DAX-2,44 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,50 % Öl (Brent)-3,56 %

Skandal! Weißer prügelt Schwarzen nieder! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich finde das Thema, das ja eindeutig bezug auf die Geschehnisse in Brandenburg nimmt, nicht zum Lustigmachen geeignet. Im übrigen mag zwar die "Hautfarbe" mit eine Rolle gespielt haben, aber primär geht es um die Brutalität, die hier von Mensch gegen Mensch ausgeübt wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.285.698 von Miss_Sophie am 23.04.06 08:21:27Guten Morgen, da schließ ich mich 100%-ig an, dennoch hat solche Rassendiskriminierung hier in diesem Land schon zu viel Fuß gefasst. Wir reden von Aufschwung und das wir wieder besser da stehn wollen, aber mit dem Hintern machen wir alles wieder kaputt!
Und wenn ich den Fernseher anmache denke ich ich bin in der Krabbelgruppe! Ist es denn so schwer hier mal eine Richtung festzulegen die denen zu gute kommt die Leistung erbringen mit täglicher Arbeit und endlich überzogenen Einkünften eine Steuer aufzulegen damit die Last einigermaßen gerechter verteilt wird!!
schlaufuchskiller
#2 dann waren ja die türkischen Brüder die ihre Schwester erschossen haben nicht brutal sondern liebevoll,sonst wäre der Fall ja auch eine ganze Woche in den Medien,tausende wären auf die Srasse gegangen und der Generalstaatsanwalt hätte sich der Sache angenommen.Vor einiger Zeit haben bei uns Jugendliche einen Obdachlosen angezündet der an den Folgen starb.Der Fall schaffte es gerade mal in die Lokalpresse!Was meinst du,wäre passiert wenn es ein ausländischer Mitbürger gewesen wäre?Erst nachdenken,dann schreiben :O
Ich glaube, daß die Brutalität ganz allgemein zugenommen hat. Und daß sie zunehmend als selbstverständlich hingenommen wird so nach dem Schema Heute Hiebe, morgen Liebe. Ob eine allgemeine Zunahme der Reizbarkeit (woran die Ausländerszene nicht unschuldig sein dürfte - unbeabsichtigt oder gar willentlich, sei dahingesellt) vorliegt, müßte untersucht werden. Und: nicht das Beseitigen der Symptome (z. B. durch Verabreichung gleichgültig machender Drogen) wäre notwendig, sondern an den Ursachen muß gearbeitet werden! Das ist freilich ein Standpunkt, der in allgemeinen wie auch in Spezialistenkreisen, z. B. bei den Medizinern und Psychologen, keineswegs weitverbreitet ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.285.961 von zocklany am 23.04.06 10:04:17Es ist immer "einfacher", weil so "beruhigend", wenn eine kritische Gruppe Taten, die man verurteilt, wenn sie gegen sie gerichtet sind, selbst begehen. Ein Beispiel wäre da auch der Kampfhund eines Türken, der ein türkisches Kind anfiel. Auf alle Fälle kann man es dann nicht unter Rassendiskriminierung einordnen, sondern muß endlich das Defizit an ethischen Grundwerten erkennen. Brutal handelt, wer brutal IST.
ist keine Anwort auf meine Frage.Ich bin der Meinung das bei dem Fall (Potsdam) eine Show abgezogen wird.Das eine Gruppe einen krankenhausreif prügelt passiert in Deutschland fast jedes Wochenende(leider):O
ach so, ja stimmt passiert jedes wochenende,

also fasst die gleiche aussage wie -> passiert blonden
und blauäugigen menschen ja auch,

es stellt sich allerdings die frage ob diese
fast totgeschlagen werden weil sie eben
blond und blaue augen haben, wie oft passiert das denn?

haha, ne neue szene, blonde prügeln

allerdings kommen im fall potsdam weitere details durch,
über 2 prom. im blut, opfer bereits vorher aus bus verwiesen,
selber agressiv aufgefallen etc. (nur um beide seiten zu sehn)

und das medien, vorallemm bestimmte, übertreiben
oder solche vorfälle benutzen um titelseiten zu füllen
ist nix neues, wird sich durch diskussionen nicht ändern lassen
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.340 von miom am 23.04.06 11:14:57Er soll die anderen "Schweine" genannt haben ... Der Grund? Man müßte ihn fragen, vielleicht haben sie ihn angepinkelt. Vielleicht wollte er auch etwas beweisen (mittels Aufzeichnung). Wer weiß? Es ist aber immer noch ein Unterschied zwischen Schimpfwort und Faustschlag. Ich persönlich (deutsch) bin schon von einem (deutschen) Hundehalter geprügelt worden, weil ich ihn - ohne jegliches Schimpfwort - aufgefordert habe, seinen Schäferhund, der gerade meine alte angeleinte Hündin angefallen hatte, doch anzuleinen ....

Um aber aufs Thema zurückzukommen:
Ich glaube nicht, daß die Klitschkos außerhalb von Boxring und Training auf jemanden einschlagen. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.357 von Miss_Sophie am 23.04.06 11:19:01:laugh:

und vorallem wird auf die klitschkos
ausserhalb des rings nicht eingeschlagen
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.357 von Miss_Sophie am 23.04.06 11:19:01hi sophie, wollte noch schreiben, dass
es mir leid tut was dir da passiert ist.

und nun verabschiede ich mich wieder hier,
ist ja nicht so dass ich die augen vor solchen
angelegenheiten verschliesse,

war nie in so einer situation,
glaube aber wenn ich sowas sehen würde,
eingreifen zu müssen,

allerdings kann man nicht wirklich was ändern
ausser seinen gesunden menschenverstand zu haben

und nun schönen sonntag allen,

es ist sport-we-end

erst formel 1, dann fcb,
fc basel auf sat1 schweiz (der wahre fcb:D)
und danach fc bayern,
meine frau arbeitet
und ich kann kucken was ich will
tja das lass ich mir nicht entgehen
und nicht schlecht machen,
auch wenn es wahrlich auch traurige themen gibt
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.435 von miom am 23.04.06 11:36:15Natürlich kann man nicht stets und ständig Trübsal blasen ob der bösen Geschehnisse in unserer Welt ... Es ändert nichts, es weitet die Probleme nur aus. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.748 von Miss_Sophie am 23.04.06 12:49:10wie meinst du denn das: es weitet die probleme nur aus?

du machst dich lustig über mich nur weil ich lieber sport kucke
als mich damit auseinander zu setzen?
hab ich vielleicht auch falsch verstanden.

ich denke es ist einfach nur schöner sich an anderen sachen zu
erfreuen als spekulationen von sich geben.

im politik forum wird das thema so behandelt,
also ob die verdächtigten die opfer sind,
man ärgert sich dann nur,
bringt doch nicht wirklich was?

und eigentlich gibts ja für sport und politik andere foren,
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.285.887 von schlaufuchskiller am 23.04.06 09:54:30keine sorge, der aufschwung kommt, habe heute ein interview vom argentur-weise gelesen. auch sonst sieht es doch garnicht so schlecht aus. aber wir sind ja hier nich in Wipo, deshalb noch ein kleiner Joke:

Die Berater zum US-Präsidenten: Wir sollten Iran angreifen. Bush zögert. "Wieso?"

Na, mit dem Iran-Desaster könnten wir vom Irak-Debakel ablenken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.124 von Miss_Sophie am 23.04.06 10:22:28ich glaube, daß die Brutalität ganz allgemein zugenommen hat.

sehe ich leider auch so:( rührt von der allgemeinen Perspektivlosigkeit her, aber man darf es nicht nur darauf schieben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.331 von DermitdemWolfheulte am 23.04.06 15:21:12Nein, wirklich nicht nur; ich glaube, man ist zu leicht bereit, immer wieder neue Entschuldigungsgründe für solches Verhalten zu finden. Es gibt aber eigentlich keine, denn niemand MUSS prügeln. :)
Wenn du einen Türken beleidigst und trittst, so wie der Schwarze es offensichtlich tat, dann wirst du froh sein können, wenn du mit dem Leben davon kommst. Bei manchen reicht es aus, daß du sie nur eine Sekunde zu lange anschaust. Ich bezweifle allerdings, daß die heuchlerischen Linken dann genauso Mahnwachen, Demos und Solibekundungen organisieren werden. Das paßt nämlich nicht in ihr Multikultibild und kann dementsprechend nicht politisch ausgeschlachtet werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.285.698 von Miss_Sophie am 23.04.06 08:21:27Angesichts der unsäglichen Hetze des linken Mobs mit seinem Hang zur Vorverurteilung und Lynchjustiz ist Galgenhumor das einzige, was übrig bleibt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.286.964 von miom am 23.04.06 13:40:34Der Trend geht eher dahin, die Opfer zu Tätern zu machen bzw. entlastende Beweisstücke erst gar nicht zu sichern. Beispiel: X behauptet, von Y gewürgt worden zu sein. Nichts wäre einfacher, als Schweißspuren vom Hals des X zu nehmen und mit Schweiß von den Händen des Verdächtigten zu vergleichen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.771 von Snap am 23.04.06 17:50:54..und trittst, so wie der Schwarze es offensichtlich tat, dann..

diese information habe ich nirgends gelesen, bzw. gesehen,
gibt es dafür eine quelle?
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.771 von Snap am 23.04.06 17:50:54oder schreibst du immer noch von klitschko,
weil das habe ich schon im fernsehen gesehen,
war ja ganz öffentlich und "offensichtlich"
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.771 von Snap am 23.04.06 17:50:54Benutzername: Snap
Benutzer ist momentan: Offline seit dem 23.04.2006 um 17:57

anscheinend gibt es keine quelle für die behauptung,
vielleicht muss jetzt auch von anderer seite
sonst was dummes eingeflüstert werden
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.387 von Miss_Sophie am 23.04.06 15:42:22richtig. viele leute machen dennoch was aus ihrem leben, und werden kreativ und geben nicht auf. und schlagen nicht auf irgendjmd. ein, denn der kann nichts dafür, und es löst GARNICHTS
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.948 von miom am 23.04.06 18:47:21Hättest Du die anderen Threads zum Thema auf w:o verfolgt, wüsstest Du was Sache ist! ;)



Der Überfall auf Ermyas M. am Ostersonntag in Potsdam hat sich nach Informationen der MAZ allerdings weitgehend anders zugetragen als bisher dargestellt. Demnach hatte der 37-Jährige an der Haltestelle "Charlottenhof" gegen vier Uhr bereits den Nachtbus bestiegen, um, wie geplant, einen Bekannten zu besuchen. Als jedoch der alkoholisierte Wissenschaftler (zwei Promille) - der sich zuvor mit seiner Frau gestritten hatte - beim Bezahlen der Fahrkarte mit dem Busfahrer in Streit geriet, setzte dieser den Fahrgast vor die Tür. Ermyas M. hatte sich dem Vernehmen nach heftig darüber erregt, dass der Busfahrer den Geldschein mit einer großen Menge Münzen wechseln wollte.

Kurz danach sollen die späteren Täter, einer links, einer rechts, Ermyas M. an der Haltestelle passiert haben. Der 1,97 Meter große Mann aus Addis Abeba soll danach die beiden Männer, die schon einige Meter entfernt waren, mit dem Wort "Schwein" beleidigt und zumindest einen zu treten versucht haben. Der Tritt wird durch die Zeugenaussage eines vorbeifahrenden Taxifahrers bestätigt. "Schwein" ist auf dem originalen Mailbox-Mitschnitt zu hören. Danach beschimpften die beiden Männer Ermyas M. als "dreckigen Nigger".

Das Opfer hat, anders als bisher erklärt, keine Rippenbrüche oder sonstige schwere Verletzungen am Oberkörper erlitten. Durch einen einzigen, äußerst wuchtigen Faustschlag wurde ihm der Schädelknochen an einem Auge zertrümmert, wie die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke-Katrin Scheuten, auf MAZ-Anfrage mitteilte. Dies ist das Ergebnis eines rechtsmedizinischen Gutachtens. Bisher war erklärt worden, die Täter hätten hemmungslos auf das bereits regungslos am Boden liegende Opfer eingetreten.


http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10692646/6224…
Mir ist nicht wirklich klar, wie einer mit einem einzigen Faustschlag ohne Hilfsmittel jemandem den Schaedel einschlagen kann? Ohne die Hand zumindest gebrochen zu haben!
Und selbst wenn, Muenzen sind sicherlich kein Grund, die bis dahin noch gesunde Hand zu erheben;)

VMK:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.948 von miom am 23.04.06 18:47:21Ich weiß ja nicht, in was für einem verträumten Kuhdorf du wohnst, aber es genügt nur, die Polizeiberichte der Großstädte zu lesen. Statistisch gesehen werden mehr Gewalttaten pro 100 Ausländer als pro 100 Inländer verübt. Interessiert die ganze verlogene Linke einen Scheißdreck.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.289.317 von Crissie am 23.04.06 23:11:43Das "Opfer" war besoffen. Vielleicht unglücklich gefallen? Bei 2 Promille wohl nicht unwahrscheinlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.289.329 von Snap am 23.04.06 23:14:29Um den Schädelknochen am Auge zu brechen bedarf es wohl mehr als eines Sturzes. :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.290.670 von Miss_Sophie am 24.04.06 09:20:20Wenn du das sagst... :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.295.882 von Snap am 24.04.06 15:04:35Was gibt's daran zu lachen? Ich hab schon öfter mal nen Satz mit dem Fahrrad gemacht oder vom Baum gefallen, aber was gebrochen habe ich mir nie. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.301.781 von Miss_Sophie am 24.04.06 20:26:25Me too. noch nie wurde mir was gebrochen, nur das herz manchmal:(:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.302.118 von DermitdemWolfheulte am 24.04.06 20:47:35Meins hab ich in einen Stahlkäfig gepackt; da halten die Bruchstücke wenigstens. :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.