DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Kakerlaken - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

In den letzten beiden Wochen habe ich 2 Kakerlaken in meinem Bad erwischt.
Sowas gab es nie in den 10 Jahren, seit ich in der Wohnung bin.
Niemals davor je eine Kakerlake.

1. Was bedeutet das?
2. Ist etwas zu tun, in Absprache mit der Hausverwaltung?
3. Jedenfalls werde ich heute im Baumarkt erst mal Kakerlakenfallen besorgen und aufstellen.

Könnte ja auch peinlich für mich sein, obwohl das natürlich nicht an mir liegt.

Mit Dank und Gruß für Kommentare.
xn
Schau mal nach, ob vielleicht 'ne Dönerbude oder etwas vergleichbares unter Deiner Wohnung eröffnet hat.
Herzlichen Glückwunsch!

Aber was hat dieser Beitrag hier zu suchen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.115.044 von xnickel am 07.04.06 09:47:01bei Kakalaken heißt es ja so schön, wenn Du eine siehst, dann sind die 1000 anderen auch da.

Ich würde zunächst einmal alle Schlupfwinkel inkl. nicht komplett verdichteter Fliesen oder Ecken (Löcher im Silikon) schauen.
Des weiteren muß es nicht heißen, dass sie vom Bad herkommen. In der Küche unter der Spüle und hinter den Schränken nachschauen. Wenn sich noch immer nichts tut, dann evtl. mit den Nachbarn und dem Hausherrn sprechen über eine gemeinsame Beteiligung für den Kammerjäger. Ein geschultes Auge kann da sicherlich sehr nützlich sein. Kann auch vom Nachbarn kommen. Irgendwo eine Messiwohnung?

Ansonsten wirklich Glückwunsch :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.115.044 von xnickel am 07.04.06 09:47:01Mein Tipp:



:laugh:
Nix besonderes, nur halt unangenehm.

Die Viecher hatte ich zwar noch nicht dafür aber tausende Eintagsfliegen. Konnte ich auch nichts für.

Stellt sich nur die Frage, ob das gegenüber der Hausverwaltung zu melden ist, denn Du wirst im Haus und den angrenzenden Wohnungen nicht der Einzige sein.

Zu beachten gibt es so eine Art Verhaltensregeln. Also nichts verwertbares mehr rumliegen lassen, gilt auch für Pflanzenreste der Zimmerpflanzen.

Ansonsten surf im Netzt herum, und es werden auch bestimmt Tipps gegeben.

Ausserdem sind Kakerlaken sehr musikalisch. :)

http://www.midi-land.de/demos/d_2043.mid
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.115.504 von hallmacken am 07.04.06 10:08:01Sollen ja eine Delikatesse sein.

Probiers mal mit in Bier einlegen, einmal im Mehl wälzen und dann ab in die Friteuse.
:laugh::laugh:
@xnickel.
Peinlich an diesem Fund ist garnichts. Melde die Angelegenheit sofort der Hausverwaltung. Die muß einen professionellen Kammerjäger beauftragen. Falls die Hausverwaltung nicht reagiert, die Gesundheitsbehörde informieren. Küchenschaben tauchen überall auf. Ob die weit verbreitete braune orientalische :Doder Andere. Es handelt sich meist um Mitbringsel aus dem Urlaub oder den überall beliebten Verpackungskarton's aus den Lebensmittelgeschäften.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.115.435 von mija am 07.04.06 10:04:40In dem Wort 'Analysten' steht ja 'anal' drin. Das sagt schon alles. Jo..pfui deibel.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.115.563 von DALIDA am 07.04.06 10:11:07Die sind aber doch nicht tot zu kriegen, nahrhaft sind sie allemal
:lick:

Aber mal im Ernst, wenn man Kakalaken schon sieht (nachtaktiv) dann kann man sicher sein, dass da noch mehr sind. Auf keinem Fall Zeit verstreichen lassen, die vermehren sich schneller als die Chinesen :rolleyes:
Danke, auch für die lustigen Hinweise.
Kam tatsächlich von einer Reise aus dem sonnigen Süden zurück.
In meinem wohnlichen Umfeld hat sich nichts geändert
Habe einige Kakerlagenfallen aufgestellt und hoffe, daß die Viecher sich (bald) nicht mehr sehen lassen.
Ansonsten sage/mache ich vorerst nichts, außer beobachten.
Mfg und Dank
xn
Vorsichtig ! Die Viecher vermehren sich durch Eiablage rasant. Ein guter Schädlingsbekäpfer stellt zuerst in allen Wohnungen seine Köderfallen auf. Wenn nichts ist, wunderbar ! Wenn doch, ist dies kostenmäßig eine Angelegenheit des Eigentümers. Ich würde diese Küchenschaben sehr ernst nehmen.
#13
Burentom,
ich möchte Dir für Dein letztes Posting nochmal extra danken und mein Verhalten begründen.

1. Wohne in ETW, muß (eigene) Maßnahmen also sowieso selbst zahlen.
2. Kann -muß aber nicht- sein, daß ich die Viecher vom Urlaub mitgebracht habe. Ohne bewiesene Schuld? möchte ich natürlich niemand auf die Idee bringen ich soll den Kammerjäger für die ganze kleine Wohnanlage bezahlen. Da würde ich mir was für die "Ewigkeit" aufhalsen.
3. Die beiden Kakerlaken waren recht schwach (langsam) nachts zugange, also keine sichtbare Massenerscheinung.
4. Meine aufgestellten Köder wirken so, daß Ungeziefer/Kakerlaken das Gift fressen-, in ihr Nest schleppen und dort alle "Mitbewohner" mitvergiften.
5. Hatte mal in einem HH ein Appartement. Da kam etwa alle 6 Monate der Kammerjäger. Ich habe dort nie Ungeziefer bemerkt (war ja wohl trotzdem da). Aber es konnte nie endgültig beseitigt werden.
6. In Hotels ist es üblich, daß in jedem Zimmer, für den Gast unsichtbar; Kakerlakenfallen aufgestellt sind.

Burentom, nochmal Dank für Deine Warnung.
Ich nehme die Angelegenheit schon ernst, sonst hätte ich hier nicht geschrieben.
War auch etwas "erster Schreck" Mitschreibursache.
Aber nun werde ich die Sache erst mal weiterbeobachten.

MfG
xn


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.