DAX-0,23 % EUR/USD+0,16 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+0,22 %

Livedoor: MELDUNG & BIG PLAYER STEIGEN EIN ! REBOUND ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

dieser artikel bring wohl auch morgen wieder bei den japanern grüne zeichen ! Der japanischen Internet-Konzern Livedoor Co. Ltd. (ISIN JP3202800003/ WKN936771) gab am Dienstag bekannt, dass ihr CEO Takafumi Horie von seinem Posten als President zurückgetreten ist.

Die Nachfolge Hories wird Kozo Hiramatsu (60) übernehmen, der bislang als Senior Vice President sowie als President der Software-Tochter Yayoi Co. fungierte.

Am gestrigen Montag wurden Horie sowie drei weitere führende Manager des Unternehmens in Haft genommen. Anfang der vergangenen Woche wurde die Firmenzentrale des Unternehmens von der Polizei durchsucht. Neben dem Verdacht auf Verstöße gegen das Wertpapiergesetz wird dem Konzern auch Bilanzfälschung vorgeworfen.

Aktien des Unternehmens verloren heute in Tokio 31,25 Prozent auf 176 Japanische Yen.

Wertpapiere des Artikels:
EDGE CO LTD


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),10:57 24.01.2006
...........................................................
es kommt wieder etwas sonne !
:eek: 12:33:35 1,18 11.000
12:30:20 1,14 100
12:25:15 1,14 300
12:18:17 1,12 2.000
12:18:01 1,12 2.000
12:17:17 1,14 2.000
die meldung wird grade erst war genommen und ist von ...Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),10:57 24.01.2006
[posting]19.852.751 von jetti am 24.01.06 13:01:40[/posting]gerade erst gekommen?

da steht 10:57 24.01.2006


:mad:
jetzt marschiert sie - noch einiges aufzuholen:-)
jungs - da gibts was zu holen sagt mir mein bauch!
:rolleyes::eek:sie kommen von 5,65€
ist ja fast wie damals bei mobilcom !
wir haben tiefstkurse ;)
jetzt kommen big player !!!!!!!!!!1 1,15 13:09:40 25.000 1,21 13:09:40 25.000

Kursdaten werden Realtime dargestellt :eek::eek::eek:
Nation/World Business
wir explodieren ! immer mehr positives !

Toshiba Is Preferred Westinghouse Bidder
January 24, 2006, 6:11 AM EST
TOKYO -- Japan`s Toshiba Corp. said Tuesday that it has been selected as the preferred bidder for the sale of U.S. nuclear plant builder Westinghouse Electric Co.

Westinghouse is the Pittsburgh-based unit of British Nuclear Fuels PLC, owned by the British government.

"Toshiba is pleased to confirm that it has been selected as the preferred bidder in BNFL`s sale of Westinghouse," a company statement said.

Toshiba, which was the highest bidder, will be recommended for approval by the BNFL Group Board later this week, according to the BNFL statement issued early Tuesday. The statement said it "expects the sales contract to be signed in the near future."

Kyodo News agency reported that the purchase cost is estimated at more than $5 billion, but officials would not comment on the price.

Toshiba was competing against General Electric Co. and Mitsubishi Heavy Industries Ltd. GE formed a partnership with Hitachi Ltd., and Mitsubishi Heavy was working with Washington Group International Inc. in efforts to clinch the deal.

Toshiba spokesman Keisuke Omori could not confirm the report, saying that the company does not disclose any figure because the company has not reached an agreement.

Analysts say Westinghouse is attractive for Japanese heavy machinery makers particularly due to its strength in China, which plans to build more nuclear power plants to meet growing energy demand.

The high-profile battle for control of Westinghouse underscores a view among global firms that energy is an industry that could grow in importance as the world confronts limited resources of oil and other fossil fuels.

China`s demand for energy is particularly expected to drive up costs for such traditional energy sources, sparking calls for alternatives, including nuclear power
...wäre schön wenn Livedoor endlich den Boden findet.

Aber es steht auch in der Quelle :

Aktien des Unternehmens verloren heute in Tokio 31,25 Prozent auf 176 Japanische Yen.

trotz der "Meldung"
Hab was sehr interessantes gefunden:

Some reports have already started to speculate that Livedoor, which made its fortune through takeovers, may become a takeover target itself.

http://www.dailypress.com/business/nationworld/ats-ap_busine…

Auch ne Möglichkeit :D
das ding marschiert und marschiert - der geht locker auf 2 euro - sagt mein bauch - wie gesagt der ist mächtig:-)
[posting]19.852.944 von schillerlocke am 24.01.06 13:14:55[/posting]ist fraglich ob die meldung noch während des tokioter handels bekannt wurde ? müsste man mal recherchieren....
VORSICHT VORSICHT

In Japan sollen Morgen in der zweiten Handelssitzung Gespräche über ein Delisting der Aktie stattfinden.

Also Vorsicht ist geboten
[posting]19.852.939 von jetti am 24.01.06 13:14:40[/posting]Hallo Jetti, ganz langsam, erst einmal durchatmen.

Möchte nicht, das sich Deine Unruhe auf andere abfärbt.

So wie bei CYAD.

Ich habe ein Auge auf Dich!

jojo
nicht´s desto trotz (ist zwar ein fallendes Messer)

denke aber von Hintergrund der Story wird das der Auslöser für den fälligen REBOUND !!!!

KURSE bis zwei EUR sind schnell möglich !!!

stellt euch mal vor wenn morgen die PARI bei ca. 1,40 liegt, was der weisse HAMMER von heute dann anzieht !!!

LG
auf welcher Meldung basiert denn hier jetzt diese hysterische Schreierei? :eek:
[posting]19.853.037 von Frhstck am 24.01.06 13:22:08[/posting]könntest du dazu eine Quelle angeben?
[posting]19.853.099 von Kabbes am 24.01.06 13:26:07[/posting]Hallo Kabbes, da musst Du schon jetti fragen:mad:

jojo;):kiss:
Was würde ein Delisting der Aktie Livedoor für uns "kleinanleger" bedeuten ??

:confused:
[posting]19.853.145 von jojobada am 24.01.06 13:29:06[/posting]jojo,

den frage ich ja, aber der scheint nicht mehr ganz richtig zu ticken :laugh:
Mein Banker hat mir eben die Meldung vorgelesen und er ist in der Regel einer der best inf. Banker die ich kenne.
Da die Meldung von gestern ist, lässt es sich nicht ausschließen dass Livedoor morgen in Japan nochmal verliert.

Grüssle
P:cool:WER
[posting]19.853.165 von Kabbes am 24.01.06 13:30:15[/posting]um ehrlich zu sein, bin ich sauer auf ihn und mehr als entäuscht von diesem Ego!

:rolleyes::( jojo
der laden hat große werte......und nicht vergessen....wir kommen von 5,65.......kauft oder laßt es .......ich gehe long !
Es gibt immer ein paar Leute die darauf reinfallen! :laugh:

Die MELDUNG IST VON GESTERN IHR VÖGEL!


P:cool:WER
:eek: #37 von Hanseat32 24.01.06 13:32:25 Beitrag Nr.: 19.853.193
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben

+ 50 % sind heute locker drin.
..................................;)
[posting]19.853.042 von jojobada am 24.01.06 13:22:20[/posting]Gibts denn von deinen Charts auch etwas hierzu?
sehe das genauso wie jetti und hnseat32 - börse ist
phantasie und die ist hier noch nicht mit eingepreist - so sehe ich das - denke auch, dass noch jede menge potenzial für steigende kurse vorhanden ist!
# 23 und # 33 @ Frhst....

emtweder du nennst eine Quelle.....

amsonsten lass dieses hirnlose Zeug.....
[posting]19.853.185 von jetti am 24.01.06 13:32:01[/posting]schreibe nicht Du gehst Long, wenn Du bei 1,00 rein bist und gerne zu 1,50 raus willst. Habe Dich durchschaut und
lasse nie wieder zu das Du andere benutzt, um so an Dein Vorteil zu gelangen!

Du kannst gerne zocken jetti, aber laß die anderen dabei aus dem Spiel!

jojobada
die meldung ist jedenfalls klasse und morgen werden sich viele ärgern, daß sie nicht rechtzeitig wieder aufgesprungen sind.
[posting]19.853.262 von jojobada am 24.01.06 13:36:49[/posting];)
[posting]19.853.257 von Aborigine am 24.01.06 13:36:37[/posting]Es ist nicht hirnlos sondern die Wahrheit. KAnn dir keine Quelle nennen da mich wie gesagt mein Banker informiert hat.

Aber die Wahrheit willst du eh nicht Hören

Tschüss
zum thema Delisting :

Immer wenn sich Aktiengesellschaften aus dem organisierten Markt zurückziehen, stehen Kleinaktionäre vor dem Problem, den Verkehrswert ihrer Aktien zu realisieren. Da die Aktien in einem solchen Fall nicht mehr börsennotiert sind, ist eine Veräußerung zum Verkehrswert praktisch unmöglich. Ein Delisting kann deshalb gravierende Nachteile mit sich bringen, für die in den derzeit geltenden gesetzlichen Vorschriften keine Regelung enthalten ist. Diese Lücke hat der Bundesgerichtshof im Jahr 2002 geschlossen. In der "Macroton"-Entscheidung (Az. II ZR 133/01) werden bestimmte Schutzmaßnahmen zu Gunsten von Minderheitsaktionären festgeschrieben. So darf beispielsweise nur die Hauptversammlung ein Delisting anordnen. Zusätzlich bedarf es eines Pflichtangebotes der Aktengesellschaft oder des Großaktionärs über den Kauf der Aktien der Minderheitsaktionäre. Dabei muss der volle Wert des Aktieneigentums erstattet werden.
[posting]19.853.246 von PizPalue am 24.01.06 13:35:54[/posting]ja gibt es.

Der Stoch ist ganz unten und iwrd ab circa 1,30- 1,35 ein kaufsignal genieren. Dann wird der Kurs der Aktie wohl nicht mehr zu halten sein. Der RSI steht bei 20 und bietet daher reichlich Platz nach oben. Wenn ich Geld hätte würde ich aufgrund dieser Tatsache kaufen und zocken. Habe ich aber nicht. Unten im Stoch seht Ihr die Veränderung.

Der Chart und der Kurs schreien nach einer Korrektur. Ob es nur ein zock bleibt ist abzuwarten.

Unten kaufen oben verkaufen. Aber bitte kein geschreie mehr lieber jetti

Mfg jojobada

Für Jetti, (der gestern noch nicht reingehen wollte) waren das bestimmt 10-15% !

Ein guter Schnitt für einen Push!

P:cool:WER
jetti stelle ich mir als schmierigen Porschefahrer vor, der die Omis nicht aus dem Bus lässt, bis sie alle eine Heizdecke auf der Kaffefahrt gekauft haben .. :D
schaut mal diesen kauf in stguttgart !
kein kleiner :eek:- - - - 1,10 40.000 24. Jan 2006 - 14:36:18
Wir werden wohl morgen auf alle Fälle die 1,50 EUR sehen, bin leider bei 1,81 EUR etwas zu früh rein aber allein in Japan werden die wg. Übernahmephantasie ein paar JPY zulegen. Weiß jemand, wie hoch der Streubesitz ist?

Best regards, Fidi
Ich hab da mal einige altmodische Fragen...

- Wie hoch ist das noch verbleibende Eigenkapital der Klitsche ?

- Wie ja bekannt wurde, haben die Töchter anstatt der bilanzierten Gewinne nunmehr Verluste verursacht; handelt es sich um marginale Verluste oder existenzbedrohende Verluste ?

- man kann ja auch die Vermutung anstellen, dass weitere Bilanzfälschungen aufgetreten sind die der Öffentlichkeit aktuell noch nicht bekannt sind und daher der CEO den Hut nehmen musste.......

- sofern das mit dem Delistingrisiko stimmt, dürfte dies den morgigen Kurs bestimmen - im positiven oder im negativen -

- man kann auch gehässig werden und vermuten, dass die Tokyoter Börse dem Delisting zustimmen wird - wie wir ja alles wissen hat die Börse in Tokyo eh aktuell ein Kapazitätenproblem ! :D

- we sieht die aktuelle Aktionärsstruktur aus ?

MfG

Schulzse
Das mit dem Delisting ist aber schon starker Tobak. Geht das so einfach:confused: sind die internationalen Gepflogenheiten nicht etwas anders:confused:
Bei solch einem Länderrecht investiert doch kein "Auswärtiger". Da könnte ich bei jedem Bilanzverstoss
die Kleinaktionäre rausdrängen:laugh: Ist ja besser wie bei einem Sqeeze out. Der kostet ja auch noch was:laugh::laugh::laugh:
Da der CEO zurückgetreten ist und auch das obere Management ausgetauscht ist (das bisherige steht ja wohl nicht mehr zur Verfügung). Weiterhin wird jetzt wohl eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft den Laden prüfen (alleine wegen dem JA 2005). Dementsprechend ist das Delisting-Risiko meine Erachtens nach nicht so hoch. Eher kann jedoch passieren, dass der Rebound bis zur Vorlage des WP-Berichts auf sich warten lässt. Meine Gier ist mit Geduld gepaart.
[posting]19.855.800 von jetti am 24.01.06 16:23:36[/posting]Sag schon!
Hab heute auch nochmal nachgelegt!
Ein delisting wirds nicht geben.
Meine Meinung!
Alles zwischen 1und 1.50 sind Schnäppchen!
Wo solls denn hingehen?0.50?Vergesst es!
Erstes Kursziel demnächst: 3€!

Wer nicht rein will, hat schon oder solls bleiben lassen!
Mein Geld, mein Risiko, mein Verlust, mein Gewinn!

:cool:
wie damals bei mobilcom........und pleite gehen wir auch nicht ! strong buy erstes ziel 2,50;)
Nach dem Absturz dürfte Livedoor so langsam überverkauft sein. Bin mal gespannt, ab wann die Shorteindeckungen beginnen. Hab mir heute auch mal ein paar ins Depot gelegt.

Gruß Laotser
Wieso entdecke ich eigentlich nie normale Aktien:cry::cry:
Nein, diesmal will ich nicht. Und tschüß:kiss:
komm jetzt @ Aktionär... reiß dich ein wenig
zusammen, bist doch sonst nicht so pingelig...:laugh:
#Aborigine
Mir sitzt cobracrest eben noch in den Knochen. War aber ein schöner Reibach:D Das wollte ich eigentlich mal behalten:cry:
[posting]19.857.474 von Aborigine am 24.01.06 18:14:47[/posting]Bin mir aber nicht mehr sicher, ob sich da was bewegt!!

http://today.reuters.com/stocks/overview.aspx?symbol=LVDRF.P…
#lefty

Steht auch drunter das es die letzten 30 Tage keine News gab. Sind ja ganz schön aktuell bei Reuters:laugh::laugh:
@ Aktionär - das mit Cobra war ne tolle Sache..;)

Möchte ich hier gleich nochmal drauflegen..:laugh:
:mad:@jetti,
du bist der schlimmste Dummpusher, den ich bisher bei w:o gefunden habe!!
Am Samstag hat er in einem anderen Thread noch von Schrottaktie und "du lernst es nie, wenn du die Aktie hast"(oder so ähnlich)gewarnt und nun dieses jämmerliche
Gepushe!!

SEID BLOß VORSICHTIG, LEUTE!!!!!
@ baedmann ...... komm lass unseren Jetti in Ruhe...

... Jetti ist hier fast schon Kult..........;)
macht denn hier sonst keiner mehr die eröffnungsfeier der Lifyfestspiele mit?:)
yip :D


Livedoor Shares Trade for First Time Since Probe (Update1)

Jan. 25 (Bloomberg) -- Livedoor Co. shares traded normally for the first time since prosecutors raided the Japanese Internet company last week, clearing a backlog of orders that forced the Tokyo Stock Exchange to shorten trading hours to stay open.

More than 287 million shares changed hands, equivalent to a quarter of the company, according to Bloomberg data. It traded at 155 yen as of 2:15 p.m. Tokyo time, compared with 696 yen before Japanese prosecutors raided Livedoor on Jan. 16 to investigate suspected securities fraud.

Livedoor, whose shares are under review for possible delisting by the Tokyo Stock Exchange, ousted its founder and president Takafumi Horie yesterday after he was arrested with three other senior executives to face charges they broke securities laws. The Tokyo-based company had about 100 billion yen ($869 million) of cash as of September, and it earned 15.5 billion yen in the last fiscal year.

``This is the start of the money game,`` said Toshitaka Uchiyama, head of Market & Technologies Inc., a Tokyo investment consulting firm. ``Retail investors are buying the stock on expectations that funds, mainly foreign ones, are going to rush in to buy the assets`` inside Livedoor.

At 155 yen a share, Livedoor has a market value of about 163 billion yen, down from 730.4 billion yen on Jan. 16. Prosecutors allege the company and its affiliates may have overstated earnings and misled shareholders.

Each day since the raid, the stock was adjusted down by the daily limit at the end of trading as sell orders overwhelmed bids to purchase the stock, preventing normal transactions. The exchange shut down early on Jan. 18 because its computers couldn`t handle the surge in orders. Trading hours have since been reduced.

Cecile, Livedoor Auto Gain

Livedoor employs about 2,500 staff and has 44 group companies. The company earns more than 50 percent of its revenue from finance business, such as online brokerage and e-commerce. Other units offer Internet portal, computer software and online advertising.

``There is a high chance that the units with future potential will be sold off,`` said Katsuyuki Fujii, a trader at Yamamaru Securities Co. in Tokyo. ``Livedoor probably has abundant cash even if its market value has tumbled.``

Livedoor`s affiliates such as Cecile Co., Livedoor Auto Co. and Dynacity Corp. have seen their stock prices rebound this week.
Shares of Livedoor Marketing Co., the affiliate at the center of the investigation, are poised to fall by their limit for a seventh day.

Net income at Livedoor surged more than fourfold to 15.5 billion yen in the year ended Sept. 30 from a year earlier, according to the company`s statement dated Nov. 17. Sales more than doubled.


`Not For Sale`

``We`re not open for sale,`` Livedoor director Fumito Kumagai said at a news conference yesterday. Kumagai, 28, replaced 33-year-old Horie as the most senior representative on the company`s board. ``We want to continue utilizing our valuable assets and staff,`` he said. ``Our capital looks stable.``

Livedoor, founded in 1997, expanded its sales 13-fold in five years, buying more than 20 companies such as an online brokerage and a car dealership.

The company yesterday said Kozo Hiramatsu, 60, will replace Horie as president. Hiramatsu heads the group`s Yayoi Co. unit.

``There may be some parts of this company that may be worth while buying, but the accounting isn`t clear,`` said Yoji Takeda, who oversees $400 million in Asian equities at RBC Investment Management (Asia) Ltd. in Hong Kong. ``You have to do the due diligence.``



To contact the reporter on this story:
Aiko Wakao in Tokyo at awakao@bloomberg.net
155 Yen = 1,10 Euro; bin mal gespannt, ob ihr die shares hier in Deutschland zu dem Preis noch bekommt... :D
Hallo zusammen,

an die Newbies: Livedoor hat bei 137 Yen geschlossen,
das sind 22% minus, der Paritätskurs in D liegt bei
unter 1,00 EUR.

panta rhei,

heraklit
kannst du mir sagen, wo du diese "Weisheit" her hast?

meine Quelle ist bloomberg, und das ist kein Kindergarten :mad:
was schreibt bloomberg denn dann? :confused:

"It traded at 155 yen as of 2:15 p.m"


war das denn nicht der Schlußkurs??
Nikkei sheds gains on Livedoor concerns
25.01.06 07:01

(Updates to closing)
TOKYO, Jan 25 (Reuters) - The Nikkei share average rose 0.01
percent on Wednesday, losing almost all its early gains as the
first trading in Livedoor Co. <4753.T> in more than a week late
in the session made investors wary of the impact on the Tokyo
bourse`s trading systems.
Expecting heavy orders because of the high liquidity of
Livedoor shares, the Tokyo Stock Exchange shortened Livedoor`s
trading hours between 1:30 p.m. and 3 p.m. to ease the burden on
its computer systems.
Livedoor shares ended down 22.2 percent at 137 yen .
The Nikkei share average ended up 2.11 points at 15,651.00
after earlier rising to as high as 15,849.52. The broader TOPIX
gained 0.37 percent to 1,618.46.
[posting]19.857.847 von Aktionarier am 24.01.06 18:34:04[/posting]@Aktionarier

News ist egal, aber der Kurs ändert sich doch.
Sieht ja nicht gut aus in USA.
Kurs Japan liegt bei 0,97 Cents

Könnte mir vorstellen dass es morgen nochmals 10% runter geht und das sollte es dann gewesen sein
:eek:doch ! der boden ist da !
keiner verkauft mehr !1,05 09:02:25 0 1,15 09:02:25 0
nach der Verkaufspanik kommt die Kaufpanik.. ist eigentlich immer so.. :rolleyes:
und wenns wirklich noch ein bißchen weiter runter geht - auch egal: dann wird halt weiter eingesammelt :D
January 25, 2006]

Fuji TV chief says not selling Livedoor shares may be one option+

(Japan Economic Newswire Via Thomson Dialog NewsEdge)TOKYO, Jan. 25_(Kyodo) _ Fuji Television Network Inc. Chairman Hisashi Hieda said Wednesday there is a possibility that the broadcaster may continue to maintain its shareholdings in scandal-hit Livedoor Co.

http://www.tmcnet.com/usubmit/-fuji-tv-chief-says-not-sellin…

Der grösste Teilhaber wird wahrscheinlich nicht verkaufen!
laufen pusherthreads eigentlich immer so dämlich ab wie dieser hier? bin nämlich zum 1. mal dabei :rolleyes:
Man muss schon unter verzerrter Wahrnehmung leiden, wenn man ein 22%iges minus noch als Supernews feiert.
zumindest will Fuji erstmal prüfen, wie`s mit Livedoor weiter gehen kann;

wenn die ihre shares behalten, gibt`s schon mal nen Schub.. :)
wenn man berücksichtigt, daß es gestern zu 176 Yen noch einen Verkaufsüberhang von mehr als 200 Millionen Aktien gab, die jetzt alle weg sind, ist das gar nicht so furchtbar schlecht, finde ich.

Außerdem wurde das erste mal nicht am unteren Limit geschlossen (das wäre bei 126 Yen gewesen)

Ob und wann man einsteigt, muß jeder selber wissen;
pushen in Deutschland bringt im übrigen sowieso herzlich wenig - wie man sieht, werden hier etwa eine halbe Million Aktien gehandelt und in Japan über 200 Millionen; wer dann da den Kurs macht, sollte eigentlich jeder begreifen, oder?
der beste Beweis, dass Pushen in Deutschland was bringt, ist dieser Thread! Betrachte dir mal den Verlauf des Kurses gestern parallel zur Threaderöffnung ..
manche feiern noch wenn sie schon halb tot sind. Was seht ihr eigentlich. Die fällt und fäält.
[posting]19.866.077 von Kabbes am 25.01.06 09:36:44[/posting]klar, wenn einer auf einen intraday-Zock aus ist, natürlich schon; wenn man auf einen rebound in Japan spekuliert (so wie ich) dann nicht.. ;)
[posting]19.866.088 von stockmax am 25.01.06 09:37:08[/posting]wenn sie drüber ein limit-up hinlegt, kommst du hier halt nicht mehr zu vernünftigen Kursen rein; das ist das Problem.. :look:

dann läufts genau andersrum wie die letzten Tage: Riesen-Aufschläge über pari (was wir im übrigen im Moment auch schon haben) :p

Realtime Frankfurt 1,15/ Schlußkurs Japan in Euro 0,97;

Und? haben wir diesen Schlußkurs heute bis jetzt auch nur ein einziges mal gesehen? :cool:
Hallo zusammen,

hahahha! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

In Japan fällt die Aktie -22% und hier steht sie fast 20%
über Parität. Die deutschen Lemminge müssen am Ende
wieder bluten, selbst bei Limit Up in Japan haben sie
fast nichts verdient. Herr, lass Hirn regnen.

panta rhei,

Heraklit
[posting]19.866.558 von heraklit am 25.01.06 10:01:09[/posting]fast richtig.. ;)

limit-up wären bei einem SK von heute bei 137 Yen dann 187 Yen, entsprechend 1,33 Euro - für die kriegst du sie bloß bei einem limit-up hier dann nicht, das ist das Problem.. :D
..

Livedoor wurde heute offiziell gehandelt und brach innerhalb von 1,5 Stunden Handelszeit um 22 Prozent ein..!!!!!


minus 22 Prozent..!!!!!!!!!:eek:
[posting]19.866.960 von bratislav am 25.01.06 10:21:48[/posting]ach so, wirklich?

wieso hat mir das keiner gesagt?!!
nix wie rauuussss mit dem Scheiß! :D:D:D
Jetti muß einen echt hohen Einstandskurs haben:laugh::laugh::laugh:

Habe ein Kauflimit bei 1,01€ gesetzt, also immer noch ein wenig höher als SK in Japan !!!

Tja Jetti, manchmal verliert man halt....:D:D:D


Gonzo72
Die Handelszeiten werden morgen auf nur noch eine Stunde verkürzt von 14:00-15:00 Uhr Ortszeit, also die letzte Handelsstunde.

Hooray, dann siehste auch, daß 14:15 Uhr noch nicht Schluß war, sondern eine Momentaufnahme, bevor sie absackte (siehe unten).
Wäre übrigens vorsichtig, komplette Texte aus Bloomberg reinzukopieren. Das gefällt deren Copyright-Überwachern bestimmt nicht so doll.

Gut war heute in Tokio, daß sie niemals das Limit-Down-Niveau erreichte, sondern 2 Yen drüber bei 128 Yen drehte.

Negativ allerdings ist die Tatsache, daß der Kurs kurz vor Schluß nochmal ziemlich verprügelt wurde und nur ein Fake-Close bei 137 zustande kam, also jemand den Kurs nach oben schoß. Bid Ask war 133-137, also eine ziemlich deftige 3%-Spanne für ein ansonsten sehr rege gehandeltes Papier.
Wenige Momente vor Handelsschluß notierte LII noch bei 130.
Das Schlachten geht weiter!

LII auf Instinet (Handelsplattform für institutionelle Anleger) nur noch 135 Yen (0,95 Euro bzw. -1,5% unter Tokio-Schluß)
Wie ging denn noch der Spruch mit dem Messer welches bereits fällt ?

Okay, anscheinend kennt den hier niemand, ist wohl der falsche Thread.


Dunross_
Oh Mann. Was für Spezialisten und Weicheier.
Stellt sich heraus das es nicht allzu schlimm war, so sind hier schnelle 100,150% drin. War vielleicht noch ein bischen schlimmer, delisten sie. Ist doch ganz einfach. Könnt euch die ganze Pusherei und Basherei sparen. Der Kurs wird uns sowieso vorgegeben. Und für die paar Prozente Tagesschwankung kann doch noch nicht mal ein Daytrader seine Kohle hergeben, oder doch:confused:
Also rein oder nicht rein oder raus oder so:D
Und was willst du uns mit deinem Posting nun sagen? Das spekulieren sich nicht mehr lohnt? Wegen geringer Schwankungen den DAX auflösen oder wie???:rolleyes:
Es spricht für diesen Thread, dass meine Fragen in #68 nicht beantwortet wurden - vermutlich wären die Antworten für alle euphorisch Interessierten zu ernüchternd gewesen !

Wie alle Vegleiche, "hinken" Vergleiche in dem einen oder anderen Punkt.....nur haben solche Vergleiche den angenehmen Effekt, dass i.d.R. die Grundaussage eines solchen Vergleiches stimmt.

Ich würde gerne einmal die Threadteilnehmer zu einem Vergleich zwischen Livedoor einerseits und Parmelat bzw. Enron aufrufen.

Bei beiden Unternehmen gab es Bilanzfälschungen im erheblichen Umfang; bei beiden Unternehmen wurden Gewinne ausgewiesen die tatsächlich in der ausgewiesenen Höhe nicht vorlagen.....Bei Parmelat wurden den Banken die ausgereichten Kredite mit "Aktien" mit der Folge bezahlt, dass per Saldo der ursprüngliche Altaktionär nur noch einen Bruchteil seines eingesetzten Kapitals erhielt.....Warum sollte Livedoor-Aktionären nicht das gleiche Schicksal blühen ?

Gibt es nennenswerte Bankverbindlichkeiten ?

Sofern eure Postings stimmen ist das einzige Positive die Behauptung, dass angabegemäß noch Gelder in der Größenordnung von 160 Bill. Yen vorhanden seien sollen; andererseits ist jedoch die aktuelle Marktkapitalsierung immer noch über 170 Bill. Yen (bei den Zahlen bin ich nicht mehr ganz sicher - aber meines Wissens stimmt auf alle Fälle das Verhältnis).

Mit anderen Worten, gibt es meines Erachtens bei der Aktie immer noch ein erheblichen Spielraum nach unten....Ferner befindet sich die Staatsanwaltschaft ja erst am Anfang der Untersuchungen - es besteht also die nicht zu unterschätzende Gefahr, dass weitere "kreative" Bilanzbuchhaltungstricks aufgedeckt werden wodurch das Eigenkapital weiter stark sinken könnte....
SK in Japan: 113 Japanese Yen = 0.79983 Euro

Aber schaut euch mal den Intradaychart an. Nicht nur rote Kerzen.
Na ja, was da ans Tageslicht gekommen ist (bisher), ist ja nicht zu toll.
Aber jetzt panikartig zu verkaufen, bringt auch nichts.
Ich bin jetzt 20% im Minus, aber mit ner Speku-Position und die lass ich jetzt mal liegen.
Vielleicht gehts noch mal kräftiger runter, vielleicht auch nicht, oder das Ding erholt sich wieder und der mögliche Verlust hält sich in Grenzen.
Vielleicht ergeben sich auch in Kürze neue Perspektiven mit der Firma.MAn muß abwarten.
Bisher kam der Dreh bei solchen Geschichten immer - irgendwann -, wer keine Zeit hat wird verlieren.
Wer wartet bis das Ding vielleicht noch weiter absackt, erhöht seine Chance, bei einem rebound irgendwann, die Prozente von Anfang an mitzunehmen.Aber wer weiß, wann das sein wir - und ob -.Bisher wars eine vorrauszusehende Reaktion, aber jetzt wirds langsam spannend!

:cool:
An die bestehenden Livedoor-Jünger:
Man darf nicht immer nur nehmen, sondern auch mal geben.
Heute aber soll`s das gewesen sein.

Um die (meisten) Bloomberg-News zu verfolgen:

http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=conews&tkr=4753:JP

Fuji TV, mit 12% zweitgrößter LII-Teilhaber, unterstützt Livedoor

Später mehr.
So ist das Leben. Wer unbedingt in ein fallendes Messer greifen will, der schneidet sich eben. Die Pusher dürften mittlerweile samt und sonders die Haelfte ihres Einsatzes verbraten haben.
26. Januar 2006, Neue Zürcher Zeitung

Aktien von Livedoor wieder regulär gehandelt

Erneut starker Kursrückschlag

Tokio, 25. Jan. (Reuters) Die Aktien des Internet- Unternehmens Livedoor sind am Mittwoch erstmals seit mehr als einer Woche wieder regulär gehandelt worden. Der Wert einer Aktie liegt gegenüber dem Schlusskurs vom 16. Januar um 80% tiefer. Der Kurs war abgestürzt, nachdem Ermittler die Büros der Firma wegen des Verdachts auf Aktienmanipulationen durchsucht hatten. Am Mittwoch schwankte der Aktienkurs stark. Die Titel legten zunächst auf 164 Yen zu , drehten später ins Minus und beendeten den Handel mit einem Kurs von 137 Yen um 22% tiefer als am letzten (irregulären) Handelstag. Sie kosten damit etwa Fr. 1.50 und locken spekulative Käufer an.

Gemessen am Schlusskurs vom Mittwoch wird die Firma noch zu einem Wert von 144 Mrd. Yen (1,56 Mrd. Fr.) gehandelt. Im Dezember hatte sie eine Börsenkapitalisierung von 830 Mrd. Yen erreicht. Die Tokioter Börse hat die Livedoor-Aktien auf eine spezielle Beobachtungsliste gesetzt, was eine Dekotierung nach sich ziehen könnte. Daher wollen sich viele Fondsmanager von den Papieren trennen. Am Mittwoch wechselten 421,5 Mio. Livedoor-Aktien den Besitzer. Die Börse hatte wegen der erwarteten hohen Umsätze den Handel mit Livedoor-Titeln auf 90 Minuten begrenzt. Angesichts des lebhaften Handels will sie aber die Transaktionen ab Donnerstag auf eine Stunde beschränken.
[posting]19.886.874 von jetti am 26.01.06 10:24:32[/posting]Cool ich gebe Dir 113 Yen und Du gibst mir 75 Euro?????

113 Japanischer Yen = 0.79983 Euro
:laugh::laugh:
Fuji TV chairman undecided on what to do with Livedoor
Thursday, January 26, 2006 at 11:11 EST

TOKYO — F

uji Television Network Inc Chairman Hisashi Hieda said Thursday that supporting scandal-hit Livedoor Co is among options the TV broadcaster, Livedoor`s second-biggest shareholder, may consider. Hieda plans to meet with new Livedoor President Kozo Hiramatsu in the near future to ask about how he will manage the Internet and financial services firm. :eek:Fuji TV sources earlier said the TV network is considering taking measures to help Livedoor rehabilitate itself, including a possible buyout, as the company has carried out a top management reshuffle. :eek:

----------------------------------------------------------
Sollte sich doch positiv auswirken, wenn da von Hilfe gesprochen wird. Selbst eine übernahme sehe ich positiv. Hauptsache die Aktie gerät nicht ins Delisting
Von jetti:

...das ding wird noch weiter verdroschen ! usa knickt auch immer tiefer ! ziel hier....leider 1-1,25€ und warum hängt man sich als chef auf event. ist die bude am ende .... dann 0,5x

...hatte euch gewarnt
;)

Hallo jetti,
nach 25% Verlust bin ich :cry: raus, weil du recht hattest. Ich werde mich nie mehr auf solche Fondmanagerblabla einlassen! Aber was sehe ich hier, du trommelst hier die Leute auf :confused: Kurs: 0,88€ und es fällt weiter. unverständlich. Etwas Recherche, nach deiner Aussage des Selbstmordes, an diesem besagten Wochenende und schon kam man auf folgende Nachricht:

Der Bilanzskandal des japanischen Internetunternehmens Livedoor zieht Kreise. Ein früherer Manager der Firma – der heutige Vizepräsident des mit Livedoor verbundenen Tokioter Wertpapierunternehmens H. S. Securities, Hideaki Noguchi – ist nach Polizeiangaben am Mittwochabend tot in einem Hotel der südjapanischen Stadt Naha aufgefunden worden. Der 38-Jährige beging demnach vermutlich Selbstmord.

Und da war mir alles klar, aber was machst du hier :(:confused:

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied ;)
derPatriot :cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.