checkAd

    15.03.06 DGAP-Adhoc: NORDWEST Handel AG: Feststellung des Jahresabschlusses 2005 - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 15.03.06 18:50:08 von
    neuester Beitrag 16.03.06 09:49:02 von
    Beiträge: 2
    ID: 1.047.662
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 3.338
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Einzelhandel

    WertpapierKursPerf. %
    2,5000+99.999,00
    1,9200+24,68
    0,7250+17,89
    14,000+16,67
    7,4500+16,41
    WertpapierKursPerf. %
    2,9800-12,61
    43,40-12,85
    1,4500-17,14
    6,5000-18,75
    2,6300-64,75

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 15.03.06 18:50:08
      Beitrag Nr. 1 ()


      NORDWEST Handel AG / Jahresergebnis

      15.03.2006

      Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
      Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
      ---------------------------------------------------------------------------

      Feststellung des Jahresabschlusses 2005

      Nordwest Handel AG: Brückenjahr 2005

      Die NORDWEST Handel AG weist im Geschäftsjahr im Einzelabschluss einen
      Jahresfehlbetrag in Höhe von 1,4 Mio. EUR (Vorjahr: + 1,2 Mio. EUR) aus.
      Das Ergebnis im Konzern wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmalig nach
      IFRS-Standards ermittelt. Für das Jahr 2005 stellt sich ein Konzernverlust
      von 0,4 Mio. EUR ein. Das vergleichbare Vorjahresergebnis - ebenfalls nach
      IFRS ermittelt - betrug + 2,7 Mio. EUR.

      Die Ergebnisse im Einzel- und Konzernabschluss sind wesentlich von
      Sondereffekten geprägt. Diese betreffen sowohl Einmalkosten im Rahmen der
      Verlagerung der Logistikaktivitäten an einen externen Dienstleister als
      auch positive und negative Sondereffekte im Zusammenhang mit der
      Veräußerung der operativen Bereiche der Heller+Köster-Gruppe.

      Das Geschäftsvolumen des NORDWEST Konzerns liegt mit 1.363,7 Mio. EUR per
      31.12.2005 30% unterhalb des Vorjahreswertes. Die Gesamtmarktentwicklung
      als auch Mitgliederabgänge sind für das rückläufige Geschäftsvolumen
      verantwortlich. Insbesondere die Preisentwicklung im Stahlbereich schlug
      sich negativ auf das Umsatzvolumen aus. So verringerte sich hier das
      abgewickelte Volumen trotz Mengenerhöhung allein preisbedingt um 16%.

      Die Fremdverschuldung im Konzern konnte von ca. 42 Mio. EUR in 2004 auf ca.
      25 Mio. EUR im Berichtszeitraum gesenkt werden. Hierin spiegelt sich der
      konsequente Abbau der Mittelbindungen als auch der Verkauf der operativen
      Aktivitäten der Heller+Köster-Beteiligung wider. Die Eigenkapitalquote im
      Konzern erreichte vor dem Hintergrund der Reduzierung der Verbindlichkeiten
      im Berichtszeitraum 24,5% nach 19,5% in 2004.

      Die Zahl der Mitarbeiter in der AG sank auf 304 (Vorjahr: 356). Von dieser
      Reduzierung waren im Wesentlichen die Mitarbeiter im Lager betroffen. Im
      Konzern reduzierte sich die Mitarbeiterzahl darüber hinaus durch den
      Verkauf der Beteiligung von 547 in 2004 auf 308 in 2005.

      Für das Geschäftsjahr 2006 rechnet der Vorstand mit einem positiven
      Jahresergebnis.

      Stand der Information: 15.03.2006

      NORDWEST Handel AG

      Der Vorstand

      NORDWEST Handel AG
      Berliner Straße 26-36
      58135 Hagen
      Deutschland

      ISIN: DE0006775505
      WKN: 677550
      Notiert: Amtlicher Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen,
      Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

      DGAP 15.03.2006
      ---------------------------------------------------------------------------

      Sprache:      Deutsch
      Emittent:     NORDWEST Handel AG
                    Berliner Str. 26 - 36
                    58135 Hagen Deutschland
      Telefon:      02331 4610
      Fax:          02331 4619999
      Email:        info@nordwest.com
      WWW:          www.nordwest.com
      ISIN:         DE0006775505
      WKN:          677550
      Indizes:      
      Börsen:       Amtlicher Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen,
                    Hamburg, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

      Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

      ---------------------------------------------------------------------------



      Autor: import DGAP.DE (© DGAP),18:41 15.03.2006

      Avatar
      schrieb am 16.03.06 09:49:02
      Beitrag Nr. 2 ()
      Zum Halbjahr auf der Hauptversammlung wurde noch ein Ergebnis
      "ein Ergebnis auf Vorjahresniveau trotz eines geringeren Geschäftsvolumens" prognostiziert.

      Statt 1,2 Mio € Gewinn jetzt ein Fehlbetrag von 1,4 Mio. € ergibt eine Verfehlen der Prognose um 2,6 Mio €.
      Heftig, heftig - und wo war die Gewinnwarnung ?!?

      Übrigens dürfte wie im Vorjahr das erste Quartal auch sehr schlecht laufen:
      Nordwest Handel ist stark abhängig von der Baukonjunktur. Bereits im letzten Jahr klagte der Vorstand auf der HV über
      "deutlichen Umsatzeinbußen aufgrund des harten Winters".
      Dieser Rekordwinter wird das Ergebnis des ersten Quartals dann sicherlich noch stärker herunter ziehen.


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.

      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -1,45
      -0,19
      -0,75
      -0,30
      0,00
      +1,80
      -1,67
      -2,64
      +1,55
      -0,80
      15.03.06 DGAP-Adhoc: NORDWEST Handel AG: Feststellung des Jahresabschlusses 2005