DAX-0,08 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-2,41 %

Internationalmedia vor Tournaround 200% Chance! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0STYJ1 | WKN: A0STYJ

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



WKN : 548880

Die Aktie steht vor dem Turnaround in 2006


Highlights die dieses schon im Vorfeld belegen:

IM Internationalmedia AG: Gute Kritiken für Basic Instinct II

Mit dem Eintritt von Martin Schürmann als neuen Vorstandsvorsitzenden wurde bei IM Internationalmedia AG eine neue Ära eingeleitet. Die Größe der Filme ist auf einen Kostenrahmen von zirka 15 bis 20 Mio. Euro zurückgeführt worden, Großprojekte wie " Alexander der Große" mit einem Finanzierungsvolumen zwischen 150 und 200 Mio. Euro sollen grundsätzlich nicht mehr zur Tagesordnung gehören. Im Dezember 05 hat IM bei internationalen Investoren eine Kapitalerhöhung in der Größenordnung von insgesamt 12,5 Mio. Euro durchgezogen, bei der auch renommierte Finanziers wie Kurt Ochner oder Florian Homm eingestiegen sind. Während die Aktienkapitalerhöhung selbst überzeichnet war, konnte die Wandelanleihe nicht vollständig platziert werden. Vor dem Hintergrund, dass im Rahmen des Werbens um neue Anleger sämtliche Details des laufenden Jahres publiziert worden sind, waren die ersten sechs Wochen eine mehr oder weniger meldungslose Zeit, in der viele Börsenbriefe zuwenig Geduld hatten und die Aktie aus ihren Musterdepots – aufgrund der mangelnden Performance – wieder entfernt hatten. Insbesondere deshalb weil der größte Hoffnungsträger, Basic Instinct II bereits vor dem Filmstart gute Kritiken erhalten hat. Dies könnte den Ertrag nach oben hebeln. Wallstreet:online hat den CFO, Herrn Andreas Konle, zur aktuellen Lage befragt.

Herr Konle, mit dem Kurs der Aktie können Sie keinesfalls zufrieden sein, weil Sie in den letzten 6 Wochen keine neuen Nachrichten liefern konnten. Warum haben Sie nicht geliefert?

Konle: Generell kann ich sagen, dass wir selbstverständlich mit dem Aktienkurs nicht zufrieden sind. Dies gilt insbesondere auch für die Herren Martin Schürmann und Moritz Bormann, die ja selbst noch die größten Einzelaktionäre der IM Internationalmedia AG sind. Andererseits ist es aber so, dass die Internationalmedia Gruppe genau auf dem Weg ist, den wir für richtig halten. Durch die Kapitalmaßnahmen konnten wir die Liquiditätsbasis der Gesellschaft deutlich stärken und haben so die Voraussetzung für die Entwicklung geschaffen, die jetzt schon Früchte trägt. Insgesamt haben wir bereits in den ersten 50 Tagen des laufenden Jahres mit KILLER’S GAME eine Produktion aus dem Bereich Intermedia Films und drei Projekte aus dem Bereich Intermedia Cinema verkünden können, welche alle in 2006 den Produktionsstart haben werden. Damit haben wir bereits jetzt ein Produktionsvolumen von mehr als 80 Mio. US-Dollar vertraglich fixiert. Insgesamt handelt es sich hierbei um mehr als 70% des gesamten für 2006 geplanten Volumens. Das ist doch ein ganz beachtlicher Erfolg, der vom Kapitalmarkt allerdings noch nicht honoriert wird.

Was haben Sie sonst noch in der Pipeline ?

Konle: Nicht vergessen darf man, dass sich neben den angesprochenen Projekten im Moment mit BASIC INSTINCT 2 und BREACH zwei Filme in der Produktion befinden, welche noch in diesem Jahr in die Kinos kommen werden. Der Kinostart für BASIC INSTINCT 2 ist nach wie vor in den USA für den 31. März 2006 geplant und deshalb werden Umsatz als auch Ertrag aus diesem Film im ersten Quartal 2006 verbucht werden können. Wir sind im Bezug auf den Erfolg ganz optimistisch, weil der Film wirklich gut aussieht und die Resonanz bisher äußerst positiv ist. Insgesamt können wir deshalb davon ausgehen, dass wir ein erfreuliches Q1 hinlegen werden und damit auch die Aussichten für 2006 ganz positiv sind.

Und wie sieht es zusätzlich mit dem Versprechen aus, für das Geschäftsjahr 2005 ein positives Ergebnis zu erreichen?

Konle: Wir halten in vollem Umfang an unserem Versprechen fest, für 2005 ein positives Gesamtergebnis vorweisen zu können. Dies hängt selbstverständlich noch von den letzten Arbeiten unserer Wirtschaftsprüfer ab. Betrachtet man also alle Umstände, dann muss ich wirklich sagen, dass die Entwicklung eine sehr positive ist, zu der man allerdings auch etwas Ruhe sowohl im Unternehmen als auch von externer Seite benötigt. So bearbeiten wir wöchentlich einige Dutzend an Aktionärsanfragen. Wir freuen uns natürlich über das Interesse unserer Anteilseigner, aber wir haben bereits im Vorfeld der Kapitalerhöhung klar darüber informiert, was wir für 06 planen und dies werden wir auch erfüllen.

Wenn Ihr Geschäftsmodell so aussieht, dass Sie nur jeden zweiten Monat eine Meldung haben, was sind dann für IM die richtigen Investoren?

Konle: Die IM Internationalmedia AG ist ein Unternehmen, welches ganz stark von einzelnen relativ großen Projekten lebt. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass wir uns nun auf etwas kleinere Filme fokussieren wollen, denn eine Finanzierung für einen Genre-Film von vielleicht 18 Mio. US-Dollar zu schließen, ist immer noch ein umfangreiches Unterfangen. 18 Mio. US-Dollar sind nun einmal eine sehr große Summe. Dies hat zur Folge, dass wir wegen der Art des Geschäfts keinen konstanten Newsflow generieren können. Sehen Sie, nun haben wir die Produktion von vier Filmen innerhalb eines Tages bekannt gegeben. Bereits beim Eigenkapitalforum in Frankfurt hat unser Vorstandsvorsitzender, Herr Martin Schürmann, die Bekanntgabe von positiven Nachrichten im Rahmen der Berlinale in Aussicht gestellt. Dies konnten wir nun in vollem Umfang und termingetreu einhalten. Dies zeigt in meinen Augen die Verlässlichkeit unserer Aussagen.

Sie suchen also doch den mittelfristig orientierten Investor?

Konle: Na ja, wer nun erwartet, dass wir innerhalb der nächsten Wochen schon wieder ein ähnliches Volumen nachlegen könnten, der hat sicherlich das Geschäft nicht verstanden und ist dann enttäuscht. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Aktie der IM Internationalmedia AG kein Investment für den kurzfristig orientierten Anleger oder für „Zocker“ ist. Das hatten wir auch immer wieder betont. In der Vergangenheit hatten wir uns zu stark dem äußeren Druck gebeugt, mit dem bekannten Ergebnis. Dies wird nicht mehr geschehen. Die Gesellschaft wird ihren Weg gehen und dazu benötigt sie in bestimmten Phasen auch die notwendige Ruhe, um mit Bedacht die Projekte auszuwählen, die später den höchsten Nutzen für die Gesellschaft, ihre Mitarbeiter und natürlich auch die Aktionäre bringen kann. Ich darf nochmals betonen, dass ein steigender Aktienkurs insbesondere für das Management, welches ja in signifikanter Höhe beteiligt ist, ein ganz besonderer Anreiz ist.

Welchen Umsatz können Sie jetzt mit den Erfolgen aus Ihrer letzten Pressemitteilung bis zum 30.06. diesen Jahres mindestens erreichen?

Konle: Ähnlich wie auch im vergangenen Jahr werden sich diese Projekte umsatzseitig nicht besonders auswirken, da wir ja im Laufe der Produktion nur unsere Vergütung für die Produktionstätigkeit vereinnahmen können. Der Betrag wird mit Sicherheit nicht über 4 Mio. US-Dollar liegen. Anders ist es jedoch auf der Profitseite, wo diesen Umsätzen ja keine direkten Kosten entgegenstehen und somit eine hohe Marge zu erzielen ist.

Eigentlich sollten sie im laufenden Jahr ja einen prozentual dreistelligen Umsatzzuwachs erreichen?

Konle: Selbstverständlich werden wir allein durch den Kinostart von BASIC INSTINCT 2 und die Einnahmen aus der Filmbibliothek im ersten Halbjahr 2006 einen deutlichen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen können. Einschränkend muss ich jedoch sagen, dass der Umsatz an sich für uns nur eine eingeschränkte Aussagekraft hat, weil einfach die verschiedenen Umsatzkomponenten eine so unterschiedliche Marge aufweisen.

Das müssen Sie dem Leser erläutern…

Konle: Im Zweifelsfall ist es mir einfach lieber, ich kann die Produktionsvergütung von vielleicht 2 Mio. US-Dollar für die Gesellschaft vereinnahmen, was in gleicher Höhe Umsatz und Bruttoergebnis darstellt, als bei Kinostart eines Films vielleicht 100 Mio. US-Dollar an Umsatz zu haben und beispielsweise darauf nur 1,5 Mio. US-Dollar Ergebnisbeitrag. Wir erwarten natürlich, dass BASIC INSTINCT 2 einen Beitrag zur Profitabilität im Geschäftsjahr 2006 leistet. Analysten erwarten von uns ja ein Gesamtergebnis von ca. ca. 8-10 Cent je Aktie für das Gesamtjahr 2006,

Dann können Sie ja relativ entspannt in den Rest des aktuellen Geschäftsjahres sehen?

Konle: Wie ich bereits angedeutet habe, ist die Tatsache, bereits jetzt mehr als 70% des Plans für 2006 in den Auftragsbüchern zu haben, äußerst erfreulich. Selbstverständlich gehen wir auch davon aus, dass wir ähnlich wie mit der Ankündigung der vier Produktionsstarts noch einige positive Meldungen in 2006 haben.

Quelle: Newsflash
Wiederstände im Chart sind auszumachen bei 1,20€, 1,40€ und 1,60 € danach wäre der Wert frei!

Erstes Kursziel sehe ich bei 2€ noch vor Beginn von Basic Instinct 2 am 31.3 in den USA


Film „up“!

“Basic Instinct“ – dieser Name dürfte nicht nur Cineasten ein Begriff sein. Nun kommt die Fortsetzung mit Superstar Sharon Stone in die Kinos. „Basic Instinct 2 – Risc Addiction” hat das Zeug, an die Erfolge des Vorgängerstreifens anzuknüpfen. Ende März startet der Film in den USA. Besonders Internationalmedia (WKN 548 880) wird gebannt auf die Besucherzahlen in Amerika schauen. Schließlich hat das Unternehmen den zweiten Teil produziert und partizipiert demnach direkt vom Einspielergebnis in den USA, schreibt „TradeCentre“ in seiner neuesten Ausgabe. Traditionell legt die IM-Aktie vor den Kinostarts stets eine „knackige Rallye“ aufs Parkett, so die Experten. Dies sollte auch diesmal nicht anders sein. Zudem liegt das aktuelle KGV bei Internationalmedia nach TradeCentre-Recherchen zwischen sechs und zehn. Fazit: „Premierekarten“, sprich Aktien sichern und mitspielen!

(Quelle: Der Aktionär, 24.02.2006)
KGV liegt laut Tradecentre zwischen 6-10 :eek:

andere Medienwerte sind mit 15-30 KGV bewertet!

Somit locker Verdopplungspotential!
ich denke das war es..........der terminator-hype blieb leider auch aus:(
hanneundlilli : Irrtum denn IEM ist diesmal kaum auf den Film angewiesen, denn sie haben jetzt schon 70% ihrer Planungen für 2006 in der Tasche! und das im Febr. IEM ist mit damals zu Terminator Zeiten nicht mehr vergleichbar!

Die Struktur des Unternehmens völlig verschlankt! Gesund aufgestellt durch die Kapitalerhöhung.

und sie haben gemerkt das sie eher kleinere Produktionen mit begleiten sollten! Somit sind sie zu ihren Wurzeln zurückgekehrt was ihnen schon bald auch im Aktienkurs sehr gute Erfolge bescheren wird.

Bis Ende des Jahres sehe ich bei IEM Kurse um die 3-4 €
Wenn der CFO davon spricht das man seine Planzahlen auch in 2006 erfüllen wird. Dann kann man davon ausgehen das er sicher ist das sie die Zahlen der Analysten schlagen werden! Und ich bin mir auch sicher das man z.B. "Basic Instinct 2" diesmal bei den Berechnungen für 2006 im eigenen Hause erstmal sehr konservativ mit eingerechnet hat

Auch Internationalmedia lernt aus Fehlern!


Würde mir mal auf der Hompage http://www.internationalmedia.de die Präsentation vom Juli 2005 anschauen! Da ist die Umstrukturierung aufgezeigt. Spätestens dann wird man erkennen , das hier jetzt enormes Potential drinsteckt!
Zudem ging der Markt davon aus das die nächsten Zahlen nochmals ein Minus aufweisen würden! Aber auch das ist schon wiederlegt worden! Der CFO geht von positiven Zahlen aus!

Es ist auch jederzeit in den nächsten 1-2 Wochen mit Vorabzahlen zu rechnen! Also immer schön die News im Auge behalten!

Alleine gestern wurden fast 1,4 Mio Aktien gehandelt. Wer die wohl alle gekauft hat! Mit Sichheit nicht nur der kleine Anleger! Hier steigen Fonds wieder langsam ein.
Ist doch schön, dass der Wert auch mal im Laufband gewürdigt wird. Das wird ein verheißungsvoller Tag.

Viel Glück uns allen

WWX
T3-Hype blieb aus? Von 0,75 bis über 2€ ist die Aktie damals gelaufen... nur wegen T3 ...fundamental sah es damals besch***** aus.
Wie gesagt bis Ende des Jahres sehe ich IEM bei 3-4 €

Der Wert wird erst noch entdeckt! Da haben sich über die Jahre zu viele Fonds die Finger dran verbrannt!

Aber jetzt kommen sie wieder denn sie wissen das sie mit dem Wert eine Mega Performance erzielen werden!

Die Umstrukturierung wird dieses Jahr vollends greifen
dann wollen wir mal sehen, wohin der Weg geht, mag an un dfür sich solche Werbung im Banner nicht:cry:
[posting]20.355.745 von mfierke am 24.02.06 09:02:06[/posting]Aber es hat schon was....
moin maetre, eindeutig zu wenig smilys. :laugh:

guten morgen mfierke, dito - in diesem fall aber nicht relevant, da wirkliche substanz dahinter steckt und der markt gerade dabei ist dies zu realisieren.

go iem. :D
noch ist ein Deckel im Bereich 1,08-1,10€

aber wie schnell schnell der weg sein kann konnte man gut gestern sehen!

Da wurden innerhalb von Minuten gut 300000 Stk weggerissen!

Kaufen und liegen lassen und Ende des Jahres über gut 200-300% freuen!

Das ist die Devise!
WWX: mein Kursziel bis Ende des Jahres sind 3-4 €

und ich gehe lieber eher konservativ an die Sache ran als nachher mich selbst zu enttäuschen! :cool:

Internationalmaedia ist wer in der Branche und die wird man nicht mehr lange für so einen Spottpreis einkaufen können!
schon 134K Aktien gehandelt in mal gerade 15 Minuten!

Das wird ein sehr interessanter Tag!


Gestern kam das fette Volumen um circa 15 Uhr!

Was sagt uns das?

Da kauft einer ein der übern Teich sitzt! ;)
moin moin,

viele routiniers hier,gefällt mir gut

oder sollte ich dann erst recht vorsichtiger sein:D

naja bin auf jeden fall mal rein.

bon chance !
die ASK Seite ist aber voll geknallt, ob da noch eien durchkommen ist:eek:
mfierke: warte mal ab die Tage!:cool:

schau dir die Käufe von gestern an! so gegen 15 Uhr!

Dann weißt du wie schnell das Material weg ist!

Der Wert ist kein Zock sondern ne schöne Langfristanlage für 2006

Endlich mal wieder ein Wert wo man leicht Geld verdienen kann und nicht jeden Tag danach schauen muss ob die Kohle weg ist!
Freunde!

Heute gibt es die letzten Stücke zum Winterschlussverkauf!!! :D:D:D
Schön zu erkennen ist das man das Ask zuknallt um dann über die Bidseite zu kaufen!

Nur wie lange das noch klappt auf dem Niveau ist die Frage!

Ich bezweifel das das noch lange klappt!
Ihr habt`s ja drauf! Hier geht es ja ab:laugh: Sieht bis jetzt nach Ablade aus.

divi
[posting]20.356.304 von divitae am 24.02.06 09:26:32[/posting]so sehe ich das auch und bin mal sehr vorsichtig:rolleyes:
divitae: ich habe nie gesagt das der Wert heute abgeht! Ich sagte nur das man mit dem Wert in 2006 200-300% verdienen wird! Wenn du nur auf schnelles Geld aus bist , dann bist hier falsch!

In den Wert steigen langsam Fonds ein , das sieht man an den Volumen die sich aufbauen! Und die lassen sich von Zockern bestimmt nicht den Wert kaputt machen!

Somit immer schön und langsam ansteigen!

und viele hier wären froh mal eine Performance von 200-300% mit ihrem Depot zu machen! :laugh:

Hin und her macht Taschen leer! Langfristanlage das ist das was reich macht.
so fertig abgeladen,jetzt wird hoffentlich kräftig eingesammelt:D
Wichtig ist das man frühzeitig Substanzwerte erkennt! Die man dann langfristig hält!

IEM ist mit der Umstrukturierung dazu geworden!

und wer schon im Februar 70% der Planzahlen für 2006 aufweisen kann den kann man nur als Topperformer für 2006 bezeichnen!

Die AKtie ist spott billig im Verhältniss zum Rest der Branche!

Macht euch auf der Homepage schlau und ihr werdet es erkennen.

Oder seit ihr nur Zocker! Wie gesagt dann seit ihr hier falsch!
Also ich lebe recht gut vom Hin und her, rechts nach links, hoch und runter:D

An Fonds glaube ich absolut nicht, nicht jetzt.

divi
divitae : was du glaubst oder nicht bleibt dir überlassen! Ich bin schon so lange an der Börse unterwegs um zu erkennen wann es sich lohnt ein Papier zu besitzen!

und wenn dir die AKtie nicht gefällt dann such dir ein Zockerpapier!
Deine marktschreierischen Tendenzen lassen die IEM wie einen Zockerwert wirken. Bist du zufällig der Bruder von Zenmääähn:D

Grüße,

divi
Ich mache nur auf die Chance die hier steckt aufmerksam! Den Rest machen sowieso viele Größere!

So dann wollen wir mal dem Schauspiel zuschauen was sich hier in den nächsten Wochen entwickeln wird.
divitae: wunderbar! Solche Leute kann der Wert auch nicht gebrauchen!
Ich sehe, daß IEM gekürt wird, und ebenfalls absolut brutal große Pakete ins BID geworfen werden, das sind facts.
divitae: ich rede von 200-300% bis Ende des Jahres und du schaust dir den Tagesverlauf an! Oh Mann wie tief ist WO mit Anlegern schon gesunken! :laugh:

Die Diskussin mit dir ist absolut zwecklos, da du nur auf schnelle Gewinne aus bist und da bist hier falsch.

Such dir ne andere Spielwiese
Du fantasierst, wärend ich hier fakten nenne. Das sind große Abladepakete,
schade,

divi
divitae: gerade 27K zu 1,04 gegangen! damit bist ja dann raus! :laugh: Oh mann bist du ein Anfänger!
Apropos:

Internationalmedia notiert stark unter fairem Wert

Stufenweise arbeitet sich die Internationalmedia AG (WKN 548880) nach vorne. Konnte am 22.11. bereits auf der Homepage mitgeteilt werden, dass der amerikanische Hedge Fonds Octagon Asset Management in "Erwägung zieht", die freien Stücke aus der Kapitalerhöhung zu übernehmen, so wird jetzt in Börsenkreisen mit einer festen Garantie durch die amerikanischen Finanziers gerechnet. Octagon ist auch zugleich einer der größten Darlehensgeber von IM und kennt die Verhältnisse bei dem Münchner Filmproduzenten wie die eigene Westentasche.

SES ist eines der wenigen Analysehäuser in Deutschland, die Internationalmedia das Rating "Outperformer" geben. SES begründet seine positive Einschätzung mit der deutlich niedrigen Kostenbasis von ca. 2,5 Mio. Euro pro Quartal und dem umgestellten Unternehmenskonzept. Wurden früher Großprojekte im Volumen zwischen 150 und 200 Mio. Dollar durchgezogen, so liegt das maximale Projektvolumen nunmehr bei ca. 20 Mio. Dollar. Nach Einschätzung des Unternehmens selbst bieten die kleineren Kino- und TV-Filme attraktivere Bruttomargen, sind besser planbar und darüber hinaus auch einfacher finanzierbar.

Financing Fees von dem Thriller "Breach", vor allem jedoch Verkäufe aus der Filmbibliothek sowie anderen Einnahmen lassen im laufenden Quartal einen Umsatz von ca. 6,8 Mio. Euro erwarten. Dass sich bei operativen Kosten (ohne Zinsen und Abschreibungen) von 2,5 Mio. Euro ein ordentliches positives Ergebnis darstellen lassen wird, ist offensichtlich, wird aber von der Börsenwelt noch nicht wahrgenommen, weil die effektiven Zahlen noch nicht auf dem Tisch liegen. Der positive News-Flow aus der garantierten Kapitalerhöhung zum einen sowie aus dem Verkauf der Filmbibliothek zum anderen wird jedoch spätestens dann Leben in den Kurs bringen, denn auch die Aussichten für 2006 stimmen optimistisch:

Die Auslieferung und Kinoverwertung des Films "Basic Instinct 2" lassen einen Umsatz von ca. 100 Mio. Euro und ein Ergebnis in der Größenordnung von ca. 12 bis 15 Cent je Aktie als wahrscheinlich erscheinen. Die Kostenstruktur wird auch in 2006 auf niedrigem Niveau bleiben, sodass von jedem Euro Mehreinnahmen ca. 60% als Deckungsbeitrag übrig bleiben. Insofern wird Octagon aller Voraussicht nach auch mit den bezogenen Aktien einen nachhaltigen Kursgewinn realisieren können, insbesondere, wenn sich die Einschätzung von SES bestätigt, dass der faire Wert nach erfolgter Kapitalerhöhung bei ca. 1,56 Euro liegen wird.

Quelle: Newsflash


Autor: Newsflash, 12:09 02.12.05

... und dies war noch vor den aktuellen News und dem zu erwartenden Ergebnis 2005 ... der Tatsache, daß bereits 70 % Auftragsvolumen in 02/06 fixiert ist ... ein weiteres großes Projekt vertraglich in "trockenen Tüchern" ist ... die Zusammenarbeit mit strategischen Partnern forciert wird ... etc.

Natürlich wird aufgepaßt, daß der Wert nicht durch zocken beschädigt wird - und das ist auch gut so - die Zeiten sind bei IEM vorbei ... hier geht es jetzt um ein echtes Top-Investment.
Idealist6: bis die meisten das hier au WO kapiert haben steht die Aktie schon weit über 2€ :laugh:
Ich denke auch es sind Abladepakete. Habe eben zu 1,05 22500 Stück gekauft. Die wurden sofort bedient.
antje4711 : sei doch froh das du so günstig dran gekommen bist! Lege sie dir schön hin und schaue was die nächsten Wochen passiert!

Bis zum Beginn von Basic Instinct 2 wird die Aktie um einiges weiter oben stehen!

So ohne einen Erfolg von Basic Instinkt 2 müsste die Aktie mindestens bei 2 € notieren!

Aber der Film wird gut laufen! Das ist ein Film wo mal nicht ein Mann der Böse ist und sowas bringt Frauen ins Kino und die Männer müssen mit!
[posting]20.358.629 von How much am 24.02.06 11:12:21[/posting]Wenn Amerika am Nachmittag kommt, sieht die Sache anders aus...
Paul Verhoevens Erotik-Thriller "Basic Instinct" zählte zu den größten Hits des Jahres 1992, spielte weltweit 360 Millionen Dollar ein und lockte allein in Deutschland 4,5 Millionen Besucher vor die Leinwände. Der Film sorgte mit der "Verhörszene" für den berühmtesten Beinüberschlag der Filmgeschichte! "Basic Instinct" war das filmische Ereignis des Jahres: Michael Douglas bekannte sich medienwirksam zur Sexsucht und weltweit startete eine Debatte darüber, was in einem Hollywood-Mainstreamfilm an Sex zu sehen sein durfte....

2006 kehrt nun endlich Catherine Tramell (Sharon Stone) auf die Kinoleinwand zurück. Und schon jetzt dürfen die Fans gespannt sein, was sie im kommenden Jahr erwartet: Die blonde Sirene hat nichts von ihrem eiskalten Kalkül, gepaart mit heißer Erotik und 100% weiblichen Sexappeals verloren. Die Summe daraus ergibt ein ausgeklügeltes psychologisches Spiel, bei dem die Männer zum schwachen Geschlecht werden.

Hollywood-Star Sharon Stone ("Basic Instinct", "Casino") lässt wieder alle Männerherzen still stehen und setzt ihre Rolle mit einer außergewöhnlichen Mischung aus schauspielerischer Raffinesse und einer großen Portion Sexappeal in Szene. Mit dem englischen Newcomer David Morrissey ("Derailed", "Stoned"), der auf den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes in Stephen Woolleys "Stoned" überzeugte, wurde ein brillanter Gegenpart in der Rolle des Dr. Michael Glass besetzt.

Nach Paul Verhoeven inszeniert Regisseur Michael Caton-Jones ("Shooting Dogs", "Der Schakal", "Rob Roy", "This Boy`s Life") nach einem Drehbuch von Joe Eszterhas ("Basic Instinct"). Neben Sharon Stone und David Morrissey konnten Charlotte Rampling ("Swimming Pool") und David Thewlis ("Königreich der Himmel") für diesen hochkarätigen Thriller gewonnen werden.

BASIC INSTINCT 2 verspricht ein heißes Kinovergnügen voll knisternder, erotischer Spannung! Freuen Sie sich auf eine erneute Begegnung mit Catherine Tramell...
Scheint doch ziemlich lange zu dauern, bis sich die Chance herumgesprochen hat.
[posting]20.359.366 von How much am 24.02.06 11:46:33[/posting]Und wohin fliegen wir 2007 ? :D
Idealist6: soweit kann man nicht nach vorne schauen! Erstmal nehmen wir das gute Jahr 2006 mit. Wenn es dann noch besser aussieht dann kann man sich neue Ziele stecken!


Internationalmedia ist bereit wieder anzugreifen und das besser fundamental unterlegt als je zu vor! Am Besten gefällt mir das sie die Kosten so in den Griff bekommen haben was für sprudelde Gewinne sorgen wird.
Das sehe ich - sorry - etwas anders ... und offensichtlich bin ich mit dieser Meinung nicht allein:

2007

Umsatz 172,36 Mio.
EBIT 8,15
KGV 9,64
KUV 0,33

(aus: SES Analyse, 14.10.2005)

Wohlgemerkt vor den aktuellen Ereignissen und dem was noch kommt ;)... für ein Unternehmen der Medienbranche, wo das durchschnittliche KGV knapp unter 25 liegt nicht schlecht - oder ?

long & cool ... und long endet für mich noch lange nicht Weihnachten 2006. :D
aus einem anderen Thread zu IEM

sollte man sich mal genüsslich zu Gemüte führen! Hoffe hier gibt es genug Leute die Zahlen interpretieren können und die Performance die sich daraus ergibt erkennen!

Tradecentre vom 22.02.2006

Heiße Erotikszenen mit Superstar Sharon Stone verspricht
„Basic Instinct 2 - Risc Addiction“! Die BILD-Zeitung ist bereits
voll in ihrem Element und berichtet bereits rege über den
Erotikthriller. Ende März startet der Streifen in den USA. Anfang
April ist Deutschland am Start. Vor allem das Einspielergebnis in
den USA ist für Internationalmedia von großem Interesse. In
Amerika partizipiert die Firma direkt am Einspielergebnis mit. Wie
uns Finanzchef Andreas Konle bei unserem Besuch in der
Münchener Firmenzentrale berichtet, ist die US-Strategie vom
Vertriebspartner MGM/SONY noch nicht endgütig entschieden.
„Wir wissen noch nicht, ob der Film mit 1000 oder 2000 Kopien am
ersten Wochenende an den Start geht“, sagt Konle. In den USA wird
der Film die etwas ungeliebte Freigabe „ab 17 Jahren“ erhalten.
Für einen potenziellen Kassenschlager ist dies nicht von Vorteil.
„Wir haben den zweiten Teil von “Basic Instinct” produziert und
nicht das Kinderpuppenspiel“. Der Steifen könnte allerdings für die
Kasse von Internationalmedia (DE0005488803) trotz
Produktionskosten von 70 Millionen Dollar sehr viel
versprechend sein. Bei einem von uns geschätzten
Einspielergebnis von 50 Millionen Dollar, profitieren die
Münchener kräftig mit. Im Bereich 25 bis 50 Millionen Dollar
dürfte es ein solider Erfolg gewesen sein. Unseres Erachtens dürfte
„Basic Instinct 2“ mindestens 50 Millionen Dollar an den US-Kinos
einspielen.
Das Jahr 2006 hängt aber längst nicht nur von dem Erotikthriller ab.
Jüngst hat das Unternehmen eine Vertriebsvereinbarung mit
QED International über die Umsetzung von vier neuen Projekten
abgeschlossen. „Durch diese Kooperation haben wir schon im
Februar rund 70 Prozent unseres Jahressolls erfüllt “, freut sich
Konle. Ein weiteres, wichtiges Projekt ist bereits vertraglich
gesichert. An dieser Stelle ist allerdings die Veröffentlichung des
Partners noch nicht freigegeben. Um die eigenen Vorgaben für
2006 zu erfüllen, fehlt lediglich noch ein Projekt im TV-Bereich
und im Bereich Genre-Film, ergänzt der CFO. Konle bekräftigt
sodann die Aussage, das Gesamtjahr 2006 mit einem Gewinn
abzuschließen. In Concreto erwarten Analysten einen Profit nach
Steuern zwischen vier und sieben Millionen Euro. Pro Aktie
entspricht dies einem Ergebnis zwischen zehn und 16 Cent. Dem
Vernehmen nach ist das vergangene Geschäftsjahr insgesamt sehr
erfreulich verlaufen. Vor allem in Q4 dürfte der Konzern erneut
einen Gewinn ausgewiesen haben. „Wir liegen absolut im Plan
und werden mit unseren Zahlen für 2005 keinen enttäuschen“, so
Konle. Pro Aktie rechnen wir mit einem Gewinn von circa drei bis
fünf Cent oder zwei Millionen Euro.
Traditionell hat die Aktie im Vorfeld von Filmstarts in den USA
immer eine knackige Rallye auf das Parkett gelegt. Das sollte
dieses Mal nicht anders sein. Das Schöne: Internationalmedia
steht heute wohl besser da als jemals zuvor. Beim Start von
„Terminator 3“ oder „Alexander“ machten sich einzelne
Marktteilnehmer in erster Linie Insolvenzsorgen. Das KGV für
2006 liegt zwischen sechs und zehn. Wir meinen: Kaufen!
@how much,

schon wieder auf rattenfang ?

was ist mit deinem high flyer fusa capital geworden ?
nochetwas,

die heissen erotikszenen sind
erstens schon längst bekannt und eingespeist
und zweitens ist es fraglich, ob eine oma mit
47 lenzen heute noch gefragt ist.
[posting]20.361.262 von leelan am 24.02.06 13:24:20[/posting]Deine Sorgen sind - in diesem Fall - unbegründet ... auf diese Aktie halten ganz andere "Hausnummern" die Hand ... schließlich wurde das Baby lange genug mit der Muttermilch großgezogen ... mit anderen Kindern spielt man höchstens. ;)
Da wäre auch was von meiner - wenn ich sie hätte - Muttermilch dabei. Es gibt 2 Papiere in die ich long, nein sehr long investiert bin. Beide haben sich im letzten Jahr schon einmal bei Kursen um die 40 Cent bewegt. IM liegt heute bei knapp über 1 Euro, IQ-Power aber momentan bei 3,70!!! Ich war tatsächlich so cool - da wundere ich mich selbst über mich - keine davon abzugeben, im Gegenteil.
Das "Hin- und Hergezocke" aus den Jahren 1999/2000 hat mich ganz schön abgeklärt.
Für IM fängt es gerade erst an und IQ ist auch noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt.
Börse macht momentan wieder richtig Spass - von Intel einmal abgesehen.
Ein schönes Wochenende und bis bald.
TradeCenter hat am 20.2. 30.000 Stück in sein Depot aufgenommen.
Kommentar: "Im Vorfeld des Starts von Basic Instinct 2 Ende März in den USA wird eine Position der Medienaktie gekauft."
Nachzulesen bei: www.musterdepotwettbewerb.de
Trotzdem wundere ich mich das hier heute nicht mehr passiert !!Ruhe vor dem Sturm .... Ich will jetzt bald die 2 EURO sehen !!
[posting]20.363.234 von dl9baf am 24.02.06 14:58:42[/posting]Auch Du, mein Sohn Brutus? :)
Es gibt nen guten Song von Bad Religion, der Titel lautet:

"HOW MUCH is enough to kill yourself?"

:laugh:

:cool:CC:cool:
habe mir heute noch einige Aktien zu 1,05€ geleistet:D

in spätestens 3 Wochen steht die Aktie im Aktionär

die werden vor dem Kinoanlauf die Aktie zum Kauf empfehlen

schöne WE allen zusammen
Schaut euch das Ordebuch an! Das riecht nach Ausbruch!

Oh wird das schön! Ende März steht das baby über 2€
[posting]20.405.580 von How much am 27.02.06 16:38:42[/posting]Warum wohl?





28528 1.04 1.05 1500
114729 1.03 1.06 34400
72455 1.02 1.07 42050
78058 1.01 1.08 27508
70500 1.00 1.09 42760
Das Ask ist schön ausgedünnt! Da geht die Tage einiges!

Sollte ne gute Woche für IEM werden!
1,14 31.500
1,13 45.000
1,12 31.100
1,11 5.000
1,10 25.443
1,09 42.760
1,08 27.508
1,07 32.050
1,06 34.300
1,05 550

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/IEM.aspx

36.428 1,04
67.929 1,03
73.455 1,02
78.058 1,01
70.500 1,00
7.600 0,99
30.000 0,98
34.700 0,97
21.600 0,96
4.050 0,95

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
424.320;););) 1:0,65 275.211
Ich schätze, der Knoten ist geplatzt und wir sehen heute einen schönen Anstieg...:):):)
Das Orderbuch sieht sehr gut aus und der Filmstart rückt immer näher!

Mit dem Start des Films wird IEM die Planzahlen für 2006 komplett in der Tasche haben!

und dann bin ich gespannt was der Kurs draus macht!

Wie gesagt ich rechne mit 3-4 € bis Ende des Jahres!
[posting]20.416.557 von How much am 28.02.06 09:33:25[/posting]moin neuer mac,
dumm bist du nicht,
clever noch dazu...
ich würde mich nicht wundern, wenn du diesesmal bis jahresende weiterpostest.

immerhin ziehen wir alle an einem strang,
nur die art und weise wie, nervt manchesmal gewaltig.

gruß
lothar
LMGPG: was soll der Müll ich kenne keinen MAC

Ich erkenne Potentiale und die handle ich als Trader! Nicht mehr und nicht weniger! und wenn du keine Lust hast mal gut Geld zu verdienen dann such dir einen anderen Thread zum Spielen!
was für ein Volumen nach noch nicht mal anderthalb Stunden

Heftig!:eek:

Da steht irgend etwas an!
Zeit
Kurs

Volumen
10:39:08 1,07 9000
10:37:14 1,07 10000
10:37:10 1,07 10000
10:28:14 1,06 49820
10:27:31 1,07 63180
10:27:20 1,07 4000
10:27:14 1,07 10000
10:27:06 1,07 570
10:26:51 1,07 29430
10:25:19 1,08 3000


gruß
hb
[posting]20.417.869 von heulboje am 28.02.06 10:40:38[/posting]Sieht gut aus...
Wenn das so weiter geht dann spätestens heute Nachmittag.

und dann wollen wir mal schauen wieviel Fakes im Ask so drin sind!

IEM ist viel mehr Wert wie im Moment und mit Anlauf des Films sind in meinen Augen die Planzahlen dann für 2006 komplett!

und dann bekommt man keine mehr unter 2€

:laugh: und die die da so fett einkaufen wissen das!
[posting]20.418.117 von saturn999 am 28.02.06 10:53:11[/posting]Wäre schön, wenn du mich auf dem Laufenden halten würdest, was die 1,08 usw. betrifft. :) Danke!
immer entspannt bleiben, ob heut oder morgen, völlig egal, Rom wurde doch auch nicht an einem Tag erbaut ;)
[posting]20.418.351 von marvessa am 28.02.06 11:04:29[/posting]So entspannt wie heute war ich schon lange nicht mehr...
Mehr Geld müsste man haben...
so nochmal über Frankfurt welche draufgesattelt!

Der Ausbruch kommt wie das Armen in der Kirche! :laugh:
CC: wenigstens einem dem es aufgefallen ist! :D

ne das wird mindestens ein schöner Verdoppler und das sehr bald
interessantes Vol heute...1 Million stück schon über den Tresen gelaufen...aber ver hält uns denn noch zurück und warum ?
Moin, der März ist da...gibt es schon einen genauen Termin, wann der Film in den USA startet?

Bin auf das Vol heute gespannt...und ob der Deckel heute fliegt :D
[posting]20.436.071 von buy am 01.03.06 08:32:58[/posting]Der fliegende Deckel kann nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Was ist denn jetzt los ... Panik wer will denn hier noch billig rein ....
Da wurden wohl einige heute herausgeschüttelt !!

Time to break nun 1.10 :)
[posting]20.441.527 von WWX am 01.03.06 13:25:42[/posting]kreisverkehr von packeten ?
Solange ihr nur versucht andere zum Kaufen zu animieren statt selber dazuzukaufen, kann aus der Sache ja nix werden. :D
US Kinostart 31. März 2006, Deutschland 6. April 2006.

Gut ist das die Aktie bei 98cent sofort zurückgekommen ist in Richtung 1,06. Das war nochmal ein Test der 98 Grenze. Hoffentlich schließt IEM bei 1,05, dann bin ich für die nächsten Tage positiv gestimmt.
und wie so oft in all den jahren klingt iem wieder wie tubular bells von mike oldfield, danach kommt coldwater canyon von tangerine dream und dann knallt es...

lieben gruß,
lothar
Aber die Waldsteinsonate so irrwitzig schnell und technisch so perfekt herunterhämmern wie er hier, das konnte bisher kein anderer.
14:56:53 1,02 28 :cry:
Ich habe jetzt bald genug vom diesem rumgemache bei einem EURO. Wann sehen wir denn endlich eine 2 davor. Ist nach zum Aushalten. Alles steigt, nur hier passiert nix !!
Unsere Zeit wird kommen...wenn erst die ersten Blätter auf IEM ausmerksam werden, so 2 Wochen vor Kinostart, geht es richtig los....:laugh:
02.03.2006 - 14:59 Uhr
IM Internationalmedia kaufen
Die Experten von "TradeCentre.de" empfehlen die Aktie von IM Internationalmedia (ISIN DE0005488803/ WKN 548880) zu kaufen.

Heiße Erotikszenen mit Superstar Sharon Stone verspreche "Basic Instinct 2 - Risc Addiction"! Die BILD-Zeitung sei bereits voll in ihrem Element und berichte bereits rege über den Erotikthriller. Ende März starte der Streifen in den USA. Anfang April sei Deutschland am Start. Vor allem das Einspielergebnis in den USA sei für Internationalmedia von großem Interesse.

In Amerika partizipiere die Firma direkt am Einspielergebnis mit. Wie der Finanzchef Andreas Konle den Experten von "TradeCentre.de" bei ihrem Besuch in der Münchener Firmenzentrale berichte, sei die US-Strategie vom Vertriebspartner MGM/SONY noch nicht endgütig entschieden. "Wir wissen noch nicht, ob der Film mit 1.000 oder 2.000 Kopien am ersten Wochenende an den Start geht", sage Konle. In den USA werde der Film die etwas ungeliebte Freigabe "ab 17 Jahren" erhalten. Für einen potenziellen Kassenschlager sei dies nicht von Vorteil. "Wir haben den zweiten Teil von Basic Instinct produziert und nicht das Kinderpuppenspiel".

Der Streifen könnte allerdings für die Kasse von Internationalmedia trotz Produktionskosten von 70 Millionen US-Dollar sehr viel versprechend sein. Bei einem von den Experten geschätzten Einspielergebnis von 50 Millionen US-Dollar, würden die Münchener kräftig mitprofitieren. Im Bereich 25 bis 50 Millionen US-Dollar dürfte es ein solider Erfolg gewesen sein. Nach Erachten der Experten von "TradeCentre.de" dürfte "Basic Instinct 2" mindestens 50 Millionen US-Dollar an den US-Kinos einspielen.

Das Jahr 2006 hänge aber längst nicht nur von dem Erotikthriller ab. Jüngst habe das Unternehmen eine Vertriebsvereinbarung mit QED International über die Umsetzung von vier neuen Projekten abgeschlossen. "Durch diese Kooperation haben wir schon im Februar rund 70 Prozent unseres Jahressolls erfüllt", freue sich Konle. Ein weiteres, wichtiges Projekt sei bereits vertraglich gesichert. An dieser Stelle sei allerdings die Veröffentlichung des Partners noch nicht freigegeben. Um die eigenen Vorgaben für 2006 zu erfüllen, fehle lediglich noch ein Projekt im TV-Bereich und im Bereich Genre-Film, ergänze der CFO.

Konle bekräftige sodann die Aussage, das Gesamtjahr 2006 mit einem Gewinn abzuschließen. In Concreto würden Analysten einen Profit nach Steuern zwischen vier und sieben Millionen Euro erwarten. Pro Aktie entspreche dies einem Ergebnis zwischen zehn und 16 Cent. Dem Vernehmen nach sei das vergangene Geschäftsjahr insgesamt sehr erfreulich verlaufen. Vor allem in Q4 dürfte der Konzern erneut einen Gewinn ausgewiesen haben. "Wir liegen absolut im Plan und werden mit unseren Zahlen für 2005 keinen enttäuschen", so Konle. Pro Aktie würden die Experten von "TradeCentre.de" mit einem Gewinn von circa drei bis fünf Cent oder zwei Millionen Euro rechnen.

Traditionell habe die Aktie im Vorfeld von Filmstarts in den USA immer eine knackige Rally auf das Parkett gelegt. Das sollte dieses Mal nicht anders sein. Das Schöne: Internationalmedia stehe heute wohl besser da als jemals zuvor. Beim Start von "Terminator 3" oder "Alexander" hätten einzelne Marktteilnehmer in erster Linie Insolvenzsorgen gemacht. Das KGV für 2006 liege zwischen sechs und zehn.

Die Experten von "TradeCentre.de" raten zum Kauf der Aktie von IM Internationalmedia. Analyse-Datum: 02.03.2006


Quelle: Finanzen.net

hr:cool:
moinsen,
der momentane kurs wird dieses oder nächstes jahr ein quartalsergebnis sein...kgv0,25 aufs jahr gerechnet...:D

ciao
lothar
IM Internationalmedia AG / Vorläufiges Ergebnis

03.03.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

München, 3. März 2006 - Die IM Internationalmedia AG hat nach vorläufigen
Schätzungen im Geschäftsjahr 2005 ein positives Gesamtergebnis (Ergebnis
nach Steuern) in Höhe von 2,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: -22,7 Mio.
Euro) erzielt. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 8 Cent
(Vorjahreszeitraum: -71 Cent). Insgesamt wurde für das Geschäftsjahr 2005
ein Umsatz von rund 23 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 187,2 Mio. Euro)
erzielt.

Das operative Ergebnis (EBIT) des Unternehmens für 2005 wird ca. -1,5 Mio.
Euro (Vorjahreszeitraum: -18,7 Mio. Euro) betragen. Die Aufwendungen für
die allgemeine Verwaltung konnten nochmals um ca. 25% auf unter 9,5 Mio.
Euro (Vorjahreszeitraum: 12,7 Mio. Euro) reduziert werden. Die
Abschreibungen für Filmstoffentwicklung reduzierten sich auf unter 5 Mio.
Euro (Vorjahreszeitraum: 20,4 Mio. Euro).

Der Bestand an aktivierten Filmstoffentwicklungskosten ist auf unter 10
Mio. Euro (Vorjahr: 11,8 Mio. Euro) gefallen. Dies entspricht einem
Rückgang von über 15% und dokumentiert, dass die bilanziellen Lasten aus
diesem Bereich für die Zukunft deutlich abgenommen haben. Die
Eigenkapitalquote beträgt ca. 24% (Vorjahr 16,0%).

Kontakt
IM Internationalmedia AG
Investor Relations
Fon: +49 (89) 98 107 100
Fax: +49 (89) 98 107 199
E-Mail: info@internationalmedia.de

DGAP 03.03.2006
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: IM Internationalmedia AG
Cuvilliésstraße 25
81679 München Deutschland
Telefon: +49 (0)89 98107-100
Fax: +49 (0)89 98107-199
Email: info@internationalmedia.de
WWW: www.internationalmedia.de
ISIN: DE0005488803
WKN: 548880
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------



Autor: import DGAP.DE (© DGAP),08:35 03.03.2006
geht schon wieder runter ... da wollen eignige wirklich nicht das es nach oben geht ... aber lange könnt Ihr das nicht drücken, die Rakete hat schon gezündet


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.