LS Telcom Vor Ausbruch - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005754402 | WKN: 575440 | Symbol: LSX
3,180
08:06:11
Frankfurt
+1,92 %
+0,060 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Aktie der LS Telcom AG steht charttechnisch vor dem Ausbruch. Nachdem das Papier vor kurzem einen gewaltigen Satz machte, wurde dieser Ausbruch nun wieder komplett auskonsolidiert. Die Zeichen mehren sich jedoch, das das Papier die 3 Euro demnächst nachhaltig knackt. Der MACD dürfte demnächst ein Kaufsignal liefern. Da das Papier recht markteng ist, kann es bei einem überschreiten der 3€ Marke recht schnell zu einem 20-30% Sprung kommen...
bin auch überzeugt, dass es im mai deutlich nach oben, d.h. jenseits der 3,50, gehen wird...

die anstehnden news werden ein übriges dazu beitragen...

Ls ist ein absolut gesundes unternehmen, das nicht umsonst im depot der sonst so trotteligen börse online steht....
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.316.804 von Micro99 am 25.04.06 18:33:58Hallo,
alle Ampeln stehen auf grün. Für mich nur noch eine Frage von Stunden oder Minuten:D:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.517.397 von Tableman am 11.05.06 10:16:22spätestens nächste woche sind kurse jenseits der 3 reality....
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.520.211 von massiveattack am 11.05.06 12:40:37Ne kleine frage!!!

In diesem Monat wird ja was ich so rausgelesen habe über neue Lizenzen verhandelt.

Weiss schon jemand etwas genaueres oder wann die Veröffentlichung über den Ausgang der Verhandlungen bekannt gegeben wird???
Heute kackte der Kurs aber ganz schön ab!!!!:mad::mad::mad::mad:

Ich hoffe das wird nun wieder besser die nächsten Tage oder werden wir noch tiefere Kurse sehen??? Was sagt eigentlich die die Charttechnik??????
Na also, heute hättest du einsteigen können. Aber wahrscheinlich bist du es nicht, in der Hoffnung, es könnte noch billiger werden.:laugh:

Ist schon heftig, von 3,7 auf 1,96 ohne das sich die guten Aussichten getrübt haben. Es lebe unsere Zockerbörse.:keks:

mfg
na da geht doch was bei LS telcom - kaufen, günstiger Einstiegskurs!? - meinungen erbeten!

"LS telcom erzielt erfreuliches Resultat für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres"

PRESSEMITTEILUNG

Lichtenau, 2. August 2006. Für die LS telcom AG verläuft das aktuelle Geschäftsjahr entsprechend der vom Vorstand abgegebenen Prognose sehr erfreulich. Die Gesellschaft konnte in den ersten neun Monaten Umsatzerlöse in Höhe von EUR 8 Mio. erzielen, 24 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Konzernergebnis für den Zeitraum von 01.10.2005 - 30.06.2006 beträgt TEUR 702 (VJ TEUR -40).

Der Auftragsbestand der Gesellschaft beläuft sich derzeit auf EUR 8,3 Mio. und liegt damit 31 % über dem des Vorjahres. Zudem erhielt LS telcom im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres weitere Zuschläge im Gesamtvolumen von ca. EUR 2,5 Mio., bei denen Vertragsabschlüsse kurz bevorstehen.

gruß und gute trades
navacelles
Servus allerseits


Aus "Der Aktionär" - Mehr aus der aktuellen Ausgabe siehe Thread: Der Aktionär Empfehlungen * Ausgabe 33/2006


Titelstory: 6 heiße Aktientipps. Kaufen Sie diese Hot-Stocks bevor sie durchstarten. Darunter auch LS Telcom, Wachstumswert mit Kusfantasie, 2007er KGV bei 11, hoher Cashbestand dient als Risikopuffer, spekulative Anleger sollten einsteigen. Kursziel 3,50 Euro.
So, bin seit heute wieder dabei.

Ende September wird das Geschäftsjahr abgeschlossen.

Bis dahin sollte ein JÜ von ca. 1 Mio drinsein.

Ich erwarte also bis November (Bekanntgabe der Zahlen) Kurse um mind. 3 Euro.
22.09.2006 18:08
euro adhoc: LS telcom AG (deutsch)

euro adhoc: LS telcom AG (Nachrichten) / Fusion/Übernahme/Beteiligung / Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

-------------------------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ------------

22.09.2006

Ad-hoc Meldung der LS telcom AG, Lichtenau, 22.09.2006

Der Vorstand der LS telcom AG gibt bekannt, dass die Gesellschaft heute einen Vertrag zur Übernahme der gesamten Geschäftsaktivitäten und Vermögensgegenstände von CTS International SA, Paris im Bereich Spectrum Management unterzeichnet hat.

Die Übernahme des Geschäftsfeldes "Spectrum Business" von CTS International SA erfolgt im Wege eines Asset-Deals. Die übernommenen Geschäfte werden von LS telcom künftig über eine neu zu gründende Tochtergesellschaft mit Sitz in Paris fortgeführt werden.

Der Transfer des Geschäftsbereichs "Spectrum Business" von CTS International SA zur LS telcom AG umfasst einen Kundenstamm im Bereich der Regulierungsbehörden in ca. 20 Ländern. Desweiteren erwirbt LS telcom mit dieser Transaktion sämtliche Rechte an der Software "Ellipse Spectrum", einer Systemlösung mit sehr gutem Renommee im Bereich der Frequenzverwaltungen.

Durch diese Akquisition baut LS telcom seine marktführende Stellung im Segment Systemlösungen, insbesondere für Regulierungsbehörden, weiter aus, stärkt seine Präsenz im gesamten französischen Sprachraum und erhält zusätzliche Verstärkung im Produktvertrieb. Der übernommene Kundenstamm birgt daneben sehr gutes Potenzial für Upgrade- und Neugeschäft.

Rückfragehinweis: Harald Ludwig Tel.: +49(0)7227 9535 705 hludwig@lstelcom.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 22.09.2006 17:32:23 -------------------------------------------------------------------- ------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.115.881 von fredolin22 am 22.09.06 23:11:04Hallo fredolin,

huiih --- viele Fragen tauchen auf!!

Was bedeutet die Übernahme für lstelcom an Umsatz?
Wieviel musste lst dafür bezahlen?

Wieviel positiver cash-in wird dadurch generiert?

Vielleicht können wir mal einige Fragen in diesen (relativ ruhigen
thread) bringen.

Viele Grüße

K.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.115.881 von fredolin22 am 22.09.06 23:11:04habe die Aktie bishr nur uf der Watchliste gehabt seit dem Aktionär´s-Empfehlung Anfang August, nun werde ich mir Montag auch welche ins Depot legen. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.122.051 von weltmeisterdeutschland am 23.09.06 11:57:25Zumindestens hat man ja Cash für einen Zukauf und ist Schuldenfrei !
Kaufpreis wird man sicherlich stillschweigen vereinbart haben. Für Umsatz und Ergebniss wird es bestimmt einen erheblichen Schub nach vorne bringen. Vielleicht werden die Gewinnprognosen demnächst angehoben.





24.02.2006
BetaFaktor

Die Experten von "BetaFaktor" sehen für die Aktie von LS telcom (ISIN DE0005754402 / WKN 575440) ein Kursziel von über 3 Euro.

Die LS telcom AG dürfte bei der nächsten im Mai stattfindenden Regionalen Radiokonferenz (RRC06) der börsennotierte Winner sein. Das in Lichtenau ansässige Unternehmen biete Dienstleistungen und Software in den Bereihen Funknetzplanung und Spectrum-(Frequenz-)Management. Dabei würden Kunden wie Mobilfunkbetreiber, Rundfunkanstalten und Regulierungsbehörden, die die Frequenzen/Linzenzen vergeben würden, bedient.

Anzeige

Dr. Manfred Lebherz, Vorstand der LS telcom, zeige sich im Gespräch mit den Experten von "BetaFaktor" zuversichtlich. Zukünftig werde an mehreren Fronten Fantasie entstehen, vor allem durch die Digitalisierung des Rundfunks und Fernsehens und damit einhergehendem Bedarf für die Softwarelösungen der LS telcom. Die Erwartungen wolle Lebherz jedoch nicht zu hochschrauben. Allerdings solle in den kommenden Jahren wieder an die frühere Profitabilität angeknüpft werden. "15% Umsatzrendite nach Steuern sind in diesem Geschäft möglich", so Lebherz.

Der Umsatz solle sich im niedrigen zweistelligen Prozentbereich verbessern. Für das laufende Geschäftsjahr (30.09.) würden die Experten sehr konservativ kalkulieren und einen Umsatz von 10 Mio. Euro und ein Ergebnis von 0,5 Mio. Euro prognostizieren. 2007 würden sie den Umsatz bei 11 bis 12 Mio. Euro und den Gewinn bei mindestens 1 Mio. Euro erwarten. Der aktuelle Cash-Bestand der schuldenfreien LS telcom dürfte bei rund 5,5 Mio. Euro liegen. :)Sollte sich die Gelegenheit bieten, sei es durchaus möglich, dass es zu dem einen oder anderen kleinen Zukauf komme.:) An der Börse werde das Unternehmen derzeit mit 13 Mio. Euro bewertet - da sei noch Luft drin.

Mit einem Kursziel von über 3 Euro empfehlen die Experten von "BetaFaktor" gleich eine erste Position der LS telcom-Aktie zu kaufen und bei Rücksetzern in den Bereich von 2 Euro nachzulegen.
0,5 Mio Gewinn für das laufende GJ erstaunt mich ein bisschen.
Ich erwarte schon mehr. Zum Ende Q3 waren das doch bereits 0,7 Mio.
Ach, so, jetzt sehe ich, daß die Beta-Faktor-Schätzung bereits vom Februar war....

Wer postet denn so altes Zeug:look:
So, Zahlen sollten jetzt bald kommen.

So wie das aussieht, dürften die wie bereits erwähnt nicht schlecht ausfallen.

Man darf gespannt sein...
Also, es war wohl nichts mit den erwarteten 1 Mio. Gewinn.

Den Abschlag jetzt finde ich aber nun doch ein bisschen übertrieben.

Ich bleibe auf jeden Fall erst mal dabei.
Ich verstehe das nicht: Jahresüberschuß fast verdoppelt, EBIT nahezu verdreifacht!!!!!!!!!!!!!!!!!

Um die 2,60 sind doch Einstiegskurse - oder?

gruß
navacelles
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.993.558 von fredolin22 am 17.01.07 21:54:06Ach das geht hier einfach immer wieder mal so ab.
Wenn du investiert bist, dann verkauf einfach ab 3,2€ und dann fallen die wieder auf 2,5€ oder noch tiefer und kauf wieder ein.
Alle 3-5 Monate passiert das mit LS Telcom einfach. Der Wert ist schön markteng also verpass den Zeitpunkt nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.021.887 von fredolin22 am 18.01.07 21:52:50Ich finde das normal.
Wenn sich bei ls telcom der Kurs derart verändert, waren bisher immer die Umsätze hoch.
Warten wir mal ab. Es kommt bestimmt bald eine Nachricht.
Und bitte vergesst nicht, dass der Kurs bei gleichen Umsätzen genau so schnell in den Keller geht.
Ich denke, dass finanzkräftige Institutionen den möglichen mega-deal nicht verpassen wollen und daher einsteigen. Und bei negativer Aussicht werden die "paar" Aktien eben mit Verlust wieder abgestoßen.
Und wir sind bald wieder bei 2.4x€....
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.024.426 von wonck18 am 19.01.07 01:13:16Merkwürdig: LS Telcom meldet gestern im Geschäftsbericht das der Jahresüberschuß um 94,9% gesteigert wurde und das die weiteren Aussichten hervorragend sind aber niemanden scheint es zu interessieren.
Wann wird diese Perle mal wachgeküsst?
Gestern?
Der Abschluß ist aber schon länger bekannt.

Ich denke, daß die Andeutung, daß nächstes Jahr mit erhöhten Kosten zur Integration der übernommenen französichen Firma gerechnet werden muß, für ein bisschen abwartende Haltung sorgt.
Hallo an die letzten Treuen. Wie sieht es in die Zukunft blickend bei LS Eurer Meinung nach aus?

OBe
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.053.708 von OnkelBernd am 01.03.07 18:46:27Hallo,

gut sieht es aus. LSTELCOM hat eine wirklich stabile Geschäftsentwicklung vorzuweisen und ich rechne mit einer steigenden Aktie.

Viele Grüße
K.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.164.109 von NOMA23 am 07.03.07 13:29:49Folgendes schreibt der Hanseatische Börsendienst in 02/2007

Vor rund einem Jahr haben wir die Aktie von LS
telcom in unserem Börsenbrief herausgestellt. Obwohl
sich das Unternehmen wie von uns erwartet
positiv entwickelt hat, ist der Aktienkurs bisher noch
nicht so richtig in Fahrt gekommen. Vor wenigen Tagen
hat das Unternehmen den Geschäftsbericht
2005/06 vorgelegt. Wir nehmen dies zum Anlass, diesen
Titel noch einmal als Value-Analyse aufzuarbeiten.
Zur Erinnerung: LS telcom ist einer der führenden
Anbieter von Dienstleistungen und Software im
Bereich der Funknetzplanung. Die Produkte und Systemlösungen
im Bereich Software und Consulting
finden weltweiten Einsatz bei Mobilfunkbetreibern,
Rundfunkanstalten und Regulierungsbehörden.
Gewinn nahezu verdoppelt
Vor rund einem Jahr haben wir für den Titel ein
wachstumsstarkes Geschäftsjahr mit einem
Umsatzanstieg auf 10,2 Mill. Euro und einen Gewinn
je Aktie von 0,16 Euro prognostiziert. Das
Umsatzwachstum auf 10,5 Mill. Euro (Vorjahr: 9,1
Mill. Euro) und den erheblichen Gewinnsprung um
fast 100% auf 0,15 (0,08) Euro haben wir in dieser
Größenordnung auch erwartet, unsere Planzahlen
hat LS telcom damit recht genau erreicht (vgl.
Börsenbrief 4/06). Die operativen Verbesserungen
zeigen sich auch in den Bilanzrelationen, die sich
noch einmal verbessert haben. So wurde die ohnehin
bereits sehr komfortable Eigenkapital-Quote von 79
auf 81% gesteigert, die liquiden Mittel stiegen im
Jahresvergleich von 5,1 auf 5,5 Mill. Euro an. Damit
beträgt die Liquidität der Aktie 1,03 Euro. Neben der
weiteren Aufpolierung der Bilanzdaten verbesserte
LS telcom die Marktstellung nach Ende des
Geschäftsjahres im September 2006 durch die
Akquisition des französischen Wettbewerbers CTS
International im Bereich Spectrum Management.

Positiver Ausblick
Im abgelaufenen Geschäftsjahr profitierte LS telcom
von der Einführung neuer Funkdienste wie Mobile TV
und der Digitalisierung des klassischen Rundfunks.
Auch der Ausblick fällt positiv aus: Das Management
spricht von der besten Auftragslage seit Jahren. Der
Auftragsbestand wird mit immerhin 9,7 (6,7) Mill.
Euro angegeben. Für die Aktie sieht der Vorstand
noch „erhebliches Kursanstiegspotenzial“ für den
Fall, dass es gelingt, die viel versprechenden
Aussichten in weiteres Umsatzwachstum und eine
Steigerung der Profitabilität umzusetzen. Der
Vorstand zeigt sich zuversichtlich, dass dies gelingen
wird und begründet diese Zuversicht auch plausibel.
So wird in den kommenden Jahren eine anhaltend
hohe Nachfrage nach Lösungen für den Aufbau von
Funknetzwerken der öffentlichen Sicherheit und durch
neue Medien im digitalen Rundfunk erwartet. LS
telcom will hiervon kräftig profitieren, da man nach
Überzeugung des Managements „entscheidende
Kompetenz- und Technologievorteile gegenüber dem
Wettbewerb“ besitzt.

Aufstieg zur Value-Aktie
Nach dem sehr guten Geschäftsjahr und dem nur
moderaten Kursanstieg ist die Aktie von einem
Turnaround-Titel zu einem echten Value-Titel
aufgestiegen. Der aktuelle Börsenwert liegt nur knapp
über dem Eigenkapital und jede Aktie ist mit einem
Euro Liquidität unterlegt. Für das laufende
Geschäftsjahr trauen wir LS telcom einen Gewinn je
Aktie von 0,23 Euro zu, was einem KGV von knapp
11 entsprechen würde. Bereinigt man dieses KGV
um die hohe Netto-Cashposition, dann würde sich
sogar ein KGV von 6 bis 7 ergeben. Unser Fazit
somit: LS telcom ist derzeit als grundsolides und
fundamental bestens abgesichertes Investment
einzuordnen. Wir veranschlagen den fairen Wert der
Aktie aktuell auf 3 Euro bis 3,50 Euro.
Aktienkurs läuft operativer Entwicklung hinterher
Der Aktienkurs läuft der starken operativen
Entwicklung somit derzeit noch deutlich hinterher
und spiegelt aus unserer Sicht die Wachstums-
chancen der kommenden Jahre nicht angemessen
wider. Wir gehen jedenfalls in den kommenden
Geschäftsjahren von weiterhin erfreulichen Umsatzund
Gewinnwachstumsraten aus. Die vor einem
Jahr von uns genannten langfristigen Kursziele im
Bereich von 4 bis 5 Euro erscheinen uns nicht
unrealistisch. Dieser Titel unserer Turnaround-
Favoritenliste hat operativ die Trendwende bereits
erreicht, allein der Aktienkurs ist noch nicht recht
angesprungen. Für Anleger, die hier bisher noch
nicht investiert sind, eröffnet sich somit eine attraktive
Einstiegschance – Kaufaufträge bitte strengstens
limitieren.
bei tradegate

10000 0.355 0.376 10000 36.00 +9.373,68


--------------------------------------------------------------


tagessieger mit 9.373,68 % Kursanstieg an einem tag.

Hoffentlich geht es morgen auf diesem Niveau weiter ;);)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.470.325 von lerchengrund am 24.03.07 02:55:21LS Telcom - AUSBRUUCH

Geld schon bei 2,66

200-er überwunden
nur weisse kerzen
moneyflowindikator steil nach oben...

noch hat frick nicht gepusht
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.115.377 von umkehrformation am 03.05.07 16:41:22LS Telcom - jetzt aber .... 2,69


über alle Durchschnittslinie drüber und
die enge Bollinger-Spanne geknackt...
LS Telcom hat übrigens den Halbjahresbericht veröffentlicht.


http://www.lstelcom.com/d/frames/frameset_investor.htm


Umsatz +18%, verdient 5c (Vj. 0c), aber man will in den nächsten 12 Monaten nur 8 Mio. umsetzen, das kommt mir etwas wenig vor.


mfg
sbb
sorry, da ist mir ein Fehler unterlaufen, das war der Hj-Bericht des Vorjahres.

War echt keine Absicht!

Aber wie ich gesehen habe, hat es eh niemand bemerkt bzw. interessiert.


mfg
sbb
Dann kommt hier der aktuelle Halbjahresbericht
________________________________________________________

21.05.2007

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Ad-hoc Meldung der LS telcom AG, Lichtenau, 21.05.2007

Halbjahresfinanzbericht

Der Vorstand der LS telcom AG gibt die folgenden Geschäftszahlen bekannt: Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete die LS telcom Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 7.673 (VJ 5.279) und damit etwa 45 % über denen des entsprechenden Vorjahres-Vergleichszeitraums. Das Betriebsergebnis (EBIT) für den Berichtszeitraum konnte gegenüber dem Vorjahr mehr als vervierfacht werden und beläuft sich auf TEUR 827 (VJ TEUR 175). Das Konzern-Periodenergebnis beträgt TEUR 811 (VJ TEUR 253), womit sich für das erste Halbjahr ein Ergebnis je Aktie von EUR 0,15 (VJ EUR 0,05) ergibt. :) Der derzeit im Konzern vertraglich gesicherte Auftragsbestand beträgt EUR 11,8 Mio. (VJ EUR 9,7 Mio.). Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im zweiten Halbjahr noch Umsatzerlöse von EUR 5,2 Mio. erzielen. Der Vorstand sieht gutes Potenzial für weiteres Wachstum und rechnet damit, die Profitabilität der Gesellschaft weiter steigern zu können sowie das für das aktuelle Geschäftsjahr geplante Umsatzwachstum und ein positives Ergebnis zu realisieren.

Rückfragehinweis: Harald Ludwig Tel.: +49(0)7227 9535 705 HLUDWIG@LSTELCOM.Com

Ende der Mitteilung euro adhoc 21.05.2007 16:33:36 --------------------------------------------------------------------
mit dieser Formulierung kann ich leider gar nichts anfangen:

\"Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im zweiten Halbjahr noch Umsatzerlöse von EUR 5,2 Mio. erzielen\".


Soll das bedeuten, wenn keine neuen Aufträge generiert werden können ,dann brechen die Umsatzzahlen wieder ein oder wird generell der Umsatz im ersten Halbjahr eingefahren?

Welcher Spezialist fühlt sich angesprochen und kann weiterhelfen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.406.797 von lerchengrund am 21.05.07 17:58:49Hallo lerchengrund
m.E. sind die 5,2 Mio. € Umsatzt im restlichen Halbjahr gesichert der restliche Auftragsbestand wird erst im nächten Jahr umgesetzt.
"Der Vorstand sieht gutes Potenzial für weiteres Wachstum und rechnet damit, die Profitabilität der Gesellschaft weiter steigern zu können " Damit dürfte wohl im 2. Halbjahr eine noch höhere Umsatzrendite erzielt werden.
... heute vormittag lief eine 120.000 Stück order in Frankfurt zu 2,75 €!!
Ob alle die Cash-Unterfütterung des Kurses kennen?!
da tut sich was!

Martkapitalisierung 14,68 MIO.

heute 120.000 * 2,75 = 330.000

dies entspricht 2,25 %

da dürfte einer bald die meldeschwelle überschreiten oder hat es jetzt vollbracht.

da wird bald eine Meldung kommen.

----------------------------------------------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.503.196 von lerchengrund am 05.07.07 13:23:36Hallo lerchengrund,
ist zwar schon 10 Tage her Dein Eintrag aber ich häng mich bei Dir hinten dran.
Letzte Börse Online (Nr. 29, S. 62) LS Telcom ist aus Platzgründen, d.h. geringer Börsenwert und ein niedriger Streubesitz, aus der Datenbank des Small-Cap-Bereiches herausgenommen worden. Was hältst Du davon? Ist die Aktie noch interessant?
lieber dabeibleiben, als zu billig abgeben!

ist natürlich eine Sauerei, wenn wir Kleinaktionäre jetzt ausgehungert werden!

ich warte aber ab!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.701.423 von lerchengrund am 15.07.07 18:52:53Hallo lerchengrund,
danke für Deine Antwort. Ich werde (noch) dabei bleiben, bin ja 5 Jahre schon dabei und hatte auch einmal vor zur Hauptversammlung zu fahren, na vielleicht das nächste Jahr. Aber ich glaube da stehen wir im Kurs auch nicht höher als heute.
Bis neulich.
20.07.2007

LS telcom AG mit Sitz in Lichtenau - Wertpapier-Kenn-Nr. 575 440 - ISIN DE0005754402

Mitteilung gemäß § 26 Abs. 1 Satz 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

(Veröffentlichung einer Mitteilung gem. § 21 Abs. 1 WpHG nach Maßgabe von § 26 Abs. 1 Satz 1 WpHG)

Die IFM Independent Fund Management AG, Austrasse 9, 9490 Vaduz, Fürstentum Liechtenstein, hat uns mit Schreiben vom 11.07.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG als Treuhänder für den Fonds Scherrer Small Caps Europe an der LS telcom AG am 5. Juli 2007 die Schwelle von 5 % der Stimmrechte überschritten hat und nun 6,81 % (Anzahl Stimmrechte: 363.332) beträgt.

Es wurde ferner mitgeteilt, dass der IFM Independent Fund Management AG hiervon 6,81 % (entsprechend einer Anzahl von 363.332 Stimmrechten) der Stimmrechte nach §22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zuzurechnen sind.

Lichtenau, 20.07.2007

LS telcom AG Der Vorstand
Langsam erkennen wohl auch die Analysten, welche Aussichten in der Aktie liegen. Allerdings hoffe ich, dass zu dem Empfehlungskurs von 2,60 € niemand mehr zum Kauf kommt. :p
________________________________________________________


LS telcom erste Käufe im Bereich von 2,60 Euro

27.07.2007
TradeCentre.de

Lichtenstein (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "TradeCentre.de" empfehlen bei der Aktie von LS telcom (ISIN DE0005754402 / WKN 575440) erste Käufe im Bereich von 2,60 Euro.

Neben Ceotronics sei die im badischen Lichtenau ansässige LS telcom ebenfalls ein großer Profiteur der geplanten Digitalisierung des Polizei- und Feuerwehrfunks. "Unsere Kompetenz liegt hier vor allem bei der Beratung und Konzipierung dieser digitalen Funknetze", erkläre CEO Manfred Lebherz den Experten im Hintergrundgespräch. "Wir sind unter anderem bereits beim Aufbau des Pilotnetzes in Hamburg stark involviert", so Lebherz weiter.

Allein für die Digitalisierung des Polizeifunknetzes plane das Innenministerium momentan rund 4,5 Milliarden Euro in die Umstellung zu investieren. Dazu würden weitere anstehende Lizenzausschreibungen aufgrund der laufenden Digitalisierung des deutschen Fernsehens kommen, die noch erhebliches Umsatzpotenzial bieten würden.

Das Unternehmen selbst sei mit seinen Softwareprodukten und Dienstleistungen für Funknetzplanung und Spektrum-Management international bereits gut aufgestellt. Dabei würden nicht nur Regulierungsbehörden, die mit der Zuteilung und Kontrolle von Funklizenzen betraut seien, zum Kundenstamm der LS telcom zählen, sondern auch entsprechend die Funknetzbetreiber, die als Lizenznehmer Nutzer solcher Funkfrequenzen seien.


In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 (30. September) habe die LS telcom-Gruppe Erlöse in Höhe von 7,673 Millionen Euro erwirtschaftet und damit die Umsätze des Vorjahreszeitraums um 45 Prozent übertroffen. Das EBIT habe dabei gegenüber dem Vorjahr mehr als vervierfacht werden können und belaufe sich auf 0,8 Millionen Euro bei einer operativen Marge von rund elf Prozent. Pro Aktie sei ein Ergebnis von 0,15 Euro eingefahren worden. "Bisher liegen wir ganz gut im Plan und werden dieses Jahr wohl als erfolgreichstes Jahr in unserer Firmengeschichte abschließen", sage Lebherz.

Erfreulich sei auch der anhaltend starke Auftragsbestand. Momentan seien Aufträge von knapp zwölf Millionen Euro vertraglich gesichert. "Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im zweiten Halbjahr noch Umsatzerlöse von 5,2 Millionen Euro erzielen", erläutere der Vorstandssprecher. Demnach würden die Experten davon ausgehen, dass auf Gesamtjahressicht rund 13 Millionen Euro an Umsätzen durchaus realisierbar seien. Bei einer anhaltend zweistelligen EBIT-Marge von elf Prozent entspräche dies einem EBIT von gut 1,5 Millionen Euro nach 0,5 Millionen Euro im Vorjahr.

"Unser mittelfristiges Ziel besteht darin, die operative Marge auf 15 bis 20 Prozent auszubauen", sage der CEO. Beim Jahresüberschuss würden die Experten erstmals mit einem Wert von über einer Million Euro rechnen, was einem Gewinn pro Aktie von rund 19 Cent entspräche. Dazu würden liquide Mittel kommen, die dem Vernehmen nach bei rund fünf Millionen Euro liegen würden.

Wegen des Barbestandes dürfte die Aktie nach unten gut abgesichert sein, zumal sich im Bereich von 2,60 Euro eine solide Unterstützung abzeichne. Im Vergleich zu anderen Unternehmen sei die Fantasie, die möglichen Aufträge im Zuge der Digitalisierung des Polizeifunknetzes mit sich zu bringen, nach Meinung der Experten in der Aktie aktuell noch nicht eingepreist. Zudem sei die Aktie sehr günstig bewertet.
Nach Ansicht der Experten von "TradeCentre.de" bieten sich bei der Aktie von LS telcom im Bereich von 2,60 Euro erste Käufe an. (Analyse vom 27.07.2007) (27.07.2007/ac/a/nw)
Übernahme durch Infineon -

oder handelt es sich um eine andere Gesellschaft?
Infineon? nene, das war ne ander Geschichte.

Zurück zu LSX:
1HJ: Umsatz * 45%
EBIT: knapp verfünffacht
EpS: von 0,5 auf 0,15
Op. Cashflow trotz massiven Forderungsaufbaus (höheres
Geschäftsvolumen)bei + 940 Mio. EUR
Weiterhin hohe Nettoliquidität von 0,89 EUR/Aktie = 32% vom
Kurs

Das 2H war zumindest in der Vegangenheit von der Ergebnisseite
stets besser als das erste.
Fantasie aus einsetzender Digitalsierung (siehe auch
ceotronics)
Kein "Aktionäre enteignendes" Aktienoptionsprogramm
Fonds (IFM für Scherrer) stockt Beteiligung auf

Warum spricht der Vorstand für das GJ 2006/07 davon, den
Umsatz im geplanten Umfang" zu steigern (was war geplant?)und
dabei ein positives Ergebnis zu realisieren. Wie soll das denn
noch verhindert werden, zumal der Auftragsbestand um 22%
angestiegen ist?????

Droht also großes Ungemach im laufenden 2H oder ist der Wert
derzeit einfach nur spaßlos unterbewertet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.296.722 von lerchengrund am 26.08.07 16:36:02Ich erwarte in den nächsten Tagen eine Presseinfo zum Verlauf des dritten Quartals. Zumindest kam Anfang September 2006 eine entsprechende Erklärung. Dann dürfte auch wieder etwas Bewegung in den Kurs kommen.

Ich habe mir mal eine Position aufgebaut.
Laut IR gibt es keine 9 - Monatszahlen, da die letzten Informationen im Halbjahresbericht mitgeteilt wurden.
schade,

mehr INFOS von Unternehmensseite dürfte doch den Kurs beflügeln;

aber man beschäftigt sich halt dann doch eher mit dem tagesgeschäft - für die nachhaltigkeit ist das natürlich auch besser.
Welcher Spaßvogel kauft eigentlich immer 7055 LSX-Aktien? (05.09, 07.09, und heute) und ansonsten...still ruht der See (mit leichter Tendenz zum austrocknen.)
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.909.271 von lerchengrund am 09.10.07 13:09:04Ich bin jetzt auch mal bei LS Telcom eingestiegen.
Ich glaube, dass der Jahresabschluss, der im November veröffentlicht wird, zumindest die Erwartungen des Marktes erfüllen wird. Vielleicht gibt es aber auch eine - hoffentlich positive - Überraschung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.202.394 von tandill am 30.10.07 13:08:04Der Kurs liegt seit Wochen festgenagelt bei 2,60 bis 2,70 EUR.

Allgemein wird erwartet, dass wegen des Projektgeschäftes das 2. Halbjahr nicht so ertragreich gewesen sein soll wie das erste. Zumindest aber der Auftragsbestand war zum Halbjahr mit 11,8 Mio. EUR um gut 2 Mio. höher als im Vorjahr und damals hat man im 2. Halbjahr auch noch über 5 Mio. Umsatz erreicht. Irritierend ist dann aber der Satz im Halbjahresbericht, wonach sich im zweiten Halbjahr aus diesem Auftragsbestand noch Umsätze von 5,2 Mio. EUR erzielen lassen und damit ca. 2 Mio. weniger als im ersten Halbjahr. Ich denke mal, dass im zweiten Halbjahr noch der eine oder andere Auftrag zu den 5,2 Mio. EUR hinzugekommen ist, der das Umsatzniveau weiter erhöht hat.

Zudem dürften die vorhandenen liquiden Mittel von 4,8 Mio. EUR (= 0,91 EUR pro Aktie) den Kurs nach unten absichern. Ich habe jedenfalls meine Aktienposition deutlich erhöht.
30.11.2007

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Ad-hoc Meldung der LS telcom AG, Lichtenau, 30.11.2007

LS telcom Geschäftszahlen 2006/2007

- Jahresüberschuss: TEUR 1.156 (i. V. TEUR 722) + 60 % - EBIT: TEUR 1.121 (i. V. 615) + 82 % - Umsatzerlöse: EUR 13,75 Mio. (i. V. EUR 10,87 Mio.) + 26 %

Lichtenau, 30.11.2007. Im Geschäftsjahr 2006/2007 profitierte die LS telcom AG wie in den beiden Jahren davor von einem positiven Marktumfeld. Sowohl der Jahresüberschuss von TEUR 1.156 (i. V. TEUR 722) als auch das Betriebsergebnis von TEUR 1.121 (i. V. TEUR 615) weisen der sehr guten Geschäftslage entsprechende, deutliche Steigerungen gegenüber den Vorjahreswerten aus.

Umsatzseitig konnte die LS telcom AG gegenüber dem Vorjahr um 26 % wachsen und im Geschäftsjahr 2006/2007 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 13,75 Mio. (i. V. EUR 10,87 Mio.) erwirtschaften. Die Gesamtleistung von EUR 15,29 Mio. übertrifft die des Vorjahres (EUR 12,82 Mio.) um 19 %.

Zum 30.9.2007 verfügte die LS telcom AG über einen Bestand an freien liquiden Mitteln in Höhe von EUR 4,60 Mio. (i. V. EUR 5,49 Mio.) und beschäftigte weltweit 117 Mitarbeiter (i. V. 98). Daneben bestehen längerfristig angelegte Guthaben in Höhe von TEUR 713.

Die positive Marktentwicklung des vergangenen Geschäftsjahres schlägt sich auch in einer entsprechend verbesserten Auftragslage nieder. Der Auftragseingang in Höhe von EUR 12,92 Mio. (i. V. EUR 11,99 Mio.) lag 2006/2007 etwa 8 % über dem des Vorjahres. Der derzeit für das Unternehmen vertraglich gesicherte Auftragsbestand beträgt EUR 10,2 Mio. (i. V. EUR 9,7 Mio.), wobei unbefristet laufende Wartungsverträge lediglich mit einer maximalen Restlaufzeit von zwölf Monaten berücksichtigt wurden. Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im aktuellen Geschäftsjahr Umsatzerlöse von EUR 6,4 Mio. (i. V. EUR 8,3 Mio.) erzielen, einige größere Projekte stehen außerdem unmittelbar vor dem Vertragsabschluss.

Der Vorstand ist aufgrund des guten Polsters an vorhandenem Auftragsbestand und hochwahrscheinlichem kurzfristigem Auftragseingang überzeugt davon, dass das Unternehmen auch im neuen Geschäftsjahr 2007/2008 weiter profitabel wachsen wird.

Rückfragehinweis: Harald Ludwig Tel.: +49(0)7227 9535 705 HLUDWIG@LSTELCOM.Com

Ende der Mitteilung euro adhoc 30.11.2007 16:14:48 -------------------------------------------------------------------- ------------
Hier die entscheidenden Sätze:



Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im aktuellen Geschäftsjahr Umsatzerlöse von EUR 6,4 Mio. (i. V. EUR 8,3 Mio.) erzielen, einige größere Projekte stehen außerdem unmittelbar vor dem Vertragsabschluss. Der Vorstand ist aufgrund des guten Polsters an vorhandenem Auftragsbestand und hochwahrscheinlichem kurzfristigem Auftragseingang überzeugt davon, dass das Unternehmen auch im neuen Geschäftsjahr 2007/2008 weiter profitabel wachsen wird.
Positiv sehe ich die Umsatzsteigerung weniger gut finde ich das Ebit, denn das sank nach meiner Rechnung auf unter 7% im 2.Halbjahr.
Wenn ich mir die Entwicklung der letzten Jahre anschaue habe ich aber keinen Grund zur Sorge, von solchen Steigerungen können viele andere nur träumen und durch den Cashbestand dürfte das Risiko der Aktie wohl eher gering sein.
Ich bin seit Börsengang in dem Papier - eine Dividende gab es nie.:(

Der Ausgabekurs wurde nie wieder erreicht - dass ich jemals die 12 Eureken wieder sehen werde, wird wohl ein Traum bleiben.

Die sogenannten Fachleute rieten damals zur Zeichnung. Hatte mich sogar gefreut, dass ich prozentual Papiere abbekam.

Eines der Mahnmale in meinem Depot zur Erinnerung an Übertreibungen.

Die Firma ist sicher solide, aber langweilig.
Keine Dividende, keine Kurssteigerungen, einfach nichts.

Stellt Euch mal vor, wo der Kurs ist, wenn die Geschäfte mal nicht so laufen. Warum es bisher keine Dividende gab, wird wohl das Geheimnis des Vorstandes bleiben. Der hält sich sicher mit einem guten Einkommen über Wasser. Was hatte ich bisher als treuer Aktionär der ersten Stunde von meinem Engagement - einen satten Kursverlust und das wars.

So, das mußte mal raus (mir war gerade mal so);)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.816.686 von otili am 19.12.07 16:57:59Tja, der Frust ist verständlich.....

Ich bin viel später (und gott sei dank viel tiefer rein, habe also noch eine größere Frustrationsgrenze.

Aber die Fakten sprechen m.E. für LSX (zumindest auf diesem Niveau)

EpS: 0,22 für 06/07 = 10,4 KGV
KbV: 0,95 bei EK je Aktie von 2,39 (nach 1H 06/07) > 2,42 Ende 06/07
Umsatz wächst (auf Jahresbasis) respektabel. EpS auch....
Verlustvortrag wird ( OK. seeeehr langsam) reduziert

Problem: LSX ist zu futzelig und m.E. macht das Unternehmen viel zu wenig dagegen. Prognose "profitabel wachsen" kann alles heißen.

z.B. Umsatz + 1% bei EpS von 0,01 Euro......

Man darf gespannt sein, ob die in Aussicht gestellten "hochwahrscheinlichen" Auftragseingänge realisiert werden können.

Grüße
Hallo an alle LS-Interessierten,
denke mal, daß die Zahlen so schlecht nicht sind, wie es der Kurs momentan widerspiegelt - oder habe ich etwas übersehen?

OBe
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.877.454 von OnkelBernd am 27.12.07 10:09:43Die Bilanz müsste heute oder morgen eingestellt werden laut Finanzkalender.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.877.660 von De Beers am 27.12.07 10:44:52Der Geschäftsbericht ist jetzt über die Homepage abrufbar.

In der Bilanz sind übrigens die alten Bilanzverluste mit der Kapitalrücklage verrechnet worden, damit zukünftig bilanztechnisch die Dividendenfähigkeit hergestellt wird. Vielleicht bringt das ja mal etwas Schwung in den Kurs.
Danke für die Info....

aber ich glaube bis zur Dividendenzahlung dauert es noch was...

mal gespannt auf den Bericht zum 1Q

Guten Rutsch allen LSX-Aktionären...
hier ganz aktuell reingestellt zum downloden:

http://www.lstelcom.com/d/frames/frameset_investor.htm


Geschäftsberichte
Geschäftsbericht 2006/2007 (1.10.2006 - 30.09.2007)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.982.540 von lerchengrund am 08.01.08 17:41:42Auch wenn der Grund eine Empfehlung des AKTIONÄRS ist, tut es meinem Depot ganz gut, dass dieser Wert endlich mal wieder steigt.

Kann jemand den Artikel mal einstellen?
Bericht zum ersten Quartal ist da.


Ebit: +76%

Nettoergebnis: +16% (Steuer!) = 0,06 (VJ 0,05) Euro je Aktie

Fragwürdig: Auftragsbestand: 10,9 Mio (VJ: 14,6) ?????


Gut: Ausblick....diesmal konkreter Umsatz unbd Ergebnis sollen steigen

Fazit: m.E. klare Unterbewertung!
Diese Aktie habe ich seit längerem in der WL.
Aber sie ist einfach zu langweilig.

Null Phantasie!

Obwohl ich auch finde, daß sie unterbewertet ist.

:confused:
Naja...langweilig ist sie momentan nicht (leider in die falsche Richtung........)

Macht sich hier IFM vom Acker?

Villeicht sollte der Vortsand mal bei 1,85 nachkaufen oder......

über ein Going Privat ]nachdenken.

Bewertung ist ein Witz, aber es juckt halt keinen

Schade

PS: Vielleicht wird am Donnerstag ja mal was zu der Aufnahme einer Dividendenzahlung gesagt
Lichtenau (aktiencheck.de AG) - Der Vorstand der LS telcom AG (ISIN DE0005754402/ WKN 575440) bestätigte am Mittwoch seine Erwartung in weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum des Unternehmens im laufenden Geschäftsjahr.

Wie das Unternehmen mitteilte, konnte es im ersten Quartal des Geschäftsjahres einen Umsatz von 3,5 Mio. Euro, entsprechend einem Umsatzwachstum von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr, erzielen. Ausgehend vom aktuellen Auftragsbestand, aus dem sich bei planmäßiger Abwicklung der Projekte für das laufende Geschäftsjahr noch Erlöse von 6,5 Mio. Euro generieren lassen, und weiteren erteilten Zuschlägen, die mit den Angaben zufolge höchster Wahrscheinlichkeit voll im laufenden Geschäftsjahr zum Umsatz beitragen werden, kann LS telcom bereits heute, schon vor Mitte des laufenden Geschäftsjahres, auf rund 90 Prozent der Umsätze des gesamten letzten Geschäftsjahres verweisen. Vor diesem Hintergrund sei der Vorstand sehr zuversichtlich, den Wachstumskurs fortzusetzen.

Die Aktie von LS telcom verliert aktuell 7,25 Prozent auf 1,92 Euro. (05.03.2008/ac/n/nw)

Quelle: http://www.worldofinvestment.com/news/intern/45131/
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.562.915 von lerchengrund am 05.03.08 22:39:25Der Luxemburger Fonds sammelt seit vielen Monaten kräftig ein
siehe die 5% Mitteilung
außerdem sieht man es an den XETRA-Umsätzen, gab es sonst nie
Welchen Fonds meinst Du?

Ich habe nur Infos über den IFM., der rund 6,8% hält.

Positiv: Die IR wird besser (siehe Pressemitteilung von gestern und Meldungen über Auftragseingänge im Internet)

Bei einem KBV von 0,82 und steigenden Umsätzen und Gewinnen bleibt leider nur die Bewertung spaßfrei
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.565.127 von Uganda2007 am 06.03.08 10:08:20Genau diesen Fonds meinte ich, der hat derzeit garantiert noch mehr als "deine" Zahl

das KGV müßte beim aktuellen Kurs auch schon einstellig sein...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.566.355 von umkehrformation am 06.03.08 11:53:14OK, war nur verwirrt wegen Luxemburg (IFM kommt ja aus Liechtenstein)

Zum KGV;

EpS war ja schon in 2006/07 = 0,22

Vortsand sagt Umsatz- und Ergebniswachstum zu, wobei Steuerzahlungen anstehen und deshalb bei einem Ebit-Zuwachs von 76% nur ein EpS-Anstieg von 5 auf sechs Cent resultierte.

Dennoch: Es reicht ja schon ein Gewinn je Aktie von 12 Cent in den kommenden drei Quartalen, um bei einem Kurs von 2,05 auf ein einstelliges KGV zu kommen.......

Geduld

War evtl. jemand (außer dem Vorstand) auf der heutigen HV?

wurde etwas zu einer etwaigen Dividende gesagt?

Gibt es Maßnahmen, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.568.901 von Uganda2007 am 06.03.08 15:48:27jau sorry lux mit liecht velwechsert...
Sie sehen im Chart die Bodenbildung und in der Bilanz einen stärker werdenden Cashflow, Sie sehen eine schnelle Entschuldung, Sie sehen neue Absatzmärkte, neue Vorstände, neuen Elan. Und drumherum stehen die Nichtwisser, Zweifler und Feiglinge ...
schade,

mehr INFOS von Unternehmensseite dürfte doch den Kurs beflügeln;

aber man beschäftigt sich halt dann doch eher mit dem tagesgeschäft - für die nachhaltigkeit ist das natürlich auch besser.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.591.853 von lerchengrund am 09.03.08 13:40:44Momentan bin ich begeistert wie lange nicht mehr von den Möglichkeiten und Gelegenheiten. Denn „psychologische Börsen“ sind für kühl agierende Börsenpraktiker wunderbare Zeiten. Plötzlich fallen uns traumhaft günstige Einstiegskurse vor die Füße...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.012.135 von lerchengrund am 01.05.08 23:48:01DIE WELT-INFLATION STEIGT! Ein Grund sind die Knappheitspreise bei den Industrie-, Agrar- und Energie-Rohstoffen. Hinzu kommt die Geldflut: Ben Bernanke fördert bewusst die Geldentwertung und wahrscheinlich nicht nur für kurze Zeit. Die Europäische Zentralbank hält den Leitzins noch stabil, ist aber ebenfalls bereits mit Inflationsraten über 3% konfrontiert, die sie eigentlich nicht tolerieren möchte – jetzt aber tolerieren muss, um den Dollar nicht endgültig abschmieren zu lassen. Zudem sorgt sich auch China über Inflationsraten in der Nähe von 10%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.022.042 von lerchengrund am 03.05.08 18:43:58Also, im Vorfeld des 1H-Berichtes bleibt bei mir nur Ratlosigkeit.

Kurs (mit Umsatz) = 1,98

Gesetz dem Fall, ich vertraue dem Management ("umsatz- und ergebnisseitig weiter wachsen"), dann erwirtschaftet LSX in diesem Jahr ein EpS von mind. 0,23 EUR (VJ: 0,22)
= KGV 08e: 8,6
= KBV 08e: 0,79 (Buchwert= 2,51)

Liquide Mittel übersteigen zinstragende Verbindlichkeiten.....

Hier hilft wohl nur Dividende, denn Aktienrückkäufe sind bei den Umsätzen sinnlos, zumal der Free-Float und damit das ohnehin geringe Interesse an der Aktie (siehe auch diesen Thread)weiter zurückginge.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.097.852 von Uganda2007 am 15.05.08 09:57:56warum ist es heute so ruhig hier im threat?
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.105.277 von lerchengrund am 15.05.08 21:54:11Weil es hier immer so ruhig ist !:(
Am 30.Mai sollen die Halbjahreszahlen kommen aber ob dann hier und beim Kurs dann mehr los ist wage ich zu bezweifeln.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.108.319 von unruhhr am 16.05.08 10:55:15dann ist action angesagt°!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.109.089 von lerchengrund am 16.05.08 12:03:36Wann die Zeit reif ist, ein Papier zu verkaufen, hängt von vielen Faktoren ab. Doch lässt sich ein systematischer Anlegerfehler klar erkennen: Oft werden Gewinner zu früh und Verlierer zu spät verkauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.117.038 von lerchengrund am 17.05.08 16:10:01Du hast recht, sofern man die Betrachtung nur auf eine Aktie per se beschränkt. Sollten andere Aktien (B und C) mehr versprechen als das Drin-Bleiben in A relativiert sich die Timing-Betrachtung.

Aktuell halte ich LS Telcom für eines der sichersten Investments mit ordentlicher Zugewinn-Chance.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.117.150 von umkehrformation am 17.05.08 16:51:35man müsste die aktie nur noch ein bischen bekannter machen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.117.290 von lerchengrund am 17.05.08 17:42:53zuckt schon nach oben!
Hallo :cool:

Die LS telcom AG hat auch im vergangenen Jahr den Erfolgsweg fortgesetzt und eine deutliche Ergebnisverbesserung erwirtschaftet. So kletterte der Jahresüberschuss immerhin auf 1,16 Mio. Euro, was ein Ergebnis je Aktie von 0,22 Euro bedeutete. Des Weiteren hat man sich bei der Gesellschaft dazu entschlossen, den noch bestehenden Bilanzverlust mit den Kapitalrücklagen zu verrechnen, so dass nun auch die Dividendenfähigkeit:cool: erreicht wurde.

Auch für das laufende Geschäftsjahr zeichnen sich wieder sehr gute Zahlen ab. So bescherte das erste Quartal dem Unternehmen schon eine kräftige Ergebnisverbesserung, und der hohe Auftragsbestand lässt den Anleger hoffnungsfroh auf das Gesamtjahr blicken. Sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis sollten erneut zweistellig wachsen. Damit weist das Papier für das aktuelle Geschäftsjahr noch nicht einmal ein KGV von 9 auf, und das vor dem Hintergrund, dass schon gut 40 Prozent des Unternehmenswerts durch liquide Mittel unterlegt sind. Ende Mai kommen Zahlen;)

dazu Fantasie aufgrund Mobile TV + Militäranwendungen :eek:

erhebliches
Kurspotenzial :lick:



DER KING :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.129.381 von Indexking am 19.05.08 22:47:00wird auch zeit!


ich sitze noch auf altverlusten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.129.689 von lerchengrund am 19.05.08 23:46:11Das charttechnische Bild hat sich im kurzfristigen Bereich zwar eingetrübt, aber noch ist nichts verloren. Es ist durchaus normal, dass es an solchen Marken zu Kämpfen zwischen Bullen und Bären kommt. Gerade hier werden gerne Fehlsignale generiert, so dass man diese Signale nicht überbewerten darf.
Trotzdem sollten wir nun höchste Vorsicht walten lassen und uns auf eine Konsolidierung einstellen, ohne jedoch in Panik zu geraten.
Noch sind die fundamentalen Grundvoraussetzungen bullish, noch müssen wir lediglich davon ausgehen, dass es eine normale Konsolidierung in einem Aufwärtstrend ist. Ob sich dieses Bild aber ändert, wird erst in den nächsten Tagen / Wochen entschieden.
Also Charttechnik bei so einem Wert (12 Mio MK) halte ich für fragwürdig. Sei's drum: Es scheint langsam nach oben zu gehen (Bewertung ist natürlich immer noch ein Witz)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.141.154 von Uganda2007 am 21.05.08 12:00:11Bewertung ist ein absoluter Witz!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.147.331 von lerchengrund am 21.05.08 22:50:51Die Zahlen sind da...

Gewinn nicht so gut...
muß man erst mal genau sichten es gibr viele Verschiebungen z.B. bei Verbindlichkeiten und Forderungen..


30.05.2008 11:20
ERS: LS telcom AG / 6-Monatsbericht 2007
LS telcom AG / 6-Monatsbericht 2007 / ERS-Dokument übermittelt von news aktuell an das Exchange Reporting System (ERS) der FWB/Deutsche Börse AG gemäß §§ 47 ff Börsenordnung.

Folgende PDF-Dokumente liegen vor: - 6-Monatsbericht deutsch

- Querverweis: Originaldokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/story.htx?nr=1201351 abrufbar -

ots Originaltext: LS telcom AG (News/Aktienkurs) Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=55366
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.203.275 von umkehrformation am 30.05.08 11:24:19Gewinn nicht so gut...

___________________________________

Das hast du aber sehr freundlich formuliert. Gewinn nach 6 Monaten 1 cent nach 14 Cent im ersten HJ des Vorjahres. Das ist ja wohl absolut enttäuschend. Bin froh, dass ich Moment noch mit einem kleinen Gewinn rausgekommen bin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.203.548 von unruhhr am 30.05.08 11:55:421. ist es nur Halbjahreszahl
2. Muß man erst mal alle Daten sichten, kan durchaus einmal-effekt sein
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.203.665 von umkehrformation am 30.05.08 12:07:14Nach den vollmundigen Ankündigungen im März ist das Zahlenwerk debakulös......

und die Prognose macht einen auch nicht froh......
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.203.665 von umkehrformation am 30.05.08 12:07:14m.E. haben die mit dem starken € ganz schön zu kämpfen
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.203.866 von unruhhr am 30.05.08 12:30:13der Euro ist aber jetzt nicht wirklich überraschend stark, das wussten die doch (hoffentlich) auch schon im März......

Also: Umsatz: -30% und EBIT -0,3 Mio (VJ: 0,44 Mio.) Euro auf Quartalsbasis...das ist einfach nur Murks....
Gut, dass in jüngster Vergangenheit die Dividendenfähigkeit hergestellt wurde

- aber von was eine Dividende zahlen?:confused:
Ich muss sagen, dass mich die Zahlen heute sehr enttäuscht haben. Noch im März wurden für das Gesamtjahr steigende Umsätze und Erträge angekündigt.
Dagegen hat sich ein deutlicher Umsatz- und Ertragsrückgang ergeben. Auch die Währungsverluste wurden zuvor mit keinem Wort erwähnt. Schließlich ist auch der deutlich negative Cash-Flow auffällig.
Dieses Ergebnis ist m. E. nicht nur mit Auftragsverschiebungen zu erklären. Für mich ist damit ein Vertrauensverlust gegenüber dem Management eingetreten. Ich habe daher heute jedenfalls die Notbremse gezogen und meine Position verkauft.

Ich drücke für alle noch investierten die Daumen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.208.598 von De Beers am 30.05.08 22:04:00Also diese "Gewinnwarnung" übberrascht wirklich nicht.

Allerdings glaube ich das "ausgeglichene Ergebnis" erst, wenn ich es sehe....(denn hierdurch würde die katastrophale Entwicklung im 2Q Umsatz -30%; Nettoverluust 300 TSD Euro gestoppt)
LSX, KNP: AENDERUNG/CHANGE OF TRADING MODEL
FOLGENDE INSTRUMENTE WERDEN MIT WIRKUNG ZUM 01.08.2008 NICHT MEHR VON
EINEM DESIGNATED SPONSOR BETREUT. AUS DIESEM GRUND WIRD DIE HANDELSFORM
VON CONTINOUS TRADING NACH ONE AUCTION GEAENDERT.

KUERZEL INSTRUMENTNAME ISIN INSTRUMENTENGRUPPE
LSX LS TELCOM AG DE0005754402 (Nachrichten/Aktienkurs) GER1
KNP CORPORATE EXPRESS NL0000852861 (Nachrichten/Aktienkurs) LUX1


SAEMTLICHE AUFTRAEGE IN DEM O.G. INSTRUMENT WERDEN AUFGRUND DER AENDERUNG
DER HANDELSFORM HEUTE NACH DEM POSTTRADING GELOESCHT.

SOLLTEN SIE NOCH WEITERE FRAGEN HABEN, WENDEN SIE SICH BITTE AN DIE XETRA
TRADING HELPLINE UNTER DER TELEFONNUMMER +49(0)69-211-11 400.


Antwort auf Beitrag Nr.: 34.662.695 von umkehrformation am 06.08.08 18:20:09EK je Aktie = 2,44 Euro

Umsatz gegenüber VJ-Quartal: +23%
Auftragsbestand: +27%

UND wieder neuen Projekte (laut Homepage, auuf der es lange Zeit sehr ruhig zuging....)

Nettoliquidität.

Aber Management spricht auch von gestiegenen Dollar-Risiken.

Fazit: Besser als befürchtet, aber nicht gut. Dennoch sehe ich mittel- bis langfristig hier enormes Potenzial......
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.666.072 von Uganda2007 am 07.08.08 08:37:29Hallo,

hier ist es so schön ruhig. Und so schön - charttechnisch -

Mein Knüller im Depot - bezogen auf die Finanzkrise - seit August
mit fast 65% im Plus.


!"!"

Na das darf ruhig weitergehen.

Viele Grüße

K.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.908.034 von NOMA23 am 11.11.08 07:33:53Upps...heute schon 9.000 Aktien gehandelt und einer kauft schön 1000er"Paketchen" in Frankfurt......

Mal schauen, was die Jungs für Zahlen bringen
Vorläufige 4Q-Zahlen sind da....


besser als erwartet und Dividende von 0,05 Eur vorgeschlagen!!!!

Ich hoffe, dass diese Div-Ausschüttung keine Einjahresfliege bleibt.

Aussichten scheinen gut zu sein (und das in diesem Umfeld)

Chapeau nach Lichtenau
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.366.213 von umkehrformation am 13.01.09 19:17:49Ad hoc - LS telcom gibt Zahlen für die ersten sechs Monate 2008/09 bekannt
13:48 20.05.09

Lichtenau (aktiencheck.de AG) - Die LS telcom AG (Profil) gibt Zahlen für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2008/2009 (zum 31.03.2009) bekannt:

Die Umsatz- und Ergebniserwartungen konnten in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres nicht erfüllt werden. Der Abbau von Forderungen aus Fertigungsaufträgen durch die Fertigstellung von Projekten einerseits und Verschiebungen bei der Vergabe neuer Aufträge andererseits führten insgesamt zu einem Umsatzrückgang auf EUR 5,1 Mio. (VJ EUR 6,6 Mio.). Auf Konzernebene ergibt sich für den Berichtszeitraum ein negatives Betriebsergebnis (EBIT) von TEUR -803 (VJ TEUR 169). Das Konzern-Periodenergebnis vor Minderheitenanteilen beträgt TEUR -986 (VJ TEUR 27). Nach Minderheitenanteilen ergibt sich ein Ergebnis je Aktie von EUR -0,20 (VJ EUR 0,01).

Der derzeit im Konzern vertraglich gesicherte Auftragsbestand, aus dem sich neuer Umsatz generieren lässt, liegt ca. 20% über dem Vorjahreswert und beläuft sich nun auf EUR 13,7 Mio. (VJ EUR 11,4 Mio.). Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im zweiten Halbjahr noch Umsatzerlöse von EUR 6,2 Mio. (VJ EUR 5,2 Mio.) erzielen. In Anbetracht der in den letzten Monaten erfahrenen Verzögerungen bei Projektvergaben erscheint das ursprünglich für dieses Geschäftsjahr gesetzte Umsatz- und Ergebnisziel nicht mehr erreichbar. Unter der Annahme der planmäßigen Abarbeitung des bestehenden Auftragsvolumens und weiterer für das Geschäftsjahr umsatzrelevanter Auftragseingänge geht der Vorstand jedoch von einem ausgeglichenen Konzernjahresergebnis aus. (Ad hoc vom 20.05.2009) (20.05.2009/ac/n/nw)

Quelle: AktiencheckAktien|DAXTecDAXDow JonesNasdaq 100weitere (Realtime-)Listen
--------------------------------------------------------------------------------
IPOs
--------------------------------------------------------------------------------
DevisenRohstoffe
--------------------------------------------------------------------------------
Forex- und CFD-TradingNews|DAXTecDAXweitere Indizes
--------------------------------------------------------------------------------
NachrichtenAnalysenAd-hocsDirectors’ DealingsKolumnen
--------------------------------------------------------------------------------
Business WireForum|GesamtforumBörseHot-StocksTalkforum
--------------------------------------------------------------------------------
BoardmailChat
--------------------------------------------------------------------------------
Lesezeichen AbstimmungenStatistikHilfe, RegelnFonds|Suche
--------------------------------------------------------------------------------
FondsRankTop-PerformerTop-BranchenTop-Regionen
--------------------------------------------------------------------------------
FondsgesellschaftenETFsNeuemissionenWissenZertifikate|Suche: Index/Tracker-ZertifikateSuche: Discount-ZertifikateSuche: Bonus-ZertifikateSuche: Alle ZertifikateDerivate-Führer (Intelligente Suche)
--------------------------------------------------------------------------------
EmittentenNeuemissionenBasiswerteSparpläneWissenHebelprodukte|Suche: Knock-OutsSuche: OSSuche: exotische Produkte
--------------------------------------------------------------------------------
Knock-Out-MapEmittentenNeuemissionenWissenAnleihen|Suche
--------------------------------------------------------------------------------
EmittentenWissenDepot|Börsenspiele
--------------------------------------------------------------------------------
Online-Broker-Vergleich?HilfeLexikon
--------------------------------------------------------------------------------
ARIVA.DE AGWerbungInhalte für Ihre WebsiteNeuigkeiten


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.