DAX+0,42 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-0,28 %

Yahoo! Jetzt der Rebound!? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.636.657 von Heimeierdotcom am 02.08.08 16:27:29Du bist ja auch ein lustiger Schreiberling. Deine meinung (jedenfalls das, was Du so schreibst) ändert sich ja auch ständig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.636.797 von riverstar_de am 02.08.08 17:42:31Ich beobachte halt ie Aktie, und wie das gestern auf der HV gelaufen ist, lieb, brav, ja es fehlt nur die hätten zum Schluss noch rumgeknutscht. Das war die reinste Danksagung. Nein, da hatte ich anderes erwartet.

Und unser Carl war erst gar nicht gekommen.

Da kann ich nur meine Meinung ändern und BAJOJO recht geben: Alles andere würde gegen jegliche Ratio und kaptitalistischen Meschanismen sprechen.

Ansonsten hätte man dort so gepoltert wie Ich, oder wie Icahn vor noch nicht all zu langer Zeit. Unabhängig mal vom Ergebnis (siehe Balda).

Gruss H
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.636.832 von Heimeierdotcom am 02.08.08 18:05:09Dein letztes Posting gestern war aber schon nach der HV. Egal - eigentlich will ich nur Geld verdienen Was meinst Du bei Balda?
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.571.056 von alysant am 23.07.08 16:53:47Kurs heute 19,25 Dollar!

-21.000.000.000 Milliarden Dollar zum Angebot von MS.

:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.644.352 von Heimeierdotcom am 04.08.08 17:12:03Der Maulheld ist erstmal ruhig gestellt
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.644.352 von Heimeierdotcom am 04.08.08 17:12:03und freust Du Dich oder kaufst Du nach? Müßtest ja ansonsten einfach halten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.644.352 von Heimeierdotcom am 04.08.08 17:12:03übrigenss durch die Angabe Milliarden Dollar ist Deine zahl totaler Stuss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.645.342 von riverstar_de am 04.08.08 18:57:17Ich freu mich, dass ich bis hierher recht hatte, na und?
Und die -21 Milliarden minus wurden ja am Freitag mit einer echten Aktionärsparty fröhlich gefeiert. Also freue ich mich mit.
Heute wieder tiefer - und morgen auch.
Billig zukaufen - bei Yahoo! Nein Danke. Das überlasse ich den Casinobetreibern.

Über die Aktionärversammlung lache ich bei diesem Kurs heute nochmals. Bin wirklich mal überrascht, ob die Looser was in Petto haben, oder alles nur schaumschlägerei ist.
Selten soviel Dämlichkeit gesehen. Da muss ich leider lachen.
Vielleicht kaufen ja die Chinesen für 55 Miliarden den ganzen Laden.:laugh::laugh::laugh:

PEKING - Der chinesische Online-Portalbetreiber Alibaba.com Ltd. (WKN: A0M5W0) fühlt sich gut vorbereitet, um die Anteile des größten Aktionärs Yahoo! zurück zu kaufen. Sobald diese Anteile zum Verkauf stünden, wolle das Unternehmen auch zuschlagen......
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.645.342 von riverstar_de am 04.08.08 18:57:17Übrigens, dies ist kein Stuss! Das ist die Wahrheit

Jeder Aktionär hat mit dem verhalten des Bord bis heute faktisch ca. 14 Dollar verloren. Die Freude darüber haben im Durschnitt 78% der Aktionäre wohl mehr als freudig (soweit ich es gelesen habe) getragen. Tomaten und faule Eier wären bei solchen verlusten aber die richtige Antwort. Und jeder der hier geld verloren hat, wir als normaler Anleger genau so denken. Oder hast Du Geld zu verschenken, nur weil Yahoos Yang so doll ist, oder Opi 3 Sitze im Aufsichtsrat ergattert hat?
:eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.645.342 von riverstar_de am 04.08.08 18:57:17Gebe Dir aber recht, war totaler Stuss, sind beim
Kurs heute von 19,25 Dollar!

-21.000.000.000 Dollar zum Angebot von MS.

Sorry, wird dadurch aber auch nicht schöner!

Damits nicht so traurig ist, hier gibts Hoffnung:

Is it Time to Buy Yahoo!?

http://www.fool.com/investing/general/2008/08/04/is-it-time-…

Gruss H.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.645.569 von Heimeierdotcom am 04.08.08 19:27:08es ging um 21 Mrd nicht um 21.000.000.000 Mrd. nicht mehr und nicht weniger, aber hast den Fehler ja selbst gefunden :-).

Kann ja verstehen, dass Du Dich freust, das die Aktionärsversammlung so entschieden hat, wundert mich nur warum Du dann letztens dem User Bajojo zugestimmt, als er gehalten hat. Ich will halt nur Leute einordnen können mit Ihren Postings, damit ich weiß wie die ticken, bei Dir weiß ich nicht was Du denkst - mal so, mal so.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.646.058 von riverstar_de am 04.08.08 20:38:46Grundsätzlich ändert der jetzige Moment nichts an meiner Einschätzung zu Yahoo!. Die Veranstaltung und das sage ich nochmal, war eine Farce. Es wird kein Vorstand mit Applaus wiedergewählt, der soeben mal die Aktionäre um 21 Milliarden Dollar gebracht hat. Ich weiß nicht was da abgeht, aber was User Bajojo sagt, ist für mich die einzigste Erklärung.

Diese 21 Milliarden sind eine wahre Größe, und wenn Du Dir mal den Chart anschaust, wirst Du erkennen, dass hier nicht mal eine Sekunde überlegt werden musste, einer Übernahme zuzustimmen.
Verstehe das bis heute nicht! Aber vielleicht kannst Du es mir erklären. Für mich ist die Ablehnung so, als ob die Jungs alle täglich mindestens einmal vor den Schrank laufen. Und das ist doch wirklich zum lachen.

Auch das unser Carl in seinem hohen Alter sich die Zeit damit totschlagen will, bei Yahoo! im Management zu sitzen, erscheint mir nicht plausiebel. Bei der HV war er erst gar nicht anwesend, und sehr, sehr früh völlig ruhig gestellt. Und das nach Trouble im Vorfeld.

Alleine der Kursverlust heute ist doch wieder eine Katastrophe.

Jeden Tag verliert Yahoo! Überproporzional gegenüber MS, Google und dem Markt.

Ich habe auf 18,60 Dollar getippt, und liege zurzeit damit ziemlich nah dran. Ob der Undurchsichtigkeiten und Unfähigkeit des gesamten Management bei Yahoo! sind jederzeit auch 15 Dollar und weniger möglich.

Aber soweit sind wir hier noch nicht. Und 33 Dollar sehe ich auch nicht mehr.

Es ist fantastisch anzusehen, wie ein Management mit vollem Bewustsein milliardenweise Kapital vernichtet und applaus dafür erhält - und das zeige ich hier auf.
Und ob wir es jemals wiedersehen......?

:( :eek::yawn:
Icahn braucht auch mal wieder 'nen Erfolg nach dem WCI Desaster. Ob das ein Zeichen für einen guten Investor ist? Glaubs ja nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.636.611 von BAJOJO am 02.08.08 16:12:31mit der Veröffentlichung der Auszählungspanne dürfte diese Spekulation nun vom Tisch sein.
in der ersten klasse ,da hatten wir noch einen zählrahemn als optische hilfe für den mathematikunterricht...
vielleicht sollte yahoo auf so was zurückgreifen :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.656.919 von borsalin am 06.08.08 08:43:11na war wohl nicht die Schuld von yahoo, aber dennoch halte ich das Szenario der abgesprochenen Ubernahme damit für unwahrscheinlicher.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.663.013 von einsatz am 06.08.08 18:52:44Wahnsinn, das bringt vieleicht Fantasie in den Titel.
Einfach genial.......? ;)
Wissen die nix besseres mit der Kohle anzufangen. Auch als MS Aktionär würde ich sagen, passen zu Yahoo!. Jeden Tag laufen die einmal vor die Wand......:laugh::laugh::laugh:
Könnten sich, nur so z. B. so manches Dax Unternehmen mit der Kohle kaufen.
Yahoo! über 20 Dollar wäre ein positives Zeichen, Richtung 22 Dollar.
Vielleicht kaufen die auch Ihre eigen Shares um sie im Tausch mit Yahoo! wieder zu versemmeln.:laugh:
sehe amateuer-charttechnisch einen

scharfen Anstieg, erst langsam, dann schnell

:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 20.620.447 von big_mac am 10.03.06 18:49:50
Yahoo schaltet individuelle Werbung auf Wunsch ab

http://reboundhotstocks.blogspot.com/2008/08/yahoo-schaltet-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 20.612.631 von Koivu am 10.03.06 13:00:53
Yahoo startet Geolocation-Dienst:Selbstfindung mit "Fire Eagle"

http://reboundhotstocks.blogspot.com/2008/08/yahoo-startet-g…
Yahoo beruft Kritiker in Verwaltungsrat

Es ist das Ergebnis des Deals zwischen Yahoo und seinem Großaktionär Carl Icahn. Der Internet-Konzern hat zwei weitere kritische Interessensvertreter in das Gremium aufgenommen. Yahoo verhinderte damit den Sturz des Verwaltungsrates.

Im Zuge eines Kompromisses mit dem US-Milliardär berief Yahoo am Donnerstag den früheren Chef des Medienkonzerns Viacom, Frank Biondi, und den Ex-Chef des Telekom-Unternehmens Nextel, John Chapple, in das Spitzengremium. Icahn hält knapp fünf Prozent der Yahoo-Aktien.

Yahoo-Chef Jerry Yang stand unter großem Druck, da Icahn seine Ablösung erzwingen wollte. Hintergrund war das 45 Mrd. $ schwere Übernahmeangebot des Software-Konzerns Microsoft. Yahoo hatte das Angebot abgeleht und war dafür von Investoren mit Icahn als Wortführer scharf kritisiert worden.

Carl Icahn hat nun Beistand im Verwaltungsrat

Icahn, der selbst ernannte "Aktionärsaktivist", drohte mit der Zerschlagung des Verwaltungsrats. Das Unternehmen erreichte einen Kompromiss: Der US-Milliardär bekam drei Sitze im nun elfköpfigen Verwaltungsrat und ließ dafür seine Pläne zum Sturz des gesamten Gremiums fallen. Carl Icahn will aber weiterhin ein Geschäft mit Microsoft erreichen.
Den Schluß kann man zusätzlich noch unterstreichen:

Hier ist weiter jede Menge Musik und Überraschung drin.

ein Kauf zu derzeit gut 20 ist geradezu ein Muß

- nur meine persönliche Meinung - :laugh:
Hallo, hier mal wieder einige Zeilen ohne Realitätsverlust. :)

Das Geldvernichungsmanagement Yang und Wech macht ganze Arbeit. Nur gut das der Dollar gefallen ist, sonst sähe es noch viel beschissener aus. Und dann die Abstimmungsergebnisse auf der HV.
Yahoo! Hier kann jeder sehen, warum die solch eine Finanzkrise erwirtschaften.

19,00 USD - 33 USD = -14 USD

:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
durch die dollar entwicklung sind amerikanische aktien im moment ja durchaus interessant, am beispiel yahoo die interessante frage:
fällt yahoo schneller als der dollar steigt. ;)

aber die stimmung ist bei yahoo derzeit so schön negativ.
also eventuell kaufenswert.
Ok, Stimmung ist schlecht, doch m.E. ist dieser Kurs einfach nicht gerechtfertigt, wenn Micros bereit war und vielleicht noch ist erheblich mehr als den jetztigen Wert des Unternehmens zu bezahlen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.879.933 von daraufeinen am 27.08.08 16:56:42Darauf kannst Du einen heben und Bestätigung hierfür auf Sicht von Monaten, also bis 2009 ist hier der Käse gegessen.
Na Leute, ist ja alles Tot hier. Seid Ihr etwa so überrascht über den Looserladen?

Eure Verluste halten sich nur in Grenzen, weil der Dollar so abschmiert. Na ja, wurden ja auch genug gedruckt. Die Druckmaschienen sollen ja bereits heißgelaufen sein. :laugh:

Nur hier noch zur Info:

04.09.08 17,75 USD -5,38 % [-1,01]

Den Rest schenke ich mir....
Und da gabs Leute, die mein Kursziel von 18,80 Dollar belächelt haben. :laugh::laugh::laugh:
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2008-11/12265219…

Yahoo sieht Verkauf an Microsoft als beste Option an



DJ Yahoo (News) sieht Verkauf an Microsoft (News/Aktienkurs) als beste Option an

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der Internetkonzern Yahoo sieht einen Verkauf des Unternehmens an Microsoft als beste Alternative an. "Wir sind bereit Yahoo zu verkaufen", sagte Yahoo-CEO Jerry Yang auf einer Konferenz in San Francisco am Mittwoch. Microsoft habe aber wiederholt angedeutet, nicht mehr an einem Kauf von Yahoo interessiert zu sein.

Microsoft hatte im Frühjahr 47,5 Mrd USD für Yahoo geboten, die Übernahmepläne angesichts heftigen Widerstands im Mai aber für beendet erklärt. Microsoft erhoffte sich durch eine Zusammenarbeit mit Yahoo eine bessere Position in der Konkurrenz mit dem Internetgiganten Google, der den wachsenden Markt für Internetwerbung beherrscht.

Am Vortag wurde bekannt, dass Yahoo und Google die Pläne für eine Werbe-Kooperation fallen lassen. Google und Yahoo hatten sich im Juni darauf geeinigt, Google-Werbe-Anzeigen neben Resultaten der Yahoo-Suchmaschine zu platzieren. Für Yahoo war das Bündnis eine Möglichkeit, sich der Übernahme durch Microsoft zu widersetzen.

Beobachtern zufolge könnte das Ende der Partnerschaft eine neue Chance für Microsoft bieten. Google und Yahoo erhalten über 50% der weltweit im Internet erzielten Werbeerlöse. Zusammen kontrollieren sie drei Viertel der Internetsuchen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.858.710 von MarginCall1 am 06.11.08 19:56:59"Wir sind bereit Yahoo zu verkaufen", sagte Yahoo-CEO Jerry Yang auf einer Konferenz in San Francisco am Mittwoch.


Dieses ausgewiesene, arrogante A....l...!!!
Erst die Offerte ablehnen, um dann nach Halbierung des Kurses und schlechten Zahlen bei MS "angekrochen" zu kommen und um eine Übernahme betteln!!!

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.866.562 von Datteljongleur am 07.11.08 10:10:23Der Franke würde sagen:

a blöda Sau und brunzdumm :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.869.501 von alysant am 07.11.08 13:21:20Genau so!!:laugh:


07.11.2008 13:43:12 (dpa-AFX)

Microsoft-Chef Ballmer: Wollen Yahoo! nicht kaufen

SUNNYVALE/SYDNEY (dpa-AFX) - Das Internet-Unternehmen Yahoo! ist nach seinen
gescheiterten Plänen für ein Zusammengehen mit Google erneut bei Microsoft
abgeblitzt. Der weltgrößte Softwarekonzern werde kein weiteres Übernahmeangebot
abgeben, erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer am Freitag auf einer Konferenz
in Sydney (Australien). Eine Art von Partnerschaft schloss Ballmer dagegen nicht
aus.

Yahoo!-Chef Jerry Yang hatte eine Übernahme wieder ins Spiel gebracht, nachdem
Yahoo!s Pläne für eine Werbe-Partnerschaft mit Google wegen massiver
Wettbewerbsbedenken endgültig geplatzt waren. Der Deal mit Google war
ursprünglich zur Abwehr gegen eine Übernahme durch Microsoft von Yang in die
Wege geleitet worden.

'Bis heute würde ich sagen, dass es das Beste für Microsoft wäre, Yahoo! zu
kaufen', erklärte Yang vergangenen Mittwoch. Das Unternehmen sei derzeit 'offen
für alles'.
Microsoft hatte nach langem Hin und Her zuletzt 33 Dollar je
Yahoo!-Aktie geboten. Wiederholt hatte Yang die Kaufofferten entgegen der
Interessen vieler Aktionäre zurückgewiesen. Ursprünglich wollte Microsoft mit
der Übernahme bei Online-Werbung zum Suchmaschinenspezialisten Google
aufschließen, der mit weitem Abstand den Markt anführt./rg/DP/das



Klar ist dieser arrogante Schmock jetzt offen für alles!!!
Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht......:laugh:
Hallo,

ich bin neu hier und habe gerade übriges Geld.:laugh:

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

Sind das jetzt Kaufkurse ???

Freue mich auf eure Antworten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.872.527 von cadef am 07.11.08 16:40:18Sind das jetzt Kaufkurse ???


Schwierige Frage!
Aber eigentlich ganz einfach zu beantworten:

Entweder du glaubst noch an eine Übernahme durch MS, dann sind das auf jeden Fall Kaufkurse.

Wenn du daran nicht glaubst, würde ich dir eher abraten.
Da gibts dann besseres im Augenblick!

Die einzige Phantasie, die den Kurs der Yahoo-Aktie treiben kann/könnte, ist die Übernahmephantasie (durch wen auch immer).
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.872.296 von Datteljongleur am 07.11.08 16:25:57:laugh::laugh::laugh:

Bist Du am Ende gar ein Gesegneter (Landsman) ?:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.872.954 von alysant am 07.11.08 17:07:48Nein!!!!

Antwort auf Beitrag Nr.: 35.872.692 von Datteljongleur am 07.11.08 16:50:47Danke

Ich werde heute den Dow und natürlich Yahoo genau beobachten :eek:und morgen vielleicht mit Limit einsteigen:rolleyes:.Falls der Dow heute wieder ins minus dreht könnte es noch tiefer gehen.:confused:
Vorstellung :
etwa 8,XX Euro.;)
by the way:

müßte Icahn jetzt nicht auch bald Pleite gehen:

MOT (20)

YHOO (25)


auf seinem Weg vom Milliardär zum Geldvernichter :laugh::laugh::laugh:
Yahoo: Focus Switches To Search Deal With Microsoft 8 minutes ago
November 7, 2008, 2:12 pm
Yahoo: Focus Switches To Search Deal With Microsoft
Posted by Eric Savitz
Jerry Yang’s list of options for stopping the bleeding at Yahoo (YHOO) has continued to dwindle. Pressured by the Feds, Google (GOOG) pulled out of the search outsourcing deal. Despite speculation, Microsoft (MSFT) insists it doesn’t want to make a new bid to acquire the company. The value of the company’s Asian assets has been significantly crimped by the global economic and market decline. So what is he going to do?

Several analysts today have asserted that Yahoo may end up doing a more narrow deal with Microsoft, selling the search business alone.

Youssef Squali, an analyst with Jefferies & Co., asserted in a note today that “a deal over search is still very much in the cards.” He thinks Microsoft’s previous offer for search was worth about $8 a share, and contends the company could come back with a deal on similar terms to its first attempt to buy Yahoo’s search business. He says that would give Yahoo a sum-of-the-parts valuation in the $20.50-$22 a share range.

Likewise, Collins Stewart analyst Sandeep Aggarwal asserts today that a search-only deal could lift YHOO shares by $8-$10. “We do not view Ballmer’s comments about no interest in [a] YHOO acquisition as an incremental data point,” he writes. “What is more important and incremental is that CEO Ballmer’s comments are providing clear endorsement that MSFT is still very interested in [a] search only deal.”

Aggarwal says he thinks we can “expect to see a search only deal proposal from Microsoft,” and that it could be “a very near term event.”

If Microsoft does make such an offer, he thinks Yahoo will have to take it for 4 reasons:

There is no upside for the stock on a fundamental basis.
Google continues to make Yahoo less relevant in search; they should sell now before it is too late.
Core search has become a duopoly which will require billions in cap ex and engineers by the thousands; Yahoo can’t make that kind of investment.
Shift in focus for Yahoo to rest of its business can potentially provide “a material upside in valuation” if the company can execute.
YHOO today is down $1.85, or 13.3%, to $12.11.


Übernahme wird kommen, aber arg viel mehr als 20$ pro Aktie wird es wohl nicht geben. Für mehr hätte Yang etwas diplomatischer vorgehen müssen. 50%-Chance!

YAHOO!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.872.527 von cadef am 07.11.08 16:40:18Der Tradersreport hat gerade erst gestern eine Empfehlung für Yahoo (Aufbau einer spekualtiven Long-Position) herausgegeben.
http://community.investopedia.com/news/IA/2008/Nine-Lives-Fo…


Auszug daraus:


"Popular And Cash Happy
In any case, Yahoo is not likely to plunge suddenly into the red or shrivel up and die. The company has $3.3 billion in cash and short-term marketable securities as well as zero debt. Further, it is anticipated that Yahoo will generate $1 billion in free cash flow this year. Although its cash flow number is down from the $1.4 billion it saw in 2008, $1 billion is still a hefty sum."
neuer Anlauf von Microsoft nach Weggang von Yang ?

discount ca. 50 % :laugh::laugh::laugh:
Momentan schon $12.22! Habe nochmal ein paar Calls nachgelegt...

Sieht wirklich gut aus!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.992.532 von KarleLerding am 18.11.08 16:49:40vor allem dem Ballmer würde ich kein Wort glauben von wegen Desinteresse; er ist zudem ja auch als sehr sprunghaft bekannt.

Auch Icahn ist m.E. konzessionsbereit, um seinen Verlust zu mindern.

Ich werde das Gefühl nicht los, daß es bei ihm auch brennen müßte:

Yahoo (bis zu 50 % Buchverlust)

Motorola (80 %)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.992.739 von alysant am 18.11.08 17:04:20Icahn braucht wohl wirklich dringend Geld, deshalb sollte eine Übernahme wohl mindestens seinen Einstand wieder einspielen, sprich, so an die 22$.

Yahoo dürfte eine echte Bericherung für MSFT sein, da sie ansonsten niemals Boden gegenüber der allmächtigen Google wett machen werden: Ballmer muss und wird zugreifen.

Der Kurs ist mit $12.11 ein Witz!
Einige hier sind wirklich Lernresistend.

900103 YAHOO INC 7.28 7.38 -1.77 -19.45% 22:18

Bei 2 - 3 EUR sollt MS zuschlagen. Dauert net mehr lange.
Unser Yang hat den Karren in den Dreck gefahren und macht sich jetzt vom Acker. In ihm fließt lila Blut, bei den anderen Aktionären blutet wahrscheinlich das Depot.

:laugh::laugh::laugh:
Steve Ballmer von MSFT hat endgültig eine Übernahme ausgeschlossen, der wartet jetzt darauf, das Yahoo zum Pennystock mutiert ist, bzw. hilft noch mit Leerverkäufen nach.
Irgendwann im nächsten Jahr, wenn Yahoo weidwund niedergetreckt darliegt, erbarmt er sich und sammelt ein.
So wird es kommen, aber bis dahin sind alle aktuellen Spekulanten rausgekugelt worden.
Börse ist launisch und grausam.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.010.713 von Parasjonok am 19.11.08 22:56:16letztlich aber gerecht und unterhaltsam:

sh. Porsche, VW und Merckle :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.992.739 von alysant am 18.11.08 17:04:20Es bewahrheitet sich nach nicht einmal zwei Wochen:

Yahoo kommende Woche: US-$ -20,-- :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.264 von alysant am 30.11.08 17:09:22War wohl nix wohl du Maulheld bin zu 11,30 rein hab,s gewusst und konnte es doch nicht lassen
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.124.723 von nullcheck am 01.12.08 17:00:29Warum dass?
Da wollte doch nur einer einen Reibach machen und hat den Schmarren von sich gegeben. MS wird das Ding fürn Appel und nen Ei kaufen, und die restlichen Jungs fürstlich entlohnen. Nur die Normalo Aktionäre haben nix davon. Wäre doch auch schön blöd, oder? Noch nen bisschen draufhauen und das Ding gibts bei dem Marktumfeld für 2 EUR net für 20 EUR! Da ist nur ne Null zu viel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.124.723 von nullcheck am 01.12.08 17:00:29War wohl nix wohl du Maulheld bin zu 11,30 rein hab,s gewusst und konnte es doch nicht lassen
tröste dich -ich auch-hatte es auch geahnt;)
bin trotzdem optimistisch
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.124.723 von nullcheck am 01.12.08 17:00:29bin zu 11,30 rein

Dollar oder €?:D
bin am überlegen mir ein Discount-zertifikat zuzulegen, denn mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass Microsoft entgegen aller Beteuerungen doch zuschlägt - allerdings sicher zu einem niedrigeren Kurs als ursprünglich angeboten wurde.
Möchte nun peu a peu mit einem Discount-Zertifikat, welches tief im Geld steht und mit Laufzeit bis Ende 2009 einsteigen.
Dachte an AA07C8 - Gedanken um das Emittentenrisiko braucht man sich doch nicht zu machen, da der englische Staat doch mittlerweile Mehrheitseigner von RBS ist.
Was haltet Ihr von der Idee? :lick: oder:cry:
:cool::cool::cool:

Yahoo mit neuen Übernahmegerüchten

02.12.2008 | 20:14 Uhr | New York (BoerseGo.de) – Gemäß einem Bericht im Wall Street Journal ist der ehemalige Firmenchef von AOL, Jonathan Miller, auf der Suche nach Investoren, um einen Teil oder sogar den ganzen Internetkonzern Yahoo zu übernehmen. Jonathan Miller visiert einen Übernahmepreis von 28 bis 30 Milliarden Dollar an, was einem Aktienkurs von 20 bis 22 Dollar entspricht. Die Aktie von Yahoo gewinnt aktuell 5,67 Prozent auf 11,37 Dollar.

(© BörseGo AG 2008, Autor: Hoyer Christian, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/

© BörseGo AG 2008, Autor: Hoyer Christian, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/
zur Übersicht mit allen Meldungen
Blatt - Ex-AOL-Chef Miller will Geld für Yahoo-Übernahme sammeln
Dienstag, 2. Dezember 2008, 20:04 Uhr

Diesen Artikel drucken
[-] Text [+]

New York, 02. Dez (Reuters) - Der ehemalige AOL-Chef Jonathan Miller versucht einem Zeitungsbericht zufolge Geld für eine Übernahme des Internetkonzerns Yahoo(YHOO.O: Kurs) zusammenzubringen. Miller habe deshalb seit Monaten mit Privatinvestoren und Staatsfonds verhandelt, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Er habe auch mit einigen Yahoo-Direktoren gesprochen, aber offiziell diskutiere das Gremium nicht über die Initiative. Die Yahoo-Aktie legte nach dem Bericht rund acht Prozent zu.

Um Yahoo hatte sich lange vergeblich der Computerriese Microsoft (MSFT.O: Kurs) bemüht. Der ehemalige Yahoo-Chef Jerry Yang hatte ein mehr als 47 Milliarden Dollar schweres Gebot des Rivalen als zu niedrig abgelehnt. Yang trat inzwischen von seinem Posten zurück, doch Microsoft erklärte seinen Übernahmeversuch von Yahoo für abgehakt. Zu dem jüngsten Bericht des "Wall Street Journal" lehnte Yahoo eine Stellungnahme ab, Miller war zunächst nicht zu erreichen. AOL ist die Internet-Tochter des Medienriesen Time Warner(TWX.N: Kurs).

(Reporter: Sinead Carew; bearbeitet von Elke Ahlswede; redigiert von Andreas Kröner)

© Thomson Reuters 2008 Alle Rechte vorbehalten.

http://de.reuters.com/article/deEuroRpt/idDEL263125820081202
News - 02.12.08 20:19

Spielball der Spekulanten

Neuer Bieterkampf um Yahoo? Oder nur eine wilde Spekulation mehr: Der frühere AOL-Vorstandschef Jonathan Miller ist nach Informationen des Wall Street Journal an einer Übernahme des Internetkonzerns Yahoo interessiert. Miller soll angeblich Gespräche mit Privatinvestoren und Staatsfonds geführt haben, um eine Übernahme zu finanzieren.

LOS ANGELES. Er wolle bis zu 20 Dollar pro Aktie zahlen. Zum Vergleich: Microsoft hatte Anfang 2008 noch bis zu 35 Dollar geboten, dann aber sein Angebot zurückgezogen. Die Anleger zeigen sich skeptisch: Der Yahoo-Kurs zog bis zu zehn Prozent an, liegt aber noch weit unter dem angeblich möglichen Übernahmekurs. Yahoo steht wieder im Fokus seit am Wochenende Gerüchte aufgetaucht waren, Microsoft wolle für 20 Mrd. Dollar alleine das Suchmaschinengeschäft von Yahoo kaufen. Ein Yahoo-Sprecher hatte diese Meldungen als "völlig aus der Luft gegriffen" bezeichnet. Zuvor hatte allerdings Investor und Yahoo-Board-Mitglied Carl Icahn seinen Bestand an Yahoo-Aktien um weitere 6,8 Millionen Papiere auf nunmehr rund fünf Prozent aufgestockt. Icahn gilt als Verfechter eines schnellen Verkaufs des Unternehmens.

Nimmt man die Übernahmephantasie heraus, steht es nicht gut um Yahoo. Youssef Squali, Analyst bei Jefferies & Co, senkte am Dienstag das Kursziel für Yahoo von 23 auf 20 Dollar, und seine Prognosen für Gewinn und Umsatz gleich mit. Die Umsätze in der Suchmaschinenwerbung und bei der Bannerwerbung werden in der aktuellen Krise zurückgehen, fürchtet er. Er will aber auch nicht ausschließen, dass der Abgang von Vorstandschef Jerry Yang neue Übernahmeverhandlungen in Zukunft erleichtern werde.

Spielball der Spekulanten

Neuer Bieterkampf um Yahoo?


Das wäre mir als Variante ja schon fast das liebste :-)

"Wenn zwei sich streiten, freut sich der Anleger" :laugh::laugh::laugh:

Aber Spass beiseite.

Wenn an den Gerüchten um neue Gespräche mit Microsoft wirklich was dran ist, kann es natürlich in der aktuellen Phase nicht im Interesse von MS sein, dass sowas die große Runde macht.

Was bezüglich AOL im Busch ist, scheint mir etwas fundierter zu sein.

Also was meint ihr?
Sind aktuell zwei Interessenten an Yahoo! wirklich ausgeschlossen???
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.137.073 von Dilllinger am 03.12.08 11:16:20der Umsatz gestern war schon nicht ohne. Das Microsoft Yahoo braucht, um überhaupt im Suchmaschinengeschäft mitreden zu können ist, steht ausser Frage.

AOL würde durch die Yahooübernahme wieder ins Leben zurückgerufen, da muss aber erstmal die Finanzierung sitzen.

Ich würde an Microsofts stelle auch alles dementieren, sonst wird der Durchschnittskurs immer höher :laugh::laugh::laugh:

Keep on holding, ich hoffe noch vor Weihnachten...

Gruss rh
Das ist hier eine Dauerübernahme leider bisher immer mit Kursverlusten
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.138.358 von nullcheck am 03.12.08 13:28:18beim nächsten Angebot einfach mal aussteigen ;)
MK aktuell 16 Mrd.

Gebot Micro 20 Mrd. Suchmaschine

Ist der verbleibende Schrott dann negativ bewertet ? :laugh::laugh::laugh::laugh:
MK aktuell 16 Mrd.

Gebot Micro 20 Mrd. Suchmaschine

Ist der verbleibende Schrott dann negativ bewertet ? :laugh::laugh::laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.