DAX+0,31 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Morphosys - alles bereits eskomptiert ! ;) - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Henning Wagener von AC Research, der Säulenheilige der Analystenzunft, kennt das ultimative Rating Argument!

Allerdings seien die weiterhin guten Geschäftsaussichten bereits ausreichend im aktuellen Aktienkurs eskomptiert

Rating: Halten

Unser Markenzeichen: Kontinuität in den Ratings. Egal , ob Morphosys bei 32, 39, 41, 46, 50, 65, XXX Euro steht!

Analysten aller Länder, vereinigt Euch! :laugh:
@#1 von Trading4aLiving

Eigentlich tue ich genau Das: :look::)HALTEN:):look:

Gruß,

CAH
[posting]20.072.340 von colouredanthouse am 06.02.06 22:33:18[/posting]brave ameise! :laugh:

PS: im gegensatz zu ac research wirst du wenigstens irgendwann einmal gekauft haben. ;)
[posting]20.072.340 von colouredanthouse am 06.02.06 22:33:18[/posting]Hallo cah,
ganz schön rar gemacht hast du dich als Poster. :kiss: Hast du alle Stücke aus 2003 noch? :look:
@#3 von Trading4aLiving

Ja, und zwas zu einem Zeitpunkt, als unser Großmeister noch ein Kursziel von 0,42 Euro vertreten hat :laugh::laugh::laugh:

@#4 von eck64

Ja ich habe noch jede einzelne Aktie :)

Erst ab 70 bis 75 Euro denke ich über die ersten Teilverkäufe nach ...

Übrigens ist MOR jetzt, nach Teilverkäufen von CeWeColor und BienZenker mein größter Einzelposten :)

Ich denke, dass ich in den MOR-Threads nicht besonders viel zur Analyse beitragen kann ...
Das macht ihr besser ...

Ehrlich gesagt ist bei MOR der Aufwärtstrend intakt und es sieht fundamental sehr gut aus. Langfristig wird sich wahrscheinlich die Kurssteigerung etwas abschwächen. Eine schnelle Verhundertfachung :eek: des Kurses (vom ATL ausgesehen) ist halt doch sehr selten ...

Plambeck war in der Zwischenzeit interssanter...
komisch der Großmeister hat sich dort lange nicht mehr im `Eine Frage der Ehre`-Thread blicken lassen :laugh::laugh::laugh:
Dort war die letzte `Amtshandlung` des weltbesten Analysten die Bestätigung seines Kursziels von 0,32 Euro :laugh::laugh::laugh:

Gruß und alles Gute,

CAH
-als archiv- gedacht

ratings:

Equinet Institutional -BUY-60
WestLB -BUY- 59,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
MIDAS Research -HOLD- 44
Credit Suisse -underperform- 40
AC Research -NEUTRAL- ausreichend eskomptiert seit 36,88 08.09.2005
--------------

#26854 von lupus2000 01.05.06 18:19:05 Beitrag Nr.:

DZ Bank mit Einstufung "schwacher Kauf" und Fairer Wert 50 (vorher 48) EUR.

Prognosereihe 2006 onwards:

Umsatz 51,7 / 59,1 / 67,3 / 81,8 / 92,6
Überschuss 4,8 / 7,5 / 9,4 / 15,1 / 16,8

Im Umsatz dürften wir zwischen 2007 und 2008 rauskommen, im Ergebnis zwischen 2008 und 2009. Wohlgemerkt ist der Faire Wert DCF-basiert, so dass eine Kurszielüberarbeitung ernsthaft ausgeführt wohl heftig ausfallen müsste.

Die DZ-Bank erwartet 2006 einen negativen freien Cash-flow von -3,5 Mio EUR.

Rating-Historie der DZ-Bank (sind wohl Vollblut-Trader):
29.3.05 Kaufen - Kurs 32,86
27.10.05 Verkaufen - 39,50
23.1.06 Kaufen - 44,01 (hat sich der vorangehende Trade nicht so richtig gelohnt)
24.2.06 Verkaufen - 55,03 (guter Zeitpunkt)
29.3.06 Kaufen - 47,44 EUR
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.405.588 von Trading4aLiving am 02.05.06 18:03:15T4aL

Ich unterstütze gerne Deine Bewerbung als Analyst:D:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.405.731 von Glück am 02.05.06 18:12:40neee, da verdient man zu wenig! :laugh::eek:
Morphosys - alles bereits eskomptiert!

Aktuell vielleicht doch der bessere Titel, wenn man schaut, wie die news der letzten Monate verarbeitet wurden, inclusive der extrem hohen Rekordzahlen der letzten Woche mit einem QUartalskgv von mittlerweile nur noch 15 bei 100% Wachstum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.624.588 von eck64 am 17.05.06 16:58:27Und ne Prognoseerhöhung:eek:
MorphoSys AG: kaufen
WestLB
27. Juni 2006, 17:15

Die MorphoSys AG hatte zuletzt die Verlängerung der Zusammenarbeit mit Novartis vermelden können. Durch diese Vertragsverlängerung sollten sowohl die Umsätze als auch die Erträge über den bisherigen Prognosen zulegen können. Die Analysten der WestLB erhöhen daher ihre Gewinnerwartung je Aktie für das Jahr 2006 von 0,91 Euro auf 0,95 Euro, für das Jahr 2007 von 1,45 Euro auf 1,52 Euro und für das Jahr 2008 von 2,24 Euro auf 2,34 Euro. Zugleich haben sie ihr Kursziel für den Wert von 59,50 Euro auf nun 62,50 Euro nach oben angepasst. Sie stufen die MorphoSys Aktie daher erneut mit "kaufen" ein.
als archiv- gedacht

ratings:

Equinet Institutional -BUY-60
WestLB -BUY- 62,50
dutton - buy - 56
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
MIDAS Research -HOLD- 44
Credit Suisse -underperform- 40
AC Research -akkumulieren -?
zur archivierung

#30473 von lupus2000 26.06.06 23:25:04


Da von nun ab (eigentlich von Anfang 2006 an) 8 statt 4 Programme jährlich gestartet werden sollen, steigen die gesicherten Einnahmen von MorphoSys alleine durch Novartis auf 3,5 Mio EUR je Quartal von 2,5 Mio USD. Das wird aber von Morph nicht alles im Festumsatz ausgewiesen werden, sondern zum Teil in den Meilensteinzahlungen, die darin auch enthalten sind.

Meine Jahresprognose 2006 (63,3/14,9) muss ich noch nicht anheben, weil da die Novartis-Erweiterung noch Platz hatte. Nach Takeda müsste ich aber wohl anheben.

Meine Prognose Q2 (15,0/3,5) scheint nun leicht erreichbar, Unbekannte sind lediglich die AutoCal-MS-Höhe und rechtzeitige Zahlung sowie die womöglich gebuchten Restrukturierungskosten/Impairmentabschreibungen und der Eigen-F&E-Aufwandsanstieg.

Interessanteste Kennzahl wird wohl wieder der Cashflow, der dank Novartis noch mal Q1-Niveau erreichen könnte. Vielleicht kommen wir ja aus eigener Kraft bis Ende Dez auf 90 Mio EUR Mittelbestand, dann braucht\'s so schnell auch keine KE mehr.

Den hier teilweise befürchteten negativen Basiseffekt für Q1 2007 kann man nun getrost vergessen: Auch ohne Meilensteine ist ein 15 Mio EUR-Quartal im kommenden Jahr die Unterkante. (Bisherige Umsatzbasis tAK 6,7+1,5 Mio EUR Novartis macht schon 8,2 Mio EUR ohne neue Kooperationen, 6,8 Mio AbD für ein 2007er-Quartal ist eher konservativ angesetzt. Und ein Quartal ohne Meilensteine ist bei dem von Novartis vorgelegten Tempo ab sofort undenkbar. Im Gegenteil: Jedes Quartal 2 neue Programme auf dem Fahrplan macht die Meilensteinzuflüsse erheblich besser berechenbar.

Wir nehmen nun stramm Kurs auf ein 83/31 Jahr 2007 statt meines bisher angenommenen 75/27. Umsatzwachstum organisch dann nur noch bei 31%. Erwartete Gewinnsteigerung allerdings noch bei 100%.

Ach ja, by the way: Novartis-Programme bald bei 10.

Und es scheint, die Nachrichten wollen nicht alle warten, bis CGL aus dem wohlverdienten Urlaub zurück ist...
als archiv- gedacht

ratings:
socgen -?-66Equinet Institutional -BUY-60
WestLB -BUY- 62,50
MIDAS Research -BUY- 60
dutton - buy - 56
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]

Credit Suisse -underperform- 40
AC Research -akkumulieren -?

neuer analyst:

Veröffentlicht in Bloomberg

MorphoSys
on www.sgresearch.socgen.com

�� Fact/Impact We had a very constructive roadshow with the company in Paris
yesterday, fully comforting us in our view and confirming its potential of development on
a segment, which has seen a strong wave of consolidation recently (Amgen/Abgenix,
AstraZeneca/CAT). Following the extension of the deal with Novartis announced a few
days ago, we did know that the company would revise up its guidance at the occasion
of the next H1 results. We have a more precise view on it, understanding that both topline
and bottom-line will be increased (from respectively €50m and €1m). While there is
obviously no specific figure given by the management at this stage, the upgrade will be
significant (somewhere between 10 and 20% on the revenues goal?). Furthermore, we
had the feeling that one big pharma, currently not a partner of MorphoSys and relatively
late on the large molecule ground, was heating up on the topic and could lead to a deal
in the next few months (even if this is always hardly predictable). Last but not least, we
feel more confident than ever that new partnered projects will enter clinical development
in a relatively short period of time, providing the market with some very positive news
flow. More generally, we are strongly convinced that fully human monoclonal antibody
field is definitely not a commodity, with pricing pretty stable year after year.
�� 12m fair value Our DCF model yields a fair value of €66, using a WACC of 10.0% and
a perpetuity growth rate of 3.5%.
�� Next event analysis MorphoSys will publish its H1 results on 28 July 2006.
als archiv- gedacht

ratings:

socgen -?-66
WestLB -BUY- 62,50
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60
dutton - buy - 56
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren -?

Credit Suisse -underperform- 40
als archiv- gedacht

ratings:

socgen -?-66
WestLB -BUY- 62,50
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60
dutton - buy - 56
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren -?

Credit Suisse -underperform- 40
2. Quartal (30.6.) Umsatz EBIT Nettoerg Erg/Aktie Rating

Konsens 12,4 0,9 0,6 0,10
Vorjahr 7,9 1,4 1,3 0,22

DZ Bank---12,4----0,4---- 0,5---- 0,08 Buy
Equinet---11,6---- 1,3---- 0,5---- 0,08 Buy
WestLB----11,8---- 0,6---- 0,2---- 0,04 Buy
Soc. Gen.-12,9---- 1,0---- 0,8---- k.A. Buy
Metzler---13,2---- 1,2---- 1,2---- 0,18 Kaufen
===
DJG/rib/ros
WestLB jetzt ans Fußvolk raus:

MorphoSys
Q2 results: Tax items led to small net loss, but well on
track to deliver on new FY 2006 guidance
As we had estimated, revenues fell short of the outstanding Q1
2006 performance. Whereas Q2 revenues were broadly in line
with our forecast, they came in 6% below consensus. Although
the company surprised us by reporting a small net loss in Q2 due
to an exceptional tax item, EBIT was strong, matching Dow Jones
consensus but coming in above our estimate. We see MorphoSys
as well on track to delivering on its new FY guidance, and we see
our investment case confirmed. We would recommend buying
into any potential share price weakness
today resulting from the
small net loss booked. There will be a CC at 10 CET.
Q2 sales review. The company reported Q2 sales 1% below our
estimate and 6% below consensus. An observed overall shortfall vs. Q1
(€14.8) was mainly due to lower milestone payments received. In
particular, therapeutic antibody revenue was slightly better than
estimated, whereas research antibody revenues were weaker than
estimated with a number of orders only booked in H2.
Q2 earnings review. Q2 2006 EBIT was in line with consensus but
better than our forecast. Surprisingly, MorphoSys booked a small net
loss due to an exceptional charge for tax accruals as well as a higher
than estimated tax charge. However, we believe that the charge for tax
accruals was a one-time item.
FY 2006 guidance. MorphoSys already increased its FY guidance
yesterday to €52 in revenues (was €50m) and a net income of around
€5m (was €1m). Whereas we are still above new guidance at the
revenue line (WestLB: €57m), it matches JCF consensus. New guidance
on net income is above consensus (€3m), but bodes well for our estimate
of €6m. Looking at the H1 2006 performance, revenues of €26.5m and
net income of €4.5 are well on track to come in at our estimated FY 2006
figures. We believe that if the share price weakens today after the
surprising net loss in Q2, this offers an attractive buying opportunity as
we view the investment case for MorphoSys as intact (increasing number
of partnerships, maturing pipeline of HuCAL-based antibodies,
increasing profitability, takeover speculation).
archiv.

#33241 von lupus2000 03.08.06 12:08:14


Roche ist jetzt natürlich erst in drei bis fünf Jahren wieder dran.

Novartis will unbedingt 2007 den ersten Klinikgang, und bei dem an den Tag gelegten Eifer wird es wohl bei einem nicht bleiben. Aber das interessiert uns dieses Jahr natürlich noch nicht.

Centocor hat die GMP-Probleme überwunden, wie ich hier schon mal schrieb. Die waren für die 2 verschobenen Gänge verantwortlich, und da es vor den US-Holidays nicht mehr geklappt hat, wird es wohl Herbst/Winter. Ich weiß nicht, was da ausgemacht ist: Wird der Antrag für die Zulassung zur klinischen Studie von MorphoSys gemeldet oder erst die Genehmigung. Oder gar erst die in-vivo-Gabe?
Die zwei Klinikgänge erwarte ich noch dieses Jahr, eher im Herbst als im Winter. Aber vielleicht kommen auch einfach in Q1 2007 drei Klinikgänge auf einmal! (Wäre mir wegen der starken 2006er-Q1-Basis bei den MS-Zahlungen auch ganz recht.)

Bei Bayer dauert es auch nicht mehr ewig, der Hochglanzprospekt ist da durchaus der Aufnahme in die Phase-0 der Rochepipeline von R1450 gleichzusetzen. Ich kann mich da mal erkundigen, aber erst nach meinem Sommerurlaub - also im September.

Auf Aerovance brauchen wir uns m.E. keine Hoffnungen zu machen, auch nicht auf Prochon. Das sind mindestens 3 präklinische Karteileichen. Auch Immunogen sehe ich nicht.

Schering wird dann überraschend kommen, nämlich gleich mit einem Schwung diagnostischer AKs. Aber eher 2007.

Falls Boehringer seinem Ruf gerecht wird, ist das auch nicht mehr unbedingt bis 2008 hin. Gleiches gilt für Pfizer.

Die gestartete Welle, die wir jetzt schon in den Meilensteinsummen ablesen konnten, wird natürlich auch in den Klinikgang schwappen.

2007 wird unweigerlich ein Hammerjahr, aber ich stehe weiterhin zu meiner Annahme, dass dieses Jahr 3 Klinikgänge kommen können - also noch 2.
Gelesen heute: 47
verückte MORler! :laugh: warum lest/verfolgt ihr diesen sinnlosthread? ist doch nur meine private müllgrube? :look:

--archiv.

#33264 von lupus2000 03.08.06 14:46:25 Beitrag Nr.:

P2 kann man bei so wenigen Projekten in P1 nicht sinnvoll abschätzen. Zu 1D09C3 habe ich meine Einschätzung ja gegeben, da rechne ich mit P2-Start noch dieses Jahr. Das deckt sich auch weitgehend mit dem (Q4-Q1), was GPC so halboffiziell verlauten lässt.
Bei R1450 besteht m.E. -wie immer wieder gesagt- eine geringere Zulassungschance bzw. höheres Risiko des Scheiterns. Aber wenn die P1 gut läuft, könnte es natürlich Ende 2007 / Anfang 2008 in die P2 gehen.

Präklinik erwarte ich eine wahre Schwemme, schon mal durch Novartis ausgelöst, aber auch infolge der neuen Kooperationen. Kannst mal ab 2007 von 6-8 Projekten alleine durch die Schweizer ausgehen.

Hier noch mal meine P1-Projektion:
2005: 1 Klinikgang (GPC)
2006: 3 Klinikgänge (Roche, Centocor, Bayer)
2007: 8 Klinikgänge (2x Aerovance, 2x Schering, 1x Bayer, 1x Centocor, 2x Novartis)
2008 erweitert sich der Kreis der Klinkkandidaten noch um Boehringer Ingelheim und Pfizer
2011 erweitert sich der Kreis um Schering-Plough und Daiichi-Sankyo

Außer, dass die Klinikgang-Entwicklung der MS-Entwicklung (bereinigt um Klinik-MS) mit 3-5 Jahren Verzug folgen wird, vermag ich das noch nicht darüber hinaus zu quantifizieren.

MS-Zahlungen 2003-2006:
0,6 -- 1,4 -- 6,9 -- 11,5(?)

bereinigt um Klinik-MS:
0,6 -- 1,4 -- 5,6 -- 8,0 (?)
ergibt Wachstumsraten von
133% - 300% - 30%

Demnach folgte rein rechnerisch die folgende Entwicklung an P1-Starts (2005 - 2008)
1 - 2 - 9 - 12

Deckt sich interssanterweise weitgehend mit den obigen auf Fundamentalrechnerchen basierten Annahmen, was immer in gutes Zeichen für valide Thesen ist...
Die letzten Steigerungsraten könnten noch übertroffen werden, da Novartis geringere MS-Summen als andere Kunden zahlt.

----------------------------------
#33292 von lupus2000
Meine aktuelle Prognose lautet 63,3/14,9 - bei 11,5 Mio MS
fondsrecherche 11.08.06

https://www.ebundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.…
-----------------
--------------
Incofonds

4.000
----------

AXA Investment Managers Deutschland GmbH


MORPHOSYS AG AKTIEN O.N. 273

--------------------------------
OP Dynamics

MORPHOSYS AG 1.159

----------------------
DeAM - Fonds HTF

max 4.900 (jetzt 0)

-------------

NORDINVEST Hippokrat AS

3.000

-------------

Monega Innovation

3.052
-------------------
BWK-NovaMax

STK 25.000 !!!!!!!!!!!
--------------
Sondervermögen RZVK - Fonds west lb

abgänge von 1.771 bestand=???
-------------
NORDAKKU
1.500
-------------
NORDINVEST EuropGrowth

3.130
-------------
FT Frankfurt-Effekten-Fonds
38.000 !!!!!!!!!!!!!
-------------
Gerling Zukunftsbranchen

2.500
---------------
DAC-KONTRAST-UNIVERSAL-FONDS

17.000 (nach vk von 19k) !!!!!!!!!!
--------------
HI-KABL-Fonds

1.088
------------------
FT Deutschland Dynamik Fonds

2.000
-------------
FundMaster RRV-Fonds DekA

190
--------------
Monega Fonds VEA

18.000 !!!!!!!!!!
-------------
MI-FONDS 375

3.700 hatten vorher: 18k !
DWS Europa
0 stk
(15k ge-und verkauft im 1.HJ) -soviel zum thema fonds=buy n hold

HSBC Trinkaus Special INKA

10 k
(k:29,5k vk:25,5k)-soviel zum thema fonds=buy n hold ;)
#36038 von lupus2000 28.09.06 07:50:11
Umsatz Nettogewinn
Q3 16,0 Mio 4,5
Q4 17,5 Mio 2,0

Angenommene Ereignisse
Q3: AutoCal-, Klinik-MS
Q4: Klinik-MS und letzte CAT-Lösegeldzahlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.252.803 von Trading4aLiving am 28.09.06 08:59:56#36044 von lupus2000 28.09.06 10:00:53

Meine letzte Prognose (vor den Q2-Zahlen) war:
14,8 --- 15,0 --- 16,0 --- 17,5 ---> 63,3
+4,9 --- +3,5 --- +4,5 --- +2,0 ---> +14,9


Da das Q2 jetzt bekannt ist, lautet sie aktuell halt auf:

14,8 --- 11,7 --- 16,0 --- 17,5 ---> 60,0
+4,9 --- -0,4 --- +4,5 --- +2,0 ---> +11,0


In Q2 war irrigerweise ein AutoCal-MS in meinen Annahmen enthalten sowie nur 1 Mio EUR zusätzliche Kosten (höhere F&E-Ausgaben), keine Steuerrückstellung fürs Gesamtjahr und keine Wertberichtigung. Zudem hatte ich mehr MS für Projektstarts erwartet, einen leicht höheren Grundumsatz und mehr Erlöse bei AbD.

AutoCal habe ich nun auf Q3 verschoben, den Gesamtumsatz aber nicht angehoben, da der Grundumsatz etwas unter meiner ursprünglichen Erwartung liegen dürfte.
#36324 von lupus2000 05.10.06 09:24:57

"fundamentaler Ansatz" (subjektive Einschätzung der Projektreifegrade):
2005: 1 Klinikgang (GPC)
2006: 3 Klinikgänge (Roche, Centocor, Bayer)
2007: 8 Klinikgänge (2x Aerovance, 2x Schering, 1x Bayer, 1x Centocor, 2x Novartis)
2008 erweitert sich der Kreis der Klinkkandidaten noch um Boehringer Ingelheim und Pfizer
2011 erweitert sich der Kreis um Schering-Plough und Daiichi-Sankyo

"Trendfolgeansatz" (Extrapolation aus der MS-Entwicklung):
MS-Zahlungen 2003-2006: --- bereinigt um Klinik-MS --- ergibt Wachstumsraten von
0,6 -- 1,4 -- 6,9 -- 11,5(?) --- 0,6 -- 1,4 -- 5,6 -- 8,0 (?) --- 133% - 300% - 30%

Daraus folgt rein rechnerisch die folgende Entwicklung an P1-Starts (2005 - 2008) : 1 - 2 - 9 – 12
#36523 von lupus2000 06.10.06 12:13:39

Schätzung von Lupus:

Q3-Prognose alt:
Umsatz 16,0
Gewinn +4,5
(inkl. AutoCal-MS und 1 Klink-MS)

Q3-2006 Prognose neu:
Umsatz 13,8
Gewinn +2,5
(keine vermeldeten MS, aber 2 begonnene Neuprojekte (1 Mio EUR MS-Summe) unterstellt, Grundumsatz von 6,8 Mio EUR zzgl Novartis-Expansion von geschätzten 1,5 Mio EUR plus AbD mit 4,5 Mio EUR Umsatz)

Raum für positive Überraschungen bietet:
- MS könnten auch höher als in Q2 (1,1 Mio EUR) ausgefallen sein, da neu begonnene Projekte nicht immer gemeldet werden und von den Neupartnern (Roche, Daiichi, Schering-Plough) zusätzlich zu Novartis Targets angeliefert worden sein könnten.
- AbD könnte angesichts des Auftragsbestandes von 2,9 Mio EUR per 30.6. auch Umsatz von 5,0 Mio EUR oder höher geliefert haben.

Raum für negative Überraschungen bietet:
- Novartis-Zusatzbeitrag durch Expansion geringer als unterstellt
- MS-Niveau womöglich in Ferienzeit auf Null gesunken
- AbD steigerte nur Auftragseingang, der nicht in Umsatz gemünzt wurde

Ich gehe mal von "nur noch" einem Klinkbeginn in diesem Jahr aus, der dann Q4 treiben wird. Wie auch der AutoCal-MS.

Daher gehe ich für Q4 aus von 17,5 Mio EUR Umsatz und 4,0 Mio EUR Überschuss. Cash-Bestand zum Jahresende vielleicht 73 Mio EUR. Hoffentlich genug für die alljährliche Akquisition im Janua
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.067.893 von Trading4aLiving am 26.07.06 17:56:0525 Oct 2006 09:46 GMT DJ PROGNOSE/MorphoSys AG - Ergebnis 3. Quartal 2006


Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten
für das dritte Quartal 2006 der MorphoSys AG (in Mio EUR, nach IFRS). Die Zahlen
werden am Freitag, dem 27. Oktober, bekannt gegeben.

===
3.Q.(30.9.) Umsatz --- op.Erg --- Erg nSt --- Rating

Konsens* 12,7 --- 1,4 --- 1,1
Vorjahr 8,5 --- 1,8 --- 2,0

Equinet 12,4 --- 2,1 --- 1,7 --- Buy
WestLB 13,6 --- 0,9 --- 0,8 --- Buy
DZ Bank 11,9 --- 0,9 --- 0,8 --- Sell
Vontobel 11,9 -- -0,4 -- -0,3 - Sector Underperform
Metzler 14,0 --- 2,9 --- 2,0 --- Buy
===
* In den Konsens gehen auch die Schätzungen einer weiteren Bank ein, die nicht
genannt werde möchte.
DJG/rib/reh


25 Oct 2006 13:00 GMT DJ AUSBLICK/Zukauf und Kooperation treiben MorphoSys-Umsatz im 3Q


DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Erweiterung der Zusammenarbeit mit Novartis und ein Zukauf im Segment Forschungsantikörper haben den Umsatz der MorphoSys AG im dritten Quartal vermutlich getrieben. Das Ergebnis wird nach Einschätzung von Analysten dagegen von einer Steuerzahlung und höheren Forschungskosten belastet werden und niedriger ausfallen als vor Jahresfrist. Im abgelaufenen Quartal sind zudem keine größeren Meilensteinzahlungen angefallen. Das im TecDAX gelistete Biotechnologie-Unternehmen legt die Zahlen am Freitag vor.

Die sechs von Dow Jones Newswires befragen Analysten rechnen im Schnitt mit einem Quartalsumsatz von 12,7 (Vorjahr: 8,5) Mio EUR, einem operativem Ergebnis von 1,4 (1,8) Mio EUR und einem Nettogewinn von 1,1 (2,0) Mio EUR.

Das Unternehmen hat die Jahresprognose bereits erhöht, das Management erwartet jetzt einen Umsatz von bis zu 52 Mio EUR und ein operatives Ergebnis von bis zu 6 Mio EUR. Der Ausblick gilt weiterhin als konservativ. Mit einer erneuten Anhebung rechnen die Beobachter jetzt allerdings nicht.

Die WestLB erwartet, dass noch im laufenden Jahr der dritte von MorphoSys entwickelte Antikörper in die klinische Entwicklung kommt. Dieser Schritt würde eine Meilensteinzahlung in Millionenhöhe auslösen, die im bisherigen Ausblick des Unternehmens nicht berücksichtigt ist. Mit Nachrichten zu der Entwicklung der eigenen Medikamentenkandidaten wird am Freitag nicht gerechnet. Die Kosten für diese Forschung werden nach Einschätzung der DZ Bank im Laufe des vierten Quartal deutlicher werden.

Webseite: http://www.morphoSys.de

- von Richard Breum, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 - 13872 15,

Richard.Breum@dowjones.com

DJG/rib/jhe
#37827
Putting aside speculation on a takeover, MorphoSys still creates massive value from a huge pipeline of nearly 40 antibodies. If even a single antibody reaches the market, this could result in royalty payment of over € 25m a year. Considering the size of the pipeline, the probability of this is 100%. In the meantime, the business is still profitable as development projects are fully funded by the pharma partners.

aus dem Report der Berenberg-Bank vom 2.10. / Empfehlung "Buy" / Kursziel 54,50 EUR

Therefore reiterate to BUY, PT € 54.50 based on CFRoEV 07 plus probability based DCF on future royalties.

Prognosereihe von Berenberg:
2006 / 2007 / 2008
53 / 67 / 78 Mio EUR Umsatz
43 / 55 / 65 Mio EUR Rohertrag
9 / 11 / 15 Mio EUR EBITDA
8 / 10 / 13 Mio EUR EBITA*
5 / 7 / 10 Mio EUR EBIT/EBT
4 / 5 / 7 Mio EUR Überschuss

* Natürlich keine Goodwill-Abschreibungen unterstellt, aber jedes Jahr 3 Mio EUR Abschreibungen von immateriellem Anlagevermögen. Keine Impairment-Abschreibungen.

24 / 31 / 35 Mio EUR R&D-Aufwendungen
27.10.2006 - 14:01 Uhr
CS bestätigt MorphoSys mit "Underperform" - Ziel 40 EUR


Einstufung: Bestätigt mit "Underperform"
Kursziel: 40 EUR


Der Zahlenkranz von MorphoSys besteht nach Überzeugung von CS Group aus solide ausgefallenen Zahlen, die etwas über den Erwartungen gelegen hätten.
Jedoch sei der Ausblick auf das Gesamtjahr nicht angehoben worden. Im Februar sei die Aktie wegen der zuvor verzeichneten Kursgewinne, der unklaren Entwicklung der Antikörperentwicklung und dem Wechsel in die klinische Entwicklung sowie der Sorge, dass Antikörperbibliotheken lediglich ein Rohstoff seien, herabgestuft worden. Die Hoffnung ruhe somit auf den für therapeutische
Zwecke genutzten Antikörpern. Dort bleibe der Fortschritt jedoch moderat.
DJG/rso/raz

:laugh:
#38077 von lupus2000 27.10.06 17:13:15

So, nun noch mal zu den "ungeheuren" Projektionen von mir zur Partnerpipeline.

Wie Ihr wisst, habe ich ziemlich guten Zugang zu Novartis. Und da läuft gerade so viel an, dass es einfach mit Bayer-Schnarchnasen nicht zu vergleichen ist.

Schaun wir noch mal auf die Projektentwicklung:
30.9.2006: 40 (24 Research 14 Präklinik 2 PI)
Ende 2005: 29 (21 Research 7 Präklinik 1 PI)
Ende 2004: 24 (16 Research 8 Präklinik)
Ende 2003:17 (11 Research 6 Präklinik)
Ende 2002: 20 (13 Research 7 Präklinik) (interessant, die Grafik mit den nicht publizierten Meilensteinen...)

Die zunächst so positive Entwicklung 2002 mit dem Rückgang dann 2003 führe ich darauf zurück, dass Bayer wohl fast alle 6 damals aktiven Projekte gekillt bzw als Mitgift an Aerovance weitergegeben hat. 1999 begonnen und noch nichts in der Klinik. Das spricht doch Bände. Ansonsten wissen wir nur von dem eingestampften GPC-Zweitprojekt. Und dass auch 2004 die Pipeline um 4 Projekte bereinigt wurde.

Von der Präklinik in die Klinik ist binnen zwei Jahren möglich. Ambitioniert, aber möglich. Alle 8 Präkliniker von Ende 2004 wären damit durchaus JETZT fällig (abzgl 1D09C3 und R1450). Klar, der eine muss seine Fabrik an die GMP-Bedingungen der FDA anpassen, der andere restrukturiert mal wieder, der dritte priorisiert erst mal andere Projekte. Ruck-Zuck kommt erst mal gar nichts zustande.

Obs nun 2006 gar nur 3 werden, doch 6 oder vielleicht alle 8 werden wir sehen. Aber der Rückstau würde in ersteren Fällen größer, denn Novartis startet nicht 10 Projekte jährlich für die Tonne. Und alleine von denen erwarte ich - oh Wunder! - 1-2 Klinikgänge im Jahr 2007. Dann noch die zwei überfälligen Centocor und da haben wir womöglich schon 4, ohne dass Bayer über den Hochglanzprospekt hinausgehen muss. Vielleicht darf auch Schering noch etwas effizient arbeiten, bevor die sich dem Leverkusener Klüngel-Tempo endgültig beugen und anpassen müsssen.

Und die 20 Projektstarts bis Ende 2007 scheint auch übertrieben?
Q1-Q3 2006 waren es bekanntlich bereits derer 11. Nur noch 2 bis Jahresende unterstellt (Weihnachtszeit!) wären es am 31.12. derer 42 (+13).
Und 8 neue außer Novartis im Jahr 2007 finde ich nicht zu ambitioniert. Schaut mal, wieviele Stellen bei Morph in einem Quartal aufgebaut wurden. Vorrangig für Novartis und noch nicht alle Positionen besetzt. Spricht auch Bände.
als archiv- gedacht

--habe ich ein rating update verpaßt? bitte ggf. um richtigstellung.--

ratings 12/06:

socgen -?-66
WestLB -BUY- 62,50
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren -?

Credit Suisse -underperform- 40
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.338.989 von Trading4aLiving am 20.12.06 14:50:48Wenn du so eine sehr sinnvolle Liste pflegst, dann ist es doch sehr sinnvoll dazu zu schreiben, von wann das jeweilige upgrade stammt.

Die CSFB mit ihrem 40er underperform z.B. ist vom Februar. Seither gabs x-news und aktuell wäre das rating oder auch nur das Kursziel bestimmt ein anderes.....

Übrigens:

[urlWestLB: MorphoSys buy
]http://www.wallstreet-online.de/aktien/10190/analysen.html[/url]

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Börsenexperten der WestLB stufen die Aktie des deutschen Unternehmens MorphoSys (ISIN DE0006632003/ WKN 663200) weiterhin mit "buy" ein.
Die Analysten hätten ihre Prognosen nach der Ausweitung des Pfizer-Deals überarbeitet. Im Besonderen habe man die Umsatzprognose für die therapeutische Antikörpersparte für die Jahre 2007 und 2010 angehoben. Die Ausweitung des Geschäfts mit Pfizer sei ein bedeutender Meilenstein für MorphoSys, da jede der bedeutenden Kooperationen im Bereich therapeutischer Antikörper (Novartis, Roche, Centocor und Pfizer) nun noch bis Ende des Jahrzehnts Bestand haben werde.

Für das Fiskaljahr 2006 prognostiziere man einen Umsatz in Höhe von 53,1 Mio. EUR und einen Nettogewinn von 6,5 Mio. EUR. Währenddessen liege die Unternehmensvorgabe für den Umsatz bei 52 Mio. EUR und den Nettogewinn bei 5 Mio. EUR. Die EPS-Schätzung der Analysten für das Fiskaljahr 2006 liege bei 0,98 EUR, während die EPS-Schätzung für das Fiskaljahr 2007 von 1,53 EUR auf 1,57 EUR erhöht werde. Das Kursziel der Aktie werde von 62,50 EUR auf 63,30 EUR angehoben.

Vor diesem Hintergrund halten die Aktienspezialisten der WestLB an ihrem "buy"-Rating für den Anteilschein von MorphoSys fest. (21.12.2006/ac/a/t)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt.

Analyse-Datum: 21.12.2006
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.338.989 von Trading4aLiving am 20.12.06 14:50:48MorphoSys buy


Paris (aktiencheck.de AG) - Die Aktienanalysten der Société Générale vergeben für das Wertpapier von MorphoSys (ISIN DE0006632003/ WKN 663200) das Rating "buy".
MorphoSys habe angekündigt, dass das Abkommen mit Pfizer, das im Dezember 2003 unterzeichnet worden sei, ausgeweitet werde. Demzufolge werde die Vereinbarung bis Ende 2011 gelten. Des Weiteren habe sich der Projektwert inklusive Forschungsentgelt und Meilenstein-Zahlungen gegenüber der ursprünglichen Vereinbarung auf 100 Mio. USD verdoppelt. Hierin seien keine Lizenzgebühren für zukünftige Projekte enthalten. Die größten Kunden von MorphoSys seien Novartis, Centocor und Roche, so dass MorphoSys mit der aktuellen Vereinbarung die Abhängigkeit von einigen wenigen Großkunden reduzieren könne.

Die vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2006 werde MorphoSys voraussichtlich Anfang Februar vorlegen. Die im letzten Jahr veröffentlichten Zielvorgaben hätten enttäuscht, im Hinblick auf das kommende Jahr dürfte sich der Ausblick allerdings günstiger darstellen. Nach Berechnung der Analysten werde MorphoSys für 2006 ein EPS von 1,09 EUR melden (KGV: 44,2). Für 2007 und 2008 kalkuliere man mit einem EPS-Anstieg auf 1,43 EUR respektive 2,14 EUR. Das Kursziel sehe man bei 66,00 EUR.

Vor diesem Hintergrund stufen die Analysten der Société Générale die MorphoSys-Aktie mit "buy" ein. (21.12.2006/ac/a/t)
Analyse-Datum: 21.12.2006

ratings 12/06:

socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY- 63,30 - 21.06.06
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06

[urlCredit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06]http://www.ariva.de/news/article.m?id=2166191&secu=168[/url]
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.425.277 von eck64 am 23.12.06 09:46:35ratings 12/06:

socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY- 63,30 - 21.06.06
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06

Credit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.492.545 von Trading4aLiving am 27.12.06 13:00:41ratings 1/07:

socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY- 63,30 - 21.06.06
Deutsche Bank- buy - 63 28.12.2006
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 53
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06

Credit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06
So ein Trash-Thread hier....

MOR wird die nächsten Tage/Wochen massiv OUTPERFORMEN!

In Deckung gehen, steiler Uptrend wird Shorter in Stücke reißen und für noch mehr Aufwärtsvolumen sorgen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.631.692 von TradingOutperformer am 02.01.07 00:59:37trash thread in der tat. aber mein trash. :laugh:
--------------

#25 von Trading4aLiving 03.08.06 23:17:37

Gelesen heute: 47
verückte MORler! warum lest/verfolgt ihr diesen sinnlosthread? ist doch nur meine private müllgrube?
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.665.975 von Trading4aLiving am 04.01.07 00:26:54Auch interessant und aufschlussreich ... die Clickrate der verschiedenen Themen-Threads zu MOR (hier die drei besten um 17:20 Uhr). ;)

1. Morphosys - Outperfomer im TecDax : 895
2. Morphosys Trading-Thread: 837 :eek:
3. Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen (über die "Griffigkeit" des gewählten Treadtitels lässt sich streiten :laugh: ): 498

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.665.975 von Trading4aLiving am 04.01.07 00:26:54Das hat doch nix mit MORler zutun!

Ich bin kein MORler, sondern Trader - und hier legt nunmal momentan ein signifikanter uptrend vor, den ich gerne und Gewinnbringend mit Hebelprodukten mitnehme.

Also verstehe ich nicht, wie sich jmd. "Trading4aliving" nennen kann, und reklame für TRASHtrades macht! Denn MOR momentan zu shorten ist ja wohl obermüll....

Also mit traden hast du glaube ich nicht viel zutun, du hast dich bestimmt bis zur Halskrause mit Shortposis eingedeckt und hoffst und bangst nun, das sich in diese Richtung mal was entwickeleln könnte...ganz schwach!

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.768.230 von TradingOutperformer am 08.01.07 14:54:32da der herrgott scheinbar vergessen hat, dir verstand mitzugeben:

dies ist kein thread, sondern mein privatarchiv.

wie du zu deinen lustigen vermutungen nach lesen dieses archivs kommen kannst, erschließt sich mir nicht, interessiert mich aber auch nicht wirklich. :laugh:

viel glück bei deinen trades, und sei gebeten, nach einer dir hier noch gestatteten replik einen anderen thread mit deiner gesellschaft zu beehren. echte mor threads gibts diverse, nur dieser ist eben keiner! sorry dafür.:laugh:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.768.785 von Trading4aLiving am 08.01.07 15:23:06Du versuchst wohl krampfhaft lustig zu sein. Sorry, gelingt dir nicht wirklich.

Viel Glück bei deinen MOR-Shorts.

:D
ratings 1/07:

socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY- 63,30 - 21.06.06
Deutsche Bank- buy - 63 28.12.2006
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
LB Baden-Württemberg- BUY- 70 (9.2.07 alt:53)
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06

Credit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06


LBBW am 09.02 zu Morphosys

Empfehlungsfazit

Morphosys - Kaufen - Kursziel: 70 ,00 € - Kurspotenzial: 20 %

Novartis und Pfizer verlängerten und erweiterten 2006 vorzeitig ihre lang-fristigen Allianzen mit Morphosys. Bei Pfizer beträgt das Gesamtvolumen des bis Ende 2011 laufenden Vertrags 100 Mio. USD. Die neuen Verträge reflek-tieren unseres Erachtens das gute Wettbewerbsumfeld, nachdem innerhalb von zwei Jahren acht Unternehmen im Bereich Antikörper-Plattformen durch Übernahmen vom Markt verschwanden. Wir gehen 2007 von weiteren Koope-rationen
und deutlichem operativen Wachstum aus, mittelfristig ist auch eine
Übernahme denkbar. Bis 2009 sollten steigende Milestone-Zahlungen aus den Allianzen für höhere operative Margen sorgen und der Break-even im Geschäft mit Forschungsantikörpern erreicht werden. Wir erhöhen unser Kursziel auf Grund verbesserter wirtschaftlicher Rahmendaten und einerpositiven Entwicklung der Peer-Group von 64,00 € auf 70 ,00 €.

Mit 41 aktiven Partnerprogrammen lag Morphosys in seinem Haupt-geschäft Therapeutische Antikörper (Umsatzanteil am Konzern 67 %)
Ende 2006 über seinen Zielen (38 Programme). 2007 könnten min-destens drei der 14 präklinischen Projekte in die klinische Prüfung
eintreten und damit Milestone-Zahlungen von jeweils 2 - 3 Mio.€ au s-lösen.

DCF-Modell und Multiplikatorverfahren weisen mit einem fairen Wert von 64,40 € und 78,70 € auf die Unterbewertung der Aktie hin. Der Aktienkurs scheint auf Grund der langfristigen Geschäftsvereinba-rungen nach unten abgesichert zu sein.


Bewertung

Multiplikatorbewertung

Wir verwenden einen Multiplikatorvergleich auf Basis der Umsatzgrößen KUV und EV/Sales, da die meisten Peer-Unternehmen im Betrachtungszeitraumnoch keine Gewinne ausweisen.
In der Peer-Group ersetzt Xoma seit Q4 2006 CAT, die vonAstraZeneca ü-bernommen wurden. Morphosys ist auch in der geänderten Peer-Group un-terbewertet. Wir erhalten auf Basis der Median-Werte für 2006 und 2007 einen fairen Wert von 78,70 € je Aktie . Der Multiple-Wert stieg damit seit unserem letzten Newsflash vom Januar 2007 um 14 %:

Discounted Cashflow-Bewertung
Unser DCF-Modell geht von folgenden Grundannahmen aus
Der risikolosen Zins und die Marktrisikoprämie wurden den aktuellen Gege-benheiten angepasst und um 0,2 % gesenkt. Auf Grundlage einer fünfjähri-gen Detail- und einer fünfjährigen auf Wachstumstreiber gestützten Planungstellt sich die DCF-Rechnung wie folgt dar.

Ermittlung des Werts je Aktie (Tsd.€)

Barwert Free Cash Flow Planungsjahre 142 051
+ Barwert Terminal Value 223 920
= Enterprise Value 365 971
Anteil des TV am EV 61,2%
- Nettoverschuldung -65 121
- Anteile Dritter 0
- Pensionsrückstellungen 0
+ Nicht betriebsnotwendiges Vermögen 0
= Marktkapitalisierung 431 092
=Fairer Wert je Aktie (€)64,44

Diese Planung sowie ein unterstelltes terminales Wachstum von 1 % führen zu einem Unternehmenswert von 431 Mio.€ bzw.64,44 € je Aktie. Aus Kombination von Peer Group und der DCF-Bewertung wird das Kurspotenzial der Aktie deutlich. Wir erhöhen den fairen Wert auf 71,50 € und das daran angenäherte Kursziel von 64 ,00 € auf 70 ,00 €.

Empfehlung

Morphosys steht hoch im Kurs: Die Aktie ist fundamental zwar nicht mehr günstig. Das starke operative Geschäft und die Nachfrage nach Antikörpern als Medikamente sollten aber in Zukunft steigende Margen und neue Verträ-ge bescheren. Bis Mitte 2007 dürften die Partnerschaften mit Schering und Bayer (mit Opt- ion bis 2010) neu verhandelt werden, und wir rechnen mit einer weiteren Partnerschaft in Asien. Die EBIT-Marge sollte von verbesserten
Vertragsbedingungen und erfolgsabhängigen Milestones profitieren, die fällig werden, wenn Antikörper der Partner in die klinische Entwicklung ein-treten. Morphosys dürfte auch von Spekulationen über weitere Übernahmen bei Antikörper-Plattformen profitieren. Wir bestätigen daher unser Rating Kaufenund erhöhen das Kursziel auf 70 ,00 €.

Ausblick
Die im Januar 2007 aktualisierten Gewinnschätzungen für 2006 bis 2008 lassen wir unverändert. Neue (mit Daiichi Sankyo und Schering-Plough) und erweiterte (mit Novartis, Roche und Pfizer) Partnerschaften sollten 2006 zum Übertreffen der eigenen
Ziele (Umsatz 50 Mio.€,EBIT 6 Mio.€)geführt haben .Die Zahl der aktiven Partnerprogramme mit therapeutischen Antikörpern lag
Ende 2006 bei 41, geplant waren 38. Die Zahlungen der Partner pro Antikör-perprogrammbelaufen sich auf je 9 – 12 Mio.€ und umfassen häufig Mi-lestonesbei Abschluss der Entwicklungsphase, dem Eintritt in die klinische Phase I und Phase III sowie bei der Zulassung der Produkte. Wird ein Anti-körperals Medikament vermarktet, werden Royalties von etwa 5 % der Um-sätze
fällig.Auch die Zahl präklinischer Programme liegt mit 14 über Plan (10 bis 12).Zwei Morphosys-Antikörper wurden von den Partnern GPC Biotech und Rochein die klinischen Phase I geführt. 2007 könnten drei weitere Programme indie klinische Entwicklung eintreten. Die Milestones sind voll ertragswirksam
und erhöhen damit die EBIT-Marge. Auch die Anzahl der aktiven Programmekönnte sich auf Grund der Erweiterung der Pfizer-Kooperation und einermöglichen Erweiterung der Bayer-Kooperation um mindestens fünf erhöhen.Daher sehen wir unsere Umsatzplanung für 2007 und 2008 mit einemWachstum von 18 % und 16 % als konservativ an.Mergermania bei Antikörperunternehmen
Als Übernahmegründe von CAT und Abgenix spielten deren interne Entwick-lungsprogrammeaber auch der exklusive Zugriff auf die Plattformen einewihtige Rolle. AstraZeneca und Amgen fanden die Kombination aus Anti-körpertechnologieund vielversprechenden Kandidaten so interessant, dasssie bereit waren für CAT und Abgenix einen Aufschlag von 54 % und 67 %
auf den aktuellen Kurs zu bezahlen. Auch für Privatunternehmen ohne klini-schePipeline aber mit interessanter Technologie werden Höchstpreise be-zahlt.Die britische Domantis wurde im Dezember 2006 von GlaxoSmithKline ür 453 Mio. USD übernommen, obwohl das Unternehmen bisher nur überpräklinische Kandidaten verfügt. Die Phantasie liegt in neuartigen, kleinenMolekülen, die Domantis mit den Eigenschaften von Antikörpern entwickelt
und die möglicherweise oral eingenommen werden können. Ob dies beim
Mensch auch so funktioniert, wurde bisher noch nicht gezeigt.
Wir erwarten in den nächsten Jahren weitere Übernahmen bei Antikörper-Unternehmen,
da diese Moleküle bei der Entwicklung von Medikamenten
immer wichtiger werden und 2005 ein Umsatzvolumen von 12 Mrd. USD
erreichten.
Mittelfristig halten wir auch eine Übernahme von Morphosys für möglich. Ein
deutliches Upside dürfte erzielt werden, wenn die klinische Pipeline weiter
fortgeschritten ist. Der Wirkungsnachweis des ersten Antikörpers könnte
2009/10 erbracht werden. Aktuell werden zwei Programme (MOR103,
MOR202) entwickelt: MOR 103 zur Behandlung von Arthritis soll im zweiten
Halbjahr 2007 in die Phase I eintreten, MOR202 zur Behandlung von ver-schiedenen
Blutkrebs-Typen Anfang 2007 in die Präklinik
DJ AUSBLICK/Eigene Projekte und Ausblick bei MorphoSys im Blick


DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Umsatz der MorphoSys AG ist 2006 wohl
kräftig gestiegen. Anziehende Ausgaben für Forschung und Entwicklung,
eine höhere Steuerquote, Akquisitionskosten sowie das bisher noch
defizitäre Geschäft mit Forschungsantikörpern lassen den Gewinn
hinter Umsatzwachstum jedoch wohl etwas zurückbleiben. Im Schnitt erwarten
die von Dow Jones befragten Analysten für das Biotechnologie-Unternehmen
in Martinsried einen Jahresumsatz von 53 (Vorjahr: 33,5) Mio EUR, ein EBIT von
8,7 (6,2) Mio EUR und einen Überschuss von 6,6 (4,7) Mio EUR.

Damit hätte das Unternehmen seine eigene Jahresprognose von zuletzt bis
zu 52 Mio EUR Umsatz bei einem EBIT von bis zu 6 Mio EUR übertroffen. Die
Zahlen werden am Mittwoch veröffentlicht. Ebenso im Blick steht die neue
Jahresprognose - in den vergangenen beiden Jahren war sie zunächst jeweils
sehr konservativ ausgefallen und im Jahresverlauf dann jeweils nach oben
geschraubt worden.

Zudem könnte MorphoSys am Mittwoch über den aktuellen Stand der
beiden eigenen Entwicklungsprojekte, den Antikörper MOR 103 gegen
rheumatoide Arthritis und den Antikörper MOR 202, informieren. Eventuell
wagt das Unternehmen auch eine weitergehende Prognose, wie viele
Antikörper bei Partnerunternehmen in die klinische Entwicklung kommen.
Zuletzt hatte Vorstandsvositzender Simon Moroney erklärt, dass er 2007
mindestens einen weiteren Klinikgang von einem Pharmapartner erwartet.

Meilensteinzahlungen würden bei dem Übergang von Projekten in die
klinische Phase die Profitabilität des Unternehmensbereichs therapeutische
Antikörper erhöhen. 2006 hatte Roche einen Antikörper von
MorphoSys gegen Alzheimer in die klinische Phase I überführt. Bis
dato hatte sich mit 1D09C3 von GPC Biotech nur ein HuCal-Antikörper in der
klinischen Entwicklung befunden. GPC könnte 2007 bei diesem Projekt die
Phase II starten.

Die Zahl der Partnerprogramme liegt mittlerweile bei gut 40; die Analysten
der WestLB erwarten, dass davon im laufenden Jahr drei in die klinische
Entwicklung kommen - zwei mehr als Moroney bisher avisiert hat.

Positive Impulse für die Aktie sehen die Analysten der DZ Bank im
laufenden Jahr zudem dadurch, dass akquisitionsbedingte Kosten wegfallen, die
Ausgaben für die eigenen klinischen Projekte dagegen erst anlaufen. Der
Ertrag könnte 2007 daher um rund 40% zulegen, erwarten die Beobachter.
Allerdings hat MorphoSys betont, dass weitere Zukäufe beim zweiten
Standbein, dem Geschäft mit Forschungsantikörpern, jederzeit denkbar
seien.
Societe Generale
Equity Research

Biotechnology (Germany) PREVIEW
MORPHOSYS
Full-year results Any risk on 2007 guidance? We do not think so

�� Calendar MorphoSys will release its FY2006 results next week, on at 7.30am CET on
28 Feb next week. The analyst and press conference will be held from 10.30am CET, at
which the company will give its guidance FY2007.
�� Watch out for We are relatively confident vis-à-vis FY06 results. Guidance of €52m for
revenues (upgraded from €50m in July) will be met (we expect €52.4m). MorphoSys will
easily beat EBIT guidance of €6m (given in July) – we actually expect €9.3m. Similarly,
we think that net income guidance of €5m (upgraded from €1m in July) will be more than
achieved – we estimate €7.2m. More importantly, we will focus our attention on FY07
guidance. Some brokers have recently speculated on possible disappointing figures on
this side. We know that the company will enter into 2007 in an R&D ramp-up trend for its
internal projects (MOR103 should notably enter phase 1 in H2 07), although we do not
consider that this will compromise its 2007 prospects. Indeed, we even believe that
market estimates are conservative: Revenues 07 - SGe €66m vs. cons. €60m, EBIT 07 –
SGe €13.1m vs. cons. €9.3m, net income 07 – SGe €9.9m vs. cons. €8.0m. Our own
figures are based upon stable margins (around 52%) in therapeutic antibodies and near
breakeven for research antibodies, which we think is not aggressive at all.
�� Potential market reaction MorphoSys has historically been conservative (notably in
2006, where initial guidance disappointed). However, in our view, the company has a lot
of leeway to surprise the market favourably. Despite its recent rally, we think the stock
should have deserved better performance over 12 months. This may be the time for it to
catch up.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.929.190 von Trading4aLiving am 23.02.07 17:42:21Nunja,mit SG Tipp
Umsatz 07: 66 Mio Euro
Ebit 07: 13,1 Mio Euro

werden sie bei Moroney ziemlich auflaufen, der sagt bestimmt nicht mehr als 60/6-8 an.:laugh:
Auf Jahresendsicht werden sie aber möglicherweise Recht haben können.

Den Tipp für 06 halte ich noch für realistisch, deckt sich ungefähr mit meinem oberen Erwartungshorizont. Wir werden sehen.
WestLB erhöht Kursziel für Morphosys auf 65 (63,30) Euro

Share price reaction overdone, mid-term prospects
intact
After MorphoSys reported FY 2006 results and gave an outlook
for FY 2007, we have adjusted our model. Whereas we lowered
our estimates for the therapeutic antibody division to reflect the
FY 2006 results and the new FY 2007 guidance, we increased our
estimates for the AbD division to reflect the excellent outlook
given for this division. Overall, we have lowered our revenue and
EBIT estimates going forward. However, we forecast a 59%
increase in EBIT yoy for FY 2007 based on the lower base for FY
2006. We believe mid-term prospects remain intact and even
increase our price target from €63.3 to €65 as we now moved our
DCF model one year forward. We reiterate our Buy rating.
Therapeutic antibody division. The therapeutic antibody division
performed strongly in FY 2006 with revenues up by 19% yoy an
increase in EBIT margin from 42% in FY 2005 to 48% in FY 2006.
Positively for FY 2007, MorphoSys guided for new IND filings for
HuCAL-based antibodies at partners of between 1-3. We would have only
expected a guidance of between 0-3. Furthermore, the company expects
that the number of antibody programs would increase from 43 to 50 and
from 2008 to 2011 by another 40. On its own antibody programs,
MorphoSys said that both MOR103 and MOR202 would be on track. The
company said that it would double its investments into own programs
from €3m in FY 2006 to around €6m in FY 2007.
AbD division. Although we did not forecast such a high net loss for FY
2006 in this division, we are encouraged by the strong performance on
the revenue side. Furthermore, the company was very convincing in
saying that it would target an increase in revenues of more than 20%
and an EBIT margin of 5-10% for FY 2007. We were only looking for an
increase in revenues of 17% and a break even on the EBIT line for FY
2007.
Model changes. Based on company guidance and the observed growth
rate for FY 2006 in the therapeutic antibody division, we lowered our
forecasts between 2007 and 2011 by between 8-9%. However, due to
the excellent outlook for the AbD segment, we increased our forecast
from 2007 to 2011 by between 6 and 11%. Overall, we lower our total
revenue forecast by between 3 and 4% from 2007 to 2011. Given the
lower basis for FY 2006 and our adjustments made to revenues, we
lowered our EBIT forecast going forward by between 8-12%.
Still a Buy. Although we lowered our estimates going forward, our fair
value derived from our DCF model has even increased from €61.6 to
€63.3 as we now moved our model one year forward. Including the fair
value of €1.7/share we calculated for the Novartis option, we arrive at a
new fair value of €65/share. We believe that the company has excellent
mid-term growth prospects and still regard the company as a take over
target. Furthermore, our new estimates imply an EBIT growth of 59%
yoy for FY 2007.We therefore reiterate our Buy rating and set a new
target price at €65.


€m 2007E 2008E 2009E 2010E 2011E CAGR
Therapeutic alliance
revenues old 45,6 56,5 68,9 83,1 98,0 21
Therapeutic alliance
revenues new
41,9 51,2 62,4 76,1 89,1 21
Variance (%) -8 -9 -9 -8 -9
Antibodies Direct
revenues, old
20,9 24,3 28,4 33,3 38,2 16
Antibodies Direct
revenues, new 22,1 26,4 31,3 37,0 42,5 18
Variance (%) 6 9 10 11 11
Total revenues old 66,4 80,8 97,3 116,3 136,3 20
Total revenues new 64,0 77,5 93,7 113,1 131,6 20
Variance (%) -4 -4 -4 -3 -3
EBIT,old 11,1 17,6 27,7 33,7 39,6 37
EBIT, new 9,8 15,8 25,2 31,0 36,0 38
Variance (%) -12 -10 -9 -8 -9
Net income old 10,5 16,2 25,1 22,3 26,2 26
Net income new 9,4 14,6 22,9 20,6 23,9 26
Variance (%) -11 -10 -8 -8 n.a.
EPS diluted old 1,57 2,40 3,70 3,27 3,80 25
EPS diluted new 1,41 2,22 3,46 3,09 3,55 26
Variance (%) -10 -8 -6 -5 -7
habe ich irgendwo noch veraltete kursziele/ratings?

ratings 3/07:

LB Baden-Württemberg- BUY- 70 (9.2.07 alt:64 davor:53)
socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY-65- 1.3.07 //63,30 21.06.06
Deutsche Bank- buy - 63 28.12.2006
Equinet Institutional -BUY-60
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- 45 - verkaufen? //von: Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06
Bankhaus Vontobel -"Sector Underperform" 28.2.07
Credit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06
#2495 von lupus2000 01.03.07 10:32:54

(...)

Denn den Prognosen von Morphosys kann man jetzt halbwegs trauen

Wenn Du meinst...
7 Neuprojekte anzukündigen, wenn alleine Novartis 8-12 angekündigt hat, ist für Klingers anscheinend realistisch genug. Achja, Bayer könnte natürlich alle seine 6 Projekte einstellen und Schering auch...
Natürlich wird das ein oder andere Projekt eingestellt werden, aber das werden wir wie immer nicht mitbekommen. Bisher wurde das bis auf eine Ausnahme jedenfalls stets überkompensiert durch Neustarts.

Und 10 Mio MS einzuberechnen nach 7,5, wobei 2 zusätzliche Klinikgänge angenommen werden (was alleine schon etwa 10,5 Mio ergäbe) und Novartis erst im 2. Hj 2006 beschleunigt und die eigene MS-Summe also nur 1/2 Jahr hochgetrieben hat - wie realistisch...

Bloß, weil Moroney mehr als sonst ansagt, muss er nicht viel mutiger geworden sein. Vielleicht läuft das Geschäft auch einfach absehbar derart gut, dass selbst seine "mutige" Prognoselatte auf dem Boden liegt. Schon mal daran gedacht? Aber das werden wir natürlich erst in einem Jahr sehen, und da willst Du von Deinen jetzigen Postings keines mehr wahr haben, gell?

Klar war das vierte Quartal nicht so, wie von mir erhofft - da beißt die Maus keinen Faden ab. Ich hätte zumindest noch einen Partner-Klinikstart erwartet, eigentlich ja mit zweien im Jahr 2006 gerechnet. Dann kommen die also erst 2007. Oder Centocor gibt auf, könnte auch sein.

Und dass der Goodwill für Serotec derart durch Abschreibungen reduziert wird, hätte ich auch nicht erwartet.

Auch hätte ich nicht mit einem negativen Cash-flow in Q4 gerechnet (-0,3 Mio EUR) - aber ich hätte auch niemals in Q1 plus 10,4 Mio EUR vermutet und in Q2 auch nicht auf +4,3 Mio EUR zu hoffen gewagt. Ich hatte aber nach Q1 ganz deutlich gesagt, dass das nicht repräsentativ fürs Gesamtjahr sein wird, und nach Q2 auch, dass man den Hj-Cash-flow nicht mal zwei nehmen darf. So what? Hast Du denn irgendwas dazu beizutragen gehabt? Wohl eher nicht.

Eine Sache dürfte Q4 schon etwas geschwächt haben - da Bayer den Vertrag doch schon auf einen konsolidiert hat, fällt rund 1 Mio EUR Grundumsatz je Quartal weg. Auch 2007.

Wenn die Analysten nun also schon gut sind, dann zeig mir den Analysten, der die Zahl der Programme bis Ende 2006 realistisch vorhergesagt hat. Auch hier gab es realistische Zahlen ausschließlich hier im Board, und dafür wurde ich erstmal ausgelacht.

Drei Dinge aus meiner Erwartungsliste sind dann doch noch eingetroffen mit dem Gb:
- Zahl der AK-Partnerprogramme erreicht zum Jahresende die 42 √
- AutoCal-MS wird doch noch veröffentlicht √
- Übertreffen der zuletzt gegebenen Unternehmensprognose für 2006 √

Der von mir erhoffte Meilenstein, dass der Quartalsumsatz auf über 15 Mio EUR steigt und der tAK-Umsatz auf mehr als 10, ist erneut noch nicht abgehakt.

Auch noch keine Kooperation aus Frankreich und aus Japan, und der Break-Even bei AbD ist auch noch nicht da. Allerdings hat sich die Marge im Bereich AbD trotz der vorgezogenen Integrationsabschreibungen auf -19% von -72% (2005) und -300% (2004) verbessert. Den Break-even anzusagen, war da nur Dienstleistung für die Analos, absehen kann den an der Entwicklung mittlerweile jeder. Wahrscheinlich kann das nicht mal Klinger leugnen, oder? Der einzig gültige Einwand wäre: nicht zugeordnete Kosten verzerren die Entwicklung womöglich. Aber traut hier jemand Moroney oder Lemus zu, irgendwas in der Bilanz zu schönen?

Fakt ist jedenfalls: Der Grundumsatz bei tAK beträgt mittlerweile 7,5 Mio EUR je Quartal und ist auch 2007 gesichert. Dazu kommen die Meilensteine, die Moroney mit 10 Mio EUR avisiert.

Ergibt 40 Mio EUR bei tAK, ohne jegliche Dynamik im operativen Geschäft, lediglich 2 Klinikstarts mehr als 2006 unterstellt.
Dazu 20 Mio EUR bei AbD - nach gut 18 Mio EUR im Vorjahr. Da ist natürlich kein Umsatz wirklich sicher bis auf die 2,5 Mio EUR Auftragsbestand, aber alleine zwei 5 Mio-EUR-Quartale gab es schon 2006.

Ist die Prognose von mindestens 60 Mio EUR Umsatz da wirklich mutig oder realistisch? Kann ja jeder für sich entscheiden, wie realistisch es ist, dass 2007 kein umsatzwirksames Neugeschäft bei tAK mehr kommt. Man kann natürlich als Skeptiker von Stagnation ausgehen. Die Historie ließe das zu, wenn sich 2005 wiederholen sollte:

Grundumsatz tAK:
2005: 5,7 -- 5,6 -- 5,1 -- 5,8 (ziemliche Stagnation)
2006: 6,0 -- 6,5 -- 7,2 -- 7,5 (+8% qoq)

Mein pessimistischstes Szenario für 2007 sieht jedenfalls so aus:
Umsatz (tAK+MS+AbD)
Q1: 13,9 (7,8+1,3+4,8)
Q2: 14,9 (8,0+2,6+4,3) --> ein Klinikgang
Q3: 17,9 (8,2+5,0+4,7) --> zwei Klinikgänge
Q4: 18,2 (8,5+3,5+6,2) --> ein Klinikgang

Grundumsatz tAk in Q1 und Q2 nur durch Hochfahren von Novartis geprägt, in Q3 und Q4 von einer neuen Kooperation (geschlossen in Q2 oder Q3).

MS (ohne Klinikeffekte) in Q3 und Q4 gehen dank Lieferungen an Novartis und Schering-Plough hoch.

AbD mit der bisherigen Saisonalität mit leicht positiver Entwicklung.

op Ergebnis:
Q1: +1,0 (wie Q4 ohne CAT-Zahlung, noch Restruk-Kosten für AbD unterstellt)
Q2: +2,0 (noch Restruk-Kosten und negative Marge bei AbD)
Q3: +4,0 (steigende Kosten für MOR-Programme, Break-Even bei AbD)
Q4: +4,0 (wie Q3)

Macht auf Jahressicht 64,9 / +11,0
Erhöhungebedarf bei mehr Klinikgängen, mehr als einer Neukooperation, besserer AbD-Entwicklung usw...
ratings 3/07:
Equinet Institutional -BUY-75 (5.3.07 alt: 65)
LB Baden-Württemberg- BUY- 70 (9.2.07 alt:64 davor:53)
socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY-65- 1.3.07 //63,30 21.06.06
Deutsche Bank- buy - 63 28.12.2006
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Berenberg-Bank -Buy - 54,50
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- 45 - verkaufen? //von: Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06
Bankhaus Vontobel -"Sector Underperform" 28.2.07
Credit Suisse -underperform- 40 - 27.10.06


#2748 von lupus2000 08.03.07

Auszüge aus Equinet-Analyse vom 5.3.:

We raise our share price target from EUR 65 to EUR 75.
[...]
Model update: We calculate with 4.6 (up from 3) partnered
antibodies that will ultimately reach the market, which is
significantly below MOR’s guidance. We continue not to
include any NPV of MOR’s proprietary programs. Despite this
rather cautious approach we see a fair value of EUR 75.
[...]
Morphosys should be seen as a diversified Biotech without any cash-burn.
Nonetheless, Morphosys has the same growth and margin profile like other
biopharmaceutical drug developers. More than 40 Morphosys antibodies are in
development programs with the who-is-who of the pharmaceutical industry.
[...]
Guidance 2007: Morphosys is projecting total revenues of EUR 60 to 65m, and profit
from operations of EUR 7 to 10m for 2007. Of total group revenues, the Therapeutic
Antibodies segment will provide approximately two thirds of group revenues, the AbD
segment one third. The outlook is pretty much in-line with our old forecasts (sales of
EUR 60m and EBIT of EUR 10.3m). However, as Morphosys is known for being
pretty conservative, we feel comfortable that the company will reach at least the upper
end of the range. We have updated our model with regard to the additional comments
made during the conference. For details, please refer to the next section.
[...]
Main assumptions by year end 2007:
�� 3 antibodies in clinical trials (25% success probability)
�� 17 antibodies in pre-clinical programs (12.5% success probability)
�� 35 antibodies in research stage (5% success probability)
�� Peak sales per antibody: EUR 500m
�� Milestones per antibody: 12m
�� Royalties per antibody: 5%
ratings 3/07:
Equinet Institutional -BUY-75 (5.3.07 alt: 65)
LB Baden-Württemberg- BUY- 70 (9.2.07 alt:64 davor:53)
socgen -buy- 66 - 21.12.06
WestLB -BUY-65- 1.3.07 //63,30 21.06.06
Deutsche Bank- buy - 63 28.12.2006
MIDAS Research -BUY- 60 - 7.11.06
EURO am Sonntag- kaufenswert -58 - 27.12.06
dutton - spec buy - 56/54 //je nach USD/EUR - 15.12.06
Credit Suisse -neutral- 56 // underperform- 40 - 27.10.06 Berenberg-Bank -Buy - 54,50
FOCUS-MONEY-?-53
DZ-Bank- 45 - verkaufen? //von: Schwacher Kauf - 50
Actien-Börse - kaufen - 48
TradeCentre.de - kaufenswert unter 45 - 27.11.06

pacconsec.de -accumulate - ??? [stand 46,08]
AC Research -akkumulieren - ? - 20.12.06
Bankhaus Vontobel -"Sector Underperform" 28.2.07


15.03.2007 - 08:34 Uhr
CS erhöht MorphoSys auf Neutral (Underperform)


Einstufung: Erhöht auf Neutral (Underperform)
Kursziel: Erhöht auf 56 (40) EUR


Die Analysten der Credit Suisse (CS) verweisen auf eine "angemessenere
Bewertung" von MorphoSys. Die Pipeline für therapeutische Abwehrstoffe sei mit
derzeit 43 Projekten im Entwicklungsstadium gut gefüllt und nehme Fahrt auf,
auch wenn die Transparenz begrenzt bleibe. Besonders lukrativ könnten sich
Projekte mit Partnern erweisen. Eine Bewertungs-Analyse ergebe, dass ein
partnerschaftlich entwickeltes Produkt, das nach seiner Markteinführung 2012
eine Umsatzspitze von 1 Mrd EUR erziele, den Unternehmenswert von MorphoSys um
16 EUR je Aktie erhöhe. Kurfristige Impulse für die Aktie seien jedoch nur
wenige in Sicht.
DJG/thh/pes/ros
DJ PROGNOSE/MorphoSys - Ergebnis 1. Quartal 2007

Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten für das erste Quartal 2007 der MorphoSys AG (in Mio EUR, nach IFRS). Die Zahlen werden am Donnerstag, 26. April 2007, bekannt gegeben.
===
1. Quartal 2007

Umsatz **** oper.Erg **** Erg nSt **** Rating

KONSENS(1) **** 14,7 **** 2,3 **** 2,2
Vorjahr **** 14,8 **** 4,7 **** 4,9

DZ Bank **** 14,1 **** 2,6 **** 2,9 Buy
Vontobel **** 14,7 **** 2,9 **** 2,4 Sector Underperform
WestLB **** 14,5 **** 2,5 **** 2,5 Buy
Equinet **** 14,0 **** 1,5 **** 1,0 Kaufen
===
Quelle Vorjahreszahlen: Internetseite des Unternehmens - wie berichtet
(1) Dem Konsens liegt die Schätzung einer weiteren Bank zugrunde, die nicht namentlich genannt werden möchte.
DJG/ekj/reh
Mal was reingestellt:

#6722 von Ville7 04.06.07 08:23:54 Beitrag Nr.: 29.624.239
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben | MORPHOSYS AG O.N.

.......

Wir können froh sein, wenn 2007 ein IND kommt und 2008 das doppelte oder dreifache. Alles darüber hinaus wäre Upside für den Kurs.
#6733 von GundV 04.06.07 10:31:48 Beitrag Nr.: 29.625.926
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben | MORPHOSYS AG O.N.
......(Thema 1D09C3, der MHCII-AK bei GPC)..........

Wir haben Mitte 2007, die Phase I ist noch nicht mal beendet!
Dann brauchts Vorbereitungszeit für die Phase II.
Ich gehe (kannst Du festhalten) nicht vor Anfang 2008 vom Beginn der Phase II aus. Endgültige Daten dann nicht vor 2009.

Darauf folgt die Vorbereitung der Phase III + Gespräche mit der FDA/EMEA über die Endpunkte dieser Phase III. Kliniken müssen ausgewählt werden, die Patienten für einen Check auf den Kopf gestellt werden usw..

Beginn der Phase III also allerfrühestens Mitte 2009!
Rechne mal für die Phase III mit Auswertung locker mindestens 2 Jahre drauf, dann sind wir mindestens Mitte 2011.

Dann müsen die Unterlagen für die FDA zusammengestellt werden. Weist du noch, wie lange das für Satraplatin gerdauert hat, und das hatte höchste Priorität.

Also Ende 2012 ist das allerfrüheste mögliche Datum für din Vermarktungsstart, alle anderen Voraussagen grenzen an Naivität.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Hat letztlich sehr viel damit zu tun, ob sich GPC da mit Priorität und Ressourcen reinhängt oder nicht.
Mit Satra-Nebenindikationen dürfte schneller Geld fliessen, bei 1D09C3 hat GPC bis auf den MOR-Tantiemeanteil den größeren Einnahmeanteil als bei Satra, nämlich im Bereich 95%. :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.624.546 von eck64 am 04.06.07 09:00:20Wenn man die Langzeitstudie "Eck64" auswertet kommt man zum signifikanten Ergebnis, dass 5 Jahre Leben im MOR Thread zu massiven geistigen Störungen geführt hat. :laugh:

Ein Desperado auf seiner immer verzweifelteren Mission doch endlich einmal (wenigestens einmal im MOR-Leben!! :laugh: ) Recht zu haben, daher protokollieren wir jetzt jede zukünftig möglicherweise verwertbare Aussage separat. Am besten doppelt, dann hälts besser. Oder einfach die Aussagen in Feindesland (Feindthread) bringen, oder was auch immer der (nicht mehr ganz klare) Gedanke dabei ist!? :laugh::laugh:

Der geistig noch gedanklich noch saubere Leser mag erkennen, dass meine Aussage konform mit der MOR-eigenen Unternehmensprognose geht, Raum für Upside lässt und einfach keine Pusheraussage zu X hoch 50 INDs machen möchte, an die man nach der Vergangenheitserfahrung eh nicht glauben sollte. Aber wer hier nicht mindestens 5-10 INDs ansagt ist ja ein Basher für die etwas trüben Gestalten im anderen MOR-Thread. ;):laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.626.996 von Ville7 am 04.06.07 11:34:05Was sollen deine Pöbeleien zu mir?
Wo steht was von pushing oder bashing?

Ich habe ausschliesslich und ohne Kommentar deine Einschätzung aus dem Palaverthread rauskopiert. Die kann richtig sein, zu optimistisch oder zu pessimistisch. Das wird sich rausstellen.

Ein ziemlich krankes posting von dir als Antwort auf eine unkommentierte 1:1 Archiv-Kopie. :(
MorphoSys Is Interested in Acquisitions, Moroney Says (Update1)

By Michael Wudonig and Eva von Schaper

Feb. 15 (Bloomberg) -- MorphoSys AG, a German biotech company, is considering further acquisitions, Chief Executive Officer Simon Moroney said today in a televised interview.

MorphoSys may be interested in companies with a price tag from 1 million euros ($1.3 million) to more than 30 million euros, Moroney said. The acquisition of the U.K.'s Serotec Group last year for 20 million pounds ($39 million) showed that the company can handle a deal this size, Moroney said.

The company expanded collaborations with Novartis AG and Pfizer Inc. as drugmakers look to smaller biotechnology firms to fill their pipelines. In December, Pfizer and MorphoSys extended a partnership early, a sign, Moroney said, that the collaboration is ``very successful.''

``Overall it was a very successful quarter for us,'' he said.

Last May, AstraZeneca Plc, facing the possible loss of patents on its three best-selling drugs, agreed to buy Cambridge Antibody Technology Group Plc for 567 million pounds ($1.1 billion), a 67 percent premium over the biotech company's share price.

MorphoSys aims to grow independently, but the company is required to vet any outside offer with the best interests of the shareholders in mind, Moroney said.

The company will meet its 2006 full-year forecast of 42 million euros in sales and 6 million euros in earnings before income and taxes, Moroney said. It does not plan a further share increase, he said.

Shares of MorphoSys slid 64 cents, or 1.1 percent, to 58.23 euros at 3:18 p.m. in Frankfurt.

To contact the reporter on this story: Michael Wudonig in New York at mwudonig1@bloomberg.net ; Eva von Schaper in Munich at evonschaper@bloomberg.net .

Last Updated: February 15, 2007 10:23 EST
http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=conewsstory&refer=con…

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Am 17.2. keine weiteren KEs ankündigen und am 2.5. fällt Moroney ein, das 2006 eine Übernahme an zu wenig Geld gescheitert ist und deshalb eine KE doch nötig sei. :rolleyes:
Buy, Kursziel angehoben auf 63 von 61,50 EUR, 25.6.2007)

The roadshows in Edinburgh and London last week with CEO Dr. Simon Moroney suggested
that numerous earnings growth catalysts lie ahead:

1. Movement of a third partnered drug into clinical phase 1 signalled the progression of the
pipeline and further evidenced the HuCAL technology. The DCF model on future
royalties has been adjusted accordingly. Movement of drugs through phases normally
triggers a small single-digit million milestone. However, it seems possible that 2 further
drugs will enter phase 1 before the end of this year. Therefore upside remains to estimates
that currently only include 1 milestone triggered in 2007 (EBIT guidance € 7 - € 10m).

2. Roche’s Alzheimer drug could be pushed forward through clinical trials, resulting in
earlier than anticipated entry to market (before 2011?) and thus earlier recognition of
royalty payments. First Phase 1 results from Roche’s Alzheimer drug could be expected
at the beginning of 2008. The drug shows significant promise in removing plaque
(believed to be the cause of Alzheimer’s) from the brains of mice. The exceptionally large
clinical phase 1 trials in over 200 individuals suggest Roche is already trying to find clinical
efficacy (normally phase 1 uses only c. 10 healthy volunteers to test for toxicity).

3. Announcements regarding GPC Botech’s Phase 1 cancer program is expected in H2 as
the study is nearing completion. It could be possible that this drug is also pushed forward
onto the market.

4. Sizable acquisition expected in the Research Antibody division. Considering the recent
capital increase used to fund such an acquisition (> € 30m raised with now a € 100m war
chest), it is likely that MorphoSys has specific targets in mind. An acquisition in this
division would be very positive for the company as catalogue antibodies depend on scale
in terms of customer recognition and marketing.

5. MorphoSys are likely to file for an IND on its proprietary antibody program later this
year so that this will enter the clinic in 2008. If this antibody is successful into clinical phase
2, it can be sold with a much greater upfront payment and receive higher milestones and
royalties than the partnered programs (and is thus extremely attractive strategy for
MorphoSys to pursue).
Therefore, with such positive newsflow expected in the short-term, the recent fall in the share
price seems to supply a good entry point back into the stock. Furthermore, considering the
recent heavy M&A activity of large pharma acquiring antibody companies (13 acquisitions in
the last 2 years e.g. AstraZeneca/ CAT a 70% share price premium), MorphoSys itself remains
a very attractive takeover target. BUY with a new PT of € 63 (old: € 61.50) based on CFRoEV 07
+ DCF of further royalty payments.


Gewinnreihe (Tabelle wird zusammenfallen, aber ich habe keinen Bock, die hier zu formatieren.)

Profit and loss account (mill EUR) 2003 2004 2005 2006 2007e 2008e 2009e
Sales 15 22 33 53 67 78 89
Cost of sales 0 1 3 8 10 11 17
Gross profit 15 21 31 45 57 67 72
Sales and marketing 0 0 0 0 0 0 0
General and administration 7 8 10 21 16 19 20
Research and development 9 11 14 17 32 36 39
Other operating income 0 0 0 0 0 0 0
Other operating expenses 2 1 1 0 2 2 2
EBITDA -1 3 10 10 11 15 16
Depreciation 1 0 1 1 1 2 2
EBITA -2 3 9 9 10 13 14
Amortisation of goodwill 0 0 0 0 0 0 0
Amortisation of intangible assets 2 2 3 3 3 3 3
Impairment charges 0 0 0 0 0 0 0
EBIT -3 1 6 6 7 10 11
Interest income 0 0 0 0 1 1 1
Interest expenses 1 0 0 0 0 0 0
Other financial result 1 0 -1 -1 0 0 0
Financial result 0 0 -1 -1 0 0 0
Income on ordinary activities before taxes -3 0 5 5 7 11 11
Extraordinary income/loss 0 0 0 0 0 0 0
EBT -3 0 5 5 7 11 11
Taxes 0 0 0 -1 2 3 3
Net income from continuing operations -3 0 5 6 5 7 8
26 Jul 2007 13:00 GMT DJ AUSBLICK/Starkes zweites Quartal bei MorphoSys erwartet

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Das Ergebnis der MorphoSys AG im zweiten Quartal wird wohl deutlich höher ausfallen als in der Vorjahresperiode. Denn das Martinsrieder Biotechnologie-Unternehmen hat seit dem Vorjahresquartal eine Reihe zusätzlicher Kooperationen geschlossen und vorhandene Verträge ausgebaut.

Zudem hat MorphoSys im zweiten Quartal eine Meilensteinzahlung eines Partnerunternehmens verbucht. Anlass der Zahlung im vermutlich niedrigen einstelligen Mio-EUR-Bereich war, dass ein weiterer therapeutischer Antikörper in die klinische Erprobung gekommen ist. Das im Börsensegment TecDAX notierte Unternehmen legt die Zahlen am Montag vor.

Jene Zahlungen bei Forschungserfolgen sorgen dafür, dass die Quartalsergebnisse bei MorphoSys stark schwanken und nur eingeschränkt aussagekräftig sind. So war das Ergebnis im ersten Quartal noch deutlich niedriger ausgefallen als vor Jahresfrist. Denn im ersten Quartal des Vorjahres hatte MorphoSys ungewöhnlich viele Meilensteine, darunter eine Zahlung des Pharmakonzerns Roche für den Beginn einer klinischen Phase I verbucht; zu Jahresbeginn 2007 gab es dagegen keinen Klinikstart. Jetzt, im zweiten Quartal, ist es umgekehrt.

Im Verlauf des Jahres 2007 werden noch weitere Klinikgänge erwartet. Vorstandsvorsitzender Simon Moroney hatte auf der Hauptversammlung Mitte Mai gesagt, das Management erwarte "zwischen 1 und 3 neuen Klinikstarts von Partner-Projekten in diesem Jahr". Er gehe davon aus, dass die Zahl von Klinikstarts im kommenden Jahr 2008 höher ausfalle. Partner Bayer beispielsweise hat einen Antikörper gegen Krebs bereits in der präklinischen Phase.

Im Schnitt erwarten die fünf von Dow Jones befragten Analysten nun einen Quartalsumsatz von 15,2 (Vorjahr: 11,7) Mio EUR, ein operatives Ergebnis von 2,2 (0,88) Mio EUR und ein Nettoergebnis von 1,4 Mio EUR nach einem Verlust von 0,35 Mio EUR im Vorjahr. Für das Gesamtjahr hat das Unternehmen bislang einen Umsatz von 60 Mio bis 65 Mio EUR in Aussicht gestellt; das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit soll bei 7 Mio bis 10 Mio EUR liegen.

Im Blick am Montag steht zudem, wie sich der Bereich der Forschungsantikörper entwickelt, auf den im laufenden Jahr rund ein Drittel der Erlöse entfallen sollen. MorphoSys hat im laufenden Jahr in diesem Bereich keine weiteren Zukäufe getätigt. Nun wird sich aber auch zeigen, ob die vorherigen Akquisitionen bereits verdaut sind. Die Restrukturierungen der in den beiden Vorjahren übernommenen Unternehmen Biogenesis und Serotec hatten das Ergebnis der Sparte Antibodies by Design (ABD), mit der sich MorphoSys ein zweites Standbein aufbauen will, bislang belastet.

Beachtet wird am Montag auch die Entwicklung der Partnerpipeline. Im ersten Quartal war kein neues zu den bisher 43 Projekten der Kooperationspartner hinzugekommen. Bis Jahresende hat MorphoSys insgesamt 50 Projekte in Aussicht gestellt.

Webseite: http://www.morphoSys.de

- von Richard Breum, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 - 13872 15,
Richard.Breum@dowjones.com
DJG/rib/smh
DJ PROGNOSE/Morphosys - Ergebnis 2. Quartal und 1. Halbjahr 07

Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2007 der MorphoSys AG (in Mio EUR, nach IFRS). Die Zahlen werden am Montag, 30. Juli 2007, bekannt gegeben.
===
2. Quartal 2007
Umsatz--------- oper. Erg.------Erg. nSt ---------Rating

KONSENS(1)---- 15,2-------------2,2------------------1,5
Vorjahr------- 11,7-------------0,9----------------- 0,4
Equinet-------- 15,5 -----------2,4----------------- 1,8 ---
LBBW --------14,6 ----------------2,0 ----------------1,3 --------Buy
WestLB --------15,6 ----------------2,3 ----------------1,8 --------Buy
Sal. Opp. --------15,2 ----------------2,0 ----------------1,2-------- Buy
===
1. Halbjahr 2007
Umsatz --------oper. Erg.-------- Erg. nSt
KONSENS(2)--------29,3 --------3,5-------- 2,2
Vorjahr-------- 26,5 --------5,6 --------4,5
===
Quelle Vorjahreszahlen: Internetseite des Unternehmens
(1)Enthält die Schätzungen einer weiteren Bank, die namentlich nicht
genannt werden möchte.
(2)Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsens für
das zweite Quartal und der bereits berichteten Erstquartalszahlen.
DJG/mgo/rso
-------------------------------------------------------------------
Acht von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Analysten erwarten einen Umsatzanstieg auf
Umsatz--------- oper. Erg.------Erg. nSt
15,57 --------X--------2,01
Q3

Sechs von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Analysten sagen im Schnitt für die Monate Juli bis September einen Umsatzanstieg von 12,5 auf 15,92 Millionen Euro und einen Anstieg beim operativen Ergebnis (EBIT) von 2,3 auf 3,11 Millionen Euro voraus. Unter dem Strich könnte MorphoSys nach den Schätzungen einen Gewinn in Höhe von 2,64 Millionen Euro (VJ: 1,6) veröffentlichen.

Das Segment Forschungsantikörper (AbD) konnte nach Einschätzung von WestLB-Analyst Oliver KÃmmerer den Break-even mit einem leicht positiven Ergebnis von 100.000 Euro erreicht haben. MorphoSys unterhält unter anderem Antikörper-Programme mit Pharmaunternehmen wie Novartis oder Pfizer . Nach 43 im Jahr 2006 soll die Zahl dieser Programme 2007 nach früheren Aussagen auf 50 steigen./ep/sk
siehe klinger in villes thread.

---------

#16967 von lupus2000 03.12.07 16:37:55

Ja, die zusätzlichen 400 Mio USD = 266 Mio EUR sehe ich ja auch fließen. Aber nicht in den ersten 3 Jahren. Und da ist die Crux: Welcher Analyst würde dann bei 12 umsatzidentischen Quartalen für die nächsten 6 Jahre deutliche Wachstumsraten vorhersagen? Wer glaubt denn, dass das nicht so eine 1-Mrd-Ansage ist, wie von den meisten Biotech-Trommlern?

40-40-50-60-65-70-80-90-100-120 könnte die Umsatzkurve sein. Aber das sind dann optisch drei Jahre Stagnation, da in diesem Zeitraum noch 9 Mio EUR entfallender Umsatz aus bisherigen Coops zu verdauen sind. Das würde aber erst Ende 2011 sichtbar

--------------

#16964 von lupus2000 03.12.07 16:31:23

Nächstes Jahr sind 8-10 Klinikgänge möglich. Macht 8 Mio EUR zusätzlichen Umsatz. Das ist genau, was durch Bayer und Centocor wegfällt.

Erheblich mehr Klinikgänge sind erst 2010 oder 2011 denkbar, wenn nämlich die jetzige Novartis-Ausweitung so weitgediehen ist. Und dann sind wir bei 20 Klinikgängen. Das sind aber nicht die Wachstumsperspektiven, die ein KGV >15 rechtfertigen.

War also ein genialer Schachzug von Novartis

Genau, denn sobald die Zocker draußen sind, dümpelt die Aktie dann wie festgenagelt bei (60? 100? 120?) EUR vor sich hin, mangels Phantasie. Und genau dann ist ein Übernahmeangebot mit 80% Aufschlag zu 100% erfolgreich, selbst wenn die Tantiemen nur noch 3 Jahre weg sind.

Eck schrieb: Für eine statische KGV-Betrachtung musst du dieses Potential komplett ausblenden

Nö, so schnell und einfach sind die entfallenden 20 Mio EUR Fixumsatz aus den auslaufenden Coops halt nicht durch MS-Anstiege überkompensierbar.

Da spricht mehr für statisches KGV als mir lieb ist.

Und wenn der Markt 48 Projekten keinen Wert zubilligt, wird sich das bei 90 ändern? Doch wohl nicht vor Phase III mit konkret benennbaren Indikationen.

Also ich sehe drei Jahre Durststrecke - wäre ja froh, wenn ich mich irrte. Doch ich werde meine OS nach der Jahresprognose 2008 komplett verkaufen, da ich dann keine Trigger in 2008 mehr sehe.
Lieber ein paar Aktien mehr kaufen, aber das hat dann Zeit.


-------------------

16962 von lupus2000 03.12.07 16:22:01

Natürlich gibt es noch Potenzial für positive Überraschungen. Intercell-Koop wäre eine. Oder andere im bereich Infektionen, klar.

Aber: Noch eine Kooperation wie die bisherige mit Novartis mit einem anderen Partner (also so mit 10-12 neuen Projektneustarts jährlich) hätte ich erheblich positiver empfunden, auch wenn das wieder "nur" zusätzlich 12 Mio EUR Jahresumsatz fix bedeutet hätte.

Kurzfristig wirkt der Deal spektakulär:

tAK-Umsatz von 2007 auf 2008 von 40 auf 80 Mio EUR verdoppelt. Wow! Da gehen die aufgegebenen 8 Mio EUR Garantie-Umsatz mit den Leverkusener Schnarchnasen und JnJ noch im rosa Rauschen unter. Vielleicht wären es auch 15 Mio EUR gewesen, wer weiß, in welchem Umfang Bayer und Centocor mittlerweile bereit waren, sich festzulegen auf HuCal. Werden wir halt nie erfahren.

Aber der Umsatz stagniert halt auch auf dem Niveau, bis die MS-Summen von 10 auf 20-25 Mio EUR jährlich steigen. Nur: So viel Wachstum ist das im Umsatz dann nicht, von 70 auf 85 innerhalb von drei Jahren: Sind knappe 7% Wachstum p.a. Da kann man nur auf AbD und die Infektionskrankheiten hoffen.

Und von wegen offener Prozess: Mit wem hat MorphoSys denn diese Selbstaufgabe als für alle verfügbarer Dienstleister verhandelt? Außer BayerSchering, JnJ und Novartis doch wohl mit niemandem. Da war der Ausgang der Verhandlungen doch wohl klar. Ich denke, Moroney hat die vielgeleugnete Übernahmegefahr kurzfristig herausgenommen, vor der Novartis sicher noch mehr Angst hatte als Moroney.
-----------------
#16954 von lupus2000 03.12.07 15:45:58

So einfach ist das nicht. Bei statischen Gewinnen sinkt das zugebilligte KGV meist drastisch.

Und schaut jemand noch mehr als 3 Jahre in die Zukunft? Analos haben es künftig einfach mit Prognosen, da sich die Jahresprognose 2008 durch 4 teilen und 12 Quartale einfach fortschreiben lässt.

Finde die 400 Mio EUR nicht soooo genial. Sind natürlich 40 Mio EUR jährlich - damit hat sich Morph aber kurzfristig fast 20 Mio EUR Altumsatz aus bisherigen Koops abkaufen lassen. Und ebenfalls das Potenzial, noch mal 20 Mio EUR Umsatz in Partnerschaften zu akquirieren.

Und als Hoflieferant von Novartis besteht natürlich die latente Unsicherheit, komplett übernommen zu werden, sobald sich das für die Schweizer lohnt.

Ist AbD jetzt noch ausbaufähig? Daran hängt m.E. das Momentum, sowie an den auslaufenden Verträgen, wo noch vielleicht 20-30 Projekte von den anderen Partnern gestartet werden könnten.

Die eigene Pipe wurde noch nie vom Markt gewürdigt, warum sollte sich das kurzfristig ändern? 1D09C3 in Phase II führen? Toll, "war das nicht von den Losern, die mit Satrapladingsbums vor die Wand gefahren sind? Ob die Daten der P1 überhaupt echt sind?" Freue mich jetzt schon auf die Zeitungsartikel dazu.




-------------

#16951 von lupus2000 03.12.07 15:25:42
-------------
Die Meldung finde ich insgesamt positiv, oder wie es lupus sagt, "recht erfreulich". Euphorisch klingt aber anders. Das wäre ich gewesen, wenn das als "nicht-exklusiver Deal" gelaufen wäre. Mit dem heutigen Tag haben wir es mit einem Unternehmen zu tun, was sich in seinem Charakter gänzlich verändert hat. Was bisher bei jeder Gelegenheit als die große Stärke von Morphosys betont wurde, dieses "12 aus 20", das verschwindet jezt komplett.

100% d'accord.

Dafür gibt's einerseits viel Geld, eine Weile Planungssicherheit, andererseits aber auch neue Risiken, bedingt durch die Fokussierung auf einen Partner und die vermehrte Investition in die eigene Pipeline.

Und Planungssicherheit (vielleicht 95% Visibilität) ist halt nicht, was Kurssprünge begünstigt.

Das Argument von Moroney, die vielen Verträge hätten großen Aufwand verursacht, verstehe ich nur teilweise. Man hätte mit diesem Vertrag im Rücken natürlich andere Konditionen verlangen und dafür auf die eine oder andere Partnerschaft verzichten können. Aber wahrscheinlich wollte das Novartis nicht.

Ich bin da schon ein bisschen bei KlingerP, dass Moroney langsam die Schnauze voll hatte von permanenter Unterbewergung am Kapitalmarkt und sich einfach eine sorglose Zukunft in Sachen Kapitalbedarf erkauft hat. Sollte MorphoSys zur Erntezeit (=Tantiemeneinfuhr) noch selbständig sein, wird auch der Aktionär daran beteiligt werden. Falls nicht, leider nicht.

Kurz- und mittelfristig sicher ein guter Deal, ob man sich langfristig damit einen Gefallen getan hat, weiß ich noch nicht. Ich hoffe jedenfalls, dass die noch bestehenen Partnerschaften von den Pharmas noch eine Weile mit Nachdruck verfolgt werden und noch eine möglichst große Zahl an Antikörpern außerhalb des Novartis-Vertrags generiert wird.

Gehen wir mal von 600 Mio USD aus, die auf 10 Jahre verteilt werden. Die zusätzlichen 400 Mio USD werden sicher auch fließen, aber nicht in den ersten Jahren, da MS.

Macht 60 Mio USD jährlich. Wahrscheinlich jetzt gehedget. Also rund 40 Mio EUR Umsatz.

Dazu noch 11 Mio EUR Jahresumsatz aus Novartis-Altvertrag bis 05/2011. Dazu noch 8-9 Mio EUR Fixumsatz aus den weitergeführten Verträgen.

tAK-Umsatz
2008: 40+11+9 = 60 Mio EUR fix. +10 Mio EUR MS. = 70 Mio EUR.
2009 ca gleich
2010 dito + 5 Mio EUR mehr an MS

FAK-Umsatz:
in der 20er Range. (25/27/25?) Wird tendenziell vielleicht sogar sinken, da nicht mehr für Unternehmen von Bedeutung, die anschließend tAK-Rechte sichern wollen.

tAK-Gewinn:
2008 40 Mio EUR möglich, aber wird sicher einiges einlizenziert und "verforscht". Auch HuCal-Platinum wird Geld kosten.
2009 und 2010 ändert sich nichts.

FAK-Gewinn:
2-3 Mio EUR je Jahr.

Was wird der Makt da zugestehen in diesem Zeitraum?

Ich hoffe wie deadflowers, dass diese Pharmas den "Last Call" zum Anlass nehmen, auf Teufel komm raus neue Projekte zu starten. Für Bayer ist das Thema AK ja nun endgültig abgehakt, die werden bald billig übernommen werden. Vielleicht von einem indischen Generikahersteller, der sich einen klangvollen Namen kaufen will?

einzige noch offene Entwicklungs-Optionen von Pharmapartnern, Ende der Laufzeit:
Merck & Co: 12/2010
Boehringer: 03/2010
Schering-Plough 05/2011
Daiichi Sankyo 03/2011
Pfizer 12/2011
Astellas 03/2012
Eli Lilly 09/2009


---------------
#16923 von deadflowers 03.12.07 13:21:06

So, lange nicht hier gewesen, ist aber auch ein besonderer Tag. Der Kurssprung ist natürlich sehr erfreulich, zumal ich < 40 nochmal nachgelegt hatt. Sehr ärgerlich für mich persönlich, dass ich bei 35 ein Abstauberlimit für eine große Position bei 33 platziert hatte, was nicht mehr erreicht wurde.

Die Meldung finde ich insgesamt positiv, oder wie es lupus sagt, "recht erfreulich". Euphorisch klingt aber anders. Das wäre ich gewesen, wenn das als "nicht-exklusiver Deal" gelaufen wäre. Mit dem heutigen Tag haben wir es mit einem Unternehmen zu tun, was sich in seinem Charakter gänzlich verändert hat. Was bisher bei jeder Gelegenheit als die große Stärke von Morphosys betont wurde, dieses "12 aus 20", das verschwindet jezt komplett. Dafür gibt's einerseits viel Geld, eine Weile Planungssicherheit, andererseits aber auch neue Risiken, bedingt durch die Fokussierung auf einen Partner und die vermehrte Investition in die eigene Pipeline.

Das Argument von Moroney, die vielen Verträge hätten großen Aufwand verursacht, verstehe ich nur teilweise. Man hätte mit diesem Vertrag im Rücken natürlich andere Konditionen verlangen und dafür auf die eine oder andere Partnerschaft verzichten können. Aber wahrscheinlich wollte das Novartis nicht.

Kurz- und mittelfristig sicher ein guter Deal, ob man sich langfristig damit einen Gefallen getan hat, weiß ich noch nicht. Ich hoffe jedenfalls, dass die noch bestehenen Partnerschaften von den Pharmas noch eine Weile mit Nachdruck verfolgt werden und noch eine möglichst große Zahl an Antikörpern außerhalb des Novartis-Vertrags generiert wird.

-------------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.648.469 von Trading4aLiving am 03.12.07 16:50:23#17018 von lupus2000 03.12.07 22:04:10 Beitrag Nr.: 32.652.859
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben | MORPHOSYS AG O.N.



Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 32.651.779 von micjagger am 03.12.07 20:52:54
--------------------------------------------------------------------------------
Micjagger, katjuscha,

ich verliere weder die Weitsicht noch bin ich zu pessimistisch, meine ich. Ich habe das eben mal durchgerechnet, wie sich die Fixumsätze 2008-2017 stellen dürften. Ist nicht schwer dank der Datenbasis. Ich muss mich auch noch revidieren, 3 Jahre Stagnation wird es nicht geben. Ob Euch das Ergebnis hier erfreut?

Jahr tAK Fix
2008 43,3 Mio
2009 61,6 Mio
2010 60,4 Mio
2011 51,1 Mio
2012 43,0 Mio
2013 42,8 Mio
2014 42,8 Mio
2015 42,8 Mio
2016 42,8 Mio
2017 42,8 Mio

Wie komme ich dazu? Annahmen:
Novartis-Ramp-Up: 2008: 24,5 Mio €, 2009-2017 je 42,8 Mio €
Anfänglicher Alt-Kooperationsumsatz: 18,8 Mio € jährlich
2010: BI -1,2 Mio €
2011: Bi+Merck+Daichii+Schering-Plough+NovartisAlt: -10,5 Mio €
2012: Bi+Merck+Daichii+Schering-Plough+Pfizer+Astellas+NovartisAlt: -18,6 Mio €
2013: Bi+Merck+Daichii+Schering-Plough+Pfizer+Astellas+NovartisAlt: -18,8 Mio €

Novartis-Ramp-up halte ich für sehr wahrscheinlich, war nach der ersten Novartis-Expansion auch erst nach einem Jahr der volle Umfang erreicht.
Die Auslauftermine der Altkooperationen samt finanzieller Auswirkung ergibt sich aus:

Partner Auslauftermin Quartalsumsatz
Eli Lilly (n. gen.) ?
Boehringer 03/10 0,4 Mio EUR
Merck & Co 12/10 0,4 Mio EUR
Daiichi Sankyo (03/11) 0,3 Mio EUR
Schering-Plough (05/11) 0,4 Mio EUR
Pfizer 12/11 0,2 Mio EUR
Astellas 03/12 0,2 Mio EUR
NovartisAlt 05/11 2,8 Mio EUR

Unterstellt ist, dass alle Partner ihre Verlängerungs-Optionen noch ausreizen (Termine in Klammern), Novartis für den Altvertrag natürlich nicht. Das war sicher nur Goodwill, den Umsatz noch weiter zusätzlich zu zahlen.

Ein Meilenstein-Modell habe ich noch nicht erarbeitet, komme ich auch heute nicht mehr zu.

Aber es ist schon ersichtlich, dass die angekündigten ~270 Mio EUR (400 Mio USD) an Meilensteinen bitter nötig werden, um Wachstum beim Umsatz zu erzeugen.

Um 15% Wachstum darzustellen (war ja immer das Minimalziel), müssten die Meilensteine von 2007 ca 10 Mio EUR wie folgt wachsen (2008 und 2009 sind realistische Annahmen unterstellt, ab da nur noch rechnerisch notwendige Größen für 15% Wachstum):

Jahr: tAK Fix -- MS -- tAK-Gesamtumsatz ->Wachstum
2007: 28,1 Mio -- 10,0 Mio -- 38,1 Mio -> 10%
2008: 43,3 Mio -- 15,0 Mio -- 58,3 Mio -> 53%
2009: 61,6 Mio -- 15,0 Mio -- 76,4 Mio -> 31%
2010: 60,4 Mio -- 27,5 Mio -- 87,9 Mio -> 15%
2011: 51,1 Mio -- 50,8 Mio -- 101,9 Mio -> 15%
2012: 43,0 Mio -- 74,2 Mio -- 117,2 Mio -> 15%
2013: 42,8 Mio -- 96,0 Mio -- 134,8 Mio -> 15%
2014: 42,8 Mio -- 112,2 Mio -- 155 Mio -> 15%
2015: 42,8 Mio -- 135,5 Mio -- 178,3 Mio -> 15%
2016: 42,8 Mio -- 162,2 Mio -- 205 Mio -> 15%
2017: 42,8 Mio -- 193,2 Mio -- 236 Mio -> 15%

Wie gesagt, noch habe ich kein MS-Modell, aber spätestens 2012 ist das mit Meilensteinen nicht mehr zu schaffen. Da müssten dann unbedingt Tantiemen her!
#17468 von lupus2000 07.12.07 09:06:55 Beitrag Nr.: 32.692.875
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben | MORPHOSYS AG O.N.



Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 32.692.155 von lordknut am 07.12.07 01:18:24
--------------------------------------------------------------------------------
Im bisherigen Fixumsatz tAK ist ja Novartis auch drin.

Ja, das weiß ich auch. Und damit relativiert sich halt leider auch der Umsatzsprung. Ich finde Moroneys Äußerung auch missverständlich, dass sich jeder bisherige Vertrag winzig gegenüber dem neuen Novartis-Vertrag ausnimmt. Das stimmt nämlich nur für jeden einzelnen, in Summe war MorphoSys aber schon bei 30 Mio EUR festem, also garantierten Jahresumsatz tAK angelangt. Und hat das gegen durchschnittlich 41 Mio EUR Garantie-Jahresumsatz mit Novartis getauscht. Und damit den Novartis-Altvertrag im monetären Umfang vervierfacht.

Also gibt es (jetzt nur die Fixumsätze betrachtet) einen "Wachstumssprung" von 37% - auf 10 Jahre, und nicht jährlich. Das ist nicht sooooo genial, finde ich. Das wird die ersten Jahre lediglich kaschiert, weil noch Altumsätze vorhanden sind und die Novartis-Zahlungen wahrscheinlich langsam hochgefahren werden. Das sieht dann nach Wachstum aus - anhaltend ist es indes nicht.

Für 11 Mio Zusatzumsatz bei den Fixeinnahmen hätten auch drei Kooperationen vom Schlage Centocor oder BayerSchering gereicht.

Dass ich mir über die Meilensteinentwicklung noch kein Bild gemacht habe, schrieb ich ja schon. Aber eines kann man schon sehen: Mittelfristig wird das P1-MS-Niveau auf ca 20 Mio EUR festgefroren sein, da Novartis sich eben auf um die 20 Programme jährlich verpflichtet hat. Dazu kommen noch ein paar P1-MS von den bisherigen Partnern. P2-MS gibt es bekanntlich nicht, P3-MS kommen frühestens 2 Jahre nach erfolgreicher P2, also 3-4 Jahre nach abgeschlossener P1. Die fließen dann vielleicht von Centocor, Roches klinische Phasen dauern offenbar recht lange (was bei Alzheimer auch normal ist), GPC wird eher nicht mehr dabei sein, Novartis hat die erste P1 gerade erst begonnen.

Es gibt während der 10jährigen Novartis-Laufzeit auf jeden Fall eine Lücke in der Wachstumsstory, die es noch zu füllen gilt. Dafür hat Moroney natürlich noch Möglichkeiten (Partner für Infektionskrankheiten, überhaupt Partner-Co-Development mit zahlenden Partnern, Auslizenzierung von Eigenprogrammen, AbD usw). Aber das sind halt alles lediglich Chancen, die es noch zu ergreifen gilt.

Der Vertragsumfang mit Novartis macht mich jedenfalls nicht so euphorisch, wie manchen hier.

Festumsatz: von 30 Mio EUR jährlich auf 41 Mio EUR gesteigert

Meilensteine: von 20, die es 2008 sowieso schon gewesen wären, auf 27 Mio EUR

Klar bietet der Vertrag Sicherheit und neue Chancen (Co-Development), welche aber noch überhaupt nicht von uns gewertet werden können.

Ich kann schon verstehen, dass kein Analyst "Kursziel 200" ruft.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.