigungen erteilt haben, wird ein erstes Closing für Mitte 2019 erwartet. Dann wird E.ON Mehrheitsaktionär von innogy. Im Anschluss werden die Geschäfte mit Erneuerbaren Energien von E.ON und innogy ebenso auf RWE übertragen wie die E.ON-Minderheitsanteile an den Kernkraftwerken Gundremmingen und Emsland. Hinzu kommen von innogy das Gasspeichergeschäft und die Beteiligung am österreichischen Versorger Kelag. In Summe wechseln Assets mit einem Wert von nahezu 40 Mrd. € den Eigentümer. RWE wird damit zum zweitgrößten Offshore-Betreiber und zur Nummer 3 bei den Erneuerbaren Energien in Europa. Durch einen breiten Mix im Erzeugungsportfolio steht RWE für eine Energiewende mit Versorgungssicherheit.

Segment Braunkohle & Kernenergie: Ergebnisrückgang wie erwartet
Das bereinigte EBITDA im Segment Braunkohle & Kernenergie ging in den ersten sechs Monaten 2018 auf 167 Mio. € (Vorjahreshalbjahr: 401 Mio. €) zurück. Hauptgrund dafür waren die gegenüber dem Vorjahr niedrigeren realisierten Großhandelspreise für Strom. Hinzu kam eine geringere Stromproduktion, unter anderem bedingt durch die Stilllegung von Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen zum Jahresende 2017 sowie durch geplante Wartungsarbeiten. Kostensenkende Maßnahmen wirkten gegenläufig. Für das Gesamtjahr geht RWE unverändert davon aus, in diesem Segment ein EBITDA zwischen 350 und 450 Mio. € zu erreichen.

Segment Europäische Stromerzeugung: Operativ auf Vorjahresniveau
Im Segment Europäische Stromerzeugung betrug das bereinigte EBITDA 196 Mio. € (Vorjahreshalbjahr: 222 Mio. €). Ohne Berücksichtigung der Sondereffekte wie Buchgewinne aus Grundstücksverkäufen, die 2017 ergebnisverbessernd wirkten, lag das Ergebnis auf Vorjahresniveau. Die Margen der Gas- und Steinkohlekraftwerke waren etwas niedriger als im Vorjahr. Kompensiert wurde das von Prämienzahlungen für die Teilnahme am britischen Kapazitätsmarkt und von dem laufenden Effizienzprogramm. Für 2018 erwartet RWE für das Segment, wie angekündigt, ein EBITDA zwischen 300 und 400 Mio. €.

Segment Energiehandel: Sehr gute Performance im zweiten Quartal 2018
Das Segment Energiehandel hat zur Jahresmitte deutlich aufgeholt. Das bereinigte EBITDA erreicht nach sechs Monaten 101 Mio. € (Vorjahreshalbjahr: 131 Mio. €). Während sich die Performance im Energiehandel gegenüber 2017 stark verbesserte, blieb das Gasgeschäft hinter dem sehr hohen Vorjahresergebnis zurück. Im Gesamtjahr plant RWE in diesem Bereich weiterhin mit einem Ergebnis zwischen 100 und 300 Mio. €.

innogy: Dividendenzufluss in Höhe des Vorjahres
Von innogy floss RWE im zweiten Quartal die Dividende in Höhe von 683 Mio. € zu. Dieser Betrag entsprach dem Vorjahr. Details zur Ertragslage hat innogy anlässlich der Berichterstattung für das 1. Halbjahr am 10. August veröffentlicht.

Nettoverschuldung niedriger gegenüber Ende 2017
Die unmittelbar RWE zurechenbaren Nettoschulden lagen zum 30. Juni 2018 bei 3,7 Mrd. € und damit um rund 800 Mio. € niedriger als zum 31.12.2017.

Dividendenanhebung für das Geschäftsjahr 2018 weiterhin geplant
Angesichts des planmäßigen Geschäftsverlaufs und einer sich mittelfristig verbessernden Ergebnisperspektive bekräftigte RWE Finanzvorstand Markus Krebber den Dividendenausblick: „Dank unserer guten operativen Performance und unserer soliden Finanzierungspolitik planen wir weiterhin, die ordentliche Dividende für 2018 um 40 % von 0,50 € auf 0,70 € anzuheben.“

Zügiger Ausbau der Erneuerbaren und Netze entscheidend für künftige Rolle der Kohle
Die Kommission „Wirtschaft, Strukturwandel und Beschäftigung“ diskutiert derzeit auch über die künftige Rolle der Kohle. RWE wird bis 2030 ihre CO2-Emissionen aus der Kohleverstromung um bis zu 50 % im Vergleich zu 2015 verringern und hat hierfür einen konkreten Fahrplan vorgelegt. Dabei hängt die Geschwindigkeit eines Kohleausstiegs in Deutschland vom zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Netze ab, denn jede Kilowattstunde regenerativer Strom wird künftig konventionelle Stromerzeugung aus dem System verdrängen. Die symbolische Festlegung eines Abschlussdatums wird demnach der Komplexität der Aufgabe kaum gerecht. Ferner dürfen weitere Eingriffe in den Markt, die zu steigenden Strompreisen führen, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie nicht beinträchtigen. Außerdem müssen die Konsequenzen für die Beschäftigten im Blick behalten werden. Die Kommission hat die Chance, die Transformation des Energiesystems auf eine realistische Grundlage zu stellen und damit gleichzeitig planbare Rahmenbedingungen für die Unternehmen zu schaffen.

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der Gesellschaft haben. Weder die Gesellschaft noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen übernimmt eine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Investor Relations Team:

RWE Aktiengesellschaft
Investor Relations
Altenessener Straße 27
45141 Essen
Deutschland

Da bleiben wir doch dabei ;)

:cool:unning
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.08.18 22:08:18
Beitrag Nr. 7.575 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.441.288 von coolrunning am 14.08.18 09:54:29
RWE - Ertragsperspektiven 2020 ff?
Also, wie wirkt sich denn der rasante Anstieg der Großhandelspreise auf das künftige Ergebnis von RWE aus?

Also: Bei den Steinkohlekraftwerken tut sich praktisch nichts; denn: Der sogenannte "Clean Dark Spread" -also die Veredelungsmarge, die sich bei Nutzung von Steinkohle und CO2-Zertifikaten ergibt, ist praktisch unverändert geblieben. Die Großhandelspreise sind zwar besser, werden aber durch die Kostensteigerungen von Kohle und CO2-Zertifikaten aufgefressen, denn RWE verfügt ja nicht über eigene Steinkohle. Auch bei den Gaskraftwerken siehts nicht besser aus. Dann zu den regenerativen Energieträgern bzw. "grünen" Anlagen, die RWE besitzt: Hier dürfte sich in D auch nicht viel tun; das EEG sorgt für eine konstante Summe aus Marktprämie und Erlös am Strommarkt.

Aber: Bei den Braunkohlekraftwerken und bei der Kernenergie steigen die Kosten weniger stark als die Erlöse. Zwar braucht man für eine MWh Strom aus Braunkohle ungefähr wohl 2,5 MWh Energie aus Kohle und x 0,4 t CO2/MWh ein CO2-Zertifikat. Macht also Mehrkosten von 15 € (ein Zertifikat kostet ca. 15€). Im Vergleich zu den durchschnittlichen Stromverkaufserlösen von 28 €/MWh, zu denen RWE sich in 2017 abgesichert hat, ist das auch nicht so viel mehr. Nur bei den 30 TWh/a aus Kernenergie erhöht der Mehrerlös voll das Ergebnis: Macht 30.000.000 MWh x (50 - 28) €/MWh = ca. 600 Mio. €.

Man sieht also, dass der Preisanstieg des Stromgroßhandels doch an den Ergebnisbeiträgen einiger der Kraftwerke "vorbei geht".

Wenn der Handel aber "auf Zack" ist, holt er jedoch viel früher etwas von der Preisentwicklung im Großhandel `rein.
Avatar
28.08.18 09:23:56
Beitrag Nr. 7.576 ()
Jetzt bitte Tempo und Ausbruch, offener Horizont und die passenden Gedichte









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.08.18 10:05:37
Beitrag Nr. 7.577 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.538.792 von konsumfreak am 26.08.18 22:08:18Kernenergie ist aber weitgehend gehedged. Also auch nicht viel positives zu erwarten m.E.
Avatar
03.09.18 01:16:59
Beitrag Nr. 7.578 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.548.425 von Friseuse am 28.08.18 09:23:56
Zitat von Friseuse: Jetzt bitte Tempo und Ausbruch, offener Horizont und die passenden Gedichte









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Sehe ich umgekehrt, nun hat RWE mal Sendepause und E.on sollte kommen:

Ich habe mich am Freitag mal in E.on positioniert, denn diese Underperformance im Vergleich zu RWE St. ist ja frappant.

Seit Jahresanfang hat E.on +1,31% zugelegt, RWE St. jedoch +28,53%! :eek:
Alleine letzte Woche ein Auseinanderlaufen von über 4%...

Da ich davon ausgehe, dass die bislang ebenbürtigen Riesen sich beim Innogy Deal nicht über den Tisch gezogen haben, sollten also auch beide Seiten ähnlich profitieren. ;)

Dann auch noch ständig negative Presse zu RWE wegen dem Braunkohle Dreck. Wenn auch hier "nur" vom Grünen Anton Hofreiter: :D

Hofreiter fordert Kraftwerks-Aus zur Rettung des Hambacher Waldes
https://www.ariva.de/news/hofreiter-fordert-kraftwerks-aus-z…
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.09.18 09:11:15
Beitrag Nr. 7.579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.597.848 von walker333 am 03.09.18 01:16:59naja - rwe könnte auch einfach alle braunkohleblöcke, die älter als 40 jahre sind abschalten.

dann wäre inden sofort stillgelegt - bzw. man könnte über eine ererweiterung der hambachbahn resrtbestände abbauen ...

hambach könnte man _langsam_ bis zum bestehenden forst auskohlen bis ca. 2030 anstelle von 2020 - aufgrund der geringeren abnahme und der zulieferung aus inden an die verbelibenden kraftwerke ...

... der rest kommt aus garzweiler - was eh reicht - wenn im endeffekt nur die boa-blöcke noch laufen ...
... selbst da kann man den ausbau im endeffekt 2030 bei immenrath und keyenberg ca. 2030 stoppen ...

... insofern ist die aussage richtig :

rwe versucht vollendete tatsachen zu schaffen und würde damit unter der randbedingung, dass durch den kohleaustigskompromiss für alle braunkohlekraftwerke mit mehr als 35(40) betriebsjahren die betreibsgenehmigung erlischt - defakto geltendes recht beugen ...


da scheint die pr und das marketing zu schlafen - aber das hat sie letztlich auch schon beim akw-ausstieg - der laden rennt einfach immanent in die falsche richtung ...
Avatar
04.09.18 08:52:47
Beitrag Nr. 7.580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.597.848 von walker333 am 03.09.18 01:16:59E.ON und RWE werden gemeinsam den Weg in eine neue Zukunft gehen, RWE mit etwas mehr Schwungmasse charttechnisch und fundamental.









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Das politische Umfeld ist bedeutend, noch gewichtiger ist die Neuaufstellung der beiden Unternehmen. Für Aktionäre sind Kurse wichtig, hier gibt's viel zu verstehen bei Analysten und Anlegern, entsprechend steht ein primärer Uptrend über viele Jahre an.


Bundesregierung und NRW-Landesregierung machen eine Vorabpolitik für RWE-Interessen, besser gehts nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.09.18 18:30:01
Beitrag Nr. 7.581 ()
HSBC heute zu E.on und RWE:


E.on auf "Hold", auch wegen Unsicherheiten mit der Innogy Übernahme.

RWE auf "Buy", auch wegen der "verbesserten Aussichten für das Geschäft mit Erneuerbaren Energien."

==> Meine Anmerkung: Was soll das von HSBC, im Rahmen des Innogy Deals beim einen (E.on) Risiken zu sehen, ob der Deal klappt, aber beim anderen Vertragspartner RWE nicht zweifelt und schon die Vorteile raus streicht? :rolleyes:

Außerdem sieht man am sehr stabilen Innogy Kurs, dass am Markt kein Zweifel am Innogy Deal besteht.


Dann ist bei HSBC die Rede von knapperem Kohlestromangebot, was für RWE förderlich wäre. Ich höre das Gegenteil, dass Deutschland unter einem Überangebot an Kohlestrom leidet, und sehr viel Strom (billig) exportieren muss.

Im Radio (DLF) hörte ich noch, dass die Strompreise auch wegen sich verteuernder CO2-Zertifikate anzögen. Aber was für ein Vorteil hat dann ausgerechnet der Braunkohleverstromer RWE??? :rolleyes:


Was macht der Markt daraus? RWE steigt, E.on fällt, die Kurse gehen heute beachtliche 3,41% auseinander.

Ein so starkes auseinander driften gab es zuletzt in der März Woche, als der Innogy Deal bekannt gegeben wurde ... :eek:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.09.18 19:39:10
Beitrag Nr. 7.582 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.634.520 von walker333 am 06.09.18 18:30:01
Zitat von walker333: Dann ist bei HSBC die Rede von knapperem Kohlestromangebot, was für RWE förderlich wäre. Ich höre das Gegenteil, dass Deutschland unter einem Überangebot an Kohlestrom leidet, und sehr viel Strom (billig) exportieren muss.

1. Deutschland exportiert Strom immer dann, wenn wir viel Wind und Sonne gleichzeitig haben und (vor allen an Sonn- und Feiertagen) die Nachfrage gering ist. Diesen Strom verschenken wir zuweilen, auch negative Preise sind schon vorgekommen.

Aufgrund der zuletzt sehr windschwachen Monate ist die Kohleverstromung in diesem Jahr sogar deutlich gestiegen.

2. EON ist beim Innogy-Deal das übernehmende Unternehmen. Im Übernahmenangebot ist zu lesen, dass im Zuge dieses komplexen Übernahme-Deals die EON-Aktie mit 8,41 € bewertet worden ist. Nun gibt es ernstzunehmende Investoren, die davon ausgehen, dass EON eine Nachzahlung an alle (eh.) Innogy-Aktionäre droht, wenn der EON-Kurs beim Closing der Übernahme höher als 8,41 € notiert. Wenn dem so ist, hat EON ein hohes Interesse an fallenden Kursen - und das könnte natürlich eine Erklärung für die unterschiedlichen Kursverläufe sein.

Langfristig sollten m. E. beide - EON und RWE - von dem Innogy-Deal profitieren.
Avatar
12.09.18 11:52:49
Beitrag Nr. 7.583 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.607.151 von Friseuse am 04.09.18 08:52:47
Zitat von Friseuse: E.ON und RWE werden gemeinsam den Weg in eine neue Zukunft gehen, RWE mit etwas mehr Schwungmasse charttechnisch und fundamental.

Das politische Umfeld ist bedeutend, noch gewichtiger ist die Neuaufstellung der beiden Unternehmen. Für Aktionäre sind Kurse wichtig, hier gibt's viel zu verstehen bei Analysten und Anlegern, entsprechend steht ein primärer Uptrend über viele Jahre an.


habe mir mal 500 RWE ins Körbchen gelegt zu 22,035€. Die wurde heute mit dem schwachen EON Kurs (-3,59%) wohl in Sippenhaft genommen.
Avatar
12.09.18 11:54:32
Beitrag Nr. 7.584 ()
Ausserdem gefiel mir dieser Ausbruch aus dem Dreieck wo wir auch jetzt noch deutlich in Ausbruchsrichtung liegen:

RWE – Ausbruch aus dem Dreieck
Avatar
12.09.18 14:59:50
Beitrag Nr. 7.585 ()
Triple Top bei 22 € seit April 2018, Dazu nun die düsteren Aussichten für Versorger.

Riesen Short Chance nun ! KZ bis November 16 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.09.18 15:02:12
Beitrag Nr. 7.586 ()
stabiler Aufwärtstrend! Erst unter 17,2x wird es problematisch.
Avatar
12.09.18 15:14:04
Beitrag Nr. 7.587 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.681.410 von Abfischer am 12.09.18 14:59:50
Zitat von Abfischer: Triple Top bei 22 € seit April 2018, Dazu nun die düsteren Aussichten für Versorger.

Riesen Short Chance nun ! KZ bis November 16 €


Habe noch 2 mal nachgekauft heute.
Man kann es auch aufsteigendes Dreieck nennen. Das die Oberkante dann mehrfach getestet wird ist normal.
Ansonsten liegt jedes Tief höher als das Andere und aufsteigende Dreiecke werden eher nach oben aufgelöst als absteigende Dreiecke. Die plumpsen meistens irgendwann nach unten durch.

Ich hoffe jedenfalls, abgesehen von meinem Kursvorteil, dass diese Drecks-Leerverkäufer in der Hölle schmoren. Die meisten Hedgefonds haben ja auch in den letzten Boomjahren noch Geld verbrannt. Lagen also häufiger falsch als richtig. Und ich denke hier wird das auch nicht anders sein.
Avatar
13.09.18 09:44:40
Beitrag Nr. 7.588 ()
und guck Dir auch mal die gestiegenen Strompreise in den letzten Monaten an. Das schlägt bei einem Stromerzeuger wie RWE voll durch und wir dürften ein sehr gutes Quartal sehen.
Avatar
17.09.18 08:57:09
Beitrag Nr. 7.589 ()
Rettet den Hambacher Forst. Raus aus RWE! Werdet aktiv!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.18 12:05:42
Beitrag Nr. 7.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.715.374 von freiwilder am 17.09.18 08:57:09
Zitat von freiwilder: Rettet den Hambacher Forst. Raus aus RWE! Werdet aktiv!


Warum nicht die eigenen Finanzen nach vorn retten? RWE wird nach strategischer Neuaufstellung mit E.On die Macht mit Preissetzungsfähigkeit in Stromerzeugung und Handel sein. Alle Parteien haben einen Beitrag zur jetzigen Leitplanung in Sachen Kohle geliefert, folgend wird das jetzt langfristig durch Atomausstieg wirtschaftlich sehr bedeutend und interessant mit der Kohle

Die Aktie hat sich charttechnisch verwurzelt, entsprechend zum fundamentalen Bausatz









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Da kommt ein mächtiger Trieb rechts nach Tannenbaumchart, gesehen wurde schon der Reset an die Oberkante des verlassenen Downtrends. Jetzt gehts kräftig und umtriebig an analystische Entdeckung von nachhaltig profitabler Zukunft.

Für sich allein betrachtet ist die Abholzung vom Hambacher Forst schade, der Stress und Aufwand ist auch anderweitig und sinnvoll einsetzbar. Eventuell bietet die Politik Möglichkeiten für die Naturfreunde und lässt sie an anderer Stelle jetzt junge und später alte Bäume pflanzen? Die Polizei kann bei klimaerwärmten Sommern dann die Neuanpflanzungen wässern und alle Beteiligten haben was davon.

Dann kommt die Welt zu mehr als einem grünen Zweig, sogar zu neuen Wäldern, Profit, Glück und Zukunft. Den ganzen Tag traurigen macht doch nur traurig, besser erst arbeiten und dann freuen zur Freude.

In drei Jahren sieht hier der erste Analyst ein EPS von 5€ für 2023, Du fährst in den neuen Wald und hast gut gestiegene Aktien von RWE. Dann ist geholfen.
Avatar
17.09.18 12:17:01
Beitrag Nr. 7.591 ()
Warum werden die eigentlich ständig AKTIVISTEN genannt? Ich sehe Hausfriedensbrecher, die Recht und Gesetz nicht einhalten und die die Polizei massiv behindern, ergo sind das KRIMINELLE.
Avatar
18.09.18 13:13:20
Beitrag Nr. 7.592 ()
Was RWE da treibt ist einfach nur schäbig und eine Schande
Das sind Menschen die sich um die Umwelt sorgen machen
und zweitens es gibt gar keinen Grund hier tätig zu werden
Es ist doch nur aus reiner Geld gier da wird auf besorgte Bürger und Umwelt geschiesen
Das einzige was diese hinterlassen sind Mondlandschaften
Unseren Kindern schon zuliebe
RAUS AUS RWE UND WECHSELT DEN ANBIETER nur das verstehen diese Umweltzerstörer
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.18 13:23:54
Beitrag Nr. 7.593 ()
Leider wird Energie niemals alleine von Sonne, Wind und Wasser zu generieten sein. Bleibt die Hoffnung das an anderer Stelle im Ausgleich Wald Seen zsw.
Avatar
18.09.18 16:47:06
Beitrag Nr. 7.594 ()
Das ist einfach altes denken
Kann mich noch gut errinnern als das erstemal im Bundestag über die Sonnenenergie gesprochen wurde damals ROT/GRÜNE Regierung wollte Solarenergie fördern Das war der reinste Lacher
HaHa die Herrn von der CDU/CSU mit Sonne energie erzeigen Ha Ha so ein schwachsinn HaHaHa
Jetzt nach zig Jahren LACHT KEINER MEHR Ich meine nur damit man muß halt mal andere Wege gehen sonst ändert sich nichts und die Welt bleibt nicht stehen den sie verändert sich schneller als wir uns das noch vorstellen können es ist Zeit.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.09.18 05:05:03
Beitrag Nr. 7.595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.727.206 von tatort am 18.09.18 13:13:20Gut zurück gerudert !
Mondlandschaften wird es nicht geben,nach der Braunkohleausbeute wird Renaturiert d.h.
Wassersportanlagen und Freizeitparks werden entstehen,siehe Sachsen-Anhalt.
Avatar
19.09.18 11:40:49
Beitrag Nr. 7.596 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.729.234 von tatort am 18.09.18 16:47:06haha. die sonnenenergie ist ja so effizient, dass man sie jahrzehnte danach immer noch mit milliarden förden muss.

kostet übrigens mehr als ne kugel eis im monat.
Avatar
19.09.18 11:42:18
Beitrag Nr. 7.597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.727.206 von tatort am 18.09.18 13:13:20so sehen mondlandschaften aus: https://www.leipzig.travel/de/leipzigerneuseenland/
Avatar
20.09.18 16:43:23
Beitrag Nr. 7.598 ()
Meiner Meinung nach ist es auch unverantwortlich Aktien von einer Firma wie RWE im Depot zuhaben.
Da verzichte ich lieber auf Gewinn als mit einen Konzern den die Umwelt scheiß egal ist auch nur 1 Cent gewinn zu erwirtschaften.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.09.18 16:47:46
Beitrag Nr. 7.599 ()
Strom beziehst du woher?
Avatar
20.09.18 17:58:11
Beitrag Nr. 7.600 ()
Es wird echt Zeit, dass die Grünen von der Parteienlandschaft verschwinden, diese Heuchler!
Avatar
21.09.18 14:46:24
Beitrag Nr. 7.601 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.751.545 von Qtrade am 20.09.18 16:43:23
Zitat von Qtrade: Meiner Meinung nach ist es auch unverantwortlich Aktien von einer Firma wie RWE im Depot zuhaben.
Da verzichte ich lieber auf Gewinn als mit einen Konzern den die Umwelt scheiß egal ist auch nur 1 Cent gewinn zu erwirtschaften.


bist aber selbst in einem unternehmen investiert das im zinkbergbau engagiert ist. sicherlich sehr umweltfreundlich. ;)

https://www.google.com/search?q=zink+bergbau+umwelt&oq=zink+…
Avatar
24.09.18 10:42:28
Beitrag Nr. 7.602 ()
Ja ja Renaturalisierung Ihr Meind wirklich wenn wieder Blumen und Bäume angepflanzt und Seen
aufgestaut werden, ist alles wieder gut !!!
Habt Ihr einen Garten! Oder mal ein Biotop beobachtet ein Wald braucht Jahrzehnte wenn nicht Jahrhunderte um ein gleichgewicht zu erzeugen ganz zu schweigen von einer biodiversität
Ihr werden keine Ruhe geben es MÜSSEN ERST die Naturkatastrophen so extrem werden das man umdenkt
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.18 10:51:06
Beitrag Nr. 7.603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.779.887 von tatort am 24.09.18 10:42:28Naja, aber dann müsste man auch in gleicher Intensität gegen Windräder vorgehen. In den letzten Jahren ist in Deutschland wesentlich mehr Wald für Windräder abgeholzt worden als für die Braunkohleförderung ...
Avatar
24.09.18 11:30:44
Beitrag Nr. 7.604 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.779.887 von tatort am 24.09.18 10:42:28Entschuldige das ich das besser weiß :Die Seen müßten nicht aufgestaut werden,sie werden durch das Grundwasser von selbst entstehen.
Avatar
24.09.18 12:51:02
Beitrag Nr. 7.605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.779.887 von tatort am 24.09.18 10:42:28Ist dir auch klar, dass eben gerade ein Wald im Gleichgewicht keinerlei weiteres CO2 aus der Atmosphäre bindet? Was die Bäume aufnehmen, geht durch Verrottung wieder in die Luft, ist ja auch logisch, wo soll es schon hin.

Ein Wald dient nur zur Verringerung der CO2-Bilanz, wenn Biomasse entnommen wird. Also z. B. Holz raus und verbauen, oder verheizen und damit Öl oder Kohle ersetzen.

Wald im Gleichgewicht (Ur-Wald): CO2 neutral!
Wald gerodet, Holz verwendet, neu aufgeforstet: CO2 positiv!

:keks:
Avatar
24.09.18 14:06:20
Beitrag Nr. 7.606 ()
Hat wer eine Idee zu Ausgleichsansprüchen bei neuer Kohlepolitik?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.18 17:43:45
Beitrag Nr. 7.607 ()
Wenn es im Hambi bald kalt in den Baumhäusern wird, dann lege ich extra für euch noch ein zusätzliches Brikett vom Heizprofi auf. Konservierte Sonnenenergie aus dem Tagebau.
Avatar
25.09.18 00:50:40
Beitrag Nr. 7.608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.781.732 von Friseuse am 24.09.18 14:06:20
Ausgleich ???
Wofür ???

Für 45-50 Jahre alte Kraftwerke - sprich alle 300/600MW Blcöke - ansNetz gegangen in den Jahren 1968-1975 ...

Wohl kaum ...

Da ist die technische Lebensdauer schon lange (15-20 Jahre) überschritten ...

... und diese Blöcke machen 5.5GW von den insgesamt 8.7GW braunkohleraftwerksleistung bei RWE aus ...

... wer in Schrott investiert - der muss sich wohl selbst fragen, warum er dafür geld auf den tisch gelegt hat ...
Avatar
01.10.18 10:55:30
Beitrag Nr. 7.609 ()
Avatar
01.10.18 10:56:15
Beitrag Nr. 7.610 ()
wenn die weiter so machen entzieht RWE den Krimine..., äh AKTIVISTEN, ja ihre gesamte Lebensgrundlage.
Avatar
04.10.18 08:38:02
Beitrag Nr. 7.611 ()
Hat schon jemand verlässliche Zahlen gehört, wie viele Kunden RWE bzw. die Tochterunternehmen in den letzten Tagen wegen des Hambacher Forstes verloren haben?
Gerüchteweise sollen es schon viele 1.000 sein. Angeblich sind die Call-Center zeitweise nicht mehr erreichbar gewessen. Innogy hatte in den ersten Monaten 2018 auch ohne Hambi schon 170.000 Kunden verloren. Das könnte sich durchaus auch auf den Tausch mit EON auswirken.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.10.18 09:08:28
Beitrag Nr. 7.612 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.865.814 von Flymetothemoon am 04.10.18 08:38:02Da unter der Marke RWE kein Strom an Endkunden verkauft wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass es da einen nennenswerten Effekt gibt. Die von Dir genannten Kundenverluste im ersten Halbjahr 2018 haben lt. Halbjahresbericht vor allem in Großbritannien stattgefunden. In Deutschland gab es nur einen geringen Rückgang der Kundenzahl - und an die etwas geringere Anzahl Kunden in Deutschland hat Innogy deutlich mehr Strom verkauft (+8%).

Innogy verfügte per 30.6. über 15,6 Mio. Stromkunden, davon 6,6 Mio. in Deutschland.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.10.18 17:07:02
Beitrag Nr. 7.613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.681.410 von Abfischer am 12.09.18 14:59:50
Zitat von Abfischer: Triple Top bei 22 € seit April 2018, Dazu nun die düsteren Aussichten für Versorger.

Riesen Short Chance nun ! KZ bis November 16 €




gut das ich short gegangen bin.

Meine Prognose wird eintreffen,

16 € bis November.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.10.18 18:27:49
Beitrag Nr. 7.614 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.870.479 von Abfischer am 04.10.18 17:07:02könnte klappen. werde mir das auch überlegen
Avatar
05.10.18 08:21:15
Beitrag Nr. 7.615 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.866.027 von Herbert H am 04.10.18 09:08:28
@Herbert H.
Vielen Dank für die sehr fundierte Einschätzung.
Ich bin allerdings noch unsicher, ob die extrem aufgeheizte Stimmung nicht doch auch negative geschäftliche Folgen für RWE hat. Auch das viel zu lange Festhalten am Atomstrom hatte RWE fast das Genick gebrochen und die Aktionäre sehr viel Geld gekostet. Mein ehemaliger Einstandskurs ist auch nach 8 Jahren in weiter Ferne. Jetzt befürchte ich, dass die Substanz von RWE für ein zweites Debakel nicht mehr ausreicht.
Weißt Du, an wen RWE seinen Strom verkauft? Sind es andere Stadtwerke/Unternehmen oder verkauft RWE an der Strombörse?
Der Vorstand von RWE agiert derzeit sehr ungeschickt und wirkt weltfremd. Selbst wenn RWE nur an Großkunden bzw. an Wiederverkäufer seinen Strom verkauft, so kann es doch eine spürbaren Rückgang der Nachfrage geben. Großkunden schauen verstärkt auf ihr Image und Nachhaltigkeit. Wer möchte heutzutage noch mit der "Dreckschleuder" und dem "Umweltzerstörer" RWE in Verbindung gebracht werden? Alles sehr undurchsichtig.
Avatar
05.10.18 15:28:58
Beitrag Nr. 7.616 ()
Da hatte ich den richtigen Riecher !!

Saubere Sache RWE. Vielen Dank, das sind bis jetzt schon 17.000 € Gewinn.

ich halte den Trade nun bis Dezember und korrigiere meine Prognose auf 12 € .

und die werden kommen. !!!

RWE hat fertig.!
Avatar
05.10.18 15:41:00
Beitrag Nr. 7.617 ()
BREAKING NEWS:


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft…



RODUNGSSTOP BIS MIN. 2020 !!!!!!!!


bye bye RWE welcome pennystock.
Avatar
05.10.18 16:42:08
Beitrag Nr. 7.618 ()
Die kurzfristige Kursbelastung ist aus der Überraschung klar.

Danach stellt sich die Frage der Bedeutung vom Tagebau Hambach, ob RWE nicht ohne den Tagebau über ein knapperes Stromangebot zu mittelfristig besseren Preisen am Markt kommt. Mit der Stilllegung von Kernkraftwerken war das positive Preisszenario für später angedacht, nun kommt es früher.

Warum nicht die Situation annehmen und drehen?
Avatar
05.10.18 17:07:18
Beitrag Nr. 7.619 ()
Die Signalwirkung des Gerichtsentscheids geht weit über RWE bzw. die Versorgerbranche hinaus. Hier wird eine mühsam getroffene Entscheidung der rotgrünen Landesregierung aus dem Jahr 2016 gekippt. Wenn sich nicht einmal mehr das von NRW-Kommunen dominierte Unternehmen RWE auf den Staat verlassen kann: Welche Rechtssicherheit haben Unternehmen in Deutschland dann überhaupt noch?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.10.18 18:26:08
Beitrag Nr. 7.620 ()
RWE sollte einfach steiken und in ganz Nahost-Westfahlen mal eine Woche den Strom abstellen.

Mal sehen wie lange es dauert bis die ganzen linken Spinner zur Vernunft kommen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.10.18 18:49:21
Beitrag Nr. 7.621 ()
Ich könnte es gut verstehen, wenn sie es machen würden. Auch, wenn ich selbst zu den leidtragenden gehören würde. Die selbstverständlichkeit Wasser und Strom zur Verfügung zu haben ist nicht selbstverständlich. Und Strom kommt leider nicht von alleine und ohne Opfer zu bringen aus der Leitung. Wind und Sonnen energie wird leider leider niemals alle anderen Energiequellen ersetzen können. Also RWE Strom abschalten! Gute Nacht!
Avatar
05.10.18 18:58:19
Beitrag Nr. 7.622 ()
Die Demo würde dann nur in einem kleineren Kreise stattfinden. Nur noch Dieselloks und Autos mit vollen Tanks würden fahren zum Auftanken müsste man Handpumpen organisieren.
Avatar
05.10.18 19:09:06
Beitrag Nr. 7.623 ()
Die Grünen-Spackos müsst Ihr nur schön alle wählen Ihr Trottel.
Die stehen für Schwachsinn wie
- alles Gesindel rein und durchfüttern
- Batterie-Autos mit einer Umweltbilanz zum Schämen.
- und noch andere Unarten die mir, hier genannt, eine Sperre einbringen würden.

Das sind ganz üble Heuchler, dann lieber AFD. Ich bleibe investiert und sitze das aus.
Im übrigen ist der Hambacher Forst nicht der einzige Geschäftszweig von RWE.

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das ist ein Shortie-Gewächs und hoffentlich verwelkt es baldigst.
Avatar
05.10.18 19:10:37
Beitrag Nr. 7.624 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.880.841 von Steigerwälder am 05.10.18 18:26:08
Zitat von Steigerwälder: RWE sollte einfach steiken und in ganz Nahost-Westfahlen mal eine Woche den Strom abstellen.

Mal sehen wie lange es dauert bis die ganzen linken Spinner zur Vernunft kommen.



SEHR GUTE IDEE
Avatar
05.10.18 19:14:57
Beitrag Nr. 7.625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.880.079 von Herbert H am 05.10.18 17:07:18Für die GRÜNEN (und ums klarzustellen, natürlich gehören BUND, DUH, PETA, NABU usw. alle dazu) ist das ein Hammer. Sie konnten ihren eigenen Kompromiß wieder glattstellen.

Sie werden nun gestärkt weitere Kohlereviere angreifen. Und natürlich geht der Dieselkampf weiter, dann der Benziner und am Ende werden sie auch das E-Auto angreifen. Dazu Wohnen teurer machen, Lebensmittel bzw. Bauern bekämpfen, Energie weiter verteuern usw.

Der größte Clou wird aber die Regierungsübernahme mit Hilfe der AfD und den Linken sein. Diese Parteien sind in Umfragen nicht weit weg von der Mehrheit. Sie eint der Hass auf die "Normalbürger" und sie werden es uns spürenlassen.
Avatar
05.10.18 20:07:57
Beitrag Nr. 7.626 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.880.079 von Herbert H am 05.10.18 17:07:18Welche Rechtssicherheit gibt es, wenn so lange auf Zeit gespielt werden kann, dass es keine Rolle mehr spielt wer im Recht war?
Dabei ist es sicherlich egal, ob es um betrogene Autokäufer, Bergarbeiter in radioaktiven Minen, das Klima oder das Leben von Tieren oder Pflanzen geht.
Wie wäre die Reaktion, wenn die RWE Ihren Kurs ohne weitere Prüfung weiterverfolgen könnte? Die Entscheidung kann nach wie vor pro RWE erfolgen.

Ich halte ein Investment in die RWE zur Zeit aus Sicht des Anlegers die letzten Jahre für wirklich riskant. Veraltetes Geschäftsmodell, alte Kraftwerke und überalterte Infrastruktur. Die EON-Geschichte hat uns in gewisser Weise schon die Zukunft offenbart. Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.
Leid tut es mir um die Gemeinden (und somit Renten der abhängigen Mitarbeiter) die den Absprung noch nicht geschafft haben.
Avatar
05.10.18 21:06:10
Beitrag Nr. 7.627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.880.079 von Herbert H am 05.10.18 17:07:18
Zitat von Herbert H: Die Signalwirkung des Gerichtsentscheids geht weit über RWE bzw. die Versorgerbranche hinaus. Hier wird eine mühsam getroffene Entscheidung der rotgrünen Landesregierung aus dem Jahr 2016 gekippt. Wenn sich nicht einmal mehr das von NRW-Kommunen dominierte Unternehmen RWE auf den Staat verlassen kann: Welche Rechtssicherheit haben Unternehmen in Deutschland dann überhaupt noch?


Ich zitiere aus der SZ von morgen:

"Düsseldorf - Der Energiekonzern RWE darf den Hambacher Forst bei Köln vorerst nicht roden. Dies hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster am Freitag in einem Eilverfahren entschieden. Damit stoppten die Richter die umstrittene Abholzung im letzten Moment. Von Mitte Oktober an wollte RWE 100 Hektar des alten Waldes roden, um den Braunkohletagebau Hambach zu erweitern. Umweltschützer protestieren seit Monaten dagegen."

Ich finde es problematisch, von "dem Staat" zu sprechen, auf dem man sich zu verlassen habe und freue mich, dass es in Deutschland noch eine ziemlich unabhängige Justiz gibt.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.10.18 21:11:47
Beitrag Nr. 7.628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.882.353 von Der Tscheche am 05.10.18 21:06:10Es gab doch sicher schon genug gerichtliche Prüfungen dort. Und nun haben sie die Fledermaus ausgegraben.

Ich kann keine Unabhängigkeit erkennen, wenn ein Verband der GRÜNEN von einem Richter der GRÜNEN Recht bekommt und Journalisten der GRÜNEN darüber berichten.
Avatar
05.10.18 21:11:48
Beitrag Nr. 7.629 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.882.353 von Der Tscheche am 05.10.18 21:06:10:rolleyes:Ich habe heute den Glauben an die deutsche Oberverwaltungsgerichtsbarkeit wiedergefunden:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.10.18 21:36:33
Beitrag Nr. 7.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.882.425 von curacanne am 05.10.18 21:11:48Ich zitiere da mal eine "unabhängige" Quelle:
Zitat von curacanne: Wenn Daimler und Co nicht einlenken dann sollen Sie das Pack wegsperren.
Wegen Betrug und zigfachen Mordversuch
[...]bei uns wird Pack belohnt:mad:

Hier ist sicherlich alles total anders.
Avatar
05.10.18 21:36:41
Beitrag Nr. 7.631 ()
Die Grünen werde diese Karte mit den Shorties spielen so lange es geht.
Es ist für die Heuchler ein innerlicher Reichsparteitag den Energiekonzernen eines ausgewischt zu haben und alles unter dem Vorwand irgendein Viech dort gefunden zu haben.
Avatar
05.10.18 21:37:15
Beitrag Nr. 7.632 ()
Demnächst sperren die bei Krötenwanderung die Strasse.
Avatar
05.10.18 22:22:43
Beitrag Nr. 7.633 ()
Wenn da mal alles mit rechten Dingen zu geht. Ein Entschluss durch gedrückt. Schnell auf fallende Kurse gesetzt und schon hat man sich einpaar Euronen dazu verdient. Da gibt es in den USA auch einpaar diverse Akteure.... Ziemlich clever.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.10.18 22:36:06
Beitrag Nr. 7.634 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.883.118 von Daniel5001 am 05.10.18 22:22:43Als hätte man das nicht die letzten Wochen kommen sehen können ...
Avatar
05.10.18 22:40:08
Beitrag Nr. 7.635 ()
Habe eine Tujahecke bei mir auf dem Grundstück und wollte sie umsetzen. In dem Zeitraum von März bis Dezember durfte ich nichts daran machen. Jetzt aber. Wäre vielleicht jemand dabei der mir helfen würde sie auszugrabenund wo anderst wieder einzupflanzen?
Avatar
06.10.18 10:14:01
Beitrag Nr. 7.636 ()
Wenn die Grünen Idealisten nicht Wasser predigen und Wein trinken würden...egal.
Ich schlage daher vor jedem Grünen den Strom abzudrehen, sofern der mit irgend einem Anteil an fossiler Energie hergestellt wurde. Dann schauen wir mal was realistisch ist und was Fiktion.
Avatar
06.10.18 12:28:11
Beitrag Nr. 7.637 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.883.118 von Daniel5001 am 05.10.18 22:22:43natürlich warten Leeverkäufer auf solche. Verbot des Leeverkaufs gibt es nur in den USA.
Schadenersatzklagen von RWE werden sicher folgen.
Avatar
06.10.18 12:36:42
Beitrag Nr. 7.638 ()
Was für ein Trauerspiel, sich hier die letzten Beiträge durchzulesen.
Avatar
06.10.18 12:53:55
Beitrag Nr. 7.639 ()
Welche Reaktionen sind von RWE zu erwarten?
Avatar
06.10.18 13:08:34
Beitrag Nr. 7.640 ()
Abschaltung aller Braunkohleblöcke bis auf die 3 BOA-Blöcke bis 2020.

Auskohlung von Hambach bis zur heutigen Tagebaugrenze bis 2020(22)

Reduktion der Produktion in Garzweiler auf 50-60%.

Schliessung von Tagebau Inden bis 2020 - derzeitige Tagebaugrenze ist das Limit - da für Weisweiler ab 2020 nicht mehr gebraucht - da stillgelegt.

Abwracken der Bagger auf den oberen Solen in Hambach und Inden ab 2019 - ggf. teilweise Verlagerung bzw. Ersatzteilspender für Bagger in Garzweiler bis 2032(37)

Ende der Braunkohlefärderung in Garzweiler 2037 - ab 2028 sukzessiver phase out der BOA-Blöcke - umgenau zu sein - nach 25 Betriebsjahren :

- BOA 1 (Niederaussem ist danach komplett stillgelegt - nur noch Neurath) : 2028
- BOA 2/BOA 3 (Neurath) : 2037

Das ist von RWE zu erwarten ...

Wenn Sie für die BOA-Blöcke noch ein paar Ausgleichzahlungen verlangen - dann dürfte die bei 1-2 mrd liegen - siehe Baukosten eines Blockes - diese Zahlungen dürften umgehend in eine Sicherungsumlage zur Renaturierung des Braunkohletagebaus Garzweiler gehen ...

Rnaturierung von Hambach und Inden erfolgt ab 2020 - dauert dann wahrscheinlich bis die BOA-Blöcke stillgelegt werden. Hier sollten Meilensteine festgelegt werden - bei Nichteinhaltung durch RWE Pönalen - falls Pönalen nicht gezahlt werden sofortiges Erlöschen der Betriebsgenehmigung der BOA-Blöcke

Das ist zu erwarten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.10.18 15:43:08
Beitrag Nr. 7.641 ()
Jetzt werden die Analysten erstmal von RWE auf EON umschwenken mit ihren Empfehlungen.
Avatar
06.10.18 18:38:28
Beitrag Nr. 7.642 ()
RWE ist der letzte Dreck, hab ich immer schon gesagt... Aber... es hat und wird mir noch viele

viele Tausende von Euros bescheren.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.10.18 12:20:29
Beitrag Nr. 7.643 (