Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,22 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,23 %

+ + + FERNSEHTIPS + + + FERNSEHTIPS + + + FERNSEHTIPS + + + FERSEHTIPS + + + FERNSEHTIPS - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo WO-User

Einen Threat mit Fernsehtips gibt es soweit ich weis noch nicht. Hier kann man Hinweise auf aktuell interessante Fernsehsendungen wie Filme, Reportagen und natürlich heisse Fußballspiele wie Barca - Milan usw. einstellen.
Dabei sollte es egal sein, ob man den Leuten eine Simpsons-Folge,
Wetten Dass, Die Sesamstrasse oder einen spannenden Polit-Thriller ans Herz legt.
1 oder 2 Sätze sollte man jedoch seinem Tip schon befügen :)

Ich hätte für heute Nacht folgende Empfehlung, einen sehr guten Film den ich bereits 2 mal gesehen habe.

Vier Tage im September - Heute 0.50 Uhr ZDF
O que é isso, companheiro?, Bras. 1997



Brasilien, 1969: Seit das Militär die Macht übernommen hat, sind Bürgerrechte und Pressefreiheit beschnitten. Aus Protest schließen sich Journalist Fernando Gabeira (Pedro Cardoso) und Freund Cesar der militanten Gruppe „MR-8“ an. Am 4.9. kidnappen sie Charles Burke Elbrick (Alan Arkin), US-Botschafter in Brasilien…

Das packende Stück Zeitgeschichte gibt allen Seiten eine Stimme und wurde als Bester Auslandsfilm Oscar-nominiert.
Der Politthriller basiert auf den Erinnerungen des echten Fernando Gabeira, dessen Autobiographie ein Bestseller wurde.

Wenn man sich für die typisch südamerikanische Geschichte/Politik der Militärdiktaturen ( weitestgehende Stichwörter: Chile, Pinochet, Salvador Allende, Che Guevara ) interessiert, gehört auch dieser Film zum Pflichtprogramm. :)

Übrigens spielt "Karotte" - Schauspieler Matheus Nachtergaele von CITY OF GOD, auch eine wichtige Rolle.

Antwort auf Beitrag Nr.: 21.263.079 von Barcaman am 20.04.06 21:29:37Das der Threat jetzt in der Diskussion nei Primacom auftaucht,
war eigentlich nicht beabsichtigt :rolleyes:
Als Forum habe ich das WO -Sofa gewählt.
Mhm :confused:
Pflichtprogramm am Donnerstag Abend

Berlin Mitte mit Maybrit Illner

:lick:

War heute wieder ne spannende Runde !!

Glanzauftritt von unserem Wirtschaftsweisen Bernd Rürup :D

Aus leeren Taschen in leere Kassen: Auslaufmodell Sozialstaat?

Wiederholung übrigens in der Nacht von Donnerstag, 20.04.2006 auf
Freitag, 21.04.2006, 03.55 - 04.40




Der Runde gibt es nicht mehr viel beizufügen. Sozialsysteme müssen in Zukunft nicht mehr primär über die immer steigenden Beiträge finanziert werden, sondern primär über Steuern. Das wurde in dieser Runde nochmal deutlich. Der Spalt zwischen gesetzlichen und privaten Systemen muss minimiert werden, sowohl in der KV als auch in der RV, ein gutes Beispiel wurde genannt, die Schweiz ! Die privaten Systeme sind einfach effektiver und durch den Ausbau entstehen neue Wettbewerbs-Märkte, was wieder in Form von sinkenden Preisen den Verbrauchern zugute kommt. Deutschland ist einfach noch zu starr in Reformen. Das ein so intellektuelles Volk sich gegenseitig so blockiert ? Unvorstellbar !!!

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.726 von TimeFactor am 20.04.06 23:59:46Außerdem zwar noch nicht im Fernsehen aber mit ein bißchen Beziehungen zumindest auf DVD :D:D



Sehr zu empfehlen, trotz schlechter Kritiken !! Alleine schon wegen Sharon Stone - die Frau hat es einfach :kiss:




:cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.806 von TimeFactor am 21.04.06 00:12:08Übrigens eine gute Überleitung von Maybritt Illner zu Sharon Stone

:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.806 von TimeFactor am 21.04.06 00:12:08Ich nehme an Du meinst Teil 2 von Basic Instinct :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.869 von Barcaman am 21.04.06 00:22:09Danke für den Tip :kiss::kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.869 von Barcaman am 21.04.06 00:22:09Sicher doch !! Teil 1 ist doch schon Asbach, trotzdem auch super dank Sharon - Ein echter Klassiker auf jeden Fall :D

Den Neuen ziehen die Kritiker so richtig durch den Kakao, wahrscheinlich sind die schwul oder blind :D

EInfach ne klasse Schauspielerin und dazu in ihrem Alter wahnsinnig erotisch. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.264.889 von ualter am 21.04.06 00:26:07Keine Ursache :)
Die Tipps sind natürlich nicht jedermans Geschmack.
Das liegt ja in der Natur der Sache, daß die einen
nen Thriller intelligent und spannend finden, während die
anderen beim selben Film einschlafen und ihren Spaaß
eher bei bleihaltigen Actionstreifen haben.
Hat ja alles seine Berechtigung und hirnlose Filme können mich
manchmal auch unterhalten. Je nach Stimmung. ;)
Ich werd mal schauen, daß ich als "eingebildeter cineast" ;)
hier vorwiegend auf Qualitätsstreifen verweise, die mich
interessiert, fasziniert oder/ und manchmal auch berührt haben.
Leider laufen die meisten Filme meistens recht spät.
Das allein stellt schon eine gewisses Indiz, eines
zu erwartenden gewissen Anspruchs da. ;)
Egal. Hier sollte alles rein, was unterhält und im Free-TV
läuft. Die Qualitätskeule der professsionellen Kritiker
und vermeintlich echten Cineasten muss hier nicht geschwungen werden.
Wird hier hoffentlich bissel Beteiligung geben.
:) :) :)
3 SAT 01:35 22.04.06 ... also in der Nacht von heute, Freitag auf morgen, Samstag
AVO Session Basel 2005
Marianne Faithfull
JAZZ/KONZERT, , 78 Min.


Von den Anfängen Marianne Faithfulls im Swingin' London der 1960er Jahre bis hin zu den Werken der gereiften Künstlerin 40 Jahre später beschreibt ihre Karriere eine Berg- und Talfahrt. Hits und Flops, Drogen, Skandale und glänzende Comebacks wechselten in bunter Reihenfolge und flossen immer auch in die Lieder der Sängerin ein. 1964 betrat Marianne Faithfull die Szene. Mick Jagger und Keith Richards hatten ein Lied für die damals 17-Jährige geschrieben: "As Tears Go By". In der Folge wurde sie zu Jaggers Geliebten und zur Femme Fatale der "Sex and Drugs and Rock 'n' Roll"-Ära. Marianne Faithfull, die bisher rund 25 Alben veröffentlichte, spielte aber auch Theater und trat in Filmen auf - unter anderem von Jean-Luc Godard. Auf der AVO Session Basel 2005 begeisterte Marianne Faithfull das Publikum.
Wow, Jazz !! Hoffe ich bin dann noch wach - das wird sich lohnen !

;)
Heute 20.15 Uhr SAT 1

Rückspiel im Halbfinale der UEFA-Championsleague
FC BARCELONA - AC MAILAND


Mehr als 100.000 begeisterte Zuschauer im unbestritten, schönsten Fußballtempel der Welt, dem CAMP NOU in Barcelona, werden heute den Ballkünstlern auf dem Platz, allen voran, ihrem Superstar Ronaldinho zujubeln.



http://ameba.lpt.fi/~aryhanen/barcelona%2009-04/0880_camp_no…

http://www2.svenskafans.com/barcelona/bildarkivet/AntonNilss…

Das Hinspiel verlor Milan daheim mit 0 : 1.
Damit stehen die Chancen für Barca, heute abend
den Einzug ins Finale perfekt zumachen, sehr gut.

Eventuell rollen die stolzen Katalanen heute wieder ihr kleines Fähnchen aus. :eek::eek::eek:



---------------------------------------------------------------

Im Anschluss auch sehr interesasant:

23.15 Uhr ARD
Rollt der Ball - Rollt der Rubel
Doku D 2006




Über 600 Mio. Euro Schulden haben die 36 deutschen Profikickerteams angehäuft, trotzdem erhielten alle Lizenzen für die laufende Saison. Dubiose Vereinsmachenschaften nimmt das Publikum erstaunlich tolerant hin. Ebenso Stadionsubventionen, die oft am Steuerzahler hängen bleiben. Auch als letzte Hoffnung für den Aufschwung Ost steht Günter Ederer dem Fußballgeschäft kritisch gegenüber. Und er sucht nach den 30 000 durch die WM entstehenden Arbeitsplätzen – die wieder Subventionen rechtfertigen…

"Fußball – das Geschäft“. Provokant wie gewohnt, beleuchtet der renommierte Wirtschaftsjournalist und TV-Autor Günter Ederer das Millionenspiel
Gerade im Programm:



"Zufall oder Schicksal" - Das Beste der Kastelruther Spatzen

Musikshow, Deutschland, 2006

Nur wenigen Musikern gelingt es, den eigenen Wurzeln treu zu bleiben und so den Weg des Erfolges dauerhaft zu gehen. Den Kastelruther Spatzen ist dies gelungen. Seit mehr als 20 Jahren begeistern sie mit ihren Liedern ihre Fans, die ihnen über all die Jahre treu geblieben sind, haben Preise und Auszeichnungen erhalten und können auf eine unglaublich erfolgreiche Karriere zurückblicken - und das zu Recht.

"Zufall oder Schicksal - Das Beste der Kastelruther Spatzen" ist ein abwechslungsreicher Zusammenschnitt, der von den Spatzen produzierten DVDs. Dabei zeigen sie ihre Heimat Südtirol, nehmen die Zuschauer mit aufs große Spatzenfest und präsentieren ihre bekanntesten Hits der letzten 20 Jahre, wie beispielsweise "Und ewig ruft die Heimat", "Gloria al Montagna", "Und wieder blüh'n die Alpenrosen", "Atlantis der Berge", "Jeder Tag ist eine Rose", "Immer wieder Spatzenfieber", "Herzenssache", "Und ewig wird der Himmel brennen", und vielen weiteren.

Länge: 60 min

:kiss::kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.353.410 von TimeFactor am 27.04.06 20:43:06jetzt weiß ich endlich , was ich mir zum geburtstag schenken kann

Antwort auf Beitrag Nr.: 21.353.555 von DermitdemWolfheulte am 27.04.06 20:54:06So meine lieben Leute. Das Veltins ist kaltgestellt, die Fahne nach draußen gehängt und in 90 Minuten ist Schalke im Endspiel des UEFA-Cups ... JETZT GEEEEEHTS LOOOOOOOS !!!

:kiss::kiss:
Die Schlüsselfigur ...



Der wird heute sein größtes Spiel machen ...
Das Warten hat ein Ende!
Heute steigt sie wieder - die größte Fete des Jahres!

Den ganzen Tag auf 3Sat - und das im FreeTV ;)

http://www.3sat.de/

POP AROUND THE CLOCK

Tanzen Sie mit uns 24 Stunden lang

[Mötley Crüe] [T.Rex] [Peter Frampton] [Toto] [Seal]
[Josh Groban] [Norah Jones] [Roy Orbison] [The Moody Blues]
[The Beach Boys] [The Doobie Brothers] [The Eagles]
[Live Aid] [Rod Stewart] [Andrea Bocelli] [Eros Ramazzotti]
[ABBA] [Michael Jackson] [Phil Collins] [Elton John]
[The Rolling Stones] [Queen & Paul Rodgers] [Bon Jovi]
[Simply Red] [Kylie Minogue] [Gloria Estefan]
[Chigago and Earth, Wind & Fire] [Macy Gray]

:cool:
Für alle Schalker...

Um 14:30 kommt auf SAT1 ein Film für Euch...
Für alle Schalker...

Um 14:30 kommt auf SAT1 ein Film für Euch...
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.389.161 von malenkov58 am 01.05.06 14:06:38Jetzt!

No Exit, Doku BRD 2006



(D 06). Ein Jahr begleitete Filmemacherin Franziska Tenner Nico und Bibi (o.) aus der rechtslastigen „Freien Kameradschaft Frankfurt (Oder)“. Sie zeigt ihren Alltag in der deutsch-polnischen Grenzstadt und wie aufgestaute Emotionen sich in Ausgrenzung und Hass entladen.
Macht wach!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.482.718 von Barcaman am 09.05.06 00:21:15shit, fehlt das Programm:ZDF
Rio de Janairo aus einer anderen Perspektive.

" City of God " Heute 23.30 Uhr Bayern3
O: Cidade de Deus, Spielfilm Bras./USA/F 2002




„Stadt der Götter“ nennen die Bewohner spöttisch ihre Barackensiedlung am Rand der Millionenmetropole Rio de Janeiro. Hier regieren Gewalt und Drogen, die Jungen wachsen zu Verbrechern heran. Sie reiben sich in einem Bandenkrieg auf, der 1977 beginnt und über die Jahre blutig eskaliert. Dadinho, genannt „Löckchen“ (Leandro Firmino da Hora), strebt die Vorherrschaft auf dem hart umkämpften Drogenmarkt an. Sein Freund Buscapé (Alexandre Rodrigues) will dem Teufelskreis entfliehen, um Fotograf zu werden. So wird er zum Chronisten eines sich selbst zerstörenden Viertels…Für die unglaubliche Authentizität des Films bürgen Autor Paulo Lins, der selbst in „Cidade de Deus“ aufwuchs und den gleichnamigen Roman schrieb, sowie die 110 Laiendarsteller, die meist ebenfalls aus dem Slum stammen. Statt auf geschliffene Dialoge zu setzen, umriss Regisseur Fernando Meirelles („Der ewige Gärtner“) nur grob den Aufbau der Szenen, die Wahl der Worte überließ er seinen Akteuren selbst.

Grausam schöne Milieu-studie und Gangstersaga

„City of God“ ist ein Film, ( ... ) den jeder
gesehen haben sollte. Durch seine Ehrlichkeit und
seine Erzählweise wird er wahrscheinlich schon
bald zum Klassiker. Deshalb: Unbedingt ansehen,
einen derart grausam schönen Film wird es lange
nicht mehr geben.

Ein Film wie ein Faustschlag: Das grimmige Portrait
der Gewalt in den Slums von Rio schockiert und bewegt.

Wütende, rastlos voranpreschende Milieustudie über
das Leben im Hexenkessel der Armut.

"City of God" ist nicht nur ein starker Beitrag zum
Kino, er ist auch ein starker Beitrag zur soziologischen
Situation Rio de Janeiros und Brasiliens.


Absorbierendes, episches Porträt eines unbarmherzigen Stadtviertels.

Der authentische Film konnte viele internationale Preise
abräumen und wurde 4 mal für den Oscar nominiert.

Wie leider üblich, werden solche Meisterwerke nachts
"versendet". Andererseits ist das auch keine 20.15 Uhr
Unterhaltung für das breite Familien & Fernsehpublikum.

Die Erzählerstimme von Buscapé ist übrigens Xavier Naidoo.
Heute 20.15 Uhr Sat 1
FUSSBALL UEFA CHAMPIONSLEAGUE

Das Finale: FC Barcelona – FC Arsenal London

Ronaldinho


Jens Lehmann


Dem deutschen Nationaltorhüter Jens lehmann drücken hier sicher einige die Daumen ...

Für mich gillt:

FORÇA BARÇA !!! :)



Hey Fußballfans. Ich bin ja klar parteiisch.
Viel interessantes über Barca gibt's in dieser Doku!

Wer es empfängt, dem empfehle ich:

Heute 17.00 Uhr ZDF-Doku-Kanal ( digital )

FC BARCELONA - DAS JAHR DER ENTSCHEIDUNG
Spanien / Deutschland 2004
Ein Film von Daniel Hernandez und Justin Webster
90 Minuten



Die Geschichte: Der Fußball des FC Barcelona ist weit mehr als nur Sport: die Befindlichkeit der katalanischen Volksseele steckt in den blau-roten Trikots und der Tabellenplatz ist Indikator für das Selbstwertgefühl der ganzen Region. Seit Juni 2003 wird "Barca", der größte Fußballverein der Welt ( mehr als 100.000 zahlende Mitglieder! ), von einem neuen Team geleitet an deren Spitze der Anwalt Joan Laporta und ein paar junge Dotcom-Millionäre stehen. Sie sollen den Club aus den 250 Millionen Euro Verschuldung und die Mannschaft zurück zum Erfolg führen. Ein Filmteam begleitet sie exklusiv bei ihrem unkonventionellen Krisenmanagement durch die turbulente Saison 2003/04 bis zum Duell mit dem Erzrivalen Madrid. Das Aufregende: Das Filmteam (und die Zuschauer) erleben hautnah mit, was "Transparenz" bedeutet: Die Kamera ist bei millionenschweren Vertragsverhandlungen dabei, bei intimen Managementrunden und natürlich bei den alles entscheidenden Spielen. Am Ende gibt's ein Happy End - doch die 89 Minuten davor sind ein echter Fußballkrimi...


Auf einen schönen Fußball-Abend !!! :):):)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.624.291 von Barcaman am 17.05.06 16:43:37ich bin für Lehmann :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.624.513 von twotto am 17.05.06 16:54:51:mad:

Menno twotto,

Du darfst doch nicht auf Looser setzen,
nur weil da die Gewinnquoten besser sind.
Von mir aus darf er ja auch sensationell halten,
aber den Titel holt Barca !!! :p

:keks:

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.624.658 von Barcaman am 17.05.06 17:01:40Hallo Barca!

ich denk mal Du wirst heut noch was zu `feiern` haben-wenns schon mit PRC derzeit nicht danach aussieht...
BARCA wirds machen!!!!

Mein Tipp 3-1
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.624.658 von Barcaman am 17.05.06 17:01:40ach Barca , mein Herz liegt nun mal am englischen Fußball :( und manchmal ist das sehr traurig :cry: , aber mit lehmann wär das nicht passiert :p

Trotz alle dem , Glückwunsch Barca ;)
51. Eurovision Song Contest 2006 - - - 20.Mai 2006- - - Athen

Lordi mischt alle auf . :D

21 Uhr ARD



http://www.ndrtv.de/grandprix/
Mi, 24.05.2006
23:15
bis
02:40

WDR

No Direction Home - Bob Dylan
Regie: Martin Scorsese


Mi, 24.05.2006
23:20
bis
02:45

BR

No Direction Home - Bob Dylan
Regie: Martin Scorsese



Fr, 26.05.2006
02:30
bis
05:55

No Direction Home - Bob Dylan
Regie: Martin Scorsese
So hier nochmal etwas übersichtlicher aufbereitet ... wenn das kein Service ist ...


Mi, 24.05.2006
23:15 bis 02:40
WDR
No Direction Home - Bob Dylan Regie: Martin Scorsese



Mi, 24.05.2006
23:20 bis 02:45
BR
No Direction Home - Bob Dylan Regie: Martin Scorsese




Fr, 26.05.2006
02:30 bis 05:55
BR
No Direction Home - Bob Dylan Regie: Martin Scorsese
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.263.079 von Barcaman am 20.04.06 21:29:37Heute, Montag 22 Uhr

ORF 1 Zusammenfassung der schrillsten momente des Life-Balls !
Heute 22.45 Uhr ARD

Zu Gast bei Beckmann:

Sein erster TV-Auftritt, nachdem man
ihn bei Schalke abservierte :( ...

Rudi Assauer und Simone Thomalla

Jetzt ab 12 Uhr Live aus Berlin

Der Weltmeister der Herzen auf der Fanmeile :)

54, 74, 90, 2010 ... werden wir Weltmeister sein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.475.714 von Barcaman am 09.07.06 12:07:17 ( auf der ARD, ZDF, DSF, Phoenix, N24, N-TV usw. )
heute, 23:50-01:20 Uhr SR SÜDWEST Ferns.
Rudolf Wijbrand Kesselaar genannt Carrell
Fast ein Selbstporträt

kam schon um 21:00 Uhr im WDR und wird am 18.07. um 20:15-21:45 Uhr
bei EinsFestival wiederholt
Die Killerwale vom Tysfjord

am 23.07.2006
um 18:00


Dauer 00:30

Im norwegischen Tysfjord versammeln sich alljährlich im Winter Hunderte Orkas: Die auch als „Killerwale“ bekannten Tiere folgen ihrer Nahrungsgrundlage, riesigen Heringsschwärmen. Einige Walschulen legen dabei höchst ungewöhnliche Verhaltensweisen an den Tag: Sie haben gelernt, wie man die Heringe zusammentreibt und dann mit einem Luftstrahl an die Meeresoberfläche katapultiert, wo die hilflos treibenden Fische eine leichte Beute sind. Auch Wale, die diese Form der Heringsjagd bislang nicht kannten, ahmen sie inzwischen nach – ein Beweis für die hohe Lernfähigkeit und Intelligenz der Meeressäuger. NATIONAL GEOGRAPHIC begleitet den weltbekannten Fotografen Amos Nachoum und eine Forschergruppe in die faszinierende Welt der Killerwale vom Tysfjord.


:D
Heute 23.8.2006

22.45 Uhr ARD
wieder da :)

HARALD SCHMIDT



anschließend
23.15 Uhr ARD
Beruf Lehrer, 90 min Doku D 2006
:eek:

Faul, überfordert, ausgebrannt: In Medien- und Elterndarstellungen kommen Lehrer selten gut weg. Über den ganz normalen Alltag an einer Realschule

Pisastudien und wachsendes Konfliktpotenzial unter Schülern setzen Lehrer unter Druck. „Man steht täglich auf der Bühne“, weiß Frau Gürtz, die Englisch und Gemeinschaftskunde unterrichtet. Wie sie mit dem schlechten Image und den Alltagsanforderungen klarkommen, erzählen Realschullehrer aus Mannheim. Das sehr persönliche Porträt von Grimmepreisträger Thomas Schadt begleitet sie in Klassen- und Lehrerzimmer, in Pausen, bei Konferenzen und Konfliktgesprächen. – Ambivalente Gefühle garantiert!
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.583.668 von Barcaman am 23.08.06 20:22:07Vorher aber ganz wichtig ...

Heute, 23.08.2006

21.00 - 21.45 (45 min.)

SR SÜDWEST Ferns.

Thailands schönste Inseln - Ao Phang Nga



Es heißt, dass der 400 Quadratkilometer große Phang Nga Nationalpark zu den schönsten und eindrucksvollsten Naturräumen der Welt gehört. Immerhin hat Hollywood diese Kulisse für "James Bond" und Leonardo di Caprio benutzt.
Eine Bilderbuch-Meereslandschaft, in der hundert kleine und wenige größere Inseln als bizarr geformte und wild bewachsene Kalksteinkegel aus dem Wasser ragen. Einige sind bewohnt. So die Insel Panyi mit einem Fischerdorf auf Pfahlbauten; "Chao-Le", Seezigeuner sind hier sesshaft geworden. Oder Ko Yao Noi, wo die 9.000 Einwohner von den Gummibaumplantagen leben. Tief in die Vergangenheit führt die Insel Khao Khian: 4.000 Jahre alte Felsmalereien geben Zeugnis vom Leben der Menschen in der Frühzeit.

:lick::lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.583.668 von Barcaman am 23.08.06 20:22:07ebenfalls heute, jedoch wie immer bei solchen Filmen
sehr spät ...

1.05 Uhr ARD
All or Nothing, GB/F 2002
In einer Londoner Hochhaussiedlung wohnt die Tristesse. Familiendrama von Mike Leigh.


Phil (Timothy Spall) und Penny (Lesley Manville) führen ein freudloses Leben in einer bedrückenden Hochhaussiedlung im Süden Londons. Die Liebe ist ihnen schon lange abhanden gekommen, einzige Abwechslung ist der Gang in die Kneipe. Der schweigsame Phil schläft morgens lange und fährt dann Taxi. Penny jobbt im Supermarkt, Tochter Rachel (Alison Garland) putzt im Altersheim. Der übergewichtige Sohn Rory (James Corden) ist ein Couchpotato, der selbst beim Essen nur Augen für die Glotze hat. Eines Tages bricht er zusammen. Der Schock rüttelt Phil wach… Typisch Mike Leigh: ein scharfer Blick für soziale und menschliche Realitäten, Tragik, Komik und viel Mitgefühl.:( Ein halbes Jahr lang entwickelt er mit seinen Darstellern die Figuren. Erst dann wird gedreht und dabei weit gehend frei improvisiert.
Fazit: Bewegende, superb gespielte Milieustudie.
( aus TV Spielfilm )

P.S.
Ich empfehle nur solche Spielfilme, die ich selbst gesehen,
bzw. mehrfach selbst gesehen habe und deren Beschreibung
in der TV Spielfilm meiner Meinung nach auch stimmig ist.
( abgesehen davon, daß sich das Anschauen aus mindestens
einem, oder wie bei diesem runterziehenden Film, aus vielen
Gründen lohnt!! )

Typisch british depressiver Prolletenalltag,
Erinnert an die guten Fime von Ken Loach.
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.584.114 von Barcaman am 23.08.06 20:52:54Ich werde mir gleich mal "Fluch der Karibik 2" reinzieehn auf DVD, da bin ich die letzten Tage garnicht zu gekommen ... ;)


Nach H.Schmidt natürlich :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.583.668 von Barcaman am 23.08.06 20:22:07danke für beide Tips:)

Schmidt hätt ich sonst verpasst und die Doku war richtig gut:)
Ein Hoch auf die Lehrer!;)
Hey Barca,

die Hauswirtschafts-Lehrerin hatte es aber in sich :eek::eek: .. da kamen alte Erinnerungen auf und ich weiß auch warum ich diesem damals öfter mal ferngeblieben bin. Kochen kann ich heutzutage trotzdem und auch garnicht mal so schlecht (sagt man mir nach) :D



Bist du etwas Lehrer ????? Oder warum dieser Hinweis ????? :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.586.735 von TimeFactor am 24.08.06 01:01:23Bist du etwas Lehrer ????? Oder warum dieser Hinweis ?????

nee :look:, härtester job ever, hab's nur einige semester ausgehalten ;)
Hauswirtschaft ist Elternsache. Deshalb eigentlich weggeworfene Zeit in der Schule.. Zu meiner Zeit gabs solchen Rotz nicht..
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.587.043 von ANOM am 24.08.06 02:19:41Hauswirtschaft hatten wir im Osten auch nicht.
Die "unterrichtende Dame" in der Doku war alledings
auch schon bissel fertig :(
Da hat man es als Schüler, auch net leicht :cry:
Time, ich hatte auf jedem Zeugnis einige unentschuldigte
Fehlstunden, manchmal auch ein höheren zweistelligen Wert ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.587.079 von Barcaman am 24.08.06 02:33:11Für alle Wissenschafts-Freaks, Sternengucker und alle anderen auch ... passende Musik gibt es auch immer dazu !! :lick::lick:




Einer der besten Dauersendungen im TV

- Prof. Haber
- Alpha bis Omega
- Earth-Views


http://www.br-online.de/wissen-bildung/spacenight/

Sehr interessant gerade auf NDR !!

NDR Fernsehen
Montag, 28.08.2006 um 23.00 Uhr (bis 23:45 Uhr)
Lebensträume
Information, D

Lebensträume

Folge 4: Hannsheinz Porst - Marxist und Millionär


'Ich bin Millionär und Marxist', outet sich der 1922 geborene Hannsheinz Porst im Februar 1968, nachdem der Nürnberger Fotogroßhändler wenige Monate zuvor unter Spionageverdacht festgenommen wurde.

Das Geständnis offenbart der deutschen Öffentlichkeit ein außergewöhnliches, zwiegespaltenes Leben und zeigt den seltsam-idealistischen Traum einer Verbindung von Wirtschaftsmacht samt Luxusleben mit sozialem und politischem Engagement. Als Erbe des 'größten Fotohauses der Welt' stampft Porst nach 1948 ein Imperium mit Verkaufsgeschäften, Fotolaboren und Druckereien aus dem Boden.

Seine Geschäftsideen holt er sich aus Amerika, seine Produkte aus Asien. Seine politische Heimat findet er als heimliches Mitglied in der SED. Die Wiederannäherung der beiden deutschen Staaten glaubt er als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit vorantreiben zu können. Im Auftrag der DDR-Genossen tritt er in die FDP ein und meldet seine Informationen direkt nach Ost-Berlin. Den 'Deutschland-Plan' der Partei kopiert er heimlich und bringt ihn gleich mit.

'Ich bin mir keines Unrechts bewusst', kommentiert Porst seine Verurteilung zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis. Nach seiner Entlassung gibt er bekannt, in seinen Betrieben die 'totale Mitbestimmung' einführen zu wollen - die Studentenrevolte der 68er-Generation scheint seine Träume zu beeinflussen.

Enttäuscht muss er miterleben, wie seine ehemaligen Angestellten und neuen 'Kapitalistchen' sein Unternehmen ausbluten lassen. Das Porst-Modell scheitert. Heute lebt der 'Marxist und Millionär' zurückgezogen auf einem Bauernhof, züchtet Rinder und fährt - ganz bescheiden - mit dem Wohnmobil nach China.


;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.660.748 von TimeFactor am 28.08.06 23:33:39Diese Perspektive Rio's kennt ihr noch nicht.

" City of God " Heute 23.30 Uhr HR
O: Cidade de Deus, Spielfilm Bras./USA/F 2002







„Stadt der Götter“ nennen die Bewohner spöttisch ihre Barackensiedlung am Rand der Millionenmetropole Rio de Janeiro. Hier regieren Gewalt und Drogen, die Jungen wachsen zu Verbrechern heran. Sie reiben sich in einem Bandenkrieg auf, der 1977 beginnt und über die Jahre blutig eskaliert. Dadinho, genannt „Löckchen“ (Leandro Firmino da Hora), strebt die Vorherrschaft auf dem hart umkämpften Drogenmarkt an. Sein Freund Buscapé (Alexandre Rodrigues) will dem Teufelskreis entfliehen, um Fotograf zu werden. So wird er zum Chronisten eines sich selbst zerstörenden Viertels…Für die unglaubliche Authentizität des Films bürgen Autor Paulo Lins, der selbst in „Cidade de Deus“ aufwuchs und den gleichnamigen Roman schrieb, sowie die 110 Laiendarsteller, die meist ebenfalls aus dem Slum stammen. Statt auf geschliffene Dialoge zu setzen, umriss Regisseur Fernando Meirelles („Der ewige Gärtner“) nur grob den Aufbau der Szenen, die Wahl der Worte überließ er seinen Akteuren selbst.

Die grausam schöne Milieu-studie und Gangstersaga
konnte viele internationale Preise abräumen und
wurde 4 mal für den Oscar nominiert.

Die Stimme des Protagonisten und Erzählers Buscapé,
wird übrigens durch Xavier Naidoo synchronisiert.

Kritiken:
„City of God“ ist ein Film, ( ... ) den jeder
gesehen haben sollte. Durch seine Ehrlichkeit und
seine Erzählweise wird er wahrscheinlich schon
bald zum Klassiker. Deshalb: Unbedingt ansehen,
einen derart grausam schönen Film wird es lange
nicht mehr geben.

Ein Film wie ein Faustschlag: Das grimmige Portrait
der Gewalt in den Slums von Rio schockiert und bewegt.

Wütende, rastlos voranpreschende Milieustudie über
das Leben im Hexenkessel der Armut.

"City of God" ist nicht nur ein starker Beitrag zum
Kino, er ist auch ein starker Beitrag zur soziologischen
Situation Rio de Janeiros und Brasiliens.

„City of God“ ist ein faszinierender, erschreckender, lebendiger Film, der von manchen mit Scorseses „Goodfellas“ und „Gangs of New York“ verglichen wurde, und tatsächlich gewisse Ähnlichkeiten mit beiden Meisterwerken aufweist. Alle drei Filme sind gnadenlos und zutiefst human, verzichten auf moralische Werturteile und Predigten und halten uns den Spiegel vor Augen über die Welt, in der wir alle leben. Die City of God ist ein „Sperrbezirk“, doch zugleich untrennbar mit dem Rest der Welt verbunden.

Absorbierendes, episches Porträt eines unbarmherzigen Stadtviertels.

__________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.675.608 von Barcaman am 29.08.06 21:34:26Sehr GEILER Film auf jeden Fall ! Unbedingt anschauen, wenn noch nicht geschehen. Hab ich vor 2 oder 3 Jahren bereits gesehen und war begeistert ... :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.675.673 von TimeFactor am 29.08.06 21:39:44Achtung!
das betrifft uns bald ... :D

Heute, Dienstag, den 05.09.2006
ZDF 22.15 - 22.45

37º
Geld wie Heu - Die Sorgen von Millionären
Dokumentationsreihe, Deutschland, 2006
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.497 von Barcaman am 05.09.06 22:05:52Tja , der Doc hat keine Zeit und die Ise wär auch im Stall glücklich..
Das Geld haben halt immer die Falschen;)
Ich wünsche Euch allen auch ein Prima-Weihnachten :)

Kann diesen Weihnachts-Klassiker mit Jimmy Steward
empfehlen:

23.05 Uhr ZDF
Ist das Leben nicht schön?
O: It’s a Wonderful Life, USA 1946

Traurige Weihnacht: Hochverschuldet hält George Bailey (James Stewart) sein Leben für völlig sinnlos. Er wünscht sich, er wäre nie geboren – und stürzt sich in den eisigen Fluss. Engel Clarence (Henry Travers) rettet ihn und führt ihm vor Augen, was aus dem Ort und seinen Bewohnern geworden wäre, hätte George nie gelebt…Frank Capra („Mr. Smith geht nach Washington“) gelang mit seinem für fünf Oscars nominierten Märchen der ultimative Feelgood-Film – und das ganz ohne den üblichen Kitsch. ( TV Spielfilm )



Ein Märchen für Erwachsene :)

P.S.
aus Wikipedia: Angeblich zeigen Psychiater ihren Patienten diesen Film, um sie zu beruhigen.
Der Film soll ein so genanntes "Feel-Good"-Gefühl hervorrufen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ist_das_Leben_nicht_sch%C3%B6n%…
1.40 Uhr ARD

Under Fire
O: Under Fire, USA 1983



Russell Price (Nick Nolte) ist in Krisengebieten zu Hause. Die preisgekrönten Bilder des Fotoreporters gehen um die Welt. 1979 lockt der Söldner Oates (Ed Harris) den Profi in das von Diktator Somoza unterjochte Nicaragua. Am Ende ihrer Suche nach Rebellenführer Rafael sehen sich der eigentlich unpolitische Russell und die Krisenberichterstatterin Claire (Joanna Cassidy) gezwungen, den inzwischen Ermordeten für ein „Live“-Foto herzurichten. Nur wenn der Sandinistenführer lebt, werden die Waffenlieferungen der USA an Somoza gestoppt. Als die Guardia seinen Freund Alex (Gene Hackman) erschießt, gerät auch Russell auf die Abschußliste … Roger Spottiswoode („007 – Der MORGEN stirbt nie“) verdichtet die im Kern authentische Story zum Plädoyer für die nationale Befreiung und Selbstbestimmung in Latein- und Mittelamerika. Mit den permanent „eingefrorenen“ Szenenbildern (wenn Nolte auf den Auslöser drückt!) demontiert er die Lüge von der Objektivität der Medien.

Fazit: Harter Thriller, der klar Stellung bezieht

Antwort auf Beitrag Nr.: 28.479.382 von Barcaman am 25.03.07 00:07:29Heute Sonntag 6.5.07

20.15 Uhr RTL 2

Ich bin Sam
O: I Am Sam, Drama USA 2001




Mit der Unterstützung außergewöhnlicher Freunde zieht der geistig behinderte Sam Dawson (oscarnominiert Sean Penn) seine Tochter Lucy (Dakota Fanning) selbst auf. Aber als Lucy sieben wird und Sam ihr intellektuell nicht mehr gewachsen ist, gerät die Familienidylle aus dem Lot: Die zuständige Sozialarbeiterin will Sam seine Tochter wegnehmen und Pflegeeltern anvertrauen. Vor Gericht hat Sam keine Chance. Dennoch will er den Kampf gegen das Rechtssystem aufnehmen. Und er bekommt unerwartete Schützenhilfe: Die energische Anwältin Rita Harrison (Michelle Pfeiffer) hat eigentlich genug mit sich selbst zu tun - zunächst übernimmt sie den Fall nur, weil sie sich von ihren Kollegen herausgefordert fühlt. Gemeinsam nehmen die beiden den Kampf gegen die Justiz auf, um zu beweisen, dass Sam seine Vaterpflichten erfüllen kann.


P.S.
bissel unrealistisch/schmalzig a la Hollywood, aber Sean Penn
in der Rolle muss man gesehen haben ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.173.230 von Barcaman am 06.05.07 19:56:20Heute

0.00 Uhr N3

Asphalt Cowboy

O: Midnight Cowboy, Großstadtdrama USA 1969



Joe Buck hat die Langeweile der texanischen Provinz und seinen Job als Imbissaushilfe satt. Im Cowboykostüm reist er nach New York, um als Gigolo für reiche Damen zu Geld zu kommen. Doch er hat keinen Erfolg. Feine Damen wie Cass sind schockiert und bei anderen muss Joe sogar draufzahlen. Der heruntergekommene Kleinganove Enrico 'Ratso' Rizzo vermittelt Joe gegen Geld den Kontakt zu einem Zuhälter, doch dieser Mr. O'Daniel entpuppt sich als wirrer religiöser Fanatiker. Joe ist wütend und sucht Ratso, um sein Geld zurückzuverlangen, denn nun steht er mittellos auf der Straße.. Als er Ratso wiederfindet, entwickelt sich zwischen den beiden Außenseitern eine Freundschaft.

Regie, Drehbuch und Bester Film
Die John Schlesingers Loserballade mit Join Voight
und Dustin Hoffman erhielt 3 Oscars!
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.173.399 von Barcaman am 06.05.07 20:30:27Heute Di 22.5.07

23.50 Uhr N3

21 Gramm

O: 21 Grams, Drama USA 2003



Drei Menschen und der Tod: Der erste, Paul Rivers (Sean Penn), sieht ihm jeden Tag aufs Neue ins Auge. Der Collegeprofessor leidet an einem lebensbedrohlichen Herzfehler. Der zweite, Ex-Häftling Jack Jordan (Benicio Del Toro), bringt Frau und Kinder mit Hilfsjobs durch, bis bei einem durch ihn verursachten Crash drei Menschen sterben. Die dritte, Christina Peck (Naomi Watts), hat durch diesen Unfall Mann und Kinder verloren. Das Herz des toten Gatten wird Paul das Leben retten. Hoffnungsvoll und endlich wieder verliebt, verspricht er der wütenden Witwe, den Todesfahrer zu töten…

Mexikos Regie-Wunderkind Iñárritu ( "Amores Perros - Von Hunden und Menschen" ), dessen neuer Film „Babel“ mit Brad Pitt und Cate Blanchett am 21. Dezember startet, setzte eine aufwühlende Schicksalscollage in Szene.

http://de.wikipedia.org/wiki/21_Gramm
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.424.373 von Barcaman am 22.05.07 20:03:29Heute 22.15 Uhr Arte

Vivendi Universal
O: A Tale of Two Moguls, Kan. 2006



Doku. Wie eine gigantische Fusion zum gigantischen Reinfall wurde

Edgar Bronfman Jr., Chef des Unterhaltungskonzerns Universal, verbündete sich 2000 mit Jean-Marie Messier, Boss des französischen Mischkonzerns Vivendi. Ihr Ziel: die neuen Medien erobern. Ergebnis: ein Rekordverlust von 23,3 Milliarden Dollar und Massenentlassungen.Die flott geschnittene, spöttische Doku mixt Interviews mit Managern, Finanziers und Journalisten mit Archivmaterial.

Fazit: Größenwahn-Satire, die das Leben schrieb

Wiederholung:
Mittwoch den 4.7. um 14.45 Uhr auf Arte
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.455.763 von Barcaman am 02.07.07 20:31:45Heute: 22.25 Uhr 3SAT

Öffne die Augen

O: Abre los ojos, Psychothriller Span./F/I 1997

Das irre Original!
2001 spielte Tom Cruise im US-Remake „Vanilla Sky“.



César (Eduardo Noriega) ist ein reicher Bengel und Frauenheld. Als ihm sein bester Freund die attraktive Sofia (Penélope Cruz) vorstellt, verliebt er sich schlagartig und lässt seine aktuelle Eroberung Nuria sitzen. Die bittet César kurz darauf zu einer kleinen Spritztour und rast mit ihm in den Tod. César überlebt mit grauenhaft entstelltem Gesicht. Er verliert Sofia,
findet sie wieder und unterzieht sich einer Gesichtsoperation. Doch damit beginnt erst der wahre Albtraum… Verstörend, rätselhaft, faszinierend: Alejandro Amenábars ( "Tesis" ) zweiter Film ist ein ausgereift vertracktes Psychospiel zwischen Sein und Schein, Wirklichkeit und Wahn.
Mit seinem US-Debüt „The Others“ (2001) unterstrich der Spanier seine Stellung als Ausnahmeregisseur. Den Kinohit mit Nicole Kidman produzierte ihr Ex Tom Cruise, der zeitgleich das „Öffne die Augen“-Remake „Vanilla Sky“ drehte. Und zwar
mit seiner damaligen neuen Flamme:
Penélope Cruz! - Hüllenlos ist sie aber nur im Original. Also hier!




Ein absolut genialer Film.
Wer den im Vergleich schwächeren Film "Vanilla Sky" noch
nicht gesehen hat muss sich unbedingt zuerst diesen Film,
das Original anschauen!!!

LICHT AUS, FILM AB und sich faszinieren lassen ...


ÖFFNE DIE AUGEN!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.676.688 von Barcaman am 13.07.07 21:56:26Heute 22.45 Uhr 3SAT

"The Navigators"

-Geschichten von den Gleisen

Tragikomisches Sozialdrama von Englands altem Politfilm-
Recken Ken Loach („Riff-Raff“, „My Name Is Joe“).
Durch die Privatisierung der britischen Eisenbahn entgleist
das Leben vieler Streckenarbeiter.



„Todesfälle müssen auf eine annehmbare Zahl begrenzt bleiben.“
Über die zynischen Anordnungen ihrer neuen Chefs können die
Gleisarbeiter von Sheffield am Anfang noch lachen. Doch die
Privatisierung der britischen Bahn Mitte der 90er-Jahre macht
die Männer bald mürbe. Ihre Jobs sind in Gefahr, und die Arbeit
an den Gleisen wird bald zur lebensgefährlichen Aufgabe.

Mit trockenem Humor und Sympathie für die „kleinen Leute“
attackiert Regisseur Ken Loach die Privatisierer.

Drehbuchautor Rob Dawber war 18 Jahre lang Eisenbahner.
Er starb 2001 an Krebs, weil er zu oft mit Asbest in
Berührung kam.

Die Filme von Ken Loach sind kleine, realistische Filme über
das britisches Proletariat, über das Leben der "kleinen Leute".
Immer stark. Immer sehens-, und liebenswert :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.192.159 von Barcaman am 16.08.07 20:18:53Heute

23.10 Uhr 3Sat

Amores Perros - Von Hunden und Menschen

O: Amores perros, Mex. 2000



Komplexes Puzzle über die Bestie Mensch

Bei einem Autounfall in Mexiko City prallen buchstäblich
drei Leben aufeinander: Da ist Octavio (Gael García Bernal),
der bei illegalen Hundekämpfen absahnen will, um mit der
Frau seines Bruders durchbrennen zu können.
Während ihr Schoßhündchen Ricci ohne einen Kratzer
davonkommt, wird Model Valeria (Goya Toledo) bei
dem Unfall schwer verletzt. Schließlich stößt noch
Stadtstreicher El Chivo (Emilio Echevarría) dazu,
der nebenberuflich als Auftragskiller unterwegs ist...

Autodidakt und Spielfilmdebütant Alejandro González Iñárritu
("21 Gramm" , "Babel")
feilte drei Jahre an dem visuell packenden
und clever gestrickten Episodenfilm. Er fängt den Puls des Lebens
im Großstadtmoloch Mexiko City ebenso hart wie rhythmisch ein.

Das gewalt(tät)ige Episodendrama über drei Schicksale in
Mexiko City erhielt mehr als 45 Film- und Kritikerpreise
und war für den Oscar nominiert.


Klasse, absolut sehenswert.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.