checkAd

    Mein Name ist CORNING. Niemand bemerkt mich........ - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 22.11.05 22:13:13 von
    neuester Beitrag 29.09.06 19:17:46 von
    Beiträge: 23
    ID: 1.021.914
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 3.912
    Aktive User: 0

    ISIN: US2193501051 · WKN: 850808 · Symbol: GLW
    37,18
     
    EUR
    -1,41 %
    -0,53 EUR
    Letzter Kurs 16:33:19 Tradegate

    Werte aus der Branche Industrie/Mischkonzerne

    WertpapierKursPerf. %
    0,7000+6,06
    0,9500+3,94
    1,1400+3,64
    57,75+3,59
    24,400+3,39
    WertpapierKursPerf. %
    1,2700-5,22
    9,5000-8,03
    2,7200-9,03
    22,520-9,92
    1,2500-10,71

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 22.11.05 22:13:13
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hallo, nach sehr langer Zeit eröffne ich wieder einen Corning-Austausch. Und meine erste Frage ist: Wieso interessiert diese Akte niemanden hier?
      Ich denke der Chart spricht doch für sich....
      http://www.wallstreet-online.de/market/charts/chartview.php?…

      Ansonsten wird doch über jeden Schrott diskutiert...:confused:
      Mein Durchschnittseinstandskurs ist derzeit 9,26 € bei 1.260 Sück. Ich kaufe bei steigenden Kursen immer wieder nach....;)

      Es wäre schön, wenn sich eine niveauvolle Diskussion ergeben würde...

      Sehr gute und schnelle Infos gibt es auf der Seite: ...finanznachrichten.de
      Avatar
      schrieb am 22.11.05 23:39:24
      Beitrag Nr. 2 ()
      ..Aktie ist schon gut gelaufen, profitierte von LCD-Flachbildschirm-Boom im 2005, die Konkurrenz wächst und produziert günstiger und der Hype ist eher schon vorbei, also kein Kauf !

      Habe meinen Posten jedenfalls verkauft, kann bis Ende Jan 06 aber noch weiter zulegen, dann verkaufen.

      Charly
      Avatar
      schrieb am 23.11.05 04:01:17
      Beitrag Nr. 3 ()
      Unsinn - die einzige ernste Konkurrenz im LCD-Bereich ist Asahi-Glass aus Japan....

      aber andererseits ist LCD nur ein kleiner Geschaeftsbereich von Corning...
      Avatar
      schrieb am 23.11.05 15:04:56
      Beitrag Nr. 4 ()
      ich finde folgende Tatsachen interessant:
      stetige Umsatzsteigerungen (der Firma, nicht das Handelsvolumen), gute Analystenprognosen, den LCD-Markt sehe ich noch lange nicht ausgereizt (dafür wird Plasma aussterben, historische Kurse und was noch sehr wichtig ist: von den Umsätzen her zu schließen handelt eine begrenzte Anzahl von Investoren -> wenige Zocker dabei. Ich bleibe optimistisch und werde jeweils bei Erreichen des nächsten $-Schrittes nachkaufen. Das nächste Mal also bei 22 $.
      Avatar
      schrieb am 23.11.05 16:52:57
      Beitrag Nr. 5 ()
      [posting]18.952.577 von mousiman am 23.11.05 15:04:56[/posting]hi mousiman,

      corning ist in taiwan sehr stark - erst letztes jahr haben sie eine neue fabrik im sueden aufgemacht. sie haben langfristige kooperationsvertraege mit den groessten produzenten hier in taiwan. geruechten zufolge soll chimei optronics 500mioUSD fuer cornings neue fabrik gesponsort haben - im gegenzug haben sie sich die versorgung mit glass fuer einige jahre gesichert. soviel ich gehoert habe, will corning eine weitere fabrik in taichung in der naehe des groessten produzenten AU optronics bauen.

      im moment ist korea mit LG und Samsung noch die nummer eins in der lcd produktion - doch in taiwan gibt es weit mehr produzenten - ich koennte mir vorstellen, dass taiwan im naechsten jahr die fuehrung uebernimmt....

      in den letzten fuenf jahren wurden sehr grosse produktionskapazitaeten aufgebaut - die absatzzahlen fuer LCD-fernseher sind jedoch weit hinter den erwartungen zurueckgeblieben. dies spiegelt sich auch in den kursverlaeufen von chimei und AU wieder - und auch die koreaner haben verluste eingefahren. da LG und samsung noch viele andere geschaeftsbereiche haben, sind die LCD verluste nicht so ins gewicht gefallen. ich erwarte, dass die investitionen ab 2007 stagnieren.

      plasmafernseher sind noch lange nicht out (totgesagte leben laenger). sie sind guenstiger und haben eine bessere farbqualitaet.
      OLED ist eine technologie, der seit jahren zugetraut wird, dass sie plasma und LCD abloest. bisher hat man die prozessprobleme speziell bei grossflaechigen anwendungen jedoch nicht im griff - die ausschussraten sind bei displays ueber 2,5" untragbar. japaner, koreaner und taiwanesen arbeiten an OLED - bisher gelang keinem der durchbruch.
      samsung arbeitet an einem roehrenfernseher mit 24cm tiefe - ist wohl aber auch keine richtige konkurrenz fuer die echten flachbild-TVs
      zur diskussion steht dann noch die SED-technologie. dabei hat jeder einzelne pixel seine eigene drei brown`sche miniroehren fuer RGB.... naja - sehr gute aufloesungen kann man da wohl nicht erwarten. ich habe mich mit dieser technologie noch nicht so richtig auseinandergesetzt - aber mein bauchgefuehl sagt mir, dass diese tech nicht erfolgreich wird.

      nun habe ich einiges ueber die verschiedenen technologien geschrieben.... sie haben alle eines gemeinsam - sie werden auf glass aufgebracht

      daher: corning wird zumindest im LCD bereich auch in zukunft gut geld verdienen.

      wie sieht`s mit duennschicht solarzellen aus - ich denke dass die schott AG hier aktiv ist - bei corning habe ich keine ahnung. waere gut wenn irgendjemand info`s dazu hat....

      gruss aus taiwan

      TD

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,1805EUR +2,85 %
      InnoCan Pharma: Wichtiges FDA-Update angekündigt!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 21.01.06 21:49:35
      Beitrag Nr. 6 ()
      Hallo Zusammen,

      bei Generation 7 Glas und groessere Formate hat Asahi keine Chance, da deren Herstellungsprozess (Floaten) ein Schleifen der Scheibe braucht. Diesen Schritt gibt es ihm Corning Prozess (Down Drow) nicht.

      der Corning Kurs wird sich in 3 Jahren verdreifachen (75dollar), weil es niemanden gibt, der denen das Wasser reichen kann.

      euer ehemaliger Asahi Mann. :-)
      Avatar
      schrieb am 22.01.06 10:52:26
      Beitrag Nr. 7 ()
      [posting]19.820.558 von Timlee am 21.01.06 21:49:35[/posting]mit dem Herstellungsprozess hast Du recht.... das Glass
      wird aus grosser Hoehe direkt in der richtigen Dicke `gegossen` und erstarrt dann auf dem Weg nach unten. Somit
      entfaellt das polieren, dass andere Hersteller benoetigen, die das Glass auf ein Quecksilberbad giessen.

      Ich war erst kuerzlich eine Fabrik von Corning besichtigen
      - leider habe ich nicht viel zu sehen bekommen - alles
      secret....

      Einige TV-Hersteller sind jetzt bereits an Generation 8 und
      Corning hat in Taiwan in Taichung und Tainan kraeftig
      investiert...

      Ich bin auch zuversichtlich fuer den TFT Geschaeftsbereich
      von Corning - aber wie sieht es mit den anderen Bereichen
      aus ???
      Avatar
      schrieb am 25.01.06 21:52:17
      Beitrag Nr. 8 ()
      Hallo,

      heute früh las ich: Corning meldete schlecht Zahlen, Kurs bricht nachbörslich ein... jetzt sind wir wieder satt im plus. Ich bin nach wie vor der Meinung, daß diese Aktie weder von Zockern, noch von Fonds entdeckt wurde (Ausnahmen gibt es bestimmt) und das ist hier die größte Chance. Der Chart spricht für sich, der Aufwärtstrend ist prima... so lange dies so bleibt geht es logischer Weise nach oben.

      An Taiwandeal persönlich: Ich danke Dir für Deine Super-Beiträge !! Finde ich echt gut. Falls Du mal in Mittelfranken bist, lade ich Dich auf nen Karpfen ein. (Ist ernst gemeint)
      Avatar
      schrieb am 27.01.06 12:32:37
      Beitrag Nr. 9 ()
      26.01.2006 17:19
      Corning Inc.: buy (UBS)

      Anzeige
      Rating-Update:

      Die Analysten der UBS stufen die Aktie von Corning (Nachrichten) (ISIN US2193501051/ WKN 850808) unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel werde von 25 auf 31 USD angehoben.
      Analyse-Datum: 26.01.2006

      Bin ich dabei.

      Grüße
      :)Sunny:)
      Avatar
      schrieb am 03.02.06 00:45:48
      Beitrag Nr. 10 ()
      Der health Bereich ist noch klein und macht nach meiner Meinung rote Zahlen, das Glasfibre erholt sich prächtig und der Dieselrußfilter wird von 100 Mio Umsatz auf 1 Mrd in den nächsten 3 Jahren steigen. Der Dieselrußfilter benötigt kein Edelmetall und ist damit günstiger als andere Filtersysteme. Corning macht in den USA prächtig Lobbyarbeit und hat dafür gesorgt, daß die Gesetzgebung in den USA Leicht Trucks mit solchen Filtern ausrüsten läßt. :-))) VW hat übrigens einen Vertrag mit Corning in der nächsten Dieselgeneration die Filter einzubauen.



      P.S: ....die das Glass auf ein Quecksilberbad (mercury) giessen, ist in wirklichkeit ein Zinnbad (tin).

      gruss AM
      Avatar
      schrieb am 02.06.06 20:37:41
      Beitrag Nr. 11 ()
      Spezialglas für LCDs sichert satte Gewinne


      VDI nachrichten, Corning/New York, 2. 6. 06, swe - Corning Inc., weltweit einer der wichtigsten Hersteller von Spezialgläsern für LCD-Flachbildschirme, investiert kräftig in die Fertigung von so genannten Muttergläsern der 8. Generation. Corning muss dabei einen Spagat vollziehen: Die Anforderungen an immer größere Gläser müssen mit den ab 1. Juli in der EU geltenden neuen Gesetzesregelungen zur Vermeidung von Schadstoffen in der Elektronik unter einen Hut gebracht werden.


      Hersteller für die Komponenten von Flachbildschirmgeräten müssen möglichst nah ran an die Fabs, die Produktionsstätten, der großen LCD-Hersteller. So investiert der Glasspezialist Corning derzeit für Sharp kräftig in die Fertigung von Muttergläsern der 8. Generation (Gen 8). Sharp gilt als Begründer des derzeitigen LCD-Fernsehgerätebooms und investiert selbst heftig in neue Fabriken.

      Nicht nur am Heimatstandort Corning im US-Bundesstaat New York, sondern direkt vor Ort in Ostasien ist dabei die Devise - so dicht wie möglich an die Hauptabnehmer Sharp und Samsung sowie den taiwanischen LCD-Spezialisten AU Optronics. Teilweise, wie beim Südkoreaner Samsung, sogar per Joint Venture für Fertigungskapazitäten der neuesten, achten Mutterglas-Generation mit größeren Ausgangsformaten für immer größere Displays.

      Damit setzt Corning auf die immens gestiegene Nachfrage nach optisch anspruchsvollen, immer dünneren (< 1 mm) und leichteren Gläsern für Laptops und Flachbildfernseher. Jetzt kommt noch ein Spagat hinzu: Die Gläser müssen nicht nur immer größer werden, sondern auch noch neuen Umweltrichtlinien entsprechen. Im Lichte der EU-Direktive ROHS (Restriction of Hazardous Substances), die Gefahrenstoffe wie Blei und andere Schwermetalle aus Elektronikprodukten verbannt, heißt es : umweltfreundliche, leicht recycelbare Materialien.

      Für den traditionsreichen Konzern, der schon die Glaskolben für Edisons erste Glühlampen geblasen hat, ist das eine erfolgreiche, ja überlebenswichtige Strategie. Beim abrupten Einbruch der kommunikationsfreudigen New Economy vor fünf Jahren waren vor allem die euphorisch agierenden Telecom-Ausrüster als Abnehmer von Cornings Glasfaserkabeln ausgefallen.

      Damals brach mehr als die Hälfte des Umsatzes einfach weg. Corning stand 2002 buchstäblich vor dem Ruin. Keiner der mächtigen institutionellen Kapitalanleger wollte sich noch an den von 100 $ auf 2 $ abgestürzten Corning-Aktien die Hände schmutzig machen.

      Die kurz entschlossene massive Fokussierung auf Flachgläser für Flüssigkristalldisplays (LCD) brachte die Rettung, auch im immer opportunistischen Urteil der Analysten: "Corning ist die erfreuliche Story einer spektakulären Wiedergeburt", ließ Kevin Landis von Firsthand Capital Management im kalifornischen San Jose Mitte April im Wall Street Journal verlauten - und gab damit das Signal für einen neuen spekulativen Run auf den alten Konzern.

      Corning hält derzeit mehr als 60 % des Marktes für LCD-Glas. Konkurrenten sind unter anderem der deutsche Glasspezialist Schott und als Hauptwettbewerber die japanischen Nippon Glass und Asahi Glass. Mit den angekündigten Investitionen könnte Cornings Marktanteil jedoch weiter steigen. Zugleich ist das ein spektakulärer Erfolg gegenüber den japanischen LCD-Meistern. Cornings Displayglasgeschäft (Umsatz 2005: 1,7 Mrd. $) ist dazu äußerst profitabel.

      Also lehnt sich Corning mit 1 Mrd. $ zur Erweiterung der Glasfertigung weit in den Wind der boomenden Märkte. Neben dem 174-Mio.-$-Investment in Japan fließen auch 425 Mio. $ in Cornings Fertigungsbasis im taiwanischen Taichung.


      Doch schon neigen sich die rasanten Anstiege des LCD-Glassektors im ersten Quartal des Jahres in flachere Regionen - der richtige Zeitpunkt also für einen technisch versierten Großhersteller, auf hohe Volumina und nachhaltig distinktive Innovationen zu setzen. Mit der neuen Glassorte Eagle XG, im März auf der renommierten US FPD Conference des Marktforschers Displaysearch schlagzeilenträchtig angekündigt, ist Corning ein großer Wurf gelungen. James Clappin, Präsident von Corning Display Technologies, ließ es sich nicht nehmen, das neue Produkt persönlich vorzustellen. "Eagle XG ist ein umweltfreundliches Glas und das erste seiner Art. Der Wert für unsere Kunden wird sich erst richtig zeigen, wenn zukünftige Umweltauflagen eingeführt werden."

      Erstmals steht jetzt ein Glassubstrat bereit, das keinerlei Schwermetalle wie Arsen, Antimon und Barium mehr enthält und auch ohne Fluorine und Chlorine auskommt. Schwermetallzusätze dienen traditionell der optischen Verfeinerung der Gläser, insbesondere der Blasenfreiheit. Seit der Popularisierung der Flachbildschirme sind auch die Ansprüche an deren Glassubstrate dramatisch gestiegen: Geringere Glasdichte und besserer chemische und thermische Stabilität sind gefragt.

      "Die sich schnell ändernde LCD-Industrie und die Zuwächse bei großen Hochleistungsdisplays erfordern die kontinuierliche Weiterentwicklung der LCD-Glassubstrate", sagt Pete Bocko, Forschungsdirektor bei Corning. In der Umweltfreundlichkeit sieht Bocko einen signifikanten Fortschritt der Glastechnologie. "Damit will Corning den immer strikteren Anforderungen der Umweltauflagen einen Schritt voraus bleiben." Das Eagle XG-Glas kommt im Format 1,5 m x 1,85 m auf den Markt - dem Format für die Fabs der Gen 6, die zurzeit einen Großteil der marktgängigen LCDs herstellen.

      Ob Cornings Investment in die LCD-Gläser immer im Vordergrund bleiben wird, ist fraglich. Noch wächst der Marktanteil der Flüssigkristallbildschirme bei den Fernsehgeräten weltweit stürmisch: um knapp 20 % dieses Jahr und bis zu 30 % im nächsten. Einschließlich 2007 wird damit der Markt für LCD-Gläser um 37 % wachsen.

      Auch das Geschäft mit den Glasfasern wird sich nach Ansicht der Analysten bald mit den per Internet angelieferten Videodiensten wieder beleben. Gut, wenn man da, wie Corning, einen Fuß mit passender Schuhgröße in der Tür hat. WERNER SCHULZ

      www.corning.com/displaytechnologies/ww/en/


      http://www.vdi-nachrichten.com/vdi-nachrichten/aktuelle_ausg…
      Avatar
      schrieb am 10.07.06 10:00:16
      Beitrag Nr. 12 ()
      Avatar
      schrieb am 14.07.06 08:43:52
      Beitrag Nr. 13 ()
      .....:rolleyes:.....man produziert sein Glas selber.....:rolleyes:

      Samsung and Sony ink contract for 8G LCD production

      Press release, July 14; Carrie Yu, DigiTimes.com [Friday 14 July 2006]

      Samsung Electronics and Sony today signed a contract for the construction of an eighth -generation (8G) TFT LCD production line through S-LCD, a joint venture of the two companies.

      The companies plan to invest approximately US$1.9 billion (each company providing half) to establish the 8G LCD line, which will produce glass substrates approximately 2200×2500mm in size. S-LCD currently has a 7G line at Tangjeong, ChungCheongNam-Do, South Korea.

      Actual production is targeted to start in fall 2007, with a monthly capacity of 50,000 glass substrates.

      Together with the current 7G line, the start of the 8G line will enable both companies to expand production of large-size LCD panels for the 50-inch-range LCD TVs, of which demand is expected see a significant increase, as well as to acquire a stable supply to meet demand.

      The investment amount does not include the cost of the building and land.

      The two companies signed a letter of intent for the 8G production plan in April 2006.

      http://www.digitimes.com/displays/a20060714PR201.html
      Avatar
      schrieb am 14.07.06 22:11:05
      Beitrag Nr. 14 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 22.583.231 von teecee1 am 14.07.06 08:43:52

      1,3 Mill.
      0,8 Mill.
      1,7 Mill.
      Avatar
      schrieb am 17.07.06 03:16:48
      Beitrag Nr. 15 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 22.583.231 von teecee1 am 14.07.06 08:43:52... Glass selbst produzieren... hmmm... nicht so easy.

      siehe Beitraege #6 und #7 - Corning hat einen sehr guten Herstellungsprozess.
      Der Prozess an sich ist patentiert und die Details sind wohlbehuetet...

      Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die Koreaner oder Japaner das hinbekommen - zumindest nicht bis Ende naechsten Jahres. Ich war ein paarmal bei Samsung - sie selbst halten sich ja fuer die besten der Welt - aber in den letzten fuenf Jahren hier in Asien habe ich weder in Korea noch in Japan einen einzigen guten Ingenieur getroffen... Wie bei allen anderen Technologien werden sie auch Hilfe aus dem westlichen Ausland benoetigen - die Hilfe von Corning bekommen sie bestimmt nicht. ;)

      Uebrigens: Die TFT-Technologie kommt massgeblich aus Deutschland (Fraunhofer Institut) !
      Die Produktion ist vollautomatisch - nicht lohnkostenintensiv - und haette problemlos in Deutschland umgesetzt werden koennen. Was man in Asien an Lohnkosten spart, koennte man in Deutschland durch Effizienz und ausgebildete Mitarbeiter leicht kompensieren.
      In Deutschland gibt es jedoch zwei Probleme:
      1. Buerokratie: Waehrend man in D noch auf die Baugenehmigungen wartet, gehen die Fabriken in Asien schon in Massenproduktion....
      2. Investitionsbereitschaft: Wenn eine Firma in Deutschland 50 Millionen investiert, kommt das schon im Fernsehen... die Firmen hier in Asien investieren jedes Jahr MILLIARDEN EUROS !!! LG-Korea versetzt wortwoertlich Berge, um neue Fabriken zu bauen...
      Avatar
      schrieb am 17.07.06 09:57:28
      Beitrag Nr. 16 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 22.632.428 von taiwandeal am 17.07.06 03:16:48
      Bild dürft von der Computex Messe in Taipei sein, also vor kurzem in Taiwahnisnn....:rolleyes:

      es gibt ja auch noch genügend andere LCD panel Hersteller die unbedingt Glass brauchen....:look:

      Related story
      (Jun 14)
      FPD Taiwan 2006: Corning sees 2006 as breakthrough year for LCD TVs [ Members only ]

      http://www.digitimes.com/Tornado/V4/SearchEnd.asp

      hier ein paar Fonds bzw Holdings die in Corning investiert sind, das sind nicht wenige.

      http://www.nasdaq.com/asp/holdings.asp?mode=&kind=&symbol=AG…
      Avatar
      schrieb am 17.07.06 18:56:42
      Beitrag Nr. 17 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 22.632.428 von taiwandeal am 17.07.06 03:16:48Die Chinesen haben ähnliche Probleme wie wir......:rolleyes:

      China Daily, 17. Juli 2006
      Guangdong hebt Mindestlohn an

      Die südchinesischen Provinz Guangdong will im September den Mindestlohn anheben, um die Provinz für Wanderarbeiter attraktiver zu machen.

      Von dem angehobenen Monatslohn werden über 23 Millionen Wanderarbeiter profitieren, die gegenwärtig in der Provinz beschäftigt werden, sagte Fang Chaogui, Direktor des Guangdonger Amtes für Arbeit und soziale Sicherheit.

      "Guangdong wird einmal mehr bei der Anhebung der Mindestlöhne vorangehen", erklärte Fang bei einer Pressekonferenz in Guangzhou, der Provinzhauptstadt Guangdongs.

      Nach den neuen Vorgaben, die im September in Kraft treten, werden Arbeiter in Guangzhou einen Mindestlohn von 780 Yuan (78 Euro) erhalten. In Shenzhen wurde der Mindestlohn auf 810 Yuan (80 Euro) angehoben, während er in den Städten Zhuhai, Foshan, Dongguan und Zhongshan bei 690 Yuan (69 Euro) liegen wird.

      Die Steigerung betrage durchschnittlich 17,8 Prozent, sagte Fang.

      "Dies ist das siebte Mal, das Guangdong seinen Mindestlohn in den letzten 12 Jahren angehoben hat", sagt Fang. "Dies ist die bisher größte Anhebung."

      Gegenwärtig liegt der monatliche Mindestlohn in den Shanghai und der Provinz Jiangsu bei 690 Yuan (69 Euro), höher als die 640 Yuan (64 Euro) in Beijing. Es heißt, dass auch diese Plätze eine Anhebung erwägen.

      Fang forderte alle Unternehmen in Guangdong auf, die neuen Standards strikt umzusetzen und die Rechte der Wanderarbeiter zu schützen.

      "Wir werden alle ernsthaft bestrafen, die den neuen Mindestlohn nicht einführen", warnt Fang.

      Die große Anzahl ausländischer Unternehmen, Joint Ventures und privater Unternehmen die in der Provinz gemeldet sind, leiden unter einer Knappheit an über 1 Million Arbeiter.

      Geringe Löhne werden als einer der Gründe genannt, warum viele Wanderarbeiter die Gegend in Richtung Yangtze Delta Region verlassen.

      Lokale Unternehmen und Arbeiter heißen die Bekanntgabe willkommen. "Die neuen Mindestlöhne werden uns sicherlich helfen, mehr Arbeiter zu einer Erweiterung unseres Geschäfts zu rekrutieren, ohne die Geschäftskosten in der näheren Zukunft bedeutend anheben zu müssen."

      Die Löhne seiner Arbeiter betrügen 10 Prozent der gesamten Produktionskosten seines Unternehmens, sagte der Hong Konger Investor.

      "Viele Unternehmen könnten ihre Produktionskosten durch wissenschaftliche und technologische Innovationen reduzieren", teilte Chu der China Daily mit.

      Die höheren Löhne würden den Wanderarbeitern helfen, sagt Chen Zhihua, ein lokaler Wanderarbeiter. "Die Anhebung wird den vielen Wanderarbeitern in der Provinz helfen und uns ermutigen härter zu arbeiten."

      http://www.china.org.cn/german/249137.htm

      wenn es wo anders mehr Kohle gibt hauen auch Chinesen ab......genau wie in Deutschland......:rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 05.08.06 17:12:28
      Beitrag Nr. 18 ()
      Was meint Ihr !
      Habe gerade bei 17,90 US gekauft. Gehts es erst noch nach 10/13 US runter und dann erst wieder hoch. Werde Stop loss bei 17 US setzen.

      die Aktie ist noch im Abwärtstrend oder....
      Avatar
      schrieb am 06.08.06 00:06:06
      Beitrag Nr. 19 ()
      Ich werde die Woche wieder aussteigen...
      Aktie ist noch im Abwärtstrend .....
      Vielleicht geht sie ja noch auf 18,50 $ hoch, dann werde ich aussteigen..

      Was meint Ihr zu Corning?! Kurzfristige Entwicklung ?
      Avatar
      schrieb am 11.08.06 15:11:33
      Beitrag Nr. 20 ()
      Schade !
      Keiner interessiert sich für Corning !!

      Bin noch immer dabei ! Kaufkurs 14,25 Euro
      Avatar
      schrieb am 29.09.06 14:48:03
      Beitrag Nr. 21 ()
      Cramer's 'Mad Money' Recap: I Scream for Big Screens
      --------------------------------------------------------------------------------

      AU Optronics (AUO - commentary - Cramer's Take) is one stock levered to liquid-crystal-display TVs that still hasn't moved, Jim Cramer told viewers of his "Mad Money" TV show Friday.

      This is the company that was the "tipoff" to the fact that there was a glut of LCD TVs, Cramer said. But now that all excess inventory has been worked off and the price of gasoline is down, LCD TVs are back.

      In addition, Wal-Mart (WMT - commentary - Cramer's Take), Kohl's (KSS - commentary - Cramer's Take) and Home Depot (HD - commentary - Cramer's Take) are "all getting into the big-screen TV game, he said.

      "This is going to be a big-screen TV Christmas," Cramer said.

      Although Corning (GLW - commentary - Cramer's Take) is the most levered to the game and Cramer said he still likes it, that stock has moved up already.

      Meanwhile, AU Optronics -- a maker of flat-panel-display screens -- is the less obvious play, he said, and one third of the company is all about big-screen TVs.

      "Right now we know for a fact that these TVs are becoming better in terms of quality and are being offered at better prices," Cramer said, adding that there are two main reasons he believes people should get into AU Optronics.

      First, the company, which has a good long-term growth rate, is a cheap stock, he said.
      "Stocks as cheap as AU Optronics do not stay that way for long," Cramer said. "This stock is a $21 stock." AU Optronics closed at $14.39 on Friday.

      The second reason Cramer believes AU Optronics is a buy is because "it virtually pays no taxes."

      The company, based in the Republic of China, receives technology tax incentives from the Chinese government, he said

      http://www.thestreet.com/_yahoo/funds/madmoneywrap/10310783.…
      Avatar
      schrieb am 29.09.06 14:54:24
      Beitrag Nr. 22 ()
      Corning neues Kursziel

      Rating-Update:

      Zürich (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Credit Suisse stufen die Aktie von Corning (ISIN US2193501051/ WKN 850808) unverändert mit "outperform" ein. Das Kursziel werde von 24 auf 28 USD angehoben. (22.09.2006/ac/a/u)

      Analyse-Datum: 22.09.2006
      Avatar
      schrieb am 29.09.06 19:17:46
      Beitrag Nr. 23 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 24.280.341 von teecee1 am 29.09.06 14:48:03"The company, based in the Republic of China, receives technology tax incentives from the Chinese government, he said"

      :mad: :mad: :mad:

      Das "Chinese government" richtet zwar gerade ueber 500 Raketen auf die Republic of China - trotzdem haben sie hier ueberhaupt nichts zu sagen...

      das Land, von dem diese ahnungslose Ami-Pfeife schreibt hat auch einen Namen...

      Gruss aus TAIWAN

      :mad:


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.

      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +1,29
      -0,87
      +0,09
      +0,76
      +0,76
      +1,58
      +1,00
      -0,04
      -0,90
      +0,66
      Mein Name ist CORNING. Niemand bemerkt mich........